Das erste Flugzeug trifft das WTC

Die 9/11 Verschwörung - Diskussionen zu den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001, ihren Auswirkungen und dem neuen One World Trade Center. Stimmen die 9/11 Verschwörungstheorien und war der WTC Anschlag am 11.09.2001 nur eine Inszenierung? Was ist die Wahrheit?


Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

18.02.2012 - 01:21

Yellow6 hat geschrieben:Die zerstörte Materie wird durch die Kollision abgelenkt, sprich wieder beschleunigt. Da gemäss Willi die Kraft zur erneuten Beschleunigung nicht vom Hindernis ausgeht, hat sich die Materie selber beschleunigt, oder die kinetische Energie welche die Abbremsung auf 0 khm überlebt hat (Willi, eine andere Bezeichnung für kinetische Energie ist übrigens Bewegungsenergie, wenn du die Formel schon nicht verstehst, dann verstehst du vielleicht, dass Materie mit Tempo 0 kmh keine Bewegungsenergie mehr haben kann), beschleunigt die Materie und sorgt so dafür, dass die von Willi erhoffte Supi-Trümmerwolke ensteht.
Und was soll das jetzt alles?
Du siehst auf dem Video, was passiert.
Deine Sprüche sind völlig überflüssig.
Du siehst, dass da eine Trümmerwolke ist, und du siehst, dass sie beim WTC fehlt. Also ist es eine Fälschung.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

18.02.2012 - 01:26

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Die zerstörte Materie wird durch die Kollision abgelenkt, sprich wieder beschleunigt. Da gemäss Willi die Kraft zur erneuten Beschleunigung nicht vom Hindernis ausgeht, hat sich die Materie selber beschleunigt, oder die kinetische Energie welche die Abbremsung auf 0 khm überlebt hat (Willi, eine andere Bezeichnung für kinetische Energie ist übrigens Bewegungsenergie, wenn du die Formel schon nicht verstehst, dann verstehst du vielleicht, dass Materie mit Tempo 0 kmh keine Bewegungsenergie mehr haben kann), beschleunigt die Materie und sorgt so dafür, dass die von Willi erhoffte Supi-Trümmerwolke ensteht.
Und was soll das jetzt alles?
Du siehst auf dem Video, was passiert.
Deine Sprüche sind völlig überflüssig.
Du siehst, dass da eine Trümmerwolke ist, und du siehst, dass sie beim WTC fehlt. Also ist es eine Fälschung.
Und wieder liess mir Willi nicht genug Zeit meinen Beitrag zu korrigieren.
Erstaunlicherweise überspringt er in diesem Durchgang auch Theorie 3 und greift bereits an dieser Stelle auf Video 1 zurück.

Ja die Trümmerwolke sehe ich. Wie es zu einer Trümmerwolke kommt, habe ich bereits x-fach erwähnt. Voraussetzungen dafür sind:

1. Das Hindernis besitzt genug Kraft, das bewegte Objekt zu zerstören (material abhängig)

und

2. Das Hindernis besitzt genug Kraft die Materie abzubremsen (abhängig vom Material des Hindernis, nicht aber vom Material des sich bewegenden Objekts, da Bewegungsenergie nur von Geschwindigkeit und Masse...ach Willi, dass weisst du selber auch


Auf dem Video sehen wir also, dass sowohl Voraussetzung 1, als auch Voraussetzung 2 erfüllt sind.

Du kannst dieses Video nun wieder mit WTC vergleichen, allerdings haben wir es mit

1. einem anderen Hindernis und...
2. einem fliegenden Obejkt mit höherer Bewegungsenergie zu tun

Und jetzt?
Zuletzt geändert von Yellow6 am 18.02.2012 - 01:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

18.02.2012 - 01:29

Yellow6 hat geschrieben:Du kannst dieses Video nun wieder mit WTC vergleichen, allerdings haben wir es mit

1. einem anderen Hindernis und...
2. einem fliegenden Obejkt mit höherer Bewegungsenergie zu tun
Das war wieder klar, dass du der Meinung bist, man könne das nicht vergleichen, denn wenn man es vergleicht, kommt man ja zu dem Schluss, dass die Bilder vom WTC eine Fälschung sind.

Natürlich kann man das vergleichen, weil hier die gleichen Bedingungen vorherrschen.
Es ist einfach lächerlich zu behaupten, dass sich Flügelspitzen gegenüber Stahlträgern durchsetzen, diese durchdringen, statt an ihnen wie der kompakte Jet zu zerschellen.
Zuletzt geändert von Willi am 18.02.2012 - 01:40, insgesamt 1-mal geändert.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

18.02.2012 - 01:40

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Erstaunlicherweise überspringt er in diesem Durchgang auch Theorie 3 und greift bereits an dieser Stelle auf Video 1 zurück.
Und dir fällt da offensichtlich nichts mehr ein, wenn man die Dinge auf den Punkt bringt.
Ich glaube du bist der einzige Mensch auf der Welt, der das Verlinken eines Videos mit nicht vergleichbaren Voraussetzungen zum dem in der Diskussion besprochenen Ereignisses als "auf den Puntk bringen" bezeichnest.

Also, wenn du das, als "auf den Punt bringen" bezeichnest, muss ich wohl davon ausgehen, dass du denktst, dass...

1. Die 3 Meter-Betonwand die gleichen Krafte aushalten kann wie die Fassade mit den Stahlträgern des WTC

und

2. Die zwei Flugzeuge trotz unterschiedlicher Masse die gleiche kinetische Energie besitzen.

Wenn auch nur eine der beiden Voraussetzungen nicht zutrifft, dann ist das nicht "auf den Punkt bringen", sondern einfach ein Video mit einem Ereignis, zu dem man sich überlegen kann, warum auf diesem Video das geschieht, und beim WTC etwas anderes passiert ist.

Dummerweise stimmen in diesem Video weder Voraussetzung 1 noch Voraussetzung 2 mit dem WTC Anschlag überein.

Warum machst du dir nie Gedanken darüber, welche Konsequenzen die unterschiedlichen Voraussetzungen haben könnten, sondern beharrst stur auf "weich" und "hart"? Nennst du das Denken?
Zuletzt geändert von Yellow6 am 18.02.2012 - 01:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

18.02.2012 - 01:46

Yellow6 hat geschrieben:Ich glaube du bist der einzige Mensch auf der Welt, der das Verlinken eines Videos mit nicht vergleichbaren Voraussetzungen zum dem in der Diskussion besprochenen Ereignisses als "auf den Puntk bringen" bezeichnest.
Du versuchst doch aus dem Ereignis das große Unbekannte zu machen, dabei ist die Sache relativ einfach.
Flügel müssen an einer Stahlwand bei hoher Geschwindigkeit zerschellen, und können diese ganz bestimmt nicht durchschneiden, denn dazu müssten sie in dem Moment noch als Flügel existieren. Sie sind aber in dem Moment Splitter, die sich in andere Richtungen verteilen.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

18.02.2012 - 01:48

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Ich glaube du bist der einzige Mensch auf der Welt, der das Verlinken eines Videos mit nicht vergleichbaren Voraussetzungen zum dem in der Diskussion besprochenen Ereignisses als "auf den Puntk bringen" bezeichnest.
Du versuchst doch aus dem Ereignis das große Unbekannte zu machen, dabei ist die Sache relativ einfach.
Flügel müssen an einer Stahlwand bei hoher Geschwindigkeit zerschellen, und können diese ganz bestimmt nicht durchschneiden, denn dazu müssten sie in dem Moment noch als Flügel existieren. Sie sind aber in dem Moment Splitter, die sich in andere Richtungen verteilen.
Und wieder sind wir bei Theorie 2 angelangt. Die Splitter verteilen sich andere Richtung. Natürlich ohne jede Krafteinwirkung. Die machen das einfach so weil es nicht mehr weiter geradeaus geht.

