WTC 7

Die 9/11 Verschwörung - Diskussionen zu den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001, ihren Auswirkungen und dem neuen One World Trade Center. Stimmen die 9/11 Verschwörungstheorien und war der WTC Anschlag am 11.09.2001 nur eine Inszenierung? Was ist die Wahrheit?


Benutzeravatar
Sam_Fisher007
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 243
Registriert: 24.10.2006 - 19:35
Kontaktdaten:

WTC 7

20.03.2007 - 22:47

Hallo liebe (verschwörungs-)Gemeinde,
nachdem ich nun mehere Beiträge gelesen hab, ist mir aufgefallen, dass kein Beitrag den Einsturz von WTC 7 behandelt. Das will ich nun nachholen.

Der Einsturz von WTC 7 ist meiner Meinung nach einer fer ersten Indizien dafür, dass 9/11 bewusst von der Regierung geplant und von den Geheimdiensten ausgeführt wurde.

WTC 7

Das Gebäude Nummer 7 im WTC-Komplex war ein 117 Meter hohes Bürogebäude. Mit 47 Stockwerken. Die Gesamtfläche des Gebäude war 174.000m². Am 11.September wurde das Gebäude (als einzigstes Nebengebäude des WTC) vollständig zerstört. Laut dem offizielen Untersuchungsbericht brach das Feuer um 8.50 Uhr aus, als AA Flug 11 in den Nordturm raste. Durch brennende Trümmerteile, sollen die in WTC 7 gelagerten Dieseltanks entzündet worden sein. Daraus resultierte ein Flächenbrand. Dies steht in einem starken Contra gegeüber Zeugenaussagen von Feuerwehrleuten, die erst um ca 12.00 Uhr aus dem Gebäude abgezogen wurden, also fast zwei Stunden nachdem beide Türme eingestürzt sind. Daher gehen einige davon aus dass der "angebliche Flächenbrand" erst ausbrach als die Türme einstürzten. Also 1.Einsturz 2.langsames Feuer 3.Erhitzen des Tanks 4.Explodieren 5.Brand.

Bei diesem Flächenbrand ist aber zu sagen, dass die Fotos die gemacht wurden nicht für einen gewaltigen Brand sprechen:

Bild
oder
Bild

Während es bei WTC 5 anders aussah:

911research.wtc7.net

Dennoch stürzte das Gebäude um 17.20 Uhr Ortszeit in nur 6 Sekunden (!) ein.

Zusammenfassend:
-Uneinig über Zeit des Branausbruchs
-kaum Flugzeugtrümmer etc. auf WTC 7
-kleine Brände
-trotzdem Zsammensturz

Bild

(Quelle: images.indymedia.org )

Beim Einsturz des Gebäudes entsteht der für eine Sprengung typische Knick (siehe oben).

Noch ist Intressant, dass:
-Im WTC 7, der Notfallunker für den New Yorker Bügermeister war, doch dieser lief am 11.September lieber auf der Straße rum, als sich es im WTC 7 gemütlich zu machen.
-Silversteins Versprecher: Pull it
-Mieter im WTC 7 war u.a. die CIA
-vor kuzem tauchte ein Video von BBC auf, wo der Einsturz von WTC 7 gemeldet wird. Und dass 23 Minuten vor dem tatsächlichen Einsturz. Mittlerweile sind "natürlich" die Orginalbänder verschwunden.

Video:


News über verschwundene Videos:
bbc.co.uk

Was haltet ihr davon?

Schöne Grüße
Sam_Fisher007

Benutzeravatar
MacBeth
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 148
Registriert: 31.10.2006 - 19:18

21.03.2007 - 18:48

Also, ich denke, das man alsolut nicht abstreiten kann, das bei WTC7 Sprengstoff im spiel war. Sollte das Gebäude abgerissen worden sein, heißt es doch, dass es im Vorraus geplant war....

Und wenn jetzt WTC7 gesprengt wurde, wird es dann nicht umso wahrscheinlicher das die TwinTowers (die ebenfalls die typischen sprengungs zeichen aufzeigen...) auch gesprengt wurden. Oder soll das nur ein ...weiterer riesen Zufall an diesem Tag gewesen sein?
And this is not the time or place for us speak like this And if I had the thought I'd never dream it
So dry your hollow eyes and

lets go down to the water

Benutzeravatar
AJ
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 77
Registriert: 30.01.2007 - 17:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

22.03.2007 - 12:49

Also der Einsturz des WTC 7 ist für mich auch noch so ein großes Fragezeichen. Man findet auch kaum Informationen zu diesem Gebäude, also im gegensatz zum Pentagon und den Twin Towers. Eigentlich komisch, dass sich scheinbar nur am Rand dafür interessiert wird.

Was ich mich frage: Wenn sich der Notfallbunker in diesem Gebäude befunden hat, wie sicher war dann der Bunker bzw. wie konnte das Gebäude im Gegensatz zu den übrigen Gebäuden direkt neben den Twin Towers sofort einstürzen? Bei "Bunker" denke ich eher an ein überaus sicheres Gebäude.........
Grüße!
AJ

Benutzeravatar
MacBeth
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 148
Registriert: 31.10.2006 - 19:18

22.03.2007 - 13:49

Ja, was kommt den in Frage für diesen Zusammensturz? Ich denke mal, verschwörungstheoretiker oder nicht, wir können uns darauf einigen das es nicht Trümmerteile der Twin Towers waren, die das Gebäude einstürzen ließen...?!

Richtig?

Was sonst kommt noch in Frage...Feuer?! Nunja, diese paar Zimmer die dort brannten...selbst wenn es euer geliebtes Kerosin war, ist es keine ersthafte Möglichkeit, die man ins Auge fassen kann.

Da ich persönlich auch noch Ursachen wie Erdbeben und Vulkanausbrüche auschließe, kommt nur eine plausieble Möglichkeit in Frage, die davon ab auch noch zu dem Vorliegenden Bildmaterial passt:

World Trade Center N°7 wurde gesprengt. Und ich denke da gibt es auch nichts zu rütteln dran.
And this is not the time or place for us speak like this And if I had the thought I'd never dream it
So dry your hollow eyes and

lets go down to the water

Benutzeravatar
XorD
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 33
Registriert: 30.10.2006 - 09:57

30.03.2007 - 00:15

Ach...ist doch alles fürn Arsch. Seit gut 5 Jahren weiß jeder halbwegs logisch denkende Mensch das es nicht so war wie offiziell dargestellt.

Ich bins langsam leid... Überall wird man nur belächelt oder als hoffnungslos verlorener Verschwörungstheoretiker hingestellt, der überall die Illuminaten vermutet....

Ich bin weder VT´ler noch glaub ich jeden Bullshit den ich im I-net lese. Aber ich kann sehen, und was ich sehe gefällt mir nicht....

Whatever, ich hab keine Lust mehr mich damit zu beschäftigen.

Benutzeravatar
MacBeth
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 148
Registriert: 31.10.2006 - 19:18

30.03.2007 - 11:16

Du hast keine Lust mehr dich mit solchen ( meiner meinung nach wichtigen ) Themen zu beschäftigen, weil du von anderen nicht ernst genommen wirst? ... hey na komm :lol:

Das man in solchen Themen, wie UFO's, 9/11, und was sonst noch alles, nie wirklich ernst genommen wird, ist doch schon immer so gewesen.

Nur wenn man aufhört sich damit zu beschäftigen, hat man doch schon verloren oder? Dann bist du auch nicht besser als die Leute, die dich auslachen...Lass dich doch als VT ( ;) ) hinstellen, und erzähl den Leuten vorum es geht...



