US-Raketen in Polen?

Liegt es in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören? Wie ist die Atomare Bedrohung 2020 wird es Atomkriege geben und welches Szenario für einen Holocaust gibt es. Hier geht es um Atomwaffen, radioaktive Strahlung und die Folgen wie nuklearer Winter.


Benutzeravatar
publisher
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 18
Registriert: 18.04.2006 - 19:26
Wohnort: Das Klo von @rea51

US-Raketen in Polen?

20.02.2007 - 13:53

Au Backe! Da liest man in den Nachrichten der vergangenen Tage, sowohl Polen als auch Tschechien würden sich freuen, als neue Basen für US-Raketen herhalten zu dürfen ...

Dabei habe ich geglaubt, der "Kalte Krieg" sei schon seit 1989 vorbei und Russland hätte sich als braves Mitglied der Staatengemeinschaft etabliert. Gegen wen sollen also diese US-Waffen gerichtet sein?

Oder ist es einfach so, dass Amerika weltweit ÜBERALL seine Macht sichern will? Sowohl Polen als auch Tschechien sollten daran denken, wie es früher war, als noch die Sowjetunion in diesen "Satellitenstaaten" das Sagen hatte, bevor sie nun den Teufel durch den Beelzebub ersetzen. Denn jede Stationierung fremder Waffen bedeutet eine Aufgabe eigener Souveränität, und im Falle eines Falles den "Gast" wieder loszuwerden und selbst das Geschehen zu bestimmen ist schwierig.

Abgesehen davon: Wer sagt denn, in welche Richtung diese Raketen zielen sollen? MÜSSEN die Abschussrampen nach Osten ausgerichtet sein? Oder könnte man damit nicht auch zum Beispiel Deutschland massiv unter Druck setzen, sobald es sich anmaßt, in irgend einer Sache anderer Meinung zu sein als "der große Bruder aus Übersee"?

Wie man es auch dreht und wendet: Fremde Waffen mitten in Europa - das ist ein ungutes Gefühl, oder?
Die Hoffnung stirbt zuletzt ... aber auch sie ist zum Tode verurteilt!

w.69
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 36
Registriert: 10.01.2006 - 13:27

20.02.2007 - 19:02

delete
Zuletzt geändert von w.69 am 01.05.2007 - 12:13, insgesamt 1-mal geändert.

w.69
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 36
Registriert: 10.01.2006 - 13:27

20.02.2007 - 19:07

delete
Zuletzt geändert von w.69 am 01.05.2007 - 12:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
publisher
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 18
Registriert: 18.04.2006 - 19:26
Wohnort: Das Klo von @rea51

20.02.2007 - 19:38

w.69 hat geschrieben:was hat den das nun mit FREMDEN Waffen zu tun??????
Vereinfachen wir doch mal die Frage: Wäre es Dir recht, wenn in Deinem Wohnzimmer ein Fremder hockt, der sagt "ich muß hier aufpassen"? Oder würdest Du ihn aus Deiner Wohnung rauswerfen und sagen, Du kannst selber auf Deine Sachen achtgeben?

Ich finde, amerikanische Soldaten sollten in Amerika bleiben, deutsche in Deutschland und tschechische in Tschechien ... und die Zeiten, in denen es eine "Wehrmacht" gab, die ihren Krieg in ganz Europa "exportierte", sind zum Glück schon lange Geschichte!
Die Hoffnung stirbt zuletzt ... aber auch sie ist zum Tode verurteilt!

w.69
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 36
Registriert: 10.01.2006 - 13:27

20.02.2007 - 20:07

delete
Zuletzt geändert von w.69 am 01.05.2007 - 12:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Vin Diesel
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 04.01.2007 - 21:01
Wohnort: Wunder schönes Hessen

20.02.2007 - 20:14

Die spinnen die amis

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

20.02.2007 - 20:16

publisher hat geschrieben:... Ich finde, amerikanische Soldaten sollten in Amerika bleiben, deutsche in Deutschland und tschechische in Tschechien ...
Genau das ist auch mein Reden.

