Der 11.September

Die 9/11 Verschwörung - Diskussionen zu den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001, ihren Auswirkungen und dem neuen One World Trade Center. Stimmen die 9/11 Verschwörungstheorien und war der WTC Anschlag am 11.09.2001 nur eine Inszenierung? Was ist die Wahrheit?


Benutzeravatar
GothGrrrl
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 228
Registriert: 24.05.2003 - 15:31
Wohnort: nahe bonn

Der 11.September

05.06.2003 - 16:30

Wenn man mal ganz von der These absieht, dass die Illuminaten in das Attentat verwickeln sein könnten, gibt es ja auch noch viele Gerüchte darüber, dass das Attentat geplant war und die US-Regierung davon wusste. Zwar klingt das sehr banal, aber in Anbetracht der Indizen ist es doch durchaus möglich.
Unter der Adresse
[/url]http://freenet.meome.de/app/fn/artcont_ ... 88585.html
gibt es ein paar interessante Informationen. Für mich ist die interessanteste Frage zu diesem Thema: Wieso wurde einigen wichtigen Persönlichkeiten von der amerikanischen Regierung gesagt, sie sollen am 11. September nicht in ein Flugzeug steigen?
Was sagt ihr dazu?

GG
I want to believe!

Gast

05.06.2003 - 18:23

ok ich habe auch schon gehört, dass einigen Leuten gesagt wurde, sie sollten an dem Tag zuhause bleiben und nicht im World Trade Center arbeiten oder ähnliches.

Aber dass dieser Anschlag von US-Geheimdiensten von langer Hand geplant war kann ich nicht glauben und bezweifle ich stark.
Es gibt einfach keinen Sinn, sein eigenes Finanzzentrum in die Luft zu jagen, die eigenen Kapitalmärkte zu schocken (Börsencrash), und viele Landsleute die in den Flugzeugen waren in den Tod zu reißen etc.

Ausserdem wäre die Planung äußerst schwierig. Die Auswirkungen können ja nur schlecht berechnet werden. Passagiere hätten die Entführer überrumpeln können etc.

Ausserdem hat Bin Laden ja zugegeben dass er hinter den Anschlägen steckt.

Sollte ich trotzdem falsch liegen, belehrt mich eines besseren :D

BlackEye
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 102
Registriert: 28.05.2003 - 12:50
Wohnort: Raum Stuttgart

05.06.2003 - 18:25

ahhh vergessen einzuloggen :D

#2 bin ich...
Das ganze Leben ist ein Spiel - aber mit verdammt guter 3D Grafik.

Jan
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 156
Registriert: 26.05.2003 - 23:08
Wohnort: Germany

07.06.2003 - 13:19

Anonymous hat geschrieben: Es gibt einfach keinen Sinn, sein eigenes Finanzzentrum in die Luft zu jagen, die eigenen Kapitalmärkte zu schocken (Börsencrash), und viele Landsleute die in den Flugzeugen waren in den Tod zu reißen etc.

Ausserdem wäre die Planung äußerst schwierig. Die Auswirkungen können ja nur schlecht berechnet werden. Passagiere hätten die Entführer überrumpeln können etc.
Sinn gibt es eventuell schon:
- Der Anschlag muss echt aussehen und groß im Fernsehen inszeniert werden dass es wirklich jeder mitbekommt.
- Die Amerikaner haben danach sehr gute Gründe auf eigene Faust "loszuschlagen" was sie ja dann auch gemacht haben (Afghanistan, Irak)
- Der Druck durch die anderen Staaten wird sich in Grenzen halten, die Amerikaner haben ja ein Recht auf die Aktionen "nach diesem Anschlag".

Letzendlich wirkt sich die Sache positiv aus:
- die eigenen Verluste hielten sich in Grenzen (WTC kann wieder aufgebaut werden, WTC-Opfer wurden zu Helden gemacht)
- Strategisch wichtige Positionen im nahen Osten wurden eingenommen (Irak, Afghanistan)
- Ölnachschub langfristig gesichert (vielleicht der Hauptgrund?)
- Wirtschaft durch Waffenproduktion angekurbelt
- Feldzug mit dem Ziel der Weltherrschaft kann weiter gehen...

