Das erste Flugzeug trifft das WTC

Die 9/11 Verschwörung - Diskussionen zu den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001, ihren Auswirkungen und dem neuen One World Trade Center. Stimmen die 9/11 Verschwörungstheorien und war der WTC Anschlag am 11.09.2001 nur eine Inszenierung? Was ist die Wahrheit?


Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

22.02.2012 - 20:34

Erzählst du wieder lustige Geschichten?
In der Tat, dein Auftritt dort ist schon sehr komisch.

Die Leute waren sehr zurückhaltend
Die Leute waren ganz normal. Zudem muss man noch feststellen, dass dieser Thread mit 5 Seiten einer der längsten in der Rubrik war. Von "Zurückhaltung" ist da nichts zu sehen. Die Leute dort haben es dir begründet und erklärt, wenn du es nicht kapierst oder kapieren willst, ist das nicht deren Schuld.
Da es in deiner Welt nur ein Physik-Gesetz gibt(3.Newton-Gesetz) und sonst nix, kannst du dir sicher auch nicht vorstellen, dass deine bescheuerten Hypothesen dort keine oberste Priorität haben. Die beschäftigen sich da mit leichterer Kost wie Quantenphysik,Stringtheorie und Elementarphysik, da musst du verstehen, dass sie keine Lust haben einen Unwilligen Newtons Gesetze rauf und runter zu erklären, nur weil er sein Wunschergebniss nicht bekommt.
Einer von den wenigen, die ein bisschen drauf eingegangen sind, erklärte, dass die Bilder für ihn real sind
Und? Wo ist da dein Problem? Er hat nicht nur gesagt"Ja, die Bilder sind richtig und basta" , er oder sie haben es auch noch begründet.

Danach fiel das Fazit, dass du ein hoffnungsloser fall bist, wie man hier unschwer erkennt.
Somit war eine Diskussion, die darum ging, ob die Bilder real sind, wenig sinnvoll.
Die Diskussion ging aber nicht um die Bilder sondern darum ob ein Flugzeug in die Fassade des WTC eindringen kann. Mit Bilder bzw Video´s wurde mal nebensächlich was gesagt, ansonsten ging es um Physik, 3.Newton-Gesetz, Impuls, Kinetik usw. also lenke mal nicht ab und werfe keine Nebelkerzen nur weil Physiker dir nicht zustimmen.
Bild

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

22.02.2012 - 21:12

Ihr habt immer echt witzige Dinger drauf. Das von dir beschriebene ist die offizielle Version, die man innerhalb von Stunden "wusste" und die man dann auch nicht mehr groß untersuchen musste, sondern die nur noch bestätigt werden musste.
Du, ich wusste schon das ein Flugzeug ins WTC geflogen ist bevor "wenige Stunden" vergangen waren. Ich habe es ja selbst gesehen. Ja ich weiß, laut deiner Meinung wurden ja sämtliche Aufnahmen die dort gemacht wurden live gefälscht.

Deine Gegenargumente sind... nun, eigentlich keine Argumente also hat dieser Wert die Mächtigkeit von 0. Ich meine sogar unter Verschwörungstheoretikern ist diese "es war kein Flugzeug" Scheiße längst aus der Mode. Du hälst aber sklavisch daran fest. Versuch doch lieber auf den Zug "Es waren Flugzeuge, aber dann wurde noch gesprengt" Zug aufzuspringen. Das ist zwar nur ein klein bisschen weniger bescheuert, weil auch schon widerlegt, aber nicht ganz so dümmlich wie deine "Ich bin der einzige der was von Physik versteht. Physiker sind alle dumm." Argument, wo du ja schon sehr oft gezeigt hast das eben dies nicht so ist.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

22.02.2012 - 22:55

Willi hat geschrieben: Die Mauer kann den Stein nicht zerstören, ohne ihn gleichzeitig abzubremsen und abzulenken. Das ist ein Vorgang.
Der Stein wird bei 20 zerstört, gebremst und abgelenkt.

Und das verträgt sich mit Newton 1?
Um einen Körper zu zerstören braucht es gleich viel Kraft wie um einen Körper zu zerstören und abzubremsen?
Die kinetische Energie verschwindet beim Zerstören einfach so?

Ist das wirklich dein Ernst?

Ich unterlege meine Aussage mit folgender Formel:

Kraft, die nötig ist um einen Körper abzubremsen (ohne ihn zu zerstören) = m * v zum Qudrat / (2 x l)

M = Masse, V = Geschwindgikeit, l = Länge.

Damit ist der Körper gebremst, aber noch lange nicht zerstört.

Wie begründest und unterlegst du deine Behauptung?
Mit einem Video?
Kannst du die Formel widerlegen?

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

23.02.2012 - 01:36

Willi hat geschrieben: Einer von den wenigen, die ein bisschen drauf eingegangen sind, erklärte, dass die Bilder für ihn real sind. Somit war eine Diskussion, die darum ging, ob die Bilder real sind, wenig sinnvoll.
Treffender kannst du es nicht ausdrücken.

Du hältst also die Diskussion mit jemanden, der betreffend der Echtheit der Bilder nicht deiner Meinung ist, für wenig sinnvoll.

Und du traust einem Physiker nicht zu, dass er so einfache Fragen wie "kann weiches Material härteres Material zerstören", nicht unabhängig von irgendwelchen Videos, ob gefakt oder nicht gefakt, beurteilen und beantworten kann?

Die Gesetze und Formeln, mit denen sich ein Physiker tagtäglich herumschlägt, kann ein Physiker also nur verstehen, wenn er sich Videos anschaut? Und das selbst dann, wenn es um elementare, einfache Fragen zur Kinetische Energie, Netwon 1 und Newton 3 geht?

Ein Physiker, der aus irgendwelchen Gründen auch immer zum Schluss käme, dass die Bilder gefälscht sein müssen, sagen wir einmal weil ihm das Verhalten des Polizeihubschraubers als nicht polizeihubschrauertypisch vorkommen würde, der würde deiner Meinung nach also dann tatsächlich sagen, "weicheres Material kann hartes nicht zerstören"?

Die physikalischen Gesetze und Formeln bzw die Aussagen von Physikern zu diesen Gesetzen und Formeln sind also abhängig von der jeweiligen Meinung des Physikers zum Thema Videofakes?

Du traust wirklich niemanden nichts zu. Ausser dir selbst natürlich.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

23.02.2012 - 13:16

Leader hat geschrieben:Und? Wo ist da dein Problem? Er hat nicht nur gesagt"Ja, die Bilder sind richtig und basta" , er oder sie haben es auch noch begründet.
Dann versuche ich es dir zu erklären:
Es ging darum, ob die Bilder echt sind, und nicht darum, wie man sich die Bilder physikalisch erklären kann.
Wie du doch vielleicht mitbekommen hast, gibt es gewisse Freiräume, weil genaue Zahlen nicht bekannt sind. Das betrifft natürlich nicht dich, Du weißt alles auf deine dir eigene Art.
Natürlich bräuchte man diese Zahlen auch nicht unbedingt, weil eine Bierdose keinen Stahlträger durchschlagen kann, aber das kann man bei der Betrachtung ja auch mal übersehen, "denn die Bilder sind ja echt".

alarich hat geschrieben:Du, ich wusste schon das ein Flugzeug ins WTC geflogen ist bevor "wenige Stunden" vergangen waren.
Darum ging es nicht. Schau dir noch mal an, was ich geschrieben habe. Es ging um deinen Versuch, denen, die sich für die Wahrheit interessieren, die Vorgehensweise der US-Regierung und ihrer Untergebenen unterzujubeln.

Yellow6 hat geschrieben:
Willi hat geschrieben: Die Mauer kann den Stein nicht zerstören, ohne ihn gleichzeitig abzubremsen und abzulenken. Das ist ein Vorgang.
Der Stein wird bei 20 zerstört, gebremst und abgelenkt.

Und das verträgt sich mit Newton 1?
Um einen Körper zu zerstören braucht es gleich viel Kraft wie um einen Körper zu zerstören und abzubremsen?
Wie soll der Körper denn ohne Zerstörung oder Deformierung abgebremst werden. Das läuft nun mal nur beides zusammen.

Yellow6 hat geschrieben:Die kinetische Energie verschwindet beim Zerstören einfach so?
Die wandelt sich in andere Energien um.

Yellow6 hat geschrieben:Und du traust einem Physiker nicht zu, dass er so einfache Fragen wie "kann weiches Material härteres Material zerstören", nicht unabhängig von irgendwelchen Videos, ob gefakt oder nicht gefakt, beurteilen und beantworten kann? .
Ich traue den meisten Physikern zu, dass sie die Bilder von 9/11 nicht bezweifeln, und in dem Rahmen eine Erklärung suchen. Welcher Physiker will sich schon nachsagen lassen, dass er Bilder vom Fernsehen nicht erklären kann?

