Pentagonanschlag: inszeniert?

Die 9/11 Verschwörung - Diskussionen zu den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001, ihren Auswirkungen und dem neuen One World Trade Center. Stimmen die 9/11 Verschwörungstheorien und war der WTC Anschlag am 11.09.2001 nur eine Inszenierung? Was ist die Wahrheit?


Apocalyptica
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 126
Registriert: 25.06.2003 - 22:18

Pentagonanschlag: inszeniert?

25.06.2003 - 22:34

Also es spricht ja vieles dafür, dass das Pentagon am 11. September überhaupt nicht von einem Flugzeug getroffen wurde, sondern dass alles wieder eine große Inszenierung war:

Wieso wurden einigen Mitarbeitern gesagt sie können an dem Tag zuhause bleiben?

Wieso kann ein Flugzeug in eines der bestbewachtesten Gebäude reinfliegen ohne abgeschossen zu werden?

Was war mit der hochmodernen Aufklärung, den Luftabwehrraketen, den Kampfjets?

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

26.06.2003 - 22:47

Ich hab dazu mal ein Foto wo die Sache bekräftigt:

Bild

Auf dem Foto sieht man die Löschtätigkeiten der Feuerwehr, nachdem das Flugzeug angeblich schräg herunter in die Front des Pentagon gestürzt ist.
Wo sind die Flugzeugtrümmer? Der Vorplatz ist sauber!
Die Frontmauer ist nach außen aufgeklappt - wie bei einer Explosion von innen nach außen - und nicht nach innen wie es eigentlich sein müsste.
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
_freak
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 28.06.2003 - 22:08

28.06.2003 - 22:10

interessant, das hab ich bisher nicht gewusst.
Dann könnte es also tatsächlich sein, dass die uns wieder mal was vorgegaukelt haben.

Joe
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 48
Registriert: 18.05.2003 - 19:36
Wohnort: Stuttgart

02.07.2003 - 09:58

Hier noch ein anderes Foto:
Bild

Man sieht ein typisches "Explosionsfoto", nichts deutet darauf hin, dass ein nicht gerade kleines Flugzeug in die (nach außen aufgeklappte?) Wand gerauscht ist!

Apocalyptica
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 126
Registriert: 25.06.2003 - 22:18

03.07.2003 - 19:50

na also die Fotos bekräftigen ja meinen Verdacht.

BlackEye
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 102
Registriert: 28.05.2003 - 12:50
Wohnort: Raum Stuttgart

09.07.2003 - 00:20

bleibt nur die Frage: Waren alle Anschläge inszeniert? Oder war vielleicht nur der Anschlag im Pentagon inszeniert? Oder haben die Geheimdienste von den geplanten Attentaten gewusst, aber trotzdem nichts unternommen und gleichzeitig die eigenen Verluste versucht zu minimieren und mit ein bisschen Show noch das Pentagon mit einzubeziehen.

Aber wenn irgendwas daran tatsächlich inszeniert sein sollte, sind die doch völlig durchgeknallt, dann ist wirklich Hopfen und Malz verloren mit dieser Welt.
Das ganze Leben ist ein Spiel - aber mit verdammt guter 3D Grafik.

Benutzeravatar
mYstic
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 8
Registriert: 04.06.2003 - 18:02

16.07.2003 - 17:49

BlackEye hat geschrieben: Aber wenn irgendwas daran tatsächlich inszeniert sein sollte, sind die doch völlig durchgeknallt, dann ist wirklich Hopfen und Malz verloren mit dieser Welt.
allerdings, besorgniserregend, gell?

Jan
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 156
Registriert: 26.05.2003 - 23:08
Wohnort: Germany

19.07.2003 - 00:07

kann mir vielleicht irgendjemand mal ein Bild zeigen, wo zeigt das ein Flugzeug ins Pentagon rast? (natürlich kein gefälschtes :D )

Das Gebäude hat doch so viele Kameras, da muss es doch hunderte Bilder geben.
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

Weitere Fotos

25.07.2003 - 19:03

Und hier noch ein paar extra große Bilder zum beschädigten Pentagon (eventuell mit Browser vergrößern):

http://www.rea51.de/gfx/pentagon3.jpg
http://www.rea51.de/gfx/pentagon2.jpg
http://www.rea51.de/gfx/pentagon5.jpg
http://www.rea51.de/gfx/pentagon7.jpg
http://www.rea51.de/gfx/pentagon6.jpg
http://www.rea51.de/gfx/pentagon8.jpg

