Vorwissen

Die 9/11 Verschwörung - Diskussionen zu den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001, ihren Auswirkungen und dem neuen One World Trade Center. Stimmen die 9/11 Verschwörungstheorien und war der WTC Anschlag am 11.09.2001 nur eine Inszenierung? Was ist die Wahrheit?


Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

Vorwissen

26.09.2011 - 11:30

Bei 9/11 gibt es viele Hinweise darauf, dass Leute Vorwissen hatten, die das laut offizieller Theorie nicht haben dürften.

Beispiel: Delmart Vreeland

Delmart Vreeland wurde einige Monate vor 9/11 wegen Kreditkartenbetruges in Toronto verhaftet. Er erklärte, dass er Mitarbeiter des Geheimdienstes der US-Navy sei und an verdeckten Operationen teilnehme.
Man glaubte ihm nicht und seine Angaben wurden nicht bestätigt. Er erklärte, dass ein großer Anschlag bevorstehen würde. Er machte eine schriftliche Aussage, und übergab die in einem Kuvert, das erst nach 9/11 geöffnet wurde.
Daraufhin verständigte man die Regierungsbehörden in Ottawa.
Die von ihm gemachten Angaben trafen ziemlich genau das, was dann auch geschah - Angriffe gegen das WTC und das Pentagon, darüber hinaus gegen das Weiße Haus.

http://www.ceiberweiber.at/ceiberweiber ... 6april.htm
http://www.heise.de/tp/artikel/12/12357/1.html
Books Google Delmart Vreeland

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

26.09.2011 - 23:15

Ich habe die Lottozahlen für Samstag vorraus gesehen. Das habe ich auf einen Zettel geschrieben und in einem versiegelten Umschlag meinem Nachbarn übergeben. Leider ist weder mein Nachbar noch der Umschlag auffindbar. Aber da ich das heute behaupte muss es ja stimmen, nicht wahr?

Will damit sagen das Delmart Vreeland mit dieser ganzen Geschichte lange nach dem 11. September kam. Entgegen deiner Darstellung hat nämlich niemand ein solches Kuvert gefunden oder jemails gesehen.


Wenn du dir das Profil von Delmart Vreeland ansiehst, mehrfach vorbestrafter High-School Abbrecher, der nebenbei behauptet er hätte das SDI-Verteidigungssystem entworfen. Nebenbei ist er aus der Navy (der ganz normalen Navy, nicht dem Geheimdienst) geflogen weil er sich dort unter falschen Angaben eingeschrieben hatte. Er legte im übrigen auch ein Dokument vor (wohl gemerkt nach dem 11. September) welches er angeblich vom russischen Geheimdienst gestohlen hätte oder so ähnlich wo die Anschläge relativ genau beschrieben wurden. Allerdings war das ein dermaßen mieses Russisch, das es wohl mit einer Übersetzungsmaschine erstellt wurde. Außerdem war Vreeland nicht in der Lage auch nur zwei Worte zusammenhängend russisch zu sprechen. Wie hat er sich also beim russischen Geheimdienst eingeschmuggelt, ihnen das Dokument gestohlen und ist dann aus dem Land geflohen? Und wie hat er das Dokuemt übersetzt, wenn er doch kein russisch kann?

Das sind nur einige Beispiele. Vreeland hat versucht durch diese ganze Story usw. seine Freiheit zu erpressen. Er behauptete noch weitere Informationen zu haben, welche er allerdings nur heraus geben würde wenn man ihn frei lässt.

Und jetzt sag du mir doch mal ob es wirklich wahrscheinlich ist das er bereits vor 9/11 Bescheid wusste?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

27.09.2011 - 00:52

alarich hat geschrieben:Will damit sagen das Delmart Vreeland mit dieser ganzen Geschichte lange nach dem 11. September kam. Entgegen deiner Darstellung hat nämlich niemand ein solches Kuvert gefunden oder jemails gesehen.
Du hast hier eine unbelegte Behauptung nach der anderen geschrieben, die ich schon mit meinen Quellen widerlegt habe, bevor du deine Behauptungen geschrieben hast.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

27.09.2011 - 18:40

Da waren aber alle schlecht informiert, schliesslich behaupten die Leute ja alle, dass gewarnt wurde davor, dass zivile Flugzeuge entführt und in Gebäude geflogen werden, und dank Wilis eindrücklichen Beweisen wissen wir ja inzwischen, dass dem nicht so war, am 11. Sept. waren keine Flugzeuge im Spiel.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

27.09.2011 - 18:44

Ich hab das alles mal vor längerer Zeit recherchiert und bin auch zu faul das alles wieder raus zu suchen, da du ja schon mehrfach bewiesen hast das du sämtliche Quellen die nicht in dein Weltbild passen ignorierst. Deshalb nur eine in Kürze.

http://www.thedenverchannel.com/news/17 ... ml?rss=den
Detectives conducted an extensive background search on Vreeland and learned that he was wanted in several states and Canada. He has over 40 aliases and an extensive criminal history dating back over 20 years.
und
Vreeland has claimed to be a U.S. spy, a covert operative, and a Naval Intelligence Officer, all of which have been proven false, according to investigators. U.S. Naval records show that in 1986 Vreeland was kicked out of basic training for his inability to conform to military regulations.

Vreeland has continually claimed to have information on terror plots and high profile murder and kidnapping cases. However, Douglas County detectives and the FBI state that Vreeland's claims have no merit, and he is not a credible source of information
Aber lass mich raten, das sind ja sowieso alles Verschwörer die da mit drin stecken, oder?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

27.09.2011 - 19:47

Yellow6 hat geschrieben:Da waren aber alle schlecht informiert, schliesslich behaupten die Leute ja alle, dass gewarnt wurde davor, dass zivile Flugzeuge entführt und in Gebäude geflogen werden, und dank Wilis eindrücklichen Beweisen wissen wir ja inzwischen, dass dem nicht so war, am 11. Sept. waren keine Flugzeuge im Spiel.
Ich versteh das schon, das du es vorziehst, andere für dich denken zu lassen, wenn ich eigene Versuche von dir lese.

alarich hat geschrieben: Deshalb nur eine in Kürze.
Wie ich schon schrieb: Ich habe dich bereits widerlegt, bevor du es geschrieben hast:
Aus einer meiner bereits gebrachten Quellen:
Vreeland's Anwalt rief während der Verhandlung im Penatagon an und verlangte Delmart Vreeland - und der Operator bestätigte die Existenz eines Delmart Vreeland im Pentagon.
Books Google Delmart Vreeland

EAChausson1855
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 17
Registriert: 28.09.2011 - 08:37
Wohnort: Leipzig

28.09.2011 - 09:46

Ich verstehe nicht, warum ihr überhaupt noch diskuttiert...Quellen, die man im Internet finden kann, könnten von jedem entworfen worden sein.

