Atombunker

Liegt es in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören? Wie ist die Atomare Bedrohung 2020 wird es Atomkriege geben und welches Szenario für einen Holocaust gibt es. Hier geht es um Atomwaffen, radioaktive Strahlung und die Folgen wie nuklearer Winter.


Benutzeravatar
The_new_Religion
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 14
Registriert: 26.11.2007 - 21:55

28.11.2007 - 19:11

Die wahrscheinlichkeit nach einem atomkrieg zu überleben ist sowieso ziemlich gering da hilft dir auch nicht ein atombunker weil du darin sowieso irgentwann stirbst..
Tatsachen muß man kennen, bevor man sie verdrehen kann.

Benutzeravatar
Thanatoss
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 35
Registriert: 09.06.2007 - 21:41

29.11.2007 - 21:56

Der Fehler der hier andauernd gemacht wird ist einen Atomkrieg mit einem Atomkrieg gleichzusetzen.
Atomkrieg muss nicht immer gleich heissn das alle Nationen alle ihrer Atomwaffen abschießt.

Benutzeravatar
The_new_Religion
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 14
Registriert: 26.11.2007 - 21:55

29.11.2007 - 22:18

Obwohl heut zu tage die mit den atom waffen spielen wie affen daher ist es vorauszusehen dass es dazu kommen wird beim nächsten weltkrieg werden wir alle drann glauben :arrow:

Weil auch ohnehinn immer stärkere waffen gebaut werden, wer weiss was schon für waffen in entwicklung sind von denen wir gar nix wissen

danke ich weiss wie man mit der edit taste umgeht xDDD
Tatsachen muß man kennen, bevor man sie verdrehen kann.

danger
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 8
Registriert: 24.11.2007 - 23:27
Wohnort: Riedstadt

30.11.2007 - 13:43

Na ja, wir Reden zwar von Einem Atombunker, aber in Wirklichkeit soll doch die Abschottung der Umwelt realiesert werden, oder!
Auch wenn nicht irgendwelche Supergläubigen oder möchtegern Weltbeherrscher und Gesichtsbeware auf den Auslöser drück, vielleicht tut dies ja die Umwelt Bald von alleine.
Eine Massive Verschiebung der Erdplatten würde den großten bislang bekannten Zunami und Vulkan Ausbruch wie den Sturm Im Wasserglas Aussehen lassen, die Globalen Folgen währen weitaus Verherender als ein Atomkrieg und die ererwährmung währe nur ein Sonnenbad zu dem was danach folgt. Da ist der Versuch sich seine eigene Arche zu Bauen sicherlich nicht Schlecht. Zumindes kann man damit etwas besser Schlafen. Die jenigen die natürlich auf die Schnelle nummer stehen, können sich ja auf den Spaziergang begeben, das soll Verjüngende wirkung in so einem Fall haben, "Einige Schritte und man wird nicht Alt!" :-)

Nun in Zivilen Zeiten würden die Räume natürlich auch genutz werden, ich würde mein Büro dahin verlagern und evtl. auch das Schlafzimmer da einrichten, das der Funk/Hobby Raum sowieso dahin kommt dürfte dabei Logisch sein! D.h. wenn ich nicht gerade auserhaus bin, wiegde ich mich Halbwegs in Sicherheit. Duch die Unabhänigkeit von der Aussenwelt ist auch gesichert das alles immer sofort einsatzbereit ist!
Ganz davon abgesehen das ich auch auf Frequenzen Lausche und Zuhöre wo andere nicht einmal wissen das es die Gibt und brisante Informationen mir darduch umgehend bekannt werden.

Was ist z.Bsp. wenn unser Nano und Pico Technick, Bionic und Colning und ein Bein Stellen und dies in die Nachfolge der Menschlichen Evolution eingreifen, wer kann sich davor Schützen?

Aber was bin ich doch für ein tölpel, das leben in vollen Zügen geniesen und sich selbst damit ein Frühes ende Setzen, das ist doch einiger Primäres ziel!

Überleben, für was, wenn einem nur noch evtl. 2 Gesunde Hände für eine Glückliche Zweisamkeit mit ich und mir bleiben!
zuverlässig ist auch, wer regelmässig versagt !!!

Benutzeravatar
The_new_Religion
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 14
Registriert: 26.11.2007 - 21:55

30.11.2007 - 17:01

ich sag mal so in vielen sachen stimm ich dir zuaber was würdest du machen wenn du überleben würdest?so ganz allein was nützt es dir dann?Und mit dem umwelt ist das ganze problem das sich keiner darum wirklich gedanken macht und irgentwann wenns dann so weit ist werden sich die meisten fragen"warum hab ich nich darauf gehört"so denke ich
Tatsachen muß man kennen, bevor man sie verdrehen kann.