ABER: das ist nur so eine Theorie, ehrlich gesagt glaube ich schon dass es ein "richtiger Terroranschlag" war.
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!

BlackEye
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 102
Registriert: 28.05.2003 - 12:50
Wohnort: Raum Stuttgart

09.06.2003 - 00:07

@ Jan

das wäre wirklich krank wenn diese Theorie stimmen würde, aber man muss ja auf alles gefasst sein heutzutage.

:hunger:
Das ganze Leben ist ein Spiel - aber mit verdammt guter 3D Grafik.

Jan
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 156
Registriert: 26.05.2003 - 23:08
Wohnort: Germany

10.06.2003 - 18:06

hoffen wir das sie nicht stimmt, sonst ist die amerik. Regierung endgültig bei mir unten durch!
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!

FlyingSaucer
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 17.06.2003 - 08:12
Wohnort: BW

18.06.2003 - 21:08

möglich wäre es, aber wieso behauptet dann Bin Laden er sei für die Anschläge verantwortlich?

Oder arbeitet er immer noch für die CIA? :mrgreen:

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

20.08.2003 - 23:51

Also wennse dat hinkriegen, dann könnse auch nen Bin Laden Video fälschen, auf dem er alles zugibt.

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

21.08.2003 - 00:04

Wie lauten die Meldungen zu den Bin-Laden-Videos immer so schön:

"Spezialisten von CIA & FBI haben das Video untersucht und sind zu dem Entschluss gekommen, dass Bin-Ladens Stimme authentisch ist".

Und die Sache mit Al-Dschasira ist auch merkwürdig.
Den Sender hätten die Amerikaner doch längst in die Luft gejagt, bei dem anti-amerikanischen Zeugs was die verbreiten.
Vielleicht brauchen sie noch ein Medium, dass (gefälschte?) Bin-Laden Videos verbreitet um, dessen Verantwortung an dem 11. September
in allen Köpfen festzusetzen. Wenn jede Woche ein neues Video mit Bin Laden rauskommt, glauben irgendwann auch noch die größten Zweifler an dessen Schuld, ausser einige Verschwörungsfreaks wie wir :alien:
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

27.08.2003 - 20:56

Hab wat schönes gefunden auf meiner suche im Netz...

http://bambusratte.com/Fun/talibansnow.htm
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

27.08.2003 - 21:48

Ich setzt dann ma hier die Ungereimtheiten fort, die der Film Aktenzeichen 11.9. aufzeigt.

Wie kann es sein, dass sich von den Entführern, die ja alle tot sein müssten, fünf aus dem Arabischen Raum melden und sagen "Hallo wir leben noch und ham nix damit zu tun"!!!
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Apocalyptica
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 126
Registriert: 25.06.2003 - 22:18

28.08.2003 - 17:34

JFK hat geschrieben:Hab wat schönes gefunden auf meiner suche im Netz...

http://bambusratte.com/Fun/talibansnow.htm
:mrgreen:

Das mit den fünf Enführern, die noch Leben ist mir neu.
Aber wieso gehen die Amerikaner dass Risiko ein sie frei herumlaufen zu lassen?

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

28.08.2003 - 20:06

Naja wie gesagt, dass ist aus dem Film...

Da kann sich natürlich auch sonst wer gemeldet haben.

Aber überleg ma, die melden sich zwei drei Tage später, obwohl die Amis sagen, das das Entführer waren.

Und wat will die Amerikanische Regierung da machen?
Sie umlegen lassen?

Dann weiss doch jeder, das da wat überhaupt nicht stimmt!!!

Also, da is es schon besser, dass man es totschweigt, wie sie das mit allen möglichen Theorien machen.
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Matze
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 07.08.2003 - 20:42
Wohnort: Baden-Württenberg

29.08.2003 - 12:19


BlackEye
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 102
Registriert: 28.05.2003 - 12:50
Wohnort: Raum Stuttgart

30.08.2003 - 12:56

jo steht unter anderem dass drin:

Der Herausgabe der Aufzeichnungen war ein Monate langer Rechtsstreit vorausgegangen. Auf Verlangen der "New York Times" und anderer US-Medien gab die zuständige Hafenbehörde von New York nach einem entsprechenden Gerichtsbeschluss die Auszüge frei, die sie bis dahin unter Verschluss gehalten hatte.

