Pentagonanschlag: inszeniert?

Die 9/11 Verschwörung - Diskussionen zu den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001, ihren Auswirkungen und dem neuen One World Trade Center. Stimmen die 9/11 Verschwörungstheorien und war der WTC Anschlag am 11.09.2001 nur eine Inszenierung? Was ist die Wahrheit?


depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

04.11.2007 - 18:46

ähm, ja?
Das steht hier sicher auch noch in 10 anderen Threads und sogar^^ mit Bildern^^
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

deepinside
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 16
Registriert: 07.11.2007 - 13:02
Wohnort: Köln

verschwörungs-video

08.11.2007 - 16:43

also ich hab vor kurzem von diesem video gehört, das ein junger amerikanischer filmemacher gemacht hat. vielleicht ist das hier schon erwähnt worden (ich hab mir nur die ersten 4 seiten antworten angeschaut). jedenfalls haben die darin gesagt, dass es eigentlich unmöglich gewesen ist, dass dort ein flieger reingekracht ist. es gab im video eine animierte grafik von der einsturzstelle, und da hinein hätte nieee ein flugzeug reingepasst... alles komisch also...

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

08.11.2007 - 17:19

Ja das wurde bereits öfters in diesem Forum gesagt.

Ambigramm
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2007 - 17:48

28.12.2007 - 18:12

Ja stimmt schon. Nach mehr als zwei Jahren Zeit hat wohl jeder mal ne Theorie hier rein geschrieben. Es stimmt auch das es langsam keinen Sinn mehr macht hier noch was zu schreiben, da hier eh schon jede theorie mehr als einmal erwähnt und durchgekaut wurde.
Fest steht wohl auch das mann seitens der Regierungen keine wirklich ehrlichen Fakten bekommen wird und der Medien-Einheits-Brei der jeden Tag in der Röhre läuft bestimmt nicht wirklich informativ ist.

Benutzeravatar
JuppJulasch
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 03.07.2007 - 05:01
Kontaktdaten:

Judical Watch Videos bearbeitet

16.03.2008 - 06:04

Salve ihr Recken!<br>
Hab mal auf Basis der Judical Watch Videos 1&2
vom Pentagon, ein paar Videoreplays mit div. <br>V.-Filtern zusammengebraut.
Einfach um dieses Gebilde, daß zur Explosion führt,
besser zu erkennen. Und mein Fazit ist immer noch:
das war kein Passagierjet!!!
Aber schaut selbst...
<br><br>


Judicial Watch September 11 Pentagon Video -- 1 of 2<br><br>

<object width="425" height="355"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/L75Gga92WO8&hl ... ram><param name="wmode" value="transparent"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/L75Gga92WO8&hl=de" type="application/x-shockwave-flash" wmode="transparent" width="425" height="355"></embed></object><br>

Judicial Watch September 11 Pentagon Video -- 2 of 2<br>
<object width="425" height="355"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/TAaP4Z3zls8&hl ... ram><param name="wmode" value="transparent"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/TAaP4Z3zls8&hl=de" type="application/x-shockwave-flash" wmode="transparent" width="425" height="355"></embed></object><br><br>

Erstellte Videos:
<br>
30Sekunden Replay Video mit 6 Filtern<br>
<object width="425" height="355"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/-mjAkkjvXvc&hl ... ram><param name="wmode" value="transparent"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/-mjAkkjvXvc&hl=de" type="application/x-shockwave-flash" wmode="transparent" width="425" height="355"></embed></object>
<br>

68Sekunden Replay Video mit 7 Filtern + eigener Spinnerei ;) <br>
~Vorsicht, Musik!~<br><object width="425" height="355"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/lVo4OApNJYU&hl ... ram><param name="wmode" value="transparent"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/lVo4OApNJYU&hl=de" type="application/x-shockwave-flash" wmode="transparent" width="425" height="355"></embed></object>

<br>

178Sekunden Video mit diversen Filtern<br>
<object width="425" height="355"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/tTVHSgEAqkY&hl ... ram><param name="wmode" value="transparent"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/tTVHSgEAqkY&hl=de" type="application/x-shockwave-flash" wmode="transparent" width="425" height="355"></embed></object><br>

Benutzeravatar
Vaan Cralius
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 22.03.2008 - 02:57

22.03.2008 - 03:50

Habe hier nen Video gefunden. Hab leider nicht geschaut obs schon mal gepostet wurde ich setzt es aber mal rein. Also für mich sieht das nicht nach einem Flugzeug aus.

http://de.youtube.com/watch?v=8Vnu_yiUzls

Gruß Vaan

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

22.03.2008 - 12:05

@Vaan Cralius
Irgendwie sieht das Video gefakt aus, der Feuerball ist im Verhältnis zu den Bildern der Parkplatz-Kameras viel zu klein.

Benutzeravatar
Vaan Cralius
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 22.03.2008 - 02:57

22.03.2008 - 14:15

Vielleicht hast du recht hab es mir mittlerweile fast 20-30 Mal angeschaut.
Naja aber genug Beweise das der Anschlag vom 9/11 insiniert ist gibt es ja.
Die Regierung ist eigentlich überführt. Aber was soll ich sagen ... ich kann zu den ganzen Regierungen nichts mehr sagen ... hab das gefühl das alles nur noch insieniert wird um Geld zu machen.


Gruß Vaan

Deviant1
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 18.03.2008 - 00:56
Wohnort: germany

28.03.2008 - 21:33

tja, ... hätte mir in der tat erstmal sämtliche Beiträge dieses forums durchlesen sollen, dann hätte ich mit die tipperei ersparen können. Also lernen wir daraus das wir weiterhin verarscht, abgezockt und manipulliert werden. Ändern wird sich wohl erst was wenn uns noch die letzte Scheibe Brot genommen wird... traurig, traurig... auf der welt könnte es weit aus weniger Leid geben. Aber so ist es halt einfach...
Ich erinnere an zwei alte und berühmte Zitate.

