Das erste Flugzeug trifft das WTC

Die 9/11 Verschwörung - Diskussionen zu den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001, ihren Auswirkungen und dem neuen One World Trade Center. Stimmen die 9/11 Verschwörungstheorien und war der WTC Anschlag am 11.09.2001 nur eine Inszenierung? Was ist die Wahrheit?


Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

15.02.2012 - 20:27

Im ersten Halbsatz fragst du, wo die Kraft herkam, und im Zweiten, wo sie geblieben ist. Vielleicht ist es dir ja irgendwann mal möglich, beides zu verbinden
Vielleicht ist es Dir mal möglich beides sinnvoll zu verbinden . Wir warten da schon 65 Seiten drauf
Bild

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

15.02.2012 - 20:31

Willi hat geschrieben: Du kannst dir sicher sein, dass da kein Newton hinter deinem Stuss steht.
Sagt diejenige Person, die solche Sachen von sich gibt:

"und eben weil sie viel kinetische Energie mitbringen, bleiben sie nicht einfach auf Null"

Ausserdem habe ich keine Frage gestellt, sondern deinen Müll zusammengefasst. Oder wo siehst du da eine Frage? Oder hast du inzwischen deine Meinung geändert, und bist nun auch der Meinung dass zur negativen Beschleunigung eine Kraft vorhanden sein muss? Oder gilt immer noch das da:

"aber das Hindernis muss eigentlich keine Kraft ausüben, es lässt sich nur einfach nicht zerstören"

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

15.02.2012 - 20:50

Hi,
Yellow6 hat geschrieben:"aber das Hindernis muss eigentlich keine Kraft ausüben, es lässt sich nur einfach nicht zerstören"
Was für ein böses und unartiges Hindernis. Es will einfach nicht zerstört werden.

-gj

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

15.02.2012 - 21:23

Leader hat geschrieben:Vielleicht ist es Dir mal möglich beides sinnvoll zu verbinden . Wir warten da schon 65 Seiten drauf
Ihr wartet darauf, dass eure Verdunklung als Wahrheit angenommen wird.

Yellow6 hat geschrieben:Sagt diejenige Person, die solche Sachen von sich gibt:
"und eben weil sie viel kinetische Energie mitbringen, bleiben sie nicht einfach auf Null"
Ja stell dir mal vor: Wenn ein Flugzeug mit 5 km/h gegen eine Wand fährt, dann prallt da nichts ab, sondern wird einfach nur eingedrückt. (Nein, kein Stahlträger - die Flugzeugnase)
Leader hat geschrieben:Oder gilt immer noch das da:
"aber das Hindernis muss eigentlich keine Kraft ausüben, es lässt sich nur einfach nicht zerstören"
Wenn du doch mal irgendwas von dem Newton auch verstehen würdest, statt ständig zu schreiben, dass alle Wissenschaftler hinter dir stehen.
Ein Körper verharrt im Zustand der Ruhe oder der gleichförmigen Translation, sofern er nicht durch einwirkende Kräfte zur Änderung seines Zustands gezwungen wird.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

15.02.2012 - 21:58

Oder gilt immer noch das da:
"aber das Hindernis muss eigentlich keine Kraft ausüben, es lässt sich nur einfach nicht zerstören"

Wenn du doch mal irgendwas von dem Newton auch verstehen würdest, statt ständig zu schreiben, dass alle Wissenschaftler hinter dir stehen
Nun, die Wissenschaft steht nunmal nicht hinter dir, sondern hinter uns. Ob du es akzeptierst oder nicht. da hift es auch nicht, dass du in deiner Verzweiflung auf einmal alle als "Geisterfahrer" bezeichnest bzw "gekauft" oder "die müssen das sagen".

Hin und wieder wäre es auch mal "gesund", dich zu hinterfragen, warum dir denn keiner recht gibt bzw es für deine Aussagen keinen physikalischen Beleg gibt. Du kannst doch nicht ständig denken, dass alle anderen die geisterfahrer sind nur du fährst richtig.

Übrigens war dieses Zitat von yellow6 und eine Zusammenfassung deiner neuartigen physikalischen Hypothesen.
Ja stell dir mal vor: Wenn ein Flugzeug mit 5 km/h gegen eine Wand fährt, dann prallt da nichts ab, sondern wird einfach nur eingedrückt
Und bei 800km/h?
Zuletzt geändert von Leader am 15.02.2012 - 22:01, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

15.02.2012 - 22:00

Ein Körper verharrt im Zustand der Ruhe oder der gleichförmigen Translation, sofern er nicht durch einwirkende Kräfte zur Änderung seines Zustands gezwungen wird
Oh Willy lernt das 1. newtonsche Axiom.

Die einwirkende Kraft des Flugzeuges verändert den ruhenden Körper"WTC".

Du hast es geschafft
Bild

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

15.02.2012 - 22:13

Willi hat geschrieben:
Leader hat geschrieben:Vielleicht ist es Dir mal möglich beides sinnvoll zu verbinden . Wir warten da schon 65 Seiten drauf
Ihr wartet darauf, dass eure Verdunklung als Wahrheit angenommen wird.

Yellow6 hat geschrieben:Sagt diejenige Person, die solche Sachen von sich gibt:
"und eben weil sie viel kinetische Energie mitbringen, bleiben sie nicht einfach auf Null"
Ja stell dir mal vor: Wenn ein Flugzeug mit 5 km/h gegen eine Wand fährt, dann prallt da nichts ab, sondern wird einfach nur eingedrückt. (Nein, kein Stahlträger - die Flugzeugnase)

Ja Willi, wenn wir das Flugzeug in Zeitlupen-Tempo gegen das WTC krachen lassen, dann geschieht tatsächlich was total anderes.

Also stellen wir uns mal vor, was passieren wird, wenn das Flugzeug langsam, langsam, langsam gegen das WTC gedrückt wird (vorausgesetzt das Ding explodiert nicht).
Die kinetische Energie des Flugzeugs ist nahezu 0. Das WTC muss nahezu keine Kraft dazu aufwenden, das Flugzeug zu bremsen. Gemäss Newton 3 ist daher auch die Kraft, die den Stahlträgern entgegenwirkt entsprechend kleiner.

Es kommt (endlich Willi), zum Kampf Materie gegen Materie.

Am eindrücklichsten Zeigen lässt sich dies wohl beim Kerosin.
Die Tonnen von Kerosin die gegen die Stahlträger gedrückt werden kosten die WTC nur ein müdes Lächeln. Das Kerosin hinterlässt an den Stahlträgern nicht mal eine Delle. Das Kerosin wird der Gravitation folgend das Weite suchen.

Und nun wieder zurück zu Tonnen von Kerosin, die mit 800 kmh daher geflogen kommen. Die kinetische Energie ist immens. Die Stahlträger versuchen verzweifelt das Kerosin zu stoppen. Die Kraft, die dazu notwendig ist, ist ebenfalls immens (Netwon 1).

Und nun meldet sich Newton 3. Die immense Kraft, die von den Stahlträgern ausgeht, um das Kerosin zu stoppen, wirken mit voller Wucht entgegen. Das geht so lange, bis die Stahlträger nachgeben, und dem Kerosin den Zugang ins WTC erlauben müssen (wo es sich dann, wie auf den 25 gefälschten Videos zu sehen ist, entzündet une eine Explosion verursacht).