Ihr besitzt beide keinerlei greifbares, direktes Wissen (ich im übrigen auch nicht), welches einen endgültigen Beweis für Delmart Vreelands Vowissen von 9/11 liefern könnte. Das Problem ist doch, dass die großen Medien kontrollier/zensiert werden und auf der anderen Seite die Verschwörungstheorie-Spam-Welle durch das Netz zieht.

Egal, was behauptet wird, es gibt auf jeden Fall immer irgendjemanden, der es besser wissen will, obwohl er wahrscheinlich nicht einmal vor Ort oder irgendwie direkt in eine Thematik involviert war.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

28.09.2011 - 12:44

EAChausson1855 hat geschrieben:Quellen, die man im Internet finden kann, könnten von jedem entworfen worden sein.
Da machst du dir das zu einfach. Es gibt eine umfangreiche Akte zu Vreeland.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

29.09.2011 - 21:49

Jepp, das behauptet er und die VTler zumindest alles. Aber ob das mit diesem mysteriösen Telefonanruf wirklich so war bleibt im dunkeln. Ich meine, schon klar. Da hat man einen mehrfach vorbestraften Mann, der 2000 in kanadischer Gefangenschaft behauptete er würde getötet werden wenn man ihn in die USA ausliefert. Und Jahre später hat dieser Mann immer noch ein Büro im Pentagon und man kommt an seine Nummer wenn man höflich nachfragt? Und das soll der selbe Geheimdienst verbrochen haben der gleichzeitig WTC insziniert hat? Es ist immer wieder lustig wie man der USA Regierung einerseits nachsagt das sie mal eben einen Terroranschlag simulieren, aber gleichzeitig so blöd sind einem Informanten das Büro zu kündigen. Mal ganz davon abgesehen das jemand mit Vreelands Vorgeschichte sicherlich nicht im Geheimdienst geduldet wird.

Im übrigen muss ich mich korrigieren, Willi hatte in einem Punkt recht. Tatsächlich hatte Vreeland 2001 in Kanada ein Papier aufgesetzt in dem er Terroranschläge vorraus sagt. Das berühmte Papier gibt es hier.

Bild

Herzlichen Glückwunsch sag ich da, das ist absoluter Dreck. Er sagt vorraus das es einen Terroranschlag geben wird und nennt dabei so ziemlich jedes mögliche Ziel in den USA welches für Terorristen attraktiv wäre. Aber er sagt weder vorraus wie es passiert, noch wann. Und es wird einige hier verwundern, aber auch schon vor 9/11 gab es Terroranschläge in den USA, auch aufs WTC. Das ist so als wenn ich sage: "Bayern wird Meister werden", die Chance das ich das in meinem Leben noch einmal oder sogar mehrmals erleben werde ist wohl doch recht hoch. Nur stell ich mich nicht hin und sag ich weiß das, weil ich ein geheimer Funktionär des DFB bin und das alles abgekartet ist.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

29.09.2011 - 22:41

alarich hat geschrieben:Jepp, das behauptet er und die VTler zumindest alles. Aber ob das mit diesem mysteriösen Telefonanruf wirklich so war bleibt im dunkeln.
Nein, das ist überhaupt nicht im Dunkeln, denn es wurde ja vom Gericht aus telefoniert.

alarich hat geschrieben: Ich meine, schon klar. Da hat man einen mehrfach vorbestraften Mann, der 2000 in kanadischer Gefangenschaft behauptete er würde getötet werden wenn man ihn in die USA ausliefert. Und Jahre später hat dieser Mann immer noch ein Büro im Pentagon und man kommt an seine Nummer wenn man höflich nachfragt?
Ja das ist ja komisch. Da ist also ein Geheimdienstler mit mehreren Identitäten, der so dreckige Arbeit verrichtet, dass er keine Rückendeckung bekommt. Wie ungewöhnlich.

Es war nicht die Rede davon, dass der Operator die Nummer rausgegeben hat.

alarich hat geschrieben:Und das soll der selbe Geheimdienst verbrochen haben der gleichzeitig WTC insziniert hat? Es ist immer wieder lustig wie man der USA Regierung einerseits nachsagt das sie mal eben einen Terroranschlag simulieren, aber gleichzeitig so blöd sind einem Informanten das Büro zu kündigen.
Ich weiß. Deiner Meinung nach kann die False Flag Operation nie aufgedeckt werden, weil sie ja viel zu schlau sind, um Fehler zu machen, weil du ja die vielen bekannten Fehler nicht gewillt bist, zur Kenntnis zu nehmen.
Flugzeug verschwindet unter der Erde - na klar, das geht, man muss nur fest dran glauben.

alarich hat geschrieben:Er sagt vorraus das es einen Terroranschlag geben wird und nennt dabei so ziemlich jedes mögliche Ziel in den USA welches für Terorristen attraktiv wäre.
Und das hast du alles diesem Zettel entnommen?

alarich hat geschrieben: Und es wird einige hier verwundern, aber auch schon vor 9/11 gab es Terroranschläge in den USA, auch aufs WTC. Das ist so als wenn ich sage: "Bayern wird Meister werden",
Ein kommender Anschlag auf das WTC war also genauso wahrscheinlich, wie das Bayern Meister wird, aber warum wurde der Anschlag dann nicht verhindert, wenn er so naheliegend war?

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

30.09.2011 - 14:04

Ja das ist ja komisch. Da ist also ein Geheimdienstler mit mehreren Identitäten, der so dreckige Arbeit verrichtet, dass er keine Rückendeckung bekommt. Wie ungewöhnlich.
Ja, so dreckige Arbeiten wie Kreditkartenbetrug und Kinderpornographie. Klar das jeder Geheimdienst so etwas braucht.
Und das hast du alles diesem Zettel entnommen?
Ja, weil ich über die unglaubliche Gabe verfüge lesen zu können.
Ein kommender Anschlag auf das WTC war also genauso wahrscheinlich, wie das Bayern Meister wird, aber warum wurde der Anschlag dann nicht verhindert, wenn er so naheliegend war?
Warum wird nicht verhindert das Bayern Meister wird? Man muss doch in jedem Spiel gegen sie nur dafür sorgen das sie keine Tore schieße, wenn man gegen sie spielt.
Und mal ganz nebenbei gesagt war ein Terroranschlag im allgemeinen wahrscheinlich und wenn du dann noch jedes attraktive Ziel in den USA nennst und 10 Jahre später passiert es tatsächlich, dann brauchst du dich nicht wundern. Hätte er zumindest gesagt das es im September 2011 passieren würde, wäre das auf einem ganz anderen Blatt geschrieben.