Ich denke jeder kann sich selbst eine Meinung bilden, wenn er die Bilder sieht, ob es jetzt tatsächlich ein Flugzeug war oder doch nur eine Explosion.
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Matze
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 07.08.2003 - 20:42
Wohnort: Baden-Württenberg

07.08.2003 - 21:53

hätte ein flugzeug nicht viel mehr schaden angerichtet?? :!:

Jan
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 156
Registriert: 26.05.2003 - 23:08
Wohnort: Germany

08.08.2003 - 00:02

wenn es voll rein fliegt bestimmt, das Pentagon ist aber ein riesiges Gebäude. Aber verdächtig ist nicht die Grösse sondern die Art der Beschädigungen.
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

20.08.2003 - 23:34

Also echt den Schaden hätte nen LKW auch hingekriegt.

Hinzukommt das in einem Film davon gesprochen wurde das die Wand erst später eingebrochen ist.

Also wenn nen Flugzeug, ungebremst genau da rein fliegt macht das auch mehr Schaden, als das was auf den Fotos zu sehen ist, oder sieht einer auf den Fotos vor dem Gebäude ne längere Schleifspur?

Und hatte die Regierung nicht die Bänder, vom einem in der nähe liegenden Hotel eingesackt, die ne Kamera direkt dahin gerichtet hatten, wüsstem alle Bescheid...

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

21.08.2003 - 12:06

soso, woher weisst du das mit den Bändern und dem Hotel?
Das würde ja schon einiges aussagen.
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

21.08.2003 - 12:10

Wurde in dem Film, der auch hier angesprochen wurde, gesagt.

Kann mir den Film noch ma genau angucken und aufschreiben wie das Hotel heisst.
In dem Film gehen se auf das Dach und da hängt ne Kamera und von da hat man nen Wunderbaren überblick.

Und der Film hat noch viel mehr Fragen aufgeworfen, als die die ihr bis jetzt besprochen habt.

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

23.08.2003 - 12:32

Also das Hotel heisst Sheraton National.

Die Aufnahmen der Überwachungskamera, die direkt auf das Pentagon zielt, wurden noch am gleichen Tag vom FBI konvesziert.

Leider is denen ein Hotelbesucher durch die Lappen gegangen.
Der hat kurz nach dem Zwischenfall ein Foto aus seinem seinem Zimmer gemacht.
Dieses Foto zeigt die betroffene Stelle.
Auf diesem Bild is nur eine spärliche Rauchentwicklung zusehen und keinerlei Einschlagsloch, wie man es von den Twin Towers kennt.

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

23.08.2003 - 20:04

Ok lasst mich mal zusammenfassen:
Demnach waren die Flugzeuge in den TwinTowers also echt, die Schäden am Pentagon und Pittsburgh könnten durchaus inszeniert gewesen sein, um das ganze in den Medien etwas auszuweiten.
Wer hat dann aber die Flugzeuge, die in das WTC rasten gesteuert?
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

23.08.2003 - 20:21

Tja wer war das.

Ich hör immer nur eins.
Die Entführer waren ja ne Zeit lang in Florida unterwegs um den Flugzeugschein zu machen.
Und alle Lehrer sagten, zumindest im Fernsehen, dass die noch nicht ma nen kleines Flugzeug fliegen konnten.
Wie konnten die dann so eine grosse Maschine direkt in die Twin Towers lenken...

Was mich auch stutzig macht, ist das United Airlines ne Liste mit den Passagieren rausgegeben hat.
Auf dieser Liste steht kein einziger der Entführer.

FlyingSaucer
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 17.06.2003 - 08:12
Wohnort: BW

25.08.2003 - 13:04

Das Feindbild Osama Bin Laden wurde auch sehr schnell aufgebaut.
Schon kurz nach den Anschlägen habe ich zum ersten mal gehört, es deutet alles auf Osama Bin Laden hin.
Und dann die ganze angebliche Vorgeschichte der Attentäter, mit Flugstunden wo sie angeblich nicht die Landung trainieren wollten, Kameraaufnahmen von Atta etc.
Das war vielleicht alles im Voraus ausgeheckt.

