Area 51 Mystery & Esoterik Forum

Gibt es einen Gott ???

Gibt es einen Gott ???
Area 51 » Esoterik Forum » Gibt es einen Gott ???
Autor Nachricht
MGLimace
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz


Beiträge: 21
Dabei seit: 16.08.2006
Wohnort: Österreich

16.08.2006 - 13:43


Ein Mann sagte zu einem Jungen: „Ich gebe Dir einen Gulden, wenn Du mir sagst, wo Gott wohnt!“ Darauf antwortete der Junge: „ Ich gebe Dir zwei Gulden, wenn Du mir sagst, wo er nicht wohnt!“

Weißt Du über den Urknall und die Entwicklung der Planeten Bescheid? Kennst Du die Genesis im Alten Testament der Christen? Nein? Kein Grund sich zu schämen! Selbst die besten Wissenschaftler und die gläubigsten Christen wissen im Prinzip auch nichts darüber!

Der Urknall ist lediglich eine Theorie, die mal aufgestellt wurde, und die bisher nicht widerlegt werden konnte. Aber abgesehen davon geht diese Theorie schon mal von Materie aus, die (durch Implosion, wenn ich das damals im Unterricht richtig verstanden habe) zu diesem Urknall geführt haben soll. Aber woher kam diese Materie? Da muss es ja offensichtlich schon zuvor ein höheres Wesen gegeben haben, das diese Materie erschaffen hat. Richtig! Da sind wir schon bei Gott.

Im Prinzip glauben alle Weltreligionen an das gleiche. Da gibt es einen Gott, der uns alle und alles um uns erschaffen hat. Was die Religionen dann aus diesem Glauben gemacht haben, ist nur mitunter sehr verschieden. In der Genesis im Alten Testament der Christen wird es sehr eindrucksvoll geschildert: „Gott sprach: Es werde Licht!“ etc. Trotzdem ist sowohl das Alte, als auch das Neue Testament, also die Geschichte von Jesus und seinen Aposteln, keineswegs ein Tatsachenbericht von zeitgenössischen Zeugen. Die Bibel wurde erst viel später geschrieben. Das Alte und Neue Testament wurden einige hundert Jahre nach Christus geschrieben, eine Zeit, wo sogar die katholische Kirche noch die Reinkarnation lehrte, was nur sehr schnell „abgeschafft“ wurde, nachdem das Anhäufen materieller Güter innerhalb der Kirche mit der Lehre der Reinkarnation einfach nicht mehr zusammenpasste.

(Eine erste Verurteilung der Reinkarnationslehre erfolgte bereits auf der Synode zu Alexandria 399n.Chr., besiegelt wurde das Ganze durch das fünfte ökumenische Konzil im Mai 553 durch knappe Mehrheitsentscheidung).

Noch heute findet man in der Bibel einige Textstellen (wie in der Bergpredigt), die nur mit dem Wissen der Reinkarnationslehre ganz erfasst werden können. Aber das nur am Rande.
Man weiß allein von 11 Evangelien, von denen halt die 4 bekannten ausgewählt wurden. Mach Dich auch von dem Gedanken frei, dass die Apostel Lukas, Johannes, Matthias und Markus bei den Reisen mit Jesus mitgeschrieben haben. Viele der Begebenheiten in der Bibel sind in Wahrheit nie passiert. Die Bibel, so wie sie heute existiert, ist lediglich eine Ansammlung von Schriften, die anhand anschaulicher Geschichten den Menschen von damals (aber auch von heute) darlegen sollte, wie man zu Leben hat. Wenn man böse ist, könnte man sogar sagen: Die Bibel ist eine gigantische Propaganda-Schrift des Christentums.