Willi, es genügt nicht das 1. Newtonsche Axiom zu zitieren. Du solltest es auch noch verstehen. Du solltest verstehen, dass um etwas zu Bremsen, eine Kraft notwendig ist, aber dann haben Sätze wie diese keinen Platz:

"aber das Hindernis muss eigentlich keine Kraft ausüben, es lässt sich nur einfach nicht zerstören"

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

15.02.2012 - 23:57

Yellow6 hat geschrieben:Und nun meldet sich Newton 3. Die immense Kraft, die von den Stahlträgern ausgeht, um das Kerosin zu stoppen, wirken mit voller Wucht entgegen. Das geht so lange, bis die Stahlträger nachgeben, und dem Kerosin den Zugang ins WTC erlauben müssen (wo es sich dann, wie auf den 25 gefälschten Videos zu sehen ist, entzündet une eine Explosion verursacht).
Ich halte mal deinen Glauben fest:" Die Stahlträger sind so schwach, dass sie sogar gegen das Kerosin nicht ankommen." Bitte hier mal unterschreiben.

Yellow6 hat geschrieben:"aber das Hindernis muss eigentlich keine Kraft ausüben, es lässt sich nur einfach nicht zerstören"
Das Flugzeug kollidiert mit der Erde, konkret dem WTC. Und das WTC muss nun die auf sie einwirkenden Kräfte aushalten.
Wenn du den Tennisschläger hältst, um den Tennisball abzufangen, übst du ja auch keine Kraft aus, es sei denn, du willst den Ball übers Netz schlagen.
Das WTC hatte nicht aktiv eingegriffen. Es reagierte nur.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

16.02.2012 - 00:29

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Und nun meldet sich Newton 3. Die immense Kraft, die von den Stahlträgern ausgeht, um das Kerosin zu stoppen, wirken mit voller Wucht entgegen. Das geht so lange, bis die Stahlträger nachgeben, und dem Kerosin den Zugang ins WTC erlauben müssen (wo es sich dann, wie auf den 25 gefälschten Videos zu sehen ist, entzündet une eine Explosion verursacht).
Ich halte mal deinen Glauben fest:" Die Stahlträger sind so schwach, dass sie sogar gegen das Kerosin nicht ankommen." Bitte hier mal unterschreiben.

Yellow6 hat geschrieben:"aber das Hindernis muss eigentlich keine Kraft ausüben, es lässt sich nur einfach nicht zerstören"
Das Flugzeug kollidiert mit der Erde, konkret dem WTC. Und das WTC muss nun die auf sie einwirkenden Kräfte aushalten.
Wenn du den Tennisschläger hältst, um den Tennisball abzufangen, übst du ja auch keine Kraft aus, es sei denn, du willst den Ball übers Netz schlagen.
Das WTC hatte nicht aktiv eingegriffen. Es reagierte nur.

Wenn die kinetische Energie des Kerosins hoch genug ist, dann unterschreibe ich das doppelt und dreifach. Und Kerosin kannst du mit jedem x-beliebigen Material oder Gegenstand austauschen, ich werde es immer unterschreiben. Ich will nur, dass die kinetische Energie hoch genug ist, der Rest ist mir egal.

Dein Spatzenhirn hat immer noch nicht verstanden, dass die kinetische Energie nicht vom Material abhängt, sondern nur von dessen Masse und Geschwindigkeit. Eine Tonne Tomaten ist genau gleich schwer wie eine Tonne Blei. Und wenn beide gleich schnell fliegen, ist auch die kinetische Energie genau gleich. Eine Tonne Tomate kannst du leichter zerquetschen als eine Tonne Blei. Aber die Kraft, die du aufwenden musst um der Tonne die kinetische Energie zu entziehen, ist immer, immer, immer gleich gross.

Auch hast du uns bis jetzt noch nicht erklärt, wo sich die Beschaffenheit des Materials in der Formel zur Berechnung der kinetischen Energie versteckt hat. Darauf warten wir nun auch schon 60 Seiten lang.

Sag mal Willi, die Sache mit der Kinetischen Energie ist doch ganz einfach.
Selbst die Formel ist leicht verständlich. Überliest du das immer absichtlich wenn wir dir das erklären oder denkst du wirklich, da muss irgendwo ein Haken sein in der Geschichte, die Formel kann nicht stimmen? Das würde mich jetzt echt mal interessieren. Bist du wirklich der Meinung, dass eine Tonne Tomate, die mit 10kmh daher kommt weniger kinetische Energie hat als eine Tonne Blei mit 10kmh?


Ich habe ja langsam aber sicher begriffen, dass dein Vorstellungsvermögen masslos überfordert ist, wenn es darum geht, dass weiches Material hartes Material zerstören soll. Vielleicht hilft dir diese Formulierung weiter:

"Weiches Material kann hartes Material nicht zerstören. Aber die Kinetische Energie des stark beschleunigten weichen Materials kann es".

(Falls du dir die Frechheit erlauben solltest, den ersten der beiden Sätze isoliert zu zitieren, ist dir nicht mehr zu helfen. Die zwei Sätze gehören zusammen und sollen nur helfen, dir das unmöglich erscheinende zu erklären). Und nicht vergessen gelle: Auch zerstörtes weiches Material ist immer noch Materie und hat immer noch genau gleich viel kinetische Energie wie das unzerstörte weiche Material, solang es nicht abgebremst wird. Deshalb ist es auch egal, wenn "weiches" Material schneller zerstört wird als "hartes" Material. Entscheidend ist, wie viel Kraft notwendig ist, die kinetische Energie zu entziehen. Und das ist, zum tausendsten mal, nicht, nicht, nicht, nicht, nicht, nicht vom der "Weichheit" abhängig.


Und du kannst also einen Tennisschläger so hinhalten, dass wenn ein Tennisball mit 100 kmh dagegen prallt, dir der Tennisschläger nicht aus der Hand fällt und du brauchst dazu keine Kraft? Du musst ein physisches Wunderkind sein. Oder brauchst du am Ende nur "eigentlich" keine Kraft?
Und gelingt dir das auch, wenn der Ball mit 150khm kommt? Oder gar mit 220 khm (stell dir vor du spielst gegen Federer)? Du kannst ohne jede Kraftaufwendung den Tennisschläger hinhalten und den Ball auf 0 abbremsen? Meine Fresse, warum bist du nicht Tennisprofi geworden? Wäre ich dazu in der Lage, hätte ich Wimbledon 12 mal gewonnen. Leider kann ich das nicht und statt König von Wimbledon zu sein duelliere ich mich mit geistigen Tieffliegern wie Willi im der virtuellen Welt. Manchmal kannst du echt grausam sein, Willi.


Darf ich die Formulierung "hat nicht aktiv eingegriffen. Es hat nur reagiert" in das physikalische Wörterbuch der idiotischen Aussagen aufnehmen?

In der Formel zur Berechnung der Kraft, die nötig ist um ein Objekt zu beschleunigen bzw abzubremsen, lese ich leider nichts davon, dass das davon abhängig ist, ob das "Hindernis" "aktiv" eingreift, oder planlos herumsteht. Kraft ist Kraft ist Kraft und verursacht eine entsprechende Gegenkraft, und "eigentlich" keine Kraft, die zwar etwas bewirkt, aber keine Gegenkraft auslöst gibt es vielleicht in den Hirnen von Menschen mit IQ < 10, aber nicht in der Realität.

Du kannst dem Objekt entgegen springen, du kannst vor ihm davon laufen, oder du kannst einfach da stehen bleiben wo du bist, falls du das Objekt abbremsen willst, musst du immer genau gleich viel Kraft aufwenden

Falls du ein Objekt anschliessend wieder auf möglichst hohes Tempo bringen willst (Beispiel Tennisspieler), dann brauchst du zusätzliche Kraft (oder "aktive" Kraft in deiner Sprache). Aber das Abbremsen braucht immer gleich viel Kraft, unabhängig davon ob du nachher wieder beschleunigst oder nicht. Denn mit dem Abbremsen auf 0 ist der eine Prozess beendet (Abbremsen auf 0 = kinetische Energie = 0) und ein neuer Beschleunigungsprozess beginnt.


Und da die Kraft, die zum Abbremsen nötig ist, immer genau gleich gross ist (nämlich so gross wie in der Formel berechnet), ist auch die durch das Abbremsen verursachte Gegenkraft immer genau gleich gross.

