Wo ist der Ruheort des Grals?

Der mysteriöse Heilige Gral. In diesem Forum wird die Suche nach dem Heiligen Gral, mögliche Orte wie Glastonbury, Personen wie Maria Magdalena und Begriffe wie San Greal diskutiert.


Wo ist der Ruheort des Grals?

Großbritannien
11
16%
Frankreich
7
10%
Italien
2
3%
Deutschland
5
7%
Spanien
2
3%
Der Gral befindet sich nicht auf Land
4
6%
Anderes Land
19
28%
Der Gral ist nur eine Legende
19
28%
 
Abstimmungen insgesamt: 69

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 498
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

Wo ist der Ruheort des Grals?

18.02.2005 - 13:52

In welchem Land war bzw. ist der Heilige Gral verborgen?
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

05.07.2005 - 14:47

Der "san greal" ist kein Gegenstandt, sonder das "sang real" königliche Blut.

In allen Gralsmythen ist von einer Familie des Grals die reden. Die Familie sind die abgestammten den jüdischen Pristerkönigshauses, dessen letzter genau bekannter Abkömmling Jesus gegen die Römer widerstand leistete und dafür gekreuzigt wurde.

Das Jesus nachkommen hatte steht außer Frage, denn es galt im Alten Davidland sogar schon fast als verbrechen unverheiratet und ohne Kinder zu sein. Ohne geordnete Familienverhältnisse wäre Jesus nie zu seiner Anhängerschaft gekommen. Wahrscheinlich fließt noch heute das "sang real" in den Adern vieler Menschen.

Benutzeravatar
Cataclyst
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 7
Registriert: 11.07.2005 - 01:35
Wohnort: Wallhalla

11.07.2005 - 01:56

Laut Aussage des Autors Christoph Conrad Kallka liegt der heilige Gral ´
unter der Stelle wo Salomons Tempel einst stand!!!!!

Nachzulesen in dem Buch Rocking Thru the Time von dem oben aufgeführtem Autoren :idea:
Immer lecker Essen!!!!!!!!!!

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

11.07.2005 - 14:04

Cataclyst hat geschrieben:Laut Aussage des Autors Christoph Conrad Kallka liegt der heilige Gral ´
unter der Stelle wo Salomons Tempel einst stand!!!!!

Nachzulesen in dem Buch Rocking Thru the Time von dem oben aufgeführtem Autoren :idea:
Also genau der Platz wo man auch die Bundeslade vermutet. (aber was ist dann der Heilige Gral, der salomonische Tempel wurde lange vor Jesus niedergerissen)

lindipag
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 6
Registriert: 25.07.2005 - 02:34

27.07.2005 - 18:33

Der Heilige Gral ist eine Schriftsammlung.
Fangen wir mal gaanz früh an.
König Konstantin war in Rom der Herrscher und das Reich drohte auseinander zufallen.
Es gab 2 Religionen die Sonnenanbeter also die Heiden und die Christen.
Um beide einander anzufügen musste er beide Religionen vereinen das tat er indem er die Gebetstage und wichtigen Tage jeder Relgion zusammen schuf.
Sowohl musste er Jesus als "heiligen Prophet" sprechen.
Da beide an ihn glaubten und ihn verehrten, es war Gottes Sohn und beide würden ihn zusammen verehren.
Es gab jedoch Schriften zuvor, das Jesus nur ein sterblicher Prophet war und kein Heiliger und Schriften über die Taten Jesu, seiner Frau Maria Magdalena und seiner Tochter Sara.
Sowie den Stammbaum.
Solche Schriften sind dort enthalten.
Wie oben schon gesagt heisst San Real königliches Blut.
Jesus aus der Familie von Darvid und Maria von Benjamin wurden zusammengeführt, er hatte anspruch auf den Trohn.
Das Zeichen für Weiblich ist ein V und für Männlich genau anders rum, jedenfalls war es früher so.
Das Zeichen der Frau sieht aus wie ein Gral.
Und somit liegt dort ein Sag mit Maria Magdalena und den heiligen Schriften!
Die Kreuzritter haben zwar in den Filmen und Indiana Jones auch danach gesucht
in wirklichkeit war es jedoch ein Vorwand, den Heiligen Gral zu suchen, jedenfalls vor der Kirche , weil somit die Bibel ja falsch wäre , weil Jesus keine Frau sowie Nachkommen hat.
Leonardo da vinci hatte diese schriften und Malte sie auf dem Abendmal nieder.
Links neben Jesus auf dem Gemälde ist seine Frau,
zwischen ihnen ein V für weiblich und Jesus und Maria sind zwar vom Oberkörper entfernt aber an der Tailie verbunden.
Jesus trägt blau und rot und Maria rot und blau also Ying und Yang.
Petrus wolte dies nicht wahrhaben das Jesus seine Frau mehr liebt als die Jünger und deswegen sieht man auf den Bild den Mann neben Maria der wie es scheint eine andeutung macht, ihren Hals aufzuschlitzen.
Das beudeutet im Klartext, das die Kirche uns 2000 Jahre belogen hat und die Wahrheit bis heute nicht ans Licht gekommen ist.
Seit 2000 Jahren wird die Menschheit von der Kirche betrogen doch heute sind wir immernoch nicht bereit hinter diese Fasade zugucken.