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

25.08.2003 - 16:45

Stimmt, alles viel zu schnell rausgekriegt...

Dat gibt et nicht das man so schnell die Täternamen weiss.
Wieder einmal eine hervorragende polizeiliche ermittlung.

Tja und wer sagt zu seinem Fluglehrer, ne dat landen brauchen wir nich üben...
Is doch der Quatsch schlechthin.

Und mit dem Bin Laden is noch was komisch.
Das FBI(wenn andere Organisation bitte berichtigen) hat doch son Stechbrief von jedem Terroristen und Straftäter der so schnell wie möglich gefasst werden soll.

Bin Laden is auch drin.Nur wird er nich wegen der Anschläge am 11.September gesucht.
Is doch echt komisch. Nen Krieg fangen se deswegen an, nur dem angeblich Hauptverantwortlichen kommt dat nich unter seinen Steckbrief.

Ach ja und zu dem Steuern der Flugzeuge schreib ich im laufe der nächsten Tage ma was sehr interessantes...

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

27.08.2003 - 21:34

Also ich find den Film zwar nich mehr, aber soweit ich mich erinnere gabs da ma was, auch im zusammenhang mit dem Kennedy Attentat.

Und zwar spielte sich das so ab.

Das war zu der Zeit mit der Konfrontation mit Cuba.
Da gabs nen schlauen aus der Militärecke, der sich folgenden Schwachsinn ausgedacht hat, um Cuba anzugreifen.

Man nimmt nen Flugzeug und rüstet das so um, dass man es fernsteuern kann. Dieses lässt man starten und lässt zur gleichen Zeit ein Baugleiches Flugzeug, mit Insassen aufsteigen.
Beide fliegen richtung Cuba.
Über dem Meer sollte dann das Flugzeug mit den Passagieren umkehren und irgendwo in den USA landen. Das umgebaute, wollte der weiter Richtung Cuba fliegen lassen und wenn es Cuba erreicht hätte, hätten sie das hochgehen lassen.
Dann wäre der grosse Aufschrei gekommen, vonwegen wie können die nur ein Flugzeug mit Passagieren abschiessen und hätten nen Grund Cuba anzugreifen.

Nur einer hat da nicht mitgespielt und das war John F. Kennedy.
Einige glauben das er auch deshalb umgebracht wurde.
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Apocalyptica
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 126
Registriert: 25.06.2003 - 22:18

28.08.2003 - 18:15

hmmm interessant, dass Kennedy vermutlich wegen seinen friedenstiftenden Maßnahmen in Kuba und Vietnam umgelegt worden ist war klar, aber das mit dem ferngesteuerten Flugzeug hab ich mir auch schon überlegt.
Bloss hätte dann auch die Fluggesellschaft mitspielen müssen.

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

28.08.2003 - 20:10

Wieso?

Son Flugzeug kannst sogar Du Dir bauen lasse!!!
Brauchst natürlich das nötige Kliengeld :D

Und in das andere Flugzeug packst Du einfach irgendwelche Militärs, son kleinen Rundflug hat noch niemenden geschadet
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Matze
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 07.08.2003 - 20:42
Wohnort: Baden-Württenberg

28.08.2003 - 20:12

Rundflug in den tot !!! :lol:

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

28.08.2003 - 20:27

Ne natürlich nich. :D

Diese Maschine wäre ja wieder sicher gelandet!!!

Nur die die funkgesteuert war, wäre dann über Cuba abgestürzt...

Obwohl, Feinde hamse ja immer :twisted:
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Matze
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 07.08.2003 - 20:42
Wohnort: Baden-Württenberg

28.08.2003 - 20:29

so groß flugzeuge ferngesteuert??

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

28.08.2003 - 20:33

Bei diesem Beispiel ging es um kleine Passagiermaschinen.

Aber ich kann mir gut vorstellen, dass das heutzutage kein Problem is, also technisch gesehen.
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

BlackEye
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 102
Registriert: 28.05.2003 - 12:50
Wohnort: Raum Stuttgart

30.08.2003 - 13:00

öhm und was hast du mit der echten Maschine vor??
Die ist ja auf allen Radars wenn sie wohin fliegt, ausserdem sitzen da dann noch die Passagiere drin und die Fluggesellschaft bekommt ja alles mit.
Das ganze Leben ist ein Spiel - aber mit verdammt guter 3D Grafik.