Ich weiß. Deiner Meinung nach kann die False Flag Operation nie aufgedeckt werden, weil sie ja viel zu schlau sind, um Fehler zu machen, weil du ja die vielen bekannten Fehler nicht gewillt bist, zur Kenntnis zu nehmen.
Flugzeug verschwindet unter der Erde - na klar, das geht, man muss nur fest dran glauben.
Was du hier aufwärmst sind keine neuen Erkenntnisse, sondern alles Zeug das interessanter Weise alles kurz nach dem 11. September aufkam. Inzwischen schon widerlegt, was dich aber ja nicht interessiert wie du schon mehrfach auf charmante Weise bewiesen hast. Es ist auch absolut sinnlos Quellen bei dir anzugeben da du die sowieso nicht liest sondern immer darauf pochst das durch deine Quellen ja alles wiederlegt ist. Lustigerweise kennst du aber meist gar nicht die Sachen auf die sich deine Quellen beziehen wie du hier bewiesen hast, indem du etwas ungeschickt fragtest ob ich all meine Informationen diesem Zettel entnommen habe, anscheinend ohne zu wissen das deine ganze Argumentation sich ja auf diesen Zettel stützt, da es sich hierbei um die mysteriöse Vreeland-Note handelt.

9/11 hat inzwischen schon einen Bart bis nach Meppen. Die Sache ist die das du unbedingt glauben willst, das der CIA, die NSA und der Männerchor von Niederfüllbach hinter all dem stecken. Wenn du Leuten wie Vreeland glauben willst (womit du dich ja sowieso schon für jede ernsthafte Diskussion disqualifizierst) das ist dein Ding. Nur die Frage ist: Wieso musst du es eigentlich hier allen mitteilen? Ich meine du produzierst ja auch keine eigene Meinung oder Erkenntnisse sondern ballerst uns nur ein Stakkato von zweifelhaften Webseiten um die Ohren.

Naja, egal ich lass dir deinen Glauben, du großer Junge du.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

30.09.2011 - 16:36

alarich hat geschrieben:Ja, so dreckige Arbeiten wie Kreditkartenbetrug und Kinderpornographie. Klar das jeder Geheimdienst so etwas braucht.
Du bringst hier mal wieder was durcheinander. Vreeland wurde 2008 wegen angeblicher Kinderprostitution verurteilt.
2001 erklärte er...
...von 1986 an im Auftrag der Navy Drogenschmuggel organisiert und danach weitere verdeckte Tätigkeiten ausgeübt zu haben.
http://www.heise.de/tp/artikel/11/11037/1.html
Was werden also die Geheimdienste sagen? Ja, der Drogenschmuggler ist Einer von uns?

alarich hat geschrieben:Und mal ganz nebenbei gesagt war ein Terroranschlag im allgemeinen wahrscheinlich und wenn du dann noch jedes attraktive Ziel in den USA nennst und 10 Jahre später passiert es tatsächlich, dann brauchst du dich nicht wundern.
Auch hier hast du scheinbar wieder mal nicht richtig gelesen. Die Aussage war nicht, dass das WTC vielleicht in den nächsten 10 Jahren zum Ziel eines Anschlages wird, sondern das ein Anschlag auf u.a. das WTC bevorsteht.

Es wurde doch immer erklärt, man habe sich das alles gar nicht vorstellen können, also was soll das, das das wahrscheinlich war? Wozu sind denn Geheimdienste da? Um ihr Bestes zu geben, und vielleicht Erfolg zu haben gegen die Übermacht aus Arabien, und wenn nicht, dann hat es eben nicht gereicht?

alarich hat geschrieben:Lustigerweise kennst du aber meist gar nicht die Sachen auf die sich deine Quellen beziehen wie du hier bewiesen hast, indem du etwas ungeschickt fragtest ob ich all meine Informationen diesem Zettel entnommen habe, anscheinend ohne zu wissen das deine ganze Argumentation sich ja auf diesen Zettel stützt, da es sich hierbei um die mysteriöse Vreeland-Note handelt.
Stell dir vor, das ist mir aufgefallen, nur scheinst du immer etwas ganz anderes zu lesen.
alarich hat geschrieben:Ich meine du produzierst ja auch keine eigene Meinung oder Erkenntnisse sondern ballerst uns nur ein Stakkato von zweifelhaften Webseiten um die Ohren.
Immer wieder interessant von dir und deinesgleichen die Bemühungen zu lesen, Leuten, die 9/11 kritisch unter die Lupe nehmen, eure Herangehensweise zu unterstellen. Ihr seid diejenigen, die sich keinen Millimeter von der Offiziellen Verschwörungstheorie wegbewegen und damit keinen eigenen Gedanken äußern.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

30.09.2011 - 22:21

Auch hier hast du scheinbar wieder mal nicht richtig gelesen. Die Aussage war nicht, dass das WTC vielleicht in den nächsten 10 Jahren zum Ziel eines Anschlages wird, sondern das ein Anschlag auf u.a. das WTC bevorsteht.
Jepp, es stehen Anschläge bevor und dazu hat er jedes wichtige Ziel der USA benannt. Und zehn Jahre nachdem er das verfasst hatte war es wirklich mal so weit und zwei der von ihn genannten Ziele wurden angegriffen. (Die anderen nicht, aber wer will denn kleinlich sein) Warum haben die denn zehn Jahre gewartet?
Es wurde doch immer erklärt, man habe sich das alles gar nicht vorstellen können, also was soll das, das das wahrscheinlich war? Wozu sind denn Geheimdienste da? Um ihr Bestes zu geben, und vielleicht Erfolg zu haben gegen die Übermacht aus Arabien, und wenn nicht, dann hat es eben nicht gereicht?
Die Art des Anschlages hat man sich nicht vorstellen können, wie gesagt es gab auch schon früher Anschläge aufs WTC. Warum geschehen noch Verbrechen obwohl es die Polizei gibt? Aber ich weiß, wenn du Geheimdienstchef wärst würdest du das alles vorraus sehen
Immer wieder interessant von dir und deinesgleichen die Bemühungen zu lesen, Leuten, die 9/11 kritisch unter die Lupe nehmen, eure Herangehensweise zu unterstellen. Ihr seid diejenigen, die sich keinen Millimeter von der Offiziellen Verschwörungstheorie wegbewegen und damit keinen eigenen Gedanken äußern.
Mir gefällt das Wort kritisch, von jemanden der alles glaubt was ihm irgendjemand erzählt. Ich könnte ja mal zum Spaß ne Seite ins Netz stellen wo ich irgendwelchen Mist über 9/11 behaupte. Solange ich dabei am Ende behaupte das dies alles eine massive Verschwörung der Regierung ist würden mir genug Leute das abkaufen.

