Der Sinn des Lebens: Zu dem zu werden, der man ist ...

Esoterik allgemein. Esoterische Themen wie Alternative Medizin, Astrologie oder Engel sowie Reinkarnation, die nicht in die anderen Foren passen.
Weitere Themen sind Wiedergeburt, Tarotkarten / Tarot sowie Mystik und Wahrsagen. Aber auch Esoterik Schmuck wie Edelsteine werden diskutiert.


Wie bedeutsam ist das Unterbewusstsein?

Sehr bedeutsam
9
75%
Bedeutsam
2
17%
Wenig bedeutsam
0
Keine Stimmen
Das Thema interessiert mich nicht
1
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 12

Samadhi
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 05.06.2008 - 08:58
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Der Sinn des Lebens: Zu dem zu werden, der man ist ...

06.06.2008 - 12:55

Liebe Forumsteilnehmer,

ich glaube, wir kommen alle auf der einen Seite mit Potentialen auf die Welt - auf der anderen Seite mit Aufgaben: Ängste, Muster und Blockaden wollen aufgelöst, integriert werden.

Wenn wir diese auflösen, blüht unser Leben auf, wir entfalten uns - und zwar wie im Zeitraffer ... wir werden zu dem Wesen, das wir sind.

Wir lösen die Aufgaben aber meist nicht, sondern fangen an zu denken: Denken ist reines Krisenmanagement und so entfernen wir uns ständig weiter von uns und verlieren irgendwann völlig die Orientierung. Der Verstand herrscht aber nur über 5% unseres Seins und so geht es insgesamt auch nicht voran.

Wir lassen das Unterbewusstsein, von dem viele wohl ahnen, wie mächtig es ist, völlig außer acht und uns bleiben meist nur noch Ersatzbefriedigungen.

Das Leben zieht an uns vorbei, anstatt dass wir es erleben.

Ich glaube daran, dass es einfach darum geht loszulassen, dem Leben nicht ständig im Wege zu stehen.

Auf eine liebevolle Reflektion darüber
und viele Grüße
Samadhi
Der Spiegel ist zerbrochen -
aber es reflektieren die Scherben ...

Benutzeravatar
Michelangelo
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 43
Registriert: 03.01.2008 - 18:14

06.06.2008 - 14:29

Wenn das Unterbewusstsein so mächtig ist, wie du sagst, warum spielt es in unserer Gesellschaft dann keine große Rolle?
Ich halte es für keine allzugute Idee, auf das Unterbewusstsein zu hoffen und die Probleme des Lebens nicht aktiv anzugehen. Man lügt sich nur selbst an.

Corinis
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 16.08.2007 - 16:43

06.06.2008 - 14:34

Samadhi =) Schonmal bei den Höhlen gewesen.....


Deine Einstellung teile ich hier an dieser Stelle mit dir .... auch wenn ich das nicht zu 100% von alleine so umsetze wie du es niedergeschrieben hast ...

Aber man steht sich oft selbst im Weg , zu oft ....

Vielleicht kann man nicht immer anders weil diese Welt so gesteuert wird wie sie nun mal momentan ist ...

obwohl du dich mit mit niemandem unterhälst der garnicht da ist , obwohl du echt nur ein normaler Mensch bist mit stinknormalen bedürfnissen wie die anderen...
Die Ameisen akzeptieren dich solange du mit der Strömung schwimmst die sie verbreiten..solange du im Marschschritt mit gehst...

"""sie sind geblendet, du tust geblendet und blendest sie"""
Wobei man ja denken sollte die Sonne blendet uns?:D

ein Urteil ohne wahrhaften Kern, wie so oft ..

Ich meine von mir erhäls du Annerkennung , weil ich mich vom Bau der Ameisen entfernt habe .. die Ihre Königin bis zum letzten verteidigen obwohl sie sie noch nie zu gesicht bekamen, sie nichtmal wissen ob sie wirklich ist.. sie wie ein system funktionieren und nicht individuell......

..sie dich verspotten wenn du dich vor sie stellst und sagst: "Ihr lebt nicht ein Leben, ihr lebt nur nach Plan".....

Verstehst du was ich dir versuche zu sagen ..... ES herrscht einfach zuviel Kontrolle über die Menschen und viel zu viele funktionieren schon danach als das du eine solche Ideologie irgentwie großartig an die Leute bringen kannst ...

das erreicht wirklich nur ein paar wenige Leute die selber eine ähnliche oder die gleiche vorstellung haben ...

trotzdem ein netter Ansatz ..