Man eigendlich hab ich jetzt nen Oscar verdient, oder? :lol:
And this is not the time or place for us speak like this And if I had the thought I'd never dream it
So dry your hollow eyes and

lets go down to the water

Benutzeravatar
Sam_Fisher007
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 243
Registriert: 24.10.2006 - 19:35
Kontaktdaten:

14.05.2007 - 20:18

And the Oscar goes to....MacBeth

Aber es gibt Neuigkeiten, John Kerry gab am 22.04 ein Interview. Auf die Frage: "Ich habe auch folgende Frage an Sie: World Trade Center Nr. 7 wurde am 11. September abends um 17.20 Uhr heruntergeholt. Der Leasingnehmer des WTC-Komplexes, Larry Silverstein, gab 2002 ein öffentliches Interview auf PBS, und er sagte, daß sie dieses Gebäude 'gezogen' haben; das ist ein Begriff aus der Abrißbranche für den absichtlichen Abriß eines Gebäudes. Dieser Mann verdiente mehr als fünf Milliarden Dollar durch die Zerstörung dieser Bauwerke, und ich möchte wissen, ob es jemals eine formelle Untersuchung von Larry Silverstein, dem Leasingnehmer des World Trade Centers, und seinen Verbindungen zu diesem ganzen Geschehen gab."

gab er folgende Antwort: "Ich glaube nicht, daß es eine formelle Untersuchung gab. Ich habe nichts davon gehört. Ich weiß das nicht. Ich weiß, daß diese Wand, wie ich mich erinnere, in Gefahr war, und ich glaube, sie trafen aufgrund dieser Gefahr, daß sie andere Sachen zerstören könnte, eine Entscheidung, es auf eine kontrollierte Art und Weise zu machen. Sie wissen, daß er an dem Aufbau/Wiederaufbau des Denkmals und an der zukünftigen Nutzung des Grundstücks beteiligt ist. Es gab da ein langes Tauziehen in New York. Ich verfolge nicht jede Einzelheit, weil es sich sozusagen nicht unter meiner Rechtsprechung befindet, aber ich werde mich drum kümmern, worum es geht..."

WTC 7 wurde also auf eine "kontrollierte Art und Weise" runtergeholt. ICh sage mal nichts dazu würde mich eh nur aufregen bzw. ins ironische Übergehen. Intressant bei dem Video ist vorallem die Körperreaktion von Kerry als der Name Silverstein fällt. Zum Video

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

14.05.2007 - 20:28

mh also ich bin ja auch mal ein strikter verfechter der speng theorie. Aber was ich mir da immer überlen. Den leuten MUSS klar gewesen sein das da das Weltweite Tv alles mitverfolgt, das weiß Gott wie viele Kameras laufen das Bilder gemacht werden etc, und wäre ich an ihrer stelle wäre das für mich ein zu großes Risiko gewesen. Es müsste ja nen Knall gegebn haben etc etc ?? oder nicht?
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Benutzeravatar
Sam_Fisher007
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 243
Registriert: 24.10.2006 - 19:35
Kontaktdaten:

14.05.2007 - 20:52

Willkommen in der unserer Welt, diese Frage stelle ich mir auch. Im WTC hätten Tonnen von Sprengstoff (es sei denn es war nur im Keller) eingesetzt werden müssen um es zum Einsturz zu bringen. Aber wir wären ja keine VTler wenn wir dafür keine Erklärung hätten; Thermit:

Bild
Bild
Bild
http://www.physics.byu.edu/research/energy/htm7.h5.jpg

Thermit

und das beste es zerstört Stahl und brennt leise.

Und ich bitte dich, bleiben bei den folgenden Bilder Zweifel:
WTC
Bild

Windsor Tower 2004:
Bild
zlonk.com
Bild

oder bei WTC 7 und 5:

WTC 7:
guardian.150m.com

Noch ein Bild

WTC 5
WTC 5 Feuer

WTC 5 nach 9/11

Und wenn du noch glaubst das Bürobrände Stahl schmelzen lässt guck dir das Video: zum Video

Mach dir ein paar Gedanken darum.


Was machst Du denn mit dem Forum ?

Bitte die Bildbreite beachten!
Normalerweise max. 430 px, hier will
ich aber mal ein Auge zudrücken und
bitte darum die Breite von 500 px nicht
zu überschreiten, da das Forum ja sonst
völlig den Rahmen verliert.

Danke!
Bild

...der Ferengi

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

14.05.2007 - 21:25

na ja gut auf die reinen bilder will ich mich jetzt da mal nicht verlassen^^ aber das hab ich sicher auch hier mal gelesen oder oh wunder ich bin selbst draufgekommen das das meiste kerosin der Flugzeuge ja eh háuserhalb der tower verbrannt ist und somit da ja auch mal einbeträchtiger teil der energie verloren ging^^

aber wäre es für die Usa bzw den wahren Tätern nicht viel zu riskant gewesen? Und das mit dem Wtc 7 hab ich was überlesen oder war da was wichtiges auser der schutzbunker des NY Bürgermeisters?
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Benutzeravatar
Sam_Fisher007
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 243
Registriert: 24.10.2006 - 19:35
Kontaktdaten:

06.07.2007 - 23:55

Quelle

Bild

Offenbar hat es CNN nicht so mit der Komplettheit:

Liste 2

Intressant ist noch anzumerken das der Bürgermeister von New York nicht in seinem Bunker war, sondern durch die Straßen von NY wanderte. Ob durch Zivilcourage oder evnetuelle Voranhnung lässt sich streiten.

Hi,
ich hab gerade dieses Video gefunden. Eine italienische Sendung bercihtet über die Merkwürdigkeiten von WTC 7:

Video

Danny Jowenko spricht in diesem Video nochmal seperat über WTC 7.
Jowenko ist im Übrigen Profi in Arbeiten mit Sprengstoffen wie seine Seite beweißt...So was jetzt wohl die paar Antiverschwörungstheoretiker hier im Forum sagen?
Die ganzen Diskussion darüber, was das Pentagon am 11.September wirklich traf, lenkt von der Flut an Beweisen für einen Inside Job ab.

P.S. Auf dem Avatar steht:"I want you, to stop asking about 9/11.

exelero
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 26.05.2007 - 13:43

12.02.2008 - 20:08

@ depeche und samFischer:

soviel ich weiss wurden die akten von Enron dort aufbewahrt.
diese firma (glaube energie firma oder so ähnlich) hatte einen
betrug in höhe von 70 MILLIARDEN USD begangen, und der fall
wurde jahrelang behandelt. an dem betrug wahren zahlreiche wichtige männer dabei, welche ev. auch vom 11. september profitiert haben.

als man das gebäude sprengte, war der fall eingestellt, da alle beweismittel usw. vernichtet waren, und der CEO und andere angeklagte im fall enron wurden freigesprochen, und mussten für ihren milliardenbetrug nicht im geringsten aufkommen.

man stelle sich das mal vor : 70 000 000 000 USD!!!¨

für diese summe lässt man doch locker mal so einen ganzen tag inszenieren, und den terroristen in die schuhe schieben, um dann wiederum milliarden gewinne damit zu erziehlen:.!!

ist einfach eine verdammte schweinerei (sorry der ausdruck) dass sowas passiert, ohne dass sich die öffentlichkeit und auch nicht die ausländischen, weniger abhänigen medien darum kümmert..!

Benutzeravatar
Sam_Fisher007
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 243
Registriert: 24.10.2006 - 19:35
Kontaktdaten:

12.02.2008 - 22:43

"Rein zufällig" waren dort auch die Akten für das Pentagon und die verlorenen (ich weißden betrag nicht mehr genau) irgendwas mit 10 Mrd. USD aus der militärischen Kassen der USA. Am 10.September gab Rumsfeld den Verlust zu, einen Tag später war alles Schutt und Asche,noch bevor eine Untersuchungskommision herausfinden konnte wo das Geld hinfloss. Bleibt nur eins zu sagen:" Ein Schelm wer böses denkt."
Die ganzen Diskussion darüber, was das Pentagon am 11.September wirklich traf, lenkt von der Flut an Beweisen für einen Inside Job ab.

P.S. Auf dem Avatar steht:"I want you, to stop asking about 9/11.

MorRDerTiTTe
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 25
Registriert: 21.04.2006 - 13:48
Kontaktdaten:

17.02.2008 - 22:52

Hab ein Sehr interessantes Video gefunden mit deutschen Untertiteln ist auch sehr lang mit Ungereimtheiten um denn 9.11:


Text:

Wieder ein neuer Film zum 11. September 2001, der die Widersprüche behandelt. Vier Witwen, deren Ehemänner
bei den Anschlägen auf das World Trade Center ums Leben kamen suchen nach Antworten auf ihre ungeklärten Fragen!



http://www.secret.tv/artikel3337874/911 ... Untertitel
ich bin nicht die Signatur!

Ich putz hier nur.....

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

23.02.2008 - 16:50

Ich verstehe die Aufregung um WTC 7 in keinster Weise. Fangen wir mal an:

Der Einsturz von WTC 7 mußte erfolgen - durch den Einsturz der beiden World Trade Center gab es Erschütterungen wie von einem Erdbeben - tatsächlich existieren seismographische Aufzeichnungen, die ziemlich heftig sind.

