Pentagonanschlag: inszeniert?

Die 9/11 Verschwörung - Diskussionen zu den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001, ihren Auswirkungen und dem neuen One World Trade Center. Stimmen die 9/11 Verschwörungstheorien und war der WTC Anschlag am 11.09.2001 nur eine Inszenierung? Was ist die Wahrheit?


Benutzeravatar
$!d3w!nd3r
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 107
Registriert: 08.09.2005 - 18:41

23.09.2005 - 18:50

ps:das war jetzt nicht alles an hoschi gerichtet oder an euch....es vermischt sich halt alles ein bisschen wenn man versucht ein wenig klarheit zu schaffen....peace

Benutzeravatar
Sedlik
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 65
Registriert: 15.07.2005 - 20:59
Wohnort: Wien

23.09.2005 - 18:53

keineswegs liest man da ironie das ist eine ernste entschuldigung.
SEMPER FI

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

23.09.2005 - 23:10

@ Reedemer + Sedlik: Friede sei mit euch!

@ $!d3w!nd3r & Co.:
Macht doch einen neuen Thread über den 3. Weltkrieg auf, werden sich bestimmt einige dran beteiligen.
Nur hier gehört das net so wirklich hin.
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/

Benutzeravatar
Reedemer
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 138
Registriert: 28.08.2005 - 01:39

24.09.2005 - 12:23

Na dann ist ja lles bestens :)

Stimmt gehört hier nicht her, wäre aber ein interessantes Thema mit dem 3.WK. Mal sehen ob da ein Admin was macht, oder gibt es schon so einen Thread?
Das erste Opfer eines jeden Krieges ist und bleibt die Wahrheit.

Benutzeravatar
ClemensBW
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 85
Registriert: 22.04.2004 - 13:11

24.09.2005 - 19:59

so, ein admin ist da, was soll ich jetzt machen?

:D
mfg
ClemensBW

Benutzeravatar
Reedemer
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 138
Registriert: 28.08.2005 - 01:39

26.09.2005 - 10:22

Clemens_BW hat geschrieben:so, ein admin ist da, was soll ich jetzt machen?

:D
War nur so dahin gesagt. Ich weiß nicht ob es schon einen Thread zum Thema 3.WK gibt.

Warum schreibt hier niemand mehr? :?: :?
Das erste Opfer eines jeden Krieges ist und bleibt die Wahrheit.

detrius
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 26.09.2005 - 14:52

Bestimmt schon ein alter Hut, ich poste trotzdem........

26.09.2005 - 14:58

Hi zusammen,

wer hat die Filme "911 In Plane Site" und "Siedepunkt 9/11" gesehen?

Bestimmt alle!

Mal abgesehen davon, dass Siedepunkt 9/11 unglaublich schlecht gemacht ist und der andauernde Bezug zu Onkel Adolf gehörig nervt, erschließen sich erschreckende Zusammenhänge.

Am besten zuerst 9/11 In Plane Site (gibts im Kad-Netzwerk mit deutschen Untertiteln) schauen und danach Siedepunkt.

Ein Schelm wer danach böses über Onkel Sam denkt.

gruß
detrius

Benutzeravatar
$!d3w!nd3r
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 107
Registriert: 08.09.2005 - 18:41

27.09.2005 - 01:03

also ich finde plane in site ist eine sehr gelungene dokumentation

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

30.09.2005 - 13:10

Irgendwer kann hier: http://www.rea51.de/viewforum.php?f=5&s ... e1cef27e97 ja mal ein neues Topic "3. WK" aufmachen :wink:
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/

Benutzeravatar
ClemensBW
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 85
Registriert: 22.04.2004 - 13:11

03.10.2005 - 19:30

VIMW hat geschrieben:Irgendwer kann hier: http://www.rea51.de/viewforum.php?f=5&s ... e1cef27e97 ja mal ein neues Topic "3. WK" aufmachen :wink:
könnt ihr das nicht alleine :?:

edit:

mal hier gucken:

http://www.rea51.de/mystery288.html
mfg
ClemensBW

Benutzeravatar
Jennifer
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 256
Registriert: 08.10.2005 - 16:17