Yellow6 hat geschrieben:Du traust wirklich niemanden nichts zu. Ausser dir selbst natürlich.
Ich traue schon jemanden was zu, wenn ich merke, dass er es ehrlich meint, und bereit ist, sich von seinen Scheuklappen zu trennen.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

23.02.2012 - 13:28

Es ging darum, ob die Bilder echt sind, und nicht darum, wie man sich die Bilder physikalisch erklären kann.
Falsch, es ging um Newton´s 3.Gesetz, wie der Thread-Titel auch besagt und darum ob ein Flugzeug in die WTC reinflieen kann. Video´s etc hast du ins Spiel gebracht, sonst keiner.
Jetzt versuchst du es zu verdrehen, nur weil dir die Antworten von Fachleuten nicht passen.
Natürlich bräuchte man diese Zahlen auch nicht unbedingt, weil eine Bierdose keinen Stahlträger durchschlagen kann
Und da haben wir schon wieder dein elementares Missverständniss. Du glaubst das Zahlen in Form von Massen,Kinetischer Energie,Geschwindigkeit usw keine Rolle spielen, weil gefälligst alles so auszusehen hat wie auf deinem Crash-Video.
Wie kleingeistig ist das eigentlich?

Auch eine Bierdose kann den Träger durchschlagen.
Und fange jetzt bitte nicht wieder an damit"Ich werfe eine Dose an den Stahlträger und die ist dann völlig kaputt und Stahlträger hat keinen Kratzer, so muss das auch bei hoher Geschwindigkeit sein".

Dass ist deine "Physik" und nicht die der realen Welt
Bild

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

23.02.2012 - 13:29

Ich traue den meisten Physikern zu, dass sie die Bilder von 9/11 nicht bezweifeln, und in dem Rahmen eine Erklärung suchen. Welcher Physiker will sich schon nachsagen lassen, dass er Bilder vom Fernsehen nicht erklären kann?
Dazu haben sie ja dich, der Welt größte Genie, was über allen Physikern steht und erleuchtet wurde.

Der einzige der eine Erklärung für seine Theorie(Raketen keine Flugzeuge ) mit biegen und brechen sucht bist Du. Du willst, dass die Bilder gefälscht sind, also eierst du solange rum bis du dein Wunschergebniss hast.

Welcher Verschwörungstheoretiker will sich schon nachsagen lassen er habe sich geirrt?
Er der Welt größtes Genie und ihm gegenüber die dummen Schafe, die gefälligst saudumm zu sein haben, insk.Physiker
Bild

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

23.02.2012 - 15:38

Willi hat geschrieben:und nicht darum, wie man sich die Bilder physikalisch erklären kann.
Doch genau darum ging es.

Willi hat geschrieben: Wie soll der Körper denn ohne Zerstörung oder Deformierung abgebremst werden. Das läuft nun mal nur beides zusammen.
Ja, das geht beides zusammen. Und nun?
Gemäss deiner Logik macht es also keinen Unterschied, wenn ein Stein der beim Aufprall mit 40 kmh zerstört wird, ob dieser Stein mit 50 kmh, 500 khm oder 5000 kmh geflogen kommt? Es ist ja immer ein Vorgang und braucht also immer gleich viel Kraft? Die Formel zur Abbremsung eines Körpers ist also nicht gültig?

Diesen Unsinn glaubst du ja selber nicht.

Dir wäre es also egal, ob dir ein Schneeball, der bei Aufprall-Geschwindigkeit 20 khm zerstört wird, mit 20 kmh, 50 khm, 100 khm oder 200 khm in deine Fresse fliegt? Du brauchst ja immer gleich viel Kraft um ihn zu zerstören, abzubremsen und abzulenken, und spürst darum auch immer die gleich grosse Gegenkraft?
Wahrscheinlich hast du dieses Experiment schon ein paar mal durchgeführt. Würde einige deiner Aussagen erklären.

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Die kinetische Energie verschwindet beim Zerstören einfach so?
Die wandelt sich in andere Energien um.
Ja, aber nicht einfach so. Sondern weil jemand dem Körper durch Abbremsung die kinetische Energie entzieht. Die Formel für Abbremsen findest du im Beitrag oben. Widerlege diese Formel endlich, anscheinend stimmt sie ja nicht.
Willi hat geschrieben: Ich traue den meisten Physikern zu, dass sie die Bilder von 9/11 nicht bezweifeln, und in dem Rahmen eine Erklärung suchen. Welcher Physiker will sich schon nachsagen lassen, dass er Bilder vom Fernsehen nicht erklären kann?
Eben, du traust einem Physiker nicht zu, dass er die Frage "kann weiches härteres Material zerstören?" beantworten kann unabhängig von irgendwelchen Videos. Hingegen traust du dir zu, dass du mehr von Physik verstehst, als jeder studierte Physiker. Bitte zitiere doch mal einen Physiker, der dir recht gibt. Findest du einen? Nur einen einzigen?

Willi hat geschrieben: Ich traue schon jemanden was zu, wenn ich merke, dass er es ehrlich meint, und bereit ist, sich von seinen Scheuklappen zu trennen.
Also den einzigen Menschen, die du etwas zutraust, sind diejenigen, die davon ausgehen, dass kein Flugzeug in das WTC geflogen ist. Also du traust Leuten wie Herrn Schulz etwas zu und dir? Und sonst noch ein paar wenigen. Aber 99.99 Prozent der Menschheit traust du nichts zu.
Ich nenne das überheblich. Vor allem bei jemanden mit deinen Physik-Kenntnissen.
Zuletzt geändert von Yellow6 am 23.02.2012 - 16:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

23.02.2012 - 16:06

Willi hat folgendes geschrieben::

Ich traue schon jemanden was zu, wenn ich merke, dass er es ehrlich meint, und bereit ist, sich von seinen Scheuklappen zu trennen.
Seit über 80 Seiten beweist du, dass du nur Leuten etwas zutraust, die dir recht geben bzw dein Wunschergebniss bestätigen.


Alle anderen sind bei entweder gekauft, haben Scheuklappen, wurden gezwungen etwas zu sagen, oder eben ähnliche Ausreden und Totschlagargumente.
Du drehst dich immer im Kreis. Nenne uns einen Physiker der dir recht gibt.
Da du ja in dem einem Physik-Forum deiner Meinung nach nur auf inkompetente Physiker getroffen bist, steht es dir frei ein anderes(gibt dutzende solcher Foren) zu nutzen und den Sachverhalt fachmännisch zu hinterfragen und zu diskutieren.
Und damit du nicht wieder denkst, die müssen dort was sagen, was ihnen vorgegeben wird, kannst du anstatt Flugzeug irgendwas anderes nehmen, was gegen einen Stahlträger fliegt, Aluzylinder, Flügel etc. Und verzichtest auf dein Lieblingsvideo
Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

23.02.2012 - 16:29

Leader hat geschrieben:
Es ging darum, ob die Bilder echt sind, und nicht darum, wie man sich die Bilder physikalisch erklären kann.
Falsch, es ging um Newton´s 3.Gesetz, wie der Thread-Titel auch besagt und darum ob ein Flugzeug in die WTC reinflieen kann.
Genau, und die Antwort darauf war, dass es doch auf den Bildern so zu sehen war, also ist das die Wahrheit, also muss man das nur noch physikalisch erklären, und da es da Spielraum für Erklärungen gibt, hat man es so erklärt, dass es zu den Bildern passt.

Leader hat geschrieben:Auch eine Bierdose kann den Träger durchschlagen.
Aha. Ich nehme an, die wird zerstört, fliegt aber trotzdem weiter.

Leader hat geschrieben:Du willst, dass die Bilder gefälscht sind, also eierst du solange rum bis du dein Wunschergebniss hast.
Ich erwähnte bereits, dass das nicht in mein Bild gepasst hat, aber das verstehst du vielleicht nicht. Du übernimmst das Bild deiner Vordenker und fertig.

Yellow6 hat geschrieben:Gemäss deiner Logik macht es also keinen Unterschied, wenn ein Stein der beim Aufprall mit 40 kmh zerstört wird, ob dieser Stein mit 50 kmh, 500 khm oder 5000 kmh geflogen kommt? Es ist ja immer ein Vorgang und braucht also immer gleich viel Kraft? Die Formel zur Abbremsung eines Körpers ist also nicht gültig?
Ich denke mal, dass es da auch Unterschiede bei der Zerstörung des Steines gibt, also eine energieärmere und solche, mit mehr Hitze und mehr Zerstörung.

Yellow6 hat geschrieben:Die wäre es also egal, ob dir ein Schneeball, der bei Aufprall-Geschwindigkeit 20 khm zerstört wird, mit 20 kmh, 50 khm, 100 khm oder 200 khm in deine Fresse fliegt?
Das wäre mir sicher nicht egal, weil mein Gesicht nicht so viel ab kann, wie ein Stahlträger. Und wie gesagt, eine Zerstörung bei 20 ist wohl nicht mit einer Zerstörung bei 100km/h zu vergleichen.