Die Aufzeichnungen wollten sie also nicht rausrücken.
Das ganze Leben ist ein Spiel - aber mit verdammt guter 3D Grafik.

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

03.09.2003 - 14:46

So hab ne schöne Seite mit den Flugrouten gefunden!

http://www.ulliswelt.com/dateien/htm/frame_new.htm
( Bild der Flugrouten kommt ungefähr in der Mitte und darunter Animationen zu den Routen)
sehe gerade,der link funzt so nich, ihr müsst auf 11.9., 9-11, 11. Sept. in der linken Spalte klicken und dann runter scrollen!!!

Also mir kommt das mehr als komisch vor!

Sehr komisch finde ich den Flug zum Pentagon.
Das Flugzeug dreht um und genau ab da gibts keine Aufzeichnung, also Bitte!!
Und dann auf dem gleichen Flug dieser komische sprung in den Norden und dann wieder zurück.
So fliegt doch kein Flugzeug!
(Ich glaube die roten Linien sollen die eigentliche Flugroute darstellen)
Zuletzt geändert von JFK am 03.09.2003 - 20:24, insgesamt 2-mal geändert.
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Jan
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 156
Registriert: 26.05.2003 - 23:08
Wohnort: Germany

03.09.2003 - 19:18

hab mir mal dieses FlightExplorer angeschaut http://www.flightexplorer.com

Da kann man sich den aktuellen Flug-Traffic (rechts oben) der USA anschauen. Es muss doch viele solcher System geben die Flugrouten aufzeichnen, aber vermutlich wurde alles beschlagnahmt.
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!

Benutzeravatar
Janis
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

29.10.2003 - 23:04

Ausserdem hat Bin Laden ja zugegeben dass er hinter den Anschlägen steckt.
Also, glaubst du im ernst, das Bin Laden das je gesagt hat? Klar, Amerika hat das so dargestellt, und wenn die CIA die STimme indetifiziert hat . . .

Amerika hatte ja mal angeblich Beweise, dass er es war, aber komischerweise konnte man die nie an die Öffentlichkeit geben.

Und warum sie sich selbst angreifen, hat auch gute Gründe: Sei können sofort Afghanistan angreifen, denn jetzt haben sie ja endlich einen Grund (Waffenfabrik zerstören, ups, war ja gar keine Waffen-, sondern ne normale Fabrik)

Physiker haben mal gesagt, dass es fast unmöglich gewesen sei, das WTC so zu treffen, dass es in sich einstürzt. Das solle man sich so vorstellen:
In einer Wand, in der sehr viele Löcher drin sind, fliegt man mit sehr viel Geschwindikeit rein, und man weiß nur ungefähr, welches Loch man treffen muss. = sehr unwahrscheinlich, es muss ein Peilsender installiert gewesen sein.

Also es ist auf jeden Fall gut möglich, dass die CIA das gemacht hat, und glaubt ihr im ernst Bush trauert um ein paar Tote? Der hat doch auch keine Probleme damit, Krieg zu führen, und auch seine Männer sterben zui lassen . . .

dark force
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 16.12.2003 - 21:42
Wohnort: wesel / nrw

16.12.2003 - 21:44

ich mein : es könne alles möglich sein , aber wenn das rauskommen würde : dann wär ja der Teufel los !!!!! Und das Risiko iss sehr groß , denn es müssen ja einige leute davon dann gewusst haben denn mit 2 mann lässt sich das nich machen ! und wenn es so viele wären dann gäb es doch immer ein plapper maul ......hat sich aber noch keins gemeldet daher finde ich : könnte sein wär aber sehr schwer zu organisieren sonn dicker terroranschlag
Zwanghafterweise erhöht sich jeden tag die Anzahl der Leute die mich am Arsch lecken können !