1. - ein Volk was seine Freiheit zu gunsten seiner Sicherheit aufgibt, hat beides nicht verdient -

2. - Banken sind gefährlicher als stehende Armeen -

Wünsch euch alles Gute

:D

beetlejuice
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 12
Registriert: 06.08.2008 - 22:58

11.09.2001

07.08.2008 - 20:21

also wenn man sich mal das video bzw. die aneinanderreihung von standbildern anschaut sollte glaube ich jedem klar sein, dass der pentagon-anschlag ein einziger schwindel ist. tja keine schrottteile eines flugzeuges auf den bildern, kein gepäckstücke zu sehen, kein leichen (na ja, das könnte auch andere gründe haben) und alle verdächtigen stücke wurden sofort weggeschafft. also wenn das kein schwindel war, was ist es dann?

Benutzeravatar
Sedlik
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 65
Registriert: 15.07.2005 - 20:59
Wohnort: Wien

24.09.2008 - 20:33

schon mal dran gedacht:

flugzeug gebaut aus verbundmaterial

gepäck - hoffnungslos verbrannt

wrackteile - bei welchen flugzeugabsturz in ein Haus sieht riesen warckteile

zu behaupten das DoD beschädigt sich selbst ist eine hirnrissige idee

Aber wenn ihr weiterhin euren Verschwörungen hintergehen wollt bitte.
SEMPER FI

Benutzeravatar
Deleros
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 121
Registriert: 18.08.2007 - 22:22

04.10.2008 - 03:22

Um nochmal alles hochzukauen

bin fest ueberzeugt die amis haben da ihre eigene Rakete oder Drohne reingejagt ..ich lasse mich auch aufn nen kleinen jet ein

aber ne boing ..niemals arschlecken ..dafür war das loch viel zu klein usw. usf.

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

04.10.2008 - 15:09

Zum "Where is the Boeing"-spielen eignet sich übrigens auch der Absturz von El-Al-Flug 1862 in Amsterdam. Hab dazu bisher noch kein Bild gefunden, worauf man eindeutige Flugzeug-Teile erkennt.

@Deleros
Wie groß schätzt du denn das Loch, welches eine Boeing 757 an einer Betonfassade hinterlassen müsste und wie groß denkst du war das Loch in der Fassade des Pentagons?

Benutzeravatar
Deleros
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 121
Registriert: 18.08.2007 - 22:22

04.10.2008 - 15:29

Da waren doch diese ganzen Verschwörungsfilmchen ;D

Kleiner Tipp: http://www.pentagonstrike.co.uk/pentagon_ge.htm

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

04.10.2008 - 16:56

Hi,
Matze hat geschrieben:hätte ein flugzeug nicht viel mehr schaden angerichtet?? :!:
Das ist eben nicht so einfach wie in den Cartoons. Ein Flugzeug ist bei weitem nicht so massiv und stabil, wie es scheint.

siehe:
http://www.werboom.de/vt/

-gj

Kirshak
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 02.10.2008 - 22:02
Wohnort: Köln

04.10.2008 - 23:18

also ich finde das mit dem pentagon wirklich kömisch ist ... man findet nicht vom flugzeug und man hatte auch spüren finden müssen die auf eine boing 747 hinweisen könnte


:punch:
Zuletzt geändert von Kirshak am 05.10.2008 - 10:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

04.10.2008 - 23:32

Ich bin inzwischen zu 99,999% von einem Inside Job überzeugt, denn zu viele Aktionen ähnlicher Art sind seither passiert. Genau wie 7/7 in London, wo die Bomben schon lange vorher platziert wurden, um es ein paar ahnungslosen Bauernopfern in die Schuhe schieben zu können, oder der auffällig, unauffällige Personenkreis um Fritz, den mysteriösen Haarbleichebomber aus dem Sauerland, die mehr, oder weniger bestellte Polizeistatisten waren. Alles sogenannte "Antiterrorübungen". Die Liste von am grünen Tisch in den Hinterzimmern der Macht inszenierten Schmierenkomödien zur vorsätzlichen Destabilisierung der bis dahin zivilen, westlichen Gesellschaft lässt sich beinahe endlos fortsetzen.

Als am 11.09.2001 in NY und Pensylvania der Staatsstreich gegen die Verfassung der USA durchgeführt wurde, konnte man anders, als am 11.09.1973 in Chile natürlich nicht kackdreist mit der lokalen Luftwaffe Bomben auf Parlamentsgebäude abwerfen, sondern musste etwas subtiler vorgehen, indem man den Bullshit vom fundamentalistischen Weltschurken und seinen lebensmüden Helfern erfand.

Der Ablauf jenes Tages und die auch teilweise fehlgeschlagenen, dann verspätetet durchgeführten Sprengungen am Pentagon und 7WTC ähneln dem, wie sie Sondereinheiten des Militärs, resp. der CIA wahrscheinlich durchführen würden, wozu eben auch Verdunkelung und das Legen falscher Fährten mit Hilfe von CNN, FOX und der BBC gehört. Das Fehlen wichtiger Beweisstücke und gesamter Flugzeugteile muss als haarsträubende Lüge bezeichnet werden. Die Flugschreiber fehlen, aber wirklich leicht brennbare Dokumente wie Ausweise und ein Koran werden angeblich gefunden. Diese Vorfälle sind einmalige, physikalische Sonderfälle am Rande jeder Plausibilität. In allen Fällen fehlen beispielsweise die massiven, etwa 3m großen Turbinen einer 757, bzw. 767 (mindestens 5 Tonnen hitzeresistenter Titanstahl vom Feinsten pro Stück). Der teilweise präsentierte Turbinenschrott scheint nicht zu einem Zivilflugzeug zu gehören. APUs kommen nicht in Frage, da sich die eigentliche Turbine in einem System aus vorgeschalteten Getrieben, Kompressoren und Elektrogeneratoren verbirgt. Die gezeigten Turbinenteile können daher eigentlich nur zu Drohnen gehören.

Letztlich würden läppische vier Lenkflugkörper alle Vorfälle erklären. Zur Info: Man kann jedes Flugzeug zur Drohne umbauen. Die größte, bekannte Drohne ist ein konvertiertes Geschäftsreiseflugzeug (Gulfstream G550, 30m lang, 41Tonnen Abfluggewicht). Aber soviel haben die obendrein geizigen Brandstifter dafür nicht springen lassen. Es war auch keine Global Hawk, aber es kommen noch einige andere Flugkörper in Frage, die man mit einer 757 verwechseln könnte. Flugkörper, die solche Flugmanöver in Bodennähe locker durchführen können. Eine 757 kann ganz schön wendig sein, aber es gibt Grenzen und die wurden hier eindeutig überschritten.