08.10.2005 - 17:04

ich weiß nicht ob das hier schon irgendwo gepostet wurde: schaut euch mal diese Seite zum Thema Pentagonanschlag an: http://www.pentagonstrike.co.uk/pentagon_ge.htm#Main

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

08.10.2005 - 22:02

Haben wir oben, glaube ich, schon mal. Trotzdem thx für die Mühe...
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/

Benutzeravatar
Jennifer
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 256
Registriert: 08.10.2005 - 16:17

09.10.2005 - 15:46

ohh ok, ihr wart wohl schneller :D

Benutzeravatar
Manuela
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2005 - 21:31
Wohnort: Geman

02.12.2005 - 21:21

Matze hat geschrieben:so groß flugzeuge ferngesteuert??
Aber sicher doch. In der Luft fliegen sie ja auch mit Autopilot. Man brauch doch nur eine Satelitenfernsteuerung zwischenzuschalten und die Piloten haben keine Möglichkeit mehr die Maschine zu steuern. Der Funkverkehr wird gleichzeitig lahm gelegt und die Anfragen vom Tower werden über Funk beantwortet. Die Flugzeuge und alles was sich in ihnen befindet werden so einfach geopfert. Natürlich auch die toten in den "Twin Towers".
Und wenn man die Sache weiter denkt, könnte es auch schön früher versucht worden sein als die Bombe in der Garage der "Twin Towers" explodierte. Dies könnte die Vorstufe gewesen sein. Und wäre der Turum zusammen gebrochen hätte man gleich in den Irak einfallen können.

Eines steht dennoch für mich fest. Es waren keine Terroristen und schon gar nicht "Bin Laden" welcher als Drahtzieher herhalten musste. Das offizielle Statement vom FBI lautet:

Usama Bin Laden is wanted in connection with the August 7, 1998, bombings of the United States Embassies in Dar es Salaam, Tanzania, and Nairobi, Kenya. These attacks killed over 200 people. In addition, Bin Laden is a suspect in other terrorist attacks throughout the world.
[url]http://www.fbi.gov/mostwant/terrorists/terbinladen.htm[/url

Ist es nicht komisch das er nicht wegen der Anschläge am 11.9. gesucht wird.
Glaube heißt, nichts genaues wissen.

Benutzeravatar
HardCora@WArmUp
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 474
Registriert: 11.11.2005 - 20:03
Wohnort: schwarzwald

02.12.2005 - 21:48

Die ganze sache mit dem 09.11 is doch eh alles erstunken und erlogen.Wenn sie Bin Laden finden wollen brauchen sie doch eigentlich nur die Bush-familie zu fragen :wink:
Als damals flugverbot war,wen haben sie ausser Lande geflogen??? Nur die Bin Ladens!!!
Ich weiss nicht ob das schon jemand gepostet hat aber hier findet man auch was über den Anschlag aufs Pentagon

http://www.reopen911.org/ad_vote.php?id=1
Ich wünsche mir Flügel, die mich tragen,
leicht und beschwingt,
über alle Grenzen, alle Hindernisse,
nicht um zu fliehen,
aber um anzukommen.

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

02.12.2005 - 22:02

HardCora@WArmUp hat geschrieben:Die ganze sache mit dem 09.11 is doch eh alles erstunken und erlogen.Wenn sie Bin Laden finden wollen brauchen sie doch eigentlich nur die Bush-familie zu fragen :wink:
Als damals flugverbot war,wen haben sie ausser Lande geflogen??? Nur die Bin Ladens!!!

