Area 51 Mystery & Esoterik Forum

Runen

Runen
Area 51 » Esoterik Forum » Runen

Glaubt ihr man kann mit Runen weissagen?
Ja möglich
50%
 50%  [ 3 ]
Vielleicht
0%
 0%  [ 0 ]
Schwachfug
50%
 50%  [ 3 ]
Was zum Teufel sind Runen?
0%
 0%  [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 6

Autor Nachricht
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300


Beiträge: 300
Dabei seit: 21.01.2009


16.05.2009 - 14:58


Hi @ all

Alsö ein wenig beschäftige ich mich mit dem Thema Runen. Die Runen in alten Zeiten wurden durch Intiation v. alten Runenmeister weitergegeben. Und so wie es die Regel damals war, wurden ihre Geheimnise nicht aufgezeichnet. Was ich damit sagen will; Wir wissen die Namen der Runen und ihr aussehen, haben aber in jüngerer Zeit die Deutungen und Symbolig neu definieren müssen. Nach dem verschwinden des alten Wissen wurde quasi das Runenorakel gezwungenermasen neu erfunden in altem Gewand.

Die Zeit wird offenbaren ob die Runen ihre Magie den Menschen v. neuem zeigen. Eigentlich sind Runendeuter wie ich noch beim erforschen und experementieren^^. Den die heutigen Bücher über das Thema schlagen unterschiedliche Auslegungen vor. Ich persönlich verwende das v. Ralph Blum.

Meine Hoffnung ist ja, dass sie in unserer Zeit dem geistigen Eroberer dienen werden, der auszieht den Kampf mit dem Selbst aufzunehmen.

Wie ein spiritueler Krieger, angstlos, vollkommen auf sich gestellt und unvoreingenommen.

Hintergrundbasiswissen:
Es gibt laut "Futhark" 24 Runen in drei Gruppen zu je Acht Runen. Neu ist die Odin oder Leerrune, sie ist eine erfindung der Neuzeit, quasi ein Backup. Die drei Gruppen (aettir) nannte man nach den nordischen Gottheiten Freyr, Hagal und Tyr.

lg sliver
_________________
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Runen
Orakel
Rat der 33
Rat der 33

Beiträge: 4997
Dabei seit: 24.12.2003


16.05.2009 - 14:58




Zum Thema Runen kann ich die Websites oben empfehlen.
 
nach oben » - Runen
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak


Beiträge: 1136
Dabei seit: 19.02.2008


16.05.2009 - 18:44



    Nun - ich beschäftige mich in meiner Freizeit seit rund 15
    Jahren mit Kalligrafie und habe mir in der Zeit so Einiges
    an der Herkunft und der Formenänderungen angelesen.
    Und ich kann ruhigen Gewissens sagen:


    ......Runen sind lediglich die Schrift~
    ........zeichen unserer Vorfahren.


    Welchen Grund gibt es also - gerade DIESER Schrift - irgend
    welche mystischen Fähigkeiten zuzuschreiben und nicht der
    chinesischen Silbenschrift oder unserer lateinischen Schrift ?

    Aber es steckt in den Köpfen der Menschen, daß alles was
    alt oder mißverständlich aus den Tiefen unserer Vorfahren
    nur spärlich ans Tageslicht gelangt, gerade deswegen be-
    sonders mystisch zu sein scheint.

    Nur wenn man mal selbst recherchiert und liest was für eine
    Arbeit
    dahinter steckt, diese Schriften in unser Hochdeutsch
    zu übersetzen, dann fällt Einen alles Andere ein, nur nicht
    dieser mystische Quatsch.

_________________
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Runen
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300


Beiträge: 300
Dabei seit: 21.01.2009


18.05.2009 - 14:57


HI

Laut Recherge im I-Net kamm folgendes raus; die Runen gingen wohl aus den Bildsymbolen, die eure Vorfahren ca. 1300 v. Chr (1 oder 2. Bronzezeit) in Stein und Felsen ritzten hervor. Diese hällristningar sind vermutlich mit den indoeuropäischen Fruchtbarkeits- und Sonnenkulten im Zusammenhang zu sehen.

Man vermutet die Vermischung 2 verschiedener Traditionen, nämlich einerseits die alphabethische under der symbolischen.

Als Vorbild hat höchstwahrscheinlich die Etruskische Schrift hergehalten.
Damals reichte die Einflusphäre des Etruskischen Städtebundes, bis in die nördlich der Alpen hausenden Germanenstämme.

Es fällt uns einfach heutzutage schwer, uns vorzustellen, welche ungeheure Macht jenen verliehen war, die menschliche Gedanken durch Symbole ausdrücken konnten. Seht es einfach indem Kontext das nahezu 100% weder lesen noch schreiben konnten. Diese Leute waren wohl mächtige Zauberer und gottgleiche Wesen für ihre Sippe.

Dann kamen die Esoteriker und Neo-Druiden und warfen alle wissenschaftlichen Erkenntnise über Board. Eine neue Lüge war geboren, dass Runen Zauberkräfte hätten und man damit die Zukunft einzelner orakelt.