In Folge dieser Erschütterungen sind Versorgungsschächte, Abwasserkanäle und U-Bahntunnel eingestürzt. Ich bin mir nicht sicher, inwiefern euch das bewußt ist, aber der New Yorker Untergrund hat die Konsistenz von Schweizer Käse. Er ist völlig durchlöchert. Daraus ergibt sich, das man, wenn man in NY neue Tunnel bauen will, man mittlerweile verdammt tief graben muß, wenn man nicht mit anderen Tunneln kollidieren will.

Fakt ist jedenfalls, das in einem ziemlich großen Kreis rund um die beiden Türme so ziemlich alle Tunnel eingestürzt waren. Darüber gibt es auch zig Berichte, Meldungen und Fotos. Und tatsächlich kann man es sogar mit bloßem Auge erkennen. Es gibt einige Aufnahmen von WTC 7 nach dem Kollaps. Man erkennt ganz deutlich, dass das Gebäude keinen großen Schutthügel erzeugt hat - es liegt nämlich in einem Krater, der durch den Einsturz ALLER Tunnel unter WTC 7 entstanden ist.

Bild

Hinzu kommen die Öltanks im Keller. Stahl verliert beim erhitzen die Stabiltät - einfache Physik. Und absolut tödlich für eine Sprengungstheorie: Die Explosion findet sich auf keinem Seismographen, und auf den Videos hört man auch nichts. Es muss sich also um eine lautlose und Erschütterungsfreie Technik handeln.

Nun zu ein paar anderen Kleinigkeiten. Stimmt - der Bürgermeister war nicht im Bunker. Wieso hätte er da hingehen sollen? Ist New York von einer Armee angegriffen worden? Wurde der Bürgermeister direkt bedroht? War der dritte Weltkrieg ausgebrochen? Oder ein simpler Bürgerkrieg? Nein!

Und nun zu Silverstein. Er sagte:

"And they made that decision to pull and we watched the building collapse."

Zu Deutsch: Sie haben sich entschieden, abzuziehen und wir sahen das Gebäude einstürzen.

Hätte er davon gesprochen, das Gebäude abzureissen, hätte es geheissen "pull it", und nicht nur "pull". Weiter im Text: Wieso liest man denn auf den ganzen Verschörungstheorienseiten nie, was die Feuerwehr dazu gesagt hat? Na? Könnte es daran liegen, das die Sprengungstheorie dann keinen Sinn mehr ergäbe?

Firehouse: Chief Nigro said they made a collapse zone and wanted everybody away from number 7— did you have to get all of those people out?
Hayden: Yeah, we had to pull everybody back.


Nach Meinung der Verschwörungstheoretiker wollte Hayden also seine Leute sprengen?

Und was die BBC betrifft: Na klar. Die haben da jeden Reporter eingeweiht, das er das sagen soll, was die bösen Verschwörer wollen. Und klar, das verlieren der Originalbänder dient der Vertuschung o_O - ist die Behauptung nicht schon in sich selbst lächerlich? Gerade das versieben der Bänder ist auffällig, und das ist von vorneherein klar. Zudem ist sowas heutzutage sinnlos, hat ja eh jeder Aufzeichnungen. Davon mal abgesehen verlieht BBC häufiger mal Bänder - bspw. die ersten Staffeln von "Dr. Who" sind auch weg. Aber vielleicht gehört er auch zu den Verschwörern?

Ich sehe da ehrlich gesagt bestenfalls Indizien, die aber in keinster Weise zu den bekannten Fakten wie bspw. den seismographischen Aufzeichnungen passen. Bezeichnend ist aber, das man auf den Verschwörungstheorieseiten keine Dinge liest, die offiziell bekannt sind, und gegen ihre Theorien sprechen. Wenn es diesen Seiten um Aufklärung ginge, dann müssten sie alle Fakten nennen und nicht selektiv ausblenden, was ihnen nicht passt. So gehen sie aber vor. Die Seiten schreiben in der Regel ungeprüft voneinander ab und können existieren, weil ihre Leser sowieso nicht wissen, wie die offizielle Meinung ist. Oder hat von euch einer den offiziellen Untersuchungsbericht heruntergeladen und sich durchgelesen? Nein? Seid ihr euch sicher, das die genannten Seiten die offizielle Meinung wirklich widerspiegeln?

Wie ein Kumpel von mir neulich so schön sagte: Jeder kann seine eigene Meinung haben, aber nicht jeder seine eigenen Fakten.

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

02.03.2008 - 15:40

Danke moredread das du das endlich mal auf den Punkt bringst. Sicher, die USA haben den Terroranschlag als Vorwand genutzt um die Bürgerrechte zu beschneiden und sich selbst einen weltweiten Blankoscheck für Invasionen auzustellen. Aber sie haben das Ding nicht selbst gesprengt. Das waren Terroristen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Deviant1
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 18.03.2008 - 00:56
Wohnort: germany

20.03.2008 - 00:51

Hallo Moredread.
Nun das was du schreibst klingt im Ansatz nachvollziehbar... Und wenn es da nicht noch ein paar umgereimtheiten gäbe würde ich mich glatt geschlagen geben.
1. Wurden laut aussagen mehrere Explosionen gehört.
2. Kann ein Haus physikalisch immernoch nicht so perfekt einstürtzen, auch wenn der New Yorker Boden in der Tat sehr löchrig ist.
4. Das Gebäude Nr.7 stürtzt nach deiner Aussage wegen der enormen Erschütterung und des schwammigen Bodens in sich zusammen. Ähem...
Warum stürzen eigentlich keine anderen Häuser mit ein? Da runtherum sind überall Häuser, warum ausgerechnet WTC Nr.7? Zufall?
5. Gehen wir wirklich mal davon aus, dass nach dem Einschlag und der darauf folgenden verpuffung des Kerosins noch genug "brennder" Treibstoff vorhanden war um die tragkraft der Kernpfeiler stärker zu beeinflussen: Wie kann es sein, dass soviel Geröll so schnell aus dem weg geschaft werden, dass das ganze Gebäude nahezu in freifallgeschwindigkeit zusammenfällt. Hat eine so kettenreaktionartige pulverisierung des Betons von oben nach unten (in 3 Fällen), deiner Meinung nach auch was mit der Hitze, löchrigen Böden und der enormen erschütterung zu tun?

Und als letztes: Zeige mir ein Bild oder sonstige Beweise des Pentagonanschlags, wo nur irgendein Stück oder sonstige rückstände auf eine Boing 757 hindeuten. Sicher das so eine Maschine einfach so verdampft ohne etwas zu hinterlassen?

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

21.04.2008 - 18:46

Einfach mal selber den offiziellen Untersuchungsbericht lesen (PDF-online, sollte direkt bei der FEMA zu finden sein). Da steht nämlich nichts drin von irgendwelchen fantastischen Fernwirkungen über U-Bahntunnel, o.Ä.. Im Gegenteil-die Details plausibler, baustatisch-physikalischer Zusammenhänge werden generös mit einem "das war halt so" umschifft. Es wird nur behauptet, dass Trümmer VON OBEN auf das Gebäude WTC7 gefallen wären, die als Spätfolge seinen Einsturz verursacht hätten. Das Gebäude bleibt bis zu seinem Einsturz allerdings merkwürdig intakt. Von Schäden auf dem Dach ist in keiner Einstellung der bekannten Videos etwas zu sehen. Es ist sicher nicht stärker beschädigt, als die benachbarten Gebäude, aber nur dieses Eine verschwindet Stunden nach der Katastrophe plötzlich im Erdboden. Es gibt einfach KEINEN erkennbar, direkten Zusammenhang mit dem Einsturz der Twin-Towers, als den, dass WTC7 in seiner zentralen Bedeutung eine exponierte Stellung als Zentrale von Bürgermeister Giuliani, zusammen mit Büros der Generalverdächtigen für einen "inside job" von CIA, FBI & Co. inne hatte. Die offensichtliche Sprengung und das hastige Aufräumen danach diente zuallererst der Beseitigung jeglicher Beweise, dass dort womöglich der Zündgenerator für die Twin-Towers stand. Die Untersuchungsberichte zu 9/11 sind überhaupt nichts wert und sämtlich geschönte Auftragsarbeiten mit von vornherein feststehendem Ergebnis. Wer darauf mit freundlich-untertänigem Entgegenkommen reagiert, wie es denn gewesen sein könnte, damit die offizielle Coverstory plausibel erscheint, die das bei weitem unwahrscheinlichste Szenario darstellt, kann nicht ganz bei Trost sein! Ich glaube, viele eingelullte, gutgläubige Normalbürger können sich das kriminelle Ausmaß des zu Grunde liegenden Betrugs durch die regierenden Pyromanen noch gar nicht vorstellen. Es ist wie im alten Rom, als der dekadente Nero seine Stadt abbrennen lies und wie in Berlin '38, als Sondereinheiten der SS den Reichstag abgefackelt haben. Und natürlich haben sie immer einen "armen Irren" bei den Hand, dem man das abgebrannte Streichholz, das blutige Messer und den rauchen Colt in die Hand drücken kann.

p.s.: Zum Thema Sprengung noch ein Wort. Ich war dieser Tage zufälligerweise Zeuge einer Sprengung eines 30m hohen Schornsteins. Es wurden nur wenige Kilo Sprengstoff eingesetzt und die Sprengung verlief beinahe geräuschlos. Es handelte sich sicher nicht um eine Sprengung, bei der etwas vertuscht werden musste, aber selbst die war in ein paar hundert Metern Entfernung kaum noch zu hören. Wohlgemerkt: Das war eine "zivile" Sprengung.