Tom

30.07.2005 - 00:57

Hi,

denjenigen, die sich für die Gralsgeschichte interessieren, empfehle ich folgendes Buch:

"Die Templer, der Gral und der Mann mit der eisernen Maske" von Sabina Marineo. Ein tolles Buch, endlich was neues!

lg
Tom

Kingpint
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 24.07.2005 - 10:48

Bin mir nicht ganz sicher...

30.07.2005 - 11:41

Hm... eine sehr Interessante Geschichte.
Das mit der Frau von Jesus habe ich auch bei Galileo gesehen.

Also ich bin mir da nicht sicher was ich davon halten soll...

Ich denk nur, nach all dem was ich gehört hab, dass dieser Gral
wirklich kein Gefäß oder ähnliches ist...

Naja er ist wohl eines der best gehütetsten Geheimnisse aller Zeiten!

Gast

31.08.2005 - 07:10

Alles ist unscheinbarer denn je!!!

Numior
Beiträge: 3
Registriert: 07.10.2005 - 14:16

07.10.2005 - 14:25

Wer mehr über den Heiligen Gral und die Tempelritter erfahren will,
empfehle ich das Buch:

Der heilge Gral und seine Erben
- Ursprung und Gegenwart eines geheimen Ordens. Sein Wissen und seine Macht.

Es is ein guter Zusatz wenn mann von Sakrileg begeistert war/ist.

Cya Numior

Benutzeravatar
$!d3w!nd3r
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 107
Registriert: 08.09.2005 - 18:41

07.10.2005 - 16:13

an die folgende theorie glaube ich eigentlich nicht aber es ist trotzdessen sehr interessant:
http://www.wfg-gk.de/mystik21e.html

Benutzeravatar
Jennifer
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 256
Registriert: 08.10.2005 - 16:17

09.10.2005 - 15:51

Es könnte doch auch sein, dass der Gral nirgendwo ruht und längst gefunden wurde aber eben geheimgehalten wird, z.B. im Vatikan.

An die Theorie mit der Frau glaube ich jedenfalls nicht und auch nicht an einen Kelch. Ich denke eher es sind wertvolle Dokumente.

Benutzeravatar
$!d3w!nd3r
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 107
Registriert: 08.09.2005 - 18:41

10.10.2005 - 15:17

wie kommst dudarauf?würd mich einfach malinteressieren....

Benutzeravatar
Jennifer
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 256
Registriert: 08.10.2005 - 16:17

12.10.2005 - 00:55

$!d3w!nd3r hat geschrieben:wie kommst dudarauf?würd mich einfach malinteressieren....
ich glaube einfach nicht, dass ein Schatz solange irgendwo ungefunden bleibt.
Und ich denke dass es ein fester Gegenstand bzw. mehrere oder eben Dokumente sind.
Und die Frauen-Theorie deswegen nicht, weil die Tempelritter ja angeblich 4 große Truhen mitgeschleppt haben und wohl nicht immer eine Frau bewacht haben.

Gast

04.11.2005 - 14:48

Also ich finde die "Dan Brown" Theorie von lindipag sehr glaubwürdig.
Die Kirche verschweigt uns doch jetz auch noch so viel, also warum sollte sie dann das nicht auch verschweigen?

Was vll auch noch zu diesem Thema passen würde ist:
Jesus war ein Jude, sozusagen der Oberjude von allen.
Und zu der damaligen Zeit war es als Jüdischer Man sozusagen eine Pflicht verheiratet zu sein.
Also warum sollte dann Jesus nicht auch verheiratet gewesen sein?
Doch die Kirche weist alles was mit Sexuallität usw... zu tun hat ab.

Das is doch ein bisschen komisch oder?????????