Der beschuldigte Weltschurke ist faktisch keine reale Person und seine Organisation nicht existent. Gegen diesen Mann angeblich arabischer Herkunft (stinkreicher, im Westen ausgebildeter Bauingenieur) liegt polizeilich nichts vor. Es ist nur ein Spuk in den Medien, um Hass zu schüren. Alle beschuldigten Personen in dessen Dunstkreis musste man wieder laufen lassen, da es keine Beweise gegen sie gibt, dass sie mit diesen Vorgängen zu tun haben. Was braucht man denn noch, um zu kapieren, wie der Hase in diesem korrupten NWO Schweinestall läuft? Wahlen werden manipuliert und ernsthafte Konkurenten auch ermordet. Der zivile Rechtsstaat ist inzwischen so gut wie abgeschafft und wir werden von schießgeilen Hasadeuren regiert, die eine Gefahr für sich und die ganze Welt sind. Die Versenkung der Kursk durch US Schiffe und einige, ähnliche Vorfälle (Georgien) haben uns schon wieder an den Rand einer globalen Auseinandersetzung gebracht.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

05.10.2008 - 13:23

Gegen diesen Mann angeblich arabischer Herkunft (stinkreicher, im Westen ausgebildeter Bauingenieur) liegt polizeilich nichts vor.
Nööööööööö, nur neben dem WTC Anschlag noch das ein oder andere Bombenattentat, unter anderem auf die amerikansiche Botschaft.

Zu dem Rest will ich nicht viel sagen, da es die selbe Suppe ist die hier schon tausende Mal widerlegt wurde.
: &#1492;' &#1512;&#1506;&#1497; &#1500;&#1488; &#1488;&#1495;&#1505;&#1512;

&#1493;&#1488;&#1501; &#1500;&#1488; &#1506;&#1499;&#1513;&#1493; &#1488;&#1497;&#1502;&#1514;&#1497;

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

05.10.2008 - 13:54

Erst einmal haben alle Zeugen ein Flugzeug gesehen und niemand eine Rakete. Insofern finde ich es schon erstaunlich, das sich die Raketen-Theorie hält. Und nein, der oft zitierte Zeuge, der von einer Rakete sprach, sagte zwar, das Flugzeug seie schnell wie "wie eine Rakete" gewesen, aber es geht eben um das Flugzeug. Und es gibt ein nettes Interview mit dem Guten, in dem er noch mal gefragt wird, was es denn nun war und in dem er sich ziemlich über die Leute aufregt, die ständig wegen der blöden Rakete auf ihn zu kämen.

Und Bilder der Trümmer gibt es ja wohl genug:

Bild
(Auf das Bild klicken für die volle Größe)

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

05.10.2008 - 14:41

Selbstverständlich kann das offizielle Lügenmärchen einem mündigen Bürger nur mit Gewalt und versteckten Drohungen durch betriebsblinde Verleumder, bzw. bezahlte Wasserträger aufgenötigt werden. Wer etwas Anderes behauptet, an dem wird gern ein Exempel statuiert, damit der feige Rest sich dieser Unterdrückung beugt und brav kuscht.

Der alternative Ablauf eines Inside Job, einer von innen herbeigeführten und gesteuerten Provokation gegen die Bürger der sogenannten westlichen Demokratien, ist sehr wahrscheinlich.

Ich war auch mal Staatsbürger in Uniform und in "meiner" Bundeswehr wurde kein blinder Glaube und schwachsinniger Kadavergehorsam gepredigt. Dieses faschistische "Neusprech" hat Züge eines Einschwörens auf einen irren Führer, dem bedingungslos zu gehorchen ist und für den man auch sinnlose Befehle ausführen muss. Der gesamte Einsatz in Afghanistan ist daher in keinster Weise legitimitiert. Es ist ein reiner Eroberungsfeldzug im Auftrag der NWO.

Da Bush inzwischen eine "lame Duck" ist, wird man Guantanamo und Abu Graib auf seine Kappe schieben und sich damit vom Schuldvorwurf befreien. Wobei man in der Sache allerdings weitermachen wird, wie gehabt, denn keiner der kommenden Präsidentenstatisten wird weniger Krieg, sondern mehr machen und die Aggressionen weiter ausdehen und eskalieren lassen. Politisch hat weder der Wähler in Nordamerika, noch irgendein Wähler in Europa eine echte Wahl, außer der, ob er lieber erhängt, oder erschossen werden möchte.

Nein, man wird mich nicht dazu bringen, die Sklaverei zu lieben.

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

05.10.2008 - 16:36

Es gibt keinen endgültigen Abschluss mit "Schwammdrüber-Klappehalten", denn es wird immer weitere neue Fakten geben, die für einen inside Job sprechen, die von ertappten Lügnern natürlich genauso verbissen abgeleugnet werden. Leider sind sie in letzter Zeit auch noch so dumm, sich zu verteidigen, wobei sie allerdings meist unfreiwillig verraten und in Widersprüche verheddern. Sogenannte Zeugen waren übrigens meist Militärangehörige. Andere werden erpresst, den Mund zu halten, wenn sie etwas anderes gesehen haben. Diese Sauerei ist eine Zeitbombe, die gewissen Herrschaften garantiert noch richtig um die Ohren fliegen wird.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

05.10.2008 - 16:41

Klar. Wenn einem die Wahrheit nicht schmeckt, sind es natürlich unsichtbare Geheimdienstler, die im Hintergrund die Zeugen beeinflussen. Blöd nur, das die Interviews mit den Zeugen stattfanden, bevor sie durch irgendwen zu beeinflussen waren - eben unmittelbar nach den Anschlägen.

Es gibt also Zeugenaussagen unmittelbar nach der Tat sowie Bilder und Videos, die eine deutliche Sprache sprechen. Aber nur weil die Männer mit Regenmantel, Brille und Schlapphut alle beeinflusst haben. Weil das ja klar ist.