Ich habe bis heute noch nicht begriffen, warum die Politiker in einem Land ihre Soldaten in ein völlig fremdes Land schicken, um dort für ein fremdes Volk zu sterben.

Sorry wenn ich das so sehe, aber es widersetzt sich jeder Logik.

Unsere Soldaten sind für uns da, um unser Land zu verteidigen.
Im Irak/Iran werden sie wohl kaum Deutschland verteidigen, also was suchen sie da. Es ist doch nicht unser Land.
Wenn die sich da unten streiten, warum müssen überall die Deutschen mitmischen? Laß die sich doch in die Haare kriegen. Und wenn dessen eine Wehrmacht zu klein gegenüber der anderen ist, tja, Pach, dann darf ich den Hahn halt nicht so weit aufreißen.

Aber die Menschen lernen auch nicht.
Haben noch immer nicht gemerkt, daß ein Krieg lediglich eine Umverteilung der Grenzen bringt.
Die Erde bleibt die Erde.
Die Menschen bleiben die Menschen.
Die Mentalität bleibt die Mentalität.

Ach was soll ich mich aufregen..................
Zuletzt geändert von der Ferengi am 21.02.2007 - 00:30, insgesamt 1-mal geändert.

w.69
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 36
Registriert: 10.01.2006 - 13:27

20.02.2007 - 21:14

delete
Zuletzt geändert von w.69 am 01.05.2007 - 12:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Samsaveelbaum
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 213
Registriert: 13.12.2006 - 12:16
Wohnort: Katakomben von Buchheim

21.02.2007 - 19:59

Waffenlagerungen in Polen und Tschechien, also nicht weit von Russland entfernt. Dann les ich folgenden Artikel:

Russland will 2007 Rüstungsgüter für 7,5 Milliarden Dollar exportieren


Im Jahr davor haben sie einen Rüstungsrekord aufgesellt, mit 6,4 Milliarden!


Naja und Yahoo berichte:Russland droht mit Angriff auf US-Raketenschild Der Befehlshaber der Strategischen Streitkräfte sagte am Montag, ein Angriff auf den geplanten amerikanischen Schutzschild in Polen und Tschechien könne nicht ausgeschlossen werden. ...

Mir wird da mulmig zumute.
Wissen Sie, das Einzige was zählt, ist das Ende. Das Ende ist der wichtigste Teil einer Geschichte. Und das hier ist wirklich gut. Es ist perfekt."

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

22.02.2007 - 00:25

Das ist das, was ich immer propagiert habe. Ein Raketenschild (ungeachtet der Frage, ob es denn technisch überhaupt funktionieren würde) bringt nicht mehr Sicherheit, sondern spannt im Gegenteil die Situation an, weil das atomare Gleichgewicht zum Schaden einer Seite verschoben wird.

Benutzeravatar
AJ
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 77
Registriert: 30.01.2007 - 17:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

22.02.2007 - 11:35

Zumindest verschiebt dieser Schutzschild wieder das Gleichgewicht und zwingt andere Nationen zum Handeln. Russland hat ja schon eine neue Interkontinentalrakete entwickelt, bei der das Ziel noch während der Flugphase umprogrammiert werden kann. Also wäre der Schutzschild da auch wirkungslos.

Aus Sicht der Amerikaner kann ich es verstehen. Wer so wenig Freunde hat :wink:, der muß sich natürlich schon seine Gedanken machen. Letztlich beschreibt es den amerikanischen Egoismus. Hauptsache die haben ihren Hintern scheinbar in trockenen Tüchern, was den anderen passiert ist denen egal. So ein Schutzschild bietet Sicherheit vor iranischen oder nordkoreanischen Raketen. Vielleicht für die nächsten 5 Jahre. Dann spätestens haben die Russen denen neue Raketenteile geliefert, die dieses System locker flockig umgehen werden. Wirklich schade, dass ein Relikt aus dem Kalten Krieg wieder aufgewärmt wird.