Panzerfaust
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 31.10.2005 - 12:33

04.11.2005 - 16:24

lindipag hat geschrieben:Der Heilige Gral ist eine Schriftsammlung.
Fangen wir mal gaanz früh an.
König Konstantin war in Rom der Herrscher und das Reich drohte auseinander zufallen.
Es gab 2 Religionen die Sonnenanbeter also die Heiden und die Christen.
Um beide einander anzufügen musste er beide Religionen vereinen das tat er indem er die Gebetstage und wichtigen Tage jeder Relgion zusammen schuf.
Tja, nur unterliegst du hier einem Irrtum. Es waren nicht die Sonnenanbeter und die Christen, die hier zusammengeführt wurden, sondern zwei verschiedene christliche Konfessionen. Zum einen die, die heute noch als die katholische bekannt ist und zum anderen die "Arianische". Letztere unterschied sich in grundlegenden Glaubensfragen von der katholischen Lehre. Zum Beispiel ist nach der arianischen Lehre Jesus sozusagen ein Adoptivsohn von Gott und nicht sein leiblicher Sohn. Bei der Taufe im Jordan hat Gott Jesus als seinen Sohn angenommen. Zuvor war er ein ganz normaler Mensch. Das ist wohl der heftigste Unterschied gewesen. Aber soweit ich weiß schloss die arianische Lehre auch mit ein, dass Jesus verheiratet war... Jedenfalls waren es diese Auseinandersetzungen, die Konstantin nicht mehr dulden konnte, da er sein Reich stabilisiert und geeint sehen wollte.
Der Zwist mit den Sonnenanbetern trug sich noch viel länger hin. Das Problem der Sonnenanbeter war, dass sie eine reine Männerreligion waren und keinen Missionierungsauftrag hatten, sondern eher wie ein Geheimbund organisert waren. Entsprechend schnell konnte das Christentum die Oberhand gewinnen, wenn es auch lange dauerte, bis der Kult endgültig verschwunden war.
Das nur zur historischen Korrektheit.

Ansonsten bin ich ebenfalls der Ansicht, dass das eigentliche Wort "Sang Raal" heißt und daher die Nachfahren Jesu bezeichnet.

WENN es denn einen Gral geben sollte, der dem Kelch entspricht, in dem Joseph von Arimatäa das Blut Jesu aufgefangen haben soll, dann müsste sich das Ding in England befinden, da die Überlieferungen sehr oft davon sprechen, dass Joseph nach Jesu Tod nach England gegangen sei.

Realist
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 20.12.2005 - 17:55

20.12.2005 - 18:09

Der Gral ist Realiät! Er wird bis heute in einer Kathedrale in Spanien gehütet (Santo Caliz, in Valencia). Papst Johannes Paul II verehrte am 8.11.83 den Gral, bevor mit ihm die Messe feierte. (TIP: Michael Hesemann: Die Entdeckung des Heiligen Gral. Das Ende einer Suche.)

Ich hab' im Internet nach Infos zu den Tempelrittern gesucht und dabei auf dieses Forum hier gestoßen.

Zu den "Dan Brown"-Thesen, möchte ich etwas sagen: diese Thesen entbehren jeder wissenschaftlichen Grundlage! Ich bin kein Theologe, sondern Geschichtsstudent, und ich finde, dass man solche Thesen beweisen muss. "Sakrileg" ist ein (guter) Roman. Mehr nicht.

Das ist nur meine Meinung.

BiH_Fanatic
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 14
Registriert: 20.12.2005 - 15:14

20.12.2005 - 19:27

tststs
Zuletzt geändert von BiH_Fanatic am 16.05.2008 - 14:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 498
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

22.12.2005 - 21:06

Realist hat geschrieben:Der Gral ist Realiät! Er wird bis heute in einer Kathedrale in Spanien gehütet (Santo Caliz, in Valencia).
Und welche Form hat dieser Gral in Valencia deiner Ansicht nach?
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
Illuminatus23
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 24
Registriert: 29.03.2006 - 00:34
Wohnort: St.Wendel

29.03.2006 - 01:41

Ich schätze mal das der Heilige Gral in Karlsruhe "ruht".Lest dazu mal einen veränderten Thread eines anderen Forums.