Benutzeravatar
Riegsche
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 50
Registriert: 30.09.2003 - 20:45
Wohnort: Georgensgmünd

28.12.2003 - 00:16

Jan hat geschrieben:
Anonymous hat geschrieben: Es gibt einfach keinen Sinn, sein eigenes Finanzzentrum in die Luft zu jagen, die eigenen Kapitalmärkte zu schocken (Börsencrash), und viele Landsleute die in den Flugzeugen waren in den Tod zu reißen etc.

Ausserdem wäre die Planung äußerst schwierig. Die Auswirkungen können ja nur schlecht berechnet werden. Passagiere hätten die Entführer überrumpeln können etc.
Sinn gibt es eventuell schon:
- Der Anschlag muss echt aussehen und groß im Fernsehen inszeniert werden dass es wirklich jeder mitbekommt.
- Die Amerikaner haben danach sehr gute Gründe auf eigene Faust "loszuschlagen" was sie ja dann auch gemacht haben (Afghanistan, Irak)
- Der Druck durch die anderen Staaten wird sich in Grenzen halten, die Amerikaner haben ja ein Recht auf die Aktionen "nach diesem Anschlag".

Letzendlich wirkt sich die Sache positiv aus:
- die eigenen Verluste hielten sich in Grenzen (WTC kann wieder aufgebaut werden, WTC-Opfer wurden zu Helden gemacht)
- Strategisch wichtige Positionen im nahen Osten wurden eingenommen (Irak, Afghanistan)
- Ölnachschub langfristig gesichert (vielleicht der Hauptgrund?)
- Wirtschaft durch Waffenproduktion angekurbelt
- Feldzug mit dem Ziel der Weltherrschaft kann weiter gehen...

ABER: das ist nur so eine Theorie, ehrlich gesagt glaube ich schon dass es ein "richtiger Terroranschlag" war.
Das sind schon sehr gute Argumente! Vielleicht wollten sie ja sowieso ein neues WTC?! Aber, wenn der Anschlag inszeniert war, dann steckt nicht bush dahinter, sondern eine viel mächtigere Organisation die in eng mit der Amerikanischen Regierung zusammenarbeitet (Illuminaten?). Denn Bush, wäre zu so einem "genial" inszenierten Anschlag gar nicht in der Lage!
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.(Albert Einstein)

tayfun

einfach 0 ahnung

12.08.2005 - 20:57

ich wundere mich immer und immer wieder was für schwachsinnige theorie hier über den 11.9 geäusert werden.

der 11.9 war einer der grössten verarschungen in der menscheitsgeschichte so wie das pentagon.

und wenn hier sich noch einige fragen, ob vielleicht tatsächlich die cia ihre finger im spiel hatte und das die us regierung davon wusste.....

was heisst hier dasvon wusste?????

sie wussten es schon jahre davor das dieser tag kommen wird.
nur insider natürlich die ordens kreise!!!!


und kann man davon noch von zufall sprechen das der vater von bush
in seiner amtszeit vor dem us senat am (11.9.1990) also exakt genau vor 11 jahren am selben tag von der neuen WELT ORNUNG SPRICHT

THE NEW WORL ORDER

und dann passieren die anschläge?????

und wer provitiert davon????

verwechseln wir nicht das in amerika nicht die amis regieren sondern ganz andere!! und denen ist es scheissegal ob man die wtc sprengt oder etwas anderes..

um an ihren zielen zu gelangen machen diese leute alles.

ein land das seinen eigenen präsidenten erschiesst ist doch einfach krass oder???

wenn man nur logisch denkt und sich frägt wer in wircklichkeit nur davon provitiert dann wird es jedem auffallen das immer die selben kreise ihre finger in der suppe haben.

der beste beweis das es SIE waren ...
da sagt der tag 11.9.2001 schon alles


die quersumme 23

die satanische zahl der illuminaten..


mfg

tayfun

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

12.08.2005 - 22:20

Terrorismus hat immer auch zum Ziel die Bevölkerung gegen die eigene Regierung aufzuhetzten.

Durch den Terrorismus wurde der Bevölkerung schmerzlich bewusst, das die Regierung unfähig ist sich gegen ein paar Irre/Fanatiker zu verteidigen.
Da gibt es für den Otto-normalbürger halt nur 2 Möglichkeiten an was er glauben soll:

1. Die Regierung ist nicht allmächtig.
2. Die Regierung ist so mächtig, das nichts passiert was sie nicht will, d.h. sie kann nur den Anschlag herbeigeführt haben.