Beschleunigst du im einen Fall wieder und im anderen Fall nicht, wirst du (wieder Beispiel Tennisspieler) mehr Kraft brauchen und eine entsprechend höhere Gegenkraft spüren, frag mal deine Muskeln (Gehirnmuskeln hast du ja leider keine, vielleicht hast du wenigstens welche an den Armen).


"Das Flugzeug kollidiert mit der Erde, konkret dem WTC"

Hm. Ähm. Interessant. Jetzt kommen also die Planeten ins Spiel.
Sind wir uns alle einig, dass das Flugzeug nicht mit Uranus, nicht mit Neptun und auch nicht mit der Merkur kollidiert? Auch nicht mit dem Mond? Oder doch? Oder evt einem Jupiter Mond? Oder mit der Sonne ? Spielen die Sterne am Ende auch noch eine Rolle? Was ist mit den Kometen? Was mit den Asteoriden? Meteoriten? Meteoren? Schwarzen Löchern? Welchen Einfluss haben die Weissen Zwerge? Die Roten Riesen? Oder geht es um Neutronen Sterne? Oder findet sich des Rätsels Lösung bei den Pulsaren? Fragen über Fragen.

Und zum Abschluss lassen wir uns folgenden Satz auf der Zunge zergehen:

"Wenn du den Tennisschläger hältst, um den Tennisball abzufangen (Anmerkung: = Abbremsung auf 0), übst du ja auch keine Kraft aus"

Newton (Ein Körper verharrt im Zustand der Ruhe oder der gleichförmigen Translation, sofern er nicht durch EINWIRKENDE KRÄFTE zur Änderung seines Zustands gezwungen wird) dreht sich drei mal im Grab und ich geh jetzt und wein mich in den Schlaf, weil ich so viel Dummheit nicht ertragen kann.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

16.02.2012 - 11:14

Yellow6 hat geschrieben:Wenn die kinetische Energie des Kerosins hoch genug ist, dann unterschreibe ich das doppelt und dreifach. Und Kerosin kannst du mit jedem x-beliebigen Material oder Gegenstand austauschen, ich werde es immer unterschreiben. Ich will nur, dass die kinetische Energie hoch genug ist, der Rest ist mir egal.
Dann ist das dir anscheinend trotz der vielen Seiten nicht möglich, zu begreifen, dass das keine Einbahnstraße ist, und beide Körper den gleichen Bedingungen ausgesetzt sind, und damit der Körper, der leichter zerstörbar ist, auch leichter zerstört wird. Und ein Körper der zerstört ist, der kann auch gegen den anderen Körper keine Kraft mehr ausüben.
Aber wenn deine Ersatzpapis dir diese Bilder liefern, und Ersatzpapis dich nicht belügen, dann kannst du das wohl nicht begreifen.
Dann kannst du eben hier nur noch herumpoltern, und erklären, wie groß du schon bist, und dass alle hinter dir stehen.

Yellow6 hat geschrieben:Sag mal Willi, die Sache mit der Kinetischen Energie ist doch ganz einfach.
Du meinst, du schaffst das noch? Das glaube ich aber nicht. Ich glaube, du wirst immer das Kind bleiben, das sagt: "Papi hat Recht."
Yellow6 hat geschrieben:Auch zerstörtes weiches Material ist immer noch Materie und hat immer noch genau gleich viel kinetische Energie wie das unzerstörte weiche Material, solang es nicht abgebremst wird.
Und diese Abbremsung geschieht zweifellos. Und was meinst du, warum, es abgebremst wird? Vielleicht, weil es geradeaus nicht mehr weitergeht?
Und was die weiche Materie mit ihrer kinetischen Energie macht, wenn es in eine andere Richtung weiterfliegt, ist dem Stahlträger egal.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

16.02.2012 - 12:55

Hi,
Willi hat geschrieben:Und diese Abbremsung geschieht zweifellos. Und was meinst du, warum, es abgebremst wird? Vielleicht, weil es geradeaus nicht mehr weitergeht?
Argumentiere doch bitte mit Kräften, nicht mit Richtungen. Eine Richtungsänderung kann übrigens nur durch Einwirkung von Kräften statt finden.

Ach ja: Du hast immer noch nicht die Frage beantwortet, in welchem physikalisch begründbarem Zusammenhang (im Sinne der Newtonschen Axiome) Materialeigenschaften wie "weich" oder "zerbrechlich" stehen.

-gj

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

16.02.2012 - 13:23

Willi hat geschrieben: Und diese Abbremsung geschieht zweifellos. Und was meinst du, warum, es abgebremst wird? Vielleicht, weil es geradeaus nicht mehr weitergeht?
Und was die weiche Materie mit ihrer kinetischen Energie macht, wenn es in eine andere Richtung weiterfliegt, ist dem Stahlträger egal.
Newton 1 muss neu geschrieben werden:

"Ein Körper verharrt im Zustand der Ruhe oder der gleichförmigen Translation, sofern er nicht durch einwirkende Kräfte zur Änderung seines Zustands gezwungen wird. Zur Änderung der gleichförmigen Translation ist dann keine Kraft nötig, wenn es geradeaus nicht mehr weitergeht"

Tja.

Und du behauptest also immer noch, dass die Materie auf 0 abgremst wird (Kinetische Energie gleich 0) und anschliessend die Richtung ändert und die Materie immer noch von der kinetischen Energie zehren kann, die sie ursprünglich mal hatte? Die neue kinetische Energie entstand also wirklich nicht durch die Kraft, welche vom Hindernis ausging?

Nochmalige Ergänzung von Newton 1:


"Ein Körper verharrt im Zustand der Ruhe oder der gleichförmigen Translation, sofern er nicht durch einwirkende Kräfte zur Änderung seines Zustands gezwungen wird. Zur Änderung der gleichförmigen Translation ist dann keine Kraft nötig, wenn es geradeaus nicht mehr weitergeht oder der Körper von der Änderung der gleichförmigen Translation viel kinetische Energie hatte."

Ist das nun witzig oder traurig?

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

16.02.2012 - 15:53

Groschenjunge hat geschrieben: Du hast immer noch nicht die Frage beantwortet, in welchem physikalisch begründbarem Zusammenhang (im Sinne der Newtonschen Axiome) Materialeigenschaften wie "weich" oder "zerbrechlich" stehen.
Da guckst du dir einfach noch mal das Video an, wie der Jet gegen den Betonklotz fährt, und dann verstehst du vielleicht, welche Rolle zerbrechlich und weniger zerbrechlich bei einem Zusammenstoß spielen.

Yellow6 hat geschrieben:"Ein Körper verharrt im Zustand der Ruhe oder der gleichförmigen Translation, sofern er nicht durch einwirkende Kräfte zur Änderung seines Zustands gezwungen wird. Zur Änderung der gleichförmigen Translation ist dann keine Kraft nötig, wenn es geradeaus nicht mehr weitergeht"
Was macht denn der Tennisball, wenn es nach vorn nicht mehr weiter geht? Er fliegt in die entgegengesetzte Richtung. Und wer oder was ist dafür verantwortlich?
Da ist vor allem sein Anflug auf das Hindernis verantwortlich, und dann wie er auf das Hindernis prallt und dementsprechend eine andere Richtung einnimmt.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

16.02.2012 - 16:08

Hi,
Willi hat geschrieben:Da guckst du dir einfach noch mal das Video an, ...
Es geht um die Physik und um deren Formeln, nicht um dein Video.

-gj

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

16.02.2012 - 16:18

Willi hat geschrieben:
Groschenjunge hat geschrieben: Du hast immer noch nicht die Frage beantwortet, in welchem physikalisch begründbarem Zusammenhang (im Sinne der Newtonschen Axiome) Materialeigenschaften wie "weich" oder "zerbrechlich" stehen.
Da guckst du dir einfach noch mal das Video an, wie der Jet gegen den Betonklotz fährt, und dann verstehst du vielleicht, welche Rolle zerbrechlich und weniger zerbrechlich bei einem Zusammenstoß spielen.