Alles andere dazu findest du auf der vorherigen Seite.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

18.02.2012 - 01:53

Yellow6 hat geschrieben:Und wieder sind wir bei Theorie 2 angelangt. Die Splitter verteilen sich andere Richtung. Natürlich ohne jede Krafteinwirkung. Die machen das einfach so weil es nicht mehr weiter geradeaus geht.
Falls du es noch nicht mitbekommen hast - da wirken große Kräfte bei dem Zusammenstoß.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

18.02.2012 - 01:54

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Und wieder sind wir bei Theorie 2 angelangt. Die Splitter verteilen sich andere Richtung. Natürlich ohne jede Krafteinwirkung. Die machen das einfach so weil es nicht mehr weiter geradeaus geht.
Falls du es noch nicht mitbekommen hast - da wirken große Kräfte bei dem Zusammenstoß.
Echt?

Und welche Kräfte führen dazu, dass sich die Spiltter in andere Richtung verteilen?

1. Wer bremst sie ab auf 0 (Voraussetzung für Richtungsänderung)?

2. Wer beschleunigt sie wieder?

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

18.02.2012 - 01:58

Yellow6 hat geschrieben:Und welche Kräfte führen dazu, dass sich die Spiltter in andere Richtung verteilen?
Das sind die gleichen Kräfte, die dafür sorgen, dass der Jet am Betonblock zerschellt.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

18.02.2012 - 02:06

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Und welche Kräfte führen dazu, dass sich die Spiltter in andere Richtung verteilen?
Das sind die gleichen Kräfte, die dafür sorgen, dass der Jet am Betonblock zerschellt.
Bezeichnend, dass du auf die simplen Fragen, woher die Kraft stammt, keine Antwort geben kannst, sondern dich wie immer in so schwammige Formulierungen flüchtest wie "das sind die gleichen Kräfte wie bei", ohne dass du aber die Kräfte beim Namen nennst. Das ist eine geschickte Taktik Willi. Statt mit "die stammen vom Hindernis" oder "die stammen vom bewegten Körper" kommt ein Bla bla ohne jegliche Aussagekraft.

Aber zurück zum üblichen Diskussionsverlauf:

Ein bisschen spät kommt sie, aber sie kommt, die Theorie Nummer 3 (Das Zerstören ist gleichbedeutend wie das Abbremsen und braucht gleich viel Kraft wie das blosse Zerstören)

An dieser Stelle erinnern wir Willi wieder an das Beispiel Schneeball, den du ohne Schmerzen mit der Nase platt drücken kannst, wenn er in Ruhe vor dir liegt.

Fliegt er die aber mit 100 kmh in die Fresse, ist dein Nasenbein gebrochen.
Und warum? Du musstest den Schneeball nicht nur zerstören, sondern auch noch Abbremsen, und dafür brauchtest du Kraft, und die Gegenkraft hat deine Nase platt gemacht.

Verstanden? Zerstören und Abbremsen ist nicht das gleiche.
Zerstören bedarf weniger Kraft als Zerstören UND Abbremsen, weil du beim ersten Vorgang dem Körper die Bewegungsenergie nicht entziehen musst. Beim zweiten aber schon, sprich du musst ihn abbremsen. Hier winkt wieder mal Newton 1.

Und nun? Wie weiter Willi? Welche Theorie folgt als nächstes?
Zuletzt geändert von Yellow6 am 18.02.2012 - 04:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

18.02.2012 - 02:13

Yellow6 hat geschrieben:Verstanden? Zerstören und Abbremsen ist nicht das gleiche.
Zerstören bedarf weniger Kraft als Zerstören UND Abbremsen, weil du bei einem Vorgang der Körper die Bewegungsenergie nicht entziehen musst.

Und nun? Wie weiter Willi? Welche Theorie folgt als nächstes?
Und das war jetzt nun die Antwort, warum man das Video mit dem Jet und den Betonklotz ganz schnell wieder vergessen soll? Wegen dem Schneeball?
Wir sehen was passiert und wir sehen, was hätte passieren müssen.
Da kannst du noch so viel sinnloses Zeug von dir geben von Schneebällen. Du brauchst auch nicht zu erklären, dass Zerstören und Abbremsen nicht das Gleiche ist. Siehe Video und vergiss deine sinnlosen Vergleiche von Schneebällen oder sonstwas.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

18.02.2012 - 02:33

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Verstanden? Zerstören und Abbremsen ist nicht das gleiche.
Zerstören bedarf weniger Kraft als Zerstören UND Abbremsen, weil du bei einem Vorgang der Körper die Bewegungsenergie nicht entziehen musst.

Und nun? Wie weiter Willi? Welche Theorie folgt als nächstes?
Und das war jetzt nun die Antwort, warum man das Video mit dem Jet und den Betonklotz ganz schnell wieder vergessen soll? Wegen dem Schneeball?
Wir sehen was passiert und wir sehen, was hätte passieren müssen.
Da kannst du noch so viel sinnloses Zeug von dir geben von Schneebällen. Du brauchst auch nicht zu erklären, dass Zerstören und Abbremsen nicht das Gleiche ist. Siehe Video und vergiss deine sinnlosen Vergleiche von Schneebällen oder sonstwas.
Nein, meine Anwort warum man das Video ganz schnell wieder vergessen kann, habe ich auf vorheriger Seite erläutert (weder Voraussetzung 1 noch Voraussetzung 2 sind gegeben). Mal abgesehen davon, dass ich nicht gesagt habe, man soll das Video ganz schnell wieder vergessen, sondern ich habe gesagt, anhand des Videos könnte man sich zum Beispiel überlegen, warum auf dem Video das passiert und bei den WTC Videos etwas anderes.

Aber dazu müsste man überlegen können. Denken.
(Für dich ist denken anscheinend das: "Aha. Beides sind Flugzeuge. Aha, beide prallen gegen massive Hindernisse. Das muss das gleiche sein.")


Wir befinden uns nun übrigens wieder an der Stelle, an der Willi, da alle 3 Theorien durchgekaut wurden, auf Video 1 verweist.


Wo bitte habe ich den Schneeball mit dem Video in Verbindung gebracht?

Das Schneeball-Beispiel brachte ich als Antwort auf deine 3. Theorie (Zerstören UND Abbremsen benötigt gleich viel Kraft wie das Zerstören ohne Abbremsen). Das Schneeball Beispiel sollte nur einmal mehr zeigen, dass das nicht stimmt. Zerstören UND Abbremsen braucht immer MEHR Kraft.
Diese Tatsache gilt immer, in jedem Video das du verlinkst, vor 9 / 11, nach 9 /11 und sogar an 9 / 11 selber.

Wenn du mit Video 1 kommst antworte ich nicht mit dem Schneeball Effekt, sondern mache dich für gewöhnlich darauf aufmerksam, dass Flugezeug 1 weniger kinetische Energie hat als Flugzeug 2 und dass bis jetzt noch niemand sagen konnte, welche Kraft Hindernis 1 und welche Kraft Hindernis 2 aushalten kann. Solltest du eigentlich langsam wissen.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

18.02.2012 - 02:49

Gerade sehe ich noch, dass du einen Beitrag auf vorherige Seite noch ergänzt hast.

Zum Thema Betonblock Video sagst du:

"Natürlich kann man das vergleichen, weil hier die gleichen Bedingungen vorherrschen."

Dann haben also tatsächlich beide Flugzeuge gleich viel kinetische Energie?

Und beide Hindernisse können die gleiche Kraft aushalten?

Oder meinst du mit gleichen "Bedingungen" nur wieder, dass beide Flugzeuge Tragflächen haben, die weniger Kraft aushalten können als jeweiliges Hindernis?