Im übrigen habe ich von dir ja noch keinen eigenen Gedanken gesehen, du jodelst nur wieder was du irgendwo im Netz gelesen hast.
...von 1986 an im Auftrag der Navy Drogenschmuggel organisiert und danach weitere verdeckte Tätigkeiten ausgeübt zu haben.
Und wenn er das sagt dann muss es ja stimmen, nicht wahr?

Hier aber die grausame Wahrheit über ihn.

http://www3.sympatico.ca/ron666/vreeland.html

[/quote]In December 2000 Delmart Vreeland was arrested in Toronto on charges which included fraud. Authorities in the US subsequently requested his extradition to face fraud charges in Michigan. Vreeland claims to be employed by ONI. He says that as the result of a trip to Moscow shortly before his arrest he discovered documents which contained information on the attacks that eventually took place on 9/11. Vreeland's story was very complex. He claimed to have composed a note which detailed a warning of the 9/11 attacks while he was in jail. He claimed to have designed the Star Wars system. He claimed to be the victim of a relentless drug dealer. Vreeland claimed that the Michigan charges were false.

In April 2002 The Bitter End, along with CKLN's International Connection, started a six month long look into many details of Vreeland's story.

We discovered that the note that Vreeland wrote in jail could not have possibly been interpreted as a warning of anything. We discovered that during the time he was supposed to have been in Moscow uncovering the 9/11 plot he was actually in the custody of police in St. Thomas, Ontario. We discovered that his navy records indicate that he didn't make it through basic training and that he presented false identification when he signed up. We found evidence that he didn't graduate high school. We discovered that the alleged relentless drug dealer was actually Vreeland's brother-in-law. We found that Vreeland had an extensive criminal record, having spent the majority of his adult life in jail and that he was wanted in at least six states. We found the victims of the alleged frauds which Vreeland is accused of committing in Michigan and many people in law enforcement who related details of Vreeland's alleged crimes.

Kurz gesagt: Sein kleiner Zettel kann vor so ziemlich allen warnen, was du sicher auch merkst wenn du ihn dir mal ansiehst. Außerdem hat er die meiste Zeit seiens Lebens nachweißlich im Knast verbracht. Wie konnte er dann noch für den Geheimdienst arbeiten?

Nein, lass mich raten. Das wurdfe alles nachträglich erfunden, nicht wahr? Oder noch besser, es war ein Doppelgänger von ihm. Hey, ich habs: Die Regierung hat ihn geklont um so einen Superagenten zu haben der ein perfektes Alibi hat, nämlich das er im Knast saß.

Und überhaupt, Vreeland behauptete damals in Kanada das die US-Regierung ihn liquidieren würde für seinen "Enthüllungszettel" Wieso haben sie es denn nicht getan? Sie hatten ja zehn Jahre Zeit bis zum Anschlag und bevor er auf den 9/11 Zug aufgesprungen ist, hätte kein Hahn danach gekräht wenn er gestorben wäre. Oder hatten sie da etwa Skrupel?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

30.09.2011 - 23:57

alarich hat geschrieben:Jepp, es stehen Anschläge bevor und dazu hat er jedes wichtige Ziel der USA benannt. Und zehn Jahre nachdem er das verfasst hatte war es wirklich mal so weit und zwei der von ihn genannten Ziele wurden angegriffen. (Die anderen nicht, aber wer will denn kleinlich sein) Warum haben die denn zehn Jahre gewartet?
Was soll denn dieser Quatsch, dass das nach 10 Jahren passiert sein soll?
Er hat das Schreiben einige Monate vor 9/11 verfasst.
Und er hat nicht jedes wichtige Ziel genannt, sondern wenn ich das richtig gelesen habe, standen da außer den Anschlagszielen nur das Weiße Haus und ein weiteres Ziel.

alarich hat geschrieben:Mir gefällt das Wort kritisch, von jemanden der alles glaubt was ihm irgendjemand erzählt.
Wenn das denn so wäre, warum würde ich mich dann nicht an die offizielle Verschwörungstheorie halten? Die ist ja nun mal geschaffen für Leichtgläubige.

alarich hat geschrieben:
...von 1986 an im Auftrag der Navy Drogenschmuggel organisiert und danach weitere verdeckte Tätigkeiten ausgeübt zu haben.
Und wenn er das sagt dann muss es ja stimmen, nicht wahr?
Meinst du denn, er hat das zugegeben, um damit besser dazustehen?

alarich hat geschrieben:Hier aber die grausame Wahrheit über ihn.
Der zweite Teil zeigt, dass da logischerweise eine Gegengeschichte konstruiert wurde, oder dachtest du, die lassen das so stehen?
Das die CIA im Drogenhandel tätig ist, sollte sich vielleicht auch zu dir rumgesprochen haben. Das die das nicht öffentlich machen will, ist dann wahrscheinlich wieder was, was du nicht verstehst.

alarich hat geschrieben:Kurz gesagt: Sein kleiner Zettel kann vor so ziemlich allen warnen, was du sicher auch merkst wenn du ihn dir mal ansiehst.
Dann ist dir wohl entgangen, dass das eine sehr konkrete Warnung ist.

alarich hat geschrieben:Und überhaupt, Vreeland behauptete damals in Kanada das die US-Regierung ihn liquidieren würde für seinen "Enthüllungszettel" Wieso haben sie es denn nicht getan?
Die machen nicht immer das, was andere vorher ankündigen.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

01.10.2011 - 05:08

Wili, wieder mal eine ganz einfach Frage:

Hast du den Zettel gelesen?

Da stehen verschiedenste Ziele darauf, Banken, die Wasserversorgung, drei der Ziele befinden sich in Kanada, und, oh Wunder, das Pentagon und WTC (bereits früher Ziel von Terror) sind auch auch noch erwähnt. Die einzigen Jahreszahlen die mal lesen kann sind 2003 (oder 7?) und 2009. Und das ist eine ganz konkrete Warnung?

Ebenfalls erwähnt ist irgendwas in Vladiwostok sowie Dr. Haider (???!!!).
Da könnte man doch auch noch eine geile Verschwörungstheorie daraus basteln, gibt ja genug Leute, die behaupten Haiders Unfall sei kein Unfall gewesen, und da er anscheinend bei den Anschlägen die Finger im Spiel hatte, musste er umgebracht werden.