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

06.10.2008 - 21:37

Die Zweifel an der offiziellen Geschichte kamen mir, als sich Bush zwanghaft in den Irak-Feldzug 2003 hineinlog, wobei er sich auch noch der bekannten Nazi Reichsparteitag-Rhetorik (beinahe wörtlich) bediente und Zauderer wie Powell aus der Regierung gemobbt wurden. Und dann wurde wieder zurückgeschossen und Bombe mit Bombe vergolten bis zum Endsieg (am Sanktnimmerleinstag)!

Bild

Das Problem ist, dass das Gift einer marktschreierisch über alle Kanäle der Konzernmedien verbreiteten Lüge in unsere Gehirne hineingehämmert wurde, sodass es schwer fällt, etwas Anderes zu sehen, als offiziell behauptet wird. Ganz besonders grotesk wird es bei den gezeigten Simulationen, die dann mit der Realität überhaupt nichts mehr zu tun haben. Warum wird bei einem der hier gelinkten Fotos eine 737 gezeigt (kleiner, anderes Seitenleitwerk), wenn es eine 757 gewesen sein soll? Für mich macht das schon einen Unterschied.

Wenn man dieses Märchen mal abschüttelt, passt das Schadensbild und die Durchdringung durch alle Mauern mit einem kreisrunden "Punchout" in einem der inneren Ringe halt besser zu einem massiven "Bunkerbuster" Lenkflugkörper (AGM86, Tomahawk?). Obwohl scheinbar nachträglich verfälscht, sind die Videos (-> Judical Watch) vom direkten Einschlag irgendeines Flugkörpers mindestens so entlarvend, wie die rauchenden Trümmer danach, an denen die Verhältnisse auch nicht zu stimmen scheinen.

Man kann im Video die Nasenspitze einer Rakete (Inklusive Raketenschweif) erkennen, wobei die Explosionswolke beim Einschlag von einigen Beobachtern als typische Korditexplosion identifiziert wird. Der Einschlag selbst wirkt auch seltsam mickrig. So sieht es aus, wen man mit einer großkalibrigen Waffe (z.B. Panzerfaust) in einen Erdhaufen schießt (Habe selbst mit G3, MG, UZI, Pistole und leichter Panzerfaust geschossen). Man sieht ein kurzes Aufleuchten einer Explosionflamme, die aber relativ schnell zu schwarzem Rauch verpufft. Danach ist die Luft wieder rein und wenn es eine Tonspur im Video gäbe, könnte man danach bestimmt wieder die Vögel zwitschern hören.

Auch die ausbleibende Reaktion der angeblich so tollen "Hausordnung" des Pentagon bestehend aus allzeit bereiten Lenkflugkörpern ist bis jetzt auch nicht wirklich geklärt worden. Es bleibt der Verdacht, dass die Freund/Feind Erkennung offenbar keinen Handlungsbedarf sah. Warum nicht? War es am Ende ein "Freund"?

Nachtrag zu "Explosion seltsam mickrig":
Hier vergleicht ein Blogger die Zerstörungen von Lockerbie 1988 und den Einschlag am Pentagon.
Siehe "Saturday, May 19, 2007" im oberen Drittel des Blogs
Zuletzt geändert von herrscholz am 06.10.2008 - 22:13, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

06.10.2008 - 21:53

Das es überhaupt FLAK-Waffen am Pentagon gibt ist mehr als fragwürdig. Ich habe zum Beispiel noch nie welche gesehen, auf keinem Foto. Zur Freund/Feind Erkennung zitiere ich mich mal selbst.
Versagt ist das falsche Wort. Es war einfach nicht darauf eingestellt. Norad hat die Aufgabe militärische Flugzeuge und Raketen abzufangen. Passagierflugzeuge hatte damals niemand auf der Rechnung.
Es kam ständig vor das sich in die Richtung einige Flugzeuge verirrt haben.
Zitat:
More than 2,000 aircraft "of interest" have been detected over Washington airspace since January 2003, Beardsworth said. The number of aircraft violating the no-fly zone fell from 164 in the six months before Jan. 20, 2003, to 30 after that date through May, 14, 2004.
http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/ar ... ul7_2.html
[/quote]
: &#1492;' &#1512;&#1506;&#1497; &#1500;&#1488; &#1488;&#1495;&#1505;&#1512;

&#1493;&#1488;&#1501; &#1500;&#1488; &#1506;&#1499;&#1513;&#1493; &#1488;&#1497;&#1502;&#1514;&#1497;

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

07.10.2008 - 15:48

herrscholz hat geschrieben:Das Problem ist, dass das Gift einer marktschreierisch über alle Kanäle der Konzernmedien verbreiteten Lüge in unsere Gehirne hineingehämmert wurde, sodass es schwer fällt, etwas Anderes zu sehen, als offiziell behauptet wird.
Reg' Dich bitte nicht über Propaganda auf, wenn Du selber welche betreibst. Alles, was ich von Dir hier zitiert habe, hat keinerlei Inhalt außer dem, das alle, die etwas anderes behaupten als Du, die bösen Lügen der Gegenseite glauben. Unterlass diese Form der unterschwelligen Beleidigung, dann erspare ich Dir ein Post, in dem ich erzähle, was ich von Leuten halte, die so etwas schreiben.

herrscholz hat geschrieben:Wenn man dieses Märchen mal abschüttelt, passt das Schadensbild und die Durchdringung durch alle Mauern mit einem kreisrunden "Punchout" in einem der inneren Ringe halt besser zu einem massiven "Bunkerbuster" Lenkflugkörper (AGM86, Tomahawk?). Obwohl scheinbar nachträglich verfälscht, sind die Videos (-> Judical Watch) vom direkten Einschlag irgendeines Flugkörpers mindestens so entlarvend, wie die rauchenden Trümmer danach, an denen die Verhältnisse auch nicht zu stimmen scheinen.