Nehmt dazu mal einen Stadtplan von Karlsruhe. Euch wird schon beim ersten Blick darauf die eigentümliche Stadttopologie auffallen. Das Karlsruher Schloss steht in der Stadtmitte. Davon gehen 33 große Straßen strahlenförmig aus. Ihr erinnert euch bestimmt, daß 33 eine Illuminatenzahl ist? Die zwei Strahlen, die in Ost-West-Richtung verlaufen, sind auffällig breiter. In dem oberen Kreisteil befinden sich 13 Strahlen. Zur Erinnerung, auch 13 ist eine Illuminatenzahl! Südlich des Schlosses bilden die Strahlen eine Pyramide. Diese Pyramide wird durch zwei große Querstraßen dreigeteilt! Zusammen mit den 13 Strahlen, die gleichsam um die Spitze der Pyramide ausgehen, haben wir hier die dreigeteilte Illuminatenpyramide mit dem strahlenden Auge in der Spitze. Genau in der Mitte dieser Illuminatenpyramide steht auf dem Marktplatz eine richtige Steinpyramide, das Wahrzeichen von Karlsruhe. Unter dieser Steinpyramide ist Markgraf Karl Wilhelm begraben. Er war ein Illuminat im Rat der 300. Die Steinpyramide steht genau am Ort, die seiner Position innerhalb des Illuminatenordens entspricht. Sucht nun auf der Karte den Bundesgerichtshof und das Bundesverfassungsgericht. Ersterer liegt im linken Sockel der Pyramide, letzterer direkt links vom Pyramidenauge. Die beiden höchsten juristischen Instanzen in Deutschland sind also direkt den Illuminaten untergeordnet. Rechts vom Illuminatenauge liegt die Universität. Die Karlsruher Uni ist führend in der Forschung der Künstlichen Intelligenz und der Überwachungssoftware, wo die Werkzeuge für den zukünftigen Orwellschen Schreckensstaat erforscht werden. Etwas außerhalb des Stadtkerns, jedoch immer noch im Einflußbereich der Strahlen des Illuminatenauges, befinden sich Industriekonzerne, die symbolisch für den Kapitalismus stehen, wie zum Beispiel Mercedes Benz.. Auch der südlichste Führerbunker liegt in diesem Illuminatenbannkreis.
Vielleicht ist auf dem Stadtplan vor euch auch das Wappen Karlsruhes verzeichnet. Ihr werdet dann sehen, daß es sich um ein rotes Schild handelt. Werden Sie nicht auch an Rothschild, den Oberilluminaten, erinnert? Auf dem Schild ist ein abwärtsgerichteter goldener Balken. Er steht für die Abwärtsideologien. Auf dem Balken steht in schwarzer Schrift FELICITAS. Felicitas ist lateinisch und heißt Treue. Dies soll auf den Karlsruher Orden der Treue hinweisen, der den Illuminaten heimlich unterstellt war. Das Stadtwappen symbolisiert, daß Karlsruhe Rothschild in Treue ergeben ist. Warum haben die Illuminaten gerade Karlsruhe für ihre Hauptstadt ausgesucht? Betrachten Sie den Namen Karlsruhe. Er bedeutet, daß hier Karl der Große ruht. Erinnert ihr euch, daß Karl der Große der Bruderschaft der Schlange angehörte? Er war für Illuminaten eine Schlüsselposition, da er der Begründer der Rosenkreuzer in Worms war. Warum wurde Karlsruhe genau an seiner heutigen Position erbaut? Um diese Frage zu beantworten, besorgt euch eine Karte von Europa. Verbinden Sie mit einem Lineal die Steinreihen in der Bretagne mit Nantes, Troyes, Orleans, Nancy und der Kathedrale von Chartres. Die Linie geht weiter durch die Burgruine Fleckenstein (Burgen, die auf -stein enden sind meist auf heiligen keltischen Hinkelsteinen erbaut), durch Bergzabern (Berg-Zauber), und durch Weisenburg (die Burg der Weisen). Sie mündet schließlich in dem Örtchen Stein, 20 Kilometer östlich von Karlsruhe. Dort stand auf dem heutigen Hagsfeld (Feld des Gottes Hagal) der Europäische Omphallos, der durch einen gigantischen heiligen Stein gekennzeichnet war (daher auch der Name des Örtchens).Diese gerade Linie geht längs der zwei Ost-West-Strahlen genau durch das Auge unserer Illuminatenpyramide in Karlsruhe.Alle diese Orte haben unter Esoterikern eine starke mystische Bedeutung: Sie hängen direkt oder indirekt mit der Legende von der Suche nach dem heiligen Gral (Kral) zusammen. Die Suche nach dem heiligen Gral (Kral) steht symbolisch für die Suche nach transzendentalem Wissen. Wenn die Illuminaten Karlsruhe auf der Grals- (Krals-)linie erbaut haben, unterbinden sie diese Suche bei den Europäern. Statt dessen pachten sie den Gral (Kral), also das magische Wissen alleine für sich. Daraus ergibt sich auch die zweite tiefere Bedeutung des Namens Karlsruhe. Denn Karlsruhe kann auch als Kralsruhe gelesen werden. Es ist der Ort, wo der heilige Gral (Kral) ruht. Der Ort, wo die Illuminaten das magische Wissen der Europäer begruben.

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 498
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

29.03.2006 - 01:51

interessante Theorie, dass mit der "KRALSRUHE" war mir bisher nicht bekannt.