Also nochmals die Frage: Hast du den Zettel wirklich gelesen (bzw das was entzifferbar ist) und wenn ja, warum liest du nur WCT und Pentagon und übersiehst den ganzen Rest??? Einfach herauspicken was dir gefällt, und den Rest verneinen? Wenn du ehrlich wärst, müsstest du doch zugeben, dass das offensichtlich irre Notizen eines offenbar verwirrten Menschen sind, oder warum bitte kommt Haider in dieser Warnung vor?

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

01.10.2011 - 10:11

Was soll denn dieser Quatsch, dass das nach 10 Jahren passiert sein soll?
Er hat das Schreiben einige Monate vor 9/11 verfasst.
Soso, er hat das einige Monate vor 9/11 verfasst. Damit haben wir gleichzeitig noch bewiesen das Zeitreisen möglich sind.

http://en.wikipedia.org/wiki/File:Delma ... d_Note.jpg

Und da sehen wir das diese Notiz am 19. Dezember 2004 zum ersten mal dort hochgeladen wurde. Vreeland hat nämlich damals schon dieses Zeug behauptet, hat nur keinen wirklich gejuckt.
Und wenn du das immer noch für einen Verschwörung von Seiten Wikis hälst (die haben das Datum nachträglich geändert, die Schelme) dann sieh mal oben rechts in die Ecke. Da hat er sogar geschrieben das er es im Oktober 2001 verfasst hat.

Und links daneben stehen die Ziele, da steht nicht nur das WTC drauf. Ich habe das Gefühl das du den Zettel gar nicht lesen kannst.
Meinst du denn, er hat das zugegeben, um damit besser dazustehen?
Nö, er hat gesagt er arbeitet für den Geheimdienst um besser da zu stehen. Ob er versuchte damit auf Unzurechnungsfähigkeit zu gehen oder ob er einfach nur an Realitätsverlust leidet kann ich nicht sagen, da ich ihn nicht persönlich kenne.
Die machen nicht immer das, was andere vorher ankündigen.
Was nicht die Frage beantwortet. Wieso haben sie einen vermeintlichen Überlaufer so frei seine Geschichte erzählen lassen, wo wir nun ja nachgewiesen haben das dies bereits 2001 war.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

01.10.2011 - 11:51

Yellow6 hat geschrieben:Hast du den Zettel gelesen?
Ja, aber ich konnte vieles nicht entziffern.
Oben scheinen mögliche Angriffsziele zu stehen.
Die Angaben unten scheinen verschlüsselt zu sein, eine Art Merkzettel für Vreeland.
Mit Haider ist wohl nicht wirklich Haider gemeint.
http://www.fromthewilderness.com/free/w ... d_gnn.html

alarich hat geschrieben:Damit haben wir gleichzeitig noch bewiesen das Zeitreisen möglich sind.

Da hat er sogar geschrieben das er es im Oktober 2001 verfasst hat.
Ich weiß gar nicht, was ich zu dem, was du hier von dir gibst, noch schreiben soll. Da rechts oben, das ist ein Stempel !
Und was soll das denn nun mit der Zeitreise auf sich haben? Das Ganze scheint doch ziemlich einfach, was den zeitlichen Ablauf betrifft. Ich weiß also nicht, was du daran nicht verstehst.
alarich hat geschrieben:Nö, er hat gesagt er arbeitet für den Geheimdienst um besser da zu stehen. Ob er versuchte damit auf Unzurechnungsfähigkeit zu gehen oder ob er einfach nur an Realitätsverlust leidet kann ich nicht sagen, da ich ihn nicht persönlich kenne.
Du meinst also der offensichtliche Grund kann es auf gar keinen Fall sein. Es muss irgend einen anderen Grund haben, und der muss auch nicht unbedingt logisch sein. Der logische Grund aber ist es auf keinen Fall.
Habe ich das jetzt richtig zusammengefasst?

alarich hat geschrieben:Was nicht die Frage beantwortet. Wieso haben sie einen vermeintlichen Überlaufer so frei seine Geschichte erzählen lassen, wo wir nun ja nachgewiesen haben das dies bereits 2001 war.
Meinst du denn, das sind Hellseher? Woher sollten die wissen dass ihr Mitarbeiter für Drogengeschäfte hochgeht. Woher sollten die wissen, welche Informationen er hatte und welche Schlüsse er für sich daraus gezogen hatte?
Woher sollten die wissen, dass er diesen Zettel hinterlegt und die Behörden da genauer wissen wollten, was es damit auf sich hat?
Du siehst doch, wenn du es denn sehen könntest, dass da nur etwas anderes möglich war, damit der Schein gewahrt wird, zwar nicht überzeugend, aber wenigstens für ihre Anhänger reicht es.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

01.10.2011 - 13:56

Sieh mal da oben rechts steht "day" das heißt "Tag" ist also der "Eingangstag" an dem die Justizbeamten das DIng erhalten haben. Und daneben steht October, was Oktober heißt und daneben 13 und darüber 2001. Jetzt denk mal scharf nach was das heißt. Außerdem hast du immer noch nicht erklärt wieso das Ding schon seid 2004 auf Wiki ist, wenn es erst 2011 verfasst wurde. Da warte ich immer noch auf eine Antwort, aber ich schätze mal nicht das du die geben kannst, weil du dann zugeben müsstest das du Unrecht hattest.


Und da ist nichts verschlüsselt Da steht zwar eindeutig auch World Trade Center, was ich gar nicht abstreite aber auch Sears Tower (gleich das erste über WTC) und auch Royal Bank Toronto (das letzte). Da kannst du dich mit Händen und Füßen wehren, deine Argumentation hat mehr Lögiklöcher als Peter Jacksons King Kong.

Das du das nicht entziffern kannst ist nciht mein Problem, aber es zeigt eindeutig das du nur widergibst was du auf irgendwelche Verschwörungsseiten gelesen hast ohne dich mit der eigentlichen Sache zu beschäftigen.
Du meinst also der offensichtliche Grund kann es auf gar keinen Fall sein. Es muss irgend einen anderen Grund haben, und der muss auch nicht unbedingt logisch sein. Der logische Grund aber ist es auf keinen Fall.
Habe ich das jetzt richtig zusammengefasst?
Doch, der offensichtliche Grund ist ja das Vreeland ein Traumtänzer ist, der die meiste Zeit seines Erwachsenenlebens im Knast verbracht hatte und deshalb überhaupt keine Zeit für den Geheimdienst zu arbeiten.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