Man kann im Video die Nasenspitze einer Rakete (Inklusive Raketenschweif) erkennen, wobei die Explosionswolke beim Einschlag von einigen Beobachtern als typische Korditexplosion identifiziert wird. Der Einschlag selbst wirkt auch seltsam mickrig. So sieht es aus, wen man mit einer großkalibrigen Waffe (z.B. Panzerfaust) in einen Erdhaufen schießt (Habe selbst mit G3, MG, UZI, Pistole und leichter Panzerfaust geschossen). Man sieht ein kurzes Aufleuchten einer Explosionflamme, die aber relativ schnell zu schwarzem Rauch verpufft. Danach ist die Luft wieder rein und wenn es eine Tonspur im Video gäbe, könnte man danach bestimmt wieder die Vögel zwitschern hören.
Wie schafft man es nur, zu übersehen, das ALLE Zeugen ein Flugzeug gesehen haben und KEINER eine Rakete? Befasse Dich mal mit den Fakten - selbst ohne Zeugen sind die Hinweise auf ein Flugzeug deutlich, wie beispielsweise die rausgerupften Laternenpfähle. Glaubst Du, eine Rakete zieht die Dinger aus dem Boden raus?

Ein Treffer des Pentagons ist die schwächste der 9/11 Theorien. Wer die rezitiert beweist lediglich, das er sich nie mit den Fakten befasst haben kann sondern ausschließlich mit Verschwörungstheorien zu dem Thema. Alles weist auf ein Flugzeug hin - das Loch, die Trümmer auf dem Rasen, alle Zeugen, ja, sogar die Fakten zum Thema Rakete selber - aber nein, es soll natürlich eine gewesen sein. Was ist eigentlich mit den Angehörigen, die ihre Toten beweinen, die in diesem Flugzeug gesessen haben? Alles Mitarbeiter beim CIA?
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

07.10.2008 - 16:11

Hi,
Moredread hat geschrieben:Wie schafft man es nur, zu übersehen, das ALLE Zeugen ein Flugzeug gesehen haben und KEINER eine Rakete?
Das ist für einen geübten VTler ganz einfach. Aussagen wie "Es sah aus wie..." oder "Es hörte sich an, wie" haben für ihn den Status der Gültigkeit.

Die meisten Menschen jedoch wissen, daß das Aussehen und die Funktion eines Objektes durchaus verschieden sein können.

Siehe ergänzend dazu:
http://mosaik911.de/html/pentagon_strike.html

Besonders der Trümmerwinkel ist interessant:
http://mosaik911.de/assets/images/autog ... undaus.jpg

-gj

Benutzeravatar
Deleros
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 121
Registriert: 18.08.2007 - 22:22

07.10.2008 - 19:20

Moredread hat geschrieben: Und Bilder der Trümmer gibt es ja wohl genug:
Find ich Super xD

Kennste die Theorie das normaler weise jedes Flugzeug das runterkommt ne ich nenn es mal "Bremsspur" hinterässt? ..

Der Rasen war wie geleckt ..

und zu der Rakete .. ich bin für ne Drohne ..oder nen kleinjet aber da ist keine Boing reingeknallt wie man uns weiß machen will ..

und ich unterstütze die Theorie von "herrscholz".
Was die Medien da treiben ist einfach nur Propaganda
und kaum sagt einer das es nicht mehr möglich ist...
Schwingen alle dem Typen hinterher und befüwörten denjenigen
und machen einen George W. Bush dafür verantwortlich das
der Krieg begonnen hat.. ähm ..(s. Countdown for Iraq ..usw. usf.
die hatten genug themen & überschriften) die haben die trommel gerührt ..ob nun im Auftrag vom Staat oder nicht ..

Ich kann nur jedem raten den Nachrichten im Fernsehen aus dem Weg zu gehen. Gibt nen Super Zitat von Helmut Schmidt:"Wir sitzen vor dem Fernseher und sehen und hören was passiert. Selbst wenn dies falsch ist was dort gesagt wird, unser Körper und unser Gehirn ist überzeugt davon ..weil ..wir haben doch gehört und gesehen was da war.. das kann uns doch nicht täuschen, wir haben das mit eigenen Augen und Ohren gesehen und gehört.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

07.10.2008 - 19:26

Hi,
Deleros hat geschrieben:Kennste die Theorie das normaler weise jedes Flugzeug das runterkommt ne ich nenn es mal "Bremsspur" hinterässt? ..
Kennst du das allgemeine Wissen, das besagt, dass sich Unfälle nur selten gleichen?
Kurz gesagt:
Es gibt keinen zwingenden Grund, warum eine Bremsspur existieren muß, oder nicht?

- gj

Benutzeravatar
Deleros
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 121
Registriert: 18.08.2007 - 22:22

07.10.2008 - 19:28

Der Flieger ist doch runtergekommen ...der ist ja nicht direkt straight ins Pentagon (selbst wenn) ..ne Boing hat Reifen ..ich hoffe dazu bist auch du in all deiner weisheit gekommen. Diese Reifen "schaben" über den Boden ..

Ich hoffe du hast schonmal ne Boing in Originalgröße vor dir gesehen/gehabt.
Diese Dinger sind RIESIG ..und selbst wenn der Flieger frontal ohne aufsetzen ins Pentagon gekracht ist ..die hinteren Reifen hätten den Rasen mitgenommen ..

:roll:

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

07.10.2008 - 19:52

Hi,
Deleros hat geschrieben:Der Flieger ist doch runtergekommen ...der ist ja nicht direkt straight ins Pentagon (selbst wenn) ..ne Boing hat Reifen ..ich hoffe dazu bist auch du in all deiner weisheit gekommen. Diese Reifen "schaben" über den Boden ..
Das hängt grundsätzlich vom Winkel ab, in dem man solch ein Gebäude trifft und weiterhin davon, ob das Fahrwerk ausgefahren war.
Ein eingefahrenes Fahrwerk kann nunmal keinerlei Spuren beim Aufsetzen hinterlassen. Das ist übrigens der Normalzustand eines Flugzeuges im Flug: eingezogenes Fahrwerk.

Deleros hat geschrieben:Ich hoffe du hast schonmal ne Boing in Originalgröße vor dir gesehen/gehabt.
Diese Dinger sind RIESIG ..und selbst wenn der Flieger frontal ohne aufsetzen ins Pentagon gekracht ist ..die hinteren Reifen hätten den Rasen mitgenommen ..
:roll:
hintere Reifen? Du meinst sicherlich das Hauptfahrwerk. Wie schon erwähnt, war es denn ausgefahren?

