weltkrieg

Liegt es in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören? Wie ist die Atomare Bedrohung 2020 wird es Atomkriege geben und welches Szenario für einen Holocaust gibt es. Hier geht es um Atomwaffen, radioaktive Strahlung und die Folgen wie nuklearer Winter.


Benutzeravatar
Nighty
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 8
Registriert: 28.12.2007 - 20:12

weltkrieg

28.12.2007 - 21:10

wann glaubt ihr findet die 3te weltkrieg statt??
(damit ich ausrechenen kann ob ich da schon tot bin od noch nicht -.-)

und zu Albert Einstein:
Sicher meint er damit nicht dass wir die Steinzeit wieder erleben werden, sondern dass wir ziemlich kaputt sein werden wenn der 3te weltkrieg vorbei ist... andere seits, ja ich glaube dass wir menschen noch existieren werden, auch wenn in geringe anzahl.
klar... viel zu wenig um eine gescheite Gesellschaft auf zu bauen... aber leben werden wir sicher...

... od doch nicht?? ka... ist auch ziemlich egal ^^

schuhmie01
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 298
Registriert: 07.02.2006 - 14:08

Re: weltkrieg

28.12.2007 - 22:33

Nighty hat geschrieben: (damit ich ausrechenen kann ob ich da schon tot bin od noch nicht -.-)
  • Öööh, WIE willst Du das ausrechnen.

    Angenommen in einer Woche (also 04.01.2008) beginnt ein atomarer
    Weltkrieg, dann rechnest Du Dir also aus, das Du noch lebst und den
    schweren Strahlentod stirbst.

    Was ist aber, wenn Du schon am 02.01.2008 einen tödlichen Unfall hast?

    Also, erkläre mir (uns) bitte, wie Du ausrechnen willst, ob Du zu Kriegs-
    zeiten stirbst, oder noch lebst. Dankeee

TRRemme
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 11
Registriert: 28.12.2007 - 23:12
Wohnort: Sterbeort des Illuminatengründers

29.12.2007 - 01:31

Ich glaube er meint das anders, er nimmt einfach die durchschnittliche Alterserwartung, nehmen wir an die liegt jetzt bei 75 jahren, er ist 30, also würde ihn ein Krieg der später als in 45 jahren stattfindet ihn nicht einmal peripher tangieren...

zum thema an sich..ich denke mal das es nicht so schnell einen 3. weltkrieg geben wird, da man mittlerweile prophylaktisch an solche sachen rangeht, sprich keime für größere konflikte vorzeitig bekämpft.

Jedoch ist das Potential was vorliegt für einen 3. WK größer denn je, und weitet sich Jahr für Jahr aus. Da viele Länder mittlerweile offiziell und sicher auch inoffiziell Atomwaffen zur Verfügung haben.

Ich muss zugeben, bin ein starker Gegner der Politik Bush's. Und sehe in ihm die größte Gefahr. Jedoch sollte man auch Putin nicht aus den Augen lassen.

Aber Deutschland macht sich in solchen Fragen mittlerweile sehr klein, da sobald man irgendwo in Streitigkeiten verwickelt wird als "Nazi-Deutschland" betitelt wird.

Ein genaues Datum wird man sicher nicht festlegen können. Jedoch hatte Nostradamus ein Ende der Welt vorhergesagt, welches dieser 3. Weltkrieg mit Sicherheit wäre. Ich müsste lügen wenn ich genau sagen wollte für wann er dies prophezeiht hat. Ich denke aber es war 2023.

Trotzdem bleibt zu hoffen, dass solch ein Unsinn nicht noch einmal passiert!

schuhmie01
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 298
Registriert: 07.02.2006 - 14:08

29.12.2007 - 02:14

  • Ganz vergessen, vorhin zu erwähnen, das der III. WK wohl
    nicht mit Waffen im herkömmlichen Sinne geführt wird, son-
    dern so.