Falls du das meinst (und davon gehe ich aus), und ich dich nun fragen würde, was wir daraus lernen konnen, würdest du wohl wieder antworten, dass man deutlich sieht dass der "weichere" Körper nie einen "härteren" zerstören kann, da von ihm nur soviel Kraft ausgehen kann, wie er selber auszuhalten vermag, sprich bis zu dem Punkt, an dem die Tragfläche zerstört ist. Solltest du in dieser Art antworten, wären wir unweigerlich wieder bei Theorie 1 angelangt.

Nächste Runde, Willi? Zurück zu Theorie 1?

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

18.02.2012 - 03:27

Um Zeit zu sparen kannst du in Zukunft mit meiner Signatur diskutieren, Willi.

Du findest zur 1., 2. und 3. Theorie sowie zu beiden Videos meine Einwände. So sparen wir viel Zeit und am Ergebnis der Diskussion wird sich sowieso nichts ändern.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

18.02.2012 - 06:03

An dieser Stelle mal eine Frage an die anderen Diskussionsteilnehmer und Mitleser.

Bitte gibt euer Stimme ab für eine der folgenden Varianten:

1. Willi denkt wirklich, dass er, und nur er, Ahnung von Physik hat und
wir und sämtliche Physiker dieser Welt (da sie sich bis jetzt noch kein einziger Physiker dahingehend geäussert hat, dass die Vorgänge an 9 / 11 physikalisch nicht erklärbar sind) entweder strohdumm oder

2. Teil der Verschwörung sind und darum absichtlich Unsinn erzählen.

3. Willi hat längst selber gemerkt, dass er mit der physikalischen Argumentation Schiffbruch erlitten hat, ist aber entweder zu stolz, das zu zugegeben, oder

4. befürchtet dass, wenn er zugibt, dass er seine phyiskalischen Überlegungen nicht zu Ende gedacht hat, die Gefahr besteht, dass seine ganze Verschwörungstheorie ins Wanken gerät.

5. Willi hat recht. Seine physikalische Argumentation ist schlüssig und logisch.

Ich schwanke zwischen Variante 1 und Variante 4, tendiere aber auf Variante 1 (was nichts anderes bedeutet, als dass ich denke, dass Willi davon überzeugt ist, mehr von Physik zu verstehen, als alle Physiker dieser Welt).

btw Willi: Ich habe die Hoffnung längst aufgegeben dir den Inside Job auszureden. Auf deine "normale- Polizeihubschrauber-verhalten-sich-anders" Argumentation möchte ich wirklich nicht einsteigen. Aber irgendwie habe ich die Hoffnung nicht ganz aufgegeben, dass du irgendwann einsiehst, oder sogar schon eingesehen hast, dass du mit deinen physikalischen Argumenten total falsch liegst.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

18.02.2012 - 11:03

Yellow6 hat geschrieben:Wenn du mit Video 1 kommst antworte ich nicht mit dem Schneeball Effekt, sondern mache dich für gewöhnlich darauf aufmerksam, dass Flugezeug 1 weniger kinetische Energie hat als Flugzeug 2 und dass bis jetzt noch niemand sagen konnte, welche Kraft Hindernis 1 und welche Kraft Hindernis 2 aushalten kann. Solltest du eigentlich langsam wissen.
Wenn niemand sagen kann, welche Kraft Hindernis 1 und welche Kraft Hindernis 2 aushalten kann, wo nimmst du dann die Frechheit her, zu behaupten, dass es falsch ist, was ich schreibe?
Weil das so auf den Bildern zu sehen war?
Ist das der Grund für deine große Klappe?
Und dann ignorierst du nicht nur das unsinnige Eintauchen ins WTC, du ignorierst die austretende Nase, die deiner Meinung ganz zufällig wie die Flugzeugnase war, und du ignorierst das andere Video, wo etliche Hubschrauber mal in die und mal in die Richtung flogen, du ignorierst, dass sich der Kameramann völlig absurd verhalten hat, dafür das ihn und andere Touristen ein Flugzeug fast überflogen hat, wovon keiner Notiz genommen hat, und sie stattdessen auf das WTC gestarrt haben, wo seit Minuten nichts mehr passiert ist.

Diese Aufnahmen sind also der Grund, dass du dich hier als Kenner der Physik aufspielst, weil das was du von dir gibst, so zu sehen war?

Und wegen diesen Bildern ist dir auch ganz klar, dass die Flügelspitzen die Stahlträger zerschnitten haben? Und du hältst dich für einen Menschen, der selber denkt, oder beschränkt sich dein Denken darauf, das zu interpretieren, was man dir vorsetzt?

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

18.02.2012 - 11:27

Du kannst dieses Video nun wieder mit WTC vergleichen, allerdings haben wir es mit

1. einem anderen Hindernis und...
2. einem fliegenden Obejkt mit höherer Bewegungsenergie zu tun

Das war wieder klar, dass du der Meinung bist, man könne das nicht vergleichen, denn wenn man es vergleicht, kommt man ja zu dem Schluss, dass die Bilder vom WTC eine Fälschung sind.
http://de.wikipedia.org/wiki/Zirkelschluss
Bild

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

18.02.2012 - 11:30

An dieser Stelle mal eine Frage an die anderen Diskussionsteilnehmer und Mitleser.

Bitte gibt euer Stimme ab für eine der folgenden Varianten:

1. Willi denkt wirklich, dass er, und nur er, Ahnung von Physik hat und
wir und sämtliche Physiker dieser Welt (da sie sich bis jetzt noch kein einziger Physiker dahingehend geäussert hat, dass die Vorgänge an 9 / 11 physikalisch nicht erklärbar sind) entweder strohdumm oder

2. Teil der Verschwörung sind und darum absichtlich Unsinn erzählen.

3. Willi hat längst selber gemerkt, dass er mit der physikalischen Argumentation Schiffbruch erlitten hat, ist aber entweder zu stolz, das zu zugegeben, oder

4. befürchtet dass, wenn er zugibt, dass er seine phyiskalischen Überlegungen nicht zu Ende gedacht hat, die Gefahr besteht, dass seine ganze Verschwörungstheorie ins Wanken gerät.

5. Willi hat recht. Seine physikalische Argumentation ist schlüssig und logisch.

Ich schwanke zwischen Variante 1 und Variante 4, tendiere aber auf Variante 1 (was nichts anderes bedeutet, als dass ich denke, dass Willi davon überzeugt ist, mehr von Physik zu verstehen, als alle Physiker dieser Welt).

btw Willi: Ich habe die Hoffnung längst aufgegeben dir den Inside Job auszureden. Auf deine "normale- Polizeihubschrauber-verhalten-sich-anders" Argumentation möchte ich wirklich nicht einsteigen. Aber irgendwie habe ich die Hoffnung nicht ganz aufgegeben, dass du irgendwann einsiehst, oder sogar schon eingesehen hast, dass du mit deinen physikalischen Argumenten total falsch liegst.
_________________
1-4 ist zutreffend. Bei 1. trifft der Dunning-Kruger-Effekt zu.
http://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt
Bild

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

18.02.2012 - 15:20

Willi hat geschrieben: Wenn niemand sagen kann, welche Kraft Hindernis 1 und welche Kraft Hindernis 2 aushalten kann, wo nimmst du dann die Frechheit her, zu behaupten, dass es falsch ist, was ich schreibe?
Ok, das habe ich falsch formuliert. Natürlich kann man herausfinden, welche Kräfte jeweiliges Hindernis aushalten kann. Aber auf den gesamten 72 Seiten hat das noch keiner gemacht.

Und meine einfache Überlegung dazu ist:

3 meter dicke Betonwand ist nicht gleich Stahlträgern. Die Chance, dass die beiden Hindernisse die gleiche Kraft aushalten können ist nahezu 0.