Dass Bush weiß, wo Bin Laden ist, bezweifle ich doch stark und entschieden. Das wäre doch politischer Selbstmord, jemanden für etwas verantwortlich zu machen und ihn dann trotz seines Wissens um dessen Aufenthaltsort nicht verhaften zu lassen....
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/

Benutzeravatar
HardCora@WArmUp
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 474
Registriert: 11.11.2005 - 20:03
Wohnort: schwarzwald

02.12.2005 - 22:22

Aber dann sag mir doch mal warum nur die Bin Ladens ausgeflogen wurden wo doch flugverbot war...
Und in Farenheit 9/11 hat Michael Moore doch bewiesen das die Bushs und Bin Ladens seit Generationen zusammen arbeiten....
Ich wünsche mir Flügel, die mich tragen,
leicht und beschwingt,
über alle Grenzen, alle Hindernisse,
nicht um zu fliehen,
aber um anzukommen.

Benutzeravatar
Manuela
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2005 - 21:31
Wohnort: Geman

02.12.2005 - 22:41

HardCora@WArmUp hat geschrieben:Aber dann sag mir doch mal warum nur die Bin Ladens ausgeflogen wurden wo doch flugverbot war...
Und in Farenheit 9/11 hat Michael Moore doch bewiesen das die Bushs und Bin Ladens seit Generationen zusammen arbeiten....
Eines sollte man nicht machen: "Bin Laden" mit der Familie Laden in einen Topf tun.
Die Eltern und Geschwister können nichts für Handlungen ihres Sohnes oder Geschwisterteil.
Bush mag zwar mit den "Ladens" zusammenartbeiten, dennoch nicht unbedingt mit "Bin Laden".
Glaube heißt, nichts genaues wissen.

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

02.12.2005 - 22:56

Ich kann mich Manuela nur anschließen.
Darüber hinaus ist Moores Beweisführung doch eher dürftig. Vielmehr bietet er dem Zuschauer - zugegebenermaßen sehr medienwirksam - eine Reihe an Halbwahrheiten, Spekulationen und vermeintlichen Ungereimtheiten und hofft natürlich mit seinen pseudo-rhetorischen Fragen auf den verschwörungstheorie-empfänglichen Zuschauer, so z.B., als er herausstellte, dass die saudi-arabische Botschft (glaube ich) von Secret Service-Leuten bewacht wird; um dann mit bestimmten Fragen dem Zuschauer suggerieren zu wollen, dass der Secret Service normalerweise ja als eine Art Leibgarde nur den US-Präsidenten zu schützen habe und somit die Saudis ganz enge epersönliche Freunde von Bush sein müssen. Totaler Quatsch. Das weiß Herr Moore sicher auch, denn er wird die verschiedenen Arbeitsfelder des Secret Service' kennen - daher sagt er oben genanntes ja auch nicht explizit, sondern suggeriert es nur. Und von diesen Beispielen lassen sich hunderte in Moores "Dokumentationen" finden, die für mich eben aufgrund dieser Arbeitsweise höchstens "Infotainment" genannt werden können, wenn nicht sogar nicht nur Satire...
Aber eines ausdrücklich nicht, nämlich Beweiskraft innhabende Werke.
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/

Benutzeravatar
HardCora@WArmUp
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 474
Registriert: 11.11.2005 - 20:03
Wohnort: schwarzwald

02.12.2005 - 23:11

Ich sehe das anders.Aber anyway,jedem das seine :wink:
Ich wünsche mir Flügel, die mich tragen,
leicht und beschwingt,
über alle Grenzen, alle Hindernisse,
nicht um zu fliehen,
aber um anzukommen.

BiH_Fanatic
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 14
Registriert: 20.12.2005 - 15:14

22.12.2005 - 16:00

tststs
Zuletzt geändert von BiH_Fanatic am 16.05.2008 - 14:21, insgesamt 1-mal geändert.