Benutzeravatar
Nighty
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 8
Registriert: 28.12.2007 - 20:12

29.12.2007 - 20:59

TRRemme hat geschrieben:Ich glaube er meint das anders, er nimmt einfach die durchschnittliche Alterserwartung, nehmen wir an die liegt jetzt bei 75 jahren, er ist 30, also würde ihn ein Krieg der später als in 45 jahren stattfindet ihn nicht einmal peripher tangieren...

zum thema an sich..ich denke mal das es nicht so schnell einen 3. weltkrieg geben wird, da man mittlerweile prophylaktisch an solche sachen rangeht, sprich keime für größere konflikte vorzeitig bekämpft.

Jedoch ist das Potential was vorliegt für einen 3. WK größer denn je, und weitet sich Jahr für Jahr aus. Da viele Länder mittlerweile offiziell und sicher auch inoffiziell Atomwaffen zur Verfügung haben.

Ich muss zugeben, bin ein starker Gegner der Politik Bush's. Und sehe in ihm die größte Gefahr. Jedoch sollte man auch Putin nicht aus den Augen lassen.

Aber Deutschland macht sich in solchen Fragen mittlerweile sehr klein, da sobald man irgendwo in Streitigkeiten verwickelt wird als "Nazi-Deutschland" betitelt wird.

Ein genaues Datum wird man sicher nicht festlegen können. Jedoch hatte Nostradamus ein Ende der Welt vorhergesagt, welches dieser 3. Weltkrieg mit Sicherheit wäre. Ich müsste lügen wenn ich genau sagen wollte für wann er dies prophezeiht hat. Ich denke aber es war 2023.

Trotzdem bleibt zu hoffen, dass solch ein Unsinn nicht noch einmal passiert!
danke :D
verdammt... jahr 2023 erlebe ich noch. (mal angenommen ich sterbe vorher nicht durch einem Autounfall od sonstiges...)

Ich lebe in Österreich, hier ist die wahrscheinlichkeit noch kleiner... Allerdings befindet sich hier das UNO Gebäude und wer weiß?

Ich denke die 3te Weltkrieg wird wahrscheinlich zuerst in Asien ausbrechen und dann nach europa verbreiten. Korea und China sind viel gefährlicher als USA finde ich. Daher nehme ich an dass die erste Atombombe von dort gesendet wird.

Benutzeravatar
Thanatoss
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 35
Registriert: 09.06.2007 - 21:41

30.12.2007 - 13:45

3. Weltkrieg?

Na so wies momentan den Anschein hat beginnt er ja in Pakistan.

So hier eine sehr gewagte These:

In Pakistan kommen nach den Attentaten die Extremisten an die Macht, und fangen sogleich einen Atomkrieg mit Indien und Israel an. Die Amerikaner intervenieren und bombem Pakistan zu Staub, was den Russen misfällt, usw usw

TRRemme
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 11
Registriert: 28.12.2007 - 23:12
Wohnort: Sterbeort des Illuminatengründers

30.12.2007 - 19:10

äußerst gewagte These, jedoch nicht unmöglich! Obwohl ich nicht denke, dass die Russen es dulden würden wenn die Pakistanis einen Atom-Krieg beginnen würden, egal gegen wen.

Potential für einen Ausbruch sehe ich auch in Isreal, die langanhaltenden Kämpfe zwischen Israelis und Palästinensern finden kein Ende.

Was mich wundert, der Amerikaner will im Irak um jeden Preis Frieden stiften offiziell, warum nicht endlich in Israel.

Klare Antwort darauf ist schon gefunden: der Irak halt Öl, Israel nicht!

Benutzeravatar
Thanatoss
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 35
Registriert: 09.06.2007 - 21:41

31.12.2007 - 10:08

Wie gesagt, ist eine gewagte These, hoffen wir das es nicht soweit kommt.

Der Fall Israel is a weng komplizierter. Israel hatte ja bereits 3 Kriege (1948 unabähnigkeitskrieg, 19?? Suezkriese und ich glaube 1967(oder76?) 6 Tagekrieg). Amerika kann da nicht wirklich beitragen Frieden zu stiften, da kann es keinen Frieden geben. Die Forderung der Palästinenser und der arabischen Nachbarstaaten sind unter anderem das Israel einen autonomen palästinensischen Staat zulässt und akzeptiert, würde Israel das jedoch tun, würden die Araber dies als ihren Sieg betrachten und (besonders Staaten wie der Iran) es als Schwäche Israels auslegen.
Räumen sie die Palästinensergebiete jedoch nicht und lassen keinen autonomem Staat zu wird es weiterhin zu Unruhen kommen.
Eine nahezu ausweglose Situation also.