Und diese Schriften werden uns ja auch unentwegt aufs Auge gedrückt. Dass sich die Zeiten ein wenig geändert haben und daher immer weniger Menschen unserer Zeit mit dem Inhalt der Bibel etwas anfangen können, wird von der Kirche negiert. In der katholischen Kirche muss man ja auch erst Theologie studieren, bevor man überhaupt als Priester auf die Menschheit losgelassen wird. Zumindest bei uns hier in Österreich darf ich ja gar nicht zum Studieren anfangen, bevor ich nicht die Matura (in Deutschland Abitur) abgelegt habe. Eine klare Einschränkung also. Was passiert jetzt aber mit einem ganz normalen Mann (oder noch besser Frau), der sich einfach plötzlich berufen fühlt, aber einfach nicht die finanziellen oder intellektuellen Mittel für Matura und Studium hat? Dieser darf einfach seine Berufung nicht ausüben, obwohl er sich, meiner Meinung nach, wahrscheinlich am besten dafür eignen würden, Gutes zu tun. Die Kirche braucht aber dieses Theologie-Studium! Wozu? Damit ich als Priester ganz genau weiß, was da in der Bibel drinnen steht, und alle Deutungen kenne. Gewappnet, falls man ein „schwarzes Schaf“ einige Textstellen hinterfragen würde.

Also vergiss mal den Urknall und die Schaffensgeschichte in der Bibel. Oder hast Du wirklich bis jetzt geglaubt, dass Moses mit einer Handbewegung das Rote Meer geteilt hat...?
_________________
Mehr über die kosmischen Gesetze und die Mächte um uns gibt es auf meiner Site:
Meine Bücher sind ausschließlich über Ebay erhältlich. Einfach den Suchbegriff "Limace" eingeben.
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Orakel
Rat der 33
Rat der 33

Beiträge: 4997
Dabei seit: 24.12.2003


16.08.2006 - 13:43




Zum Thema Gibt es einen Gott ??? kann ich die Websites oben empfehlen.
 
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Reefer
Grand Orient
Grand Orient


Beiträge: 25
Dabei seit: 19.08.2006
Wohnort: Berlin

19.08.2006 - 19:35


Also ich glaube das Bibel, Koran, etc. TEILWEISE dazu benutzt wurden/werden um Kriege zu rechtfertigen und Vertreibung, man sehe die Juden sie Kämpften um ihr "Israel" und haben Völker vernichtet, da das aber alles Gottes Wille ist, ist es ja OK.... so auf die art... oder die ungläubigen/goim die keine "wirklichen" menschen sind, also haben sie auch kein recht auf leben.... (ironie!)

Natürlich gibt es in den Schriften auch viel Gutes und schönes jedoch ist alles vermischt und verwirrt, ich würde deswegen auch sagen das Heilige Schriften gefährlich sind, für Menschen die keinen eigenen Willen haben, denn man bekommt ja immer eigedrückt das alles das Wort Gottes ist.... tzz nur Mensch haben das geschrieben.

grüße
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Harald
Alien
Alien


Beiträge: 773
Dabei seit: 31.03.2006


20.08.2006 - 15:07


Im Prinzip is das ne philosophische Frage.

Du wirst mit keinem auch nur irgendwie geartetem Argument bzw. Meßgerät die Existenz eines Gottes beweisen oder widerlegen können.
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300


Beiträge: 434
Dabei seit: 05.07.2005
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

20.08.2006 - 22:13


Es ist unmöglich die Existenz eines Gottes zu widerlegen und es gibt keinen Beweis dafür. <- ist das kein Gegenargument?

Es ist schließlich auch unmöglich die existenz von unsichtbaren rosa Eichhörnchen, Teekannen im Weltraum oder Spagettimonstern zu widerlegen und für die gibt es auch keinen Beweis.

Also für mich klingt der glaube an etwas unwiderlegbares Unbeweisbares nach Zeitverschwendung, da kann man doch lieber ein bisschen Psychonautik betreiben (wodurch man mit ein bisschen Übung dann die ganzen Emotionalen Vorteile von Religion, ohne die weltlichen Nachteile und das ganze Brimborium genießen kann)
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Harald
Alien
Alien


Beiträge: 773
Dabei seit: 31.03.2006


20.08.2006 - 23:34


Da haste recht, so gesehn kann man gar nix beweisen, weder deine Existenz noch meine..

Nicht umsonst ist die Existenz eines Gottes Glaubenssache.
Die daran glauben wollen sollen ruhig, die die an rosa Eichhörnchen glauben wollen, von mir aus auch. Jedem eben das seine icon_razz.gif
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Reefer
Grand Orient
Grand Orient


Beiträge: 25
Dabei seit: 19.08.2006
Wohnort: Berlin

21.08.2006 - 10:46


*lol* das ist Blasphemie!!!