In diesem Thread geht es auch um Karlsruhe + Illuminaten --> http://www.rea51.de/mystery223.html
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Reisender
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 15.04.2006 - 19:56

15.04.2006 - 20:10

Man sollte sich zu erst die frage stellen wie der Gral aussieht.
Es gibt doch viele Theorien z.B. ein Ton-Gefäß oder ein Goldener Becher und noch viel mehr Theorien.Auf einer dokumentation von N24 hieß es es wäre ein Steinkrug den die Nazis gefunden haben.Später die erbäuteten die Russen den Gral.Ein anderer behaubtete der Gral wurde zerstört,bei den Kreuzzügen.Und in Karlsruhe haben die Amerikaner am ende des 2.WW nach mythologischen Gegenstände gesucht und angeblich haben sie ihn auch gefunden.

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

15.04.2006 - 21:37

ja wie er aussieht ist eine grundlegende Frage. Genauso wie die Frage, was er bewirkt, wenn man ihn besitzt...


Ich glaube noch am ehesten, dass es ein goldener Becher ist :D
(Indiana Jones :))
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

15.04.2006 - 22:13

Nimmst Du den Güldenen Becher, so ist das eine schlechte Wahl.

Nimmst Du den hölzernen Becher, so ist das eine weise Wahl.

Benutzeravatar
Feuerschweif
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 6
Registriert: 23.08.2006 - 23:53

24.08.2006 - 11:53

Hallo Zusammen

Ich bin für mich zu der Überzeugung gekommen, das der heilige Gral in jedem Menschen potenziell zu finden ist. Als ein sogenanntes Urwissen von Lieben und Leben. Der heilige Gral ist eine Lebensphilosophie welche die göttlichen Mysterien in sich birgt.

Grüße Feuerschweif :greenalien:

Benutzeravatar
Dark Templer
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 10
Registriert: 18.09.2006 - 13:56

Gral

18.09.2006 - 14:59

Ich bin der Hoffnung das man den Gral finden wird wenn man sich das gaze noch mal aus einem anderen Winkel ansieht wird man die Lösung finden die einem dan zum Gral führt :!: :idea:
Das Blut der Templer........

Species
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 24.05.2007 - 08:28
Wohnort: Berlin

25.05.2007 - 10:15

Meiner Meinung nach ist der "Heilige Gral" kein Gefäß, sondern, wie auch im Film erläutert wird, eine Person die das königliche Blut in sich fließen hat.
In der Überlieferung heißt es, dass Jesus Blut darin aufgefangen wurde.
Was man sich auch bildlich als schwangere Frau vorstellen könnte, die etwas heiliges(Blut) in sich trägt.
So hebt sich für mich die Frage ein wenig auf, weil ich denke das Dies Heilige nicht ruht, sondern lebt.
....und warum nicht.......vielleicht sogar in Deutschland!!

mfg

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

25.05.2007 - 10:41

@Species

Der Film "Der Da Vinci Code" beruhg keineswegs auf Fakten wie uns gerne weiß gemacht werden soll.

In Wirklichkeit weiß niemand ob es so etwas wie den heiligen Gral überhaupt gibt. Denn diese Geschichte beruht ebenfalls auf einen Roman aus dem Mittelalter. Und schon damals hat der Autor behauptet das es auf Fakten basiert, weil sich sowas besser verkauft.

Also derzeit gibt es 4 Möglichkeiten:
  1. Der Kelch den Jesus beim letzten Abendmal gereicht hat.
  2. Der Kelch mit dem das Blut von Jesus aufgefangen wurde. (beide werden zwar manchmal zusammen geschmissen, aber es gibt auch Theorien das nur eines von beiden zutrifft. Also das Jesus zwar den Kelch gereicht hat, aber damit nicht sein Blut gefangen wurde und das sein Blut zum Beispiel mit dem Kelch eines römischen Adligen gefangen wurde)
  3. Tatsächlich die Kinder von Jesus
  4. Er existiert nicht.
Ich denke das 3. am wahrscheinlichsten ist und ich verstehe auch nicht wieso sich die Kirche so dagegen wehrt das Jesus Kinder gehabt haben soll. Mindert das seinen Wert? Finde ich nicht. Allerdings wird das ehe inzwischen schon genug verwässert sein, das man das wohl kaum noch nachweisen kann.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Species
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 24.05.2007 - 08:28
Wohnort: Berlin

25.05.2007 - 11:28

@alarich

Im Grunde genommen bezog sich meine Aussage über den "Heiligen Gral "
(königliches Blut als Nachkommenschaft), mehr auf meinem Glauben das Jesus Nachkommen in die Welt gesetzt hatte und viele Überlieferungen dies vielleicht anders Interpretierten.
Nicht so sehr auf das Wort "Heilige Gral". weil dies nur eine geläufige Bezeichnung ist/war! Ich bin mir dessen auch nicht sicher, warum auch, ich war nicht dabei.
Die Kirche beruht darauf das Jesus keine Kinder hatte, weil er in dem Falle nicht mehr unberührt gewesen wäre und er ja jungfräulich auferstand und zum Himmel entschwand.(Suggestion der Kirche) -- Sex vor der Ehe ist schlecht.
Das einzige was ich beim Film so faszinierend fand war die Feststellung, daß ich seit langem einen großteil der Argumente, die im Film aufgezählt wurden mit meinem Glauben( Ideen ) übereinstimmen, ohne jemals mich mit Dan Brown oder Da Vinci beschäftigt zu haben.
Ich fühlte mich bestätigt, ob es nun eine Allgemeingültigkeit hat oder nicht!