01.10.2011 - 14:29

alarich hat geschrieben:Sieh mal da oben rechts steht "day" das heißt "Tag" ist also der "Eingangstag" an dem die Justizbeamten das DIng erhalten haben. Und daneben steht October, was Oktober heißt und daneben 13 und darüber 2001. Jetzt denk mal scharf nach was das heißt. Außerdem hast du immer noch nicht erklärt wieso das Ding schon seid 2004 auf Wiki ist, wenn es erst 2011 verfasst wurde. Da warte ich immer noch auf eine Antwort, aber ich schätze mal nicht das du die geben kannst, weil du dann zugeben müsstest das du Unrecht hattest.
Du hast hier wahrscheinlich nicht viel verstanden. Darum für dich nochmal: Es geht hier um das Jahr 2001. Im Jahr 2001 wurde der Text für sonst alle offensichtlich verfasst.

alarich hat geschrieben:Und da ist nichts verschlüsselt Da steht zwar eindeutig auch World Trade Center, was ich gar nicht abstreite aber auch Sears Tower (gleich das erste über WTC) und auch Royal Bank Toronto (das letzte). Da kannst du dich mit Händen und Füßen wehren, deine Argumentation hat mehr Lögiklöcher als Peter Jacksons King Kong.
Und auch hier hat es mit dem Verstehen nicht geklappt. Darum noch mal für dich:
Oben scheinen mögliche Angriffsziele zu stehen.
Die Angaben unten scheinen verschlüsselt zu sein, eine Art Merkzettel für Vreeland.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

01.10.2011 - 15:22

Du hast hier wahrscheinlich nicht viel verstanden. Darum für dich nochmal: Es geht hier um das Jahr 2001. Im Jahr 2001 wurde der Text für sonst alle offensichtlich verfasst
Genau, du hast es kapiert. Der Zettel wurde im Jahr 2001 verfasst. Wohin gegen du etwas weiter davon noch behauptest:
Was soll denn dieser Quatsch, dass das nach 10 Jahren passiert sein soll?
Er hat das Schreiben einige Monate vor 9/11 verfasst.
Nunja, einige Monate ist ja ein dehnbarer Begriff. 119 Monate davor können ja auch "einige" sein.
Die Angaben unten scheinen verschlüsselt zu sein, eine Art Merkzettel für Vreeland.
Ja und Vreeland schreibt den Merkzettel exakt wofür? Immerhin wollte er ja nach deiner Meinung die Welt vor 9/11 waren oder zumindest hinterher beweisen können das es die Amis selbst waren. Warum schreibt er dann auf eine Notiz, die er an dritte weitergibt kryptische Worte die nur er versteht?

Entweder du willst nicht oder du kannst nicht kapieren, ich schätze mal es ist eine sexy Variante von beiden wo dein Über-ich deinem Ich einredet das nciht sein kann was nicht sein darf, nämlich das hinter 9/11 ein paar angefressene Moslems stecken. Im übrigen war mir aber schon klar das du nach Strohhalmen greifst als du Vreeland ins Feld führtest. Das ist dein persönlicher Panzerbär, oder?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

01.10.2011 - 15:48

alarich hat geschrieben:Nunja, einige Monate ist ja ein dehnbarer Begriff. 119 Monate davor können ja auch "einige" sein.
Ganz sicher nicht.

alarich hat geschrieben:Ja und Vreeland schreibt den Merkzettel exakt wofür?
Ich glaube, es fehlt dir doch an Basiswissen, um hier irgendwas zu verstehen.
Einen Merkzettel schreibt man sich als Sicherheit, damit eine Information nicht verloren geht.
Zuletzt geändert von Willi am 01.10.2011 - 15:49, insgesamt 1-mal geändert.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

01.10.2011 - 15:48

@alarich

Also warum du immer von 2011 sprichst verstehe ich auch nicht. Der Zettel stammt aus dem Jahr 2001 (welcher Monat auch immer), die Attentate waren 2001. Wo ist der Bezug zu 2011?

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

01.10.2011 - 16:53

Klar, genau. Dann muss ich mich glatt mal bei Willi entschuldigen, keine Ahnung wie ich dauernd auf 2011 kam. Ich bin im Moment nicht ganz bei der Sache. Damit stimmt zumindest die Zeit, okay da hab ich einen Zahlendreher im Kopf gehabt.

Bleibt aber weiterhin das der Zettel so ziemlich jedes mögliche Ziel nennt. Und das er erst im Oktober 2001 auftauchte, also einen Monat danach. Damit wid aber sogar der Punkt strittig ob er das überhaupt vor dem 11. September geschrieben hat, da es erst danach auftauchte.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

01.10.2011 - 17:08

alarich hat geschrieben:Bleibt aber weiterhin das der Zettel so ziemlich jedes mögliche Ziel nennt. Und das er erst im Oktober 2001 auftauchte, also einen Monat danach. Damit wid aber sogar der Punkt strittig ob er das überhaupt vor dem 11. September geschrieben hat, da es erst danach auftauchte.
Nein, der Zettel nennt nicht so ziemlich jedes Ziel, und es ist auch nicht strittig, ob er das vor dem 11.9. geschrieben hat, und der Zettel tauchte auch nicht erst im Oktober auf.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

01.10.2011 - 18:35

Der Zettel allein wäre ohne den Anruf aus dem Gericht ins Pentagon absolut wertlos, da er 10 Ziele nennt, 3 davon in Kanada und abgesehen davon wimmelt von wirren Notizen.
Ohne den Anruf ins Pentagon wäre der Zettel ein Wisch, geeignet dazu, sich den Allerwertesten damit zu putzen.

Interessant finde ich die Erklärung, warum dem Anruf vom Gericht keine Bedeutung zugemessen wurde. So wie ich gelesen habe, vermutet man, dass Hacker sich ins Pentagon-System gehackt haben, und dort den Namen "hinterlegt" haben. Ich muss ehrlich sagen, diese Geschichte tönt genau so unglaubwürdig, wie eine herkömmliche Verschwörungstheorie.

Um sich ins Pentagon zu hacken, muss man wahrscheinlich ein absoluter Profi sein. Welcher Profi hatte weshalb Interesse daran, das zu tun? Ein von der Verteidigung bezahlter Profi? Tönt doch nicht wirklich glaubwürdig.

Hat da jemand mehr Infos dazu? Warum antwortete das Pentagon nicht mit: "Diese Person arbeitet nicht hier"?

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

02.10.2011 - 00:27

Vreeland soll angeblich eine zwanzigjährige Vergangeneit als Krimineller haben.
He has over 40 aliases and an extensive criminal history dating back over 20 years.
Das FBI war allerdings nicht in der Lage seine Fingerabdrücke vorzuweisen.
FBI fingerprint records, requested by the Toronto Police, were negative, indicating that Vreeland had no criminal record.
Vreeland soll angeblich nur wenige Monate bei der US Navy gewesen sein. Man hat dort allerdings eine 1200 seitige Akte über ihn.