Und ja, nach einem Crash und der Zerstörung der Kabine, der Tragflächen etc. können sich Teile des Fahrwerkes selbständig machen und somit sichtbar werden. Bis dahin jedoch schlummern sie üblicherweise friedlich in ihren jeweiligen Fahrwerksschächten.

-gj

Benutzeravatar
Deleros
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 121
Registriert: 18.08.2007 - 22:22

07.10.2008 - 19:54

Ups xD

sry das mit den Reifen beim Fliegen ..ist nen gutes argument ..trotzdem schabt der doch mit seinem Heck den Boden auf ..wenn man / du (dir) sich mal das Loch anguckst!

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

07.10.2008 - 20:01

Hi,
Deleros hat geschrieben:trotzdem schabt der doch mit seinem Heck den Boden auf ..wenn man / du (dir) sich mal das Loch anguckst!
Warum sollte der Flieger genau das tun? Ein flacher Anflug halbwegs parallel zum Boden und fertig.

siehe: http://mosaik911.de/html/pentagon_strike.html

besonders: http://mosaik911.de/assets/images/autog ... -sim_1.jpg

-gj

Benutzeravatar
Deleros
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 121
Registriert: 18.08.2007 - 22:22

07.10.2008 - 20:05

Okay ich bin geheilt ;D

Nein, klingt plausibel :)

Danke für die Infos

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

08.10.2008 - 10:13

Deleros hat geschrieben:Kennste die Theorie das normaler weise jedes Flugzeug das runterkommt ne ich nenn es mal "Bremsspur" hinterässt? ..
Nein, die kenne ich nicht. Du sagst ja, das wäre durch das Fahrwerk der Fall, aber das war gar nicht ausgefahren. Ich wüsste gar nicht, ob man das bei der Geschwindigkeit überhaupt ausfahren kann und vor allem wüsste ich nicht, wieso die Terroristen es hätten ausfahren sollen, denn das ganze bremst das Flugzeug ab.


Deleros hat geschrieben:Der Rasen war wie geleckt ..
Nein, er war von Trümmern übersät, siehe mein Bild.


Deleros hat geschrieben:und zu der Rakete .. ich bin für ne Drohne ..oder nen kleinjet aber da ist keine Boing reingeknallt wie man uns weiß machen will ...
Genau. Du weißt es natürlich besser als dutzende anwesende Zeugen und kannst mir sicherlich auch erklären, wie eine Drohne imstande ist, beim Vorbeiflug Straßenlaternen auszureißen... :roll:

Und zu dem danach folgendem Geblubber über die bösen Medien: Ich habe meine Informationen unter anderen von Buchautoren oder Leuten, die direkt mit den Zeugen gesprochen haben, behaupte also einfach mal, ich war ein bisschen näher dran. Die schlechteste Informationsquelle sind da übrigens nicht die Medien, sondern die Verschwörungstypen. Deren Bücher sind durch und durch schlecht recherchierter Quatsch. Das fällt zwangsweise jedem auf, der mal selber anfängt nachzurecherchieren. Probier es einfach mal aus: Nicht einfach glauben, sondern selber nachdenken. Ist hin und wieder ganz lustig, versprochen.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Deleros
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 121
Registriert: 18.08.2007 - 22:22

08.10.2008 - 13:39

Trotzdem wars nen inside job :P

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

08.10.2008 - 13:49

Meinetwegen. Solange keine Rakete ins Pentagon gepustet wurde oder das WTC gesprengt wurde, kann es meinetwillen ein Inside-Job sein.

Nur mal ehrlich: Glaubst Du, das eine Regierung, die es schafft, ihr eigenes Land mit Raketen zu attackieren bzw. eines der am besten bewachten Hochhäuser in die Luft zu sprengen, zu dämlich sind, im Irak Massenvernichtungswaffen zu verstecken, um sie hinterher zu finden? Im Vergleich zu 9/11 wäre das ein Kinderspiel gewesen.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Deleros
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 121
Registriert: 18.08.2007 - 22:22

08.10.2008 - 13:52

Also i.wie müssen die ja dämlich sein xD

Haben ja keine gefunden ob wohl vorrher welche
gespriesen wurden. xD

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

09.10.2008 - 00:13

Moredread hat geschrieben: ...
Reg' Dich bitte nicht über Propaganda auf, wenn Du selber welche betreibst. Alles, was ich von Dir hier zitiert habe, hat keinerlei Inhalt außer dem, das alle, die etwas anderes behaupten als Du, die bösen Lügen der Gegenseite glauben. Unterlass diese Form der unterschwelligen Beleidigung, dann erspare ich Dir ein Post, in dem ich erzähle, was ich von Leuten halte, die so etwas schreiben.
...
Die Aggression kommt eindeutig von der Moderation, die sich offensichtlich persönlich angegriffen fühlt und mit Ausschluss droht. Warum so nervös? Ich habe weder "laut" geschrieben, noch irgendjemanden hier persönlich angegriffen. Neutral ist echt was anderes.

OK, werd' ich mir merken.

Mit den offiziellen Darstellungen ist wahrscheinlich "Werboom" gemeint. Gelesen und zur Kenntnis genommen. Da wird auch weggelassen, was ihre Argumentation stören könnte.

Es ist halt eine reine Glaubensfrage. Wir leben in einer Zeit, in der Eiferer, die nicht aus Europa kommen, uns ihren evangelikalen Wahn aufnötigen wollen, der rein gar nichts mit physikalischer Realität und nachprüfbaren Fakten zu tun hat. Ich bin evangelisch, aber nicht evangelikal. Man kann sich daher nur an die eigene Nase fassen und demnach stinkt 9/11 zum Himmel.

Ein inside job als kalkulierte Selbstverstümmelung durch ferngesteuerte Flugzeuge, Raketen, Bomben, Sprengungen-JA
Ungelenke Amateure, die im Handstreich die am besten gerüstete Armee in diesem Teil der Galaxis übertölpeln-NEIN.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

09.10.2008 - 11:14

herrscholz hat geschrieben:Die Aggression kommt eindeutig von der Moderation, die sich offensichtlich persönlich angegriffen fühlt und mit Ausschluss droht. Warum so nervös? Ich habe weder "laut" geschrieben, noch irgendjemanden hier persönlich angegriffen. Neutral ist echt was anderes.
???