Nun ich glaube an 1., das höchste was ich glaube in VTer sicht wäre, das der Anschlag beabsichtig nicht verhindert wurden.

Übrigens, die Leute, die sagen sie wären die gesuchten Terroristen haben nur den selben Namen.

Ich kann mier übrigens gut denken warum die Terroristennamen nicht auf den Listen stehen, oder wie fändet ihr es wenn die Mörder genau neben den Namen eurer Opfer stünden? Das wäre nicht nett oder?

Und die Quersumme ist und bleibt 14!

Benutzeravatar
Sedlik
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 65
Registriert: 15.07.2005 - 20:59
Wohnort: Wien

12.09.2005 - 18:15

Oh my god

Die CIA ist nie und nimmer in den Anschlägen verwickelt denn sie wurden von Islamisten verübt die alle Christen ausrotten wollen. Denn sie haben den Koran so ausgelegt das alle Ungläubigen sterben müsen.

Und das die CIA und das FBI die Stimmen von Al-Qaida identifiziren können liegt nur daran dass sie die stimmdaten vom israelischen und saudi arabischen nachrichten diensten bekommen haben.

Und wieso glaubt ihr das vom überwachungsband das den Crash aufs Pentagon gefilmt hat etwas rausgeschnitten wurde??
SEMPER FI

Benutzeravatar
Reedemer
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 138
Registriert: 28.08.2005 - 01:39

13.09.2005 - 07:41

Sedlik hat geschrieben:Oh my god

Die CIA ist nie und nimmer in den Anschlägen verwickelt denn sie wurden von Islamisten verübt die alle Christen ausrotten wollen. Denn sie haben den Koran so ausgelegt das alle Ungläubigen sterben müsen.

Und das die CIA und das FBI die Stimmen von Al-Qaida identifiziren können liegt nur daran dass sie die stimmdaten vom israelischen und saudi arabischen nachrichten diensten bekommen haben.

Und wieso glaubt ihr das vom überwachungsband das den Crash aufs Pentagon gefilmt hat etwas rausgeschnitten wurde??
Ich will dir jetzt nicht zu nah treten, aber glaubst du ernsthaft was du da geschrieben hast? :?:
Das erste Opfer eines jeden Krieges ist und bleibt die Wahrheit.

Benutzeravatar
Sedlik
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 65
Registriert: 15.07.2005 - 20:59
Wohnort: Wien

13.09.2005 - 17:56

natürlich ist das mein ernst.
SEMPER FI

Benutzeravatar
Reedemer
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 138
Registriert: 28.08.2005 - 01:39

14.09.2005 - 08:34

Sedlik hat geschrieben:natürlich ist das mein ernst.
Du hast ja wenigstens einen passenden Avatar.

Dann schreib mir bitte warum du glaubst, dass kein US-Nachrichtendienst in diese Anschläge verwickelt ist.
Mal ganz im Ernst, dass würde mich wirklich interessieren.
Wo doch eigentlich mit etwas gesundem Menschenverstand zu viele Ungereimtheiten und Widersprüche zu entdecken sind.
Das erste Opfer eines jeden Krieges ist und bleibt die Wahrheit.

Benutzeravatar
Sedlik
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 65
Registriert: 15.07.2005 - 20:59
Wohnort: Wien

14.09.2005 - 17:29

Ich kann dir da nur eine erklärung geben:

Patriotismus.
SEMPER FI

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

14.09.2005 - 17:41

Reedemer hat geschrieben: Wo doch eigentlich mit etwas gesundem Menschenverstand zu viele Ungereimtheiten und Widersprüche zu entdecken sind.
Es gibt auch eine andere Realtät als die deine. Und Ungereimtheiten und Widersprüche finden bekanntlich auch wirklich Paranoide(nichts da mit "gesundem" Menschenverstand).

Aber was würde eigentliche der große Verschwörer im Hintergrund machen... ach ja: Er würde soviele falsche Fährten legen, das diejenigen die ihnen folgen wollen ins leere laufen.