Das heisst nicht rosafarbenes Eichhörnchen!

Ihr sprecht sicherlich vom unsichtbaren rosafarbenen Einhorn!! Das ist was komplett anderes icon_biggrin.gif

Ketzer *gg*
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak


Beiträge: 1331
Dabei seit: 11.02.2006


21.08.2006 - 15:06


Ob rosafarbenes Eichhörnchen oder - Einhorn, beide sind nicht beweisbar. Wobei es ja Eichhörnchen gibt und das Einhorn einer doppelten Beweisführung bedarf
    1. muß bewiesen werden das es Einhörner gibt.
    2. das es auch rosafarbene gibt.
Dies ist in keinster Weise Blasphemie
Weder der Beweis für die Existenz, noch für die Nichtexistenz eines Gottes ist blasphemisch.
So Gott uns denn erschaffen haben sollte, so hat er uns auch das Gehirn und den "freien Willen" geschenkt. Allerdings geht dieser "freie Wille" nur so weit, wie man Gläubiger dieses Gottes ist. Sobald man seine Existenz anzweifelt, ist es aus mit dem "freien Willen".
Eine - wie ich finde - ziehmlich narzisstische Haltung.
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Reefer
Grand Orient
Grand Orient


Beiträge: 25
Dabei seit: 19.08.2006
Wohnort: Berlin

21.08.2006 - 15:11


Ja is ja nur spaß´*g*

ABER!

du kannst auch nicht beweisen das es sie nicht gibt oder? also musst du das eichhörnchen im Sack lassen icon_smile.gif

und du hast vergessen das das rosafarbene einhorn auch noch unsichtbar ist, das macht es umso schwerer die farbe richtig zu deuten....

naja wie sieht es mit baumgeistern aus? kann man die beweisen? oder kann man ihre existenz widerlegen? glaube nicht
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak


Beiträge: 1331
Dabei seit: 11.02.2006


21.08.2006 - 15:52


Zitat:
... naja wie sieht es mit baumgeistern aus? kann man die beweisen? oder kann man ihre existenz widerlegen? glaube nicht
Die Nichtexistenz bedarf keinen Beweis.
Nur dadurch, daß es das Wort "Baumgeister" gibt, muß man nicht zwangsläufig auch dessen Existenz beweisen.
Die Wupdität muß auch nicht bewiesen oder erforscht werden, nur weil es das Wort gibt.
Ergo: Gott, Allah, Shiva, Buddah etc. sind auch nur existente Wörter.
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Reefer
Grand Orient
Grand Orient


Beiträge: 25
Dabei seit: 19.08.2006
Wohnort: Berlin

21.08.2006 - 16:01


Nichtexistenz (von irgendwas) bedarf ja wohl einer Behauptung (z.B. von dir) diese Behauptung musst du auch stützen können.

Und Gott Allah etc. sind nicht nur Wörter sondern eher versuche etwas zu beschreiben was man nicht beschreiben kann icon_cool.gif

Aber Nichtexistenz muss genauso bewiesen werden wie Existenz, das wäre ja total unfair.... wir können uns darauf einigen das wir beide nichts dergleichen beweisen oder widerlegen können, eben weil wir nur Menschen sind.

Das wäre ja wie wenn ich eine Batterie frage, was sie für einen Zweck hat, oder wer ihr hersteller ist.... eine Batterie kann zwar nicht denken und so, aber als symbolisches Beispiel ist es ok *g*
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak


Beiträge: 1437
Dabei seit: 16.11.2005


21.08.2006 - 16:32


Reefer hat folgendes geschrieben::
Nichtexistenz (von irgendwas) bedarf ja wohl einer Behauptung (z.B. von dir) diese Behauptung musst du auch stützen können.


Nein, denn die Frage ist sinnlos. ETWAS kann nicht nicht existieren. In dem Moment, in dem es zum sprachlichen "ETWAS" wird, kommt ihm bereits begriffliche Existenz zu, wie Ferengi bereits deutlich gesagt hat.