Was hat denn die Moderation damit zu tun? Ich bin jedenfalls kein Moderator.


herrscholz hat geschrieben:Mit den offiziellen Darstellungen ist wahrscheinlich "Werboom" gemeint. Gelesen und zur Kenntnis genommen. Da wird auch weggelassen, was ihre Argumentation stören könnte.
Werboom? Das ist nur irgend eine Internetseite in der irgend jemand irgend etwas sagt. Das kann richtig oder falsch sein, aber es ändert nichts an den Fakten.
Die offizielle Darstellung - oder genauer gesagt, den größten Teil davon - findet sich hier: http://www.gpoaccess.gov/911/index.html .


herrscholz hat geschrieben:Es ist halt eine reine Glaubensfrage.
Warum ist es eine Glaubensfrage? Wenn mir jemand beispielsweise erzählt, er glaube, im Pentagon wären Raketen eingeschlagen, dann frage ich doch, woher er das wissen will. Höre ich dann, das hätte ein Zeuge gesehen und ich sehe das Original-Interview mit dem Zeugen am Tag der Anschläge und er sagte eben NICHT das es eine Rakete war, dann ist die Theorie gestorben. Insbesondere, wenn ich mich mal damit befasst habe, von wo Raketen des postulierten Typs abgeschossen werden. Weißt Du das übrigens?

herrscholz hat geschrieben:Wir leben in einer Zeit, in der Eiferer, die nicht aus Europa kommen, uns ihren evangelikalen Wahn aufnötigen wollen, der rein gar nichts mit physikalischer Realität und nachprüfbaren Fakten zu tun hat.
Islamische Extremisten sind aber eine Realität. Die existieren genauso wirklich wie die Verrückten im Bible-Belt der USA. Ich habe mich schon oft genug mit solchen Leuten unterhalten können. Nur ist die Tatsache, das zwei Religionen das Potential haben, sich zu zanken, immer noch kein Beweis für gar nichts.


herrscholz hat geschrieben:Ein inside job als kalkulierte Selbstverstümmelung durch ferngesteuerte Flugzeuge, Raketen, Bomben, Sprengungen-JA
Ungelenke Amateure, die im Handstreich die am besten gerüstete Armee in diesem Teil der Galaxis übertölpeln-NEIN.
Nur, das niemand die Rakten gesehen hat sondern, ganz im Gegenteil, alle Aufnahmen Flugzeuge zeigen und alle Zeugen über Flugzeuge berichten. Für Sprengungen gibt es KEINERLEI Hinweis. Denn jede Sprengung diesen Ausmaßes hinterlässt Spuren auf den Seismosgraphen. 9/11 hat solche Spuren hinterlassen, aber für jede Erschütterung gibt es eine passende Erkärung. Für eine Explosion ist dort einfach kein Platz. Und eine Armee wurde nicht übertölpelt, sondern lediglich ein paar Piloten von privaten Maschinen.

Zudem - ich hatte die Frage oben schon gestellt - glaubst Du wirklich, die sind intelligent genug, so etwas komplexes zu planen und hinterher zu blöd, Massenvernichtungswaffen zu verstecken, die man der Welt als "Beweis" hätte liefern können? Ich hätte in Afghanistan und Irak Massenvernichtungswaffen deponiert, wäre ich ein böser Verschwörer. Und zwar richtig massiv, und hätte dann auf weitere Länder gezeigt und gesagt "Die da bestimmt auch". DAS wäre ein sinnvoller Plan gewesen.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

09.10.2008 - 18:38

By the way: Hat mich doch heute einer von den Bauingenieuren in unserer Abteilung gefragt, ob man mit einem Flugsimulator so fliegen lernen könnte, um die Twin-Towers in NY zu treffen. Meine Antwort war, dass es völlig ausgeschlossen wäre. Die Stufen, die erklommen werden müssen, ist das Fliegen eines Kleinflugzeugs überhaupt und dann der Wechsel auf einem Jet, der fast zehnmal so schnell und hundertmal so schwer ist. Das geht nicht im Simulator.

Dazu erzählte er mir dann, dass er während seiner Militärzeit in Polen (Warschauer Pakt) als Sprengstoffspezialist ausgebildet war. Nach seiner Ansicht wurden die Gebäude sämtlich gesprengt, bzw. auf noch unbekannte Weise pulverisiert. Außerdem erzählte er mir, dass andere Ingenieure aus der Abteilung der gleichen Meinung wären. Einige haben nur mit Unverständnis darauf reagiert, dass man so viele zivile Opfer in Kauf nahm, um die lange geplanten Eroberungsfeldzüge zu rechtfertigen.

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

09.10.2008 - 18:40

Moredread hat geschrieben: ...
Was hat denn die Moderation damit zu tun? Ich bin jedenfalls kein Moderator.
...
Dann wäre ich dir sehr zu Dank verpflichtet, wenn Du mir aus der Sonne gehen würdest.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

09.10.2008 - 22:53

Dann wäre ich dir sehr zu Dank verpflichtet, wenn Du mir aus der Sonne gehen würdest.
Aus deiner Aussage kann man also folgendes schließen. Jeder der kein Moderator hier ist, hat keine Ahnung. Da du aber selber ebenfalls hier nicht Moderator bist... das kannst du dir selbst denken.
: &#1492;' &#1512;&#1506;&#1497; &#1500;&#1488; &#1488;&#1495;&#1505;&#1512;

&#1493;&#1488;&#1501; &#1500;&#1488; &#1506;&#1499;&#1513;&#1493; &#1488;&#1497;&#1502;&#1514;&#1497;