Thompi
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 20.04.2008 - 17:58
Wohnort: Stuttgart

28.04.2008 - 19:46

Hallo herrscholz,du sprichst mir aus der Seele...

Thompi
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 20.04.2008 - 17:58
Wohnort: Stuttgart

Interessante Bilder vom WTC!!!

28.04.2008 - 19:58

schaut euch dieses sehr interessante video mal bitte an...
SEHR interessant-einfach runterscrollen auf der seite!!!
viel Spass dabei
;-)
die Seite lautet:
http://www.secretfacts.ch/Community/inc ... ontentid=4

Thompi
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 20.04.2008 - 17:58
Wohnort: Stuttgart

Interessante Fakten zum 09.11/WTC !!!

30.04.2008 - 16:49

http://www.ariva.de/Schock_Bilder_aus_1 ... C_t325140r

ein paar sehr interessante inos zum obigen Thema finder hier unter diesem link!
Die anderen fakten die ich letztens hier reinstellte wurden von der Moderation geloescht!!!Sind Fakten hier nicht gefragt???
Warum auch immer...

1860ultra
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 29
Registriert: 04.06.2008 - 17:11
Wohnort: Haunshofen
Kontaktdaten:

26.07.2008 - 15:12

schaut euch dieses sehr interessante video mal bitte an...
SEHR interessant-einfach runterscrollen auf der seite!!!
viel Spass dabei
icon_wink.gif
die Seite lautet:
http://www.secretfacts.ch/Community/inc ... ontentid=4
aLSO des mit Wingdings und der Flugnummer hat mich erst geschockt, dann habam ich nachgeschaut, und die Flugnummern sind eigentl:
AA(american airlines)11(!!!)
und UA175
Bild
Bild
Bild

Sub Society
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 08.09.2008 - 19:41
Kontaktdaten:

08.09.2008 - 20:41

servus, ich halte zwar den gedanken das der 9/11 von den amis selber herbeigeführt wurde für "starken tobac" aber anderseits sind noch viele zweifel offen. am 07.09.08 wurde auf ZDF um 23:55 ein bericht über wtc7 gezeigt. darin wurde gesagt das mittlerweile fast die hälfte der amerikaner, seine zweifel über die richtigkeit der untersuchungen hat. mit recht meiner meinung nach.
klar das es zu allen pros auch contras gab. contra vor allem von denen die ihren nutzen daraus zogen. der sprengstoff thermit (wenn man sprengstoff dazu sagen darf) wäre auf jedenfall eine alternative zu dem "normalen c4 " oder sowas. das video von wtc7 wie es zusammen stürzt, scheint einer kontrollierten detonation nahe zu kommen. in dem gezeigten bericht erklärt der ausschuß das gebäude hat angefangen von innen zu zerbrechen und später ist die hülle eingefallen. na sicher! das nehme ich denen auch ab. es stellt sich einfach die frage "warum sackt das gebäude so sauber zusammen"? warum blieb nicht ein drittel oder so stehen? warum knickte das gebäude nicht einseitig um? zb an der seite wo es ja angeblich stark brannte (rückseite von den gezeigten videos)
fragen auf die wir keine antwort kriegen.
ein gewißer herr h. hat in den 40er jahren auch ca 6 millionen menschen umgebracht.der hat aber keine mehrere milliarden dollar von der versicherung bekommen. zweitens brauchte er keine zwischenfälle zu inzenieren um einen krieg anzufangen. alles in allem eine sehr fragwürdige sache ... :rolleyes:

Tronamdo
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 17.10.2008 - 00:30

25.04.2009 - 16:00

zweitens brauchte er keine zwischenfälle zu inzenieren um einen krieg anzufangen. alles in allem eine sehr fragwürdige sache
Reichstagsbrand, False Flag("Polen wars").

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

25.04.2009 - 16:20

Nope, der Reichstagsbrand war nicht der Vorwand für den Angriff auf Polen. Das war der Überfall auf den Sender Gleiwitz.
Nach dem Reichstagsbrand (der wohl tatsächlich von van der Lubbe verursacht wurde) wurde der Vorwand nur genutzt um gegen die Kommunisten los zu schlafen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Tronamdo
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 17.10.2008 - 00:30

25.04.2009 - 16:46

Ich meinte dies als ein paar getrennte Ereignisse.

Einmal waren es die Kommunisten.
Einmal hat uns Polen eingegriffen, daraufhin wird zurück geschossen.

Ich sollte mich wirklich besser ausdrücken.

niklasnick
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 21.08.2007 - 17:47

12.09.2009 - 15:50

Moredread hat geschrieben:Ich verstehe die Aufregung um WTC 7 in keinster Weise. Fangen wir mal an: [...]

In Folge dieser Erschütterungen sind Versorgungsschächte, Abwasserkanäle und U-Bahntunnel eingestürzt [...] New Yorker Untergrund hat die Konsistenz von Schweizer Käse. [...]
Fakt ist jedenfalls, das in einem ziemlich großen Kreis rund um die beiden Türme so ziemlich alle Tunnel eingestürzt waren. Darüber gibt es auch zig Berichte, Meldungen und Fotos. [...] einige Aufnahmen von WTC 7 nach dem Kollaps. Man erkennt ganz deutlich, dass das Gebäude keinen großen Schutthügel erzeugt hat - es liegt nämlich in einem Krater, der durch den Einsturz ALLER Tunnel unter WTC 7 entstanden ist.
[...] Und absolut tödlich für eine Sprengungstheorie: Die Explosion findet sich auf keinem Seismographen, und auf den Videos hört man auch nichts. [...] Wieso liest man denn auf den ganzen Verschörungstheorienseiten nie, was die Feuerwehr dazu gesagt hat? Na? Könnte es daran liegen, das die Sprengungstheorie dann keinen Sinn mehr ergäbe? [...] Und klar, das verlieren der Originalbänder dient der Vertuschung o_O - ist die Behauptung nicht schon in sich selbst lächerlich? Gerade das versieben der Bänder ist auffällig, und das ist von vorneherein klar. [...] Davon mal abgesehen verlieht BBC häufiger mal Bänder - bspw. die ersten Staffeln von "Dr. Who" sind auch weg. Aber vielleicht gehört er auch zu den Verschwörern?