Yellow6 hat geschrieben:"Ein Körper verharrt im Zustand der Ruhe oder der gleichförmigen Translation, sofern er nicht durch einwirkende Kräfte zur Änderung seines Zustands gezwungen wird. Zur Änderung der gleichförmigen Translation ist dann keine Kraft nötig, wenn es geradeaus nicht mehr weitergeht"
Was macht denn der Tennisball, wenn es nach vorn nicht mehr weiter geht? Er fliegt in die entgegengesetzte Richtung. Und wer oder was ist dafür verantwortlich?
Da ist vor allem sein Anflug auf das Hindernis verantwortlich, und dann wie er auf das Hindernis prallt und dementsprechend eine andere Richtung einnimmt.
Das ist ja soweit richtig, aber die alles entscheidende Frage blendest du wie immer aus: Woher kommt die Kraft, die dem Ball eine neue Richtung verpasst? Im Moment, da der Ball auf den Schläger trifft wird der Ball auf 0 abgebremst (und dazu ist gemäss Netwon 1 Kraft nötig)und hat seine gesamte kinetische Energie verloren. Damit er jetzt wieder beschleunigt, muss gemäss Newton 1 wieder Kraft auf ihn Wirken. Woher kommt diese Kraft?


Widerlege diesen Satz oder erfinde eine neue Erklärung warum Newton 1 am 11.9. Pause gemacht hat:


"Da eine Richtungsänderung zur Änderung des Geschwindigkeitsvektors führt, liegt dem ebenfalls eine Beschleunigung zu Grunde, ohne dass sich der Betrag der Geschwindigkeit ändern muss."
Zuletzt geändert von Yellow6 am 16.02.2012 - 16:41, insgesamt 1-mal geändert.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

16.02.2012 - 16:27

Willi hat geschrieben:
Groschenjunge hat geschrieben: Du hast immer noch nicht die Frage beantwortet, in welchem physikalisch begründbarem Zusammenhang (im Sinne der Newtonschen Axiome) Materialeigenschaften wie "weich" oder "zerbrechlich" stehen.
Da guckst du dir einfach noch mal das Video an, wie der Jet gegen den Betonklotz fährt, und dann verstehst du vielleicht, welche Rolle zerbrechlich und weniger zerbrechlich bei einem Zusammenstoß spielen.

Gefragt wurde nach physikalischen Formeln und Gesetzen. Wenn du die Frage mit einem Video beantworten willst, na gut. Aber erkläre uns doch mal, welche physikalischen Gesetze und Formel du uns mit diesem Video demonstrieren willst.

(Ob Willi wohl so dreist ist, und auf die Frage welche Gesetze und Formeln in diesem Video erkennbar sind, wieder mit einem Video antwortet? Zum Beispiel mit dem Tragflächen - Holzmasten Video?)

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

16.02.2012 - 16:38

Da guckst du dir einfach noch mal das Video an, wie der Jet gegen den Betonklotz fährt, und dann verstehst du vielleicht, welche Rolle zerbrechlich und weniger zerbrechlich bei einem Zusammenstoß spielen.
Oh meine Güte tut das weh.
Willi du kannst doch nicht ein Dumm-Tube-Video stellvertretend für alle physikalischen Sachverhalte hinstellen. Wozu brauchen wir eigtl. Sachverständige die z.B. bei einem Flugzeugabsurtz oder Unfall den Hergang untersuchen? Zeigen wir ihnen doch dein Video, danach wird einfach entschieden.

Sieht nicht so aus=gefälscht

Sieht so aus=echt.

Diese Kleingeistigkeit ist von atemberaubender kindlicher Naivität

Ob Willi wohl so dreist ist, und auf die Frage welche Gesetze und Formeln in diesem Video erkennbar sind, wieder mit einem Video antwortet? Zum Beispiel mit dem Tragflächen - Holzmasten Video?)
Vermutlich, da es in Willi´s physikalischer Welt nur diese 2 Video´s gibt.
Wozu Formeln und Physik?
Es gibt zwei Video und ein 3.Newtonsches Axiom und fertig ist die Beweislage
Bild

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

16.02.2012 - 16:45

@Willy

Rechne uns doch mal anhand des Geschehens in deinem Video vor, was dort aus physikalischer Sicht passiert.
Geschwindigkeit ist schon gegeben, die Masse des Jets lässt sich auch ziemich leicht finden und dann die Stärke und das Material des Stahl-Beton-Klotzes.

Leider sieht mn kein Bild das den Klotz nach dem Aufschlag zeigt, ich bin überzeugt dass dort ein enormer Schaden entstanden ist auch wenn das Flugzeug die fast 3m nicht durchdrungen hat.

In deiner Welt dürfte der Klotz nicht einen Kratzer haben, den er ist"härter" und hat einen "Vorteil"
Bild

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

16.02.2012 - 17:29

Leader hat geschrieben:@Willy

Rechne uns doch mal anhand des Geschehens in deinem Video vor, was dort aus physikalischer Sicht passiert.
Geschwindigkeit ist schon gegeben, die Masse des Jets lässt sich auch ziemich leicht finden und dann die Stärke und das Material des Stahl-Beton-Klotzes.

Leider sieht mn kein Bild das den Klotz nach dem Aufschlag zeigt, ich bin überzeugt dass dort ein enormer Schaden entstanden ist auch wenn das Flugzeug die fast 3m nicht durchdrungen hat.

In deiner Welt dürfte der Klotz nicht einen Kratzer haben, den er ist"härter" und hat einen "Vorteil"
Du bittest Willi um eine Berechnung? Habe ich auch schon ein paar mal gemacht. In Athen beklagen sie jetzt eine Eulenplage und der Rhein führt Hochwasser.

Und warum sollte es Willi interessieren wie schnell und schwer das Flugzeug in diesem Video ist.

Willi berechnet die kinetische Energie so:

Kinetische Energie = m * v 2 / 2

Wobei M für Material steht und V für Vestigkeit des Materials.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

16.02.2012 - 17:47

Yellow6 hat geschrieben:Woher kommt die Kraft, die dem Ball eine neue Richtung verpasst?
Vielleicht könntest du noch mal klarmachen, an welchen seltsamen Ideen du da brütest, aber ich vermute mal, das WTC müsse deiner Meinung nach eine zusätzliche Kraft ausüben.

Wenn das Flugzeug auf das WTC prallt, kommt es zu einer Summe aus unelastischem und elastischem Stoß. Und beim elastischen Stoß, kommt es nach der Verformung zur Erhitzung und auch wieder zu neuer Bewegungsenergie.
Ich nehme allerdings nicht an, dass du das lesen wolltest.

Leader hat geschrieben:Willi du kannst doch nicht ein Dumm-Tube-Video stellvertretend für alle physikalischen Sachverhalte hinstellen.
Offensichtlich versteht ihr doch überhaupt nicht, was da beim Zusammenstoß vor sich geht. Nun zeige ich es euch, aber ihr versteht immer noch nichts.
Mit der Physik kommt ihr doch aber auch nicht klar.
Vielleicht solltet ihr mal anfangen zu überlegen, ob es Gründe gibt, dass eure Auffassungsgabe blockiert ist.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

16.02.2012 - 17:57

Wobei M für Material steht und V für Vestigkeit des Materials
Wobei man auch V=Vorteil rechnen kann
Bild

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

16.02.2012 - 18:18

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Woher kommt die Kraft, die dem Ball eine neue Richtung verpasst?
Vielleicht könntest du noch mal klarmachen, an welchen seltsamen Ideen du da brütest, aber ich vermute mal, das WTC müsse deiner Meinung nach eine zusätzliche Kraft ausüben.