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

14.09.2005 - 17:50

Ja, die Fährte ist Osama und seine Todespiloten...


Also ich glaube der Amerikanischen Regierung kein Wort.

Ich glaube ja, das alle Verschwöhrungsteoretiker in der Minderheit sind, das will aber nicht heissen, dass sie(wir, ich) falsch liegen...

Auch hoffe ich, das irgendwann einmal ein paar mehr Insiderinfos durchsickern, dass es alle sehen... :twisted: :twisted: :twisted:
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
Sedlik
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 65
Registriert: 15.07.2005 - 20:59
Wohnort: Wien

14.09.2005 - 19:06

Wie heißt es so schön "Mach etwas lächerlich und jeder wird es glauben". Und das passiert hier gerade mit 9/11.
SEMPER FI

Benutzeravatar
Reedemer
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 138
Registriert: 28.08.2005 - 01:39

15.09.2005 - 08:21

Gleich vorweg Patriotismus lasse ich nicht als Antwort gelten.
Dieses Wort bedeutet im deutschen begeisterte Verehrung und Liebe zum Vaterland, enge gefühlsmäßige Bindung zur eigenen Nation. (Nachzulesen unter http://www.langenscheidt.de/) Wenn wir Deutschen Nationalstolz zeigen, werden wir dafür wieder in die 'braune Ecke' gestellt.
Wenn die Nachrichtendienste wirklich patriotisch wären, würden Sie dann die eigene Bevölkerung mit falschen Informationen füttern (manipulieren) nur um einen Krieg (gegen den Irak) vom Zaun zu brechen, bei dem die eigenen Soldaten getötet werden?
Glaubst du die 'patriotischen Machenschaften' der US-Regierung oder Nachrichtendienste hilft den trauernden Familien der getöteten Soldaten?
Ach ja noch was. Sollte mir jemand hieb- und stichfeste Beweisse für die Unschuld der US-Regierung vorlegen, glaube ich gern an deren Unschuld.
Die US-Regierung tut Ihrerseits sehr viel dafür die eigene Glaubwürdigkeit zu schädigen. Warum lässt sie (die Regierung) die Trümmer des WTC so schnell abtransportieren und verhindert damit die Untersuchung einer neutralen Expertenkommission. Warum resignierte der oberste Antiterrorbeauftragte des FBI John O'Neill? (So behaupten Brisard und Dasquié unter Berufung auf den ehemaligen Chef des FBI-Büros zur Antiterrorbekämpfung, John O'Neill, hohe Regierungsbeamte hätten die Arbeit des FBI immer wieder massiv behindert. O'Neill selbst kann dazu nicht mehr befragt werden – im Sommer 2001 quittierte er seinen Dienst beim FBI und wechselte als Sicherheitschef in das World Trade Center. Dort leitete er am 11. September eine Sitzung zum Thema "Sicherheit des WTC", als das erste Flugzeug in einen der Türme einschlug... )
Quelle: Jean-Charles Brisard / Guillaume Dasquiet
Die verbotene Wahrheit...

http://nostradamus-prophezeiungen.de/shop/10euro.html

Es würden sich noch so viele Fakten anführen lassen.
Das erste Opfer eines jeden Krieges ist und bleibt die Wahrheit.

Benutzeravatar
Reedemer
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 138
Registriert: 28.08.2005 - 01:39

15.09.2005 - 08:53

Sedlik hat geschrieben:Wie heißt es so schön "Mach etwas lächerlich und jeder wird es glauben". Und das passiert hier gerade mit 9/11.
Wie kommst du darauf das sich hier jemand über dieses Thema lächerlich macht?
Ich kann nicht den geringsten Grund dafür finden dieses Thema lächerlich zu machen. Schon garnicht wenn ich an die vielen Opfer dieses Terroranschlags denke.
Vielleicht sollte überlegt werden ob mann die Terroristen in Afghanistan oder in Washington sucht.
Das erste Opfer eines jeden Krieges ist und bleibt die Wahrheit.