Ich sehe da ehrlich gesagt bestenfalls Indizien, die aber in keinster Weise zu den bekannten Fakten wie bspw. den seismographischen Aufzeichnungen passen. Bezeichnend ist aber, das man auf den Verschwörungstheorieseiten keine Dinge liest, die offiziell bekannt sind, und gegen ihre Theorien sprechen. Wenn es diesen Seiten um Aufklärung ginge, dann müssten sie alle Fakten nennen und nicht selektiv ausblenden, was ihnen nicht passt. So gehen sie aber vor. Die Seiten schreiben in der Regel ungeprüft voneinander ab und können existieren, weil ihre Leser sowieso nicht wissen, wie die offizielle Meinung ist. Oder hat von euch einer den offiziellen Untersuchungsbericht heruntergeladen und sich durchgelesen? Nein? Seid ihr euch sicher, das die genannten Seiten die offizielle Meinung wirklich widerspiegeln?[...]
Ok. Abgesehen davon, dass ein grossteil der offiziellen Untersuchungsberichte, sollte es eine Verschwörung sein, gefälscht worden wären, steht im Untersuchungsbericht, dass herabfallende Trümmerteile das Gebäude in Brand gesetzt haben und es deswegen zerstört wurde. Warum aber gerade das extraverstärkte Gebäude mit Büros von CIA, FBI, Secret Service, Regierung und dem Notfallbunker des Bürgermeisters, und nicht eins der normalen anderen Gebäuden, welche zu dutzenden um das WTC standen?
Da liegt doch nur Nahe, dass es sich um die gezielte Vernichtung von Beweisen handelte, da Hochhäuser sonst nicht von Bränden komplett zerstört werden, sondern meistens nur "das Innere" verbrannt ist, im Extremfall existiert hinterher nur noch der Stahlkern, bei einem grossen Feuer. Und mit dem Kommentar zu Mr. Who zu den "verlorenen" Bändern das ganze ins Lächerliche zu ziehen finde ich absolut unangemessen.
Und dass die meisten Seiten nur einen Teil der offiziellen Berichte, wenn überhaupt benutzen, liegt auf der Hand: Diese Seiten trauen der offiziellen Version nicht, gehen von einer Verschwörung aus, also ist logischerweise auch der Bericht nicht glaubwürdig. Und dass Regierungen solche Ereignisse nutzen ist nichts neues, siehe unten: Hitler liess den Reichstag in Brand stecken, um Gesetze durchzusetzen und seine Macht zu stärken. Später täuschte er einen Angriff durch Polen vor, um "zurückzuschiessen". Amerika auch schon: Sie liessen Pearl Harbor zu, um einen Grund haben, in den 2. WK einzusteigen. In einem Dokument aus dem September 2000 wird die Zukunft Amerikas behandelt: Amerika muss etwas tun, um die Macht zu halten und den Einfluss auf die Ölstaaten zu vergrössern. Und dieses sollte man langfristig durchsetzen, es sei denn es passiert ein "catastrophic and catalyzing Event". Und
ta-daa: Ziemlich genau ein Jahr später gibt es zufääääääälliiiiiiig genau ein solches, und ein Grund ist gefunden, gegen die Ölstaaten Afghanistan und später auch den Irak Krieg zu führen, "damit so etwas in Zukunft nicht mehr passieren wird". Meine Meinung habe ich, Fakten auch, und gerade du meckerst darüber dass nur die Fakten benutzt werden, die man braucht. Dein Post ist absolut einseitig beleuchtet, und Gegenfakten wurden vernachlässigt, wenn nicht ignoriert oder verdreht. Abgesehen davon macht es keinen Sinn, erst über die extremen Erschütterungen zu schreiben und dann das es keine seismographische Belege für eine Explosion gibt. Und Aussagen von Feuerwehrmännern gibt es, dass sie Sprengkörper gesehen haben, und dazu befohlen wurden nichts zu sagen.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

12.09.2009 - 19:39

Hitler liess den Reichstag in Brand stecken, um Gesetze durchzusetzen und seine Macht zu stärken.
Es ist wohl ein frommes Märchen das der Reichstag von den Nazis angezündet wurde. In der Nachkriegszeit gepflegt um auch wirklich jedem zu zeigen was für ein böser Mensch Hitler war. Das ist zwar auf dem ersten Blick recht sympathisch, aber wohl trotzdem falsch.

Und wenn man sich in Bezug auf WTC wirklich mit allen Seiten auseinander setzt, kommt man nun mal zu dem Schluss das die Verschwörungstheorien entweder bewusst Fakten verschweigen, die falschen Schlüsse ziehen oder allgemein einfach nur falsch sind.

Sehen wir es wie es ist: Es waren Flugzeuge welche die Twin-Towers getroffen haben. Es ist eindeutig auf den Videos und den Fotos zu erkennen und alle Augenzeugen haben Flugzeuge gesehen. Wie bringt also die US-Regierung Leute zu finden die bereit sind nicht nur tausende unschuldige Amerikaner, sondern vor allem auch sich selbst zu töten. Wie sorgen sie dafür das alle Beteiligten die Klappe halten. Und vor allem: Wenn Bin Laden nicht dafür verantwortlich war, wieso hat die Terrorzelle das dann nciht genüßlich ausgeschlachtet. Sie haben niemals bestritten für diese Ereignisse verantwortlich zu sein. Im Gegenteil, Bin Laden hat es mehrmals zugegeben.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Deleros
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 121
Registriert: 18.08.2007 - 22:22

12.09.2009 - 21:36

alarich hat geschrieben:
Hitler liess den Reichstag in Brand stecken, um Gesetze durchzusetzen und seine Macht zu stärken.
Es ist wohl ein frommes Märchen das der Reichstag von den Nazis angezündet wurde. In der Nachkriegszeit gepflegt um auch wirklich jedem zu zeigen was für ein böser Mensch Hitler war. Das ist zwar auf dem ersten Blick recht sympathisch, aber wohl trotzdem falsch.

Und wenn man sich in Bezug auf WTC wirklich mit allen Seiten auseinander setzt, kommt man nun mal zu dem Schluss das die Verschwörungstheorien entweder bewusst Fakten verschweigen, die falschen Schlüsse ziehen oder allgemein einfach nur falsch sind.

Sehen wir es wie es ist: Es waren Flugzeuge welche die Twin-Towers getroffen haben. Es ist eindeutig auf den Videos und den Fotos zu erkennen und alle Augenzeugen haben Flugzeuge gesehen. Wie bringt also die US-Regierung Leute zu finden die bereit sind nicht nur tausende unschuldige Amerikaner, sondern vor allem auch sich selbst zu töten. Wie sorgen sie dafür das alle Beteiligten die Klappe halten. Und vor allem: Wenn Bin Laden nicht dafür verantwortlich war, wieso hat die Terrorzelle das dann nciht genüßlich ausgeschlachtet. Sie haben niemals bestritten für diese Ereignisse verantwortlich zu sein. Im Gegenteil, Bin Laden hat es mehrmals zugegeben.
Also Bitte!
Wir wissen doch genau, dass der "Onkel Dolf" (Hitler) den Reichstag in Brand stecken lies um die Kommunisten zu brandmarken. Ihm ging es nicht darum Gesetze durchzubringen sondern den Kommunisten was anzuhängen und diese aus dem Verkehr zu ziehen...


Doch zum Thema: Wenn ich mich recht erinnere waren dort drin doch die ganzen Daten der Steuerfahndungsbehörden etc.?

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

13.09.2009 - 00:20




Also Bitte!
Wir wissen doch genau, dass der "Onkel Dolf" (Hitler) den Reichstag in Brand stecken lies um die Kommunisten zu brandmarken. Ihm ging es nicht darum Gesetze durchzubringen sondern den Kommunisten was anzuhängen und diese aus dem Verkehr zu ziehen...
Das ist eine sehr interessante Sache und ich hijacke jetzt mal den hundertausendsten WTC-Thread mal dazu um über den Reichtagsbrand zu philosophieren.
Es gibt im Prinzip drei Möglichkeiten.
1. Es waren wirklich die Kommunisten in einer großen Aktion
2. Es waren die Nazis
3. Es war van der Lubbe alleine

Die 1. ist wohl die unwahrscheinlichste. Das wurde zwar von den Nazis als Fakt so hingestellt, hat aber nur wenig mit der Wahrheit zu tun. Es war im Prinzip eine tolle Gelegenheit den Kommis eins auszuwischen und das für ihre Zwecke zu instrumentaliseren. Alles in allem deutet aber so gut wie gar nichts darauf hin das sie es waren, zumal sie dann schön blöd gewesen sein mussten.

2. Das wurde ja in den 50er Jahren als Fakt hingestellt. Frei nach dem Motto: "Die Nazis waren so böse, sie sind für alles verantwortlich." Tatsächlich hat aber die Forschung ergeben das viele Quellen die eben das beweisen wollen gefälscht war. Wieso man so lange daran fest hielt? Aus Volkserzieherischen Charakter. Vögel wie Typen von NPD und Co. können sich dann nämlich bequem hinstellen und sagen: "Seht ihr, das alles war nur eine Lüge der Alliierten. Und wenn das nicht stimmt, dann ist das mit den KZs sicher auch gelogen."
Und genau das tun sie ja auch. Gerade der Punkt das die Nazis eigentlich alles akribisch auf Papier festgehalten haben, auch ihre Verbrechen, aber gerade hierzu keine Aufzeichnungen über solche Pläne existieren lässt aber doch Zweifel an der Theorie entstehen. Außerdem steht in den Tagebücher der Nazi-Größen nur das sie sich gefragt haben wer das nun wirklich gewesen ist. Aber nix davon das sie es selber waren. Und gerade Göring und Co. waren in ihren Tagebüchern eigentlich sehr sorglos damit ihre Verbrechen zuzugeben, dachten sie doch das die niemals jemand in die Hände fallen.