Wenn das Flugzeug auf das WTC prallt, kommt es zu einer Summe aus unelastischem und elastischem Stoß. Und beim elastischen Stoß, kommt es nach der Verformung zur Erhitzung und auch wieder zu neuer Bewegungsenergie.
Ich nehme allerdings nicht an, dass du das lesen wolltest.
So dann ist das Thema "die kinetische Energie bleibt erhalten und überlebt den Aufprall" also vom Tisch. Du hast, gemäss deinem obigen Beitrag eingsehen, dass "neue" (Zitat Willi) Bewegungsenergie nötig ist. Gratuliere.
Das stimmt zu 100 Prozent.


Nachdem du das eingesehen hast, brauchst du nun also eine neue Theorie, wie die "neue" Bewegungsenergie zustande kommt. Eine neue Theorie ist zwingend notwendig, hättest du keine neue Theorie, müsste man ja schon fast die These in den Raum stellen, dass unsere Theorien stimmen könnten, und das können sie ja nicht (siehe Kampfflugzeug - Betonwand-Video).

Deine Ausführungen sind allerdings nicht ganz verständlich.

Ich versuche zu umschreiben, was du nun behauptest, bitte korrigiere mich, wenn ich mich irre:

Beim Aufprall ensteht Hitze. Das sehe ich ein und stimme dir zu.
Und aus dieser Hitze entsteht neue Bewegungsenergie?

Oder entsteht die neue Bewegungsenergie als "Zusatz" Produkt zur Hitze?

Und wir sind uns ja neuerdings einig, dass, damit neue Bewegungsenergie enstehen kann, eine Kraft nötig ist. Woher kommt diese Kraft? Aus der Hitze? Aus der Verformung? Oder einfach allgemein aus dem Aufprall?

Tut mir leid, ich habe nicht genau verstanden was du sagen wolltest.
Kannst du es nochmals formulieren? Danke.

(hm, warum nur beschleicht mich das Gefühl, dass du selber auch nicht weisst, was du eigentlich sagen wolltest, sondern dass es vielmehr darum ging mal eine paar neue Begriffe wie Elastisch, Unelastisch, Hitze, Verformung ins Spiel zu bringen, und du denkst, dass wenn du mit solchen Begriffen um dich wirfst und nicht mit "weich" und "hart" und "Vorteil" und "eigentlich keine Kraft" und "Doppelbelastung", wir auf einmal denken, sieh an der Willi ist ja voll kompetent, was der alles für Begriffe kennt).

Und natürlich mache ich dir gerne nochmals klar, an welchen seltsamen Ideen ich brüte. Meine seltsame Idee lautet so:

Trifft ein bewegter Körper auf ein Hindernis, wird der bewegte Körper abgebremst. Falls er nicht abgebremst würde, würde er mit gleicher Geschwindigkeit durch das Hindernis hindurch fliegen.

Damit ein bewegter Körper abgebremst wird, ist eine Kraft nötig. Diese seltsame Idee entnehme ich Newton 1.

Da also jemand eine Kraft auf den bewegten Körper ausübt, ist meine nächste seltsame Idee, dass diese Kraft vom Hindernis kommt. Es kommen ja eigentlich nur der Körper und das Hindernis in Frage. Und da mir nicht bekannt ist, dass ein Körper sich selber abbremsen kann, kann die Kraft auch nicht vom Körper ausgehen. Urheber der Kraftaufwendung muss also das Hindernis sein.

Und meine nächste seltsame Idee ist dann folgende: Prallt der Körper vom Hindernis in entgegengesetzter Richtung ab, wurde er zuerst auf 0 abgebremst und anschliessend wieder beschleunigt.
Da mir auch nicht bekannt ist, dass ein Körper sich selber beschleunigen kann, gehe ich auch hier seltsamer Weise davon aus, dass die Kraft die nötig ist um den Körper zu beschleunigen, vom Hindernis ausgeht.

Und zu guter Letzt habe ich noch folgende seltsame Idee: Sowohl der Kraft, die nötig ist um den Körper zu bremsen, als auch der Kraft, die nötig ist den Körper anschliessend wieder zu beschleunigen, steht eine Gegenkraft entgegen.

Diese seltsame Idee wiederum habe ich von Newton 3.

Und diese Gegenkraft kommt meiner seltsamen Meinung nach vom Körper (oder: falls der Körper beim Aufprall zerstört wurde, von der Materie, aus der der Körper ursprünglich gebaut war) und wirkt in irgendeiner Weise auf das Hindernis. Falls es der Gegenkraft nicht gelingt, das Hindernis zu beschleunigen, wirkt die Gegenkraft daher in erster Linie zerstörerisch auf das Hindernis.

Seltsam, gell?

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

16.02.2012 - 18:38

Willi hat geschrieben:
Leader hat geschrieben:Willi du kannst doch nicht ein Dumm-Tube-Video stellvertretend für alle physikalischen Sachverhalte hinstellen.
Offensichtlich versteht ihr doch überhaupt nicht, was da beim Zusammenstoß vor sich geht. Nun zeige ich es euch, aber ihr versteht immer noch nichts.
Mit der Physik kommt ihr doch aber auch nicht klar.
Vielleicht solltet ihr mal anfangen zu überlegen, ob es Gründe gibt, dass eure Auffassungsgabe blockiert ist.
Ok, wir verstehen nicht was da passiert.
Du aber schon.

Dann erkläre es uns doch endlich.

Aber sehen wir wenigstens das gleiche?

Ich sehe ein Kampfflugzeug (anscheinend 800 kmh schnell), das gegen eine mehrere Meter dicke Betonwand prallt und dabei zerstört wird und nicht durch die Wand hindurchfliegen kann. Ausserdem sehe ich, dass die Zerstörung des Flugzeugs unter anderem zu eine Explosion führt.

Was ich nicht sehe, ist was mit der Betonwand geschieht, aber aller Voraussicht nach und gemäss Video-Kommentar, steht die Wand nach dem Aufprall immer noch dort.

Müsste ich nun berechnen, warum die Wand immer noch dort steht, würde ich die kinetische Energie des Flugzeugs berechnen. Anschliessend würde ich berechnen, wie viel Kraft nötig ist, um dem Flugzeug diese kinetische Energie zu entziehen. Dann würd ich probieren herauszufinden, wie viel Kraft die Betonwand stand halten kann.

Und würden all meine Berechnungen zum Resultat führen, dass die Betonwand zwar verformt wird, aber es dem Flugzeug nicht möglich ist, durchzufliegen, dann wäre ich zufrieden, weil es dann das wäre, was ich auf dem Video sehe.

In keiner meiner Berechnungen würde ich mir aber gross Gedanken darüber machen, aus welchem Material das Flugzeug ist, weil ich diese Information in keine der Formel einsetzen könnte, die ich für meine Berechnungen brauche.



Und was für Überlegungen machst du dir zu dem Video, Willi?

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

16.02.2012 - 18:47

Hi,
Yellow6 hat geschrieben:Was ich nicht sehe, ist was mit der Betonwand geschieht, aber aller Voraussicht nach und gemäss Video-Kommentar, steht die Wand nach dem Aufprall immer noch dort.
Auf http://www.energie-fakten.de findet sich eine gute und genaue Beschreibung des Versuches. In der pdf Datei http://www.energie-fakten.de/pdf/aircrash.pdf (ca. 750 kB) wird es dann richtig gut.
Es ging darum, zu prüfen, inwieweit ein KKW einem Crash mit einem Flugzeug widersteht. Die MAuer war 3 Meter dick und die alte Phantom 215 m/sec schnell.

