Eine Astralreise?

Esoterik allgemein. Esoterische Themen wie Alternative Medizin, Astrologie oder Engel sowie Reinkarnation, die nicht in die anderen Foren passen.
Weitere Themen sind Wiedergeburt, Tarotkarten / Tarot sowie Mystik und Wahrsagen. Aber auch Esoterik Schmuck wie Edelsteine werden diskutiert.


Rage
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 07.09.2008 - 18:22

Eine Astralreise?

07.09.2008 - 18:33

Hallo Liebe Forum User.
Ich habe mich neu angemeldet und hab zuerst auch hier herumgelesen und ich interessiere mich sehr für den Esoterik Bereich.
Gesagt getan. Ich habe hier von Astralreisen gehört und heute Nacht hab ich es auch versucht, und ich wollte nun fragen ob ich es schon etwas geschaft habe denn ich bin wie folgt vorgegangen:

Ich lag da. Schloss meine Augen habe meine Gedanken schweifen lassen und dann dachte ich einfach an nichts nur "Schwarz". Ich bekam langsam kribelnde Hände, als ob sie fast eingeschlafen wären. Ich war ganz entspannt, nur mit der Zeit fiel es mir schwer zu atmen ich musste richtig kräfitg atmen. Und außerdem lag ich auf dem Rücken, jedoch überkam mich ein Gefühl als ob ich nun seitlich liege mit dem Ohr auf dem Kissen (so fühlte es sich jedenfalls an). Und dann geschah noch etwas.. Als ich mich langsam gehen lassen wollte zuckte ich aufeinmal auf. Es war wie wenn man erschrickt und zusammenzuckt.
Nun dann musste ich abbrechen denn ich merkte meine Konzentration lies nach...

Was meint ihr? Sind das schon erste Anzeichen einer Astralreise?

Habt ihr noch Tips was ich noch besser machen könnte um Meinen Mentalgeist von meinem Physischen zu trennen?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen liebes Forum

Benutzeravatar
Das Schwert
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 01.09.2008 - 10:41
Wohnort: Nordbayern

Es müssen bestimmte

07.09.2008 - 19:32

Voraussetzungen gegeben sein und zwar bezüglich dem Lebenswandel, so meine Erfahrung.

Der Austritt aus dem Körper, vergleichbar mit dem Sterbevorgang, ist eine Art von Genehmigung. Dabei zeigt sich ein sehr großes Vertrauen in den "Begünstigten".

Einfach so mal hinlegen und meinen, 'so, jetzt mach' ich mal ne Astralprojektion' funktioniert erst einmal nicht.

Es stellt sich dabei auch die Frage des Warum und Wozu?
"Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden" (Matthäus 5, 9)

Rage
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 07.09.2008 - 18:22

07.09.2008 - 19:55

ich weiß was du meinst das es nicht so einfach geht.. aber es sind doch glaube ich schon este anzeichen einer Astralreise weil ich mich schon viel durchgelesen habe?
Und wie sollte ich sonst an diese Sache herangehen?
Und bezüglich des "warum und wozu": Freiheit =) Es muss noch eine andere Welt wie diese geben...Das Astralreisen dürfte es möglich machen in diese kurz einzutauchen.

Benutzeravatar
Maffy
Beiträge: 110
Registriert: 08.08.2008 - 11:31
Kontaktdaten:

07.09.2008 - 22:45

es geht noch anders als sterben aber wie so genau das geht kA weil man hört ja oft von sowas

Benutzeravatar
Das Schwert
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 01.09.2008 - 10:41
Wohnort: Nordbayern

08.09.2008 - 00:03

Maffy hat geschrieben:es geht noch anders als sterben
Der Austritt aus dem physischen Körper bei der "Astralprojektion" gleicht dem Sterbevorgang.

Die Lebensenergie zieht sich von den Fußspitzen an zurück und zwar in den Kopfbereich. Dort bündelt sie sich und man bekommt einen kleinen Wirbelsturm mit, dann ist man aus dem Körper voll draußen.