Wenn sich jeder individuel entfalten würde und nicht mehr nach Plan leben würde hätten wir Anarchie :o :o :o

Gruß Corinis :o
“Das Bewußtsein des Nichtwissens ist der Anfang des Zweifels, der zur Weisheit führt.”

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

13.06.2008 - 00:30

Das mag auf den ersten Blick tiefsinnig erscheinen, widerspricht aber allen Erfahrungen, die Erzieher mit Kindern und insbesondere Säuglinge machen. Sich das vorzustellen mag ja gut tun, aber in der vorgestellten Art und Weise vermisse ich den Realitätsbezug.

Und was das Unterbewußtsein angeht: Irgendwie scheinen viele zu vergessen, das es Dinge beschreibt, die wir unbewußt tun. Von daher sind Fragen, die darauf hinauslaufen, ob man sich des Unterbewußten bewußt ist von vorneherein rhetorische Hohlkörper; als ob man einen Blinden fragt, ob das Gemälde vor seiner Nase schön aussähe.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

13.06.2008 - 01:44

Nichtmal 5% des Verstandes herrschen über einem. Jede freie Entscheidung, die wir fällen, wurde schon Sekunden vorher vom Unterbewussten gefällt.

Ich hab da mal was probiert... geh die Strasse lang und habe ein Ziel; nehmen wir den Heimweg. Du kennst den Weg und du folgst ihm. Bewusst wie dir scheint, gehst du in die Richtung, die dich nach Hause führt.
Nun biege irgendwo in eine Seitenstrasse ab... ohne Grund. Ohne für dich zu planen "die nächste Strasse biege ich links ab". Mach es spontan ohne zu denken... dein freier Entscheid. Eventuell denkst du während dem Abbiegen noch an den Weg nach Hause.
Ich weiss, was dann kommt. Du wirst Probleme bekommen, denn deine Handlung war nicht logisch. Du hast dich dann gerade aus deiner Welt bewegt... hast das Unterbewusstsein verwirrt... ausgetrickst, das dir den Weg beschrieb.
Du wirst dir selber fremd vorkommen.

Unser Unterbewusstsein gibt uns unsere Welt vor, unseren Rahmen, in dem wir uns bewegen... ausserhalb dieses Rahmens, dieser Grenze liegt für den freien Verstand das Chaos.
Zuletzt geändert von PAWFanatics am 13.06.2008 - 13:24, insgesamt 1-mal geändert.
Nein!

ChillKing
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 199
Registriert: 08.08.2007 - 14:37

13.06.2008 - 09:53

Michelangelo hat geschrieben:Wenn das Unterbewusstsein so mächtig ist, wie du sagst, warum spielt es in unserer Gesellschaft dann keine große Rolle?
Ich halte es für keine allzugute Idee, auf das Unterbewusstsein zu hoffen und die Probleme des Lebens nicht aktiv anzugehen. Man lügt sich nur selbst an.
Warum es in unserer Gesellschaft kein Anklang hat? weil die menschen angst davor haben, dass es da etwas gibt, was sie nicht kontrollieren können. weil sie angst davor haben, von einer macht gesteuert zu werden, von der wir wissen, dass wir nicht herr über sie sind.
und ich denke das unterbewusst sein ist nicht = unterbewusstsein, sondern auch = Instinkte, denn wenn wir manschmal "aus Instinkt" reagieren, machen wir auch sachen ohne darüber nachzudenken.
PAWFanatics hat geschrieben:Ich hab da mal was probiert... geh die Strasse lang und habe ein Ziel; nehmen wir den Heimweg. Du kennst den Weg und du folgst ihm. Bewusst wie dir scheint, gehst du in die Richtung, die dich nach Hause führt.
Nun biege irgendwo in eine Seitenstrasse ab... ohne Grund. Ohne für dich zu planen "die nächste Strasse biege ich links ab". Mach es spontan ohne zu denken... dein freier Entscheid. Eventuell denkst du wärend dem Abbiegen noch an den Weg nach Hause.
Ich weiss, was dann kommt. Du wirst Probleme bekommen, denn deine Handlung war nicht logisch. Du hast dich dann gerade aus deiner Welt bewegt... hast das Unterbewusstsein verwirrt... ausgetrickst, das dir den Weg beschrieb.
Du wirst dir selber fremd vorkommen.
klar komm ich mir fremd vor, allein schon mit der überlegung "verdammt! jetzt muss ich nen umweg laufen oda was?!" ^^
spass beiseite:
ich denke man hat immer ein schlechtes gefühl, wenn man bewusst von seinem eigentlichen weg abkommt, weil man fragt sich dann auch "warum hab ich das nun gemacht, wenn es nicht logisch ist?" - das ist normal, denn sonst würden wir ja gar nicht merken dass wir etwas falsch gemacht haben - denke ich richtig? ^^
"Wir werden reingeboren in diese kranke Welt, in der man dich, wenn du gegen das Kranke kämpfst, für den Kranken hält."