Lest selber, interessant. -gj

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

16.02.2012 - 20:23

Yellow6 hat geschrieben:Diese seltsame Idee wiederum habe ich von Newton 3.
Wenn wir doch aber das Video Jet/Beton haben, wo wir genau sehen, was hätte bei Flugzeug/WTC passieren müssen, wozu dann deine Versuche, das Ganze in eine andere Richtung zu verzerren?
Wir wissen, wie sich so ein Zusammenstoß auswirkt. Wir wissen somit auch, dass die Trümmerwolke fehlt.
Wozu dienen dann die vielen Seiten hier, wenn nicht der Ablenkung?

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

16.02.2012 - 20:36

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Diese seltsame Idee wiederum habe ich von Newton 3.
Wenn wir doch aber das Video Jet/Beton haben, wo wir genau sehen, was hätte bei Flugzeug/WTC passieren müssen, wozu dann deine Versuche, das Ganze in eine andere Richtung zu verzerren?
Wir wissen, wie sich so ein Zusammenstoß auswirkt. Wir wissen somit auch, dass die Trümmerwolke fehlt.
Wozu dienen dann die vielen Seiten hier, wenn nicht der Ablenkung?
Wer ist "wir"?

Was ich auf deinem Video sehe, habe ich oben beschrieben.

Siehst du auf diesem Video ein Passagierflugzeug, das gegen das WTC fliegt?

Oder hat das Flugzeug in diesem Video die gleich hohe kinetische Energie wie das WTC - Flugzeug?

Oder ist das WTC - Flugzeug gegen eine 3 meter dicke Betonwand geflogen?


Was genau siehst du in diesem Video, das ich nicht sehe?

Dieses Video ist dein erstes, bestes und letztes Argument? Unfähig auch nur eine der dir gestellten Fragen zu beantworten? Das ist alles? Dieses Video? Ist das dein ernst? Das ist die absolute argumentative Bankrotterklärung.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

16.02.2012 - 20:39

@Groschenjunge.

Recht herzlichen Dank für den Link, dass ist mal wirklich interessant.

@Willi

Und schonmal den Link angeschaut?
Bild

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

16.02.2012 - 20:40

Siehst du auf diesem Video ein Passagierflugzeug, das gegen das WTC fliegt?
Bild

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

16.02.2012 - 20:54

Hi,
Leader hat geschrieben:Recht herzlichen Dank für den Link, dass ist mal wirklich interessant.
Gern geschehen. Ein wenig suchen und bingo. Da sind wenigstens mal aussagekräftige Zahlen genannt worden.
Aber egal, unseren Willi wirds nicht stören.

-gj

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

17.02.2012 - 00:02

Yellow6 hat geschrieben:Siehst du auf diesem Video ein Passagierflugzeug, das gegen das WTC fliegt?
Das brauchen wir ja auch gar nicht. Wir müssen auch nicht den 11.9. nachstellen. Das hätte ja auch gar keinen Sinn, weil ihr und euresgleichen immer etwas finden würdet, was nicht haargenau mit damals übereinstimmt.

Wir sehen, wie das aussieht, wenn zwei Körper mit hoher Geschwindigkeit aufeinanderprallen, von denen ein Körper belastbarer ist als der Andere. Wir haben also die gleiche Situation wie am 11.9., als das Passagierflugzeug im WTC verschwand, und sehen daher, was bei den Bildern nicht gestimmt hat.

Und da kannst du noch so sehr mit den Füssen aufstampfen.
Und da könnt ihr noch so sehr sagen: "Videos finden wir nicht gut. Uns gefällt nur unser Geschwätz, und das unserer Vordenker."
Groschenjunge hat geschrieben:Aber egal, unseren Willi wirds nicht stören.
Wenn das denn so toll ist, was da steht, warum, schreibst du dann nichts darüber?

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

17.02.2012 - 03:41

Willi hat geschrieben:
Wir sehen, wie das aussieht, wenn zwei Körper mit hoher Geschwindigkeit aufeinanderprallen,
Falsch. Ein Körper hat hohe Geschwindigkeit, der andere gar keine.

Willi hat geschrieben: von denen ein Körper belastbarer ist als der Andere.
Bezug zu kinetischer Energie, Newton 1, Netwon 3?

Willi hat geschrieben: Wir haben also die gleiche Situation wie am 11.9.
Welche "Situation" ist gleich? Bezüglich der kinetischen Energie besteht ein grosser Unterschied, da dass Passagierflugzeug deutlich schwerer ist.

Ein Stahlträger hält die gleiche Kraft aus wie eine 3 meter dicke Betonwand? Kannst du uns das erklären oder belegen oder berechnen?

Willi hat geschrieben:Und da kannst du noch so sehr mit den Füssen aufstampfen
Könnte ich. Aber könntest du physikalisch erklären, was passiert wenn ich mit den Füssen stampfe?
Willi hat geschrieben:Und da könnt ihr noch so sehr sagen: "Videos finden wir nicht gut.
Habe ich nie behauptet. Videos mit Shakira oder Rihanna finde ich ziemlich gut.

Willi hat geschrieben:Uns gefällt nur unser Geschwätz
Falsch. Mir gefallen auch einige Videos. Siehe oben.
Kannst du unser "Geschwätz" durch Worte, Formeln, Berechnungen widerlegen oder kannst du das nur durch Videos, die, ähm, sagen wir mal, entfernt etwas damit zu tun haben, was hier zur Diskussion steht?

Willi hat geschrieben: und das unserer Vordenker.
Meinst du damit Newton?

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

17.02.2012 - 09:18

Hi,
Willi hat geschrieben:Wenn das denn so toll ist, was da steht, warum, schreibst du dann nichts darüber?
Lies doch einfach selber.

-gj

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

17.02.2012 - 12:29

Yellow6 hat geschrieben:Welche "Situation" ist gleich? Bezüglich der kinetischen Energie besteht ein grosser Unterschied, da dass Passagierflugzeug deutlich schwerer ist.
Vielleicht solltest du noch mal über "Vergleich" nachlesen. Anscheinend verstehst du wieder nichts.
Wir haben einen guten Vergleich, denn ein Körper stößt auf einen anderen Körper, der belastbarer ist. Hieraus ergeben sich gleiche Verhaltensweisen. Der weniger belastbare Körper, also das Flugzeug, zerschellt bei dem Betonblock komplett. Also zerschellen die weniger belantbaren Flugzeugteile, wenn sie gegen Stahlträger stoßen.
Eigentlich ist das auch logisch, und bedarf keiner weiteren Bilder oder Vergleiche, aber für Leute, die an dieser Stelle eine stark eingeschränkte Auffassungsgabe haben, sollten die Bilder hilfreich sein.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

17.02.2012 - 12:41

Hi,
Willi hat geschrieben:Der weniger belastbare Körper, also das Flugzeug, zerschellt bei dem Betonblock komplett. Also zerschellen die weniger belantbaren Flugzeugteile, wenn sie gegen Stahlträger stoßen.
Wo genau in dem Script steht das?
-gj

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

17.02.2012 - 16:13

Groschenjunge hat geschrieben:Wo genau in dem Script steht das?
Ich vergaß. Du bist ja kein selbständiges Denken gewöhnt.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

17.02.2012 - 16:49

Wir haben einen guten Vergleich, denn ein Körper stößt auf einen anderen Körper, der belastbarer ist. Hieraus ergeben sich gleiche Verhaltensweisen
Ist nicht dein ernst? Also ist das Video jetzt auf jeden Crash anzuwenden? Es hat gefälligst so abzulaufen?

Egal wieviel Masse,Geschwindigkeit etc im Spiel ist?

Also, ich finde wir schaffen sachen wie Impuls,Kinetik,Energie usw einfach ab. Behalten werden wir in der Physik nur noch"Vorteil, belastbar, eigentliche keine Kraft,weich,hart...". Das reicht..
Bild

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

17.02.2012 - 16:50

Ich vergaß. Du bist ja kein selbständiges Denken gewöhnt.
Das ist keine Antwort auf die Frage.