Der einzige Unterschied ist: Man ist mit einem Band, der sog. Silberschnur, verbunden. Beim Tod (Sterben) ist diese gekappt.

Die Silberschnur befördert einen sofort in den physischen Körper zurück, wenn's z. B. "brenzlich oder gefährlich" wird. Also, wenn man nicht mehr "draußen" sein mag, weil es einem nicht mehr gefällt oder sonst irgendwie unangenehm wird.
- - -

"Freiheit" oder "weil es einem nicht mehr gefällt" ist kein Grund für die Genehmigung einer solchen "Astralprojektion".

Man muss bedenken, das in einem solchen Zustand die Möglichkeiten für die betreffende Person "effektiv außergewöhnlich" ist. D. h., man sieht Dinge, welche man im physischen Körper nicht sieht. Also z. B. Geister oder Schutzgeister von Menschen. Auch ist alles klar und deutlich und die Fragen werden sofort beantwortet, was also "Hellsichtigkeit" bedeutet. Alles reagiert sofort und man befindet sich in einem schwebenden Zustand.

Wie der Interessent nun in diese Gelegenheit kommt, das ist seine ganz persönliche Sache.
"Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden" (Matthäus 5, 9)

Rage
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 07.09.2008 - 18:22

antwort

13.09.2008 - 00:41

ok das ist gut was sowas wirklich ist..nun aber meine frage nochmals..waren es schon anzeichen einer "astralprojektion"?

Und letztens hatte ich wohl einen klartraum...nur ich frage mich ob man in einem klartraum auch "schmerzen" wahrnehmen kann? denn das war bei mir der fall... es tat richtig weh..

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

Re: antwort

13.09.2008 - 01:06

Rage hat geschrieben:...nur ich frage mich ob man in einem klartraum auch "schmerzen" wahrnehmen kann? ...
  • Da man im Traum die Sinne 'sehen' und 'hören' sowieso schon wahrnimmt, warum
    sollte man dann die drei anderen Sinne 'richen', 'fühlen' und 'schmecken', dann ei-
    ne Ausnahme machen...?

    Zum Thema 'Astralreisen' habe ich hier etwas geschrieben.
Bild

Spooky666
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 29.10.2008 - 00:42
Kontaktdaten:

29.10.2008 - 01:44

Die Lebensenergie zieht sich von den Fußspitzen an zurück und zwar in den Kopfbereich. Dort bündelt sie sich und man bekommt einen kleinen Wirbelsturm mit, dann ist man aus dem Körper voll draußen.
Ja, dieses rumwirbeln, fast Spiralartig kenne ich. Habe daß aber auch oft vorm wiedereintritt. Ich laufe körperlos durchs Haus rum, mir ist oft gar nicht bewusst daß ich ausserkörperlich bin, auf einmal fange ich an mich um mich selbst zu drehen, was erstmal unangenehm ist, weil ich keine Kontrolle darüber habe, dann wird es immer schneller, wie in einem Strudel, dann zieht es mich ins Schlafzimmer mit irrer Geschwindigkeit, dann verharre ich ruhig über dem Körper, mein Astralkörper nimmt die haltung ein die auch meinrealer Körper hat, so daß beide Körper synchron sind, fast Krampfhaft, ohne daß ich was dazutuhe, dann trete ich wieder ein und wache auf.

Hab ich alle paar Nächte sowas, auch manchmal bewusste Austritte aus dem Körper, allerdings tuhe ich rein gar nichts dafür.

Das erste mal bin ich wachgeworden, sofort kam ein gefühl von Panik, und es stand etwas über mir, daß eine starke Ausstrahlung hatte, die mir Angst machte, dann griff es nach mir und zog mich raus, wobei das "Ziehen" eher so eine Art rausdrehen war, wie mit einem Flaschenkorken.

War beim Arzt, der meinte alles wäre in Ordnung, also Literatur besorgt, und etwas nachgelesen, und zu meinem erstaunen festgestellt, daß ich nicht der einzige bin. Naja

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Esoterik Forum“