Vreeland soll nichts mit Geheimdiensten zu tun gehabt haben. Er schrieb im Gefängnis allerdings einem Marc Bastien in der kanadischen Botschaft in Moskau.
Als man ihn daraufhin aufsuchte, um ihn davon zu unterrichten, dass der gestorben sei, erklärte er überzeugt, dass Bastien ermordet wurde.
Bastien war Vreelands Kontakt in Moskau, der ihm zwei Telefonnummern vom Geheimdienst in Toronto mitgegeben hatte.
Bastien wurde wenige Tage nach Vreelands Inhaftierung vergiftet.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

02.10.2011 - 22:04

Sind für mich nichts weiter als Behauptungen und der Autor bleibt jeden Beweis schuldig. Wo ist den der Brief an Bastien? Deine Quellen sagen das eine, meine das andere. Ich will jetzt auch gar keinen Streit darüber vom Zaun brechen, was ich von deinen Quellen halte ist ja nicht unbekannt.

Sehen wir es wie es ist. Alles was wir wirklich in der Hand haben ist ein Zettel auf dem diverse Ziele genannt werden, aber kein Datum oder die Art des Anschlages. Das dies die berühmte Notiz von Vreeland ist, darin sind wir uns sicherlich alle einig (vermutlich zum ersten Mal)

Wenn dir das ausreicht um daraus zu schließen das er ein Geheimdienstagent ist der alles vorher wusste, dann meinetwegen.


Interessante Sache habe ich aber noch gefunden:

http://www.unsolvedmysteries.com/usm449659.html

Jetzt kannst du natürlich wieder sagen: "Ja, die behaupten das nur und beweisen es nicht" aber genau das machen deine Quellen ja auch.

Nur deine Quellen bleiben bei ihrem ganzen sonderbaren Fakten ein paar wichtige Informationen schuldig. Der Geheimdienst nimmt sicher nicht jeden, vor allem nicht für die Offizierslaufbahn. Auf welche High-School ist er gegangen, welches College hat er besucht? Darüber spricht er selber nämlich nicht.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

02.10.2011 - 23:58

alarich hat geschrieben:Sind für mich nichts weiter als Behauptungen und der Autor bleibt jeden Beweis schuldig.
Ganz und gar nicht, denn das deckt sich mit Vreelands Aussage vom 7.10.2001

In Teil 1 ist besonders Punkt 28 interessant, wo er seine Moskau-Mission beschreibt, wo natürlich auch Bastien drin vorkommt.

Das ist gewiss nicht die Aussage von irgendeinem Kriminellen, wie es die Verdunkler gern aussehen lassen möchten.

Teil 2

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

03.10.2011 - 10:21

Wieso nicht? Weil jeder Kriminelle ein sabbernder Idiot sein muss? Interessanterweise nennt er übrigens nur Namen von Kontakten die auch der Öffentlichkeit bekannt sind. Es bleibt weiterhin der Punkt das er während einer Chatsession bei unsolved mysteries nicht in der Lage war einfache Frage zur Navy zu beantworten.

Und meine Grundfragen bleiben: Welche High-School, welches College?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

03.10.2011 - 12:44

alarich hat geschrieben:Wieso nicht? Weil jeder Kriminelle ein sabbernder Idiot sein muss?
Weil er Wissen hat, das er nur haben kann, wenn an seiner Geschichte was dran ist.
I asked Cohen about Vreeland's statement that a two-megaton device could be made using red mercury technology. Cohen said, "The answer is it's possible, but not advisable."

Cohen's expert opinion merely tells us that Vreeland's claims are not altogether outlandish.
http://www.rense.com/general21/del.htm
alarich hat geschrieben: Es bleibt weiterhin der Punkt das er während einer Chatsession bei unsolved mysteries nicht in der Lage war einfache Frage zur Navy zu beantworten.
Und meine Grundfragen bleiben: Welche High-School, welches College?
Das sind schon ganz dolle Argumente, die du da bringst. Da stellt sich also in einem Chat jemand als Vreeland vor, und beantwortet dann keine Fragen zur Navy. Und außerdem ist noch nicht geklärt, in welcher Schule er war.
Das lässt natürlich den ganzen Fall in einem ganz anderen Licht erscheinen.

Zur Dr. Haider Notiz:
Ich deutete schon an, dass es wohl nicht wirklich um Haider geht, sondern dies ein Deckname ist.
It may well be a coincidence, but, a man called Abu Doha, using the alias Dr. Haider, was arrested in London in early-2001. The sworn affidavit of an FBI special agent dated July 2 indicates that Doha was suspected of conspiring to bomb various US targets, including airports. Doha was allegedly a leader of an Algerian terrorist cell operating from Afghanistan, associated with Osama bin Laden s terrorist network, al Qaeda.
Zu seiner manipulierten Navy-Akte:
Meanwhile, the efforts on the part of Vreeland s counsel to defend his credibility resulted in the retrireview of his Navy personnel record. On Sept. 7, Commander Nieusma, naval liaison to the US Congress in Washington, D.C. forwarded Vreeland s attorneys 56 of 1261 pages of Vreeland s Navy personnel record. Commander Nieusma s assistant, Tim Decent, later provided Vreeland s extensive Navy medical records. These documents are available in court records.

So this begs the questions, how can a man, with only four months of basic navy training, manage to accumulate a 1261-page personnel record and extensive medical records? Why are over a thousand pages are missing?
http://propagandamatrix.com/alleged_us_ ... _jail.html

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

03.10.2011 - 16:51

Nein, es ist niemand einfach so in den Chat gekommen. Er hat vorher offiziell sein kommen angekündigt.

Und wieso ist noch nicht geklärt auf welcher Schule er war. Wenn er sagt: "Hier ist mein Abschlusszeugniss, da das vom Collegue usw." dann könnte er sämtliche Gerüchte über sein Schulabbrechen doch sofort mundtot machen. Nachtijal ick hör dir trapsen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

03.10.2011 - 19:13

Offensichtlich hat in diesem Chat keiner was interessantes geschrieben und ob er sein Schulabschlußzeugnis noch hat, finde ich auch recht uninteressant, denn falls du es schon wieder vergessen hat, das Vreeland beim Geheimdienst war, kann kaum eindeutiger sein, da können die Verschwörer und ihre Diener noch so viel vertuschen.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

03.10.2011 - 23:19

So, woher weißt du das in diesem Chat niemand was interessantes geschrieben hat?

