RFID: die zukunft der staatsspionage???

Liegt es in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören? Wie ist die Atomare Bedrohung 2020 wird es Atomkriege geben und welches Szenario für einen Holocaust gibt es. Hier geht es um Atomwaffen, radioaktive Strahlung und die Folgen wie nuklearer Winter.


bibob
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 11.06.2007 - 18:11

RFID: die zukunft der staatsspionage???

23.08.2007 - 12:29

RFID
ich weiß nicht mehr, von wem ich den link zu diesem video habe.auf jeden fall geht es darum, dass den menschen chips implantiert werden sollen,auf denen alle ihre biometrischen daten gespeichert werdwen sollen und für 50cent an irgendwelche firmen verkauft werden sollen...hier is die adresse zu der zdf doku...geht zwar eine stunde, lohnt sich aber:
http://video.google.com/videoplay?docid ... 0809674180
Die ärzte-Die beste Band der Welt

re-live
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 15
Registriert: 29.12.2005 - 17:25
Wohnort: Deutschland

25.08.2007 - 03:36

Es gibt bereits Rfid Träger, weiss aber nicht ob es jemand in Deutschland gibt, der dies Trägt, es wird natürlich einige Jahre dauern um Milliarden von Menschen diese Rfids einzusetzen, diese Chiptechnik ist in Nano-gebaut, kann senden und Impulse
empfangen, kann auch ausserhalb von Kontrolle benutzt werden wie Tätigkeiten sowie Körperzustand von den Bürgern aufzeichnen und diese dann in einem Riesen Rechner auswerten und jeder Bürger könnte dann Klassifziert werden.

Aber wenn es soweit ist sollte man für sich dagegen Widerstand leisten
Es wird angeblich den Menschen vorgegaukelt das es sehr Praktisch ist diese Rfids unter der Haut zutragen, wie mit den Handys, die ja auch bekannterweise abgehört werden können und auch Magnetische Impulse empfangen die nichts gutes für unser Gehirn tuen. :(

wir werden sehen , die Nanotechnik hat was :evil:

bibob
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 11.06.2007 - 18:11

25.08.2007 - 12:10

ja, haste schon recht mit dem wiederstand leisten...aber, hast du diesen film vom zdf gesehen?war das nun alles ausgedacht(die geschichte)? Die interviews waren ja relativ echt und die reden von den politikern auch
:roll:
Die ärzte-Die beste Band der Welt

re-live
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 15
Registriert: 29.12.2005 - 17:25
Wohnort: Deutschland

25.08.2007 - 13:55

Wie hiess die ZDF fernseh Sendung ?

Rfids werden angeblich überall eingesetzt, was heute schon existiert aber diese Rfids die heute gibt sind gegen das was kommen mag ein Taschenrechner und werden Organisch sein

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

04.09.2007 - 13:04

Organische Empfänger / Sender für elektromagnetische Impulse? Das dürfte wohl noch ein wenig dauern.... Ich weiß gar nicht, was alle Leute gegen RFIDs haben. Wir werden sie bald in unserer Firma einführen - mit etwas Glück schon nächstes Jahr - und zwar auf meine Initiative hin. Achja, mit Nanotechnologie hat RFID nix zu tun ^_^.

Das Problem ist wie üblich nicht die Technik, sondern der Unfug, den die Menschen eventuell damit anstellen.

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Daywalker
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 11
Registriert: 31.08.2007 - 17:21
Wohnort: Hamburg/L.A.

05.09.2007 - 18:01

RFID-chips werden sich in den nächsten - sagen wir mal - 5-10 jahren in so ziemlich JEDEM bereich des alltäglichen lebens einsetzen lassen.
Ich nenne nur mal als beispiele:
-ersatz der barcodes auf waren (=einzelnes "scannen" per laser unnötig)
-elektronisches flugticket, in kombination mit dem RFID im pass sogar wohl ohne weitere kontrolle
-alle arten von ausweis-und berechtigungsdokumenten ( z.t. schon im einsatz, siehe die "stempelkarten" (plastikkarten)in betrieben, die man nur kurz über den empfänger ("stempeluhr") führen muss...

bei allem "rumgeunke" von wegen überwachungsstaat wird uns RFID meiner meinung nach nur vorteile bringen, und wer nichts zu vewrbergen hat kann sich doch auch überwachen lassen, oder ?
ich habe auch kein problem damit, abends auf der reeperbahn, im bahnhof, supermarkt, ... -whatever- gefilmt zu werden, weil ich ganz schlicht und einfach nichts zu verbergen habe ! ( auf jeden fall nichts, was kameras oder "bundes-trojaner" sehen würden ^^)

Benutzeravatar
Daywalker
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 11
Registriert: 31.08.2007 - 17:21
Wohnort: Hamburg/L.A.

05.09.2007 - 18:05

ach, und @bibop: hast du dich schonmal gefragt wo die ganzen spam-mails herkommen ?

was meinst du wer alles DEINE email-adresse schon für weit weniger als 50 cent gekauft hat ;)

annonymität und damit - wenigstens - subjektive sicherheit beginnt immer beim individuum selbst und dem was er/sie von sich preisgibt !
Zuletzt geändert von Daywalker am 05.09.2007 - 18:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Daywalker
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 11
Registriert: 31.08.2007 - 17:21
Wohnort: Hamburg/L.A.

05.09.2007 - 18:08

auch auf die gefahr hin abzuschweifen:

das wichtigste gut der zukunft heisst nicht gold, öl, oder was immer, sondern - trommelwirbel - INFORMATION/WISSEN! nur mal zum drüber nachdenken ;)

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

05.09.2007 - 19:29

Aber nur wenn dir das Wissen hilft etwas anderes damit zu beschaffen. Was nützt es dir die Formel von H2O zu kennen, wenn du es nicht künstlich herstellen kannst.
Oder wie es in einem wunderschönen Buch von Jules Verne heißt.
"Ohne Verstand kann man leben, ohne Wasser nicht"
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Jack
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 67
Registriert: 16.08.2007 - 21:21

14.09.2007 - 03:14

Das haben Mio von Talkshows empirisch bewiesen!!! :D

bibob
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 11.06.2007 - 18:11

25.09.2007 - 14:33

gut bloß, das ich ne sperre für spam mails hab...für den verkauf meiner genetischen daten(was ja wohl nen bissl ernsthafter is als meine e-mail addi)aber nich :lol: [/code]
Die ärzte-Die beste Band der Welt

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

25.09.2007 - 17:02

Also bisher ist ja nur der VeriChip zum implantieren für Menschen auf dem Markt.

Eine Flächendeckende Überwachung ist mit dem aber noch lange nicht möglich, dass Proplem an RFIDs ist nämlich, da sie ohne Stromquelle nur ne Reichweite von ein paar Metern haben. Ein Handy dagegen erlaubt es den Aufenthaltsort auf den nächsten Funkmast einzugrenzen und eine Person abzuhören.

Problematisch wird denke ich wenn RFIDs als identifikationsmittel eingesetzt werden, da man dann keine Möglichkeit mehr hat zu entscheiden wem man die eigene Identität offenbart. Wer würde noch auf ne Anti-Nazidemo gehen, wenn die Möglichkeit bestünde das die Nazis einfach die Chips auslesen, um zu sehen wer denn so gegen sie ist (und wo sie demnächst Hausbesuche machen).



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Atomkrieg und Weltkrieg“