BiH_Fanatic
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 14
Registriert: 20.12.2005 - 15:14

22.12.2005 - 16:10

tststs
Zuletzt geändert von BiH_Fanatic am 16.05.2008 - 14:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

22.12.2005 - 20:53

Cr4cK_M45t3R_Fl45H hat geschrieben:eine frage im WTC arbeiteten ueber 1600 juden
wieso kam keiner an dem tag zur arbeit ???

die frage hat nichts mit dem pentagon zu tun
aber vieleicht die antwort :roll:
gehört habe ich dass auch schon, aber auf welche Quelle beziehst du dich?
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
HardCora@WArmUp
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 474
Registriert: 11.11.2005 - 20:03
Wohnort: schwarzwald

23.12.2005 - 23:38

Cr4cK_M45t3R_Fl45H hat geschrieben:
HardCora@WArmUp hat geschrieben:Aber dann sag mir doch mal warum nur die Bin Ladens ausgeflogen wurden wo doch flugverbot war...
Und in Farenheit 9/11 hat Michael Moore doch bewiesen das die Bushs und Bin Ladens seit Generationen zusammen arbeiten....
Bin Laden hat in den USA studiert
ich glaube irgen was mit managment oder Ekonomie Wissenschaft
und Kriminalistik
aber nach 2 jahren studium mueste er in die ARMY
danach wieder 2 jahre studieren ( kriminalistik )

nebenbei oder nach dem studium hat er fuer die CIA gearbeitet

sorry for my bad GERMAN know how



Hmmmm das eine hat doch mit dem anderen nix zu tun..... :?:
Ich wünsche mir Flügel, die mich tragen,
leicht und beschwingt,
über alle Grenzen, alle Hindernisse,
nicht um zu fliehen,
aber um anzukommen.

BiH_Fanatic
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 14
Registriert: 20.12.2005 - 15:14

29.12.2005 - 19:03

tststs
Zuletzt geändert von BiH_Fanatic am 16.05.2008 - 14:22, insgesamt 1-mal geändert.

BiH_Fanatic
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 14
Registriert: 20.12.2005 - 15:14

29.12.2005 - 19:07

tststs
Zuletzt geändert von BiH_Fanatic am 16.05.2008 - 14:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
HardCora@WArmUp
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 474
Registriert: 11.11.2005 - 20:03
Wohnort: schwarzwald

29.12.2005 - 21:49

Cr4cK_M45t3R_Fl45H hat geschrieben:
HardCora@WArmUp hat geschrieben:
Cr4cK_M45t3R_Fl45H hat geschrieben:
HardCora@WArmUp hat geschrieben:Aber dann sag mir doch mal warum nur die Bin Ladens ausgeflogen wurden wo doch flugverbot war...
Und in Farenheit 9/11 hat Michael Moore doch bewiesen das die Bushs und Bin Ladens seit Generationen zusammen arbeiten....
Bin Laden hat in den USA studiert
ich glaube irgen was mit managment oder Ekonomie Wissenschaft
und Kriminalistik
aber nach 2 jahren studium mueste er in die ARMY
danach wieder 2 jahre studieren ( kriminalistik )

nebenbei oder nach dem studium hat er fuer die CIA gearbeitet



Na dann sag mir mal was das damit zu tun hat,wenn nach dem 11.09 flugverbot war aber nur die Bin Ladens ausgeflogen wurden und das er in der USA studiert hat??!!
Vielleicht bin ja auch zu dumm um zu verstehen was Du mir sagen willst ^^

sorry for my bad GERMAN know how



Hmmmm das eine hat doch mit dem anderen nix zu tun..... :?:
das ha wohl miteinander zu tun

das beweist zwar gar nichts
weist aber darauf hin das ales eine grose inscinierung ist
genau so wie die mond landung
Ich wünsche mir Flügel, die mich tragen,
leicht und beschwingt,
über alle Grenzen, alle Hindernisse,
nicht um zu fliehen,
aber um anzukommen.