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

30.08.2003 - 20:54

Ich werde mir den Film nochma raussuchen und genau merken wie die das vorhatten...
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

03.09.2003 - 13:47

So hab jetzt noch ne andere Quelle zu dem Thema des ferngesteuerten Flugzeuges aufgetan!

Plan sieht inszenierte Terrorakte gegen die eigene Bevölkerung vor, die Kuba angelastet werden sollten, um eine militärische Invasion zu rechtfertigen.
Insbesondere sieht der Plan die Inszenierung eines Flugzeugabschusses vor: Gleichzeitiger Start eines mit CIA-Leuten besetzten und eines leeren, ferngesteuerten Flugzeugs, Landen des besetzten Flugzeugs, Sprengen des leeren Flugzeugs über Kuba mit der Behauptung, Kuba habe es abgeschossen
Die Ausführung wurde von Präsident John F. Kennedy verhindert!!!

Diese Operation hiess "Northwoods" und wurde vom CIA und Generalstab ausgeheckt!
Unterzeichnet wurde der Plan von General Lyman Lemnitzer der später Oberbefehlshaber der NATO wurde.
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Fred
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 73
Registriert: 07.05.2003 - 21:43
Wohnort: Stuttgart

06.09.2003 - 13:07

jaja der Lemnitzer, wenn ich mich nicht irre, sind in dem Buch NSA - Die Anatomie des mächtigstens Geheimdienstes der Welt, diese Vorhaben und Aktionen rund um Kuba, detailliert beschrieben, vor allem was hinter den Kulissen so abging.

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

23.08.2005 - 21:18

ja habe auch einmal ein Buch gelesen, mit 2 Teorien,
1. eben die Flugzeugfernsteuerung,(Man fand angeblich in einem nahegelegenen Gebäude einen grossen Aktenkoffer, mit einer Fernsteuerung)

2. Oder aber, das die ganze Bude einfach in die Luft gesprengt wurde.

Auf jeden Fall hatten die Behörden davon gewusst, denn Im WTC befand sich die CIA Hauptzentrale, dessen Mitarbeiter (allesammt) an diesem Tag frei bekamen... :?



Ist auf jedem Fall was Faul
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

23.08.2005 - 21:49

Weezer25 hat geschrieben:Im WTC befand sich die CIA Hauptzentrale, dessen Mitarbeiter (allesammt) an diesem Tag frei bekamen... :?
hi,

woher hast du die Info, dass alle frei hatten?
Ich habe zwar auch schon gehört, dass einigen gesagt wurde, sie können an dem Tag daheim bleiben, aber ich kenne niemand persönlich dem dies gesagt wurde.
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

25.08.2005 - 17:56

Aus einem Buch, das ich dazumals beim Weltbildverlag im aktionspreis von 9.95 Fr bestellt habe.

Ich weiss den Namen nicht mehr, weil ich das Buch verschenkt habe, aber es war weiss mit grossem "911" Titel :oops:


Tut mir leid...
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
Sedlik
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 65
Registriert: 15.07.2005 - 20:59
Wohnort: Wien

26.08.2005 - 19:24

ich hab auch einen film über das "attentat" auf's Pentagon gesehen.

ich denke da ist ein Waffentest schiefgelaufen, denn machen Augenzeugen sprechen von einen kleinen Ding das ein Explosion geräusch gemacht hat wie eine missile.

Un einer von ihnen war Sprengmeister und er hat gesagt es hat nach Sprengstoff gerochen.

Also für liegt wie gesagt die Lsge so:

Dem US-Militär ist da ein Waffentest aus den Fugen geraten und der FK ist ins Pentagon geflogen.

hier der link zum Pentagon film:

http://www.planetflash.tk/mambo/index.p ... 6&catid=36
SEMPER FI

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

27.08.2005 - 09:31

Fuck
Geile Info

Aber nur schade, das das FBI keine Kamerabänder vergessen hatte :?
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

27.08.2005 - 22:45

Ein Waffentest direkt über der Hauptstadt(als wäre es nicht schon absurd genung Waffen über dicht besiedelten Gebiet zu testen) der aus versehen das eigene Hauptquartier.

