Flug 93 Pittsburgh

Die 9/11 Verschwörung - Diskussionen zu den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001, ihren Auswirkungen und dem neuen One World Trade Center. Stimmen die 9/11 Verschwörungstheorien und war der WTC Anschlag am 11.09.2001 nur eine Inszenierung? Was ist die Wahrheit?


Apocalyptica
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 126
Registriert: 25.06.2003 - 22:18

Flug 93 Pittsburgh

18.08.2003 - 12:47

Also die Verschwörung bezieht sich ja meistens nur auf den Vorfall im Pentagon.
Aber auch beim Flug 93 Pittsburgh, gibt es einige Ungereimtheiten.
Wäre die Maschine in der Luft explodiert, hätten Teile gefunden werden müssen. Auch wenn sie auf den Boden gestürzt wäre hätte man Teile finden müssen. So ein Flugschreiber ist nicht so leicht zu zerstören.
Da kann selbst ein tonnenschwerer Panzer drüberfahren und die Daten sind immer noch unversehrt.
Das Pentagon behauptet, dass die Maschine sich "pulverisiert und dann in den Erdboden gebohrt" hat. Das Flugzeug hat eine Spannweite von etwa 40 Metern, das Loch aber nur einen Durchmesser von etwas mehr als 6 Metern.
Massive Teile wie Fahrwerk und Turbine hätte man finden müssen.

Infos über Flugzeugabstürze gibt es hier gute:
http://www.flugzeug-absturz.de

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

20.08.2003 - 23:47

Wer glaubt son Quatsch...

Wie kann sich denn nen Flugzeug pulverisieren?
Dat is noch ne bessere Gute Nacht Geschichte, als dat damals mit der Wunderkugel beim JFK Mord.

Aber was mich noch mehr aufregt, is die Tatsache das ne Menge Leute diesen Quatsch einfach glauben der íhnen vorgesetzt wird, ohne ma dat Hirn einzuschalten

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

20.08.2003 - 23:54

Ähnlicher Absturz eines Flugzeuges wie in Pittsburgh:
Bild

Also ich trau den Amerikanern ja mittlerweile eine Menge zu;)
Wenn der 11. September wirklich inszeniert war, wurde alles monatelang oder noch früher bis aufs kleinste Detail geplant. Wer weiss, vielleicht sitzt Bin Laden ja schon seit längerer Zeit bei den Amerikanern fest und wurde gezwungen ein paar Videos zu machen :mrgreen:

Wenn die Theorie von der Verschwörung wahr sein sollte ist aber wahrscheinlicher, dass die Amerikaner von den geplanten Anschlägen wussten und anstatt sie zu verhindern, haben sie daraus einen Nutzen gezogen. Vielleicht wurde mit ein paar angebrachten Sprengladungen nachgeholfen, falls die Flugzeuge ihre Wirkung verfehlen. Auf jeden Fall musste es wochenlang den ganzen Tag in den Medien laufen, damit die ganze Welt weiss, die Amerikaner haben jetzt genug Gründe, die Welt zu erobern!
Zuletzt geändert von Area 51 am 21.08.2003 - 12:01, insgesamt 1-mal geändert.
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

21.08.2003 - 11:34

Also dat Foto is mir ja ganz neu.
Ich dachte immer, dat wär in unbewohnten Gebiet passierrt.

Da stehen ja ne Menge Häuser rum und von denen hat keiner genau mitgekriegt ob nen Flugzeug oder etwas anderes bei denen vor der Haustür eingeschlagen ist.

Oder hat die Regierung alle in den Urlaub auf Hawai geschickt.

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

21.08.2003 - 12:01

das Foto ist natürlich nicht vom Absturz in Pittsburgh, sondern nur zum Vergleich;)

Sind überhaupt irgendwelchen Fotos zum Absturz in Pittsburgh vorhanden?
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

21.08.2003 - 12:05

Aso :D

Dachte dat wär von der Stelle...

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

21.08.2003 - 12:18

Und is gibt nen Foto.
Muss ma gucken ob ich das im Netz finde.
Das Foto is zwar nicht direkt von der Stelle, aber...

Das Foto hat eine Frau geschossen, die in der Nähe war.
Auf dem Foto is ein Rauchpilz zusehen, als wenn ne Bombe eingeschlagen wäre.
Is auch im Film Aktenzeichen 11.9. zusehen.
Sie zeigen das Foto und daneben halten se eins von nem Bombenangriff der Armee. Fast genau der gleiche Pilz.

Und wenn nen Flugzeug vom Himmel fällt entsteht doch kein Pilz, oder ?

Joe
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 48
Registriert: 18.05.2003 - 19:36
Wohnort: Stuttgart

22.08.2003 - 18:36

ne ein Pilz entsteht eher nicht, es fehlt der Druck der Explosion.

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

23.08.2003 - 12:57

So hab ne Seite im Netz gefunden.

http://www.steinbergrecherche.com/bishanksville.htm

Das letzte Foto auf der Seite zeigt die Frau mit ihrem Foto in der Hand.
Und auf diesem Foto sieht man nen Pilz.