Polen usw. rechnen natürlich mit Geld. Denn eine Stationierung von Raketen wird in der Regel teuer erkauft. Die Russen können da in keinster Weise mithalten, müssen jetzt also fauchen, passieren wird aber nichts. Ein Angriff auf den Schutzschild würde wirtschaftliches Chaos bedeuten. Wirtschaftliches Chaos kostet Geld und das haben die Russen nicht. Eher im Gegenteil. Die fangen gerade erst wieder an, sich von dem ganzen Bockmist finanziell zu erholen. Es wird, wie immer, in schönster Stellvertretermarnier geregelt. Die Amis rüsten Polen, die Russen Iran und Nord Korea. Schwups hat wieder offiziell keiner der Großen die Verantwortung :-)
Grüße!
AJ

Benutzeravatar
publisher
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 18
Registriert: 18.04.2006 - 19:26
Wohnort: Das Klo von @rea51

... auch schon draufgekommen!

22.02.2007 - 12:44

Offenbar haben manche besonnenen Tschechen dieselben Bedenken wie sie einige der Poster hier geäußert haben!

Dazu der Link http://www.tagesschau.de/aktuell/meldun ... F1,00.html

Dann wollen wir mal hoffen, dass sich die Bewohnr der betroffenen Gebiete gegen die Pläne der "neuen Besatzer" durchsetzen können!


Übrigens, @ w.96: Die Prophezeiung, von der Du sprichst, wird von mehreren unabhängigen Quellen bestätigt, so auch zum Beispiel im "Lied der alten Linde". Den Vorhersagen zufolge soll diese Katastrophe jedoch nicht auf einen Waffeneinsatz zurückzuführen sein, sondern auf den Einschlag eines etwas größeren Bruchstücks eines Himmelskörpers. Ein zweites solches Teil soll etwa im Raum Panama zur Erde niedergehen. Die durch den Einschlag aufgewirbelten Erd-, Staub- und Gesteinsteile sollen für die "dreitägige Finsternis" verantwortlich sein, die die gesamte Erdkugel betreffen wird.
Die Hoffnung stirbt zuletzt ... aber auch sie ist zum Tode verurteilt!

Benutzeravatar
Borderline
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 66
Registriert: 03.02.2007 - 14:31

22.02.2007 - 14:58

Jungs IHR MACHT MIR ANGST !!!
Skeptisch !

Benutzeravatar
AJ
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 77
Registriert: 30.01.2007 - 17:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

22.02.2007 - 16:24

3 Tage haut mich jetzt aber nicht gerade um..........Wollte Panama nicht eh den Kanal verbreitern?
Grüße!
AJ

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

22.02.2007 - 17:32

Also, ganz ehrlich, mir isses lieber, die USA baut nen Raketenschutzschild auf, als das die Russen näher an uns rankommen. Russland marschiert strammen Schrittes in Richtung Diktatur. Mag sein, das die USA fleissig an Menschenrechten säbeln, aber die haben wenigstens noch was, das sie abschneiden können. Wenn ich mich zwischen Russland und den USA entscheiden kann, weiß ich, auf welcher Seite ich stehe...

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

22.02.2007 - 19:28

@Moredread Russland war eine Diktatur. Und ich hab wirklich kein Bock, dass die Ammis hier hin kommen mit solchen Raketenabwerhdingsbumbs. ARGH die tun und lassen was die wollen. Und wie schon einer gesagt hat. Das stresst. .Bild
P.S Grad n24 gekuckt, da kam ne Eilmeldung das der Iran die Urananreicherung nicht eingestellt hat. Verflucht sollen alle Atomwaffen sein.

Benutzeravatar
publisher
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 18
Registriert: 18.04.2006 - 19:26
Wohnort: Das Klo von @rea51

Halb so schlimm?

23.02.2007 - 15:10

Borderline hat geschrieben:Jungs IHR MACHT MIR ANGST !!!

