wann beginnt der Krieg gegen den iran????

Liegt es in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören? Wie ist die Atomare Bedrohung 2020 wird es Atomkriege geben und welches Szenario für einen Holocaust gibt es. Hier geht es um Atomwaffen, radioaktive Strahlung und die Folgen wie nuklearer Winter.


Rübezahl
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 30.01.2007 - 18:40

30.01.2007 - 20:11

Hallo und grüß Gott
Denke mal das ein Angriff auf den Iran erfolgen wird, aber bestimmt nicht in nächster Zeit.
Weder das Öl, noch das Atomprogramm, das jetzt schon mal geschickt als
möglicher Grund vorgeschoben wird, wird aber der Grund sein.
Warum sollten die USA einen Krieg wegen Öl führen, wenn sie es doch auch kaufen können?
Hört sich jetzt komisch an, aber man sollte das hier mmal Lesen, dann kann man verstehen das die USA irgendwann keine andere Wahl mehr haben werden.
http://de.liberty.li/magazine/?id=1163&t=

Benutzeravatar
AJ
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 77
Registriert: 30.01.2007 - 17:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

30.01.2007 - 22:29

Naja, volkswirtschaftlich ider dieser Artikel der absolute Gau. Wie kann man nur sowas falsches schreiben?! Inflation bedeutet schwachen Dollar, schwacher Dollar bedeutet steigende Preise, weil der Dollar ja weniger wert ist und schwacher Dollar bedeutet, dass man mehr Dollar für harten Euro bekommt. Also volles Hintertreffen für diese angebliche Strategie. Aber was solls, Volkswirtschaft liegt nicht jedem ;-)

Also ob der Iran angegriffen wird oder nicht, hängt von der politischen Gegebenheit ab. Die USA sind erstmal aus dem Rennen. Für die nächsten Jhare auf jeden Fall. Auch hier liegt der Grund in der Volkswirtschaft. 100 Mrd. Dollar sind eine Stange Geld und die kann die USA nicht nochmals für einen Krieg ausgeben. Zumal Afghanistan und der Irak noch lange Zeit die US-Truppen behalten werden. Sollte ein präventivschlag kommen, dann von Israel. Allerdings wissen die Israelis um die Brisanz eines Atomschlages und deshalb wird es zu einem solchen nicht kommen. Denn radikal muslimische Länder wie z.B. Pakistan würden unter dem Druck der Religion umkippen können und dann hat es Israel mit einer weiteren Atommacht zu tun. Außerdem könnte Russland da nicht einfach zusehen.

Einen Atomschlag wird es demnach nicht geben.
Grüße!
AJ

Rübezahl
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 30.01.2007 - 18:40

02.02.2007 - 17:00

Eben diesen "Volkswitschaftlichen Gau", werden sie mit
allen Mitteln vermeiden.
http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/re ... ollar.html

Benutzeravatar
AJ
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 77
Registriert: 30.01.2007 - 17:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

04.02.2007 - 20:49

Da fragt man sich doch, wie die USA ihre Inflationsrate jedes Jahr berechnen, wenn es sie doch gar nicht gibt.....laut Bericht. Dollarnachfrage erhöht den Anteil ausländischer Devisen, allerdings beantwortet das nicht die Frage des Gegenwertes zum Dollar. Sinkt der Wert des Dollar gegenüber dem Euro, als Beispiel, bekomme ich wesentlich mehr Dollar für meinen Euro. Darum gieren unsere Unternehmen ja geradezu nach einem schwachen Euro, damit der Export in die USA noch lohnend bleibt. Andererseits sind die Exporte aus den USA im Moment extrem gut, weil ich ja gerade so viele Dollar für meinen Euro erhalte und die Produkte demnach verhältnismäßig günstig bekomme.

Jetzt wissen wir alle, dass Angebot und Nachfrage den Preis ermitteln. Im Falle von Öl erleben wir es ja schon, dass China sich überall dort mit Kaufverträgen für Öl eindeckt, wo die USA es sich mit den Lieferanten verspielt haben. Außerdem wissen wir in diesem Marktsegment auch, dass die Nachfrage stets größer wie das Angebot sein wird. Also: Steigende Nachfrage bei weniger Angebot = höherer Preis.

Wer gewinnt denn nun?

Der, der die meisten Scheine drucken kann oder der, dessen Geldwert den Kauf von unzähligen Scheinchen erlaubt und mit diesen unzähligen Scheinchen dann der höhere Preis bezahlt wird?