Wenn ich dich wäre Willi würde ich darauf nicht herumreiten. Entweder du oder ich werden sonst nicht darum herumkommen, diese Infos zu suchen.
Und glaubst du das Ergebnis wird für dich sprechen?

Und abgesehen davon, die Bewegungsenergie der Flugzeuge ist defintiv nicht gleich hoch. Schon allein das genügt, um das Video nicht als 1 zu 1 Beweis zu betrachten.

Willi hat geschrieben: Weil das so auf den Bildern zu sehen war?
Ist das der Grund für deine große Klappe?
Und dann ignorierst du nicht nur das unsinnige Eintauchen ins WTC, du ignorierst die austretende Nase, die deiner Meinung ganz zufällig wie die Flugzeugnase war, und du ignorierst das andere Video, wo etliche Hubschrauber mal in die und mal in die Richtung flogen, du ignorierst, dass sich der Kameramann völlig absurd verhalten hat, dafür das ihn und andere Touristen ein Flugzeug fast überflogen hat, wovon keiner Notiz genommen hat, und sie stattdessen auf das WTC gestarrt haben, wo seit Minuten nichts mehr passiert ist.
Nein, das ignoriere ich nicht. Hat aber alles nichts mit deiner Weich-Hart-Vorteil Behauptung zu tun.
Wie gesagt, dass wir jemals der gleichen Meinung sind bezüglich 9 / 11 halte ich für ausgeschlossen. Nicht ganz ausgeschlossen halte ich allerdings die Möglichkeit, dass du einsiehst, dass du von mir aus mit deinen 1000 anderen Gründen argumentieren kannst, aber nicht mit Physik und Weich und Hart und Vorteil, da einfach komplett falsch.

Verstanden? Du kannst von mir aus glauben was du willst bezüglich 9 / 11, aber wenn du 9 / 11 mit physikalischen Argumenten widerlegen willst, dann irrst du dich gewaltig.

Oder umgekehrt formuliert: Selbst wenn du mich mit deinen anderen Argumenten davon überzeugen könntest, dass alle Videos gefälscht sind, selbst wenn auch ich der Meinung wäre, dass ein Polizeihubschrauber sich mal dem Betrachter hätte nähern müssen, selbst dann würde ich immer noch nicht damit argumentieren, dass es physikalisch nicht möglich ist, was auf den Videos zu sehen ist. Und zwar darum, weil sich die Physik nicht meinem Glauben anpasst.
Willi hat geschrieben: Und wegen diesen Bildern ist dir auch ganz klar, dass die Flügelspitzen die Stahlträger zerschnitten haben? Und du hältst dich für einen Menschen, der selber denkt, oder beschränkt sich dein Denken darauf, das zu interpretieren, was man dir vorsetzt?
Mir ist in erster Linie klar, dass bei genügend hoher kinetischer Energie jeder Körper einen anderen zerstören kann, ob weich oder hart ist egal.
Dieses Wissen ist unabhängig von jedem Bild und jedem Video zu 9 / 11.
Um das zu verstehen, braucht man keine Videos. Formeln genügen.

Du kannst also aufhören zu behaupten, dass ich meine physikalischen Erklärungen von Videos ableite. Der einzige der das macht, bist du, dummerweise allerdings anhand von Videos, die eine total andere Situation zeigen, als diejenige, die hier zur Diskussion steht.

Ich bin nicht derjenige, der Videos als Argumente aufführt. Ich bin nicht derjenige, der sagt, "man sieht es auf den Videos, also muss es so sein".
Der einzige, der irgendwelche physikalischen Rückschlüsse anhand von Videos zieht, bist immer noch du. Und ausgerechnet du wirfst mir nun vor, dass ich mich von Videos beeinflussen lasse? Verkehrte Welt, irgendwie.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

18.02.2012 - 17:37

Yellow6 hat geschrieben:3 meter dicke Betonwand ist nicht gleich Stahlträgern. Die Chance, dass die beiden Hindernisse die gleiche Kraft aushalten können ist nahezu 0.
Ich habe ja auch nicht behauptet, dass Teile des Flugzeuges die Stahlträger nicht überwinden können.
Da steht also ein Jet gegen eine Betonwand und zerschellt, und dann stehen da die Flügelspitzen, die angeblich die Stahlträger zerschnitten haben, und das kann ja wohl nicht sein, auch nicht, wenn das Flugzeug schneller fliegt.
Yellow6 hat geschrieben: Entweder du oder ich werden sonst nicht darum herumkommen, diese Infos zu suchen.
Und glaubst du das Ergebnis wird für dich sprechen?
Warum musst du da nach Informationen suche? Ist das so schwer zu begreifen, dass das nicht sein kann?
Yellow6 hat geschrieben: Nicht ganz ausgeschlossen halte ich allerdings die Möglichkeit, dass du einsiehst, dass du von mir aus mit deinen 1000 anderen Gründen argumentieren kannst, aber nicht mit Physik und Weich und Hart und Vorteil, da einfach komplett falsch.
Und wenn ich mich nicht physikalisch korrekt ausdrücke, ist das faktisch falsch, was ich schreibe?

Yellow6 hat geschrieben: Und zwar darum, weil sich die Physik nicht meinem Glauben anpasst.
Ich habe gar nicht geglaubt, dass die Bilder gefaked wären, bevor ich es mir deutlicher angesehen haben, und ich hatte auch keine Theorie, die durch die gefälschten Bilder bestätigt wurde. Es war eher umgekehrt, denn der Aufwand erschien mir zu groß.

Yellow6 hat geschrieben:Mir ist in erster Linie klar, dass bei genügend hoher kinetischer Energie jeder Körper einen anderen zerstören kann, ob weich oder hart ist egal.
Das kann aber nicht sein, weil jeder Körper irgendwann zerstört ist, und wird einer der Körper vor dem Anderen zerstört, dann kann er dem Anderen nichts mehr anhaben.

Yellow6 hat geschrieben:Der einzige, der irgendwelche physikalischen Rückschlüsse anhand von Videos zieht, bist immer noch du. Und ausgerechnet du wirfst mir nun vor, dass ich mich von Videos beeinflussen lasse? Verkehrte Welt, irgendwie.
Wenn ich schreibe, dass es so nicht gewesen sein kann, dann gehe ich doch offensichtlich einen anderen Weg, wie die, die sagen, so haben wir es gesehen, also war es so.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

18.02.2012 - 17:53

Willi hat geschrieben: Das kann aber nicht sein, weil jeder Körper irgendwann zerstört ist, und wird einer der Körper vor dem Anderen zerstört, dann kann er dem Anderen nichts mehr anhaben.
1. Theorie. Siehe meine Ausführungen auf vorgehenden Seiten oder in meiner Signatur.
Willi hat geschrieben: Wenn ich schreibe, dass es so nicht gewesen sein kann, dann gehe ich doch offensichtlich einen anderen Weg, wie die, die sagen, so haben wir es gesehen, also war es so.
Absolute Verdrehung der Tatsachen.

Du behauptest anhand eine Videos Jet gegen Betonwand, dass kein Flugzeug in das WTC fliegen kann.

Ich argumentiere nicht damit, dass meine physikalischen Überlegungen richtig sind, weil es auf den WTC - Videos so zu sehen ist. Meine Argumentation beruht auf Formeln und Gesetzen und Grundkenntnissen von Physik, nicht auf Videos.

Oder zeige mir die Stelle, an der ich geschrieben habe: "Man sieht es auf den Videos also muss es physikalisch möglich sein".

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

18.02.2012 - 19:54

Hi,
Willi hat geschrieben:Das kann aber nicht sein, weil jeder Körper irgendwann zerstört ist, und wird einer der Körper vor dem Anderen zerstört, dann kann er dem Anderen nichts mehr anhaben.
Normalerweise wird man für solch eine dämlichen Unsinn gesteinigt.