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

23.08.2003 - 20:00

danke für den Link.
Interessant, aber wenn keine Maschine abgestürzt ist, was haben die Amerikaner dann mit den Passagieren gemacht?
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

25.08.2003 - 16:34

Tja, keine Ahnung.

Dat lässt natürlich ma wieder Raum für noch mehr Spekulation.
Vielleicht ham se dat Flugzeug ja ins Meer fliegen lassen, möglich is ja alles.

Es is ja auch keinem aufgefallen das da ein paar Flugzeuge ihre Richtung verändert haben. Dann kann son Flugzeug doch auch einfach so verschwinden.

Benutzeravatar
Thor
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 107
Registriert: 22.06.2003 - 14:08
Wohnort: Germany

25.08.2003 - 20:53

was ist mit den angeblichen Anrufen der Passagiere während dem Flug.
Einige Passagiere sollen doch per Handy ihre Angehörigen angerufen haben und denen gesagt haben, dass Terroristen mit Teppichmessern sie entführt haben und dass sie sich vermutlich nicht wiedersehen und dass eine Stewardess erstochen wurde und sie jetzt versuchen die Entführer zu attackieren.

Ich meine es muss ja von der Telefongesellschaft feststellbar sein ob jemand angerufen hat, vielleicht ist das Telefongespräch sogar irgendwo gespeichert. Ausserdem wissen ja die Angehörigen ob sie angerufen wurden. Und dass alle Angehörigen befangen sind, glaube ich nicht.
Ich meine, wer lässt sich schon schmieren, wenn z.B. sein Sohn dabei draufgeht?

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

28.08.2003 - 20:35

Tja darauf finde ma einer ne vernünftige Antwort!!!

Ich habs jetzt nen paar Tage probiert und mir is nix plausibles eingefallen.

Der nächste bitte...
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Matze
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 07.08.2003 - 20:42
Wohnort: Baden-Württenberg

28.08.2003 - 20:41

zum beispiel ne geld geil frau wo der man ne hohe lebensversicherung hat !! der kommt des gelegen

BlackEye
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 102
Registriert: 28.05.2003 - 12:50
Wohnort: Raum Stuttgart

30.08.2003 - 12:57

wenn, dann müssten wirklich jede Menge Leute davon wissen.
Das ganze Leben ist ein Spiel - aber mit verdammt guter 3D Grafik.

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

01.09.2003 - 13:09

die Maschine wo Richtung Pittsburgh unterwegs war, wurde ja auch am Himmel gesehen. Also ich glaube schon, dass es eine Maschine gab.
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

01.09.2003 - 15:13

Gib mir nen Link wo steht ich hab sie hier fliegen sehen.

Ich weiss nur dass einige Leute direkt nach dem Absturz an der Stelle waren und da keine Teile der Maschine zu sehen waren.

Und dann noch dat Foto der Frau, wo nen Pilz zu sehen ist.
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
Thor
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 107
Registriert: 22.06.2003 - 14:08
Wohnort: Germany

01.09.2003 - 23:02

naja ein Link bringt da nicht viel, die Seite kann genauso gefälscht sein.
In den Fernsehbildern hat man Leute gesehen, die vor Angst weggerannt sind, als die Maschine wo Richtung Pittsburgh flog über ihnen kreiste.
Aber das kann auch alles gefälscht sein oder ne andere Maschine sein.
Aber die Maschine löst sich ja nicht in Luft aus und die Passagiere, die mit ihr gestartet sind genau so wenig. Also entweder steckt die Fluggesellschaft da dick mit drin oder die Maschine ist tatsächlich in der Luft explodiert, vielleicht nicht durch Jäger sondern durch ein massive Bombe.

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

02.09.2003 - 12:28

Ich weiss noch ganz genau was ich damals schon gedacht habe...

An dem Tag hatte ich Frühschicht und war so gegen 14 Uhr zu Hause.
Und dat erste wat ich gemacht habe, war das ich den Fernseher angemacht habe, weil ich auf Videotext mir immer zuerst die Sportseiten durchlese.
Nur da sah ich die Meldung mit dem Anschlag in New York.
Zapp auf ARD und ma gucken.
Dann schlug ja angeblich nen Flugzeug im Pentagon ein.
Und dann sagten sie auch schon das noch ne Maschine unterwegs ist,
die angeblich auf dem Weg nach Camp David ist und das man Abfangjäger hochgeschickt hat.

Da hab ich mir schon gedacht, die schiessen sie ab.
Die werden ein paar mal versuchen die anzufunken und zur rückkehr zwingen, aber wenn das keinen Erfolg hat...

Aber selbst wenn man sie abschiesst sind Trümmer zu finden.
Was ich auf jedenfall weiss ist, das die angegebene Stelle nicht die Absturzstelle sein kann und das sich ne Maschine nicht pulverisiert.


Doch einmal hab ich nen Bericht im Fernsehn gesehen, wo sich nen Abfangjäger "pulverisiert" hat!
Der is aber gegen eine spezielle Wand geflogen(weiss nich mehr den Namen, ich guck ma nach nem link)!
Dat ham se in Zeitlupe gezeigt, und die Maschine is wirklich volles Programm da ran geknallt und nix is davon übrig geblieben.