Yellow6 hat geschrieben:
Willi hat geschrieben:Ich traue schon jemanden was zu, wenn ich merke, dass er es ehrlich meint, und bereit ist, sich von seinen Scheuklappen zu trennen.
Also den einzigen Menschen, die du etwas zutraust, sind diejenigen, die davon ausgehen, dass kein Flugzeug in das WTC geflogen ist.
Du hast für einen Moment deine Scheuklappen abgenommen?


Leader hat geschrieben:Da du ja in dem einem Physik-Forum deiner Meinung nach nur auf inkompetente Physiker getroffen bist, steht es dir frei ein anderes(gibt dutzende solcher Foren) zu nutzen und den Sachverhalt fachmännisch zu hinterfragen und zu diskutieren.
Ich habe da von Anfang an nicht viel erwartet.
Hätte Danny Jowenko gewusst, dass er WTC7 beurteilt, ich glaube, er hätte auch nicht gesehen, dass es gesprengt wurde.
Die Leute passen sich einfach zu schnell an, und werden blind.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

23.02.2012 - 16:45

Willi hat geschrieben: Ich denke mal, dass es da auch Unterschiede bei der Zerstörung des Steines gibt, also eine energieärmere und solche, mit mehr Hitze und mehr Zerstörung.
Also der Stein wird in einem Fall zerstört, und beim anderen Fall mehr zerstört? Naja, lassen wir mal so stehen und nehmen zur Kenntniss, dass du damit aussagst, dass im zweiten Fall vom Hindernis mehr Zerstörungskraft ausgeht. Du hast zwar 80 Seiten lang behauptet, dass wenn ein Körper zerstört ist, keine Kräfte mehr wirken können, weder vom Körper und demzufolge auch vom Hindernis nicht (Netwon 3), aber egal.

Willi hat geschrieben: Und wie gesagt, eine Zerstörung bei 20 ist wohl nicht mit einer Zerstörung bei 100km/h zu vergleichen.
Welch wahres Wort gelassen ausgesprochen. Du bestätigst zum zweiten Mal, dass bei erhöhter Geschwindigkeit offensichtlich mehr Kraft notwendig ist. Und jetzt Willi, darfst du das 3. Netwonsche Gesetz zitieren.

Vom Hindernis geht mehr Kraft aus bei kmh 100 als bei kmh 20, die "Zerstörung" des Steins scheint irgendwie eine andere zu sein.
Was bedeutet das für die Gegenkraft?
Die Gegenkraft ist entsprechend grösser, und wenn sie grösser ist, als die Kraft welche das Hindernis aushalten kann, dann "verabschiedet" sich nicht nur der Körper, sondern auch das Hindernis. Alles nur eine Frage der Geschwindigkeit des bewegten Körpers (und dessen Masse).



Natürlich wirst du jetzt wieder ein Ablenkungsmanöver starten und was von Hitze und weiss ich nicht was sprechen.

Aber eigentlich hast du es nun begriffen und verstanden. Tu dir selbst einen Gefallen, und versuche nicht wieder etwas zu kreieren, was es nicht gibt. Du hast in den beiden Aussagen oben im Prinzip genau das Richtige gesagt. Warum jetzt wieder davon ablenken?

Du darfst weiter an deine Videofakes glauben, Physik hin oder her, aber bleib bei deinen Aussagen, dass offensichtlich selbst dann, wenn ein bewegter Körper zerstört ist, noch Kräfte wirken können. Und daraus die Schlussfolgerung zu ziehen, dass ein weicher, zerstörter Körper einen härteren Körper zerstören kann, ist nicht mehr so schwer. Das Zauberwort ist wirklich kinetische Energie.
Zuletzt geändert von Yellow6 am 23.02.2012 - 17:02, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

23.02.2012 - 16:56

Genau, und die Antwort darauf war, dass es doch auf den Bildern so zu sehen war, also ist das die Wahrheit

Die Antwort war auch schon ohne die Bilder "Ja es funktioniert". der Thread ging nicht erst bei 6Post los.

Es wurde fachlich und richtig begründet. Damit liegst du falsch und hast dich eben geirrt. Ob du dich damit abfindest oder nicht, dass ist dein Problem
also muss man das nur noch physikalisch erklären, und da es da Spielraum für Erklärungen gibt, hat man es so erklärt, dass es zu den Bildern passt.
Die Bilder sind zweitrangig in dem Thread, wie ich schon schrieb, wurde der Sachverhalt schon geklärt bevor ein einzige Video oder Bild gepostet wurde.

Da du nichts zu erwidern hast oder ein gute begründung warum es denn anders sein soll, haben somit die Physiker und wir hier recht und nicht du!

So simple und direkt das jetzt auch formuliert ist, die Fakten sprechen nunmal dafür, dass es möglich ist, dass ein Flugzeug wie auf den Bildern ins WTC eindringen kann.

Da kannst du dich winden und drehen, solange du nicht ein vernünftiges, auf Physik basierendes Argument dagegen halten kannst, ist deine Behauptung falsch!


Aha. Ich nehme an, die wird zerstört, fliegt aber trotzdem weiter
Du hast es erkannt. Bei genügend Geschwindigkeit wird das passieren.

Ich habe da von Anfang an nicht viel erwartet.
Nun, du gibst also deine Befangenheit gegenüber der Wissenschaft zu, auch gut.

Hätte Danny Jowenko gewusst, dass er WTC7 beurteilt, ich glaube, er hätte auch nicht gesehen, dass es gesprengt wurde.
Danny Jowenko hat anhand eines You-Tube-Filmchens den oberen Teil(bekanntes Filmaterial) gesehen und hat gesagt, dass es wie eine Sprengung aussieht.
Er hat aber uch gesagt, dass es völlig unmöglich ist, so ein gebäude mit Sprengstoff unbemerkt auszustatten

It can’t have been explosives, as there was a huge fire. [...]
Thats what it looks like, but don’t tell me they put explosives on all 100 floors. Thats not possible
Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

23.02.2012 - 19:42

Yellow6 hat geschrieben:
Willi hat geschrieben: Ich denke mal, dass es da auch Unterschiede bei der Zerstörung des Steines gibt, also eine energieärmere und solche, mit mehr Hitze und mehr Zerstörung.
Also der Stein wird in einem Fall zerstört, und beim anderen Fall mehr zerstört? Naja, lassen wir mal so stehen und nehmen zur Kenntniss, dass du damit aussagst, dass im zweiten Fall vom Hindernis mehr Zerstörungskraft ausgeht. Du hast zwar 80 Seiten lang behauptet, dass wenn ein Körper zerstört ist, keine Kräfte mehr wirken können, weder vom Körper und demzufolge auch vom Hindernis nicht (Netwon 3), aber egal.
Was ist daran so schwer zu verstehen, dass es unterschiedliche Zerstörungsgrade gibt?
Und damit komme ich auf den bisherigen Fehler. Ein Körper wird nicht bei einer bestimmten Kraft zerstört. Die Zerstörung fängt bei einer bestimmten Kraft an, und je größer die Kraft, umso größer die Zerstörung.

Das spricht dann gegen meine bisherige Theorie, dass eine Zerstörung schwer zerbrechlicher Körper durch zerbrechliche Körper nicht möglich ist.
Allerdings spricht das auch nicht für die Theorie, dass zerbrechliche Körper durch schwer zerbrechliche Körper hindurchfliegen. denn das macht nach wie vor keinen Sinn.
Je höher die kinetische Energie, umso größer der Zerstörungsgrad.

Das angebliche Flugzeug war zwar relativ schnell, doch so ungewöhnlich war die Geschwindigkeit nun auch nicht, dass man sich nun gar nicht mehr vorstellen kann, was da passiert.

Leader hat geschrieben:Danny Jowenko hat anhand eines You-Tube-Filmchens den oberen Teil(bekanntes Filmaterial) gesehen und hat gesagt, dass es wie eine Sprengung aussieht.
Er hat aber uch gesagt, dass es völlig unmöglich ist, so ein gebäude mit Sprengstoff unbemerkt auszustatten
Er hat ganz klar gesagt: Es war eine Sprengung.
http://www.youtube.com/watch?v=877gr6xtQIc

Und weil er sich nicht vorstellen konnte, wie die das vorbereitet haben, weil er eben nicht dachte, dass die Amerikaner die Verbrecher sind, und das vorbereiten konnten, deswegen ist er ins Grübeln gekommen.
Und weil er eben dachte, die offizielle Geschichte ist wahr, hätte er die Sprengung vermutlich nicht erkannt, weil sein Denken dadurch eingeschränkt war.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

23.02.2012 - 21:16

Er hat ganz klar gesagt: Es war eine Sprengung
Na und?