TRRemme
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 11
Registriert: 28.12.2007 - 23:12
Wohnort: Sterbeort des Illuminatengründers

31.12.2007 - 12:03

Eine ausweglose Situation, das ist richtig!
Gibt Israel nach, werden sie eventuell ganz zermürbt. Es muss doch aber auch rechtlich dort etwas geben was diesen Konflikt regelt oder nicht? und einer von beiden verstößt dagegen...da kann man doch gegen vorgehen oder nicht?! ich mein für was haben wir weltorganisationen?!

Benutzeravatar
Thanatoss
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 35
Registriert: 09.06.2007 - 21:41

31.12.2007 - 14:40

Weltorganisationen?
Als würde es gewisse radikale Elemente (sowohl auf israelischer wie auch arabischer Seite) interessieren was UNO,Nato,EU,oder irgednwelche Großmächte sagen.

Benutzeravatar
Spinne
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 112
Registriert: 26.09.2007 - 07:45
Wohnort: Spinnennetz

07.01.2008 - 03:11

jepp es war 1967 Yom Kippur der 6 Tage Krieg!

und der 2te war wohl irgendwann in den 50er!

Und nun zum eigendlichen Thema:

Wann der oder ob der 3te WK kommt kann keiner sagen, aber wie wir wissen juckt es einigen Ländern aufs Knöpfchen zu drücken!
Zu mindes will der Iran stunk machen/haben, soweit ich es dunkel in erinnerung habe.

lg Spinne
Rechtschreibfehler sind umsonst mitzulesen ;)

schuhmie01
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 298
Registriert: 07.02.2006 - 14:08

07.01.2008 - 04:28

Spinne hat geschrieben:[...] und der 2te war wohl irgendwann in den 50er! [...]
  • Ich meine bis zum letzten Schuljahr hatte ich eine 5 in
    Geschichte, aber wann der Erste- und Zweite Weltkrieg
    war sollte eigentlich JEDER wissen. Und wenn man es
    nicht weiß, dann macht man halt kurz ein neues Fenster
    auf, und googled ein bißchen, bevor man so'n Mist wie
    ".... irgendwann in den '50gern...." schreibt.

    Wei oh wei. Die ganze Zeit im Inet, aber keine Lust sich
    mal schnell 'n paar Zahlen zu ergooglen, echt.
  • Diese Signatur ist schwarz,
    auf schwarzen Grund.

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

07.01.2008 - 09:21

Um hier mal ein paar Fakten reinzubringen:
Der israelische Unabhängigkeitskrieg dauerte von Mai 1948 bis Juli 1949. 1956 stand im Zeichen der Suezkrise, am 5. Juni 1967 kam es dann zum Sechstagekrieg, von 1968-1970 fand zwischen Ägypten und Israel dann ein sog. Abnutzungskrieg statt.
Der Jom-Kippur-Krieg hingegen folgte erst 1973.
Der 1. Libanonkrieg folgte sodann 1982.
In der jüngeren Vergangenheit ist zudem auf den 2. Libanonkrieg 2006 zu verweisen.

Man kann wohl also von 6-7 (je nach dem, ob man den Abnutzungskrieg in die Rechnung mit aufnimmt) größeren Kriegen sprechen (unter außer Acht Lassen bspw. der Einmischung in den iranisch-irakischen Konflikt).

Bei sowas kann ich übrigens nur den Kopf schütteln:
schuhmie01 hat geschrieben:Spinne hat folgendes geschrieben::
[...] und der 2te war wohl irgendwann in den 50er! [...]


Ich meine bis zum letzten Schuljahr hatte ich eine 5 in
Geschichte, aber wann der Erste- und Zweite Weltkrieg
war sollte eigentlich JEDER wissen. Und wenn man es
nicht weiß, dann macht man halt kurz ein neues Fenster
auf, und googled ein bißchen, bevor man so'n Mist wie
".... irgendwann in den '50gern...." schreibt.