Aber gegen welche Mauer is den unsere Maschine geknallt?
Gegen die Schallmauer :D
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

03.09.2003 - 01:13

das die Maschine oder ihre Überreste sich nicht in Luft auflösen ist klar.
Aber spurlos verschwinden kann sie genau so wenig.
Also ich denke mal schon dass die Maschine in der Luft war, weil wo sind sonst die ganzen Passagiere geblieben?
Ja, vielleicht hat man die am Flughafen einkassiert, das glaube ich aber nicht, hätte zuviel Ausehen erregt.
Also wird die Maschine wohl tatsächlich mit den Passagieren in der Luft gewesen sein. Und wenn sie in der Luft war, muss sie auch irgendwo wieder runter gekommen sein ;)
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

03.09.2003 - 13:39

So, normalerweise ist es nicht meine Art etwas zu kopieren und dann hier reinzustellen, aber diesmal ist das ein bisschen viel deshalb:

Offizielle Verson: Start 8.42 Uhr in Newark, gegen 10 Uhr letztes Lebenszeichen, Angriff von Passagieren auf die Terroristen (Heldentat), Absturz
Ernie (Ernest) Stull, Bürgermeister von Shanksville: kein Flugzeug zu sehen, nur ein etwa 6m tiefes Loch (Information von seinem Schwager und einem Freund, die das Loch gesehen haben, bevor das Gelände abgesperrt wurde)
Augenzeuge Dennis Roddy, Chefredakteur der Pittsburgh Post Gazette: es sind keine Flugzeugtrümmer zu erkennen
Fotos vom Loch zeigen keine Flugzeugtrümmer
Wally Miller, für das FBI tätiger Leichenbeschauer: Krater sieht aus, als hätte jemand ein tiefes Loch gegraben und mit einem Mülllaster Müll hineingekippt
Fotografin zeigt ein Foto vom Moment des angeblichen Absturzes mit einer pilzförmigen Rauchsäule ähnlich der, wie sie bei einem Bombeneinschlag z.B. in Afghanistan entstanden ist
Gelände wird, bevor die ersten Reporter eintreffen, weiträumig abgesperrt
Ernie (Ernest) Stull, Bürgermeister von Shanksville: Gelände von mehr als 300 Leuten von FBI, Flugunfalluntersuchungsbehörde, Staatspolizei untersucht
Gedenkstätte einige hundert Meter entfernt (sie soll an die 'heldenhaften' Passagiere erinnern, die die Maschine zum Absturz gebracht und verhindert haben sollen, daß sie ihr Ziel, möglicherweise das Weiße Haus in Washington, erreichte)
nur etwa 5 Prozent der Überreste der Passagiere wurden gefunden, trotzdem wurden angeblich alle Passagiere ausnahmslos identifiziert
Wally Miller, für das FBI tätiger Leichenbeschauer: kein Überrest größer als ein Stück Knochen, kein Tropfen Blut
Ernie (Ernest) Stull, Bürgermeister von Shanksville: alle Passagiere angeblich per DNA identifiziert
Identifizierung der Toten nicht von zivilen Labors, sondern unter ausschließlicher Kontrolle des Militärs
Dennis Roddy, Chefredakteur der Pittsburgh Post Gazette: Staatliche Stellen und United Airlines sehr verschwiegen
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Jan
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 156
Registriert: 26.05.2003 - 23:08
Wohnort: Germany

07.09.2003 - 16:09

ja das sind alles wichtige Indizien, aber es fehlt so der richtig durchschlagende Beweis, mit dem man die US-Regierung so richtig blosstellen kann.

Und zu dem Loch:
Denkst du es wurden dann vorher ausgegraben und das Gebiet schon Tage vorher überwacht, das wäre aber schon sehr riskant gewesen.
Oder glaubst du es wurde zur gleichen Zeit gesprengt?
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

07.09.2003 - 17:31

@Jan

Zu dem Loch:

Wieso ausgraben?
Lassen einfach ne Bombe da rein fallen und schon haste nen riesengrosses Loch :)
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
Reedemer
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 138
Registriert: 28.08.2005 - 01:39

12.09.2005 - 13:09

Nach etwas mehr als zwei Jahren mal wieder ein Text.

Wenn man keine Teile des Flugzeugs gefunden hat, frag ich mich doch wo die Trümmer und die Toten sind.
Gehen wir mal davon aus das Flugzeug wäre in großer Höhe explodiert. Selbst wenn das gesamte Flugzeug samt 'Inhalt' verbrannt wäre, müßten immer noch irgendwo zwei oder mehr Turbinen irgendwo vom Himmel gefallen sein.
Wenn die Maschine nicht wie behauptet abgestürzt ist, wo ist sie dann? Wo sind die Passagiere?
Dieselbe Frage stellt sich auch bei dem Anschlag auf das Pentagon. Es ist ein Flugzeug gestartet aber wo ist es geblieben? Es ist jedenfalls nicht im Pentagon gelandet :?
Das erste Opfer eines jeden Krieges ist und bleibt die Wahrheit.

Karnstein
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 46
Registriert: 17.09.2005 - 23:44
Kontaktdaten:

20.09.2005 - 20:03

gibt es augenzeugen berichte zu dem absturz an sich?
also ausser dem pilz der angeblich zu sehen war.