Er sieht anhand eines Filmes das Gebäude einstürzen, dabei sieht er gerade mal die Hälfte des Gebäudes, ohne Hintergrundinfo´s und ohne zu wissen das es sich um WTC7 handelt(wurde ihm gerade gesagt).
Und sowas nimmst du als Beweis? Weil es "so aussieht"?

Interessant, die Physiker im Forum betitelst du als leichtgläubig, weil sie die Bilder für real halten und sagen und begründen das man dort die Flugzeuge eintauchen sieht.
Geht es aber um die Aussage eines Sprengfachmanns, der ein halbes Gebäude sieht was einstürzt, und er sagt"das ist eine Sprengung" dann wird es als unbestreitbarer Fakt verkauft.

Hier hast du es auf einmal nicht so mit"hinterfragen", oder?

deswegen ist er ins Grübeln gekommen
Was bei dir nicht der Fall ist, du nimmst es für bare Münze. Übrigens war das ein Ausschnitt bzw eine Aufzeichnung der Vorbereitung der Sendung, in der Sendung selbst zerlegt er seine eigenen Aussagen.


WTC 7 has never received much attention. Danny Jowenko had never heard of it. His reaction to the footage is unprejudicedZEMBLA: But it also happened on 9/11.

Jowenko: The same day?

ZEMBLA: The same day!

Jowenko: The same day? Are you sure?

ZEMBLA: Yes.

Jowenko: Are you sure it was the 11th? That can’t be.

ZEMBLA: Seven hours after the WTC.

Jowenko: Really? Then they worked hard.

Aha, also unvoreingenommen?
Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

23.02.2012 - 21:39

Leader hat geschrieben:
Er hat ganz klar gesagt: Es war eine Sprengung
Und sowas nimmst du als Beweis? Weil es "so aussieht"?
Ob es dir mal möglich ist, dem Gesprächsverlauf zu folgen, und nicht ständig irgendwas dazu zu dichten?
Du hast behauptet, er sagte, es hätte wie eine Sprengung ausgesehen. Ich habe dir aufgezeigt, dass er klar gesagt hat, es war eine Sprengung.

Leader hat geschrieben:
deswegen ist er ins Grübeln gekommen
Übrigens war das ein Ausschnitt bzw eine Aufzeichnung der Vorbereitung der Sendung, in der Sendung selbst zerlegt er seine eigenen Aussagen.
WTC 7 has never received much attention. Danny Jowenko had never heard of it. His reaction to the footage is unprejudicedZEMBLA: But it also happened on 9/11.

Jowenko: The same day?

ZEMBLA: The same day!

Jowenko: The same day? Are you sure?

ZEMBLA: Yes.

Jowenko: Are you sure it was the 11th? That can’t be.

ZEMBLA: Seven hours after the WTC.

Jowenko: Really? Then they worked hard.

Aha, also unvoreingenommen?
Und was soll das jetzt? Dazu habe ich doch auch schon was geschrieben.
Und weil er sich nicht vorstellen konnte, wie die das vorbereitet haben, weil er eben nicht dachte, dass die Amerikaner die Verbrecher sind, und das vorbereiten konnten, deswegen ist er ins Grübeln gekommen.
Und weil er eben dachte, die offizielle Geschichte ist wahr, hätte er die Sprengung vermutlich nicht erkannt, weil sein Denken dadurch eingeschränkt war.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

23.02.2012 - 21:45

Und was soll das jetzt?
Er hat das Video schon gesehen in der Vorbereitung auf das Interview, deswegen kann er nicht "unvoreingenommen" sein und dann tut er so, als wüsste er nicht das es sich um WTC7 handelt.
Dann kommt noch eine falsche Aussage hinzu.

Jowenko: I remember that they told have imploded it, it smoked for days, there was already much smoke gone. (1:05, Teil 1)

Jowenko: I’m sure that I’ve heard in the journal that it’s been imploded, that buildings were weakened. (4:10, Teil 3)

Jowenko: Silverstein said it himself, you hear him saying “pull it down”, away with it. (2:05min)

Aha, was für ein Spinner :D

Ob es dir mal möglich ist, dem Gesprächsverlauf zu folgen, und nicht ständig irgendwas dazu zu dichten?
Eier doch nicht so rum, ich brauch da nichts dazudichten, er schaut Film, sagt "Es war eine Sprengung", hat keine anderen Belege außer das Video von einem Gebäude was er nur zur Hälfte sieht.

Und was soll uns das jetzt sagen?
Alles was"so aussieht" ist auch so?.


"Es sieht aus, also ist...." ist nunmal kein wissenschaftliches oder rationales argument
Zuletzt geändert von Leader am 23.02.2012 - 21:53, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

23.02.2012 - 21:52

Es ging um deinen Versuch, denen, die sich für die Wahrheit interessieren, die Vorgehensweise der US-Regierung und ihrer Untergebenen unterzujubeln.
Wirst du eigentlich immer dümmer oder nur immer unverschämter? Unterjubeln will ich niemanden was, zumal du dich ja gar nicht für die Wahrheit interessierst. Du interessierst dich nur dafür deine verquere Ideen laut heraus zu brüllen. Ich meine Physiker haben dir gesagt das du Unsinn redest und so ziemlich jeder andere auch. Ich meine warum schreibst du nicht einfach einen Blogg, anstatt hier herum zu tanzen. Du machst dich hier doch nur lächerlich.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

24.02.2012 - 03:13

Willi hat geschrieben:

Das spricht dann gegen meine bisherige Theorie, dass eine Zerstörung schwer zerbrechlicher Körper durch zerbrechliche Körper nicht möglich ist
Hut ab, Willi. Hätte ich dir nicht zugetraut. Und das meine ich ernsthaft.

Die 2 einzigen Gründe, warum ich mit dir über x Seiten weiter diskutiert habe, waren...

1. ...dass ich immer das Gefühl hatte, dass du gewisse Fakten irgendwie, wenn auch eher widerwillig und erst nach langem Zureden, akzeptiert.

und

2. ...auch wenn ich dich nicht kenne, ich doch immer der Meinung war, dass du eigentlich ein guter Typ bist. Im Gegensatz zu anderen wie zum Beispiel Herrn Schulz hast du dir immer oder meistens Mühe gegeben, Sachen zu erklären oder eine Erklärung zu finden, auch wenn du dabei ab und zu ziemlich daneben gegriffen hast. Was ich zB. mit meiner Aussage, dass ein Ei einen Stahlträger UNZERSTÖRT zerbrechen kann, auch machte.
Willi hat geschrieben: Allerdings spricht das auch nicht für die Theorie, dass zerbrechliche Körper durch schwer zerbrechliche Körper hindurchfliegen. denn das macht nach wie vor keinen Sinn.
Sie fliegen nicht einfach so hindurch. Der weichere Körper wird, wie von dir mehrfach richtig erwähnt, zerstört und die "Brösel"-Materie fliegt hindurch.

Willi hat geschrieben: Je höher die kinetische Energie, umso größer der Zerstörungsgrad.
Und je höher die kinetische Energie, umso mehr Kraft ist notwendig den Körper zu bremsen und umso höher die Gegenkraft. etc.

Willi hat geschrieben: Das angebliche Flugzeug war zwar relativ schnell, doch so ungewöhnlich war die Geschwindigkeit nun auch nicht, dass man sich nun gar nicht mehr vorstellen kann, was da passiert.
Um das herauszufinden, gibt es nur eine Möglichkeit:
Sich so viele Informationen (Geschwindigkeit, Masse, Kraft, die das Hindernis aushalten kann etc) zu beschaffen wie möglich, und dann rechnen.


Niemand von uns ist in der Lage die genauen Vorgänge zu belegen oder zu berechnen. Dafür ist das Ereignis "Flugzeug gegen WTC" viel zu komplex.

Wie mehrfach erwähnt, mir ging es eigentlich nur darum die absolute Aussage "weich kann hart nicht zerstören" nicht unwidersprochen zu lassen.