Was ich mich frage ist wieso ein Pilot so dähmlich war und das Gebäude von der Seite anfliegt. Rein vom Energetischen her weiß doch jedes Kind das man mit nem Sturzflug aufs Dach mehr schaden anrichten würde.

kurios ist auch die Opferzahl 125(5Ecken*5Ringe*5Etagen), als würde da was ritueles dahinter stecken.

Benutzeravatar
Reedemer
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 138
Registriert: 28.08.2005 - 01:39

28.08.2005 - 01:57

Ja das mit dem Anschlag auf das Pentagon ist schon komisch.
Es gab keine Flugzeugteile (besonders die massiven Turbinen fehlen), keine Gepäckstücke, keine Leichen.
Die Einschlagstelle wirft auch die Frage mit den Tragflächen der angeblichen Maschine auf. Es sind keine Einschlagspuren der Tragflächen zu finden. (Diese müssten ja links und rechts der Einschlagstelle an der Gebäudewand zu sehen sein.)
Die angebliche Austrittsstelle der Flugzeugnase liegt an der Innenseite des dritten Ringes von außen. Wie soll das möglich sein? Um diesen Umstand zu ermöglichen, müssten die Mauern des Pentagon ja fast aus Pappe sein.

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

28.08.2005 - 10:38

hier der link zum Pentagon film:

http://www.planetflash.tk/mambo/index.p ... 6&catid=36[/quote]





Relativ Langer und informativer Movie. Wenn dieser Attentäter wirklich vom Fliegen keine Ahnung hatte, wie konnte er dann die Boeing 757 30 cm über dem Boden fliegen ? Und warum wurden alle Kameratapes eingezogen ? Und das Einschlagloch ist viel zu klein. Aber sehet selbst ! :x
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
Reedemer
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 138
Registriert: 28.08.2005 - 01:39

29.08.2005 - 10:49

Weezer25 hat geschrieben:...

Relativ Langer und informativer Movie. Wenn dieser Attentäter wirklich vom Fliegen keine Ahnung hatte, wie konnte er dann die Boeing 757 30 cm über dem Boden fliegen ? Und warum wurden alle Kameratapes eingezogen ? Und das Einschlagloch ist viel zu klein. Aber sehet selbst ! :x
Ja das wäre eine Leistung der angeblich schlecht ausgebildeten Piloten.
Um so in das Gebäude zu fliegen, wie es angeblich geschehen ist, muss doch das Flugzeug schon ein ganzes Stück vorher schon ziemlich tief geflogen sein. Bei dieser angeblichen Flugbahn muss es doch auch Zeugen für den Anflug auf des Pentagon geben haben. Eine Passagiermaschine fällt so bestimmt auf oder?

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

29.08.2005 - 18:27

Ja, komisch auch, dass man im Internet keine Tapes von anderen Sicherheitskameras findet, oder Videos von Passanten. Oder wurden die Amerikaner so "überrumpelt", so dass sie keine tapes aufnehmen konnten ? :cry:


Entweder war es ein Todesmütiger Kampfpilot, oder eine Cruise Missile !!!
So meine These :roll:
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
Reedemer
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 138
Registriert: 28.08.2005 - 01:39

30.08.2005 - 13:01

Weezer25 hat geschrieben:Ja, komisch auch, dass man im Internet keine Tapes von anderen Sicherheitskameras findet, oder Videos von Passanten. Oder wurden die Amerikaner so "überrumpelt", so dass sie keine tapes aufnehmen konnten ? :cry:


Entweder war es ein Todesmütiger Kampfpilot, oder eine Cruise Missile !!!
So meine These :roll:

Wenn es das Flugzeug nicht gegeben hat, dann kann es ja auch keine Aufnahmen davon geben oder? Ich glaube auch das es eine Cruise Missile war.
Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher aber in dem Buch "Die CIA und der 11.September; Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste (Autor: Andreas von Bülow)" kann man auch etwas über das Sicherheitssystem des Pentagon lesen. Schon allein deshalb glaube ich nicht an die offiziele Version der US-Regierung.

