1.Traum von lang verstorbenen Opa

Träume und ihre mögliche Bedeutung. Erzähle im Traumdeutung Forum deine unglaublichsten Träume und lasse sie deuten. Träume sind Schäume?


MelliFee79
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 19.12.2010 - 22:09

1.Traum von lang verstorbenen Opa

19.12.2010 - 22:13

Hallo! Ich bin neu hier und hoffe das mir jemand helfen kann! Ich bin Fix und fertig. Mein Opa ist seit 24 Jahren tot und ich habe heute zum 1. mal von Ihm geträumt. Also: Ich war mit meinem Sohn Schlitten fahren. Danach wollten wir noch meine Oma besuchen. Das komische war, das wir zu Ihrer alten Wohnung gegangen sind, in der Sie wohnte, als mein Opa noch lebte. Meine Oma öffnete die Terassentür und ich sah hinter Ihr auf der Couch einen Mann sitzen. Als ich näher kam sah ich das es mein Opi war. Ich rannte natürlich sofort zu Ihm und umarmte Ihn, ich roch an Ihm und wollte Ihn nie wieder los lassen. Er sagte ganz verwundert zu mir: Was ist denn los? Du tust ja so als hätten wir uns jahrelang nicht gesehen mein Schatz! Er begrüsste meinen Sohn den er ja gar nicht kennen kann, beim Namen. Aus dem Augenwinkel sah ich meine Tante in dem Sessel vorm Fenster sitzen. Sie starte meinen Opa die ganze Zeit verstört an. Ich ging sofort in die Küche um meine Mama anzurufen und Ihr zu sagen das Ihr geliebter Papa wieder da ist. Aber so sehr ich mich auch anstrengte und es versuchte ich konnte einfach nicht Ihre Nummer wählen. Keine Taste auf dem Telefon war da wo sie hingehört. Ich versuchte es noch übers Handy aber ich konnte Ihre Nummer einfach nicht wählen. Dann bin ich aufgewacht. Ich hatte noch immer den Geruch meines Opas in der Nase. Ich bin total fertig. Ich sitze seit fast 2 std. hier und weine. Das schlimme ist das ich den Traum meiner Mutter nicht erzählen kann, da wir momentan nicht miteinander sprechen. Kann der Traum damit etwas zu tun haben? Ich muss unbedingt wissen was er zu bedeuten hat. Hat er überhaupt was zu bedeuten?
Gruß MelliFee79!

Benutzeravatar
Morbid-Fascination
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 127
Registriert: 26.09.2010 - 14:08
Kontaktdaten:

19.12.2010 - 22:54

was soll er schon zu bedeuten haben? kannst du dir die frage nicht selbst beantworten? du vermisst deinen opa, und du magst gerne deine mutter wieder erreichen, im übertragenen sinne. dafür muss man doch kein traumdeuter sein.

MelliFee79
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 19.12.2010 - 22:09

19.12.2010 - 23:45

Morbid-Fascination hat geschrieben:was soll er schon zu bedeuten haben? kannst du dir die frage nicht selbst beantworten? du vermisst deinen opa, und du magst gerne deine mutter wieder erreichen, im übertragenen sinne. dafür muss man doch kein traumdeuter sein.
Ja klar... Irgendwie ja schon... Aber ich habe noch nie von ihm geträumt... und das hat mich total aus der Bahn geworfen... Danke!

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

20.12.2010 - 16:33

MelliFee79 hat geschrieben:
Ja klar... Irgendwie ja schon...
  • Na also. Warum dann dieses ...
... Aber ich habe noch nie von ihm geträumt...
  • Ich habe auch von sooo vieles noch nicht geträumt. Soll man sich
    jedes Mal ein' Kopp machen, wenn man was neues/ungewöhnli-
    ches träumt ...?

    Das Gehirn räumt auf. Das dabei Dinge auftauchen, über die man
    tagsüber gar nicht nachdenkt ist dabei ganz normal.

    Und - warum müssen Träume immer logisch schlüssig sein ...?
Bild

Benutzeravatar
Morbid-Fascination
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 127
Registriert: 26.09.2010 - 14:08
Kontaktdaten:

20.12.2010 - 20:38

ausserdem kann man sich nur an einen bruchteil seiner eigenen träume erinner. es ist also nicht gesagt das du zum ersten mal von ihm geträumt hast. nur dass du dich zum ersten mal erinnerst.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Traumdeutung Forum - Träume sind Schäume?“