Benutzeravatar
HardCora@WArmUp
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 474
Registriert: 11.11.2005 - 20:03
Wohnort: schwarzwald

29.12.2005 - 21:50

Na dann sag mir mal was das damit zu tun hat,wenn nach dem 11.09 flugverbot war aber nur die Bin Ladens ausgeflogen wurden und das er in der USA studiert hat??!!
Vielleicht bin ja auch zu dumm um zu verstehen was Du mir sagen willst ^^
Ich wünsche mir Flügel, die mich tragen,
leicht und beschwingt,
über alle Grenzen, alle Hindernisse,
nicht um zu fliehen,
aber um anzukommen.

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

29.12.2005 - 21:54

@ HardCora@WArmUp

Nicht Bin Laden wurde hinausgeflogen, aber Verwandte und Bekannte von ihm, die in den USA studiert hatten. Es wurden auch solche hinausbefördert, die auf der Fahndungsliste standen... :? [/code]
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
Manuela
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2005 - 21:31
Wohnort: Geman

29.12.2005 - 22:04

Mir ist es eigentlich schei...egal wer ausgeflogen worden ist oder nicht.
Mich würde vielmehr Interessieren wer es in die Welt setzte. Die Medien brachten es, doch woher stammte diese Weisheit genau?
Das macht mich nachdenklich. Man streut ein Korn aus und hat ein ganzes Feld voller Lügen.
Es würd auch bestimmt nicht mehr lange dauern bis die Amys uns sagen ob der B.Laden noch lebt oder nicht. Und schon hat man wieder ein Korn ausgestreut und es wird wieder ein neues Thema dazu aufgemacht.
Glaube heißt, nichts genaues wissen.

Benutzeravatar
HardCora@WArmUp
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 474
Registriert: 11.11.2005 - 20:03
Wohnort: schwarzwald

29.12.2005 - 22:11

Weezer25 hat geschrieben:@ HardCora@WArmUp

Nicht Bin Laden wurde hinausgeflogen, aber Verwandte und Bekannte von ihm, die in den USA studiert hatten. Es wurden auch solche hinausbefördert, die auf der Fahndungsliste standen... :? [/code]

Wer auch immer ausgeflogen wurde,es war totales Flugverbot und meiner Meinung gilt das für ALLE da ist es scheissegal wie man mit Nachnamen heißt... :x
Ich wünsche mir Flügel, die mich tragen,
leicht und beschwingt,
über alle Grenzen, alle Hindernisse,
nicht um zu fliehen,
aber um anzukommen.

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

29.12.2005 - 22:49

HardCora@WArmUp hat geschrieben: Wer auch immer ausgeflogen wurde,es war totales Flugverbot und meiner Meinung gilt das für ALLE da ist es scheissegal wie man mit Nachnamen heißt... :x
Das ist ein bisschen platt gedacht oder nicht? Jetzt mal ganz davon abgesehen, dass die US-Abwehrjäger dann ja auch gegen dieses Verbot "verstoßen" hätten, wird die US-Regierung wohl nach ihrem eigenen Gutdünken Ausnahmen von ihren eigenen Anordnungen gemacht haben können...
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/

Benutzeravatar
Reedemer
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 138
Registriert: 28.08.2005 - 01:39

30.12.2005 - 22:04

Ob es nun stimmt das einige Bin-Ladens ausgeflogen wurden oder nicht, weiß ich nicht. Sollte das der Fall sein, kann man sich doch fragen warum diese nicht befragt wurden. Zum Beispiel zu möglichen Aufenthaltsorten ihres Bruders oder Halbruders Osama.
Warum wurden dann nur einige wenige Saudis und die Bin-Ladens ausgeflogen?
Es soll wohl auch Beschwerden von FBI-Beamten gegeben haben. Diese haben sich wohl über die Vorgehensweise und die mangelhaften Möglichkeiten der Befragung bei der Evakuierung beschwert.
Das erste Opfer eines jeden Krieges ist und bleibt die Wahrheit.