Wei oh wei. Die ganze Zeit im Inet, aber keine Lust sich
mal schnell 'n paar Zahlen zu ergooglen, echt.
Anstatt sich hier als der große Demagoge vom Dienst aufzuspielen, lieber schuhmie01, hättest du dir besser mal die Mühe machen sollen, dir den Kontext des von dir zitierten Teils zu erarbeiten - oder, um's mal salopp auszudrücken: Erstmal gesamten Thread lesen und erst dann die Klappe aufreißen!

"der zweite" bezog sich nämlich keineswegs auf Weltkrieg, sondern hierauf:
Thanatoss hat geschrieben:Der Fall Israel is a weng komplizierter. Israel hatte ja bereits 3 Kriege (1948 unabähnigkeitskrieg, 19?? Suezkriese und ich glaube 1967(oder76?) 6 Tagekrieg).
Wenn du mal ein bisschen googlest, wie du es ja offenbar so gerne machst, ist jetzt wohl eine Entschuldigung Richtung Spinne fällig, denn der 2. Krieg Israels, die Suezkrise, war tatsächlich in den 50ern, nämlich '56.

Ich denke mal, Spinne, das war jetzt in deinem Sinne.
Zuletzt geändert von VIMW am 07.01.2008 - 15:42, insgesamt 1-mal geändert.
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/

TRRemme
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 11
Registriert: 28.12.2007 - 23:12
Wohnort: Sterbeort des Illuminatengründers

07.01.2008 - 13:06

Nichts! Aber im Irak und was weiß ich wo ist man auch mit vereinter Kraft militärisch vorgegangen..

schuhmie01
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 298
Registriert: 07.02.2006 - 14:08

07.01.2008 - 16:00

VIMW hat geschrieben:[...] ist jetzt wohl eine Entschuldigung Richtung Thanatoss fällig, denn der 2. Krieg Israels, die Suezkrise, war tatsächlich in den 50ern, nämlich '56.[...]
  • Er hätte es mir wohl auch selber gesagt, ohne mitwirken eines Vormundes,
    denn wäre er nicht so wortfaul, hätte ich es wohl auch nicht Mistverstanden.

    Dadurch, daß ich nun preisgegeben habe nicht sehr bewandert in Geschich-
    te zu sein, kann ih mir vorstellen, das ich nun ein "gefundenes Fressen"
    für Dich bin.

    Und ?
    Habe ich ehrlich gesagt kein Problem mir. Ich kann mich sogar noch daran er-
    innern, daß ich im Laufe der Schulzeit mehrere Verweise erhalten habe, dafür,
    das ich mir eine Geschichtsbücher gekauft habe.

    Grund für dieses Handeln war das Argument meines Geschichtslehrers:
    "... ohne Geschichtsbücher können wir nicht aus unserer Vergangenheit
    lernen ...".

    DAS wir aber noch immer nicht daraus gelernt haben beweißt die Gegen-
    wart. Wir lernen aus vergangenen Kriegen, wie man bessere Kriege führt.
    Tolle Wurst.

    OK,daß es Geschichtsschreiber gab, dagegen sage ich auch gar nichts, z.B.
    um mal nachlesen wann Dieses oder Jenes Ereignis stattgefunden hat, ja,
    aber danach ist es (für mich) auch schon wieder Vergangenheit und
    vergessen.

    Aber um daraus zu lernen, davon ist die Menschheit noch Lichtjahre entfernt
    und gehört eigentlich nicht in diesen Thread sondern eher in den "globalisie-
    rende Regierung...-Thread"



    Sorry, wenn das jetzt alles etwas kindisch und naiv klingt, aber wie heißt es
    so schön in einem Song: von Herbert Grönemeyer"... Kinder an die Macht ..."
  • Diese Signatur ist schwarz,
    auf schwarzen Grund.

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

07.01.2008 - 16:38

schuhmie01 hat geschrieben:Dadurch, daß ich nun preisgegeben habe nicht sehr bewandert in Geschich-
te zu sein, kann ih mir vorstellen, das ich nun ein "gefundenes Fressen"
für Dich bin.

Und ?
Habe ich ehrlich gesagt kein Problem mir.
Wieso denn gefundenes Fressen? Ich habe dir gesagt, worauf das "zweite" bezogen war und Ende Gelände. Ich habe auch noch nicht mal gesagt, du seist nicht bewandert in Geschichte. Du hast ja ganz Recht damit, dass der 2. Weltkrieg nicht in den 50ern stattfand.