Und ich finde es sehr interessant das Vreeland sich niemals dazu äußert welche Schule er besucht hat usw. Ich sehe hier nur einen Selbstentertainer, mehr nicht.
Zuletzt geändert von alarich am 03.10.2011 - 23:41, insgesamt 2-mal geändert.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

03.10.2011 - 23:33

alarich hat geschrieben: ich finde es sehr interessant
Die Sache ist klar. Und durch deine albernen Einwände wird sie nicht unklarer.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

03.10.2011 - 23:41

Ich sag es mal so: Das was du den Leuten immer vorwirfst, sich keine eigenen Gedanken zu machen usw., ist genau das was du machst. Du interessiert dich nicht für deine Frage weil sie in deiner relativ kleinen Spannbreite von Quellen nicht genannt wird. Wenn man dann mal konsequenter auf die Lücken hinweist ignorierst du das oder bringst das Todschlag-Argument das es halt vertuscht wird. Statt dessen wiederholst du immer wieder das selbe Zeug. Richtiger wird es davon aber auch nicht.

Deshalb stelle ich jetzt drei einfache Fragen, bzw. fasse meine unbeantworteten Fragen noch einmal zusammen, und wir reden weiter wenn du die beantwortet hast

1. Wieso redet Vreeland nicht über seine Schullaufbahn bzw. wieso ist nichts vor seiner Zeit beim Navy-Geheimdienst bekannt (und bevor du das jetzt umdrehst sag ich gleich: Es sind viele Sache über seine Jugend und sein Leben bekannt, nur kommt darin kein Geheimdienst, sondern das er die meiste Zeit im Knast gesessen hat)

2. Wieso sind seine Kontakte die er enthüllt immer nur Leute die sowieso schon der Öffentlichkeit bekannt sind?

3. Was sollte dieser Mist mit seinem Zettel? Wieso schrieb er ihn überhaupt? Um die Welt zu warnen? Um hinterher zu beweisen das er es vorher wusste?
Wieso nannte er dann nicht Ross und Reiter und hat klar und deutlich gesagt: Das WTC und das Pentagon werden angegriffen und zwar mit Flugzeugen!


Mal sehen ob du das hinbekommst
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

04.10.2011 - 00:21

alarich hat geschrieben:Du interessiert dich nicht für deine Frage weil sie in deiner relativ kleinen Spannbreite von Quellen nicht genannt wird.
Unfug. Ich habe mich dafür interessiert, wer Vreeland ist, und das rausgefunden. Das bedeutet nun nicht, dass ich unwichtiges Zeug wissen muss, nach dem du fragst.

alarich hat geschrieben:1. Wieso redet Vreeland nicht über seine Schullaufbahn bzw. wieso ist nichts vor seiner Zeit beim Navy-Geheimdienst bekannt
Weil er das erzählt, was interessant ist, und bekommt dann auch die dementsprechenden Fragen.

alarich hat geschrieben:2. Wieso sind seine Kontakte die er enthüllt immer nur Leute die sowieso schon der Öffentlichkeit bekannt sind?
Ein wesentlicher Punkt war nun mal die letzte Mission nach Moskau, wo sein Kontakt Bastien war.
Erst als Vreeland Bastien schrieb und man ihn deswegen aufsuchte, erklärte er seinen Verdacht, dass Bastien getötet wurde.
Man ging der Sache noch mal nach und fand heraus, dass Bastien vergiftet wurde. Bastien gab ihm auch Kontakte in Kanada, die Vreeland allerdings nicht erreichen konnte.
Ich denke nicht, dass Bastiens Tod zu diesem Zeitpunkt ein öffentliches Thema war.

alarich hat geschrieben:3. Was sollte dieser Mist mit seinem Zettel? Wieso schrieb er ihn überhaupt? Um die Welt zu warnen?
Seine Informationen waren zu diesem Zeitpunkt schon einige Monate alt. Selbst wenn er genaueres gewusst hatte, konnte er nicht sicher sein, dass sie noch stimmten.
Er wird das wohl gemacht haben, um endlich aus dem Knast rauszukommen, und klar zu machen, dass er egal was er getan hat, dies mit staatlichem Auftrag getan hat.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

08.10.2011 - 15:59

Beispiel: Susan Lindauer

Susan Lindauer warnte ihren Bruder John und einen Freund namens Parke Godfrey ab dem Jahr 2000 vor einem bevorstehenden Terroranschlag mit Flugzeugen und möglicherweise einer Nuklearwaffe im südlichen Manhattan.

Dr. Godfrey sagte später unter Eid aus, dass Lindauer ihm zuletzt im August 2001 sagte, dass der Anschlag kurz bevorsteht, und dass sie erst mal das vollenden, was sie 1993 (WTC) angefangen haben.

Erfahren hatte Susan Lindauer das von ihren CIA-Quellen, und hier besonders von Dr. Richard Fuisz.
Fuisz ließ durchblicken, dass die Information vom Mossad kam.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

15.10.2011 - 17:20

Unsinn, das Bastien vergiftet wurde behaupten lediglich pseudowissenschaftliche Quellen (weil es so gut rein passt)

Aber keine deiner Quellen, egal welche du nennst sind wirklich Quellen weil die einfach nur Behauptungen in den Raum stellen und diese nicht nachweisen können. Deshalb ist es relativ sinnlos auf die zu verweisen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

16.10.2011 - 11:21

Du beeindruckst mal wieder durch deine Logik:
Quellen, die etwas behaupten, was du nicht hören möchtest, sind unseriös, und daher muss man ihnen keine Beachtung schenken.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

03.11.2011 - 01:18

Beispiel: Die fünf tanzenden Israelis

Fünf arabisch gekleidete Israelis wurden beobachtet, wie sie nach dem Einschlag des ersten Flugzeuges, wo also Unwissende in der Regel an einen Unfall glaubten, anfingen zu jubeln und zu tanzen.

Sie wurden angezeigt und von der Polizei verhaftet.
Einer erklärte: "Wir sind nicht das Problem. Die Palästinenser sind das Problem."

Die Anzeichen sprachen dafür, dass es sich um Mossad-Agenten handelte. Mach einigen Monaten wurden sie nach Israel abgeschoben.

Dort gaben sie in einer Fernsehshow Auskunft:
"Sie wollten das Ereignis dokumentieren."

Demzufolge wussten sie also am 11.9., was dort in New York passiert und noch passieren würde.

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

25.11.2011 - 10:26

Die halbwahre Folklore vom "Vorwissen" ist auch nur eine Chaosnebelbombe. Ohne weiter auf die Hintergründe einzugehen, muss man annehmen, dass es sich um eine mindestens seit hundert Jahren ablaufende Agenda handelt. Die Zerstörung der Twin Towers ist nur ein winziger Mosaikstein in diesem archaischen Weltschach.



Zurück zu „9/11 Verschwörung - World Trade Center Anschlag“