Benutzeravatar
MacBeth
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 148
Registriert: 31.10.2006 - 19:18

24.11.2006 - 11:24

Im WDR lief eine Doku, in der das Thema "Flight 93" ziehmlich gut analysiert wird. Mal ganz nebenbei, der Sender musste sich nach der Ausstrahlung entschuldigen, und die beiden Filme macher wurden entlassen, ( soviel zum Thema Meinungsfreiheit )

naja jedenfalls sollte man sich die doku mal ansehen, zumindest die ersten 15 Minuten, denn dort wird einem klar gemacht das in shanksville nie eine Boieing abgestürzt ist.

http://video.google.de/videoplay?docid= ... &q=wdr+911
And this is not the time or place for us speak like this And if I had the thought I'd never dream it
So dry your hollow eyes and

lets go down to the water

Mel73
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 29.11.2006 - 15:46
Wohnort: Düsseldorf

29.11.2006 - 16:16

Ich hab ihn mir gerade angesehen, und muss sagen.. genauso hab ich es mir persönlich vorgestellt, denn ich hatte damals bei cnn live gesehen wie der 2te Flieger ins WTC geflogen ist, und im Hintergruns sah man ein 2tes Flugzeug... Ich fragte mich immer wo es geblieben sei, kann ja nicht einfach so verschwinden! 24Stunden später bei den selben überarbeiteten aufnahmen war von diesem flugzeug nichts mehr zu sehen.. seltsam..

Aber kein wunder bei diesem präsidenten..


P.S. Sorry für Schreibfehler, hab rechten Arm in gips..
Frei sein, bedeutet nicht frei sein...

bl4ck
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 14.12.2006 - 14:33
Wohnort: D:/BW/RW/7813

20.12.2006 - 17:52

Ich hab in nem Früheren Beitrag gelesen:
Die werden sie bestimmt abschießen.

Abfangjäger hatten auch den Befehl zum abschießen.

Hab mal nen Bericht gesehen (weiß nich mehr wo) darin stand, einer der Abfangjäger hatte die Maschine schon im Visier, als sie plötzlich stark zu schwanken begann und dann abstüzte.

Aber mal ne berechtigte Frage:

Wieso sollt die Bushregierung eine Rakete oder sonstwas in nen Acker nahe shanksville jagen?
Da steckt absolut kein Sinn dahinter.

Außerdem gibt es mehrere Flugzeugabstürze, bei denen von der Maschine fast nichts übrig blieb.

Aber bei dem Absturz in Shanksville kann man kleine Trümmerteile sehen.
(das L im "kleine" ist KEIN Schreifehler)
Sie sind zwar sehr klein, aber sie sind DA.



Wieso sollte sich also jemand die Mühe machen, eine Boing verschwinden zu lassen, eine Raktete in einen Acker zu jagen und danach darauf auch noch Trümmerteile zu verstreuen??

Zur Blackbox:
Wer sagt dass sie vernichtet wurde beim Absturz?
Beim Transrapidunglück sind die Tümmerteile auch fast nen halben Kilometer weit verstreut gewesen. Wieso sollte alles das nicht auch beim Absturz geschehen sein, und man hat die Blackbox nur nicht gefunden?

Die Theorie, dass dieser Absturz inszeniert war ist meiner Meinung nach, absolut lächerlich.

Benutzeravatar
MacBeth
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 148
Registriert: 31.10.2006 - 19:18

21.12.2006 - 11:32

:lol: wollen wir hier auch weiter machen?


Wenn du sagst, das du die offizielle Version für real hällst, hab ich ein paar Fragen:


Absturzkrater in Shanksville

°Wie kann eine riesige Boing mit 44 Menschen in diesem Loch verschwinden, ohne auch nur EIN EINZIGES Teil zurück zulassen, das aussagen würde das eine Boing abgestürzt ist. Die paar Brösel Metall....nein

°Die ersten 3-4 Menschen, die zu der Absturzstelle gerufen wurden, wussten nicht was sie machen sollten, denn als sie wenige minuten nach dem Absturz da waren, waren weder Flugzeugteile aufzufinden, geschweige denn Leichenteile....kein Blut, keine Körper

°Sieht so die Explosion aus, mit der die Boing abstürzte
Explosion


Wenn man mir jetzt erzählen will, dass die telefonaten Beweis genug
seinen ....

° In der Flughöhe die das Flugzeug flog, hatte man 2001 die Chance von

0,006

jemanden mit seinem Handy zu erreichen... Ahhha, bitte erklär mir wie dennoch unsere "Helden" ihre Familien anrufen konnten?

Wenn man mit dem telefonieren 2001 keine Probleme hatte, warum investierte American Airlines 2004 Mengen an geld in die installierung von Flugzeug-internen Station?

Und warum, sind keine der Anrufe, nicht ein einziger, in den jeweiligen Telefon rechnungen zu finden?