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

30.08.2005 - 20:33

Währe übrigens gut möglich, dass wir vom gleichen Buch reden ... :D


Ausserhalb des Pentagons hat es Massenhaft Raketen und Flugabwehr.

Wnn man bemerkt hätte, dass das vermeindliche Flugzeug in das Pentagon crashen will, würde ein Knopfdruck genügen. :?

Sowiso, wenn man bedenkt, das nach dem Anschlag am 11. 9 der ganze Bin Laden Clan mitsammt der Cousins, und Cu Cousins von Osama in einer grossen CIA Operation ausser Landes Geflogen wurden !!! :evil:
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
Reedemer
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 138
Registriert: 28.08.2005 - 01:39

31.08.2005 - 08:33

Weezer25 hat geschrieben:Währe übrigens gut möglich, dass wir vom gleichen Buch reden ... :D


Ausserhalb des Pentagons hat es Massenhaft Raketen und Flugabwehr.

Wnn man bemerkt hätte, dass das vermeindliche Flugzeug in das Pentagon crashen will, würde ein Knopfdruck genügen. :?

Sowiso, wenn man bedenkt, das nach dem Anschlag am 11. 9 der ganze Bin Laden Clan mitsammt der Cousins, und Cu Cousins von Osama in einer grossen CIA Operation ausser Landes Geflogen wurden !!! :evil:
Ganz so war es wohl auch nicht. Es stimmt zwar das man den Bin Laden Clan in einer Nacht und Nebelaktion trotz landesweitem Flugverbot außer Landes gebracht hat, doch denke ich nicht dass Osama diese Aktion geführt oder geplant hat.
Man muss sich vorstellen was passieren würde, wenn Osama (als angeblicher Drahtzieher der Anschläge) in den USA gesichtet würde, aber unbehelligt wieder verschwinden kann.
Man wollte damit wohl unbeteiligte Bin Ladens aus den USA bringen um diese vor Racheaktionen von US-Bürgern zu schützen. Wenn ich das richtig verstanden habe war der Organisator bzw. Initiator dieser Aktion Prinz Bandar (Botschafter Saudi-Arabiens in den USA)

Benutzeravatar
Sedlik
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 65
Registriert: 15.07.2005 - 20:59
Wohnort: Wien

31.08.2005 - 17:37

Ahh eindlcih eienr der nciht hinter jeder aktion eine verschwörung sieht.
SEMPER FI

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

31.08.2005 - 17:52

Man darf so eine Information nicht einfach ignorieren !!!


Bei dieser "angeblichen" Aktion sind ja nur nahe Bekannte von Osama wieder in ihre "Heimat" geflogen worden, um ihnen Nachher die Alkaida-Ausbildungszentren in die Luft zu bomben !!! Ich glaube wir sprechen hier nicht nur von einer Unbedeutenden Nichtigkeit, sonern um eine riesige Verschwöhrung :evil: :evil: :evil:
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Apocalyptica
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 126
Registriert: 25.06.2003 - 22:18

31.08.2005 - 21:50

Mal angenommen der Anschlag auf das Pentagon war wirklich inszeniert.
Das würde wiederum bedeuten die restlichen Anschläge wären ebenfalls inszeniert.

a) Was denkt ihr, könnte das wirklich sein?

b) Was für Gründe könnte man haben, sein eigenes Finanzzentrum in die Luft zu jagen, sein Wahrzeichen zu zerstören und die Bevölkerung damit zu schocken, dass sie in den USA nicht sicher sind?

Nur der Einmarsch in Afghanistan + Öl? Oder ist es der Start eines Mega-Feldzugs, der sich immer auf den Terrorismus beruft?

Benutzeravatar
Reedemer
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 138
Registriert: 28.08.2005 - 01:39

01.09.2005 - 09:28

Apocalyptica hat geschrieben:Mal angenommen der Anschlag auf das Pentagon war wirklich inszeniert.
Das würde wiederum bedeuten die restlichen Anschläge wären ebenfalls inszeniert.

a) Was denkt ihr, könnte das wirklich sein?

b) Was für Gründe könnte man haben, sein eigenes Finanzzentrum in die Luft zu jagen, sein Wahrzeichen zu zerstören und die Bevölkerung damit zu schocken, dass sie in den USA nicht sicher sind?