Zu 3.
Das erscheint wohl die wahrscheinlichste Möglichkeit. Der Mann hat meiner Meinung nach viel Ähnlichkeit mit Oswald. Er wollte ein Fanal setzen. Und auch wenn er sich selber wohl als Kommunist sah, so waren seine Beziehungen zu seinen Gesinnungsgenossen nicht gerade gut. Wohl eben auch weil er gerne zu solch drastischen Mitteln griff.

Das die Nazis das alles dann natürlich genüßlich ausgeschlachtet haben und das ihnen das sehr gelegen kam ist klar. Aber in diesem einen Punkt sind sie wohl mal zumindest was die Tat des anzünden betrifft wohl doch unschuldig.
Allerdings ist die Sache noch nicht wirklich geklärt und das wird sie wohl auch nie. Eben aus volkserzieherischen Charakter wird der Mythos von den zündelnden Nazis aufrecht erhalten. Eine meiner Meinung nach sehr gefährliche Sache.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Deleros
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 121
Registriert: 18.08.2007 - 22:22

13.09.2009 - 00:22

Du glaubst auch das Lee Harvey Oswald den Kennedy alleine geplättet hat um mal so richtig im Rampenlicht zu stehen ne?

Herr lass Hirn regnen!

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

13.09.2009 - 00:29

alarich hat geschrieben: Sehen wir es wie es ist: Es waren Flugzeuge welche die Twin-Towers getroffen haben. Es ist eindeutig auf den Videos und den Fotos zu erkennen und alle Augenzeugen haben Flugzeuge gesehen.
Ok, da bin ich absolut deiner Meinung. Das waren höchstwahrscheinlich Flugzeuge, die da hineingeflogen sind. Aber es erklärt immer noch nicht, warum die Towers beinahe im freien Fall in sich hineingefallen sind.
Außerdem erklärt es auch nicht, warum WTC 7 eingestürzt ist.
Dort ist kein Flugzeug eingestürzt.
Hr. Silverstein hatte ja eine tolle Vorahnung.
Und vor allem: Wenn Bin Laden nicht dafür verantwortlich war, wieso hat die Terrorzelle das dann nciht genüßlich ausgeschlachtet. Sie haben niemals bestritten für diese Ereignisse verantwortlich zu sein. Im Gegenteil, Bin Laden hat es mehrmals zugegeben.
Ok, das Argument verstehe ich jetzt nicht.
Zeig mir doch nochmal dieses unscharfe Video, in dem Bin Laden dies alles zugibt. Der Typ ist auf dem Video doch gar nicht richtig zu sehen gewesen. Außerdem hatte er in seinen vorherigen Videos immer bestritten, es getan zu haben.
Weiters, selbst wenn er in einem dubiosen Video zugibt, es getan zu haben, wer sagt eigtl., dass das nicht auch von der US-Regierung inszeniert wurde?
Aus unserer Sicht findet all das nur über die Medien statt. Wie können wir es nachprüfen?
Ich finde nicklasnick hat das ziemlich gut erklärt. Kommt Euch Gläubigen denn nicht mal auch in den Sinn, dass das was offiziell erklärt wird, nicht stimmen könnte, wenn man von einer Verschwörung der Beteiligten ausgeht?
Ist es sooo abwägig und denkunmöglich, dass da ein Verschwörung dahinter war? Es müssen ja immer nur Spinner sein, die solche Theorien entwickeln, nicht?
Auch Caesar musste am Ende sein Leben lassen. Ein Verschwörung hinter seinem Rücken kostete ihm das Leben.

Freunde, seid doch etwas kritischer mit den offiziellen Angaben, auch mit den vermeintlichen Erklärungen. Die Amerikaner sind doch nicht so blöd, dass sie ein Gebäude auf so unsicherem Gelände bauen, dass es bei einer Erschütterung gleich einstürzt.

Benutzeravatar
Deleros
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 121
Registriert: 18.08.2007 - 22:22

x

13.09.2009 - 00:31

Freunde, seid doch etwas kritischer mit den offiziellen Angaben, auch mit den vermeintlichen Erklärungen. Die Amerikaner sind doch nicht so blöd, dass sie ein Gebäude auf so unsicherem Gelände bauen, dass es bei einer Erschütterung gleich einstürzt.
Wer Holzhäuser baut?
s. Amerikanische Häuser
da wundert mich nichts wenn die mal so eben
mir nichts dir nichts weggerissen werden ..

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

13.09.2009 - 00:34

Ja, die ganzen Freikirchengebäude fallen ja auch jedes Jahr um.

Nein, das meinte ich nicht damit.
Das ist ein sehr wichtiges Gebäude mit vielen wichtigen Behörden, die dort ihre Tätigkeiten verrichten. Es diente ja auch als Kontrollpunkt.
Warum sollten die das ausgerechnet an einer sehr unsicheren Stelle bauen?

Aber na klar, shit happens!

Benutzeravatar
Deleros
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 121
Registriert: 18.08.2007 - 22:22

13.09.2009 - 00:36

So - letzte Nachricht für heute Nacht sonst bin ich morgen wegen Spamming gesteinigt


Sry - verstanden wie du das meintest - ich denke mal auch das
des Gebäude nicht durch ne Druckwelle so einfach zu fetzen ist +
man muss sich ja vor augen führen das dort nen Bunker drunter war
also man mit "Ärger" rechnete...

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

13.09.2009 - 00:43

alarich hat geschrieben: Das ist eine sehr interessante Sache und ich hijacke jetzt mal den hundertausendsten WTC-Thread mal dazu um über den Reichtagsbrand zu philosophieren.
Es gibt im Prinzip drei Möglichkeiten.
1. Es waren wirklich die Kommunisten in einer großen Aktion
2. Es waren die Nazis
3. Es war van der Lubbe alleine
Du favorisierst Option 3. Dazu habe ich einige Fragen.
Was hatte van der Lubbe davon?
Und kann es sein, dass van der Lubbe im Auftrag anderer gehandelt haben könnte?
Und letztlich: waren zu diesem Zpkt. die Nazis schon an der Macht?

Weiters erklärst du das als Ammenmärchen und siehst nur deshalb nicht die Nazis als Urheber, weil sie keine Aufzeichnungen dazu gehabt haben. Aber du verkennst, dass Aufzeichnungen und andere schriftliche Protokolle auch zu dieser Zeit als Beweise herhalten hätten können. Warum sollten sie ausgerechnet von diesem Ereignis Niederschriften archivieren?

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

13.09.2009 - 01:19

Nun, van der Lubbe sah sich ja quasi als Einzelkämpfer. Es gibt immer wieder solche Leute die denken das sie durch solche Mittel ihrer Sache am besten dienen. Ein anderes Beispiel hierfür wäre Luigi Lucheni.
Deshalb halte ich es auch für unwahrscheinlich das er im Auftrag von jemanden gehandelt haben sollte. Er hatte dazu zum Zeitpunkt der Tat einfach keine entsprechenden Verbindungen.

Und das mit den Aufzeichnungen: Gegenfrage, wieso sollten sie ausgerechnet von diesem Ereignisse keine Niederschriften besitzen. Wenn man bedenkt wie akribisch sie den Mord an den Juden archiviert haben und besonders eben auch die Tagebücher von Göring und Co. Wieso sollten sie in ihren Tagebüchern sich quasi selber täuschen, obwohl sie nur für ihre Augen bestimmt waren. Das haben sie sonst auch nicht gemacht.
Und an der Macht waren sie faktisch schon. Die NSDAP war stärkste Partei, Hitler war bereits Kanzler und Hindenburg ein sterbender, alter Mann. Die Gleichschaltung fand allerdings wirklich erst nach dem Reichtagsbrand statt.