Benutzeravatar
Thanatoss
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 35
Registriert: 09.06.2007 - 21:41

01.12.2007 - 15:13

Also wer bitte würde denn ganz alleine in einen Bunker steigen? Ich denke mal, die ein oder andre Dame würde da schon mitgehn ;)

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

01.12.2007 - 16:04

Mutti, Oma, Tantchen, das Biene Maja Kuscheltier...

Benutzeravatar
Thanatoss
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 35
Registriert: 09.06.2007 - 21:41

01.12.2007 - 16:23

Mutti?Oma?
Daran hatte ich weniger gedacht, aber nunja jedem das seine, wie war das noch gleich?

"Inzest das Spiel für die ganze Famiele"

danger
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 8
Registriert: 24.11.2007 - 23:27
Wohnort: Riedstadt

26.12.2007 - 01:33

Nun für was hat man Praktikantinen :-)
doch nicht nur damit die eigene Frau besser Shop'en kann und das kann so weit von den zentren der Großstädte schon ne ganze weile dauern!

Aber selbst wenn man alleine einige zeit Ausharren muss, was Robinson Schafte geht auch ohne die Griechische nummer mit Freitag ;-)

Meine Abschottung ist nicht die einzige, es gibt Werltweit unzälhbar viele Einrichtungen die noch weit aus Besser ausgelegt sind als mein Projekt!
Auch wenn die Menschheit sehr stark dezimiert wird, wird sie nicht Ausgelöscht werden, es sei denn die Atmosphäre gibt auf ewigkeiten nichts mehr her, dann kommt man überall früher oder später dem ende entgegen!

Aber am Schluß werden die Leichen gezählt oder wie er noch sagte, Hunde wollt ihr Ewig Leben?

Also die Hoffnung Stirbt zuletzt...

Aber sich auch noch mit Windeln und Baby nahrung einzudecken, währe etwas zuviel verlangt!

Gescheiter währe Astronauten Nahrung und Viel Schlafmittel um so wenig wie möglich Energie zu verbrauchen und soviel wie möglich im Schlaf und Ruhezustand zu verbringen, statt energie fürs hoppeln zu verschwenden!

Aber wo sind eigentlich die ernsten beiträge hier zum thema?
zuverlässig ist auch, wer regelmässig versagt !!!

danger
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 8
Registriert: 24.11.2007 - 23:27
Wohnort: Riedstadt

02.03.2008 - 13:40

Na, ist die Luft jetzt raus aus dem thema?

Wie währe es wenn es keinen Atomkrieg gibt, wenn unsere Genmnipultion einen verherrenden Virus erzeugt der alle Kohlenstoffeingheiten vertilgt und letzt endlich sich seine eigene Nahrungsquelle ausrottet, also so eine art "Mensch" nur viel effektiver und schneller.

Ein entsprechendes Bakterieum das sich über Luft und Wasser Verbreitet könnte in wennigen wochen alles leben hier auf terra auslöschen und anscließend sich selbst!

Das einzige was dann noch funtionsfähig bleibt sind unsere Maschinen und wenn bis dahin die Robotik evtl. weit genug ist, könnte das unsere Nächste stufe der Evolution darstellen, wobei ich da nicht in richtung Matrix denke.

Erfolgreiche Maschinen währen viel weiterentwickel als die Menschen, da der Rechenspeicher viel enormer währe und zudem das gesamte memory sich auf einen zentralspeicher berufen kann, sagen wir mal so etwas wie die "BORK" falls die Sendung Enterprise noch ein Begriff ist.
Solche Kreaturen hätten kein Interesse an den Menschen und keine Bakterie könnte denrn was anhaben, nur ein Computervirus evtl. aber wenn man von einer Logischen Maschine Ausgeht, dann wird die sich wie im Motorsport gestallten, die Bremmsen müssen eben besser sein als der Motor, d.h. Antivir als Hauptaufgabe und selbsterhalt und Fortschritt nur aud sekundärer eben.

Nun deshalb denke ich ist eine Umweltabkapslung unausweichlich zum überleben und evtl. gibt es dann doch nach kurzer zeit wieder Überlebens chancen auf der Oberfläche.
zuverlässig ist auch, wer regelmässig versagt !!!

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

03.03.2008 - 02:02

*blub* ?

Was wäre, wenn rosa Elefanten mit Laserrüsseln kommen und uns ausrotten?

Bitte vermische in einem Beitrag nicht so vieles, wie Viren, Bakterien usw.