Dieser Artikel ist für sich genommen mit Sicherheit richtig, paßt aber nicht in den volkswirtschaftlichen Kontext und hinkt gewalltig. Ich denke auch hieran liegt die Ignoranz der Medien bzw. die Verunglimpflichung einiger Zeitungen zu diesem Thema.
Grüße!
AJ

Dorfdepp
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 6
Registriert: 16.02.2007 - 15:15

16.02.2007 - 16:01

Garnicht. Der Iran ist bloß ein politischer Spielball.
Am Anfang war das Nichts.

Benutzeravatar
Oki
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 177
Registriert: 05.02.2007 - 10:02
Wohnort: Wesel

Hi

30.03.2007 - 14:03

....im Falle eines widerrechtlichen Angriffs durch die US Navy.

Es betrifft die US-Flugzeugträger Eisenhower und Cennis, die bereits letzte Woche im Persischen Golf eingetroffen sind.

Am letzten Freitag veröffentlichte Bloomberg einen Artikel, dem zufolge die US-Marine noch immer keine geeignete Maßnahme gegen russische Anti-Schiffs-Marschflugkörper des Typs SS-N-27 "Sizzler", russische Bezeichnung 3M-54 "Klub", besitzt.
Dies könnte den Trägern im Persischen Golf zum Verhängnis werden, da die Raketen von Land aus abgeschossen werden können und der Persische Golf sehr schmal und übersichtlich ist.

Der Artikel beruft sich bei dieser Einschätzung auf mehrere derzeitige und ehemalige Beamte und Dokumente des Verteidigungsministeriums. So hat beispielsweise der stellvertretende US-Verteidigungsminister Gordon England einem Etat-Dokument des Pentagons zufolge die US-Marine aufgefordert, bis zum 29. April darzulegen, wie es gegen die Bedrohung durch diese Waffen vorgehen will. Charles McQueary, Leiter der Waffenversuchsanstalt des US-Verteidigungsministeriums, warnte den leitenden Waffeneinkäufer des Pentagons in einer Notiz, daß er mehrere umfangreiche Programme einfrieren würde, bis diese Frage geklärt sei. Dazu gehören das CVN-21 Flugzeugträger-Projekt im Wert von 35,8 Milliarden US-Dollar, das 36,5 Milliarden US-Dollar DDG-1000 Zerstörer-Projekt sowie zwei Projekte des Unternehmens Raytheon im Gesamtwert von 7,1 Milliarden US-Dollar.

"Dies ist eine sehr tief fliegende, schnelle Rakete", sagte der pensionierte Konteradmiral Eric McVadon, ehemaliger US-Marineattaché in der chinesischen Hauptstadt Beijing. "Sie ist unsichtbar, bis sie ziemlich nahe ist. Die Zeit von dem Zeitpunkt, da man sie geortet hat bis zu dem, da sie einen trifft, ist sehr kurz." Tatsächlich wird der bis zu 450 Kilogramm schwere Gefechtskopf auf den letzten 60 Kilometern der Zielanflugsphase auf 3.500 Stundenkilometer beschleunigt. Darüber hinaus kann die Rakete während dieser Phase starke Flugmanöver durchführen, so daß ein Abschuß weiter erschwert wird.

"Dies ist eine Träger zerstörende Waffe", sagte denn auch Orville Hanson, der 38 Jahre lang Waffen für die US-Marine bewertet hat. "Das ist ihr Zweck".

Während es nach Aussage des Bloomberg-Artikels "keine Hinweise" darauf gibt, daß Rußland diese Waffe neben China - daß diese bereits im Jahr 2002 erhalten hat - auch an den Iran geliefert habe, scheinen Berichte über eine Übung des iranischen Militärs im Februar dieses Jahres eine andere Sprache zu sprechen. Aussagen des iranischen Konteradmirals Ali Fadavi deuteten vielmehr stark darauf hin, daß dabei auch SS-N-27 erprobt wurden.

Sollte der Iran tatsächlich im Besitz von SS-N-27 sein, so würden diese mit allergrößter Wahrscheinlichkeit im Falle eines US-Angriffs auf den Iran gegen US-Flugzeugträger im Persischen Golf eingesetzt werden. Dies würde das hier gezeichnete Szenario noch weitaus wahrscheinlicher machen. Die Reaktion der USA auf die Versenkung eines Flugzeugträgers wäre wiederum mit größter Wahrscheinlichkeit der Einsatz von Atomwaffen gegen den Iran, was seinerseits ohne Zweifel dazu führen würde, daß sich der überwiegende Teil der shiitischen Muslime - ganz besonders auch im Irak - gegen die USA erheben würde. Von hier wäre es nur noch ein kleiner Schritt zum 3. Weltkrieg.

