Traum über Drogen (Nein, ich nehme keine!)

Träume und ihre mögliche Bedeutung. Erzähle im Traumdeutung Forum deine unglaublichsten Träume und lasse sie deuten. Träume sind Schäume?


mir-faellt-kein-name-ein
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2009 - 09:22

Traum über Drogen (Nein, ich nehme keine!)

25.03.2009 - 17:46

Hallo,

zuerst solltet ihr folgendes wissen:
Ich bin kein Drogenkonsument, habe keine Drogen genommen, verkaufe keine Drogen und noch nie damit in Kontakt gekommen. Will das auch in Zukunft nicht.
Ich interessiere mich nur in letzter Zeit dafür, hat auch mit meinen Referat darüber zu tun und habe somit die letzten Tage viel darüber im Internet gelesen, hat mich schon interessiert .. ja.. zum traum:

Komischer Traum heute:
War in der Schule, paar Mädls und gute Freunde um mich rum (aber eher nur im Hintergrund). Dann unser Lehrer, den ich eigentlich nicht so mag... er ist oft schlecht drauf, aber wenn er gut drau ist, ist er schon ziemlich in Ordnung, muss ich sagen!

Nunja, hab geträumt er hätte Drogen dabei (nach heutiger Recherche bin ich auch draufgekommen, was es war: http://www.drug-infopool.de/rauschmitte ... apfel.html glaube ich zumindest).
Nunja, auf jeden Fall hat er dann ein paar ausgeteilt und wir sollten die mal versuchen. Ja, wusste das es Drogen waren und hab eben eine genommen.
Dann nach ein paar Minuten auch schon gewirkt - wirre Muster im Bild, was ich gesehen habe und dann ein ganz anderes Bild. An was ich auch gedacht habe - ich habe das Bild von der schule nicht mehr hergebracht (wirkt ja auch Halluzinogen).

Nunja, auf jeden Fall wirkte das dann so ca. 5 Minuten (jaja, natürlich viel zu wenig, aber war ja auch ein wirrer Traum :D)

Am Schluss habe ich "Papierstücke" eingesammelt...dachte im Traum das wären die Drogen... hö dumm was?^^
(in meinen Zimmer sah es vor ein paar Tagen unaufgeräumt auf, überall lagen Papierstücke rum, aber nichts besonderes. Habe die auch ohne weiter nachzudenken aufgeräumt.)
Dann bin ich aufgewacht, weil der Wecker geklingelt hat.

Was sagt ihr dazu?

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

25.03.2009 - 18:02

Hi

Alsö lt. Traumdeutung haben Drogen (Illegale) immer eine warnende und negative Bedeutung, im Gegensatz zu legalen (Zigaretten, Kaffee etc..)

Nimmt der Träumende in seinem Traum Drogen, dann glaubt er, die Kontrolle über sein Leben verloren zu haben und sich auf äußere Reizmittel verlassen zu müssen.

Zum Papier die Farbe wäre wichtig und ob es bedruckt war... Aufheben symbolisiert: Du hast unerwartet Glück^^

Quelle

lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

mir-faellt-kein-name-ein
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2009 - 09:22

25.03.2009 - 18:13

Hallo und erstmal vielen Dank für deine schnelle Antwort! :)

Das war vom Block der Rand.. ich habe so einen block und da ist eben ein abtrennbarer Rand.

Er war weiß, etwas zusammengerollt ^^

Was haben denn die Farben für eine Bedeutung?

äußere Reizmittel - kannst du das bitte genauer erläutern? :)

Gruß und einen schönen Nachmittag noch!

//edit: Soviel ich weiß, ist der Stechapfel nicht illegal, aber ging ja um illegales... also ist es schon ok.

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

25.03.2009 - 18:27

Hi

Reizmittel---) Sinne reizen (Drogen, Aufputschmittelchen).

Weißes Papier symbolisiert Unschuld

Stimmt ist legal. Der Wirkstoff darin v. den Samen haben es aber in sich. Scopolamin ein überaus starkes Halluzinogen. Wirkdauer 6 - 36 Stunden ab dem 15 Kern tödlich, der Anwender kann normal sprechen und denken?! Hö ^.^

Aber wie bei allen pflanzlichen Rauschmitteln ist die Konzentration in den Samen je nach Pflanze usw, unterschiedlich. Nimm das also ja nicht, du könntest sterben.

Ebenfalls noch einen schönen Nachmittag...

lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

mir-faellt-kein-name-ein
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2009 - 09:22

25.03.2009 - 18:29

Danke für deine Antwort!
Nimm das also ja nicht, du könntest sterben.
Ich nehme auch so keine Drogen, wie gesagt.

Habe sogar gelesen, dass der Rausch bis zu 2 Wochen anhalten kann. Ist auf jeden Fall ziemlich stark das Zeug.