Ich fahre mein Auto in die Schrottpresse. Wir sind uns bis jetzt hoffentlich einig, dass in der Presse mein Auto zerstört wird. Vor mir! Nun lässt der Kranführer mein zerstörtes Auto (es hat die Form eines Würfels) auf mich fallen. Ich bin sicher, es wird mir noch einiges antun, mein zerstörtes Auto.

Deine obige Aussage ist also [mööööp].

-gj

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

18.02.2012 - 20:39

Groschenjunge hat geschrieben:Hi,
Willi hat geschrieben:Das kann aber nicht sein, weil jeder Körper irgendwann zerstört ist, und wird einer der Körper vor dem Anderen zerstört, dann kann er dem Anderen nichts mehr anhaben.
Normalerweise wird man für solch eine dämlichen Unsinn gesteinigt.

Ich fahre mein Auto in die Schrottpresse. Wir sind uns bis jetzt hoffentlich einig, dass in der Presse mein Auto zerstört wird. Vor mir! Nun lässt der Kranführer mein zerstörtes Auto (es hat die Form eines Würfels) auf mich fallen. Ich bin sicher, es wird mir noch einiges antun, mein zerstörtes Auto.

Deine obige Aussage ist also [mööööp].

-gj
Naja, also physikalisch gesehen zerstörst du das Auto natürlich nicht.
Das macht ganz alleine die Schrottpresse.

Also wenn schon müsste man anschliessend das Würfel Auto aus 1 km auf die Schrottpresse fallen lassen, und schauen in welchen Zustand die Schrottpresse nachher ist.

Aber es hilft Willi wahrscheinlich auch nicht weiter, wenn du mit einem Beispiel kommst, wo zuerst die Zerstörung stattfindet (ohne dass dabei kinetische Energie im Spiel ist) und anschliessend die zerstörte Materie künstlich wieder beschleunigt wird.

Willi ist ja bekanntlich der Ansicht, dass Zerstören der Materie auch gleichzeitig die kinetische Energie zerstört, ohne dass dazu zusätzliche Kraft notwendig ist.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

18.02.2012 - 23:45

Yellow6 hat geschrieben:1. Theorie. Siehe meine Ausführungen auf vorgehenden Seiten oder in meiner Signatur.
Siehe Viedeo Jet-Betonklotz
Yellow6 hat geschrieben:
Willi hat geschrieben: Wenn ich schreibe, dass es so nicht gewesen sein kann, dann gehe ich doch offensichtlich einen anderen Weg, wie die, die sagen, so haben wir es gesehen, also war es so.
Absolute Verdrehung der Tatsachen.
Wie kann das denn eine Verdrehung der Tatsachen sein, wenn du das Video vom Einschlag ins WTC nie in Frage gestellt hast?

Yellow6 hat geschrieben:Du behauptest anhand eine Videos Jet gegen Betonwand, dass kein Flugzeug in das WTC fliegen kann.
Dazu hätte es sicherlich nicht des Videos bedarft, aber für euch reicht auch das nicht, da ihr ja die Bilder/WTC als Wahrheit aufgenommen habt.
Yellow6 hat geschrieben:Ich argumentiere nicht damit, dass meine physikalischen Überlegungen richtig sind, weil es auf den WTC - Videos so zu sehen ist. Meine Argumentation beruht auf Formeln und Gesetzen und Grundkenntnissen von Physik, nicht auf Videos.
Deine Lügen werden doch immer offensichtlicher. Du weißt nicht, welche Kräfte da wirken, hältst es aber für völlig ausgeschlossen, dass die Flügelspitzen am Stahl abprallen. Das ist doch lächerlich.


Groschenjunge hat geschrieben:Normalerweise wird man für solch eine dämlichen Unsinn gesteinigt.

Ich fahre mein Auto in die Schrottpresse.
Merkst du eigentlich nicht, dass du immer wieder von dir selbst schreibst?

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

19.02.2012 - 00:03

Willi hat geschrieben:

Siehe Viedeo Jet-Betonklotz
Verweis auf Video 1. Siehe meine Ausführungen auf vorgehenden Seiten oder in meiner Signatur.
Willi hat geschrieben:
Deine Lügen werden doch immer offensichtlicher. Du weißt nicht, welche Kräfte da wirken, hältst es aber für völlig ausgeschlossen, dass die Flügelspitzen am Stahl abprallen. Das ist doch lächerlich.
Ach, du kennst die Kräfte? Welche sind es denn? Die eigentlich keine Kräfte, oder die Kräfte, die aus der Bewegungsenergie bei 0 kmh stammen?

Ich halte es nicht für völlig ausgeschlossen. Ich sage nur, wenn die kinetische Energie hoch genug ist, ist es ausgeschlossen, dass die Stahlträger NICHT kaputt gehen. Alles eine Frage der Geschwindigkeit und der Masse. Egal ob Flügelspitze oder Triebwerk oder Wassermelonen.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

19.02.2012 - 00:45

Yellow6 hat geschrieben:
Willi hat geschrieben:Siehe Viedeo Jet-Betonklotz
Verweis auf Video 1. Siehe meine Ausführungen auf vorgehenden Seiten oder in meiner Signatur.
Merkst du nicht, dass deine Signatur überflüssig ist?
Wir sehen bei Jet-Betonklotz wie es funktioniert.

Yellow6 hat geschrieben:Ach, du kennst die Kräfte? Welche sind es denn? Die eigentlich keine Kräfte, oder die Kräfte, die aus der Bewegungsenergie bei 0 kmh stammen?
Das kannst du dir an deinen fünf Fingern ausrechnen, dass die Flügelspitzen einfach zerschellen.
Yellow6 hat geschrieben:Ich halte es nicht für völlig ausgeschlossen. Ich sage nur, wenn die kinetische Energie hoch genug ist, ist es ausgeschlossen, dass die Stahlträger NICHT kaputt gehen. Alles eine Frage der Geschwindigkeit und der Masse. Egal ob Flügelspitze oder Triebwerk oder Wassermelonen.
Du siehst, wie ein kompakter Jet am Betonklotz zerschellt, denkst aber, weil das Flugzeug etwas schneller war, dass die Flügelspitzen nicht zerschellen? Warum zerschellt denn der Jet? Doch wohl weil er leichter zu zerstören ist, als der Betonklotz. Bei den Flügelspitzen gegen den Stahl willst du mir allen Ernstes weißmachen, dass du glaubst, dass da der Unterschied nicht so groß ist, und daher beides zerstört wird?

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

19.02.2012 - 01:06

Willi hat folgendes geschrieben::

Das kann aber nicht sein, weil jeder Körper irgendwann zerstört ist, und wird einer der Körper vor dem Anderen zerstört, dann kann er dem Anderen nichts mehr anhaben.
Geil!

Ich schliesse mich mal Groschenjunge an mit der Steinigung. Solche Aussagen grenzen schon an Blasphemie.

Selbst ein 7Jähriger nimmt dir sowas nicht ab.
Wir sehen bei Jet-Betonklotz wie es funktioniert.

Heiliger Jesus, ich habe es kürzlich eigentlich aus Spass gefragt, ob du diesen Jet vs.Mauer als Exempel für alle Crash´s nehmen willst.

Du machst das tatsächlich, für dich spielen Energie,Impuls,Masse etc absolut keine Rolle, damit gehörst du jetzt auch zu den hochnominierten Nachfolgern von Josef Mallits. Meine Güte musst du verzweifelt sein und dich an den Strohhalm in Form dieses Video´s klammern.
Zuletzt geändert von Leader am 19.02.2012 - 01:42, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

19.02.2012 - 01:09

Das kannst du dir an deinen fünf Fingern ausrechnen, dass die Flügelspitzen einfach zerschellen.
Ich bezweifle dass Du dies überhaupt kannst, denn bis jetzt konntest du nicht ein einziges rechenbeispiel aus der "uns" bekannten Physik darlegen, was eine These bestätigt.