mfg :wink:

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

25.05.2007 - 12:56

okay, dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. Übrigens: Guckt euch mal den Film Dogma an. Das ist zwar ne Komödie, aber da wird ein interessanter Punkt angesprochen.
Hatte Jesus eigentlich Brüder und Schwestern? Ein Einzelkind zu der Zeit ist ja mehr als unrealistisch :D
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Schnarcho
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 25
Registriert: 03.05.2007 - 16:28

25.05.2007 - 13:12

ja, Jesus hatte mehrere Geschwister, sie werden in der Bible auch oft erwähnt:

mal ein paar Beispiele:

in Mk 6,3 EU werden Brüder von Jesus in einem Atemzug mit seiner Mutter Maria namentlich genannt: Jakobus, Joses, Judas und Simon. Außerdem werden hier auch Schwestern erwähnt. Dies gilt auch für die Parallelstelle bei Mt 13,55f EU


Weiterhin sind im Johannesevangelium die Stellen 2,12 EU; 7,3.5.10 EU relevant:

* Die erste Stelle spricht nach der Hochzeit von Kana, auf der Maria, Jesus und die Jünger eingeladen waren, davon, dass Jesus gemeinsam mit seinen Brüdern und Jüngern nach Kafarnaum zog. Die zweite Stelle berichtet von einer Auseinandersetzung zwischen Jesus und seinen Brüdern.


Paulus berichtet davon, dass er bei seinem ersten Jerusalemaufenthalt nur Petrus gesehen habe, dagegen keinen von den anderen Aposteln, „nur Jakobus, den Bruder des Herrn”.



usw...

Benutzeravatar
Sethcon
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 377
Registriert: 02.03.2007 - 08:00

25.05.2007 - 14:39

@Feuerschweif, das nennt man auch das Zentrum des Universums, befass dich da mal mit dem Buddhismus :-)

Auf Seite 2 wurde diese Hitler Theorie gepostet, also das ganze scheint mir sehr wahrscheinlich gewesen zu sein, lest euch das mal durch, die Thule Gesellschaft hatten wir letztens erst als Thema hier im Forum.

Man muss nun auch beachten, dass alle Mythen über den Gral aus verschiedenen Sprachen übersetzt wurden. Im Alt Hebräischen Testament ist nirgends die Rede von einem Gral, sondern von dem Göttlichen Wissen, welches Jesus den Menschen gab, dass diese es zu nutzen wissen.

Theorien von Dan Brown und anderen Schriftstellern sind alle Fiktiv, da fängt mir die Unglaubwürdigkeit schon bei Historischen Fakten an und endet dann meist in einem religiösen Desaster, dass die Kirche Fakten über das Judentum versteckt.

Whitepanther2008
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 11
Registriert: 21.04.2008 - 00:12

Wo ist der Ruheort des Grals

22.04.2008 - 00:02

Hallo zusammen
Ich würde sagen .Es ist momentan unwichtig aus was der heilige Gral besteht und wo er sich befindet .Er sollte dort bleiben genauso wie die sogenannte Bundeslade . Denn wenn man sich vorstellt was diese Gegenstände für eine Macht haben könnten und sich weiter vorstellt was die heutige Menschheit damit täte ,die dafür absolut nicht reif genug ist ,bekomme ich ein sehr komisches Gefühl im Magen .
Es gibt mehr als wir ahnen und jetzt schon wissen sollten .

Benutzeravatar
Ursulah63
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 49
Registriert: 21.04.2008 - 02:25

09.07.2008 - 22:08

Je mehr dass ich weis, dass ich nicht weis, desto näher bin ich dem göttlichen!

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

09.07.2008 - 22:12

Da fehlt noch ne Antwortmöglichkeit und zwar Österreich. :)

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

09.07.2008 - 22:24

Ich denke Österreich ist mit "anderes Land" abgedeckt. Genau wie Grönland, Ruanda und Bolivien.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Ursulah63
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 49
Registriert: 21.04.2008 - 02:25

09.07.2008 - 23:20

Aber alle Länder müsst ihr jetzt nicht aufzählen, die unter "andere Länder" fallen.
Je mehr dass ich weis, dass ich nicht weis, desto näher bin ich dem göttlichen!