Dessen ungeachtet beteiligt sich insbesondere auch Deutschland aktiv weiter an der Eskalation des "Atomstreits" mit dem Iran und sollten uns deshalb zurückhalten.

Quelle:
freenet

Die geposteten links zur Abhängigkeit des Dollars dem Öl gegenüber treffen den Nagel auf den Kopf!

Siehe auch wiki:

http://de.wikipedia.org/wiki/Petrodollar

Schaut man in die Geschichte war es immer so das der Mächtige durch Krieg seinen Wohlstand verteidigt hat.

Das war der Grund für den Irak-Krieg
und wird auch der Grund für den Iran - Krieg sein.
Früher oder später wird es ganz sicher diesen Krieg geben,die USA können garnicht anders handeln!

Gruss Oki
Zuletzt geändert von Oki am 30.03.2007 - 14:32, insgesamt 1-mal geändert.
Mit Fanatikern zu diskutieren ist wie Seilziehen mit einer Mannschaft,
die ihr Seilende um einen Baum gebunden hat.

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

30.03.2007 - 14:08

Jetzt könnten auch die Brieten den Krieg anfangen wegen den entführten 15 Soldaten.

Feuerkaste
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 01.04.2007 - 06:23

...

01.04.2007 - 06:56

Die Usa hat wenn sie ihre gesammte Streitmacht einbezieht über 28 Millionen Soldaten. Ich denke sie haben genug Militärs um auch weitere Kriege nebenbei zu führen... Selbst wenn sie danach noch gegen China und Korea Krieg führen würden, würde es immer noch ausreichen um weitere an zu zetteln...

Bush der wichser und sein ganzen kabinett an mördern und zu stolzen ministern sollte man so schnell wie möglichst absetzen... das geht für jede regierung die momentan an macht hat...

prometheus
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 15
Registriert: 11.04.2007 - 01:26

11.04.2007 - 14:58

Auch wenn die amerikanische regierung versucht den Großteil ihres Volkes dumm zu halten werden sie keinen weiteren Krieg erklären können.
Denn schon jetzt regt sich in der amerikanischen Bevölkerung Widerstand.
Der Krieg in Afgahnistan und Irak kostet die Amerikaner Milliarden .....
Und die Waffenindustrie ist zufreiden. Sie konnten ihre Munition und Waffen an den Mann bringen sprich ihre Schmiergelder hören auf.
Nur die Ölindustrie ist noch vor Ort aktiv Allerdings stehen die Verträge mit den Irakern und auch denen ´liegt nichts mehr an einer aktiven Beteiligung des amerikanischen Millitär.

Jetzt kommt das Problem... Um einen Krieg gegen den Iran zu führen müssen die Amerikaner die Truppen im Irak bestärken (sind sie gerade dabei)
und sich Verbündete suchen. Das OK des Weltsicherheitsrates werden sie wegen dem Vetorecht Rußlands nicht bekommen.
Also scheidet als Verbündeter Rußland,BRD und Frankreich aus.
Auch die Britten werden sich eine Einmischung zweimal überlegen, aber wegen der momentanen Apathie gegenüber den Iran bleibt sie wahrscheinlich.
Andere Staaten wir Polen und Spanien werden den Amerikanern gerne folgen.
Na ja aber der Konflikt hat weitreichende Folgen wenn er ausbricht.....
China ist der Hauptimporteur iranischen Öls (dieses wird gebraucht um die stark wachsende Wirtschaft zu sättigen).
Im Falle eines Angriffs würden diese - zumindest indierekt - das iranische Millitär unterstützen.
(Und die USA wäre machtlos dagegen, denn China verfügt über ein starkes Millitär.)
Auch würde Amerika es somit schaffen den Hass der Muslime weiter auf sich zu fokuzieren.
Selbstmordattentäter würden an die Tagesordnung kommen ...............

Trotz der Ölreserven im Iran und wegen dem nur minimalen Risiko das vom Iran ausgeht, werden sich die Amerikaner diesen Schritt stark überlegen .....
Ihnen fehlt der Rückhalt in ihrer eigenen Bevölkerung und bei ihren Verbündeten

mfg Promethgeus


@feuerkaste die USA kann keine weiteren kriege nebenbei führen
erst recht nicht gegen China .....
Da deren Streitmacht mehr als 10 mal so groß ist ^^ und auch relativ modern ausgerüstet.
Desweiteren würde die USA einen atomaren Weltkrieg riskieren.....
was sie nicht werden ...