Es reicht womöglich dass du Bildchn kuckst, mit zahlen,Physik usw bist du anscheinend völlig überfordert.
Sollen wir dir ein You-Tube-Filmchen erstellen, wo die Formeln,Zahlen und Gesetze als animierte Bilder vor deinen augen rumtanzen?
Du weißt nicht, welche Kräfte da wirken, hältst es aber für völlig ausgeschlossen, dass die Flügelspitzen am Stahl abprallen. Das ist doch lächerlich.
Wenn es sooooo lächerlich ist, dann belege uns doch bitte mal anhand von Physikgesetzen, dass es anders ist.

Etwas als"lächerlich" abstempeln kann jeder
Bild

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

19.02.2012 - 01:23

Warum zerschellt denn der Jet? Doch wohl weil er leichter zu zerstören ist, als der Betonklotz.
Nein, weil er wesentlich leichter ist als eine Boeing und der Betonklotz(3m) bzw dessen Material/Festigkeit die Gegenkraft aufbringt um dass Flugzeug zu bremsen.
Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

19.02.2012 - 01:40

Leader hat geschrieben: Solche Aussagen grenzen schon
Es würde völlig ausreichen, wenn du schreibst:
"Und nun wieder mein dummes Geschwätz."

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

19.02.2012 - 02:21

Es würde völlig ausreichen, wenn du schreibst:
"Und nun wieder mein dummes Geschwätz."
Eben, dass würde dir so passen.
Beantwortest du noch vor Weihnachten die Fragen hier oder hast du jetzt mit deinem Video den stein der Weisen gefunden?


Lass es dir nochmal auf der Zunge zergehen deinen Spruch, herrlich:
Das kann aber nicht sein, weil jeder Körper irgendwann zerstört ist, und wird einer der Körper vor dem Anderen zerstört, dann kann er dem Anderen nichts mehr anhaben
Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

19.02.2012 - 02:38

Leader hat geschrieben:Lass es dir nochmal auf der Zunge zergehen deinen Spruch, herrlich:
Das kann aber nicht sein, weil jeder Körper irgendwann zerstört ist, und wird einer der Körper vor dem Anderen zerstört, dann kann er dem Anderen nichts mehr anhaben
Hast du wieder nicht verstanden, oder?
Erklären kann ich das nicht, weil, wer nicht versteht, dass eine Flügelspitze einem Stahlträger nichts anhaben kann, dem kann man nichts erklären. Leichter geht nicht.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

19.02.2012 - 11:28

Hi,
Willi hat geschrieben:Hast du wieder nicht verstanden, oder?
Merkst du eigentlich nicht, dass du immer wieder von dir selbst schreibst?

Willi hat geschrieben:Erklären kann ich das nicht,
Stimmt, dann fang doch endlich damit an. Deine sturen Behauptungen entbehren jedweder Systematik.

Die kinetische Energie ist für jedermann, der Auto fährt, sogar direkt und unmittelbar erlebbar. Der Bremsweg vervierfacht sich bei doppelter Geschwindigkeit.

Willi hat geschrieben:wer nicht versteht, dass eine Flügelspitze einem Stahlträger nichts anhaben kann, dem kann man nichts erklären.
Hast du wieder nicht verstanden, oder?
Erklären will ich das nicht mehr, weil, wer nicht versteht, dass ein weiches Wasser einen Stahlträger durchtrennen kann, dem kann man nichts erklären. Leichter geht nicht.

-gj

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

19.02.2012 - 12:29

Groschenjunge hat geschrieben:Merkst du eigentlich nicht, dass du immer wieder von dir selbst schreibst?
Jetzt fällt dir wohl gar nichts mehr ein, außer von mir abzuschreiben. Nicht zum ersten Mal.

Groschenjunge hat geschrieben:
Willi hat geschrieben:Erklären kann ich das nicht,
Stimmt, dann fang doch endlich damit an.
Womit?
Groschenjunge hat geschrieben:Die kinetische Energie ist für jedermann, der Auto fährt, sogar direkt und unmittelbar erlebbar. Der Bremsweg vervierfacht sich bei doppelter Geschwindigkeit.
"Kinetische Energie" ist kein Zauberwort, das man einfach mal hinwirft, wenn nichts einen Sinn ergibt, in der Hoffnung, dass man damit die Lügenwelt erhalten kann.

Groschenjunge hat geschrieben:weil, wer nicht versteht, dass ein weiches Wasser einen Stahlträger durchtrennen kann, dem kann man nichts erklären. Leichter geht nicht.
Vielleicht solltest du dir das mit dem Wasserstrahlschneiden noch mal durchlesen, wobei da gewisse Unterschiede zum vorliegenden Fall zu beachten sind.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

19.02.2012 - 13:03

Willi hat geschrieben:
"Kinetische Energie" ist kein Zauberwort, das man einfach mal hinwirft, wenn nichts einen Sinn ergibt, in der Hoffnung, dass man damit die Lügenwelt erhalten kann.
Dann erklär uns doch bitte mal die kinetische Energie und deren Auswirkung. Du scheinst ja der Einzige zu sein, der sie verstanden hat.

Willi hat geschrieben:

Vielleicht solltest du dir das mit dem Wasserstrahlschneiden noch mal durchlesen, wobei da gewisse Unterschiede zum vorliegenden Fall zu beachten sind.
Wuff wuff, jetzt beisst sich der Hund in den Schwanz.

Wenn du also ein Video zeigst mit einem "Weich geht bei Aufschlag an Hart kaputt", dann kann dieses Video als Beispiel und Beweis dafür gebraucht werden, dass Weich gegen Hart immer verliert.


Findet man aber Beispiele, bei deinen Weich Hart zerstört (Weltraum-Müll, Wasserstrahl, Strohhalme, die bei Tornados in Bäumen steckenbleiben), dann, aber nur dann, ist es für dich zwingend notwendig, die Unterschiede peinlichst genau zu analysieren. (an und für sich ist das ja korrekt, aber warum gilt das bei deinen Videos nicht? Warum ist bei deinen Videos die Bemerkung, dass die Voraussetzungen da aber anders wären, Haarspalterei?)

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

19.02.2012 - 13:43

Findet man aber Beispiele, bei deinen Weich Hart zerstört (Weltraum-Müll, Wasserstrahl, Strohhalme, die bei Tornados in Bäumen steckenbleiben), dann, aber nur dann, ist es für dich zwingend notwendig, die Unterschiede peinlichst genau zu analysieren. (an und für sich ist das ja korrekt, aber warum gilt das bei deinen Videos nicht? Warum ist bei deinen Videos die Bemerkung, dass die Voraussetzungen da aber anders wären, Haarspalterei?)
Das finde ich auch immer extrem nervig, alles was den Flugzeugeinschlag unterstützt bzw die weich-zerstört-hart-Argumente, da wird auf´s Gründlichste untersucht und jede noch so banale Ungleichheit aufgenannt(Dass ist ja was völlig anderes!). Dann muss es am besten noch durch dutzende Quellen,Sachverständige,Physiker(die am besten noch einen astreinen zehnfach geprüften Lebenslauf haben). Und selbst zu denen wird dann noch gesagt, dass sie leichtgläubig, manipuliert, bezahlt und nicht selbständig denkend wären.