Das mit den fehlenden Aufzeichnungen usw. ist so wichtig weil so eine Tat geplant werden muss. Und so etwas hinterlässt immer Spuren oder auch Zeugen die sich irgendwann mal verplappern. Die gibt es aber nicht.
Die Nazis hatten bestenfalls ein Motiv, es gibt aber davon mal abgesehen eigentlich keine Hinweise darauf das sie etwas mit der Sache zu tun haben.
Ich möchte nicht gänzlich ausschließen das es Hitler und Konsorten waren. Hier ist die Faktenlage meiner Meinung nach auch weniger klar als eben beim WTC oder bei der Mondlandung.
Ich sage nur das es mir wahrscheinlicher erscheint das eben doch ein Einzeltäter dahinter gesteckt hat. Das er den Nazis damit in die Hände gespielt hat ist eine andere Sache.[/quote]
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

13.09.2009 - 01:51

Ich versuche mir nur ein Bild davon zu machen, wieso so etwas passieren soll. Meistens ist es jemand, der eben einen Nutzen daraus hat, der der ein Motiv hat.
Und da spricht vieles für die Nazis.
Allerdings ist es auch ein Argument, dass eben Aufzeichnungen fehlen, die sie ja sonst geführt haben, wie du sagst.
Aber ich frage mich eben, ob sie, wenn sie faktisch eh schon an der Macht waren, so einen Vorfall dann denn benötigt hätten.
So gesehen, hätten sie kein Motiv gehabt.
Aber dann frage ich mich wiederum, ob sie wirklich bereits an der Macht waren. Hätte man damals nachweisen können, dass sie einen Staatsstreich planten, wäre es möglich gewesen, sie aufzuhalten?
Wenn man einen Versicherungsbetrug plant, sollte man halt keine Aufzeichnungen haben, sonst könnte das als Gegenbeweis verwendet werden.
Wenn man nachweisen könnte, dass sie widerrechtlich an die Macht gekommen sind, hätte sie das vll. doch die Führerschaft gekostet.

niklasnick
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 21.08.2007 - 17:47

13.09.2009 - 11:10

Der Reichstag brennt:
Am Abend des 27. Februar 1933 brannte das Reichstagsgebäude
in Berlin - knapp eine Woche vor den Wahlen.
Die NS-Führung stellte den Brand als Auftakt zu einem
kommunistischen Staatsstreich dar.
Noch in der Nacht ließ sie nach längst verbreiteten Listen über
4.000 Kommunisten und Sozialdemokraten festnehmen. Die Linken
waren davon überzeugt, dass die Nationalsozialisten den Brand selbst
gelegt hatten.
Im Reichstagsbrandprozess wurde der in der Brandnacht verhaftete
Marinus van der Lubbe, ein arbeitsloser holländischer Sozialist,
zum Tode verurteilt. [...] Obwohl das geltende Recht keine Todesstrafe
für die Tat vorsah, setzen die Nationalsozialisten sie rückwirkend für
"aufrührerische Brandstiftung durch und enthaupteten am 10. Januar 1934 van der Lubbe. Das verstieß gegen die Grundsätze eines Rechtsstaates.

Nur einen Tag nach dem Reichstagsbrand, am 28. Februar 1933,
wurde die Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutz von
Volk und Staat
veröffentlicht. Diese Reichstagsbrandverordnung
ermöglichte es, die wichtigen Grundgesetze der Reichsverfassung ausser
Kraft zu setzen. Die Unverletzlichkeit der Wohnung, persönliche Freiheit,
Meinungsfreiheit, Brief-, Post- und Fernsprechgeheimnis sowie
Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit waren nicht mehr garantiert.
Die Reichsregierung erhielt das Recht, die Aufgaben der
Länderregierungen "vorrübergehend wahrzunehmen".
Diese Verordnung wurde zum wichtigsten Instrument der
"Machtergreifung": Die neue Regierung konnte nun ohne richterliche
Kontrolle Parteizeitungen, Wahlplakate und Flugblätter der Kommunisten,
der Sozialdemokraten und Gewerkschaften, alle Kundgebungen und
Versammlungen verbieten. Gegner der Nationalsozialisten konnten
verhaftet und ohne Urteil als angebliche "Volksschädlinge" auf
unbestimmte Zeit in "Schutzhaft" genommen werden.
Zur "Verwahrung und Erziehung" dieser Personen wurden die ersten
Konzentrationslager (KZ) errichtet.
In ganz Deutschland wurden so bis Ende 1933 etwa 80.000
Regimegegner von der Polizei, der Sa und SS in alte Fabrikgebäude,
stillgelegte "Zuchthäuser" oder auf ehemalige Truppenübungsplätze
verschleppt und zur Arbeit gezwungen und gefoltert.
(dannach zusammengefasst: NSDAP bekommt am 5. März keine
absolute Mehrheit, sondern 288 von 647 Mandaten, geht deswegen
ein Bündnis mit DNVP ein um Regierung zu bilden, gemeinsam hat
die Koalition 340 Abgeordnete.)
(Quelle: Das Waren Zeiten 4, Gymnasium Niedersachsen, Klasse 9/10,
Buch vom letzten Schuljahr, Erstauflage 2007)
Soviel zum Thema Reichstagsbrand von mir,
auch heute wird das noch so gelehrt.
Auf den weiteren 3 Seiten gibt es noch mehr Gründe, warum
die NSDAP, welche NICHT an der Macht war, sondern nur eine Partei
in der Regierung, den Brand selber verursacht hat.
Und genau das gleiche KÖNNTE bei 9/11 passiert sein. Könnte,
weil niemand genau weiss, ob die Regierung es geplant oder einfach
zugelassen hat oder ob eine riesige Kette mysteriöser Umstände
dazu geführt hat, dass die Türme eingestürzt sind.
Allerdings gibt es noch eine Untersuchung vom "National Institute of
Standards and Technology", welche besagt, dass es in den Türmen eine
maximale Hitzeentwicklung von 500 Grad (Ausser in den direkten
Brandherden, Kerosin hat eine Brandtemperatur von 600-800 °C)
gegeben haben kann, während Stahl erst ab 1000°C anfängt,
sich zu verformen, und erst ab etwa 1500°C zu schmelzen.
Aber wie kann man dann den flüssigen Stahl erklären, der auf Videos
deutlich zu sehen ist, der aus den Türmen tropft? Und WTC7 hätte schon
gar nicht von alleine einstürzen können, es sei denn jemand hat
nachgeholfen, um eventuelle Beweise aus den Etagen von CIA, FBI,
Secret Service, Pentagon, Steuerfahndung und dem Bunker des
Bürgermeisters (der ja sicher sein sollte) zu vernichten.

Benutzeravatar
Deleros
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 121
Registriert: 18.08.2007 - 22:22

13.09.2009 - 18:26

und wenn ich ganz tief in meine Verschwörungkiste gucke
finde ich auch noch das Manipulieren von geschichtlichen Daten etc.

Man findet viele Sachen aus der Zeit von 33-45 wovon vieles
heute dramatischer - exessiver durchgearbeitet wird und
zum teil echt dramatisiert wird um allen zu zeigen was
für ein böser Mensch dieser Hitler war ..

Nun fragt sich - irgendwer hat die doch gewählt?
und die ganzen leute die am straßenrand standen
und "Sieg Heil" etc. brüllten ..glaubt ihr die waren alle
gekauft? gegen ihren willen da?

Mit Sicherheit gab es da nen paar Millionen die sich nicht so grün waren mit dem Hitler - aber der Hauptteil und das wette ich mit euch war Live und wissend dabei...

mfg
dele

p.s.
Und WTC7 hätte schon
gar nicht von alleine einstürzen können, es sei denn jemand hat
nachgeholfen, um eventuelle Beweise aus den Etagen von CIA, FBI,
Secret Service, Pentagon, Steuerfahndung und dem Bunker des
Bürgermeisters (der ja sicher sein sollte) zu vernichten.
stimm ich dir voll und ganz zu :)

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

14.09.2009 - 00:47

niklasnick hat geschrieben:Und WTC7 hätte schon
gar nicht von alleine einstürzen können, es sei denn jemand hat
nachgeholfen, um eventuelle Beweise aus den Etagen von CIA, FBI,
Secret Service, Pentagon, Steuerfahndung und dem Bunker des
Bürgermeisters (der ja sicher sein sollte) zu vernichten.
absolute Zustimmung.
vermutliche offizielle Erklärung demnächst:
Die Terroristen haben dort auch heimlich Bomben gelegt.
Na klar.:wink:

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

03.06.2011 - 22:40

Alle drei Gebäude wurden mit je 150 Kilotonnen Nuklearminen gesprengt. Die Twin Towers wurden dabei quasi zu zwei Dritteln pulverisiert, dass WTC 7 zu 100%. Die Gerüchte über den Einsatz von Atombomben kursieren schon länger, aber über das Wie waren keine weiteren Informationen bekannt. Es waren falsche Vorstellungen von überirdischen Atombombeneinsätzen im Umlauf, aber die Sprengsätze waren tief unter den Fundamenten vergraben (ca. 80m). Angeblich waren diese nuklearen Sprengvorrichtungen eine Zulassungsvoraussetzung der Hafenbehörde, damit diese superstabilen Hochbunker überhaupt gebaut werden durften. Wahrscheinlich existieren solche Sprengvorrichtungen unter mehreren Hochhäusern, u.a. auch unter dem Sears Tower in Chicago. Es handelt sich hier um eine US Besonderheit. Von anderen Hochhäusern auf der Welt ist das nicht bekannt.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

10.06.2011 - 11:28

herrscholz hat geschrieben:Alle drei Gebäude wurden mit je 150 Kilotonnen Nuklearminen gesprengt.
Wenn das aber weit mehr ist, als bei der Hiroshima-Bombe, dann kann das doch nicht stimmen.