Weiterhin hat er auch bereits darauf hingewiesen, daß der Umstand, daß man mit existierenden Begriffen, einen grammatisch korrekten Satz formulieren kann, noch nicht bedeutet, daß dieser Satz auch einen empirischen Gehalt hat. Denn: Wie ihr beide übereinstimmt, kann man, in dem Fall, dem Begriff "Gott" keinen empirisch überprüfbaren Gehalt zuschreiben. Der Satz "Gott ist (existiert)" ist in dem Fall genausowenig richtig oder Falsch, wie der Satz "Gott ist nicht (existiert nicht)".
Er enthält lediglich keinen überprüfbaren Inhalt, ist in dem Sinne also sowohl logisch-analytisch als auch inhaltlich sinnlos. Ich persönlich vermute sogar, daß er sprachlich (als sinnvoller Kommunikationsakt) verfehlt ist.
Analog gleiches gilt für Sätze wie "Gott ist Liebe/Leben/Wahrheit etc.pp".
Sie enthalten schlechterdings keinen Inhalt, sondern bestenfalls einen Kategorienfehler.

Zitat:
Aber Nichtexistenz muss genauso bewiesen werden wie Existenz, das wäre ja total unfair....


Wie gesagt. Begriffliche Existenz wird ihnen zugestanden. Insofern erübrigt sich die Frage nach der Nichtexistenz.

Nur: Ob es diesbezüglich irgendwie über die begriffliche Existenz hinausgeht, ist weder grammatisch, noch logisch, noch empirisch sinnvoll zu beantworten. Das ist auch in etwa der Punkt auf den Wittgenstein sich bezogen hat, als er den Satz aus meiner Signatur aufgeschrieben hat.

Übrigens ist es hier wiederum ein Kategorienfehler von fair oder unfair zu reden.

Wer sich näher dafür interessiert, dem empfehle ich mal Carnap "Scheinprobleme in der Philosophie" und "Überwindung der Metaphysik durch logische Analyse der Sprache zu lesen". Aber bitte ggf. dann nicht alles kritiklos fressen, was drinsteht.
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak


Beiträge: 1331
Dabei seit: 11.02.2006


21.08.2006 - 16:50


Zitat:
... Aber Nichtexistenz muss genauso bewiesen werden wie Existenz, das wäre ja total unfair....
Wupdität existiert nicht, weshalb sollte ich beweisen, das es sie nicht gibt ?
Bevor Du das Wort Wupdität gelesen hast, wußtest Du ja auch nicht von dessen Existenz und wenn ich das Wort Gott nicht gekannt hätte, so wüßte ich auch nicht von dessen Existenz.
Es liegt in der Natur des Menschen alles um sich herum zu personalisieren.
Ein Mensch baut ein Haus.
Ein Mensch schmiedet ein Schwert.
Ein Gott macht ein Universum.
So die Auffassung des frühen Menschen. Nichts schafft sich selbst, es muß Jemand machen.
Heute wissen wir
, daß die Pest von Bakterien übertragen wird und nicht eine von Gott geschickte Plage ist.
, daß ein Gewitter nicht das Grollen Gottes ist.
, daß ein Vulkanausbruch nicht das überschäumen der Hölle ist.
, daß ich hier die schlimmsten Gotteslästerungen und Verteufelungen schreiben könnte, ohne eine Strafe von Gott befürchten zu müssen (wohl aber vom Admin.)

Im Mittelalter wußte noch niemand das es Atome gibt.
Heute GLAUBEN wir zu wissen das es sie gibt und können ihr Aussehen berechnen lassen, aber einen entgültigen Beweis gibt es nicht, da noch niemand Atome gesehen hat, um das Aussehen zu bestätigen.
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Reefer
Grand Orient
Grand Orient


Beiträge: 25
Dabei seit: 19.08.2006
Wohnort: Berlin

21.08.2006 - 20:31


Naja vielleicht hast du einfach eine falsche Auffassung von Gott, ich meine Stell dir doch mal die Fragen:

-Wenn das Universum aus dem Nichts geboren wurde und die Zeit dadurch entstand, was war vor der Zeit? Das Nichts? Die Unendlichkeit? Aber ihr habt ja gerade schön von Existenz und Nichtexistenz geredet, also was ist eure Meinung dazu, wie kann aus NICHTS -> ETWAS werden... Also wenn ich alles richtig verstehe, kann aus NICHTS NICHTS WERDEN. Oder war da doch ETWAS? Was war das kleine (unvorstellbar klein?) Etwas und wie konnte es sich so gut zu Planeten Sternen Pflanzen Tieren Menschen etc. entwickeln. Alles Zufallsprinzip? Für mich unvorstellbar! Für mich steht fast fest das etwas SEIN muss um etwas zu Erschaffen! Gott! Und wir nennen es (ihn zu sagen ist meiner meinung nach eine männliche sache und nicht gleichberechtigt -> vom mann erschaffen) YAH oder JAH oder ALLAH oder BUDDAH oder manche auch Jehova usw... ob es einen EINZIGEN GOTT gibt weiss ich nicht, kann ich auch nicht wissen, deshalb möchte ich auch nicht daran festhalten, aber es hat schon etwas besonderes an sich, also Ein Gott statt mehreren ..

-Das Universum soll nicht unendlich sein, d.h. es hört irgendwann auf. Aber was ist dahinter sozusagen? Es gibt unendlich möglichkeiten nur die Theorie das NICHTS ist explodiert ist sowas von komisch und ich nehme sowas auf keinen Fall an. Vor allem kann Nichts nicht explodieren, und was hat die Explosion ausgelöst? Vor der Explosion gabs ja angeblich noch nicht mal die Zeit, wie soll das alles funktionieren?

Also für mich steht fest das die Urknall Theoretiker vollkommen in der Beweispflicht sind, das ist unsinnig schon fast zynisch... icon_biggrin.gif

Also Guten Abend
-
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33


Beiträge: 596
Dabei seit: 14.02.2006


21.08.2006 - 22:03


Ich denke "Gott" ( einer der vielen Namen ! ) ist in uns : WIR SIND GOTT !

Z.B. die kathol. Kirche hat das Bild es gibt nur einen Gott immer zum Druck des Volkes benutzt : sei brav und du kommst zu Gott, befolge UNSERE Regeln und kommst zu Gott !

Das ist Blödsinn : Gott und Kräft von denen wir noch nichts ahnen sind in uns ( wie FERENGI schon sagte : im Mittelalter wußte keiner was Atome sind! ), wir wissen noch nicht bzw. können es noch nicht richtig entdecken was in uns ist und was für Kräfte unser Geist hat !

Stellt euch mal vor wir stammen wirklich von "Gott" ab haben wir dann nicht auch etwas von ihm ?
_________________
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak


Beiträge: 1331
Dabei seit: 11.02.2006


21.08.2006 - 22:22


Zitat:
... Wenn das Universum aus dem Nichts geboren wurde und die Zeit dadurch entstand, was war vor der Zeit?
...
Vor der Explosion gabs ja angeblich noch nicht mal die Zeit, ...
Vollkommen richtig erkannt, aber falsch zuende gedacht.
Da wir Menschen in diesen 4 Dimensionen gefangen sind, können wir uns nicht vorstellen, wenn die Zeit fehlt. Ein VOR dem Urknall gibt es deswegen nicht, weil mit dem Urknall auch die Zeit entstanden ist. Vorstellen kann man sich das in etwa wie eine Filmrolle. Sie beginnt mit dem ersten Bild (und den Nachfolgenden). Ein VOR dem ersten Bild gibt es also nicht, denn das indiziert ja wieder Zeit, aber die gab es ja nicht.
Eine nicht ganz einfache Seite erklärt Dir die Geometrie der Raumzeit (im unteren Drittel)
Zitat:
... Also wenn ich alles richtig verstehe, kann aus NICHTS NICHTS WERDEN. Oder war da doch ETWAS? Was war das kleine (unvorstellbar klein?) ...
Richtig ! Wieder ins Schwarze.
Natürlich war da nicht NICHTS, sondern die gesammte Materie dieses Universums an einem Ort zu einem - ich will mal sagen - Plasma, ohne jegliche Ausdehnung oder Bewegung.
Zitat:
... Das Universum soll nicht unendlich sein, d.h. es hört irgendwann auf ...
Darüber streiten sich noch die Wissenschaftler.
Wäre es unendlich, würde es auch unendlich expandieren.
Wäre es endlich, würde es irgendwann kollabieren und in sich zusammenstürtzen.
Zitat:
... Also für mich steht fest das die Urknall Theoretiker vollkommen in der Beweispflicht sind, das ist unsinnig schon fast zynisch...
Mit diesem ist es der 4. Beitrag, in dem ich versuche Dir die Natur des Universums zu erklären.
In Beweisnot bin ICH auf jeden Fall noch nicht gekommen. Ich warte eigentlich darauf, daß DU mal einen ebenso ausführlichen Beitrag schreibst, um Deine Beweiskraft zu stärken.
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Reefer
Grand Orient
Grand Orient