Aber selbst glaubt man jeden"Ich-habe-mal-gehört-dasjemand-was-gesagt-hat-der jemanden-kennt-der was-gelesen-hat....."-Spinner und You-Video
Bild

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

19.02.2012 - 13:47

Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

19.02.2012 - 13:56

Yellow6 hat geschrieben:Dann erklär uns doch bitte mal die kinetische Energie und deren Auswirkung. Du scheinst ja der Einzige zu sein, der sie verstanden hat.
Da muss ich euch nichts erklären. Es geht nicht darum, dass ihr das nicht versteht, sondern nicht verstehen wollt. Ihr wollt nicht verstehen, dass "kinetische Energie" kein Zauberwort ist, mit dem dann alles so geht, wie ihr es gern möchtet.

Yellow6 hat geschrieben:Wenn du also ein Video zeigst mit einem "Weich geht bei Aufschlag an Hart kaputt", dann kann dieses Video als Beispiel und Beweis dafür gebraucht werden, dass Weich gegen Hart immer verliert.
Beim Beispiel "Wasserstrahlschneiden" verliert nicht weich gegen hart. Nach welcher Gesetzmäßigkeit sollte denn mal weich und mal hart gewinnen? Das macht wohl wenig Sinn, und so dient euch das Beispiel nur als ein weiterer Versuch, vom wesentlichen abzulenken.
Da ist ein Flugzeug gegen ein WTC geflogen, und nicht eine ganze Flotte von Flugzeugen nacheinander immer auf den gleichen Punkt.

Yellow6 hat geschrieben:Findet man aber Beispiele, bei deinen Weich Hart zerstört (Weltraum-Müll, Wasserstrahl, Strohhalme, die bei Tornados in Bäumen steckenbleiben), dann, aber nur dann, ist es für dich zwingend notwendig, die Unterschiede peinlichst genau zu analysieren. (an und für sich ist das ja korrekt, aber warum gilt das bei deinen Videos nicht? Warum ist bei deinen Videos die Bemerkung, dass die Voraussetzungen da aber anders wären, Haarspalterei?)
Es gilt zu analysieren, weil ihr immer wieder täuschen wollt, so tun wollt, als gäbe es keine Gesetzmäßigkeiten, und mal setzt sich das Weiche und mal das Harte durch.
Bei meinem Beispielvideo ist sehr genau zu erkennen, wie es sich auswirkt, wenn ein Flugzeug auf einen massiven, widerstandsfähigen Körper trifft.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

19.02.2012 - 14:20

Es gilt zu analysieren
Jaaaaaa, na dann analysiere mal bitte.
weil ihr immer wieder täuschen wollt, so tun wollt, als gäbe es keine Gesetzmäßigkeiten, und mal setzt sich das Weiche und mal das Harte durch
Wie bitte? Du bist doch derjenige, der so tut als gäbe es keine Physik-Gesetze und zeigst immer wieder das gleiche Video, wo sich deiner Meinung nach, ales und jeder Crash so abzuspielen hat!

Wo bleibt denn da deine "Analyse"?

Bei meinem Beispielvideo ist sehr genau zu erkennen, wie es sich auswirkt, wenn ein Flugzeug auf einen massiven, widerstandsfähigen Körper trifft.
Eben, und wenn das Flugzeug schwerer ist und der andere Körper schwächer und weniger fest, dann sieht dass schon anders aus.

Deine"Ich schmeisse einen Alu-Löffel-an-einen-Stahlträger-und-der-Träger -geht-nicht-kaputt-muss-bei-hoher-Geschwindigkeit-auch-so-sein"-Denkweise ist falsch und fertig.
Niemand, aber auch wirklich niemand und kein Physikgesetz auf der ganzen Welt und im Universium unterstützt deine Thesen.

Entweder bist du wirklich dümmer als jeder Sonderschüler oder ein einsames Genie, das über der uns bekannten Physik steht
Bild

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

19.02.2012 - 15:41

Willi hat geschrieben: Da muss ich euch nichts erklären...wie es sich auswirkt, wenn ein Flugzeug auf einen massiven, widerstandsfähigen Körper trifft.
Dein ganzer Beitrag lässt sich also in folgenden Satz zusammenfassen:

Es ist bei "Weich macht Hart kaputt" ok nach Unterschieden zu suchen, es ist aber nicht ok, bei "Weich macht Hart nicht kaputt" nach Unterschieden wie Belastbarkeit des härteren Materials zu fragen oder die kinetische Energie des fliegenden Objekts zu vergleichen?

Habe ich das richtig verstanden?

Das ist so absurd, wie wenn wir sagen würden "Wasser kann Stahl zerstören, also kann es eine Tragfläche auch, und Berechnen muss man da gar nichts".
Willi hat geschrieben:Nach welcher Gesetzmäßigkeit sollte denn mal weich und mal hart gewinnen? Das macht wohl wenig Sinn
Das ist wohl der intelligenteste Satz, den du auf den 75 Seiten von dir gegeben hast. Hier endlich scheint dir ein Licht aufzugehen. Es macht tatsächlich absolut keinen Sinn, nach einer Gesetzmässigkeit zu suchen, dass immer hart oder immer weich oder mal der oder mal der gewinnt.
Hier hast scheinst du endlich erkannt zu haben, dass das Material nur ein Aspekt ist, und andere Faktoren (kin. Energie) mindestens so viel Einfluss haben, und es deshalb keine Gesetzmässigkeit geben kann, die alleine aufgrund der "Härte" oder "Weichheit" eines Materials irgendwas aussagen kann.



Und "Zauberwort" scheint dein neues Lieblingswort zu sein, mit dem du Dinge, die du entweder nicht kapierst oder deren Auswirkung deine Theorien in Frage stellen, als dummes Geschwätz bezeichnen kannst.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

19.02.2012 - 16:15

Leader hat geschrieben:Wie bitte? Du bist doch derjenige, der so tut als gäbe es keine Physik-Gesetze
Da hast du wohl hier nicht aufgepasst.
Leader hat geschrieben:
Bei meinem Beispielvideo ist sehr genau zu erkennen, wie es sich auswirkt, wenn ein Flugzeug auf einen massiven, widerstandsfähigen Körper trifft.
Eben, und wenn das Flugzeug schwerer ist und der andere Körper schwächer und weniger fest, dann sieht dass schon anders aus.
Wie du schon wieder vergessen hast, geht es in erster Linie um die Flügel, die sich seltsamerweise in den Stahl geschnitten haben. Und diese Flügel sind sehr viel leichter als ein Jet und leichter zerbrechlich.

Yellow6 hat geschrieben:Es ist bei "Weich macht Hart kaputt" ok nach Unterschieden zu suchen, es ist aber nicht ok, bei "Weich macht Hart nicht kaputt" nach Unterschieden wie Belastbarkeit des härteren Materials zu fragen oder die kinetische Energie des fliegenden Objekts zu vergleichen?
Noch mal für dich zum mitschreiben, am besten für eine neue Signatur:
Wenn zwei Körper aufeinanderstoßen, ist entscheidend, welcher dieser Körper widerstandsfähiger ist. Wenn ein Körper zerstört ist, dann kann er dem Anderen nichts mehr anhaben, denn er ist ja nicht mehr da, bzw. hat sich in kleine Teile aufgelöst, die sich andere Wege gesucht haben.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

19.02.2012 - 16:37

Wenn zwei Körper aufeinanderstoßen, ist entscheidend, welcher dieser Körper widerstandsfähiger ist.
Sag, aus welchem Physikbuch hast du diesen schlauen Satz?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

19.02.2012 - 18:01

Willi hat geschrieben: Noch mal für dich zum mitschreiben, am besten für eine neue Signatur:
Wenn zwei Körper aufeinanderstoßen, ist entscheidend, welcher dieser Körper widerstandsfähiger ist. Wenn ein Körper zerstört ist, dann kann er dem Anderen nichts mehr anhaben, denn er ist ja nicht mehr da, bzw. hat sich in kleine Teile aufgelöst, die sich andere Wege gesucht haben.
Jetzt kommt wieder die 2. Theorie. Zerstörte Körper können ohne Einwirkung von Kraft eine Richtungsänderung vornehmen, das heisst abbremsen und anschliessend wieder beschleunigen. Siehe dazu meine Ausführungen auf vorgehenden Seiten und in meiner Signatur.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

19.02.2012 - 18:04

Wie du schon wieder vergessen hast, geht es in erster Linie um die Flügel, die sich seltsamerweise in den Stahl geschnitten haben
Und die Flügel gehören nicht zum Körper"Flugzeug? Die fliegen seperat nebenher?
Merkst du eigentlich wie dämich deine Anspielung ist?