Ein mulmiges Gefühl ist angesichts der kommenden Ereignisse angebracht ... aber Angst braucht man nur vor unerwarteten und überraschend eintretenden Gefahren zu haben, denen man unvorbereitet und schutzlos gegenüber steht. Wer sich ein wenig intensiver mit den betreffenden Prophezeiungen auseinander setzt, erkennt bald, dass man als Einzelner durchaus eine Chance hat! Also nur Mut: Wir werden überleben!
Die Hoffnung stirbt zuletzt ... aber auch sie ist zum Tode verurteilt!

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

23.02.2007 - 17:07

Überhaupt. Uns bleiben nur noch 13 Jahre um die Welt zu retten vor der Klimaerwärmung sonst gibt es ganz schlimme Katastrophen. Und dann setzen die auf Atomernergie und die anderen Bauen dann wieder Abwehrmassnahmen. Bild

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

23.02.2007 - 18:30

TronamdoXL hat geschrieben:@Moredread Russland war eine Diktatur. Und ich hab wirklich kein Bock, dass die Ammis hier hin kommen mit solchen Raketenabwerhdingsbumbs. ARGH die tun und lassen was die wollen. Und wie schon einer gesagt hat. Das stresst.
Russland IST eine Diktatur. Du kannst ja mal hinreisen, Reporter werden und was schreiben, das gegen die Regierung gerichtet ist. Dann wirst Du ganz schnell den Unterschied zwischen der USA und Russland zu spüren bekommen:

http://tinyurl.com/3bbmfa

Putin ist dabei, das Land wieder in die absolute Diktatur zu treiben. Das, was da noch an Demokratie übrig ist, ist reine Makulatur. Das Problem ist, das die Russen das so wollen. Die hatten vorher ne Diktatur (die sie Kommunismus nannten), haben dann auf freie Marktwirtschaft und Demokratie gemacht, stellten fest, das sie nichts zu beissen haben und beschwören jetzt das Bild des "starken Präsidenten".

Putin gehört eigentlich vor den europäischen Gerichtshof, das ist in meinen Augen einer der größten Verbrecher der Welt. Mach Dich mal schlau, was da hinten alles abgeht. Habe neulich noch einen netten Bericht gesehen, die Daten stammten von einem russischen Reporter (der unter geheimnisvollen Umständen verschwand...). Da ging es um einen tcheschenischen Terroranschlag; man konnte wunderbar beweisen, das dieser Anschlag vom russichen Geheimdienst ausgeführt wurde, der Putin direkt untersteht. Es ging bloß darum, den Tschechenen die Schuld in die Schuhe zu schieben...

Solche Geschichten gibt es verdammt viele. Und wem so etwas zu vage ist, der sollte Berichterstattungen wie die von Amnesty International oder Reporter ohne Grenzen mal verfolgen. Russland wird wieder, was es schon einmal war...

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

23.02.2007 - 18:40

Ja ok das mit dem Reporter. Aber im Ammilland wurde ein Mädchen aus dem Unterricht vom FBI gehohlt nur weil du über Bush im Internet "schlecht" geschrieben hat. Das ist auch nicht viel besser.
Man konnte Wunderbar beweisen, dass die Ammis den Irak für Massenvernichtungswaffen beschuldigen obwohl es dort keine gab. Man konnte wunderbar Beweisen, dass der Terroranschlag am 11.9 inszeniert war. Man konnte (wunderbar) Beweisen dass die Mondlandung gefakt war. Außerdem kann Putin nicht vor den Europäischen Gerichtshof, weil Russland zum größten Teil Asien gehört. Meines errachtens ist Bush auch nicht wirklich besser. Ist mir auch egal . Beide Länder haben dunkle Seiten.

Benutzeravatar
AJ
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 77
Registriert: 30.01.2007 - 17:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

23.02.2007 - 19:03

...also ich scheine den wunderbaren Beweis für eine gefakte Mondlandung und gefakte Anschläge am 9/11 wohl verpaßt.

"Nur" weil der eine oder andere etwas auch macht oder schlimmer macht, sollte man nicht von den wahren Gegebenheiten ablenken. Ja, Russland ist fast wieder eine Diktatur, China ist eh eine, Kuba lassen wir mal als Musterbeispiel außen vor und auch die Amis schenken sich nicht wirklich viel.