Was ich hingegen kritisiert habe - und auch an dieser Stelle bitte ich dich wie schon viel zu oft darum, genauer zu lesen, was ich schreibe -, ist, dass du selbst nicht den Kontext kanntest, weil du dir wahrscheinlich schon in dem Moment, in dem du "zweiten" und "50ern" bei Spinne in einem Satz gelesen hast und auch noch wusstest, dass der Thread 3. Weltkrieg heißt, einen darauf runtergeholt hast, jemand anderes belehren zu können.

Wenn man sich aber schon derart weit aus dem Fenster lehnt, denjenigen derart hart anzugehen, wie du es mit Spinne gemacht hast, sollte man sich jedenfalls den Thread durchgelesen und überlegt haben, ob man selbst vielleicht gerade falsch liegt...
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/

Benutzeravatar
ahmore74
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 18.01.2008 - 16:19
Wohnort: berlin

18.01.2008 - 16:31

hi leute.....

Also ich glaube so oder so in den nächsten 5 jahren wird ein "grosser krieg" kommen weil es einfach so ist und ob es nun der kulturenkrieg oder iran-israel oder balkan wieder oder bin laden schlägt wieder zu dann
wird die kacke am dampfen sein,schlagt mal geschichtbücher auf ich wüsste nicht wann es kein krieg gab....


mit kriege gehts nicht ohne aber auch nicht :D

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

18.01.2008 - 19:58

Nun ja, uns wird schon seid 60 Jahren ein großer Krieg angekündigt. Die angeblichen Kontrahenten wechseln, (aber die USA sind immer irgendwie dabei. Verständlich, wenn man bedenkt das sie die größte Weltmacht sind) aber es ist immer das selbe. Ich warte ab. Wenn ein Krieg kommt, kann ich ehe nix tun.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Michelangelo
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 43
Registriert: 03.01.2008 - 18:14

21.01.2008 - 17:58

Also ich glaube nicht daran, dass in den nächsten 5-10 Jahren ein großer Krieg kommen wird.
Amerika kann sich keinen leisten. Ihnen fehlen die finanziellen Mittel und den Politikern der Rückhalt der Bevölkerung. Die müssten erst mal wieder aus dem Irak raus, wenn die etwas neues anfangen wollen.
Russland will zwar auch wieder Weltmacht sein, aber ich vermute, dass sie das mit ihren Bodenschätzen erreichen wollen.
China ist gerade damit beschäftig, führende Weltwirtschaft zu werden. Die können sich einen Weltkrieg somit auch nicht leisten.
Und andere Kandidaten sehe ich nicht, die einen Weltkrieg vom Zaun brechen könnten.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

21.01.2008 - 18:23

http://de.wikipedia.org/wiki/Erdölkonstante

Kurzum: Erdöl wird nicht so schnell alle sein, wie man das immer glauben mag.

Wahrscheinlich erst dann, wenn es wirtschaftlich schon nicht mehr interessant ist.

Masterchief118
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 20.02.2008 - 22:55

20.02.2008 - 23:16

also nochmal dazu ob wir dei steinzeit wiederbeleben würden ....... ich denke und da bin ich nicht der einzige das ein totaler atomkrieg oder 3. weltkrieg einen totale weltzerstörung durch die merfach vorhandene overkillkapaziät der atommächte mitsich führen wurde da die atommächte zusammen um die 35.000 atom-bomben/raketen/waffen besitzen.
auch würde das gesamte klima auf der welt kolabieren und die erde für viel jahrhunderte von einem gigantischen fallout heimgesucht werden
dazu kommt auch das die atombomben von zb hiroshima und nagasaki peenuts gegen die heutigen atombomen sind welche mitlerweise eine tausendfach größere sprengkraft aufweisen ( russische Zar-bombe) von mehreren hunderttausenden tonnen TNT

ein Beispiel : little Boy (atombombe von Hiroshima) hat eine sprenkraft von 13 kilotonnen TNT
im Gegensatz dazu : die Zar-bombe ( UdSSR) besitzt eine sprengkraft von 57 Megatonnen