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

10.07.2008 - 00:34

Ich denke es kam klar herüber das dies die Intention meines Beitrages war. Oder habe ich in der Vergangenheit etwa noch nicht genug klar gestellt wie ich es pflege versteckte Kritik zu üben?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Hannes
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 152
Registriert: 19.09.2008 - 16:14

28.09.2008 - 19:22

Hallo zusammen,

der heilige Gral ist eine Legende um das tatsächlich natürlich existent gewesene Gefäß beim letzten Abendmahl Christi.
Der Legende nach soll das Gefäß selbst Unsterblichkeit verleihen bzw. durch dieses soll die Unsterblichkeit erlangt werden.

Wenn man den wahren Sinngehalt dieser Legende herausfinden möchte,
dann muß man in Allegorien denken, sonst bleibt man beim buchstäblichen Sinn hängen und begibt sich auf Schatzsuche nach einem Phantom, das doch - sollte es gefunden werden - nichts weiter als ein antikes, simples Trinkgefäß wäre, wenn auch ein höchst besonderes.

Was war denn der Inhalt des Gefäßes?
Wozu dient der Inhalt?
Wem dient der Inhalt?

Macht man sich bewußt, daß es sich beim Vollzug des Abendmahls um ein Mysterium handelt, kommt man der Lösung wohl schon näher...

Na, wer kann Vorschläge zur Lösung machen... :idea: :?: ... :arrow:
... :idea: ... :!: :!: :!: :wink:
Gott segne und behüte Euch in Ewigkeit. Amen.

Herzliche Grüße,

Hannes

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

29.09.2008 - 00:50

der inhalt des grals war wein. der wein symbolisiert das blut christi...das blut christi ist das ewige leben.
wer also das blut christi trinkt, der hat ewigies leben.

hab ich das richtig gedeutet :D :D :D
ich bin sooooooo gemein :P :cry:

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

29.09.2008 - 02:56

Hannes hat geschrieben:...
Was war denn der Inhalt des Gefäßes?
Wozu dient der Inhalt?
Wem dient der Inhalt?
...
pearl hat geschrieben:... der inhalt des grals war wein. der wein symbolisiert das blut christi...das blut christi ist das ewige leben.
wer also das blut christi trinkt, der hat ewigies leben. ...
  • Hey, sollte ein Diakon diese Antworten nicht aus dem eff-eff
    wissen...?


    Kommt mir grad' so vor, als seit ihr ein Pfarrerehepaar. Der
    Eine am PC im Wohnzimmer, der Andere mit Laptop in der
    Kücke und beide seuseln sich hier über's Forum diesen
    Quatsch vor.

    Bild
Bild

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

29.09.2008 - 04:40

Die Leute sind sich ja nichtmal einig was der Gral nun wirklich ist. Für mich ist es der Becher den Christus beim letzten Abendmahl reichte (ob damit wirklich sein Blut aufgefangen wurde ist ne andere Sache)
Zauberkraft gleich null, aber trotzdem ein hoher Wert für einen Christen. Aber ich glaube Hannes hat mit dieser Frage ja nur seinen großen Auftritt vorbereitet. Bestimmt wird er uns gleich an seiner übermäßigen Weisheit teilhaben lassen und uns mal wieder zeigen wieso er ein Superchrist und ein Übermensch ist (und wir anderen alle nur geringe Menschen) und wieso seine Auslegung der Bibel die einzig richtige ist. Kniet nieder vor dem Menschen der dem Schöper so nahe steht das er seinen Willen ganz genau kennt und dabei nicht einmal darüber nachdenkt ob sein Hochmut und seine Ignoranz nicht schon langsam blasphemische Züge annehmen.
Man möge mir verzeihen das ich hier in diesen Thread meinem Ärger Luft machen muss, aber alle anderen wurden ja geschloßen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

29.09.2008 - 08:15

was quatscht ein nichtgläubiger denn mit gläubigen wenn er keine ahnung davon hat, hä? :wink:
ma könnte fast meinen du hast grund zur eifersucht... :love: :wink:

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

29.09.2008 - 10:42

  • Glaubst Du tatsächlich, mit "Eifersucht" hättest Du die richtige Wortwahl getroffen?
    Denn Eifersucht beschreibt den Zustand, Jemanden nachzueifern, die gleichen
    Ziele zu erreichen wie der auf den man eifersüchtig ist.