Wenn ich es mir aussuchen dürfte..........Keiner, weder die USA noch die Russen möchte ich vor meiner Tür haben. Gleiches gilt für alle anderen Länder, die dem Weltpolizei oder Weltmachtgehabe verfallen sind. Jedes Land, das derart abgehoben ist, rannte in den Haufen Scheiße. Inkl. Deutschland.

Vielleicht sollten es sich die verschiedenen Nationen abgewöhnen, in fremden Gärten die Äpfel vom Baum zu holen. In einer derart wirtschaftlich vernetzten Welt ist jeder politische Alleingang eine Katastrophe für jedes Land auf dieser Welt. Ihr erlebt es jeden Tag an den börsenartig geführten Tankstellen. Ich hatte die letzten Jahre fast schon geglaubt, dass die Zeit des Wettrüstens etwas eingeschlafen ist. Am Beispiel der USA kann man sehr deutlich sehen, zu welch fatalen Auswirkungen deren Handeln geführt hat. Irak, Afghanistan, Iran und Nord Korea. Ohne die Weltpolizei stünde wesentlich mehr Verhandlungsmasse gegen den Iran und Nord Korea zur Verfügung. Jetzt dürfen sie uns auf der Nase rumtanzen und wir alle können uns denken, was eine iranische Atombombe gleich neben Israel für Auswirkungen haben wird.

Militärische Auseinandersetzungen jeglicher Art haben schon seit Ewigkeiten zu keinem annehmbaren Erfolg mehr geführt. Es gibt keinen einzigen Krieg, den wirklich irgendjemand gewonnen hat bzw. wonach eine deutliche Verbesserung eingetreten ist. Also sollte sich auch jeder Deutsche einmal das Grundgesetz anschauen und gegen den Angriffseinsatz der Tornados in Afghanistan auf die Straße gehen. Denn er ist nicht wirklich durch das Grundgesetz gedeckt, der Angriffskriege deutlich ausschließt.
Grüße!
AJ

Benutzeravatar
Sethcon
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 377
Registriert: 02.03.2007 - 08:00

14.03.2007 - 19:04

Dass alle Nahost Länder und Asienländer ihre Waffenpolitik aufstocken liegt nun wirklich allein an den USA. Nun musst du das anders sehen, USA versucht nicht alleine die Welt zu erobern. In der ganzen Weltgeschichte ist jedes Imperium auffe Nase gefallen wenn es versucht hat die Weltherrschaft anzustreben. USA lässt das mit ganze über Verbündete laufen, reicht also schon wenn andere Länder gut mit anderen können, so wird der Weltfrieden erhalten.
Würde wir theoretisch alle Waffen der Welt vernichten um zu glauben so könnte man Kriege verhindern, dann würde sich die Menschheit halt wieder mit Stöckern und Steinen bekloppen.
Da sich die USA nun schon seit Jahren im Dauerkrieg befindet und selber bald keine Mittel mehr hat um aufzurüsten müssen die Verbündeten Staaten nachhelfen, die UN gibt es nicht umsonst, und ich finde es angebracht zu helfen. Ein moderner Soldat kämpft nicht mehr nur allein für sein Land sondern auch für seine Verbündeteten. So isses leider, kann man nicht unterdrücken.......
Und keine Angst ich bin sogar ausgemustert und vertrete dennoch diese Meinung. Mann muss einfach Druck machen um schlimmeres zu vermeiden, und wenn wir (Vereinte Nationen) die ersten cleveren Schachzüge machen bedrängen wor alle gefährlichen Länder und geben denen keine Ansatzpunkte mehr zur Verfügung.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

15.03.2007 - 13:58

TronamdoXL hat geschrieben:Ja ok das mit dem Reporter. Aber im Ammilland wurde ein Mädchen aus dem Unterricht vom FBI gehohlt nur weil du über Bush im Internet "schlecht" geschrieben hat.
So what? Selbst wenn es stimmt, dürfte sie dafür wohl nicht im Knast sitzen. Du verwechselst da ein bisschen die Verhältnisse.... in Russland werden Reporter ermordet, wenn sie so etwas schreiben wie das Mädchen...