Über alle anderen Argumente pro und contra Inside Job etc können wir von mir aus bis in alle Ewigkeit weiter diskutieren.
Zuletzt geändert von Yellow6 am 24.02.2012 - 03:24, insgesamt 1-mal geändert.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

24.02.2012 - 03:24

Und zur Feier des Tages habe ich meine Signatur gelöscht.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

24.02.2012 - 09:23

2. ...auch wenn ich dich nicht kenne, ich doch immer der Meinung war, dass du eigentlich ein guter Typ bist. Im Gegensatz zu anderen wie zum Beispiel Herrn Schulz hast du dir immer oder meistens Mühe gegeben, Sachen zu erklären oder eine Erklärung zu finden, auch wenn du dabei ab und zu ziemlich daneben gegriffen hast. Was ich zB. mit meiner Aussage, dass ein Ei einen Stahlträger UNZERSTÖRT zerbrechen kann, auch machte.
signed
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

24.02.2012 - 11:04

Hi,
Yellow6 hat geschrieben:
Willi hat geschrieben:

Das spricht dann gegen meine bisherige Theorie, dass eine Zerstörung schwer zerbrechlicher Körper durch zerbrechliche Körper nicht möglich ist
Hut ab, Willi. Hätte ich dir nicht zugetraut. Und das meine ich ernsthaft.
Da möchte ich auch mit zutrauen. Klasse Willi, ich hätte nie gedacht, dass du an diesen Punkt kommst.
-gj

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

25.02.2012 - 01:38

Yellow6 hat geschrieben:Hut ab, Willi. Hätte ich dir nicht zugetraut. Und das meine ich ernsthaft.
Hast du gedacht, mir gefällt es, wenn Geheimdienste Terroranschläge verüben?
Darauf kann ich verzichten.

Yellow6 hat geschrieben:
Willi hat geschrieben:Allerdings spricht das auch nicht für die Theorie, dass zerbrechliche Körper durch schwer zerbrechliche Körper hindurchfliegen. denn das macht nach wie vor keinen Sinn.
Sie fliegen nicht einfach so hindurch. Der weichere Körper wird, wie von dir mehrfach richtig erwähnt, zerstört und die "Brösel"-Materie fliegt hindurch.
In der Simulation sieht man bei 1:42, dass der vom Betrachter aus linke Flügel zwei Stahlträger durchschnitten hat, und als Ganzes weiterfliegt..

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

26.02.2012 - 04:55

Willi hat geschrieben: In der Simulation sieht man bei 1:42, dass der vom Betrachter aus linke Flügel zwei Stahlträger durchschnitten hat, und als Ganzes weiterfliegt..
Dass der Flügel als Ganzes weiterfliegt halte ich nicht für möglich-.
Es möge mich ein Physiker eines Besseren belehren.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

28.02.2012 - 19:57

Hier wird eine Stahlplatte mit 800km/h auf ein Auto geschossen, dass Auto ist natürlih Matsch, aber die Stahlplatte sieht auch nicht besser aus.

http://www.youtube.com/watch?v=Nl8xTqTU ... r_embedded
Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

28.02.2012 - 21:43

Leader hat geschrieben:Hier wird eine Stahlplatte mit 800km/h auf ein Auto geschossen, dass Auto ist natürlih Matsch, aber die Stahlplatte sieht auch nicht besser aus.
Dann ist dir wohl die Betonwand hinter dem Auto nicht aufgefallen?

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

28.02.2012 - 22:44

Dann ist dir wohl die Betonwand hinter dem Auto nicht aufgefallen?
Die Platte wurde aber nicht durch den Schlag auf die Wand so verdreht, sondern durch den Aufprall auf das Auto

Hier wird deutlich sichbar, dass sich Materie nicht ins Nichts auflösen kann.

Schau mal die Zeitlupe an, dort siehst du, dass die Stahlplatte sich schon deformiert und das Auto sich noch garnicht bewegt hat. Leider ist das Antriebsgestell dahinter, sonst wäre sie schneller platt
Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

29.02.2012 - 12:26

Leader hat geschrieben:Hier wird deutlich sichbar, dass sich Materie nicht ins Nichts auflösen kann.
Auch hier zeigt sich, dass beim Zusammenstoß eine Trümmerwolke entsteht, die bei Flugzeug/WTC gefehlt hat.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

29.02.2012 - 16:25

oweit ich mich recht erinnere ist das Flugzeug in ein Gebäude geflogen und nicht gegen eine Betonwand.
Und deine trümmerwolke hast du hier....

Bild
Mit dem Video ging es mir aber nicht um Trümmerwolken, es hat sicher auch nicht viel mit 9/11 zutun, nur mit das die Wirkung gleich ist, wenn man etwas auf eine Wand schiess oder andersrum.
Da brauch man jetzt auch nicht jedes Detail zehnmal hinterfragen und rumdiskutieren. Nur ein Beispiel mehr nicht
Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

29.02.2012 - 20:03

Leader hat geschrieben:oweit ich mich recht erinnere ist das Flugzeug in ein Gebäude geflogen und nicht gegen eine Betonwand.
Und weil das eine Betonwand ist, verstehst du nicht, dass es eine Trümmerwolke gibt, wenn zwei Körper mit dieser Wucht zusammenstoßen?
Und damit meine ich, wenn sie zusammenstoßen, und nicht, wenn das Flugzeug hineingeflogen ist und explodiert.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

29.02.2012 - 20:18

Und weil das eine Betonwand ist, verstehst du nicht, dass es eine Trümmerwolke gibt, wenn zwei Körper mit dieser Wucht zusammenstoßen?
Un weil du nicht verstehst, dass das WTC keine "Betonwand" ist,verstehst du nicht, dass die Trümmer durchs Gebäude fliegen und an den Fenstern(Betonwände haben das nicht) wieder herauskommen.

Die Trümmer behalten die Geschwindigkeit bei. Das wurde dir dutzende Seiten lang erklärt.

Und damit meine ich, wenn sie zusammenstoßen, und nicht, wenn das Flugzeug hineingeflogen ist und explodiert.
Ja, wie oben schon angedeutet, da es sich um eine Betonwand handelt, und beim WTC um eine Fensterfassade, erübrigt sich weiteres.

Ich schreibe es dir gern zum 3.Mal:

Das Video sollte nur verdeutlichen, dass es zwecks Deformation egal ist, welcher Körper sich bewegt. Die Trümmerwolken sind ein anderes Thema.

Wenn das Flugzeug schon in die Fassade eingedrungen ist und mit einer Kraft bzw kinettischen Energie die Stahlträger weggesäbelt hat, dann fliegen die Trümmer mit, die haben immer noch Geschwindigkeit, da fliegt alles mit ins Gebäude, Fassade,Flugzeugtrümmer, Fensterglas, Stahlträger etc. Bei dem Betonklotz im Video können die Trümmer ja nicht durchfliegen , sondern werden gleich abgebremst.
Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

29.02.2012 - 21:22

Leader hat geschrieben:Un weil du nicht verstehst, dass das WTC keine "Betonwand" ist,verstehst du nicht, dass die Trümmer durchs Gebäude fliegen und an den Fenstern(Betonwände haben das nicht) wieder herauskommen.
Also gibt es nur bei einer Betonwand eine Trümmerwolke, bei Stahlträgern kann das Flugzeug einfach weiterfliegen?
Leader hat geschrieben:Das Video sollte nur verdeutlichen, dass es zwecks Deformation egal ist, welcher Körper sich bewegt.
Das brauchst du ja wohl mir nicht zu erklären.
Leader hat geschrieben:Wenn das Flugzeug schon in die Fassade eingedrungen ist und mit einer Kraft bzw kinettischen Energie die Stahlträger weggesäbelt hat, dann fliegen die Trümmer mit, die haben immer noch Geschwindigkeit, da fliegt alles mit ins Gebäude,
Stahlträger werden also einfach weggesäbelt. Merkst du nicht, dass das Unsinn ist? Stahlträger können ja wohl die Kräfte besser aushalten als die Flügel. Also werden sie sich nicht einfach in auflösen und für die Flügel den Weg zum Weiterflug frei machen.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

29.02.2012 - 23:34

Also gibt es nur bei einer Betonwand eine Trümmerwolke, bei Stahlträgern kann das Flugzeug einfach weiterfliegen?
Lies nochmal meinen Kommentar durch bevor du wieder sowas merkbefreites schreibst.
Ja, wie oben schon angedeutet, da es sich um eine Betonwand handelt, und beim WTC um eine Fensterfassade, erübrigt sich weiteres.

Ich schreibe es dir gern zum 3.Mal:

Das Video sollte nur verdeutlichen, dass es zwecks Deformation egal ist, welcher Körper sich bewegt. Die Trümmerwolken sind ein anderes Thema.

Wenn das Flugzeug schon in die Fassade eingedrungen ist und mit einer Kraft bzw kinettischen Energie die Stahlträger weggesäbelt hat, dann fliegen die Trümmer mit, die haben immer noch Geschwindigkeit, da fliegt alles mit ins Gebäude, Fassade,Flugzeugtrümmer, Fensterglas, Stahlträger etc. Bei dem Betonklotz im Video können die Trümmer ja nicht durchfliegen , sondern werden gleich abgebremst
Wenn du das nicht verstehst, dann lass es einfach sein, ich werde mich nicht wieder auf eine 80-seiten Diskussion einlassen, weil du wiedermal einfachste Sachen nicht verstehen willst.
Stahlträger werden also einfach weggesäbelt
Ja, bitte die letzten 80Seiten lesen, dass wurde dort doppelt und dreifach dir erklärt.
Aber dein folgender Satz zeigt deine Lernresistenz.
Stahlträger können ja wohl die Kräfte besser aushalten als die Flügel. Also werden sie sich nicht einfach in auflösen und für die Flügel den Weg zum Weiterflug frei machen.
Und wieder sind wir bei Seite 1.....