Benutzeravatar
Reedemer
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 138
Registriert: 28.08.2005 - 01:39

15.09.2005 - 09:16

Neurotikus hat geschrieben: Es gibt auch eine andere Realtät als die deine. Und Ungereimtheiten und Widersprüche finden bekanntlich auch wirklich Paranoide(nichts da mit "gesundem" Menschenverstand).

Aber was würde eigentliche der große Verschwörer im Hintergrund machen... ach ja: Er würde soviele falsche Fährten legen, das diejenigen die ihnen folgen wollen ins leere laufen.
Versuchst du mich als paranoiden Menschen darzustellen?
Eine Frage zu deinem Nick-Name.
Neurotikus
Ist dir die deutsche Übersetzung des Wortes Neurose bekannt?
Neu'ro·se, die; -,-n MEDIZIN seelisch verursachte, krankhafte Verhaltensanomalie, verbunden mit psychischen Fehlentwicklungen und/oder körperlichen Funktionsstörungen ohne organischen Befund
Das erste Opfer eines jeden Krieges ist und bleibt die Wahrheit.

Benutzeravatar
Sedlik
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 65
Registriert: 15.07.2005 - 20:59
Wohnort: Wien

15.09.2005 - 18:39

was du kannst kann ich schon lange

Patriotismus (von lat. patria, Vaterland) ist eine Haltung die durch eine tief empfundene und verinnerlichte Verbundenheit mit dem eigenen Vaterland oder einer Wahlheimat geprägt ist und durch gemeinsame Abstammung, ethnische, politische und/oder kulturelle Zugehörigkeit motiviert sein kann. Patriotismus unterscheidet sich in seiner Wortbedeutung von Nationalismus und Chauvinismus, in dem der Begriff allein die Liebe zum eigenen Vaterland beschreibt und keine Abwertung für andere Völker und Nationen impliziert. Jedoch ist der Begriff aufgrund häufigen politischen Missbrauchs in der Geschichte besonders in Deutschland oft negativ konnotiert, da er mit (kaschiertem) Nationalismus oder sogar Chauvinismus gleichgesetzt wird.
SEMPER FI

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

15.09.2005 - 20:51

Patriotisches Volk = Blindes, Folgsames Volk


Blindes Folgsames Volk = Irak-krieg, Falsche Mondlandung usw...



Scheint mir zwar ein Bisschen überspitzt finde ich aber total wahr !!! :evil:
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Rifflyx
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 16.09.2005 - 17:05

Menschliche grenzen

16.09.2005 - 17:09

Also ich würde die Amerikanischen Politiker eines Psychologischen Test unterziehen. Irgentwo sind grenzen zwischen geistlich gestört und geistlich normal. Kein klardenkender Mensch würde so ein Anschlag ausführen sowohl die Terroristen als auch G.W.Bush.
Zum gedenken an die Opfer des 11. Septembers, zum Gedenken an die Opfer der Angschläge in London und Irak.
Zum Gedenken an die Gefallenen des ersten und zweiten Weltkriegs, des Korea-, Vietnam-, Kambotscha-, kalten- und Irakkrieges.

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

16.09.2005 - 17:15

Entweder Klardenkend oder Ölfirma-besitzer :?


Der 11.9 kommt mir wie ein Börsen Insider- tip herein!!!
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

17.09.2005 - 15:11

Weezer25 hat geschrieben:Patriotisches Volk = Blindes, Folgsames Volk


Blindes Folgsames Volk = Irak-krieg, Falsche Mondlandung usw...
Das hört sich eher nach Fanatismus an, nämlich einer Idee ohne rationale Aspekte in die Entscheidung mit aufzunehmen, nachzueifern.

Benutzeravatar
Sedlik
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 65
Registriert: 15.07.2005 - 20:59
Wohnort: Wien

17.09.2005 - 17:48

Patriotisches Volk = Blindes, Folgsames Volk


Blindes Folgsames Volk = Irak-krieg, Falsche Mondlandung usw...
Wenn du das so schreibts müßte jeder Patriot egal von welchen Land auch immer, alles tun was die Regierung sagt.

