Medizin und Krieg

Liegt es in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören? Wie ist die Atomare Bedrohung 2020 wird es Atomkriege geben und welches Szenario für einen Holocaust gibt es. Hier geht es um Atomwaffen, radioaktive Strahlung und die Folgen wie nuklearer Winter.


Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

Medizin und Krieg

18.02.2009 - 00:06

Hallo

2te wurde schon Medezinisch geführt
Wie wichtig wird medezin Krieg im 3ten Wichtig sein

werden Soldaten Medezinisch in den Kampf geschickt mit Angshämer und Agresion mitel .
und Technische einheiten mit Aufputsch Kotail

was glaubt ihr welche rolle spielt Medezin im 3ten
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

18.02.2009 - 00:20

Ich denk mal das im 3. schon Maschinen kämpfen werden... Menschen? Nee... die werden sichs gemütlich machen! :D
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

18.02.2009 - 01:09

Hey, Threadstarter, tu' mir einen Gefallen, und speicher diesen Link unter deinen Favoriten: Rechtschreibprüfung

Ich will Dich nicht runtermachen, aber versuch doch bitte, noch etwas zu lernen bei der Sache! :wink:

Zum Topic: Aus Soldaten kann man eine Menge rausholen, durch Drogen, Musik, Anwesenheit von Führungspersönlichkeiten.

Doch die Kämpfe finden immer mehr zwischen kleinen Gruppen auf grosse Distanz statt. Ob man da sowas noch braucht?

Ich glaube, der zukünftige Soldat wird mit Implantaten ausgerüstet sein, die gewisse Hormone oder sonstige Stoffe, in kleinen Mengen ausschütten, und so den Soldat konditionieren, indem ein Belohnungssystem eingeführt wird. Da braucht man keine Drogen, die den Anwender eventuell auch beeinträchtigen könnten.
Nein!

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

18.02.2009 - 01:35

@Thorismund

Langsam glaube ich du verarscht uns hier. In deinen Threadtiteln kannst du auch anständig schreiben, aber im Thread selber schreibst du Medizin wieder falsch. Wie kann das denn sein?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

18.02.2009 - 02:42

Da muss ich ihn verteidigen. Zuerst hiess der Titel 'Medezin', Dhe hat ihn später korrigiert.
Nein!

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

18.02.2009 - 04:33

Okay, dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

18.02.2009 - 15:28

Also ich glaube auch das wir "hochtenisierten" Völker nicht auf den konsum von Leistungssteigerern angwewiesen wären oder das wir das machen würden eben aus obengenannten Grund.
Doch die Kämpfe finden immer mehr zwischen kleinen Gruppen auf grosse Distanz statt. Ob man da sowas noch braucht?
Aber ich glaube das kleinere Gruppierungen wie z.B. Rebellen/Guerillakämpfer dies durchaus praktizieren würden.
Einfach um den technologischen Vorteil des Gegners zu negieren.
Es wird zwar bestimmt auch bei uns Soldaten geben die sich selber "pushen" aber diese werden das unabhängig vom Militär machen.

Edit: Vieleicht klonen und gestalten wir uns auch die Soldaten direkt so wie wir sie brauchen, also mit Kiemen für Kampftaucher, "Adleraugen" für Scharfschützen und Stimmverstärker für die Ausbilder :D .
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

18.02.2009 - 20:40

Jeder 10te Soldat kämpft nicht Richtig
die schießen aber absichtlich daneben
was heißt das sie ihre Kameraden gefährden wenn der Feind durch bricht und auch geschah .

Setzten USA in Afg zu ersten mal Agresiv Machende Tableten ein .
und das auszu schalten

Nun es kam nur deshalb raus da mehre von den Eingesetzten ihre Ehe frauen im Heimurlaub umbrachten

Medezin nicht immer gut ????
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

18.02.2009 - 20:48

Ich muss Thorismund zustimmen, habe auch schon einige male davon gehört das auch Amerika, sprich die Amerikanischen Truppen in Afghanistan und auch im Irak "Drogen"/ Medizin zu sich genommen haben um sich dadurch zu pushen.

Überraschend finde ich dies übrigends überhaupt nicht, jede Seite versucht hier besser zu sein und wenn es um das eigene Leben geht denke ich kennt man wenig Skrupel seine Leistung mit Medizin zu pushen.

Und um auf deine Frage zurück zu kommen. Ich würde sie persönlich eher noch ausweiten und zwar, was wird überhaupt eine Rolle spielen?

Einen 3ten Weltkrieg würde wohl oder übel die Mehrzahl der Menschenleben fordern denke ich.
Die Atomwaffen werden ja nicht nur zur Abschreckung gebaut und teuer gelagert / gewartet.