Wer behauptet das sie sich"auflösen"? Davon war nicht die Rede, sie werden durschlagen und ales Material setzt seinen Weg in Flugrichtung fort.

Laß es sein, deine Geisterfahrerei ist nun wirklich nicht mehr lustig.

Du liegts einfach falsch, dass sollte als antwort reichen. Tue dir selbst den gefallen und höre auf diesen Müll bis zur Unkenntlichkeit wiederzukäuen, dir wird kein Mensch Recht geben, weder hier noch in der Fachwelt.

Aber Dank Internet können geistige Tiefflieger wie du überall ihren Senf dazu geben, damals hätten wir Deppen wie Dich vorm Ortseingangsschild stehen lassen und schwafeln, hätten gelacht und wären weitergegangen.

Sorry, dass mag ziemlich direkt sein, aber bei dir ist Hopfen und Malz verloren. Geh und lerne Physik

80 Seiten nur Behaupten und keinen einzigen Beweis bringen, dass du dir selbst nicht zu doof vorkommst?
Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

01.03.2012 - 00:09

Leader hat geschrieben:Wenn du das nicht verstehst, dann lass es einfach sein, ich werde mich nicht wieder auf eine 80-seiten Diskussion einlassen, weil du wiedermal einfachste Sachen nicht verstehen willst.
Es ist lächerlich und dreist, was du hier von dir gibst.
Auf der Simulation war zu sehen, dass die Stahlträger weggesäbelt wurden, also erklärst du es einfach zur Realität, und wer da nicht mitspielt, hat keine Ahnung.
Das Flugzeug trifft auf Widerstand. Da wird nicht einfach weitergeflogen, ohne dass da irgendwas von einem Zusammenstoß in Form von Trümmerwolken zu sehen ist. Der Stahlträger macht nicht einfach den Weg frei. Da kannst du hier noch so viel rumpöbeln.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

08.03.2012 - 21:08

Es ist lächerlich und dreist, was du hier von dir gibst
Das trifft wohl eher auf dich zu, da du seit 84 Seiten Physik nicht kapierst, die man dir hier und in Fachforen nahe gelegt hat.

Auf der Simulation war zu sehen, dass die Stahlträger weggesäbelt wurden, also erklärst du es einfach zur Realität, und wer da nicht mitspielt, hat keine Ahnung
Genau, dass ist die Realität, leider wird in der Simulation nicht sehr deutlich gezeigt(deswegen ja Simulation und nicht Realität). Aber das ist sowieso nur Korintenkackerei da eine Simulation zur Visualisierung von sowas da ist und.
Die Simulation war zur Veranschaulichung von beiden Einschlägen an den WTC was da sich so abspielt.
Wenn jemand wie du nun anfängst dich lächerlich zu machen und das mit der Realität 1:1 vergleichst, dann ist dir echt nicht zu helfen.

Und ja, DU hast keine Ahnung davon, der Beleg dafür ist ca.84 Seiten lang und steht in diesem Thread.
Übrigens im Physikforum hat es dir wieder jemand neues sehr plausibel erklärt. Aber der hat auch keine Ahnung, oder? Immerhin bestätigt auch dieser Mensch nicht dein unerschüptterliches Wunschergebniss.

Das Flugzeug trifft auf Widerstand. Da wird nicht einfach weitergeflogen, ohne dass da irgendwas von einem Zusammenstoß in Form von Trümmerwolken zu sehen ist
Wer hat das hier irgendwo und irgendwo behauptet, dass keine Trümmer da sind und das Flugzeug auf keinen Widerstand stößt. Also es war keiner der hier anwesenden User? Vielleicht fantasierst du mitz irgendjemand der dies behaupt oder brauchst einfach nur ein Strohmannargument, weil du argumentativ am Ende bist
Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

08.03.2012 - 21:56

Leader hat geschrieben:Das trifft wohl eher auf dich zu, da du seit 84 Seiten Physik nicht kapierst, die man dir hier und in Fachforen nahe gelegt hat.
Wenn du sie kapierst, warum merkt man davon nichts?
Von dir kommt im Grunde nur, dass alles genau so gewesen sein muss, wie man es auf den Bildern sah.
Warum sollen denn nun die Tragflächen die Stahlträger zerschnitten haben, und dabei nur etwas verformt worden sein?
Wie kann denn so ein Blödsinn wahr sein?

Leader hat geschrieben:Übrigens im Physikforum hat es dir wieder jemand neues sehr plausibel erklärt.
Komisch. Jeder, der leichtgläubig ist, und die Bilder für echt hält, ist für dich ein Erklärer.
Also was geht in diesen "Erklärern" vor sich? Sie sehen die Bilder, haben noch nie was von Gladio oder anderen False Flag Aktionen gehört, und finden das absonderlich, wie man auf die Idee kommen kann, dass die Bilder nicht echt sind.
Also finden sie eine Erklärung, die in ihr Weltbild passt.

Leader hat geschrieben:Wer hat das hier irgendwo und irgendwo behauptet, dass keine Trümmer da sind und das Flugzeug auf keinen Widerstand stößt. Also es war keiner der hier anwesenden User? Vielleicht fantasierst du mitz irgendjemand der dies behaupt oder brauchst einfach nur ein Strohmannargument, weil du argumentativ am Ende bist
Dann möchte ich mal wissen, warum du stets die Bilder von der anschließenden Explosion im Innern zeigst, wenn es um die Trümmerwolke beim Einschlag geht.
Hier fehlt die Trümmerwolke:
Bild

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

21.03.2012 - 22:15

Wenn du sie kapierst, warum merkt man davon nichts?
Das hängt ganz von dir ab, denn 84 Seiten hier und im Fachforum 5 Seiten hast du gezeigt, dass nichts merken "willst" und die haben auch erkannt, dass du nur ein Wichtigtuer und Troll bist.
Warum sollen denn nun die Tragflächen die Stahlträger zerschnitten haben
Lies nochmal die 80Seiten und die Erklärungen der "dummen "PHysiker.



und dabei nur etwas verformt worden sein?
Von "leicht verformt" ht weder hier noch woanders jemand etwas geschrieben. Dies ist nur ein shr offensichtlicher Beweis, dass du bei deinem Getrolle nur noch Aussagen verdrehen oder wie hier, direkt verfälschen kannst.
Strohmann, mehr nicht!
Komisch. Jeder, der leichtgläubig ist, und die Bilder für echt hält, ist für dich ein Erklärer
Nein, jeder, der mir ,auch ohne Video´s und Bilder einen Sachverhalt auf physikaische Grundlagen und Gesetze plausibel erklären kann, dem glaube ich mehr, als jemanden der nur ein Video zeigen kann, was überhaupt nicht as Referenz für das WTC taugt und alle anderen Aussagen nur mit" Das geht nicht " dementieren kann.

Ich habe schon mehrfach erwähnt, wie lächerlich deine Aussage über Fachleute ist, sie seien leichtgläubig. Es ist einfach nur deine Borniertheit und deine paranoide Einstellung, dass du alles was nicht in dein Weltbid passt versuchst zu diffamieren.

Du würdest sogar den Satz des Pythagoras als fasch abstempeln, wenn er die Existenz von Flugzeugen beweist. Dir ist doch Physik egal, für dich zählt nur dein"Glaube". Diesen versuchst du mit aller Gewalt am leben zu halten.
Dann möchte ich mal wissen, warum du stets die Bilder von der anschließenden Explosion im Innern zeigst, wenn es um die Trümmerwolke beim Einschlag geht.
Hier fehlt die Trümmerwolke
Weil dir schon dutzende Leute erklärt haben, dass Trümmer immer in Flugrichtung fliegen und nicht in die andere Richtung. Aber du bist so grottendämlich, dass du solche trivialen Begebenheiten nicht kapierst.

Wenn ein Körper durch ein Material schlägt, aufgrund seiner Energie, dann haben die Trümmer die gleiche Bewegungsrichtung, weil die Kraft und der Impuls nur in diese Richtung gehen und nicht andersrum

Sie sehen die Bilder, haben noch nie was von Gladio oder anderen False Flag Aktionen gehört
Oh Gott, wie kann man nur so kleingeistig argumentieren!?!?

Gladio und False-Flag wiederlegen also die newtonsche Mechanik?