Denn es gibt genung Patrioten die nicht alles mögen was die Regierung macht, das wäre das gleiche wenn jaden der den Isalm als Religion hat asl Terroristen hinstellt oder noch extremer jeden Deutschen als Rechten.
SEMPER FI

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

17.09.2005 - 18:25

Ist doch so jedes Land hat seine eigenen "Freaks" :wink:
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

17.09.2005 - 23:51

Man sollte das nur nicht so pauschalisieren, denn hier so zu einer Generalverurteilung auszuholen, trivialisiert das Problem.

Außerdem hat Patroitismus grundsätzlich nichts damit zu tun, einer Regierung zu folgen, denn Patrioten in den ehemaligen Ostblockstaaten waren bestimmt nicht folsame Regierungsanhänger, sondern haben sich vielmehr dagegen gewehrt, dass diese den Kreml-Kurs fuhren respektive fahren.

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

18.09.2005 - 13:13

(Vote or Die.)

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

19.09.2005 - 17:27

Nur schon die Tatsache, dass in jedem Amerikanischen Kriegsfilm die USA immer gewinnt, sehe ich als Grund für diese Folgsamkeit.
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
Sedlik
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 65
Registriert: 15.07.2005 - 20:59
Wohnort: Wien

19.09.2005 - 17:42

hallo, die filme sind nicht die realität.
SEMPER FI

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

19.09.2005 - 18:19

Hallo auch, aber die Filme wiederspiegeln den Amerikaner, dass sie die besten sind.


Oder etwa nicht ?


Habe noch nie einen Film gesehen, indem z. B die Vietnamesen "gewonnen haben.
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
Mimi
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 83
Registriert: 08.09.2005 - 20:33
Kontaktdaten:

19.09.2005 - 21:55

Genauso mit Kleidung, ich glaube nicht das die amis mit t-shirts durch die Gegend rennen würden auf denen Deutschland steht.
Alles hat seine Grenzen, nur die menschliche Dummheit ist unendlich.

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

19.09.2005 - 23:49

Wo in den letzten 2, 3 Beiträgen ist jetzt der Zusammenhang zum Thema?

Benutzeravatar
Sedlik
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 65
Registriert: 15.07.2005 - 20:59
Wohnort: Wien

20.09.2005 - 13:37

@VIMW

es geht um das was Weezer 25 gesagt hat
Nur schon die Tatsache, dass in jedem Amerikanischen Kriegsfilm die USA immer gewinnt, sehe ich als Grund für diese Folgsamkeit.
Sie dir doch mal "Black Hawk Down" an da gewinnen die Amerikaner nicht gerade gut.

Und der Vietkong hat gewonnen denn die US-Streikräfte haben sich aus Vienam zurückgezogen (geflohen).
SEMPER FI

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

20.09.2005 - 14:46

Sedlik hat geschrieben:@VIMW

es geht um das was Weezer 25 gesagt hat
Ist mir schon klar...aber was hat das mit dem Thread-Thema zu tun? Wo soll diese Diskussion hinführen?
Es ist doch ziemlich egal, ob die Amis ein patriotisches Volk sind oder nicht und was Patriotismus im einzelnen jetzt heißt...

Benutzeravatar
$!d3w!nd3r
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 107
Registriert: 08.09.2005 - 18:41

20.09.2005 - 14:47

nochmal kurz zum thema mit den kriegsfilmen...
in full metal jacket (meines wissens nach)...sind die amis auch nicht gerade sehr erfolgreich...
und einen eher anti-kriegsfilm:forest gump:die amis wurden nicht gerade als sieger dargestellt...
platoon zeigt auch die niederlagen der amis...
haben die amis in die brücke von arnheim nicht auch verloren???
und abgesehn vom vietnamkrieg sind d die amis auch in den meisten kriegen als sieger vorgegangen...aber was wäre das für ein "skandal" wenn man die deutschen triümphe verfilmen würde?
es gibt eh nur noch einen guten und wahrheitsgetreuen kriegsfilm:band of brothers...auch hier gibt es ne schlacht in der sich die amis wohl oder übel zurückziehen müssen...die anderen filme(vorallem norris,van damme,etc) sind einfach nur noch schlecht wenn man diesen gesehn hat...so....und jetzt bitte zurück zum thema...



Zurück zu „9/11 Verschwörung - World Trade Center Anschlag“