Warum man den Grund hatte so etwas vorzutäuschen, oder wie auch immer, kann ich dir nicht sagen, ABER, ich bin auch nicht derjenige gewesen der euch am 11/9 sie "offizielle" version erzählt hat.
And this is not the time or place for us speak like this And if I had the thought I'd never dream it
So dry your hollow eyes and

lets go down to the water

bl4ck
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 14.12.2006 - 14:33
Wohnort: D:/BW/RW/7813

21.12.2006 - 13:36

Wer sagt, dass , dass sie über Handys komuniziert haben?
Ich sag nur:
Boardtelefon. und wies da in sachen Anrufverfolgung steht, weiß ich nicht.

Bild

War das auhc eine Rakete??

viel anders schaut der Krater in Shanksville auch nicht aus.

Benutzeravatar
MacBeth
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 148
Registriert: 31.10.2006 - 19:18

22.12.2006 - 10:45

Von dem Boardtelefon war ja nie die Rede, es hieß immer, dass sie mit ihren handys ihre Familien angerufen haben.

°Ich hab nicht behauptet das in Shanksville eine Rakete eingeschlagen ist.



Bild
Flugzeugteile

Bild
Brennendes Wrack, viel Feuer, Rauch....

Bild
Deutliche erkennbare Teile eines Flugzeugs

Bild
Flugzeug Teile


Al das gab es in Shanksville NICHT, ein kleines Loch mit etwas Metall, in sehr kleiner Form, nichts größer als etwas was man in eine Hand nehmen kann.


Vergleichen mit:


Shanksville:


Bild

man beachte vorallem das linke bild, wo man ja deutlich die "ganzen Außmaße" erkennen kann.

Unterscheidet sich doch irgendwie, oder?
And this is not the time or place for us speak like this And if I had the thought I'd never dream it
So dry your hollow eyes and

lets go down to the water

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

22.12.2006 - 13:20

Das nicht jeder Flugzeugabsturz gleich aussieht liegt in der Natur der Sache. UA 93 soll fast senkrecht bei voller Geschwindigkeit in die Erde gerast sein, folglich müsste man es mit einem solchen Flugzeugabsturz vergleichen und nicht mit Abstürzen bei denen man deutlich erkennen kann das es einen Notladungsversuch gab, nicht mit Flugzeugen die am Boden in Brand geraten sind, nicht mit Flugzeugen die über dem Meer abgestürzt sind und nicht mit Kleinflugzeugen (alles andere grenzt an Irreführung).

Was ist eigentlich mit diesen angeblichen Teilen der UA 93?

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... 200061.jpg
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... 200062.jpg

Fälschungen?

Auch die Black Box müsste nach offiziellen Angaben gefunden worden sein, sonst hätte man weder die Flugdaten noch die Stimmrekorder aufnahme (pdf)

bl4ck
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 14.12.2006 - 14:33
Wohnort: D:/BW/RW/7813

22.12.2006 - 14:16

Endlich jemand der mich untetüzut;-)

EDIT:
Was hätte es überhaupt für einen Sinn gehabt eine Rakete in den Acker zu jagen?
Das ist total blödsinnig.

Benutzeravatar
MacBeth
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 148
Registriert: 31.10.2006 - 19:18

23.12.2006 - 15:15

ja du hast ja recht, es macht keinen Sinn, nur es gibt nunmal so viele Beweise, und Merkwürdigkeiten...Und solbald mit einer die offizielle Theorie schlüßig beweisen kann, glaub ich es auch, nur leider gibt es keine Beweise der offiziellen Theorie.

das jeder Absturz anders aussieht ist klar, aber glaub ihr nicht, das man Flugzeugteile hätte finden sollen, Leichen, oder sonstwas?
And this is not the time or place for us speak like this And if I had the thought I'd never dream it
So dry your hollow eyes and

lets go down to the water

bl4ck
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 14.12.2006 - 14:33
Wohnort: D:/BW/RW/7813

02.01.2007 - 14:25

Ich sehe im gsanzen Forum nicht einen Beweis für deine Theorie.
Ihr haltet euch nur daran fest, dass einige dinge ein bissel seltsam sind.
Außerdem Gibt es Beweise für die Offizielle Theorie.
Es gibt augenzeugen.
Es gibt Telefongespräche, also Ohrenzeugen.
DFass die Nicht auf der Rechnung sind liegt nicht zwangsläufig daran, dass es sie nicht gab, soindern daran, dass das gesamte Telefonnez absoliut überfordert war, und meines Wissens teilweise sogar total zusammengebrochen ist.
Da ist ein Computerfehler oder sogar mehrere nicht ausgeschlossen.

Benutzeravatar
MacBeth
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 148
Registriert: 31.10.2006 - 19:18

02.01.2007 - 14:32

Okey, Ist es kein Beweis wenn man ein kleines Loch vorfindet, mit klein wenig zerbröseltet metallstückchen, die absolut kein wenig auf eine Boing schließen lassen`?

Es gibt keine Leichenteile oder ähnliches, auch kein Beweis?

Wenn du von Augenzeugen redest, was ist dann mit den Leuten die an der Unfallstelle waren, die nicht wussten was zu tun war, weil nicht auf ein Flugzeug schließen ließ, nirgendswo waren Leichen zu sehen? Andere Augenzeugen gibt es nicht?

Auch kein Beweis?