Du hast im anderen Forum keinen Stich gesehen und als Oberpeinlichkeit hast du sogar noch mit einem 2. Account dort geschrieben.
tztztz....
Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

22.03.2012 - 16:37

Leader hat geschrieben:Das hängt ganz von dir ab, denn 84 Seiten hier und im Fachforum 5 Seiten hast du gezeigt, dass nichts merken "willst" und die haben auch erkannt, dass du nur ein Wichtigtuer und Troll bist.
Die vielen Seiten hier wären wohl ohne dich nicht zustande gekommen. Das Thema war eigentlich nach wenigen Seiten erledigt, aber du fängst immer wieder damit an, nachdem du scheinbar alles wieder vergessen bzw. verdreht hast.
"Die"- das war ein Pöbler. Der hat dir sicherlich Kraft gegeben, damit du dich nicht so allein fühlst.
Leader hat geschrieben:
Warum sollen denn nun die Tragflächen die Stahlträger zerschnitten haben
Lies nochmal die 80Seiten und die Erklärungen der "dummen "PHysiker.
Lies du und fantasiere nicht rum. Die Physikinteressierten haben sich da weitestgehend rausgehalten, und ich kann mir auch vorstellen warum.

Leader hat geschrieben:
und dabei nur etwas verformt worden sein?
Von "leicht verformt" ht weder hier noch woanders jemand etwas geschrieben. Dies ist nur ein shr offensichtlicher Beweis, dass du bei deinem Getrolle nur noch Aussagen verdrehen oder wie hier, direkt verfälschen kannst.
Ja richtig. Wenn es auf den Punkt kommt, dann machst du eine Pause, um dann wieder neu geladen mit deinen Parolen am Wesentlichen vorbeizusehen.
Ich habe mich auf die Simulation bezogen.

Leader hat geschrieben:Nein, jeder, der mir ,auch ohne Video´s und Bilder einen Sachverhalt auf physikaische Grundlagen und Gesetze plausibel erklären kann, dem glaube ich mehr, als jemanden der nur ein Video zeigen kann, was überhaupt nicht as Referenz für das WTC taugt und alle anderen Aussagen nur mit" Das geht nicht " dementieren kann.
Selbstverständlich dienen die Videos als Vergleich, um aufzuzeigen, was eigentlich klar sein sollte, dass nicht ein Flugzeug einfach in einem Haus verschwindet, ohne dabei wenigstens eine Trümmerwolke zu hinterlassen.

Leader hat geschrieben:Ich habe schon mehrfach erwähnt, wie lächerlich deine Aussage über Fachleute ist, sie seien leichtgläubig.
Jemand, der sich für Physik interessiert, kann doch leichtgläubig sein. Ich halte es sogar für nicht unwahrscheinlich, dass gerade die, die von den Problemen der Welt nicht so viel wissen wollen, sich in ein Fachgebiet wie Physik stürzen.

Leader hat geschrieben:
Dann möchte ich mal wissen, warum du stets die Bilder von der anschließenden Explosion im Innern zeigst, wenn es um die Trümmerwolke beim Einschlag geht.
Hier fehlt die Trümmerwolke
Weil dir schon dutzende Leute erklärt haben, dass Trümmer immer in Flugrichtung fliegen und nicht in die andere Richtung. Aber du bist so grottendämlich, dass du solche trivialen Begebenheiten nicht kapierst.
Woher hast du das, das die Trümmer bei einem Aufprall einfach weiterfliegen? Für so einen Unsinn, den du(und nicht dutzende Andere) hier verbreitest, haben wir die Videos von Aufprallen, wo man sehr schön die Trümmerwolken sehen kann, und natürlich suchen die sich den Weg des geringsten Widerstandes. Die Tragfläche trifft auf den Stahlträger, wird deformiert und vom nachfolgenden Material dahin geschoben, wo Platz ist, und Platz ist besonders oben und unten(links und rechts ist ja auch wieder Material). Und dieser Vorgang bringt die Trümmerwolke, die bei den Bildern Flugzeug/WTC fehlt.
Leader hat geschrieben:Wenn ein Körper durch ein Material schlägt, aufgrund seiner Energie, dann haben die Trümmer die gleiche Bewegungsrichtung, weil die Kraft und der Impuls nur in diese Richtung gehen und nicht andersrum
So viel Material ist das eben nicht, was von der Tragfläche kommt, und darum verschwindet der Stahlträger da nicht einfach.

Leader hat geschrieben:Du hast im anderen Forum keinen Stich gesehen und als Oberpeinlichkeit hast du sogar noch mit einem 2. Account dort geschrieben.
tztztz....
An diesem Beispiel sieht man schön, was hinter deiner Argumentation so steckt.
Da fand ein User deine Pöbeleien nicht so großartig, und meinte, ein Moderator sollte sich das mal ansehen. Und was machst du dadraus?
Es muss ein zweiter Account von mir gewesen sein.
Meinst du also, deine Pöbeleien gibt es gar nicht, und ich bin der Einzige, der mit solchen "falschen" Anschuldigungen kommt?
Ich habe da ganz sicher nicht mit einem 2.Account geschrieben.

turkeyboii
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 10
Registriert: 25.05.2012 - 21:42

25.05.2012 - 22:29

Ich habe keine Zeit, um mir die letzten 80 Seiten durchzulesen, habe mir aber die letzte Seite durchgelesen und verstehe daraus, ich hoffe das ich es richtig verstehe, dass ihr der Meinung seid, dass Flugzeuge in die Tower geflogen sind und diese Flugzeuge, sollen die Türme so verwüstet haben. Sie haben die Stahlträger wie Butter durchschnitten.

Ich möchte euch ein Video zeigen, dass ich gesehen habe und ich auch finde, dass es sehr gut aufgebaut ist und alles mit Fakten hinterlegt: Filmtricks und falsche Zeugen

Es wird, so ziemlich am Anfang, gezeigt, dass ein Video zeigen soll, wie das Flugzeug in den Tower fliegt. Es fliegt in den Tower rein und die Nase des Flugzeuges kommt aus der anderen Seite wieder raus. Dann kommt ein schwarzer Frame und der ganze Fehler wird behoben. Ich finde das ziemlich seltsam und muss schon sagen, dass eine normale Boeing nie in der Lage wäre, so einen Turm einfach zu durchbrechen!

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

26.05.2012 - 10:17

Hi,
turkeyboii hat geschrieben:Ich habe keine Zeit, um mir die letzten 80 Seiten durchzulesen,
Ich übersetze das mal: ich habe keine Ahnung von Technik und Physik, will aber, dass die böse USA die Täter waren und ich will, dass die Türme gesprengt wurden.

Klingt gut, ist aber [zensiert].

turkeyboii hat geschrieben: Ich finde das ziemlich seltsam und muss schon sagen, dass eine normale Boeing nie in der Lage wäre, so einen Turm einfach zu durchbrechen!
Ich nicht. Sie ist auch nicht durchgebrochen, der Jet hat die Fassade zerstört, ist dort eingedrungen und der Rest ist bekannt.

Du willst also allen Augenzeugen in New York unterstellen, sie würden lügen? Du darfst gerne deinem persönlichen Glauben nachhängen, da habe ich kein Problem. Nur hast du keine Fakten, die intersubjektiv belegbar wären.
Wobei ich unwiderlegbare und durch namhafte Physikprofessoren Beweise dafür habe, dass die Zahnfee mit 2 Hüper-Zahnbürsten die beiden Towers hat einstürzen lassen.
Moment mal, gab es die beiden Türme denn überhaupt? Welche Beweise hast du dafür? Oder New York? Hey, das gibt es doch auch qar nicht. Ich als Bielefelder muss das wissen.

-gj

turkeyboii
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 10
Registriert: 25.05.2012 - 21:42

26.05.2012 - 22:32

@Groschenjunge: Ich finde es schon lustig, wie du hier versuchst, neue Member runter zu machen und denkst, dass andere nichts wissen. Ich merke, dass du dich schon viel mit dem Thema beschäftigt hast und sicher auch mehr Ahnung hast als ich. Das kann und will ich nicht bestreiten. Trotzdem spricht doch nichts dagegen, dass du Neuen hilfst und deine Meinung sagst, was an diesem Tag passiert ist! Jeder hat seine Meinung und jeder darf diese auch äussern. Ich hoffe, dabei sind wir uns einig!

Als erstes möchte ich dich fragen, wie du erklären kannst, dass die beiden Türme nicht so eingestürzt sind, wie sie von den Flugzeugen anscheinend getroffen worden sind. Der Südturm, der nach dem Nordturm getroffen wurde, brach zuerst zusammen, und der Nordturm kollabierte als Zweites. Was bedeutet, dass das „Feuer“ eine Stunde und 42 Minuten brauchte, um den ersten Turm „einbrechen“ zu lassen, und nur 56 Minuten, um den zweiten zum Einsturz zu bringen. Dabei muss man berücksichtigen, dass beide Türme von der gleichen Menge von Kerosin getroffen worden sind. Wie uns bekannt ist, waren die Türme "Twins" und waren von der Stabilität gleich!