Wo steht das?
Bild

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

17.02.2012 - 19:41

Hi,
Leader hat geschrieben:
Ich vergaß. Du bist ja kein selbständiges Denken gewöhnt.
Das ist keine Antwort auf die Frage.
Eigentlich schon. Denn seine Aussage sagt mehr über den aus, der sie macht, als über den, über den sie gemacht wurde.

-gj

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

17.02.2012 - 20:04

Leader hat geschrieben:
Wir haben einen guten Vergleich, denn ein Körper stößt auf einen anderen Körper, der belastbarer ist. Hieraus ergeben sich gleiche Verhaltensweisen
Ist nicht dein ernst? Also ist das Video jetzt auf jeden Crash anzuwenden? Es hat gefälligst so abzulaufen?
Für dich gilt das Gleiche, was ich gerade zu Groschenjunge schrieb.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

17.02.2012 - 20:16

Hi,
Willi hat geschrieben:Für dich gilt das Gleiche, was ich gerade zu Groschenjunge schrieb.
Willi, deine einfach gestrickte Art ist viel zu leicht durchschaubar. Aus http://www.ratioblog.de/entry/fehlschlu ... ad-hominem
In einer rationalen Diskussion geht es immer um die Sache. Die Beteiligten sind eher nebensächlich. Auf ein Argument für oder gegen eine These folgt entweder Zustimmung oder ein Gegenargument, wieder für oder gegen eine These. Leider ändert sich oft die Diskussion, wenn einer Seite die Argumente ausgehen. Dann wird nicht mehr in der Sache, sondern gegen die Personen der Gegenseite argumentiert. Das Argumentum ad hominem („gegen den Mensch”) hat die allgemeine Form:
Person A hat den Makel B, folglich sind ihre Argumente falsch.
-gj

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

17.02.2012 - 21:42

Das können wir noch mal 70 Seiten weiter treiben. Es geht einfach darum das Willi sich entschloßen hat, das er ein ganz großer Denker ist, jemand der weiß wie es in der Welt abgeht und dem man nichts vormachen kann. Das gibt seinem Leben wahrscheinlich einen Sinn, was weiß ich. Es ist mir eigentlich auch relativ egal. Wenn ihm die Argumente bzw. die Pseudoargumente ausgehen die er bringt, dann redet er nur davon das wir ja nichts verstehen und keine Ahnung haben.
Oder er ignoriert es einfach. Wahrscheinlich weiß er im Innersten das er vollkommen auf dem Holzweg, aber er kann es vor sich selbst nicht zugeben weil dann seine kleine, selbst geschaffene Welt zusammen brechen wird.

Vielleicht ist das aber auch lediglich eine lächerliche Kompensation einer tragischen, anatomischen Insuffizienz im Mittelbreich seines Leibes, ich weiß es nicht und wie erwähnt interessiert es mich auch ungefähr so viel wie der neuste Hit von Tokio Hotel.

Ob wir das Spiel noch 70 oder gar 200 Seiten fort setzen, es wird nichts daran ändern. Aber wir haben immerhin viel zu lachen.
: &#1492;' &#1512;&#1506;&#1497; &#1500;&#1488; &#1488;&#1495;&#1505;&#1512;

&#1493;&#1488;&#1501; &#1500;&#1488; &#1506;&#1499;&#1513;&#1493; &#1488;&#1497;&#1502;&#1514;&#1497;

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

17.02.2012 - 22:11

Hi,
alarich hat geschrieben:Ob wir das Spiel noch 70 oder gar 200 Seiten fort setzen, es wird nichts daran ändern. Aber wir haben immerhin viel zu lachen.
Wir sollten es sportlich sehen.
Was mich angeht, so ist das für mich eine Art von Training. Ich finde es klasse, mal so seine alten Physik-LK Tage Revue passieren zu lassen und die alten Kenntnisse aufzufrischen. Daneben übt man sich in der Kunst des geduldigen Diskutierens.

Willi spielt das kleine störrische Kind, mehr wohl nicht. Immerhin bekommt er seine eigene Portion Aufmerksamkeit, wenn auch negative. In alten Zeiten des Netzes gab es mal den Josef Mallits, ein Tischlermeister aus Österreich. Bei dem lief es ähnlich, allerdings wollte er immer Recht haben. Das war sein Motiv, die Mondlandungen und Einstein und was-auch-immer anzuzweifeln.

-gj

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

17.02.2012 - 22:15

Hey, ich bin auch Tischlermeister also keine Beleidigungen ;)
: &#1492;' &#1512;&#1506;&#1497; &#1500;&#1488; &#1488;&#1495;&#1505;&#1512;

&#1493;&#1488;&#1501; &#1500;&#1488; &#1506;&#1499;&#1513;&#1493; &#1488;&#1497;&#1502;&#1514;&#1497;

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

17.02.2012 - 22:22

Hi,
alarich hat geschrieben:Hey, ich bin auch Tischlermeister also keine Beleidigungen ;)
Aus Ö? Kostprobe gefällig?
http://mallits.de/

Es gab auf der Welt eigentlich nichts, was nach seinem "Wissen" hätte funktionieren dürfen. Sein Hufschmiedetrick war legendär und diente dazu, zu "beweisen", dass die MIR nicht durch die Erhitzung durch Luftreibung zerstört worden sein konnte.

-gj

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

17.02.2012 - 22:49

Hey, ich bin auch Tischlermeister also keine Beleidigungen
Also ich habe auch Möbelschreiner gelernt :D
Coole Sache, aber der Mallits ist ne echt harte Nummer, ich habe mal seine Anektoden über die Umlaufbahnen des Mondes,Apollo usw gelesen. Faszinierend!

Schade dass er gestorben ist, mit ihm ist ein Genie von uns gegangen, aber ich glaube auch, dass er in JAK wiedergeboren wurde
Bild

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

17.02.2012 - 23:38

Ursprünglich bin ich ja gelernter Schiffszimmerer, aber die Seefahrtszeiten liegen ja nun hinter mir. Aber schön noch einen Holzklopper hier zu sehen :D

Aber der Malltis war schon ne Nummer für sich, da muss man ja wirklich schmunzeln wenn man das liest. Ich würd's fast für Satire halten.
: &#1492;' &#1512;&#1506;&#1497; &#1500;&#1488; &#1488;&#1495;&#1505;&#1512;

&#1493;&#1488;&#1501; &#1500;&#1488; &#1506;&#1499;&#1513;&#1493; &#1488;&#1497;&#1502;&#1514;&#1497;

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

18.02.2012 - 00:18

alarich hat geschrieben:Wenn ihm die Argumente bzw. die Pseudoargumente ausgehen die er bringt, dann redet er nur davon das wir ja nichts verstehen und keine Ahnung haben.
Das hast du wieder falsch verstanden. Ich habe es auf den Punkt gebracht, und das ist dann immer der Zeitpunkt, wo ihr nichts versteht und fragt, wo denn das steht. Es steht in den Physikbüchern, ihr müsst das einfach nur anwenden, aber da scheint ja bei euch gar nichts zu gehen.
So hatte ich dann das Wesentliche zusammengefasst:
Wir haben einen guten Vergleich, denn ein Körper stößt auf einen anderen Körper, der belastbarer ist. Hieraus ergeben sich gleiche Verhaltensweisen. Der weniger belastbare Körper, also das Flugzeug, zerschellt bei dem Betonblock komplett. Also zerschellen die weniger belantbaren Flugzeugteile, wenn sie gegen Stahlträger stoßen.
Ich kann ja noch mal hinzufügen, dass die von euch gern erwähnte kinetische Energie an dem Kräfteverhältnis nichts ändert.
Ist der Eine der Körper platt, dann passiert da nichts mehr.
Eine Flügelspitze kann so schnell ankommen, wie sie möchte, sie wird immer die Unterlegene sein gegenüber dem Stahlträger. Sie wird niemals durch ihn hindurchfliegen. Das ist physikalisch unmöglich, und dafür hätte es eigentlich nicht der vielen Seiten bedurft. So ein Flügel kann nur soviel Energie abgeben, bis er selbst zerstört wird. Da er sehr viel schneller zerstört wird als der Stahlträger kann er niemals, egal bei welcher Geschwindigkeit, einen Stahlträger zerstören.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