Benutzeravatar
Josse23
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 41
Registriert: 30.12.2005 - 16:33

31.12.2005 - 16:05

Flugzeuge hätten das World Trade Center nie zerstören können: Stahl schmilzt bei 1525°C. Brennendes Flugzeugbenzin erzeugt aber nur eine Temperatur von 825°C. Die Stahlträger hätten standhalten müssen. Nur eine Bombe konnte ergo die Türme zerstören. Sie wurde im Gebäude gezündet, von Amerikaner.Damit wollte die Regierung den Einmarsch im Nahen Osten rechtfertigen.

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

31.12.2005 - 18:11

Josse23 hat geschrieben:Flugzeuge hätten das World Trade Center nie zerstören können: Stahl schmilzt bei 1525°C. Brennendes Flugzeugbenzin erzeugt aber nur eine Temperatur von 825°C. Die Stahlträger hätten standhalten müssen. Nur eine Bombe konnte ergo die Türme zerstören. Sie wurde im Gebäude gezündet, von Amerikaner.Damit wollte die Regierung den Einmarsch im Nahen Osten rechtfertigen.
Ich weiß zwar nicht, wo du die Werte her hast, aber das wird schon etwas differenzierter betrachtet werden müssen. Mir jedenfalls liegen die Baupläne des WTC's samt der verwendeten Baumaterialien nicht vor. Wenn du sie hast, würde mich mal interessieren, was für eine Stahllegierung dort verbaut wurde...

An eine Bombe glaube ich jedenfalls nicht.
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/

Benutzeravatar
Josse23
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 41
Registriert: 30.12.2005 - 16:33

02.01.2006 - 17:24

VIMW hat geschrieben:
Josse23 hat geschrieben:Flugzeuge hätten das World Trade Center nie zerstören können: Stahl schmilzt bei 1525°C. Brennendes Flugzeugbenzin erzeugt aber nur eine Temperatur von 825°C. Die Stahlträger hätten standhalten müssen. Nur eine Bombe konnte ergo die Türme zerstören. Sie wurde im Gebäude gezündet, von Amerikaner.Damit wollte die Regierung den Einmarsch im Nahen Osten rechtfertigen.
Ich weiß zwar nicht, wo du die Werte her hast, aber das wird schon etwas differenzierter betrachtet werden müssen. Mir jedenfalls liegen die Baupläne des WTC's samt der verwendeten Baumaterialien nicht vor. Wenn du sie hast, würde mich mal interessieren, was für eine Stahllegierung dort verbaut wurde...

An eine Bombe glaube ich jedenfalls nicht.
Das WTC bestand aus einer speziellen hitzeunempfindlichen Niob-Bor-Stahl-Legierung

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

02.01.2006 - 17:52

@ Josse23:

Und genau diese Legierung schmilzt erst bei 1525°C?
Woher hast du diese Angaben?

Außerdem glaube ich, dass du wahrscheinlich nicht bedacht hast, dass das Feuer in einem (fast) geschlossenen Raum ausgebrochen ist, dieser also einen Hochofeneffekt gehabt haben dürfte, womit die Angabe bzgl. der von dir dort vermuteten Höchsttemperatur nicht stimmen dürfte.
Fernerhin wird da ganz bestimmt nicht nur Flugzeugbenzin gebrannt haben, sondern sicher noch andere Materialien, die evtl. mehr Hitze erzeugen können als Kerosin.
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

03.01.2006 - 21:47

Also ich habe mal gelesen, dass die Hülle des WTC aus mit stahl verkleidetem Beton bestand. Beides kann nicht brennen, ausserdem besteht ja die Konstruktion aus der schale und 36 (bin nicht mehr sicher :oops: ) inneren Stützen, die die das ganze tragen. Aber die hülle trägt eigentlich sich selbst auch. Die inneren Stützen waren so konstruiert, dass sie einem Erdbeben, oder eben einem Flugzeug standhalten würde/könnten. Die these mit der Sprengung wird noch dadurch gestützt, weil man in der Zeitlupe Staubwolken unter dem Einschlagsloch des Flugzeuges sieht. Beim Nordturm waren die Explosionen etwa 9-10 Stokwerke unterhalb des Flugzeugloches...