    Gesunder Sarkasmus beschreibt den Beitrag da eher. Denn wenn alarich (oder
    auch ein anderer User) sich in dieser Form äußert, möchte er damit sicherlich nicht
    zum Ausdruck bringen so zu sein wie Hannes, sondern ihn viel mehr, freundlich
    (aber bestimmend) auf seine Überheblichkeit hinzuweisen.
Bild

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

29.09.2008 - 11:29

pearl hat geschrieben:was quatscht ein nichtgläubiger denn mit gläubigen wenn er keine ahnung davon hat, hä?
Du hast doch selbst von nichts eine Ahnung und quatschst überall mit - erzähl Du doch mal, warum Du das machst ;). Wenn das raus ist, kannst Du gerne andere fragen. :D
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

29.09.2008 - 12:41

eine sache mal zum voraus. ihr habt mit den beleidungen angefangen, gä! und zwar vom ersten post an, den ich hier überhaupt gemacht habe.
ich habe niemanden angegriffen und sehe nicht ein, warum ich mit hannes nicht über den glauben diskutieren kann ohne das ihr immer einen beleidigenden kommentar abgeben müsst.
ich meine wenn einer findet das wir uns ansülzen und wie ein [size=24]pfarrerehepaar benehmen und findet das seie alles quatsch was wir hier schreiben...dann darf er dies ruhig denken. [/size]
aber wenn ich mit hannes über ein thema schreibe, das mich intressiert, warum müsst ihr mich dann beleidigen? nur weil ihr ihn nicht mögt ( was offensichtlich ist) warum darf ich ihn nicht mögen?

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

29.09.2008 - 14:35

Zurück zum Thema...Gral.
Ich denke, das der kelch für den körper steht, indem das blut christi fliesst. das könnte heissen, das der Mensch der heilige gral ist oder zumindest sein könnte.
die suche nach dem heiligen gral würde also die suche nach dem göttlichen selbst bedeuten? :? :roll: :oops:

der kelch denke ich ist ein mythos. ich glaube kaum, das der noch irgendwo aufbewahrt ist.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

29.09.2008 - 16:57

Seit über 2000 Jahren suchen die Menschen nach dem Gral und es gibt keinen Hinweis wo und ob es ihn überhaupt gibt. Die Geschichte des heiligen Grals entstand erst im 12. Jahrhundert durch die Artussage.

Mal zu euch beiden: Was mich (und auch viele andere stört) ist das ihr hier mehrere Threads hijacked und es für persönliche off-topic Zwiegespräche führt. Dazu gibts PN und diverse Messenger.
was quatscht ein nichtgläubiger denn mit gläubigen wenn er keine ahnung davon hat, hä?
Nur weil einige hier nicht an Gott usw. glauben heißt das nicht das sie keine Ahnung davon haben. Man kann sich auch so wissen aneignen. Das was ihr hier treibt ist nix weiter als zu behaupten das Christen klüger, besser und sowieso die überlegenen Menschen sind.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

29.09.2008 - 19:46

als halbe schottin habe ich schon etwas ahnung von der geschichte mit könig arthus...möge er sein ganzes leben nach der suche des heiligen grals verbracht haben...er ist, das ist meine meinung, wohl schon längst zermodert...ich meine damit den kelch...obwohl das natürlich auch für arthus zutrifft. :D

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

30.09.2008 - 11:54

pearl hat geschrieben:als halbe schottin habe ich schon etwas ahnung von der geschichte mit könig arthus...
Klar.... und weil ich in Deutschland wohne, habe ich Ahnung von den Kelten, wer in Kairo wohnt kennt sich mit den Cheopspyramiden aus und wer in der Nähe von Cap Canavaral lebt weiß, wie man Raketen baut...

Das war als Aussage ein wenig dünn. Kennst Du Dich nun mit Arthus aus oder nicht? Meines Wissens sind Wissenschaftler gerade dabei, eine neue Theorie basierend auf aktuellen Funden zu stricken. Als Arthusinteressierte kennst Du Dich doch bestimmt damit aus - erzähl mal, was man dabei rausgefunden hat. Wurde auch der Gral thematisiert?

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

30.09.2008 - 21:16

...und so ziehen sich die beleidigungen über mich und hannes sogar bis hin zu diesem tread, der eigentlich dem thema arthus gewidmet wäre.
aber man jammert ja lieber über den bösen hannes und wie sehr man sich ausgeschlossen fühlt, warum das so ist liegt wohl auf der hand, denn wer wälzt sich gerne ständig im dreck? das überlasse man eben den Anderen
was hannes wiederum recht gibt; es hat einfach keine qualifizierten diskussionspartner in diesem forum.
uns ja, als schottin kennt man die geschichte von arthus und die kelten stammen auch nicht von deutschland...aber eben, was kann man hier erwarten als dämliche komentare.
ich meine es hält sich einfach so. gläubiger kennt gläubige.
und ein schotte, kennt england.

Grüner Teil von mir editiert. - Dhe

Zurück zu „Tempelritter & Der Heilige Gral - Templer Orden“