Und die Aussage das die Amerikaner nur ihre Machtbasen erhalten wollen kann ich nicht ganz zu stimmen. Sie wollen nichts erhalten sie wollen ausbauen .... nicht mehr und nicht weniger.
Erhalt bedeutet den Status quo zu behalten, aber sie versuchen ihn doch zu verändern oder ???
Wer den mächtigen Glaubt zeigt seine bereitschaft asl Sklave zu fungieren.

Benutzeravatar
Sethcon
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 377
Registriert: 02.03.2007 - 08:00

11.04.2007 - 16:16

Ich kann nur hoffen das zumindest die EU mit dem Iran was positives aushandelt...da dieses Land Technologisch und Gesellschaftlich mit den Europäischen mehr als nur Konkurrieren kann...wenn sich der Iran mit Islamischen Ländern verbündet und evtl sogar mit china dann wars das für die westliche Welt....

denke es kommt zu relativen Konflikten....paar Länder angriffen, ab 2012 wird sich das dann ändern......

prometheus
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 15
Registriert: 11.04.2007 - 01:26

11.04.2007 - 16:39

Hmmmm china ist nicht an ein Bündniss interessiert .
China will nur die unabhängigkeit Irans sichern...

Und auch die Islamistischen Ländern werden sich nicht vereinigen ....
Unter ihnen gibt es auch feindschaft und Misstrauen es ist keine geeinte Front . Genausowenig wie der westen sich einig ist.

Die Nordafrikanischen Länder sind zu stark an den Westem gebunden...
Genau wie die Arabischen Ölstaaten. Deren intresse sind friedlicher natur.

Nur Iran Libanon,Jordanien und Syren sind daran interessiert den westen und Israel in einen offenen Kampf zu stürzen aber wenn man realistisch bleibt sieht man den größtenwahn in diesem Plan.................................................
Auser iran ist sind diese Länder wüstenstaaten ohne irgendwelche Millitärischen Kompetenzen oder umfangreiche Ressourcen ....
Was bedeutet sie klönnen sich keinen Millitärkonfontration leisten.
Wenn schon Israel diese staaten in schah haltewn konnte (auch als sie von ägypten arabien u.s.w. unterstützt wurden) wir ddas der westen s sicher schaffen


mfg prometheus
Wer den mächtigen Glaubt zeigt seine bereitschaft asl Sklave zu fungieren.

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

11.04.2007 - 16:49

Ich kann nur hoffen das zumindest die EU mit dem Iran was positives aushandelt...da dieses Land Technologisch und Gesellschaftlich mit den Europäischen mehr als nur Konkurrieren kann
Ich verstehe in diesem Zusammenhang nicht, was du mit gesellschaftlich konkurrieren meinst.
Das Volk des Iran befindet sich verglichen mit der europäischen Geschichte in dessen Mittelalter.
Das Land ist noch fundamentalistischer als der Irak weil das Regime ihren Glauben zum Gesetz und allumfassenden Lebensweg erkärt hat und dieses System beinhart verteidigt.
Die arabischen Länder werden sich eher nicht so gern mit dem Iran verbünden, glaube ich,weil der Iran einfach unberechenbar sind.
Eventuell kann sich da natürlich etwas verändern.
Aber die EU wird da sicher nichts machen können, weil die EU im Moment selber schwach ist und mit einem Land wie dem Iran nichts positives ausgehandelt werden kann.

Was die Amerikaner betrifft, so denke ich, dass die Militärs langsam die Nase voll haben und für einen eventuellen Krieg gegen den Iran nicht vorbereitet wären.
ansonsten kann ich mich dem anschließen, was promethus schreibt.

Bush müsste dann auch wieder einen geeigneten Grund vorbringen.
Die Behauptung, der Iran hätte Massenvernichtungswaffen würde diesmal wohl nicht ziehen, da das ja schon im Irak nicht gestimmt hat. Aber beim Irak-Krieg konnte Bush ja wenigstens noch den selbst-inszenierten September-Anschlag ausnützen.
Also plant er vielleicht wieder einen Anschlag? Im Moment verhält er sich ja eher ruhig....



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Atomkrieg und Weltkrieg“