Das Flugzeug wiegt ca.150t und fliegt 800km/h, da gehören die Flügel mit dazu genauso wie das Heck,die Nase oder was weiß ich, was am Flugzeug noch dran ist.
Es ist völlig egal ob die Flügel an sich leichter sind
Zuletzt geändert von Leader am 19.02.2012 - 18:09, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

19.02.2012 - 18:05

Wenn zwei Körper aufeinanderstoßen, ist entscheidend, welcher dieser Körper widerstandsfähiger ist
Weclhes physikalische Gesetz besagt dies?
Bild

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

19.02.2012 - 18:14

@Willy

Hier siehst du nochmal, dass an den äußersten Enden die zerstörungsenergie nicht mehr gereicht hat und die Flügelspitzen nur durch die Aluverkleidung geschlagen sind und/oder die Träger deformiert haben.
Wäre das Flugzeug noch schneller gewesen, dann wären auch die äußeren Träger durschlagen

Bild
Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

19.02.2012 - 20:17

Yellow6 hat geschrieben:Jetzt kommt wieder die 2. Theorie. Zerstörte Körper können ohne Einwirkung von Kraft eine Richtungsänderung vornehmen, das heisst abbremsen und anschliessend wieder beschleunigen. Siehe dazu meine Ausführungen auf vorgehenden Seiten und in meiner Signatur.
Wenn das mit der einwirkenden Kraft und der Richtungsänderung für dich so ein Rätsel ist, und du gar nicht verstehen kannst, wie das denn gehen soll, dann schau dir einfach das Video Jet/Betonklotz an.

Leader hat geschrieben:Das Flugzeug wiegt ca.150t und fliegt 800km/h, da gehören die Flügel mit dazu genauso wie das Heck,die Nase oder was weiß ich, was am Flugzeug noch dran ist.
Es ist völlig egal ob die Flügel an sich leichter sind
Das bedeutet, dir ist das überhaupt nicht klar, dass das linke Triebwerk keinen Einfluß auf die rechte Flügelspitze hat? Und du hattest aber Ahnung von Physik?

Leader hat geschrieben:Hier siehst du nochmal, dass an den äußersten Enden die zerstörungsenergie nicht mehr gereicht hat und die Flügelspitzen nur durch die Aluverkleidung geschlagen sind
Die Zeichnung mit den durchschnittenen Stahlträgern ist oft genug gebracht worden, so dass mal wieder deutlich wird, dass du ganz bewusst die Dinge verfälschen willst.

Bild

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

19.02.2012 - 20:28

Willi hat geschrieben:
Groschenjunge hat geschrieben:Merkst du eigentlich nicht, dass du immer wieder von dir selbst schreibst?
Jetzt fällt dir wohl gar nichts mehr ein, außer von mir abzuschreiben.
Es freut mich eben, wenn du mit deinem eigenen Diskussionstil nicht konfrontiert werden möchtest. Der Spiegel zeigt dir schlechte Dinge, gelle?

Willi hat geschrieben:"Kinetische Energie" ist kein Zauberwort, das man einfach mal hinwirft, wenn nichts einen Sinn ergibt, in der Hoffnung, dass man damit die Lügenwelt erhalten kann.
Kinetische Energie ist genau das Zauberwort, wenn man Ahnung von Physik hat.

Willi hat geschrieben:Vielleicht solltest du dir das mit dem Wasserstrahlschneiden noch mal durchlesen, wobei da gewisse Unterschiede zum vorliegenden Fall zu beachten sind.
Gerne, wenn du mir plausibel erklärst, warum weiches Wasser harten Stahl schneidet.

Wenn du schon beim Erklären bist, dann wüßte ich auch gerne, was das charakteristishe Merkmal für einen Sprengstoff ist.

Für die anderen sei Tante Wiki empfohlen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Sprengstoff
Ein Sprengstoff ist ein chemischer Stoff oder eine Mischung chemischer Stoffe, die unter bestimmten Bedingungen sehr schnell reagieren und dabei eine relativ große Energiemenge in Form einer Druckwelle (oft mit Hitzeentwicklung) freisetzen (Detonation).
Tja, und nun habe ich ja doch ein Problem. Ein Sprengstoff setzt einen sehr weichen Stoff frei, nämlich ein Gas? Das soll einen Träger zerstören? Wie soll Luft etwas zerstören? Willi, sag was, das geht doch nicht?

-gj, auf Aufklärung hoffend

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

19.02.2012 - 20:44

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Jetzt kommt wieder die 2. Theorie. Zerstörte Körper können ohne Einwirkung von Kraft eine Richtungsänderung vornehmen, das heisst abbremsen und anschliessend wieder beschleunigen. Siehe dazu meine Ausführungen auf vorgehenden Seiten und in meiner Signatur.
Wenn das mit der einwirkenden Kraft und der Richtungsänderung für dich so ein Rätsel ist, und du gar nicht verstehen kannst, wie das denn gehen soll, dann schau dir einfach das Video Jet/Betonklotz an.
Verweis auf Video 1. Siehe dazu meine Erläuterung auf vorgehenden Seiten oder in meiner Signatur.

Willi, statt dieses Video nochmals anzuschauen, würde ich es bevorzugen, wenn du mit deinen Worten erklären könntest...


...warum Materie, die auf 0 abgebremst wurde, wieder Geschwindigkeit bekommt und in andere Richtung davonfliegt

...falls für oben beschriebene Tatsache Kraft nötig ist, woher kommt diese Kraft?

...falls du erklären kannst, woher diese Kraft kommt, welche Kraft wirkt ihr entgegen?

Kannst du einfach diese 3 Fragen beantworten und die Dinge beim Namen nennen? Erklärungen wie "das ist die gleiche Kraft, die dafür sorgt, dass das Flugzeug zerstört wird", oder "das ist die Kraft, die man auf dem Video wirken sieht", helfen nicht weiter.

Also Willi, bitte diese 3 Fragen beantworten. Danke im Voraus.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

19.02.2012 - 21:27

Willi hat geschrieben: Die Zeichnung mit den durchschnittenen Stahlträgern ist oft genug gebracht worden, so dass mal wieder deutlich wird, dass du ganz bewusst die Dinge verfälschen willst.

Bild
Also ich sehe links 2 hellblaue Stahlträger, die nicht zerstört, aber verformt sind.

Rechts ist ein bisschen verwirrender, sieht irgendwie so aus, als ob horizontal
etwas standhalten konnte (ist das ein Boden, bzw Decke?), während dem die vertikalen Träger auch zerstört wurden.

Edit: Gerade sehe ich noch General Note 2. Anscheinend war da also gar nicht klar ersichtlich, was rechts alles zerstört wurde und was nicht, daher muss man sich darüber wohl auch keine Gedanken machen. Links scheint es aber ziemlich eindeutig zu sein, die 2 Säulen, die ganz am Rand vom Impact betroffen waren, wurden verformt und nicht zerstört. Können wir uns jetzt darauf freuen, dass Willi nicht mehr ständig von der Flügelspitze spricht?



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „9/11 Verschwörung - World Trade Center Anschlag“