"Was für ein Mann ist ein Mann, der nicht die Welt verbessert?"

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

13.06.2008 - 12:43

Genau, wir können ohne uns unbewusst lenken zu lassen gar nicht wirklich alltagsfähig leben.
Nein!

Benutzeravatar
Hobby wissentschaftler
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 13
Registriert: 07.09.2008 - 01:45
Wohnort: baden württemberg

08.09.2008 - 00:24

hallo erstmal!!


ich finde ich habe die antwort auf die Berühmteste frage aller Zeiten gefunden


was ist Des Sinn Des Lebens

Ich habe ganz lange daran gedacht 2 jahre lang. So und meine Persöhnliche Antwort ist.

Des sinn des Lebens gibt es nicht Aber ich kann euch sagen Was sinn Meines Lebens War aber nur wenn ich im Sterbe Bett liege. :cry:
Das sinn des lebens kann ich euch nicht sagen, ich kann nur des sinn meines lebens sagen wenn ich im sterbe bett lieg.

Love-Love
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 35
Registriert: 15.08.2008 - 13:45

08.09.2008 - 04:10

Der sinn des lebens.
Der weg ist das ziel, um sich auf das göttliche vorzubereiten. irgendwann ist auch für dich die zeit gekommen, um dich mit dem göttlichem zu vereinen.
zu dem unbewussten, da schlummern in dir sachen von denen du nichts weisst.
du musst dich nur richtig kennen lernen..
LG Love Love

Benutzeravatar
Das Schwert
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 01.09.2008 - 10:41
Wohnort: Nordbayern

Es wird bereitet,

08.09.2008 - 11:08

Love-Love hat geschrieben: Der weg ist das ziel, um sich auf das göttliche vorzubereiten. irgendwann ist auch für dich die zeit gekommen, um dich mit dem göttlichem zu vereinen.
gleich ob du dich bereitest.

Wir sind vereinigt und das Spiel des Lebens ist so gewollt.

Denn wir spielen alle unsere Rolle auf der Bühne des Lebens und das Stück ist bereits geschrieben.

D. h., aufgrund der "Allwissenheit" ist alles vorbestimmt.

Nachdem wir auch "ewig" definieren können, läuft das Spiel ewig.
"Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden" (Matthäus 5, 9)

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

Re: Es wird bereitet,

08.09.2008 - 11:22

Das Schwert hat geschrieben:Denn wir spielen alle unsere Rolle auf der Bühne des Lebens und das Stück ist bereits geschrieben.
Klingt, als ob Du es aus meiner Kurzgeschichte geklaut hättest ^_^. Nix für ungut, ist kein Vorwurf ;-)
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Sphinx
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 52
Registriert: 13.05.2007 - 19:57

10.09.2008 - 17:51

Hab mal folgendes gelesen:

jeder soll (muss) gewisse dinge/ziele im leben (in seinen leben) erreichen. Das sollen erfahrungen, aber auch laster sein, welche man ablegen muss bevor man "sonstwohin" kommt. Hat man gewisse dinge im leben nicht erreicht/gelernt/eingesehen, folgt die reinkarnation. Das passiert solange bis man alles erreicht hat..
Es war von einsichten, "erleuchtungen" und so weiter die rede. Also es ging nicht um aufgaben wie "man muss die in seiner karriere die und das erreichen", sondern eher "man muss akzeptanz/toleranz etc verstanden haben/überzeug sein/es leben" etc.
Man soll also die mentale vollkommenheit erreichen bevor man irgendwo hinkommt.
Es wurde gesagt das man am verhalten aller personen eingrenzen kann, was für ein charakter man im letzten leben hatte oder was für ein tier man war... Diese charakterzüge sollen/können einen dann wohl den weg weisen oder. Beispiel: man sammelt viel. Das kann dann bedeuten das man ein eichhörnchen oder so war was gesammelt hat. Kann bedeuten das man im leben vor dem eichhörnchen zB ein sehr verschwenderischer mensch war. (mir fällt grade kein besseres beispiel ein.. das ganze war dann teilweise auch noch ein bisschen tiefsinniger..)

So soll es dann viel leichter sein, darauf zu kommen was man machen soll/was der subjektive sinn des lebens ist.

Ist das das was du meinst Samadhi??

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Esoterik Forum“