Es ist eine Art sonderbare Schrift, halt was einzigartiges....

lg sliver
_________________
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Runen
fehu001
Grand Orient
Grand Orient


Beiträge: 42
Dabei seit: 14.07.2011


14.07.2011 - 20:41


sliver hat folgendes geschrieben::
Hi @ all

Alsö ein wenig beschäftige ich mich mit dem Thema Runen. Die Runen in alten Zeiten wurden durch Intiation v. alten Runenmeister weitergegeben. Und so wie es die Regel damals war, wurden ihre Geheimnise nicht aufgezeichnet. Was ich damit sagen will; Wir wissen die Namen der Runen und ihr aussehen, haben aber in jüngerer Zeit die Deutungen und Symbolig neu definieren müssen. Nach dem verschwinden des alten Wissen wurde quasi das Runenorakel gezwungenermasen neu erfunden in altem Gewand.

Die Zeit wird offenbaren ob die Runen ihre Magie den Menschen v. neuem zeigen. Eigentlich sind Runendeuter wie ich noch beim erforschen und experementieren^^. Den die heutigen Bücher über das Thema schlagen unterschiedliche Auslegungen vor. Ich persönlich verwende das v. Ralph Blum.

Meine Hoffnung ist ja, dass sie in unserer Zeit dem geistigen Eroberer dienen werden, der auszieht den Kampf mit dem Selbst aufzunehmen.

Wie ein spiritueler Krieger, angstlos, vollkommen auf sich gestellt und unvoreingenommen.

Hintergrundbasiswissen:
Es gibt laut "Futhark" 24 Runen in drei Gruppen zu je Acht Runen. Neu ist die Odin oder Leerrune, sie ist eine erfindung der Neuzeit, quasi ein Backup. Die drei Gruppen (aettir) nannte man nach den nordischen Gottheiten Freyr, Hagal und Tyr.

lg sliver


Ich beschäftige mich seit fas 20 Jahren aktiv mit den Runen.

1. Orakel
Wenn du sie als Orakel verwendest, zeigt das nur, dass du eine Profane bist, die das Geheimnis der Runen nie erkennen wird. Jeder, der auch nur eine Spur von den Orakeln je erfahrn hat, weiß, dass man durch eine innere geistige Einstellung jedes Orakel so "verschieben" kann, dass es passt. Mit anderen Worten, DU bestimmst das Orakel, nicht aber umgedeht.

2. Geheimnis der Runen
Wenn du dich intensiv (meditativ / magisch / per Ritual / mit den Runen befasst hast, wirst du von inneren heraus erkennen, was sie wirklich für dich bedeuten. Bei mir hatte das alles sehr wenig mit dem zu tun, was man in den Bescreibungen zu ihnen fidnet.

Runen sind Schlüssel zu deinem Inneren.

ich weiß´noch, wie ich hing am windkalten Baum
9 eisige Nächte
vom Gehre verwundet, dem Wodan geweiht
ich selbst mir selbst geweiht
am mächtigen Baum, der Menschen verbirgt
wo er den Wurzeln entwachsen

Sie boten mir weder Brot noch Wein
da neigte ich mich suchend hernieder
erkannte die Runen
nahm klagend sie auf
bis dass ich vom Baum herab sank

begann nun zu wachesen udn weise zu sein
zu wachsen und wohl mich zu fühlen
und am werk entwickelte sich werk zu werken
und am wort entwickelte sich wort zu worten

nun weiß ich die sprüche, wie kein fürstlich weib
und keines der menschenkinder
und sind dir diese sprüche auch auf lange zeit unerlernbar
nimm sie, vermimmst du sie
halt sie behälst du sie
HEIL DIR, behielst du sie.

In diesem Geicht ist ALLES gesagt,w as sie machen
und wie sie DICH verändern werden
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Runen
Gral
Mystic-Man
Mystic-Man


Beiträge: 114
Dabei seit: 25.10.2010


14.07.2011 - 23:17


Mich interessieren vorallendingen die Runen zur Zeiten Christi, die ich lesen kann wenn es die Richtigen sind.. icon_biggrin.gif
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Runen
fehu001
Grand Orient
Grand Orient


Beiträge: 42
Dabei seit: 14.07.2011


15.07.2011 - 18:40


Gral hat folgendes geschrieben::
Mich interessieren vorallendingen die Runen zur Zeiten Christi, die ich lesen kann wenn es die Richtigen sind.. icon_biggrin.gif


fragt sich,

was sind die RICHTIGEN ?

Ich habe mich damals über
Spiessberger
List
und die anderen Autoren in die Runen eingelesen, die von 1850 - 1945 gearbeitet haben. Dort wird im allgemeinen das amanische, magische Futhark verwendet.

Einen kleinen Einblick gibt auch Jaqn van Helsing in seinem Buch "Kinder des neuen Zeitalters (??)
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nach oben » - Runen
« Was ist wirklich dran an den Zeugenjehova - Glok und der heilige Stein (von mir,egal was ich so schreib) »  
Area51 » Esoterik Forum » Runen
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Runenlesung/ Kraft von Runen CorvusShok Magie Forum - Magie erlernen - Magische Sprüche & Zaubersprüche 5 03.09.2007 - 23:39


| | |
 
Runen - www.rea51.de