Auf eine konkrete Frage antworte ich gerne :)

andy01q
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 03.03.2008 - 23:17

03.03.2008 - 23:20

Um nochmal kurz auf den Vergl. Atombombe/Reaktorkollaps zurückzugehen, wusstet ihr, dass nachdem Reaktor 1 in Tschernobyl explodiert ist die andren 3 trotz der bekannten baumängel weiterliefen, Reaktor 2 vor garnicht allzulanger Zeit abgeschaltet wurde und die Reaktoren 3 und 4 aus eben diesem berühmten Komplex noch heute Energie fördern?

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

03.03.2008 - 23:38

Reaktorblock 4 WAR derjenige, welcher explodiert ist.
Reaktorblock 3 war zwar bis 2000 noch aktiv, wurde dann aber auch abgeschaltet.
Seid 8 Jahren ist Tschernobyl komplett stillgelegt.

In diesem Sinne: Nein wir wussten es nicht, weil es falsch ist.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

04.03.2008 - 00:00

Naja...nicht ganz.

Tschernobyl produziert meines Wissens nach, weiterhin Strom. Muß es allein schon aus physikalischen Gründen, solange in den Druckröhren noch Brennstoff ist (was auch der Grund dafür ist, daß man einen Reaktor nicht wirklich "ausschalten" kann). Soweit ich weiß produziert ein Reaktor selbst mit komplett eingefahrenen Steuerstäben, welche ja selbst in Normalbetrieb nur ein paar Jahre benutzbar sind, immernoch ein bißchen Wärme und die muß ja irgendwo hin.

Ein bißchen Leistung müssen sie also trotzdem bringen. Schon allein um im Falle einer Unterbrechung der Verbindung zum allgemeinen Stromnetz Kühlwasserpumpen mit Eigenstrom laufen lassen zu können.

Wie auch immer. Essentiell ist es natürlich richtig, daß der bzw. die Reaktoren aber nicht mehr im Leistungsbetrieb zur Einspeisung in das Stromnetz gefahren werden.

andy01q
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 03.03.2008 - 23:17

05.03.2008 - 16:31

Ok, ich hab mal wieder nur kluggeschissen und dummgeschwätzt, 'tschuldigung dafür und danke für die richtigstellungen^^.
Habs halt falsch in Erinnerung gehabt, ging auch mehr um die Pointe, aber nagut...

danger
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 8
Registriert: 24.11.2007 - 23:27
Wohnort: Riedstadt

26.07.2008 - 14:07

Nun, vielleicht sollten wir es ander benennen um missverständisse zu vermeiden.

Ich denke eben Primär an eine Überlebensraum, ich glaube auch nicht das ein Atomkrieg der Auslöser zum nutzen solcher Objekt sein wird.
Eher nehme ich an dass lobale effekte eintetten, nicht unbedingt Hollywood reif, aber doch denkbar. So stelle ich mir vor das nach dem Abpumpen der Erdöle und Erdgasvorkommen in der Erdschicht Riesige Hohlräume Vorhanden sind und wenn eben kein hohlraum dann halt eine Geologische Spannungsdifferenz degenüber der vorherigen Füllung.
Das kann daszu führen das die Aussenkruste/Erdoberfläche Schlagartik nachgibt und Einbricht, was eine Okologische Katasttophe herforuft.
Ich gehe Davon aus dass sich dann u.a. auch die Umlaufbahn um die Sonne verändert, Themparaturen und Drücke in der Atmosphäre bestehen die nicht bsonders Menschen Freundlich sind und was da alles noch zugehört!

Wegen den Kosten denke ich, wenn ich das Objekt so Auslege das es ohnehin in der Täglichen Nutzung ist, sagen wir als Büro in dem ich bis zu 20Std Täglich bin, dann ist daß nicht nur erschwinglich sondern auch von der Evakuierungszeit sinnvoll. Und wie heist es so Schön, wer nicht kommt zur Rechtenzeit...! Was will man sonst mit dem Geld machen, ne Yacht, nen Flieger, ein U-Boot Kaufen der dem Fiskus in den Rachen Schmeisen? Ne dann doch Lieber einen Überlebenstraum Generieren und mit mehr Seelenfrieden Schlafen können (Natürlich im Bunker)!

Ok, Skeptiker haben Recht, wenn ich dann beim Einkaufen von einem Fahrzeug Überfahren werde, dann habe ich nichts mehr davon.
Aber ebenso könnte ein Atomkrieg Ausbrechen, oder die Natur auf Selbstverteidigung Schalten, oder auch die Bork's, Klingonen, Jeti's oder die Race über uns Herfallen ;-)

What else...
zuverlässig ist auch, wer regelmässig versagt !!!



Zurück zu „Atomkrieg und Weltkrieg“