Ausserdem, die Türme wären wie Säulen stehengeblieben, tragende Elemente fliegen meiner Meinung nach höchstens auf die Seite, aber nie in sich zusammen. :?
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

03.01.2006 - 21:50

Es stand ja auch IM Gebäude was in Flammen, die Hülle hat meines Wissens gar nich gebrannt, die Flammen schlugen nur heraus.
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

03.01.2006 - 21:55

Es ist wahr, dass das Kerosin in grossen Mengen vorhanden war, und auch gebrannt hat. Aber auf den Fotos kurz nach dem Einschlag ist deutlich zu sehen, dass das Kerosin, welches von der Geschwindigkeit auf der anderen Seite des Gebäudes wieder hinausgeschleudert wurde, und dort abgebrannt ist.
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
Miras-Etrin
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 15
Registriert: 16.01.2006 - 13:00
Wohnort: Tuttlingen

23.01.2006 - 09:30

Area 51 hat geschrieben:Ich hab dazu mal ein Foto wo die Sache bekräftigt:

Bild

Bestimmt haben sie bei der Gelegenheit brisantes Material vernichtet :evil:

Benutzeravatar
Ark
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 108
Registriert: 23.03.2006 - 15:48
Wohnort: Area 51

24.03.2006 - 15:15

Ich find das sieht von oben aus wie mit nem Messer rausgeschnitten,auserdem wär ja des Kerosin hochgegangen un hätte da ordentlich was weggefegt...fake,fake,fake!!!
Willst du in den Clob der unentschlossenen aufgenommen werden?
ach ich weiß nich....
Bild

GENERAL--KOJACK
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 15
Registriert: 08.04.2006 - 11:21

10.04.2006 - 19:24

Und komisch ist auch, dass zufor ein Teil des Pentagons erneuert wurde also mit Sicherheitsglas und all diesem Zeug ausgestattet wurde. Und jetzt ratet mal welcher Teil das war.
"Rein Zufällig" war es genau der Teil in den das Flugzeug reingeflogen ist.

Und auserdem wir reden hier vom Pentagon. Das ist das Verteidigungsministerium der USA also der bestausgerüsteten und ausgebildeten Armee der Welt. Die über die neuesten Technologie verfügt, Satelitengesteuerte bomben, Stealth-Bomber, Interkontinentalraketen usw. die ganze Palette halt. Da braucht mir niemand erzählen dass es rund ums Pentagon (Flugverbotszone im Luftraum über dem Pentagon) keine Boden-Luft, Flugabwehrraketetn installiert sind oder??????
Ob sie abgefeuert werden oder nicht ist dann ne andere Sache, aber es war nie die rede von Solchen Waffen, also glaube ich das da was gewaltig faul ist.


Und jetzt stellt euch mal vor ein Flugzeug landet in eurem Garten(das Flugzeug ist zufar auf dem Boden aufgeschlagen) glaubt ihr euer Haus steht dann noch???
Meines würde halt nicht mehr stehen. und jetzt schaut euch mal die Fotos an (Findet mehrere links auf dieser Seite , gebe jetzt keine in meinen text hinein) da sind schon gewaltig wenig schäden zu sehehn oder nicht???
was sagt ihr dazu???

Benutzeravatar
ShootY
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 28
Registriert: 26.03.2006 - 21:25
Wohnort: 127.0.0.1

10.04.2006 - 19:35

jop! deiner meinung! vorallem schon komisch dass all die straßen-laternen vor dem gebäude noch stehen.... wenn das flugzeug wirklich geschlittert ist dann müsste es alles was so dort steht mit umgerissen haben bzw abgesägt haben! ihr versteht? aber nein... das flugzeug fiehl wahrscheinlich wie ein stein vom himmel und direkt in das gebäude... also einfach nur senkrecht nach unten eben...
wers glaubt :roll:
Tue erst das Notwendige,
dann das Mögliche
und plötzlich schaffst du das Unmögliche!

