Stealth-Anzug

Die 9/11 Verschwörung - Diskussionen zu den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001, ihren Auswirkungen und dem neuen One World Trade Center. Stimmen die 9/11 Verschwörungstheorien und war der WTC Anschlag am 11.09.2001 nur eine Inszenierung? Was ist die Wahrheit?


attila406
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 18.12.2009 - 12:48

Stealth-Anzug

18.12.2009 - 13:42

Hai,
ich bin auch neu hier, ich weiß das dieses Thema schon alt ist aber ich wollte auch was dazu sagen.

Die Gefahren für einen "Stealth Anzug" bedenken hier viele wahrscheinlich garnicht.

Ihr müsst die Sache auch von der "Krieg-Seite" sehen, stellt euch mal vor, ihr habt einen unsichtbaren Feind.Das würde wahrscheinlich keiner von uns wollen, wenn die Terroristen diese Technologie in die Finger kriegen würden, wenn es denn wirklich so einen "Stealth-Anzug" gäbe, würde das wirklich fatale Folgen haben.Überall Terroranschläge, Erpressungen und keiner würde was dagegen tun können.

Es wäre wirklich eine tolle Sache"unsichtbar durch die gegend zu rennen" aber die Gefahren müsst ihr auch bedenken, damals gab es keine Schusswaffen, einen Menschen von der Entfernung zu töten war nur mit einem Bogen möglich, heute gibt es Scharfschützen-Gewähre und man kann damit Menschen aus 1-2 Km treffen können.Was ich damit sagen will, es gibt bei jeder neuen Technologie Vorteile und Nachteile, meist ist es aber so, dass es mehr Nachteile mit sich bringt als Vorteile.

MfG, attila406
..............-F-R-E-I-H-E-I-T-..............

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

18.12.2009 - 14:03

Zum einen gibt es noch keine Technologie, um einen "echten" Stealth-Anzug zu basteln. Dafür gibt es eine Reihe von Gründen, die hier bereits erschöpfend dargelegt wurden. Alles, was sich heute herstellen lässt, ist möglicherweise etwas besser als ein normaler Tarnanzug, mehr aber auch nicht.

Zum anderen gibt es noch ganz andere Möglichkeiten, jemanden mit einem solchen Anzug zu finden. Man mag ihn so weit entwickeln können, das er das menschliche Auge täuscht; ein elektronisches Auge, entsprechend entwickelt, wird er nicht täuschen können. Der Anzug kann nicht komplett unsichbar machen. Ein Anzug, der das täte, würde dafür sorgen, das der Träger blind wäre. Denn wenn das ganze Licht drumherumgeleitet wird, gelangt keines in das innere des Anzugs. Lässt man aber "Gucklöcher" frei, so kann man diese sehen. Außerdem verursacht der Träger Luftverwirbelungen, er hat ein Gewicht, das Abdrücke im Boden hinterlässt und dergleichen mehr. Völlige Unsichtbarkeit ist wesentlich aufwändiger, als alles, was derzeit auch nur erdacht wird. Ein Anzug, der wirklich unsichtbar macht ist ungefähr so weit entfernt, wie das technologische Niveau von Star Trek.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

attila406
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 18.12.2009 - 12:48

18.12.2009 - 14:28

Hai,

keiner kann so genau wissen, dass die Technologie noch nicht so weit ist.
Die Regierung, hält sowieso alles geheim, doch wir (Bürger) dürfen keine Geheimnise haben, wir sollen unsere Privathsphäre opfern damit wir "sicher" leben können.

@Moredread

Wenn Du mir beweisen kannst das die Technologie noch nicht so weit ist, würde ich es dir glauben, wie gesagt, keiner kann das beweisen geschweige denn genau wissen.

MfG attila406
..............-F-R-E-I-H-E-I-T-..............

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

18.12.2009 - 17:43

attila406 hat geschrieben:Wenn Du mir beweisen kannst das die Technologie noch nicht so weit ist, würde ich es dir glauben, wie gesagt, keiner kann das beweisen geschweige denn genau wissen.
Es lässt sich durchaus beweisen, allerdings ist mir unklar, was Du als Beweis akzeptieren würdest. Ich habe ja eben ein paar Argumente gebracht, wo das Problem bei völliger Unsichtbarkeit liegt. Kannst Du dagegen etwas vorbringen?