Gruß :)

KifferJones
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 67
Registriert: 06.03.2008 - 20:01

25.03.2009 - 19:29

Du machst da gerade ein Referat drüber, du beschäftigst dich mit dem Thema. Also ist es kein Wunder das du darüber etwas träumst. Man verarbeitet im Traum halt die Dinge, die man so am Tag oder in der letzten Zeit erlebt hat.

Nur weil dieser Traum für dich so außergewöhnlich ist, heißt es nicht das er auch irgendeine tiefsinnige Bedeutung hat und dich vielleicht sogar warnen will.

Dazu muss ich sagen, das ich sowas wie Traumdeutung für absoluten Blödsinn halte.

XBZATU
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 527
Registriert: 25.10.2008 - 23:54

25.03.2009 - 19:58

KifferJones hat geschrieben:Dazu muss ich sagen, das ich sowas wie Traumdeutung für absoluten Blödsinn halte.
Joa, dito. Will damit keinem auf die Füße treten, aber Aussagen wie ..
Nimmt der Träumende in seinem Traum Drogen, dann glaubt er, die Kontrolle über sein Leben verloren zu haben und sich auf äußere Reizmittel verlassen zu müssen.
.. halte ich persönlich für ziemlich sinnfrei, da das

1. sehr pauschalisierend klingt und
2. als Resultat dessen Glückssache ist, ob die Aussage zutrifft oder nicht.

Ein weiteres Argument dafür, dass das ziemlicher Schwachfug ist, ist sicherlich auch, dass dein ZNS sicherlich nicht "Drogen" mit "Die Kontrolle über sein Leben verlieren" assoziiert. Die Aussagen darüber sind dir schließlich nicht zwangsweise bekannt und dürften sich wohl kaum "einfach so" in deinem Kopf aufhalten. Dein ZNS wird dir im Traum also kaum etwas mitteilen wollen, von dem es nicht wissen kann, welche Bedeutung das hat. Somit verliert das auch an Bedeutung für die Person selbst.

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

25.03.2009 - 20:08

Hi

Nu ich weiß das Zitat stammt aus Traumdeuter.ch, aber mal anders gesehen, das Unterbewusstsein verwendet halt Symbole...
Und viele Träume ergeben daher auf den erstem Blick keinen Sinn. Darum wurden diese ja seit dem Altertum in vielen verschiedenen Kulturen erforscht. Übrigens auch v. einem berühmten Psychoanalytiker namens Sigmund Freud. Das von vornherein als Quatsch abzutun finde ich persönlich ziemlich anmassend, weil jeder der über Drogen bescheid weiß, das natürlich im Negativen in Verbindung bringt. Also kein so großer Schwachfug^^.

lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

mir-faellt-kein-name-ein
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2009 - 09:22

25.03.2009 - 20:14

Hallo,

Also ich denke, wenn man sagt dass es absoluter Schwachsinn ist, liegt man garantiert falsch.
Etwas wahres ist immer dran.

Ich hatte schön öfters einfachere Träume von Leuten gedeutet, die ich vorher nie gesehen hatte - und lag damit richtig.

Also im Unterbewusstsein werden da auf jeden Fall Signale / Symbole gesendet.
Das es aber keine Beschreibung gibt, die auch 100% auf jede Person zutrifft, sollte auch klar sein.

Schöne Abend noch!

Gruß

XBZATU
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 527
Registriert: 25.10.2008 - 23:54

25.03.2009 - 20:16

sliver hat geschrieben:Das von vornherein als Quatsch abzutun finde ich persönlich ziemlich anmassend, weil jeder der über Drogen bescheid weiß, das natürlich im Negativen in Verbindung bringt. Also kein so großer Schwachfug^^.
Dass Drogen mit Negativem in Verbindung zu bringen sind, ist mir klar, dass man es aber unterbewusst mit dem "Verlust der Kontrolle über das eigene Leben" in Verbindung bringt, ist schon ziemlich detailliert und es ist für mich persönlich unvorstellbar, dass der Kopf von alleine auf so etwas kommt.

Ich bin mir nicht sicher, ob das Thema Traumdeutung wissenschaftlich erforscht wurde, könnte mir eher vorstellen, dass sich Leute wie von traumdeuter.ch einfach ein paar Gedanken zu den "Symbolen", wie du sie beschreibst, Gedanken gemacht haben - mehr nicht.

Edit: @mir-fällt-kein-name-ein

Es ist sicherlich nicht schwer, bei manchen Traumdeutungen richtig zu liegen - so wie bei dir. Wie Jones schon sagte, ist das vielleicht schlicht darauf zurückzuführen, dass du an einem Referat zum Thema "Drogen" arbeitest. Oder du vermutest, dass dein Lehrer mit Drogen in Kontakt steht. ;)

Und die Sache zu den 100% ..