Dann gab es da unten auch noch eine U-Bahn.


Übrigens:
Die Medien wurden vorab darüber informiert, dass Gebäude 7 als nächstes fallen wird.

http://www.youtube.com/watch?v=O-WZpXiEKAo

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

17.06.2011 - 14:51

herrscholz hat geschrieben:Alle drei Gebäude wurden mit je 150 Kilotonnen Nuklearminen gesprengt. .
Bitte sag mir daß du das nur als Scherz nachplapperst...

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

12.09.2011 - 09:34

rambaldi hat geschrieben:
herrscholz hat geschrieben:Alle drei Gebäude wurden mit je 150 Kilotonnen Nuklearminen gesprengt. .
Bitte sag mir daß du das nur als Scherz nachplapperst...
Ob man das will, oder nicht, spielt hier keine Rolle. Es war eine unterirdische Sprengung-nicht überirdisch. Die Energie ist beim Schmelzen von Fels und einem Großteil der Gebäude draufgegangen. 150KT sind eine grobe Annahme, da das das erlaubte Kaliber für "zivile" Nuklearminen ist.

Es ist die einzig plausible Erklärung für den gesehenen Freifalleffekt, bei dem alle drei betroffene Gebäude innerhalb weniger Sekunden im Erdboden verschwunden sind. Das ist nur denkbar, wenn Raum im Erdreich geschaffen wird, bzw. ein Großteil der Gebäude verdampft.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

12.09.2011 - 19:24

Hi,
herrscholz hat geschrieben:Es ist die einzig plausible Erklärung für den gesehenen Freifalleffekt, bei dem alle drei betroffene Gebäude innerhalb weniger Sekunden im Erdboden verschwunden sind.
Weder sind die Gebäude im freien Fall eingestürzt noch sind sie im Erdboden verschwunden. Lediglich die Strahlung ist verschwunden, so als ob es sie niemals gegeben hätte. Was ja auch den Beobachtungen entspricht.
Es gab somit auch keine Nuklearminen, zumindest nicht als Ursache für den Einsturz.

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

14.09.2011 - 08:59

WTC 7 bricht zusammen, als wenn man bei einem Zelt (Typ Dackelgarage) die zentralen Stützen wegreissen würde. Natürlich ist die Masse träge und es dauert etwas, bis Epot in Ekin umgesetzt wird, aber im Prinzip ist das Freifall. Das kann man nicht anders nennen. Für den Einsatz von nuklearen Sprengsätzen spricht einiges. Wenn wie in der plausiblen Darstellung von D. Khalezov unterirdisch gesprengt wurde, dann sind fast alle unmittelbaren und typischerweise verheerenden Folgen einer überirdischen Detonation ausgeblieben. Es blieben indirekte Folgen, wie zum Beispiel ein EMP und die nachträgliche Kontamination der Einsatzkräfte, die heute an Krebs sterben, wie die Fliegen. Möglicherweise liegt Khalezov mit seiner Darstellung auch nicht ganz richtig, aber er rät möglicherweise in die richtige Richtung. Nukleare Sprengungen sind absolut plausibel, da das lange auch für zivile Zwecke geplant wurde. Meist, um Tunnel, oder Kanäle wirtschaftlich herzustellen, aber natürlich könnte man damit auch Hochhäuser abreissen. Wie sonst ist es denkbar, dass dort noch monatelang Hochofentemperaturen herrschten? Erdreich und Gestein müssen schon von einer gewaltigen Energiequelle aufgeheizt worden sein, um so lange abzukühlen.

p.s.: Man stelle sich einfach vor, wie man es hätte machen sollen, die Gebäude offiziell zu sprengen. Ansage dazu:"Weil die Twin Towers kostspielige Bauruinen sind, müssen wir sie jetzt sprengen. Zu diesem Zweck haben wir nukleare Sprengminen installiert, die das elegant erledigen werden." In einer Demokratie, die das ernst meint und die nicht nur ein wertloser, überblähter Medienspuk und Konsumnepp ist, ist das in diesen Dimensionen nicht möglich. Die teilweise prominenten und einflussreichen Einwohner von New York würden sicher auf die Barikaden gehen und es würden jahrelange Prozesse darüber geführt werden, ob man das so machen darf, oder nicht. Und das, wo in den USA schon alles Mögliche zu Tode prozessiert wurde. Wenn dann nach vielen Jahren doch Bedingungen erstritten wurden, wie so eine Sprengung durchgeführt werden könnte, müssten hunderttausende Menschen tagelang evakuiert werden. Das ist doch lästig-vor allem, wenn man sowieso einen globalen Fischzug plant. Die herrschende Junta aus notorisch, blutrünstigen Kleptomanen erklärt sich ungern und liebt illegale Demonstrationen ihrer totalitären Macht. Daher hat man sich noch ein kitschiges Märchen aus tausendundeiner Nacht von schwarzen Männern aus Arabien ausgedacht, um die wahren Hintergründe zu verschleiern. Allein, dass es Bilder von den Anschlägen gibt, macht die Sache schon verdächtig. Keine wackeligen Handkameras, sondern so, als wenn Steven Spielberg Kamerateams beordert hätte, die richtigen Ansichten ins Visier zu nehmen. Das ist schon komplett unglaubwürdig. Von offizieller Seite ist keine ehrliche Aufklärung zu erwarten. Man wird einige Jahrzehnte weiterlügen und leugnen, dass sich die Balken biegen, bis es wie in anderen Fällen auf wundersame Weise zu einer Offenlegung der wahren Umstände kommt. Es gibt halt keine verrückten Einzeltäter, sondern nur paramilitärische Killerteams und Bombenleger.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

14.09.2011 - 20:04

Hi,
herrscholz hat geschrieben:WTC 7 bricht zusammen, als wenn man bei einem Zelt (Typ Dackelgarage) die zentralen Stützen wegreissen würde.
Das Gebäude war durch Trümmer und durch einen 7 Stunden lang anhaltenden Brand schwer beschädigt, also was sollte es sonst tun als einstürzen?

siehe http://www.spiegel.de/panorama/zeitgesc ... 84,00.html

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

15.09.2011 - 23:03

Groschenjunge hat geschrieben:Das Gebäude war durch Trümmer und durch einen 7 Stunden lang anhaltenden Brand schwer beschädigt, also was sollte es sonst tun als einstürzen?
Vielleicht das, was Gebäude bei so einer Gelegenheit tun, nämlich gar nichts.
Aber an diesem Tag war ja alles anders. Da kündigte man den Einsturz ja vorher an, was ja auch nicht verwundert, denn Silverstein hatte ja scheinbar alles klar gemacht mit der Versicherung.

Aber uns will man ja weiß machen, gerade dieses Gebäude, das die Stadtelite beherbergte, war besonders schwächlich gebaut, was natürlich jeder wusste (außer Nist, die lange rätselten) und daher vorhersagen konnte, dass es vollständig einstürzen musste, weil da was gegen gefallen war und dann gab es ja auch noch außergewöhnlich zerstörerische Bürobrände.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

16.09.2011 - 09:13

Hi,
Willi hat geschrieben:Vielleicht das, was Gebäude bei so einer Gelegenheit tun, nämlich gar nichts.
Vielleicht, vielleicht aber auch nicht, was beim WTC7 zu sehen war. Auch andere Gebäude werden durch Brände beschädigt und sogar zerstört.



Zurück zu „9/11 Verschwörung - World Trade Center Anschlag“