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

10.04.2006 - 21:21

Das Pentagon ist aus massiven Beton, das kann ich mit meinem Fertighaus nie und nimmer vergleichen :roll:

Ach zum Thema Laternen: Da sieht man eine liegen. (der rest der Page ist übrigens auch interessant)

Benutzeravatar
ShootY
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 28
Registriert: 26.03.2006 - 21:25
Wohnort: 127.0.0.1

10.04.2006 - 21:51

sehr interessant! muss ich wirklich zugeben! hatte ich selbst vorher noch nie gesehen! danke!
Tue erst das Notwendige,
dann das Mögliche
und plötzlich schaffst du das Unmögliche!

messner_bo
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 11.04.2006 - 09:39

12.04.2006 - 08:38

Was glaubst du was aus "massiven" Beton wird wenn ein Flugzeug hineinfligt? Die Schäden sind viel geringer als sie eigentlich sein müssten! Der Beton hat nichts damit zu tun, da ich glaube, dass das Pentagon gesprängt wurde!

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

12.04.2006 - 13:25

Nun, ich sah mal einen Test, bei dem ein modernes Jagdflugzeug gegen eine Betonwand geschleudert wurde. (Es ging um die Frage ob die Kuppel von Kernreaktoren dann noch dicht wäre)

Resultat: Das Flugzeug war Staub und die Wand stand immernoch.

Es dürfte also klar sein, das wenn ein Flugzeug gegen eine Betonwand fliegt, zunächst mal das Flugzeug in tausende kleine Einzellteile zerbricht. Natürlich ist das Flugzeug das ins Pentagon flog massiger gewesen als ein Jagdflugzeug und auch ist das Pentagon nicht so massiv wie eine Reaktorkuppel, aber man sieht doch sehr deutlich das Flugzeuge sich nicht als Rammbock eignen.

Wie belegst du die Aussage: "Die Schäden sind viel geringer als sie eigentlich sein müssten!"

Gibt es dazu vergleichbare Fälle? Das Pentagon ist kein Gebäude das sich mit jedem beliebigen vergleichen lässt und natürlich machen die Physikalischen Eigenschaften eines Gebäudes einen Unterschied.

Ich denke mal das Abstürze über vergleichbaren Gebäuden äußerst (!) selten sind, weshalb man sich mit Einschätzungen wie "der Schaden ist viel zu klein" zurückhalten sollte, wenn man keine weiteren belege bringt.

GENERAL--KOJACK
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 15
Registriert: 08.04.2006 - 11:21

12.04.2006 - 16:56

Ich glaube Messner, wollte damit sagen, dass die Stelle in der das Flugzeug eingeschlagen ist falsch aussieht. Denn die Mauerteile hängen da falsch (das müsste alles nach innen gehn wenn ein Flugzeug von drausen rein kommt) Es müsste alles nach innen gedrückt sein. Und es gibt viel Fotos auf denen man das gut sieht. Ich glaube das wollte messner sagen!
Our Friends from the AIR FORCE are comming!!

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

13.04.2006 - 10:47

Naja, der Überbau über der Einschlagstelle stürzte erst im Nachhinein ein (etwa 20 min später). Das Feuer spielte dabei wohl auch eine entscheidene Rolle.

Durch die Dehnungsfuge erhilt (den glatten Schnitt) die Stockwerke über dem Einschlagsort keine Stützung, die Säulen die sie stützten waren zu großen teilen zerstört (ich schätze mal die Hitze hat verbleibende Stützen zerstört). Dadurch klappe das obere Teil einfach nach unten ab.



Zurück zu „9/11 Verschwörung - World Trade Center Anschlag“