Selbst wenn die Passagiere, bei ihren Familien angerufen haben, ist das kein beweis dafür das die Boing in Shanksville runtergekommen ist,
And this is not the time or place for us speak like this And if I had the thought I'd never dream it
So dry your hollow eyes and

lets go down to the water

bl4ck
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 14.12.2006 - 14:33
Wohnort: D:/BW/RW/7813

02.01.2007 - 14:42

kein teil einer Boeing?


das auch nicht??
Selbst wenn die Passagiere, bei ihren Familien angerufen haben, ist das kein beweis dafür das die Boing in Shanksville runtergekommen ist,
Dann hätte es irgendwo anders Runtegekommen sein müssen.


Nur weil DU nichts von Leichenteilen gesehen hast, heißt es nicht, dass keine da wwaren.

Das Fernsehen hat eine Grenze.
So zeigen sie zum beisüpiel nach einem Unfall keine zerfetzten leichen usw.

was auch durchaus verständlich ist.


[EDIT: Bitte nur Fotos/Bilder die eine max. Breite von 450 Pixel haben.

THX]

Benutzeravatar
MacBeth
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 148
Registriert: 31.10.2006 - 19:18

02.01.2007 - 14:55

Gut die Bilder zeigen 2 Stücke Blech, eines davon sogar in etwa der Farbe, der American Airlines, und das auf Waldboden, okey, also das soll jetzt DER Beweis für die Boing sein, ?

Nagut, obs so im Fernseh lief oder nicht, jeder kennt, die Bilder vom Einschlagloch, siehst du da Leichen?? Hat überhaupt wer an der Unfallstelle Leichen gesehen? NEIN,

Und außerdem wer sagt die, das es die Passagier geschafft haben die Terroristen zu überwältigen?
And this is not the time or place for us speak like this And if I had the thought I'd never dream it
So dry your hollow eyes and

lets go down to the water

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

02.01.2007 - 18:21

angeblich wurden ja Leichenteile gefunden, nur eben grade mal in der größe von Knochenstücken (siehe topic seite 3 von JFK), das passt ja eigentlich auch zur größe der meisten schwarzgekohlten Überreste die auf den Bildern zu sehen ist (wobei das aber auch großteils Metall sein sollte). Das klingt jedenfalls für mich Plausibel sofern davon ausgegangen wird das das Flugzeug mit 900 km/h (250 m/s) in die Erde gerammt wurde. Was soll da großartig von einem Menschen übrigbleiben?


Es ist natürlich ein Problem das sogut wie jeder Beweis (DNS-Analysen, Flugschreiber, Wrackteile) gefälscht sein kann. Die Frage ist ab wann die "Es war nicht UA 93"-Theorie nicht falsifizierbar wird, wenn man die Beweise einfach für Fälschungen erklärt. McBeth du sagtest doch selbst das es vollkommen Sinnlos ist eine Rakete in den Acker zu jagen, ich denke das selbe gilt für gewöhnliche Bomben. Warum sollte die US-Regierung oder irgendwer anders nicht das Flugzeug einfach in den Acker gejagt haben, anstatt im Nachhinein einen haufen FBI-Leute in die Verschwörung mit einweihen zu müssen. Vergiss dabei auch nicht das die USA bewusst Desinfo Theorien gestreut haben, um ihre Kritiker gegeneinander auszuspielen.


Das die Passagiere es geschafft haben die Terroristen zu überwältigen war eine Theorie die nach dem 11. September das ganze erklären wollte, das ganze wurde aber durch den Voice-Recorder (pdf) widerlegt, dem nach haben die Passagiere grade mal gegen die Cockpittür getrommelt (erstere Geschichte hält sich nur hartnäckig wegen ihrem heroischen Charakter). Naja, es wäre sinnlos darüber zu diskutieren wenn man den Recorder sowieso auch als bzw. mögliche Fälschung betrachtet.

Benutzeravatar
MacBeth
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 148
Registriert: 31.10.2006 - 19:18

03.01.2007 - 01:04

Naja, ist ja richtig das es schwachsinnig ist eine Rakete in einen Acker zu jagen, aber du musst doch zugeben, dass die ganze Situation merkwürdig ist. Und wenn man sich die Rauchwolke ansieht, die durch die Explosion entstand, schaut die Situation noch weitaus merkwürdiger aus, weil die Rauchentwicklung nicht im verhältniss zu der Kerosin-Explosion stand. Die Rauchwolke schaut mehr und mehr, nach Raketen- bzw Bombeneinschlag aus.

Neurotikus, hast du mal Bilder von verkohlten Leichen, aus Shanksville gesehen? Mir waren bisher noch keine Bilder bekannt, auf denen man zumindest mal einen Knochen sehen kann....


Aber Leute, bitte, bitte macht doch mal eure Augen auf... Ich denke jeder Mensch, egal ob leidenschaftlicher Verschwörungs Theoretiker oder nicht, jeder gesunde Menschen Verstand muss einem doch sagen, das es unmöglich ist, das in diesem kleinen Loch eine Boing, samt Passagiere, verschwindet.

Bild

Seh ich das jetzt falsch oder macht es meiner Meinung nach wirklich keinen sinn....In diesem Loch liegen Fetzen von Metall, nicht größer als ein Toaster, nicht mal annäher etwas, das an eine Boing errinnern könnte.