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

16.08.2010 - 15:36

Der Anschlag auf das Pentagon ist so seltsam, wie das Meiste bei 9/11- widersprüchliche Zeugenaussagen, seltsames Schadensbild, kaum Überreste des Flugkörpers, kaum Bilder vom Anflug, und dann die offizielle Erklärung, bei der das alles völlig normal zu sein scheint.
Ich kann es nicht ausschließen, dass da wirklich eine Boeing rein geflogen ist, frage ich mich doch, wo denn Flugzeug und Insassen geblieben sein sollen.
Es gab dort am Gebäude und in der Umgebung genug Kameras zum Aufzeichnen, drei an der Westseite auf dem Dach des Pentagon beispielsweise. Die müssen nicht optimal ausgerichtet gewesen sein, aber es gab dort sicher was zu sehen.
Der angebliche Pilot hatte wohl kaum Ahnung. Da könnte man meinen, dass er deswegen auch nur einen ziemlich unwesentlich Teil des Pentagon getroffen hat, dort, wo Bauarbeiten gerade beendet und nur wenige Leute anwesend waren.
Nur - der Teil vom Pentagon, der da getroffen wurde, war für Terroristen unwesentlich, für das Pentagon allerdings von großer Bedeutung. Die Buchhaltung war hier bereits wieder eingezogen, und diese hatte Akten, die über das Verschwinden einer enormen Summe hätte Aufschluss geben können. Rumsfeld hatte noch am Vortag darüber gesprochen, dass es da ein Problem gab.
Dieses Problem gab es dort schon vor Rumsfeld und es schien dafür keine Lösung zu geben.

http://www.abovetopsecret.com/forum/thread384688/pg1

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

16.08.2010 - 20:28

  • Hast Du Dir alle 45 Seiten hier mal durchgelesen...?

    Dann mach' das mal. Ist zwar echt viel zu lesen,
    aber Du wirst staunen, das ist Information pur und
    Du brauchst nicht stundenlang auf anderen Seiten
    suchen. Auf diesen Seiten werden (nachdem Du al-
    les gelesen hast) all Deine Fragen beantwortet.
Bild

schawi
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 6
Registriert: 27.08.2010 - 17:29

27.08.2010 - 17:56

*M$* hat geschrieben:
  • Hast Du Dir alle 45 Seiten hier mal durchgelesen...?

    Dann mach' das mal. Ist zwar echt viel zu lesen,
    aber Du wirst staunen, das ist Information pur und
    Du brauchst nicht stundenlang auf anderen Seiten
    suchen. Auf diesen Seiten werden (nachdem Du al-
    les gelesen hast) all Deine Fragen beantwortet.
Dem stimme ich zu...geballte Informationen, abgesehen von kleinen Streitereien zwischendurch. Ich habe schon von manchem Widerspruch gehört aber alles in allem ist schon echt heftig. Ich kann mich nie lange mit sowas befassen, weil mir ganz komisch wird. (besonders unfassbar dreiste Aussagen zu Irak, Ölmultis, Politik etc aus den USA)

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

28.08.2010 - 15:36

Vielleicht habe ich ja hier zu oberflächlich geblättert, aber von dem wohl entscheidenden Punkt, dem 2,3 Billionen Dollar-Problem, habe ich hier nichts gelesen.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

28.08.2010 - 17:16

Ach Du meinst, was in einem Infokrieg-Blog zu lesen ist:
  • "... 35.:
    Verteidigungsminister Rumsfeld am 10.9.2001 das Verschwinden von 2,3
    Billionen Dollar aus dem Budget des Pentagon eingestehen musste. Zufäl-
    ligerweise befand sich die Finanzabteilung genau dort, wo am 11. Septem-
    ber das fliegende Objekt einschlug, während Rumsfeld und Co. auf der an-
    deren Seite des Pentagon sicher sassen, obwohl diese leichter zu treffen
    gewesen wäre.
    Noch ein Zufall? ..."
Nun - der 10. September 2001 erscheint im Rückblick auffällig - ein gründlicher Rück-
blick relativiert diesen Eindruck aber schnell. Der skandalöse Sachverhalt war bereits
seit Februar 2000 publik. Im Jahr 2001 erschienen nahezu im Monatsrhythmus State-
ments zu diesem Sachverhalt.

Die Rede vom 10. September 2001 mit dem angeblichen ‘Eingeständnis’ des Vertei-
digungsministers enthielt demnach lediglich das Letzte der vielen öffentlichen State-
ments
zu diesem Sachverhalt vor dem Anschlag - keinesfalls jedoch das einzige Sta-
tement.

03. März 2000, John M. Donelly (AP): :
The Pentagon could not show receipts for $2.3 trillion of those changes [...] (Quelle)

09. März 2000,
Chris Hellman, Senior Analyst, Center for Defense Information,
The report, released last week, found that of $6.9 trillion in accounting entries, only
$2.6 trillion could be fully documented and $2.3 trillion in accounting entries "[were]
not supported by adequate audit trails or sufficient evidence to determine their vali-
dity." (Quelle)

18. August 2000,
Audit Report Office of the Inspector General, DoD:
However, department-level accounting entries of $2.3 trillion were made to force fi-
nancial data to agree with various sources of financial data without adequate re-
search and reconciliation, were made to force buyer and seller data to agree in pre-
paration for eliminating entries, did not contain adequate documentation and audit
trails, or did not follow accounting principles. (PDF-Quelle)
Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

28.08.2010 - 18:29

*M$* hat geschrieben: Nun - der 10. September 2001 erscheint im Rückblick auffällig - ein gründlicher Rück-
blick relativiert diesen Eindruck aber schnell. Der skandalöse Sachverhalt war bereits
seit Februar 2000 publik. Im Jahr 2001 erschienen nahezu im Monatsrhythmus State-
ments zu diesem Sachverhalt.
Die Rede vom 10. September 2001 mit dem angeblichen ‘Eingeständnis’ des Vertei-
digungsministers enthielt demnach lediglich das Letzte der vielen öffentlichen State-
ments
zu diesem Sachverhalt vor dem Anschlag - keinesfalls jedoch das einzige Sta-
tement.
Quelle[/url])
Ich glaube, du verstehst nicht ganz.
Es geht nämlich genau darum, dass es das letzte Statement zu diesem Thema war, weil es durch den Treffer in der Buchhaltung einen Tag später kein Thema mehr war.



Zurück zu „9/11 Verschwörung - World Trade Center Anschlag“