Ja, deswegen ist es auch Schwachfug, weil das zum größten Teil Zufall/Glück ist, dass diese Beschreibung auf einen selbst zutrifft. Dass Träume durchaus ein gewisses psychologisches Verarbeitungsorgan in unserem Körper darstellen, dessen bin ich mir durchaus bewusst, aber es ging mir auch eher speziell um Deutungen wie die obige, die von dem Leben spricht, das nicht mehr funktioniert und dass der Kopf dir das mitteilen will.

mir-faellt-kein-name-ein
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2009 - 09:22

25.03.2009 - 20:25

ja, stimmt schon :)

aber es gibt einen zumindest einen groben anhaltspunkt

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

25.03.2009 - 20:33

Hi
XBZATU hat geschrieben:Dass Drogen mit Negativem in Verbindung zu bringen sind, ist mir klar, dass man es aber unterbewusst mit dem "Verlust der Kontrolle über das eigene Leben" in Verbindung bringt, ist schon ziemlich detailliert und es ist für mich persönlich unvorstellbar, dass der Kopf von alleine auf so etwas kommt.
Unterschätze mal lieber nicht das Menschliche Gehirn^^. Aber mal zu KifferJones Antwort, da könnte auch was dran sein. In Verknüpfung mit dem weißen Papier könnte man es so deuten, das Drogen für mir-faellt-kein-name-ein kein Thema sind, alsö ----) Unschuld.
XBZATU hat geschrieben:Ich bin mir nicht sicher, ob das Thema Traumdeutung wissenschaftlich erforscht wurde, könnte mir eher vorstellen, dass sich Leute wie von traumdeuter.ch einfach ein paar Gedanken zu den "Symbolen", wie du sie beschreibst, Gedanken gemacht haben - mehr nicht.
Jeder Mensch denkt halt anders, eine genaue Beschreibung der "Symbole" ist so auch nicht möglich.
Nu na klar XBZATU in der Neurobiologie z.B. klick mich
Das doofe ist man kann natürlich keine Träume bildlich aufzeichnen, sondern muss den Aussagen der träumenden glauben. Einzig über die Auswirkungen von Träumen auf das spätere Wachleben gibt es kaum systematische Untersuchungen. Bisherige Studien zeigen jedoch, dass Albträume den stärksten Einfluss auf das subjektive Empfinden am Tag darauf haben. Und ja, alsö das subjektive Empfinden ist eben persönlich und nicht direkt nachvollziehbar.


lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

XBZATU
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 527
Registriert: 25.10.2008 - 23:54

25.03.2009 - 20:53

sliver hat geschrieben:Jeder Mensch denkt halt anders, eine genaue Beschreibung der "Symbole" ist so auch nicht möglich.
Nu na klar XBZATU in der Neurobiologie z.B. klick mich
Das Thema "Traum" ist Teil der Neurobiologie. Aber das Thema "Traumdeutung" im Sinne von Deutung mithilfe von Symbolen, auf die man auf die aktuelle Situation eines Individuums schließt, dass das Teil der Neurobiologie ist oder allgemein wissenschaftlich hinreichend untersucht wurde, das kann ich mir nicht vorstellen. ;)

Wenn ich mich irre -> Bitte um Aufklärung

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

25.03.2009 - 21:56

Hi

Menno du ne..äh..forderst einen ganz schön^^
http://dreamtalk.hypermart.net/internat ... german.htm
Unter diesem Link findest du eine Menge über Traumforschung und Deutung. Ob es schon hinreichend erforscht wurde? KA....leider steht im www. sehr viel v. Esotheriksites drinn, dass sind nicht gerade seriöse Quellen.

lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

XBZATU
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 527
Registriert: 25.10.2008 - 23:54

25.03.2009 - 22:12

sliver hat geschrieben:Menno du ne..äh..forderst einen ganz schön^^
Ja, kann schon sein, aber nicht aus Boshaftigkeit, also dem Willen, dich damit irgendwie in den Boden stampfen zu wollen. ^^ ;)

OT:

Diese Boshaftigkeit kommt bei mir nur dann zum Vorschein, wenn wieder einmal einer dieser vielen .. nennen wir sie .. Verrückten eine seltsam-bescheuerte Verschwörungstheorie ohne jeglichen Beweis aufstellt. ;)

Aber das ist das Interessante an diesem Forum, man lernt die verschiedensten Leute kennen. ;)

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

23.04.2009 - 16:52

Es gibt wissenschaftliche Versuche (im Sinne von ausprobieren), eine wissenschaftliche Disziplin der Traumdeutung zu entwickeln, das ist aber aus einer ganzen Reihe von Gründen sehr schwierig (wenn überhaupt möglich). Ebenso gibt es Psychotherapeuten, die es in der einen oder anderen Art und Weise anwenden. Das ganze ist und bleibt aber aus eigentlich offensichtlichen Gründen umstritten. Die bekanntesten Traumdeuter waren wohl Freud und Jung, allerdings sind deren Systeme etwas komplexer. Und selbstverständlich finden sich auch Wissenschaftler, die sämtliche Traumdeuterei letztlich für Quatsch halten.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Traumdeutung Forum - Träume sind Schäume?“