eine kilotonne entspricht einer mänge TNT von 1000 tonnen

im gegensatz dazu ist eine megatonne eine sprengkraft von 1 millionen tonnen TNT - die zarbombe besitzt eine sprengkraft von 57millionen tonnen TNT

http://www.myvideo.de/watch/393802

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

20.02.2008 - 23:49

Masterchief118 hat geschrieben:ein Beispiel : little Boy (atombombe von Hiroshima) hat eine sprenkraft von 13 kilotonnen TNT
im Gegensatz dazu : die Zar-bombe ( UdSSR) besitzt eine sprengkraft von 57 Megatonnen
Ja...was du allerdings vergißt zu sagen ist, daß es a) kein wirklich praktikables Liefersystem für Wasserstoffbomben dieser Größe mehr gibt und daß b) 57 Megatonnen nicht wesentlich mehr Zerstörungskraft haben als ein Cluster aus mehreren Sprengköpfen im Kilotonnenbereich.
Das hat dazu geführt, daß Wasserstoffbomben, insbesondere seit Einführung des MIRV, praktisch von der strategischen Bildfläche verschwunden sind. Mag sein, daß vielleicht noch welche in Bereitschaft rumliegen, aber im alles in allem sind MIRV-Sprengköpfe auf zynische Art einfach praktischer und ökonomischer.

alp
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 23.02.2008 - 13:48

24.02.2008 - 11:32

gelöscht
Der Text gibt meine Meinung wieder.

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

15.03.2008 - 02:37

3. Weltkrieg... warum fürchtet ihr euch so?

Ich finde die USA (Politik) ein reines Dreckspack. Sprechen nur vom Frieden, bauen gleichzeitig Waffen und sind dermassen paranoid, dass sie fast alles verurteilen, was nicht amerikanisch ist. Der Ostblock darf keinen Uran anreichern, die Koreaner nicht mit ihren Bomben spielen und in userem Land stehen ihre Büros.

Was denkt ihr, wie lange es geht, bis bei diesem Wettrüsten der erste Stein geworfen wird? Sie sind alle wie kleine Kinder, jeder will seinen Klötzchenturm am schnellsten ganz errichtet haben. Gibt es Konkurenz, wird dem Turm ein Tritt verpasst. Schnell zanken sich diese beiden bedauernswerten Würstchen sich und reissen dabei alle Türmchen zu grunde.

Am schluss weinen alle, sitzen in ihrem Dreck und niemand hat was erreicht. So wirds gehen.
Nein!

Benutzeravatar
Beroon15
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 51
Registriert: 13.07.2006 - 20:50
Wohnort: Mannheim

3 Weltkrieg

16.03.2008 - 19:51

In de, Zusammenhang finde ich diesen Satz passend den mal ein sehr weiser Mann gesagt hat ;) "Ich weiß nicht mit welchem Waffen im 3 Weltkrieg gekämpft wird doch im 4 wieder mit Stöcken und Steinen".

Ich denke nicht dass der Angriff wenn es zum Krieg kommen wird von den USA ausgehen wird. Ich denke wenn ein Krieg beginnt, dann im nahen Osten wenn die Situation mit Israel sich zuschärft.

Aber bitte Leutz seid mal realistisch und gebt nicht immer den Amerikanern die Schuld an allem. Die islamischen Länder wie Iran vor denen sollte man Angst haben und nicht vor den USA.

Gruß
Sorel
Einstein:
Ich weiß nicht welche Waffen im 3 Weltkrieg eingesetz würden aber im 4 werden es Steine und Knüppel sein

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

16.03.2008 - 20:33

Ich glaube dieses Zitat von Albert Einstein habe ich in diesem Forum schon öfters gelesen als Stories über Ima Hildegards Geist der Nachts kleine Jungs besucht ;)
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Virtualdeep
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 32
Registriert: 27.03.2008 - 21:53

28.03.2008 - 05:17

Im 4.Weltkrieg mit Stöcken und Steinen und im 5. oder 6. WK wieder mit Atomaren und Chemischen Waffen, da jede Art von Krieg ein Gegenseitiger Machtkampf ist und das Aufrüsten wird von vorne beginnen.