Ob es Sinn macht oder nicht, aber war das wirklich eine Boing?
And this is not the time or place for us speak like this And if I had the thought I'd never dream it
So dry your hollow eyes and

lets go down to the water

Discordia Regis
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 18
Registriert: 30.12.2006 - 03:39

05.01.2007 - 00:57

Ich will es mal so sagen: Wenn der Aufprall senkrecht erfolgte, und das dann die Rechtfertigung für das Aussehen der Stelle darstellt (also deswegen alles so pulverisiert sein soll), muss ich mich doch über diese Mulde wundern. Wenn sie wenigstens fünf Meter tief wäre ... oder seh ich da was falsch?

Benutzeravatar
MacBeth
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 148
Registriert: 31.10.2006 - 19:18

05.01.2007 - 13:53

Ne ist vollkommen richtig, und ich denke selbst wenn eine Boing, wie schnell auch immer, senkrecht in einen Acker rast, sollten doch ein paar Teile nicht komplett in Pulver zerlegt werden, ich gehe davon aus das zumindest die riesen Turbinen, noch in irgendeiner Form vorhanden sein müssten
And this is not the time or place for us speak like this And if I had the thought I'd never dream it
So dry your hollow eyes and

lets go down to the water

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

05.01.2007 - 21:13

Ich durchforste grade die Beweismittel im Moussaoui-Prozess, sehr viele interessante (aber vielleicht auch gefakte) Indizien zum 11. September.

Das ist P200060
Bild

Das wäre schonmal ne Turbine. Bilder von Toten bei UA 93 gibt es dort nicht, nur Dokumente die in den Trümmern gefunden worden sein sollen.

Benutzeravatar
MacBeth
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 148
Registriert: 31.10.2006 - 19:18

06.01.2007 - 17:05

Naja, nun, direkte Beweise sind das nicht, du musst dir mal die "Trümmer" im Pentagon ansehen, das sind 3-4 Teile die angeblich aus der Boing stammen sollen, jedoch haben die Fabrikate im nachhinein, gesagt das es keine Teile sind die für den Bau einer Boing verwendet werden.

Ist das das einzigste Teil das gefunden wurde, dass größer ist als ne Mikrowelle? Irgendwei ne bisschen merkwürdig wenn es nur ein Teil ist. Aber Hey, immer hin schon ein Teil.
And this is not the time or place for us speak like this And if I had the thought I'd never dream it
So dry your hollow eyes and

lets go down to the water

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

06.01.2007 - 18:00


__________
Oder nehmen wir doch mal P200061
Bild (Bitte draufklicken)
Gibt es irgendein Bezugspunkt zu dem Bild ?
Das könnte ebenso hinter meiner Garage im Garten aufgenommen worden sein. Okey, ist vielleicht ein bißchen überspitzt, aber was ich damit sagen will ist, daß es sonstwo aufgenommen sein könnte.

Weiterhin fällt auf:
Das Teil ist blitzeblank! Ich sehe
  • keine Reste der Wandverkleidung
  • keine Reste der Fensterhalterung
  • keine Reste von Glas
Als sei es aus dem Metallschrott geholt, ins Gras gelegt und fotografiert worden.
Ich meine, es müßten doch - zumindest am rechten Fenster - Reste des Fensterrahmens vorhanden sein. Nichts.
Auch im Gras keine Splitter von Scheiben, die später erst aus ihre Halterung gefallen sind.
Das Beste ist ja: In der oberen Hälfte des "Wrackteils" sieht man C-Schienen, die dazu benutzt werden, um Kabel oder Schläuche (Hydraulik, Druckluft etc,) zu befestigen (bin ja Elektriker). Kein Kabel. Kein Schlauch.
Selbst wenn sie herausgerissen wurden, wo sind die Kabelschellen (oder zumindest deren Reste)

Für mich ist das Teil ganz klar aus dem Metallschrott geholt worden.

Benutzeravatar
Samsaveelbaum
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 213
Registriert: 13.12.2006 - 12:16
Wohnort: Katakomben von Buchheim

06.01.2007 - 18:29

der Ferengi hat geschrieben: ...Gibt es irgendein Bezugspunkt zu dem Bild ?
Das könnte ebenso hinter meiner Garage im Garten aufgenommen worden sein...
Den einzigen Bezugspunkt den ich dir aufzeigen kann, ist die Vegetation.

Das was da aus dem linken Fenster rausschaut, könnte eine Fichte oder eine Tanne sein.
Auf den andern Fotos die ich mir angesehen habe, ist eine solche Vegetation vorhanden. Allerdings in weiterm Umkreis...

Irgendwie finde ich das, das Material nach alten Kupfer ausieht.
Das ganze muss ja in der Luft auseinander gerissen worden sein.
Eventuell innere Explosion, aber woher kommt der Knick links unten?
Sicher nicht durch den aufschlag, das könnte man an der umliegenden Erde sehen.
Auch wenn das Gekabel durch große Hitze verschmorrt ist, frag ich mich warum man keine Reste von Gummi sehen kann, der sich in das Material eingefressen hat.
Wissen Sie, das Einzige was zählt, ist das Ende. Das Ende ist der wichtigste Teil einer Geschichte. Und das hier ist wirklich gut. Es ist perfekt."