Hier ein Bild von Säulen aus dem Kern einer der Türme:
Bild
Natürlich beachten wir, dass die Säulen vom oberen Teil des Towers kommen und nicht, wie der untere Teil, komplett zu Staub "verfallen" ist. Ich möchte nur zeigen, wie dick so eine einzelne Säule war.


Dann sind wir uns doch hoffentlich einig, dass wenn so ein Flugzeug in ein Tower reinfliegt, dass es an der Stelle sehr heiss sein muss und ein Mensch nie an dieser Stelle stehen könnte. Dazu habe ich diese Bilder:
Bild
Bild

Hat diese Frau Superkräfte oder wie schafft sie es, an dieser Stelle zu stehen?

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

27.05.2012 - 19:53

Hi,
turkeyboii hat geschrieben:Als erstes möchte ich dich fragen, wie du erklären kannst, dass die beiden Türme nicht so eingestürzt sind, wie sie von den Flugzeugen anscheinend getroffen worden sind.
Wenn es dir merkwürdig erscheint, dann solltest du erklären. Nicht ich.

turkeyboii hat geschrieben:Hat diese Frau Superkräfte oder wie schafft sie es, an dieser Stelle zu stehen?
Was genau erwartest du?

-gj

turkeyboii
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 10
Registriert: 25.05.2012 - 21:42

27.05.2012 - 21:21

Groschenjunge hat geschrieben:Hi,
turkeyboii hat geschrieben:Als erstes möchte ich dich fragen, wie du erklären kannst, dass die beiden Türme nicht so eingestürzt sind, wie sie von den Flugzeugen anscheinend getroffen worden sind.
Wenn es dir merkwürdig erscheint, dann solltest du erklären. Nicht ich.

turkeyboii hat geschrieben:Hat diese Frau Superkräfte oder wie schafft sie es, an dieser Stelle zu stehen?
Was genau erwartest du?

-gj
Ich finde deine "Argumentation" doch ganz schön lustig!!


Zu den Türmen:
Rein logisch und physikalisch gesehen geht das gar nicht, dass die Türme in dieser Reihenfolge von den Flugzeugen getroffen worden sind. Da muss also etwas faul sein!

Wie was erwarte ich? Wenn es an den stellen doch so heiß gewesenen ist, wie kann die Frau dann da stehen? Erkläre mir das bitte!

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

27.05.2012 - 21:44

Hi,
turkeyboii hat geschrieben:Rein logisch und physikalisch gesehen geht das gar nicht, dass die Türme in dieser Reihenfolge von den Flugzeugen getroffen worden sind.
Na dann begründe das doch mal physikalisch.


turkeyboii hat geschrieben:Wenn es an den stellen doch so heiß gewesenen ist,
Wie heiß war es denn an diesen Stellen und warum soll es so heiß gewesen sein? Das ist das, was du mir erklären solltest.

Ach ja, ich argumentiere nicht. Ich hinterfrage deine Behauptungen, mehr nicht.

-gj

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

27.05.2012 - 23:04

turkeyboii hat geschrieben:Der Südturm, der nach dem Nordturm getroffen wurde, brach zuerst zusammen, und der Nordturm kollabierte als Zweites.
Seltsamer als die Reihenfolge ist wohl, dass sie kollabiert sind.

turkeyboii hat geschrieben:Hier ein Bild von Säulen aus dem Kern einer der Türme:
Bild
Natürlich beachten wir, dass die Säulen vom oberen Teil des Towers kommen und nicht, wie der untere Teil, komplett zu Staub "verfallen" ist. Ich möchte nur zeigen, wie dick so eine einzelne Säule war.
Erst mal sind die Säulen nicht beide aus dem Kern, dann stammen sie eher aus dem mittleren Bereich, und dann sind die unten nicht zu Staub verfallen. Teile standen ja noch.

http://wtcmodel.wikidot.com/structural-data-wtc-1-2

turkeyboii hat geschrieben:Dann sind wir uns doch hoffentlich einig, dass wenn so ein Flugzeug in ein Tower reinfliegt, dass es an der Stelle sehr heiss sein muss und ein Mensch nie an dieser Stelle stehen könnte.
Natürlich ist es da erst mal heiß, zumal da ja auch das Kerosin explodiert ist, aber später kühlt sich das ab, und dann kann da auch jemand stehen.

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

29.05.2012 - 13:03

turkeyboii hat geschrieben: Zu den Türmen:
Rein logisch und physikalisch gesehen geht das gar nicht, dass die Türme in dieser Reihenfolge von den Flugzeugen getroffen worden sind.
Wir erwarten deine bestimmt ganz tolle Erklärung.

Wenn ich ganz oberflächlich nur bei Wiki nachschaue (falls du die dortigen Infos nicht anerkennst erwarte ich eine Begründung die über "Beweis durch Behauptung" hinausgeht), dann stelle ich fest:

WTC1: At 08:46:30,[32] Mohamed Atta intentionally crashed American Airlines Flight 11 into the northern facade of the North Tower (Tower 1) of the World Trade Center.[17] The aircraft, traveling at about 404 knots (465 mph; 748 km/h) and carrying about 10,000 U.S. gallons (38,000 L) of jet fuel, hit between the 93rd and 99th floors of the North Tower.[33]

WTC2: Flight 175 crashed into the southern facade of South Tower of the World Trade Center (Tower 2) at 9:03:02, traveling at approximately 590 mph (950 km/h, 264 m/s, or 513 knots)[21] and striking between floors 77 and 85 with approximately 10,000 U.S. gallons (8,300 imp gal; 38,000 L) of jet fuel on board

Demnach wurde WTC2 von einem schnelleren Flugzeug (also mehr Schaden) und tiefer (also mehr Gewicht oberhalb der Einschlagstelle) getroffen, der frühere Einsturz ist keineswegs unlogisch.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

30.05.2012 - 11:30

Rein logisch und physikalisch gesehen geht das gar nicht, dass die Türme in dieser Reihenfolge von den Flugzeugen getroffen worden sind.
Ich schliesse mich mal den anderen an, und warte auch auf Begründung.
Ich finde deine "Argumentation" doch ganz schön lustig!!
Also ich finde deine"Argumentation" auch etwas lustig, du behauptest(!) etwas und schreibst"da ist was faul" und setzt dich jetzt hin und drehst Däumchen in Erwartung dass nun die anderen dir erklären. Dabei stehst du in der Beweispflicht.
Die Frau(sowie) andere können dort stehen, weil am Anfang des Brandes noch der Kamineffekt wirkte, wo kalte bzw frische Luft durch das Feuer ins Gebäude gesogen wurde. Was glaubst du wohl, warum die Leute aus den Fenstern springen, wenn es nicht heiss gewesen ist?
Bild
http://www.youtube.com/watch?v=ge2q7qry ... re=mh_lolz
Bild

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

30.05.2012 - 20:52

Hi,
rambaldi hat geschrieben:Wir erwarten deine bestimmt ganz tolle Erklärung.
Tja, ich glaube, er wird nicht so schnell wieder kommen. Wir hinterfragen ihn und wollen alles ganz genau wissen. So was aber auch. Das machen nur bezahlte Systemschreiberlinge oder Mainstream-was-auch-immer.

-gj

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

31.05.2012 - 12:56

Groschenjunge hat geschrieben:Hi,
Tja, ich glaube, er wird nicht so schnell wieder kommen.
Sollen wir jetzt enttäuscht sein, weil er so schnell aufgegeben hat, oder uns über ein Truthernerverl weniger freuen?

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

31.05.2012 - 13:01

Hi,
rambaldi hat geschrieben:Sollen wir jetzt enttäuscht sein, weil er so schnell aufgegeben hat, oder uns über ein Truthernerverl weniger freuen?
Darüber muss ich erst noch channeln. :D

-gj

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

31.05.2012 - 19:33

atürlich ist es da erst mal heiß, zumal da ja auch das Kerosin explodiert ist, aber später kühlt sich das ab, und dann kann da auch jemand stehen.
Wozu brauchen wir dann noch Feuerwehren?

Soweit wie ich weiß ist sowas wie das Kerosin beim WTc ein Brandbeschleuniger bzw Zünder. Das Kerosin ist sicher relativ schnell weggebrannt, aber was es entzündet hat ist wichtig, das komplette Inventar und das brennt kontinuierlich weiter und da Feuer erreicht extrem hohe Temperaturen . Über 1000° sind selbst bei konventionellen Gebäudebränden, ohne Flugzeug+Kerosin nichts ungewöhnliches. Und bei solchen Temperaturen ist das Elastitätsmodul von Baustahl zu 70-80% geschwächt
http://de.wikipedia.org/wiki/Brand
Bild



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „9/11 Verschwörung - World Trade Center Anschlag“