Benutzeravatar
twix12
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 398
Registriert: 09.11.2007 - 16:53

28.03.2008 - 13:41

Virtualdeep hat geschrieben:Im 4.Weltkrieg mit Stöcken und Steinen und im 5. oder 6. WK wieder mit Atomaren und Chemischen Waffen, da jede Art von Krieg ein Gegenseitiger Machtkampf ist und das Aufrüsten wird von vorne beginnen.
Grammatik?
"Viel quälender wird für dich später die Frage sein: Hättest du die Vase auch zerbrochen, wenn ich nichts gesagt hätte?"

Virtualdeep
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 32
Registriert: 27.03.2008 - 21:53

28.03.2008 - 15:34

Das Thema Grammatik passt nicht zu diesen Thread und falls du in meinem Satz Fehler endeckt hast, behalte dies für dich oder schreib wenigstens die Korrektur auf, wenn du schon Grammatische Fehler endeckst, gehe ich davon aus, das du denn Satz verstanden hast und somit keine Grammatische korrektur mehr brauchst, also warum die Frage "Grammatik ?"

Kein nicht-Lektor ist perfekt in der Grammatik, selbst du nicht.
Also diese Antworten wie "schlechte Grammatik etc." in diversen Foren, ist altes Kraut, entweder willst du dich Wichtig machen oder du sammelst viele Foren Einträge.

falls du darauf negative Kritik ausübst, werde ich dies als unrelevant betrachten und lächerlich sehen.

Benutzeravatar
twix12
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 398
Registriert: 09.11.2007 - 16:53

29.03.2008 - 12:55

Geht doch! :D
"Viel quälender wird für dich später die Frage sein: Hättest du die Vase auch zerbrochen, wenn ich nichts gesagt hätte?"

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

09.04.2009 - 23:58

Vor das Thema zum Einschlafen gerät
http://de.rian.ru/world/20090409/121029108.html

Ist wirtschaftkriese und Krieg so weit weg oder auch nicht

Eure Meinung bitte
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

XBZATU
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 527
Registriert: 25.10.2008 - 23:54

10.04.2009 - 01:15

Hallo,

Ohne dass ich mich jetzt auf den Artikel beziehe - ich habe ihn nicht gelesen - kann ich folgendes zum Thema Weltkrieg sagen:

Zum einen muss man sagen, dass Obama darauf setzt, den Kontakt, der durch Bush zu anderen Ländern verloren gegangen ist, wieder herzustellen, so zu Russland, dem Iran usw.
Es ist also ein Schritt von Obama, ein Ziel, den Frieden zu sichern. Und das versucht er nicht, indem er blind losredet, dass sich etwas ändern muss, er möchte ohne Atomwaffen leben, und das sagt er nicht, er möchte das auch durchsetzen, um jeden Preis, wenn nicht Russland "im Weg stehen" würde, da sie selbst unschlüssig darüber sind, ob sie mitziehen, aber genau das ist nötig.
Ebenso beeindruckt mich einfach seine Art, dass er beispielsweise einräumt, dass die Vereinigten Staaten selbst an der Wirtschaftskrise die meiste Schuld tragen. Er reflektiert die Probleme nicht auf andere, sondern zu erst einmal auf sich selbst. Weiter besitzt er keine Vergangenheit, die sich mit Bush vergleichen lässt.
Bush, ein ehemaliger Alkoholiker, der auf seiner Ranch "die Erleuchtung" gefunden habe, der Kriegspräsident (so nannte er sich), der aber selbst nie in Vietnam gedient hatte.
Dazu ranken sich etliche Verschwörungstheorien um den Mann, wie beispielsweise Wahlmanupulation. Genau weiss ich darüber auch nicht Bescheid, also falls jemand mehr darüber weiss, kann er mich aufklären. ;)
Obama ist das Gegenteil, ein Sympathiest, eben ein moderner Politiker, euphorisch gefeiert. Man möge das mit den deutschen Poltikern vergleichen. Ich meine, wenn mir einer erzählen möchte, dass Obama unseriös wirkt, weil er anders auftritt, bitte, der Meinung bin ich aber nicht.
So, genug geredet, zusammengefasst, er packt die Probleme von Anfang an an und möchte keinen Krieg, der Mann möchte Frieden.