Benutzeravatar
MacBeth
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 148
Registriert: 31.10.2006 - 19:18

07.01.2007 - 17:22

Schon mal 2 die zumir halten..:)

hmm was ich merkwürdig finde ist, dass ja irgendwie 98% des Flugzeugs Pulverisiert wurden, aber ab und an noch mal ein Teil auftauch. Kann es denn sein, das die 2 riesen, mehrere Tonnen schweren Triebwerke, komplett zu Pulver zerfallen, dann aber ein Teil der außenwand auftaucht, das noch nicht mal zerkratzt ist, verbrannt is?

Zu Ferengi muss ich sagen, das seine Analyse absolut top ist. Das Teil kann von jeden x-beliebigen Schrottplatz stammen, und es ist nichtmal gesagt das das Bild in Shanksville aufgenommen wurde.

Meiner Meinung nach, kein Beweis für eine Boing
And this is not the time or place for us speak like this And if I had the thought I'd never dream it
So dry your hollow eyes and

lets go down to the water

Benutzeravatar
BlackMind
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 18.12.2006 - 23:47
Wohnort: Katakomben von Buchheim

09.01.2007 - 15:58

Ich habe mal darüber nachgedacht was der 11.September (Haha, feier ihn jedes Jahr, die größte Verarsche seit dem Osterhasen) so bewirkt hat.
In den USA ist einer der größten Arbeitgeber die Waffenndustrie. Will das heruntergewirtschaftete Amiland Geld verdienen, muss es Krieg machen. Das amerikanische Politiksystem funktioniert nun so, dass jeder Senator auf jede einzelne Stimme angewiesen ist. Jetzt sagen wir doch mal wenn kein Krieg gemacht wird, müssen viele Fabriken und Firmen dichtmachen weils ja nichts mehr zu tun gibt. Was bedeutet dass viele Familienväter ihren Job verlieren. Und das sind einige Stimmen. Also unterstützen besagte Senatoren militärische Aktionen.
Was besagter Tag ausgelöst hat ist ein Wirtschaftswachstum für die Jahre 2001 bis sagen wir ca. 2016? Man darf ja nicht vergessen dass wir uns noch ein bisschen die Zeit in Irak vertreiben, dann in den Iran marschieren (kommt noch, ganz sicher, und dann darf der Ami auch wieder mit Nuklearwaffen kämpfen) und zu guter letzt ja noch eine weiter angeheizte Situation mit Israel und deren "bösen, bösen Feinden" haben.
Hey das ist Arbeitsplatzgarantie über Jahre! Daran verdient die Waffenindustrie! Und das jüdische sowie amerikanische Bankensystem verdient richtig schön mit. So seit dem 1.Weltkrieg auch schon geklappt. Finanzier beide Seiten und du verdienst dir ne goldene Nase.

Zurück zum "Nine Eleven, schnüff!" Das WTC sollte schon seit Jahren abgerissen werden, war aber zu teuer. Warum nicht 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen? Und seitwann brennt Kerosin eigendlich. Es verpufft. Richtig. Und wie bringt so ne kleine Verpuffung ein Gebäude zum Einsturz was an der Atlantikküste steht und kräfte auszuhalten hat die wesentlich größer sind als so ein popeliges Flugzeug? Wieder richtig. Mit Sprengstoff in den richtigen Etagen des Gebäudes. Oder warum ham an diesem Tag so wenig Leute in dem Gebäude gearbeitet. Und schon löst sich das Problem mit den anderen Maschinen. Warum müssen in diesem Flugzeug überhaubt Leute gewesen sein. Und wenn doch, sind die im Angesicht dieser Geldmassen doch nichts wert.

Sorry dass ich das in den Pittsburg-Flug dingens geschrieben hab, nur um mal ein paar grundsätzliche Kritiker ein paar Brocken aufzutischen.
Bäume statt Bürger

Benutzeravatar
Heinrich IV
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 08.01.2007 - 18:16

09.01.2007 - 20:17

9/11 wurde von der Bushregierung als terrorinstrument missbraucht. Bush hat den 11September als Anlass für den Irak-krieg gebraucht, dabei war saddam gar nicht im Irak.

Ja, das stimmt. Bush schürt die Angst der Menschen, um seine Ziele durschzusetzen.

Hier auch mal ein 2-stüngiges Video dazu (wer zeit hat, kann es sich mal anschauen, ich ahbe es noch nicht komplett geschaft):

http://video.google.com/videoplay?docid ... 9226772899

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

09.01.2007 - 20:28

Saddam war nicht im Irak :?:
Meintest du nicht vielleicht Osama war nicht in Afghanistan oder Biowaffen waren nicht im Irak?

Nebenbei, bringt das das Thema des Topics nicht weiter...

Es ist mir natürlich bewusst das alle Beweise gefälscht sein können, aber ich sehe nunmal auch nicht die Vorraussetzung und das Motiv für eine Fälschung.



Zurück zu „9/11 Verschwörung - World Trade Center Anschlag“