Nur der Einmarsch in Afghanistan + Öl? Oder ist es der Start eines Mega-Feldzugs, der sich immer auf den Terrorismus beruft?
Ich glaube die Anschläge waren inszeniert.
1.) Es kann mir keiner erzählen das man eine Tat diesen Ausmaßes in ein oder zwei Tagen planen und vorbereiten kann. (Sollten wirklich die angeblichen Attentäter dahinter stecken, bräuchten diese mit Flugunterricht, Erkundung der Umgebung und allem was sonst so zur Vorbereitung gehört bestimmt mehrere Monate.)
2.) Da stellt sich mir die nächste Frage. War es denn den amerikanischen Geheimdiensten CIA oder NSA nicht möglich eine Spur auf die Vorbereitung der Anschläge zu finden (wenn man bedenkt wen und vor allem wo diese Geheimdienste andere Institutionen oder Staaten belauschen)? Wenn sie bereits im Vorfeld des 11.September über die Attentäter und deren Pläne bescheid wussten, warum griffen Sie dann nicht ein?
3.) Ich bin mir ziemlich sicher das man über die Anschläge sehr wohl schon vor dem 11.09. wusste. Man muss nur mal sehen wie schnell es der Administration unter Bush möglich war die Namen und Fotos der Attentäter zu veröffentlichen.

Zu den Gründen kann man spekulieren. Der damalige Mieter oder Pächter des WTC Larry Silverstein hat ja keinen Verlust erlitten. Er bekam den Schaden zu 100% von den Versicherungen ersetzt.
Was die Regierung angeht... naja über deren Motive kann man streiten.
Es würde jetzt auch zu lange dauern darüber zu schreiben.
Was Osama Bin Laden angeht, bin ich mir überhaupt nicht sicher. Es gibt einfach zu viele verschiedene Theorien, manche ziemlich plausibel andere klingen dann schon ziemlich fantastisch.

Benutzeravatar
Reedemer
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 138
Registriert: 28.08.2005 - 01:39

01.09.2005 - 09:42

Weezer25 hat geschrieben:Man darf so eine Information nicht einfach ignorieren !!!


Bei dieser "angeblichen" Aktion sind ja nur nahe Bekannte von Osama wieder in ihre "Heimat" geflogen worden, um ihnen Nachher die Alkaida-Ausbildungszentren in die Luft zu bomben !!! Ich glaube wir sprechen hier nicht nur von einer Unbedeutenden Nichtigkeit, sonern um eine riesige Verschwöhrung :evil: :evil: :evil:
Entschuldigung wenn du das jetzt falsch verstanden hast. Die Evakuierung der anderen Bin Ladens hat stattgefunden, ohne Zweifel. Ich meinte aber das nicht OSAMA sondern Prinz Bandar diese Evakuierung organisiert hat. Wie weit Osama mit den Anschlägen zu tun hat wird wohl nie ganz geklärt werden. (übrigens folgendes Buch ist da ganz interessant: "Craig Unger; Die Bushs und die Sauds; Öl, Macht und Terror)

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

01.09.2005 - 18:46

Ok, kann wirklich gut sein, dass ich ein solch wichtiges Tetail vertauscht oder Vergessen habe. Immerhin habe ich das Buch schon vor einem Jahr gelesen...

Ich denke die CIA wuste genau Bescheid über den Anschlag, liess ihn geschehen, kassierte ein paar scheinrügen von oben, und konnte danach zusammen mit den Militärs den für Bush positiven Irakkrieg planen.

Liege ich falsch oder war dies nicht auch im Film Fahrenheit von Michael Moore drin ???
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Moehrchen
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 02.09.2005 - 01:12
Wohnort: Leverkusen

02.09.2005 - 01:34

Ich "höre" ständig Ölvorkommen. Vor allem in meinem Bekanntenkreis dabei wird in Afghanistan der größte anteil des Opiums angebaut der weltweit zu Heroin aufbereitet dann für teures Geld verkauft wird!
Die einheimische Bevölkerung wird ausgebeutet und die Hintermänner verdienen Milliarden. Mal abgesehen davon gibt es in Afghanistan kein Rohöl. Dieses Argument zieht höchstens im Bezug auf den Irak!



Zurück zu „9/11 Verschwörung - World Trade Center Anschlag“