Ziemlich alt ist bspw. die Idee, das der Anzug im Prinzip funktioniert wie ein Monitor. Ein Mikroskopisches Kamerasystem sieht in alle Richtungen und zeigt dann das Bild auf der Gegenseite an. Das klappt aber leider nicht - erstens leuchten Monitore auch dann, wenn sie ein komplett schwarzes Bild anzeigen. In einer dunklen Umgebung würde man mit einem solchen Anzug also strahlen. Weiterhin gibt es das Problem mit der Tiefenschärfe: Ich kann das Bild, das so ein Anzug zeigt, entweder scharf machen oder unscharf. Beides gleichzeitig geht nicht. Das führt allerdings dazu, das da etwas herumläuft, das das Auge entweder nicht scharf oder nicht unscharf wahrnehmen kann. So etwas fällt auf. Dann gibt es da das Problem der Perspektivischen Verzerrung. Nimm mal Deinen Monitor vom Schreibtisch und fotografiere, was dahinter ist. Pack das Foto auf den Rechner und nimm es als Hintergrundbild. Wenn Du jetzt unmittelbar vor dem Monitor stehst, scheint zumindest der Anzeigebereich unsichtbar. Nun stell Dich mal einen Meter links oder rechts vom Monitor auf, und Du wirst feststellen, das das Bild verschoben wirkt. Kurz gesagt, mit einer solchen Methode kannst Du jemanden nur aus einer Perspektive unsichtbar machen, jemand, der aus einem anderen Blickwinkel guckt, wird einen Personenförmige Verschiebung sehen können.

Das sind allerdings alles Argumente, die bereits gebracht wurden. Vielleicht solltest Du Dich wirklich erstmal mit den entsprechenden Beiträgen befassen.

Technologische Weiterentwicklung ist übrigens keine Singularität. Du kannst nicht einfach zehn Forscher nehmen, und sie einen Anzug entwickeln lassen, der unsichtbar macht. Die Methode, an die man heutzutage denkt, ist ein Trick, der dank Nanotechnologie funktioniert. Damit könnte man theoretisch das Licht um ein Objekt herumlenken. Damit wäre es unsichtbar (aber auch blind, was wir jetzt einfach mal ignorieren). Der Haken ist, das die Entwicklung dieser Nanotechnologie noch vergleichsweise einfach ist verglichen mit der Herausforderung, das ganze in Massen zu fertigen. Wir leben in einer Zeit, in der erstaunliche Dinge möglich sind. Diese Dinge benötigen allerdings sehr, sehr viele Leute. Die Entwicklung eines Tarnanzugs, der wirklich funktioniert, ist ungefähr so auswändig, als ob ein Land wie Deutschland 1930 einen Computer entwickeln soll, der das selbe kann, was ein Rechner heutzutage leistet. Das ist schlicht unmöglich.

Nehmen wir als Beispiel den Stealth-Bomber. Die Radartechnik ist bekannt gewesen. Ebenso ist bekannt gewesen, das bestimmte Formen sehr einfach, andere wiederum sehr schwer auf einem Radarbild zu entdecken sind. Als man dann eine Flugform und einen Lack entwickelt hatte, die auf dem Radar nicht zu entdecken sind, stand man "nur" noch vor dem Problem, einen Bordcomputer zu entwickeln, der dafür sorgte, das das Ding überhaupt in der Luft bleibt (rein aerodynamisch betrachtet ist der Stealth-Bomber eine Katastrophe und von Menschenhand nicht zu lenken). Diese Teilentwicklungen sind wirklich ziemlich einfach - und haben dennoch Milliarden verschlungen, obwohl alle dafür benötigten Technologien schon seit geraumer Zeit bekannt waren. Die Basistechnologien für einen Stealth-Anzug existieren aber noch nicht; und das bisschen, was existiert, lässt sich nicht in Massen fertigen. Zudem bleibt bei einem Stealth-Anzug auf Nano-Basis die vorgenannten Probleme bestehen. Wirklich unsichtbar bist Du damit nicht.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Acker88
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 122
Registriert: 25.02.2009 - 03:41

19.12.2009 - 23:02

Moredred ich muss dir Leider wie häufig wiedersprechen.

Die erforderliche technologie für einen Stealth Anzug existiert.

Nehmen wir mal den neusten Prototyp für die US Amerikanischen Soldaten es ist ein Nanoanzu der nicht dicker ist als ein T-Shirt welcher Kugeldicht,Strahlungsfest und Biologisch dicht ist dieser Anzug ist zur Zeit nur ein Prototyp die Biegung des lichtes soll in ihm auch noch eingebunden werden.

Das US Militär hatt noch eine 2te ausführung dieses anzuges welcher jedoch nicht Kugelfest etc ist da er jedeglich für scharfschützen seien soll dieser anzug hat ringsrumm kammeras und flüssige LED´s es werden dauerhaft bilder geschoßen und diese auf dem anzug Projeziert.

Also wie es gibt die Technologie nicht nur weil wir in deutschland in der steinzeit leben xD


Aber Hallo

Wir haben ein gewaltiges problem hier in deutschland dieses Problem nennt sich VDE ( Verbund Deutscher Elektrotechnicker )

Die VDE braucht viel zu lange um sachen zu genemigen wenn es bei uns wie in anderen Ländern vor sich gehen würde das wir alles direkt wenn es auf den markt kommt kaufen könnten etc dann würden mansche kritiker ihre kritiken zurücknehmen ., aus

MFG
Ich bin kein Terrorist ich bin Theoretiker.

Ihr werdet in der Zukunft sehen alles wird sich ändern und zum Teil meine signatur tragen.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „9/11 Verschwörung - World Trade Center Anschlag“