18.02.2012 - 00:55

Willi hat geschrieben:
alarich hat geschrieben:Wenn ihm die Argumente bzw. die Pseudoargumente ausgehen die er bringt, dann redet er nur davon das wir ja nichts verstehen und keine Ahnung haben.
Das hast du wieder falsch verstanden. Ich habe es auf den Punkt gebracht, und das ist dann immer der Zeitpunkt, wo ihr nichts versteht und fragt, wo denn das steht. Es steht in den Physikbüchern, ihr müsst das einfach nur anwenden, aber da scheint ja bei euch gar nichts zu gehen.
So hatte ich dann das Wesentliche zusammengefasst:
Wir haben einen guten Vergleich, denn ein Körper stößt auf einen anderen Körper, der belastbarer ist. Hieraus ergeben sich gleiche Verhaltensweisen. Der weniger belastbare Körper, also das Flugzeug, zerschellt bei dem Betonblock komplett. Also zerschellen die weniger belantbaren Flugzeugteile, wenn sie gegen Stahlträger stoßen.
Ich kann ja noch mal hinzufügen, dass die von euch gern erwähnte kinetische Energie an dem Kräfteverhältnis nichts ändert.
Ist der Eine der Körper platt, dann passiert da nichts mehr.
Eine Flügelspitze kann so schnell ankommen, wie sie möchte, sie wird immer die Unterlegene sein gegenüber dem Stahlträger. Sie wird niemals durch ihn hindurchfliegen. Das ist physikalisch unmöglich, und dafür hätte es eigentlich nicht der vielen Seiten bedurft. So ein Flügel kann nur soviel Energie abgeben, bis er selbst zerstört wird. Da er sehr viel schneller zerstört wird als der Stahlträger kann er niemals, egal bei welcher Geschwindigkeit, einen Stahlträger zerstören.
Und wieder zurück auf Start.

Ein zerstörter Flügel ist immer noch Materie und solange diese nicht abgebremst ist, hat sie noch kinetische Energie, die, sofern sie nicht durch das Hindernis fliegt, nur durch das Abbremsen der (zertörten) Materie verschwinden kann. Da sich die (zerstörte) Materie nicht selber bremst, ist dafür das Hindernis zuständig und muss dazu Kraft aufwenden, welche ihr von der (zerstörten) Materie als Gegenkraft entgegenwirkt.

Bei Willi...

...löst sich die Tragfläche durch die Zerstörung entweder buchstäblich in Nichts auf (Theorie 1)

...oder die noch vorhandene kinetische Energie überlebt das Abbremsen auf 0 kmh und beschleunigt die (zerstörte) Materie anschliessend wieder, so dass eine Supi-Trümmerwolke entsteht (Theorie 2)

...oder das Zerstören ist gleichbedeutend wie das Abbremsen und braucht gleich viel Kraft wie das blosse Zerstören (Theorie 3)


Ihr könnt auswählen, welche Version ihr bevorzugt, Willi wird sie bei fortlaufender Diskussion eine nach der anderen wieder hervorkramen und wenn wir Glück haben wird er noch eine neue Theorie erfinden (die Theorie mit der Hitze und der Verformung hat er, wie vermutet, selber nicht verstanden und daher gleich wieder fallen gelassen.)

Momentan argumentiert er gerade mit Theorie 1 (die Zerstörung eines Körpers bewirkt nicht dessen Auftrennung in x kleinere Teile sondern führt zum totalen Verschwinden der Materie).

Da er sich nun erinnern kann, dass sich Materie nicht in Nichts auflösen kann und er auch weiss, dass es keinen Unterschied macht, ob 100 000 Teile mit einem Gewicht von 1 kg mit 800 kmh daher geflogen kommen,
oder ein Teil mit dem Gewicht von 100 000 kg, bei gleicher Geschwindigkeit ist die kinetische Energie gleich gross), wird er entweder zur Theorie 2 oder 3 wechseln. Wir warten gespannt.
Zuletzt geändert von Yellow6 am 18.02.2012 - 02:01, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

18.02.2012 - 01:02

Yellow6 hat geschrieben:Ein zerstörter Flügel ist immer noch Materie und solange diese nicht abgebremst ist
Wodurch wir der denn zerstört? Doch wohl durch den Kontakt mit dem Stahlträger. Und das bedeutet, dass er natürlich mit der Zerstörung abgelenkt wird. Du siehst doch auf dem Video Jet/Betonblock, dass das genau so funktioniert. Also brauchst du da kein Mysterium draus zu machen.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

18.02.2012 - 01:08

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Ein zerstörter Flügel ist immer noch Materie und solange diese nicht abgebremst ist
Wodurch wir der denn zerstört? Doch wohl durch den Kontakt mit dem Stahlträger. Und das bedeutet, dass er natürlich mit der Zerstörung abgelenkt wird. Du siehst doch auf dem Video Jet/Betonblock, dass das genau so funktioniert. Also brauchst du da kein Mysterium draus zu machen.
Und ehe ich meinen Beitrag fertig korrigiert habe, hat Willi bereits zur Theorie 2 gewechselt, die da lautet:

Die zerstörte Materie wird durch die Kollision abgelenkt, sprich wieder beschleunigt. Da gemäss Willi die Kraft zur erneuten Beschleunigung nicht vom Hindernis ausgeht, hat sich die Materie selber beschleunigt, oder die kinetische Energie welche die Abbremsung auf 0 khm überlebt hat (Willi, eine andere Bezeichnung für kinetische Energie ist übrigens Bewegungsenergie, wenn du die Formel schon nicht verstehst, dann verstehst du vielleicht, dass Materie mit Tempo 0 kmh keine Bewegungsenergie mehr haben kann), beschleunigt die Materie und sorgt so dafür, dass die von Willi erhoffte Supi-Trümmerwolke ensteht.

Neben der Theorie 2, gibt es übrigens noch die Theorien 2a und 2b:

2a: Ein Richtungsänderung bedingt keine Änderung der Geschwindigkeit. Abbremsen und Beschleunigung sind deshalb überflüssig.

2b: Weder zur Abbremsung der Materie noch zur erneuten Beschleunigung ist eine Kraft nötig. Diese Arbeit übernimmt eine von Willi erfundene Pseudo-Kraft, die keine Gegenkraft auslöst und darum Netwon 3 umgehen kann. Auch bekannt als "eigentlich" keine Kraft.

Willi, können wir in dieser Runde 2a und 2b auslassen und gleich zur Theorie 3 übergehen?

Und bevor ich's vergesse:

Sind alle Theorien einmal durchgespielt und Willi fehlt gerade die Phantasie eine neue zu erfinden, wird anstelle einer neuen Theorie wahlweise...

...ein Video mit dem Inhalt "Kampfflugzeug fliegt gegen Betonwand)

oder

...ein Video mit dem Inhalt "Holzmast zerstört Tragfläche" verlinkt.

Abschliessend folgt dann noch der Epilog mit der Feststellung, dass sämtliche Diskussionsteilnehmer ausser ihm keine Ahnung von Physik haben, dass er der einzige Teilnehmer ist, der selber denken kann und nicht einfach den Massenmedien folgt, worauf allgemeines Gelächter ausbricht und Willi zur Stärkung seiner Position die Diskussion mit der erneuten Erläuterung von Theorie 1 wieder ins Rollen bringt.
Zuletzt geändert von Yellow6 am 18.02.2012 - 02:13, insgesamt 2-mal geändert.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „9/11 Verschwörung - World Trade Center Anschlag“