Beiträge: 25
Dabei seit: 19.08.2006
Wohnort: Berlin

21.08.2006 - 23:04


der Ferengi hat folgendes geschrieben::

Natürlich war da nicht NICHTS, sondern die gesammte Materie dieses Universums an einem Ort zu einem - ich will mal sagen - Plasma, ohne jegliche Ausdehnung oder Bewegung.


Ja gut, aber angenommen es war "Plasma". Woher kommt das Plasma dann? Aus was ist es entstanden also woher kommt die Materie. Ich finde wirklich das das Beweis genug ist.

Du meinst, also kurz zusammengefasst, es war einmal eine winziger kleiner "punkt" materie im universum (ach nein aus dem punkt ist ja das universum entstanden...), also erst war nichts und zack (zauberei?!*g*) war da ein fleck materie, und zack dehnte sich diese Materie aus... und was dann noch alles kommt sehen wir wenn wir in den Spiegel sehen icon_smile.gif
Naja ich geb dir teilweise recht, demnach würden wir also im grunde den selben "vorfahren" wie zB. ein Stein, Wasser, Holz etc... haben, aber trotzdem kann niemand sagen woher das alles wirklich stammt also woher die materie kommt oder von mir aus auch die antimaterie. Deshalb ist GOTT eine mögliche Theorie die eben sehr viel mehr Sinn ergibt als .... naja das ist es ja es hat ja keiner eine bessere aussage als, das mit dem winzigen punkt materie der eben schon immer da war.... oder der eben "zack" einfach da war "plötzlich" .... man muss nur versuchen an den Anfang zu denken, und nicht stur sagen "der urknall war der anfang". Wenn man dieses wissenschaftliche gebabel mal weglässt und drüber nachdenkt dann is es klar oder?

Grüße
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak


Beiträge: 1437
Dabei seit: 16.11.2005


22.08.2006 - 00:01


Reefer hat folgendes geschrieben::

man muss nur versuchen an den Anfang zu denken, und nicht stur sagen "der urknall war der anfang". Wenn man dieses wissenschaftliche gebabel mal weglässt und drüber nachdenkt dann is es klar oder?


In gewisser Weise hast du da schon Recht. Kein seriöser Physiker würde versuchen, dir etwas von "vor dem Urknall" zu erzählen ohne es als Spekulation zu deklarieren. Alles andere würde ja bedeuten, daß er ein Wissen um eine Zeit vor der Zeit hätte, wobei "Zeit" hier als definierbare Größe (der Veränderung) zu verstehen ist.

Das ist ja auch der Grund, warum der Urknall beispielsweise von der Kirche als eine mögliche Theorie zum Entstehungsakt des Universums akzeptiert ist.

Nur sollte man hierbei beachten, daß der Urknall, zwar nicht ausschließt, daß der liebe Gott sich vorher bereits in sein Taschentuch geschneuzt hat, aber eben doch den Beginn der Möglichkeit von sinnvollen (im Sinne von mehr oder weniger empirisch überprüfbaren) Aussagen über das Universum makiert.
D.h. also, daß man wenn man ein Wissen über das Universum haben will, das rein religiöse Überzeugungen und andere Spekulationen ausklammert, fängt kann man nur beim Urknall anfangen.
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Reefer
Grand Orient
Grand Orient


Beiträge: 25
Dabei seit: 19.08.2006
Wohnort: Berlin

22.08.2006 - 09:47


Ja aber trotzdem muss es eine/bzw. mehrere Macht/Mächte (GOTT?!) geben, die alles erschaffen haben, anders kann das niemand erklären, deshalb gibt es Religionen, aber das Menschen das Ebenbild von Gott sind glaube ich nicht, ich denke wir können die Art wie GOTT "denkt" nicht erfassen, jedenfalls hat es nicht viel mit menschlichkeit zu tun, ich denke wir Menschen sind im Grunde nicht mehr Wert wie Tiere und Pflanzen nur weil wir "Verstand" haben, dabei tun wir uns gegenseitig weh und töten uns, wie Tiere die man zusammen in einen Zwinger sperrt....
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak


Beiträge: 1331
Dabei seit: 11.02.2006


22.08.2006 - 18:36


Zitat:
... trotzdem muss es eine/bzw. mehrere Macht/Mächte (GOTT?!) geben, die alles erschaffen haben, ...
Leider ( und das soll jetzt keine Beleidigung sein, sondern eine Feststellung, WIE Du Deine beiträge schreibst ) vertrittst Du immer noch das 'alte' Gedankenschema, das alles gemacht werden muß. Denn wenn Du davon ausgehst, indiziert es ja, das auch Dieser von Etwas erschaffen wurde usw., usf. Warum so kompliziert ?
Ist die Vorstellung das alles autark funktioniert nicht viel einfacher ?

Um nochmal auf den Ursprung zurückzukommen.
Die Erde hat sich vor ca. 4 500 000 000 Jahren gebildet (eine für uns Menschen unvorstellbare Zeit, wo wir uns noch nicht mal ein Jahr merken können). Wenn man davon ausgeht, daß der Mensch vor ca. 1 000 000 Jahren auf den Plan trat, existierte die Erde bereits 4 499 000 000 Jahre und ca. 3 850 000 000 Jahre ohne ein einziges Pflänzchen ...
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Reefer
Grand Orient
Grand Orient


Beiträge: 25
Dabei seit: 19.08.2006
Wohnort: Berlin

22.08.2006 - 20:54


Jeder kann ja seine eigene Meinung haben, aber jedenfalls ist das große Warum? für mich nicht einfach wegzudenken. Ich kann mir auch nicht vorstellen warum jemand einfach sagt "Tja is halt so, war schon immer so" das ist für mich eben unlogisch. Naja weiter vertiefen kann man das ja eh nicht und ausserdem wird man glaub ich verrückt wenn man zuviel darüber nachdenkt icon_biggrin.gif
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33


Beiträge: 596
Dabei seit: 14.02.2006


22.08.2006 - 21:13


so wie Ferengi schon sagte das ist eine unvorstellbare Zeit !

Und das Menschen nicht an Gott glauben müßte sie sich die UNENDLICHKEIT vorstellen können. Gott ist auch ein Synonym für die Unendlichkeit !
_________________
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak


Beiträge: 1331
Dabei seit: 11.02.2006


22.08.2006 - 21:21


Schade finde ich nur, das sich der Autor (MGLimace) überhaupt nicht dazu geäußert hat.

Schadööö
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Gibt es einen Gott ???
« Rückführung in den Medien - Erwachen »  
Area51 » Esoterik Forum » Gibt es einen Gott ???
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten
Keine neuen Beiträge Gibt es Ultra geheime Internet Seiteb depeche Verschwörungstheorien Forum 3 14.12.2014 - 00:55
Keine neuen Beiträge Illuminaten gibt es sie doch ? WLadi Illuminaten Verschwörung 11 31.10.2012 - 23:05
Keine neuen Beiträge Cern entdeckt Gott alarich Wissenschaftsforum 3 04.07.2012 - 20:55
Keine neuen Beiträge Haben wir einen Hausgeist? Die Verwirrten Geister Forum - Geistererscheinungen, Geisterbilder & Geister Videos 1 03.07.2012 - 16:37
Keine neuen Beiträge Sichtung über einen Wald Slapy UFO Forum - Aliens & UFO Sichtungen 2017 0 23.06.2012 - 13:14
Keine neuen Beiträge hab einen geist BlackCat Geister Forum - Geistererscheinungen, Geisterbilder & Geister Videos 12 05.04.2011 - 16:37
Keine neuen Beiträge Hatte einen Geist in meiner Wohnung!!! honey81 Geister Forum - Geistererscheinungen, Geisterbilder & Geister Videos 18 16.03.2011 - 21:46
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Hilfe HILFE HILFE! WIR HABEN EINEN POLTERGEIST! (Mit BILD!) breiteheez Geister Forum - Geistererscheinungen, Geisterbilder & Geister Videos 1 27.01.2011 - 21:15


| | |
 
Gibt es einen Gott ??? - www.rea51.de