Von daher, denke ich wird medizin zumindest bei Soldaten eine geringe Rolle spielen.
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Tronamdo
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 17.10.2008 - 00:30

18.02.2009 - 21:40

alarich hat geschrieben:@Thorismund

Langsam glaube ich du verarscht uns hier. In deinen Threadtiteln kannst du auch anständig schreiben, aber im Thread selber schreibst du Medizin wieder falsch. Wie kann das denn sein?
Ist auch nicht schwer zu entlarven, wenn er behauptet Übersetzungsprogramme zu benutzen. Ich persönlich kenne keins, das Rechtschreibfehler macht.

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

19.02.2009 - 12:28

Man sieht das die Bundeswehr seit vor Paar Jahren Medezin zu Eigener Sparte aus erhoben haben , im Heer hat nur noch DSO Sanis in den BTL
ansonsten müßen sie angefodert werden .
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

19.02.2009 - 16:35

Ich will hier nicht die Bundeswehr verunglimpfen aber mir wurde aus mehreren voneinander unabhängigen Quellen gesagt, dass einige Soldaten wohl recht sorgloß mit einigen Drogen umgehn. Weiter wurde mir gesagt das sie das machen würden um dem Leistungsdruck standzuhalten.
Nu ich selber habe nie "gedient" kann also nicht aus eigener Erfahrung sprechen.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

19.02.2009 - 19:01

Hallo
Ist das nicht einAllgemein Problem
Krankenkassen haben erst Lezte woche Gewarnt das das so zunehme .
Mit Aufputsch mitel und so weiter
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

19.02.2009 - 19:12

Der wichtigste unterschied zwischen einem Soldaten und einem Zivilisten ist glaube ich der, dass dem Soldaten eine Waffe zur verfügung steht bzw er diese des öfteren auch benutzt.
Ich glaube übrigens nicht, dass sich der Drogenkonsum irgendwie großartig verändert über Jahre.
Damals in grauer Vorzeit hat man sich schon mit Alkohol und Hasch zugedrönt und heute nimmt man halt Chemikalien zu sich.
Die Gründe mögen andere sein auch die Drogen mögen sich verändern aber ich seh das so, dass der Mensch (und wohl auch manches Tier) seid jeher in irgendeiner Form Drogen konsumierte und noch heute konsumiert. Schau dir mal den Kaffeekonsum an oder die Absatzzahlen einiger Brauereien.
Ich finde ein Soldat hat eine gewisse verantwortung und harte Drogen zu konsumieren finde ich bei einem Soldaten (und allen die Verantwortung tragen) genauso falsch wie einen "besoffenen" Lastwagenfahrer.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

19.02.2009 - 19:29

Vorsicht Dopping und Drogen sind 2lei Stiefel

Dopping wird eher nur dafür weil Spez Einheiten Hörer Anforderungen haben müßen

und das geht früher oder später auf die Pumpe .

und dann scheiden sie auf krankheitsgründe aus wenn sie pech haben
also Doping lohnt sich nie
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

19.02.2009 - 19:31

Doping wird mit Drogen erziehlt denn eine Droge ist Wissenschaftlich betrachtet eine Substanz, welche deinen Stoffwechsel beeinflusst.
Ach hier wieder die Wiki definition.
Als Droge gilt nach Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO) jeder Wirkstoff, der in einem lebenden Organismus Funktionen zu verändern vermag. Hierunter werden im Allgemeinen aber keine Nahrungsmittel gefasst
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

S. H.

(")H(a)i(gh)(")...(?)

19.02.2009 - 19:35

-
(die) Geschichte...(?)
-
Bis bald, denn heute habe ich noch einiges vor!
-
Haha!
-

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

19.02.2009 - 19:36

Drogen sind für mich eine Geistige sache
Meist sein gehirn abzuschalten zu können

Dopping ist eher das gegen Teil um mehr leistung bringen zu könnenn


Bier und Tableten gibt es schon unterschiede Tableten Drogen sind wieder aufputsch mitel .
aber nicht Förderlich um mehr leistung zu Bringen
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

19.02.2009 - 19:50

Tableten Drogen sind wieder aufputsch mitel .
Valium ein Tranquilizer (Beruhigungsmittel).
Drogen sind halt Drogen. Einige dienen der Spiritualität, andere der Entspannung wieder andere um leistung zu erbringen (Kaffee).
Allen gemein ist das sie zum Leben nicht notwendig sind aber unser Leben maßgeblich mitgestallten.
Selbst das Nasenspray gegen Schnupfen ist laut definition der WHO eine Droge.
Seltsamerweise scheint grade der Mensch ein gesteigertes Interesse daran zu haben seine Wahrnehmung der Umwelt durch Drogen maßgeblich zu beeinflussen (aus oben genannten Gründen).
So gesehn haben Mensch und Droge eine engere Bindung zueinander als mancher zugeben möchte.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Atomkrieg und Weltkrieg“