TronamdoXL hat geschrieben:Man konnte Wunderbar beweisen, dass die Ammis den Irak für Massenvernichtungswaffen beschuldigen obwohl es dort keine gab.
Sehe ich etwas anders. Die Zeugenaussagen belegen, das Bush in den Irak wollte - und er hat sich dahingehend durchgesetzt, unabhängig, was für Belege dagegen ihm bspw. der Geheimdienst vorgesetzt hat.

TronamdoXL hat geschrieben: Man konnte wunderbar Beweisen, dass der Terroranschlag am 11.9 inszeniert war.
Mir ist kein solcher Beweis bekannt, und ich habe mich lange mit der Thematik befasst.

TronamdoXL hat geschrieben:Man konnte (wunderbar) Beweisen dass die Mondlandung gefakt war.
*lacht* nö, kann man nicht. Ich kann hingegen wunderbar beweisen, das die Mondlandung echt sein muß. Denn das, was man auf den Bildern sieht, liesse sich gar nicht fälschen - nicht mal mit heutiger Tricktechnik. Vorschlag: Du legst mir ein paar Beweise vor (bitte keine unsäglichen Links), die den Fake belegen (die werde ich Dir widerlegen), dafür erkläre ich Dir, warum es kein Fake gewesen sein KANN. Wie Du offenbar nicht weisst, existiert ein unfakebares Detail bei den Bildern der Mondlandung....
TronamdoXL hat geschrieben:Außerdem kann Putin nicht vor den Europäischen Gerichtshof, weil Russland zum größten Teil Asien gehört. Meines errachtens ist Bush auch nicht wirklich besser. Ist mir auch egal . Beide Länder haben dunkle Seiten.
Hä? Europäischer Gerichtshof? Habe ich was verpasst?

Gegen Putin ist Bush n Schmusebär :D. Russland ist KEINE Demokratie - schon jetzt nicht - und wird tagtäglich schlimmer. Die USA ist eine Demokratie, in der die Grundrechte abgebaut werden, aber es ist immer noch ne Demokratie. Ein einfacher Vergleich wäre es, mal die Anzahl der Regierungskritischen Zeitungen in den USA aufzuzählen und im Gegensatz dazu die Anzahl der Regierungskritischen Zeitungen in Russland...

Sorry, ich halte den Amerika-Hass für eine Modeerscheinung, der ich mich nicht beugen mag. Das meiste, was als Grund dafür angegeben wird, ist eh völlig unwesentlich.

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
publisher
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 18
Registriert: 18.04.2006 - 19:26
Wohnort: Das Klo von @rea51

Alle außer mir wissen Bescheid, oder?

29.04.2007 - 14:22

Moredread hat geschrieben:Wie Du offenbar nicht weisst, existiert ein unfakebares Detail bei den Bildern der Mondlandung...
Auf die Gefahr hin, Dich mit abgedroschenen Fragen übeer Dinge zu quälen, die offenbar außer mir jeder weiß: Um was für ein Detail geht es denn da?

Danke für Deine Geduld!
Die Hoffnung stirbt zuletzt ... aber auch sie ist zum Tode verurteilt!

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

30.04.2007 - 13:23

@ Moredread
Die USA ist eine Demokratie, in der die Grundrechte abgebaut werden, aber es ist immer noch ne Demokratie. Ein einfacher Vergleich wäre es, mal die Anzahl der Regierungskritischen Zeitungen in den USA aufzuzählen und im Gegensatz dazu die Anzahl der Regierungskritischen Zeitungen in Russland...
Dem kann ich micht nicht anschließen.
Wenn du die Demokratie eines Landes darin siehst, wieviele Zeitungskritiker es hat, was bringt es dann wenn alle im Land den Präsidenten kritisieren und dieser macht aber was er will...

Demokratie selbst ist ein großer Schwindel.



Zurück zu „Atomkrieg und Weltkrieg“