Und um mich weiter von dem Thema hinwegzubewegen:

Wieso assoziiert man 3. WK sofort mit Russland oder den Amerikanern?

1. WK: Attentat von Sarajewo - Dies löste eine Reihe von Bündnissen aus, die zum 1. WK führten, die USA trat erst später bei, provoziert von den Deutschen.

2. WK: Dürfte noch bekannter sein. Deutschland und die Sowjetunion greiften Polen an, der 2. WK beginnt.

Ist allerdings jetzt arg kurz zusammengefasst.

Soll aber auch nur zeigen, dass die USA weder bei ersten noch beim zweiten Weltkrieg der Auslöser für den Krieg war. Warum also diesmal? Auch das heutige Russland war weder im ersten noch im zweiten Weltkrieg der ausschlaggebende Faktor. Im 1. WK war es, wie gesagt, das Attentat, das die Bündnisse auslöste.
Im 2. WK war es die pure Lust nach Macht von Adolf Hitler.

So, der 2. WK führte dann zwar zum Kalten Krieg, in dem aber nicht nur das heutige Russland und die USA alleine standen, es waren mehrere Staaten, die sich auf eine der beiden Seiten schlugen.

Klar, die Befürchtungen sind da, aber die Menschen sind im Bezug auf dasvernünftiger geworden, die Zahl der Kriege nahm mit voranschreitender Zeit umgekehrt proportional ab.

Angenommen, Russland und die USA führen gegeneinander Krieg, bedeutet dies, dass sofort Atomwaffen zum Einsatz kommen? Ohne zu zögern? Verherend wären die Folgen eines Krieges, der Weltuntergang wäre es aber nicht zwangsweise und bevor sich andere Staaten mit Waffen einmischen und das Ganze in einem Debakel mit Namen "Weltkrieg" endet, würde man alles daran setzen, die Sache friedlich zu beenden. Dinge wie die UNO dienen nicht nur der Symbolik. ;)

So, kleine Stellungnahme dazu, hoffe, dass das nicht zu kontrovers klingt.

Gruß ;)

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

10.04.2009 - 12:02

Naja
Wenn die Atom Bomben wirklich reduziert werden
das wird alles neu sein wie ????
weis glaub keiner es wird halt anders sein

Obama will auch Panzertruppen umbauen in Flexliben Infanterie Einheiten

Der Teure Jäger F 22 sollen nicht mehr gebaut werden dafür ein Neuer Jagtbomber F 35 Senkrechtstarter der USA , um Stellungen der Taliban zu Bombardieren zu können .

Aber auch Abwehr Rak sollen nicht mehr gebaut werden

Aber Russland hat jetzt begonnen am Großen 400 Abwehr rak system auch an seine Verbündete zu Verkaufen zum Schutz seiner Nationen
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

26.02.2010 - 18:23

Das wahrs für die schweizer Neutralität die schweizer immer wollten
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 76,00.html

Nur das ist irgend wie der Witz , weil das ging wegen einer schlägerei 2006 oder 2008 , Geisel , Drohung und heiliger Krieg
weil die Polizei ihre Arbeit getan hatte .


Nur war der Schläger Gadafis Sohn
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
region_x
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 273
Registriert: 26.01.2010 - 15:01
Wohnort: Milchstraße

27.02.2010 - 10:03

XBZATU hat geschrieben:Hallo,

Verherend wären die Folgen eines Krieges, der Weltuntergang wäre es aber nicht zwangsweise und bevor sich andere Staaten mit Waffen einmischen und das Ganze in einem Debakel mit Namen "Weltkrieg" endet, würde man alles daran setzen, die Sache friedlich zu beenden. Dinge wie die UNO dienen nicht nur der Symbolik. ;)
Tja, wo man bedenkt das die UNO sozusagen von den Amerikanern kontrolliert wird.....
"Per aspera ad astra."

"Bei Neuem hört Erfahrung auf."

Benutzeravatar
El Duderino
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 40
Registriert: 03.11.2010 - 13:01
Wohnort: District 9
Kontaktdaten:

05.11.2010 - 18:18

Ich denke dass mögliche Kandidaten, die einen Atomkrieg beginnen würden, unter anderem der Iran und Nordkorea sind.
Schwer abzuschätzen ob sie die Eier dafür in der Hose haben, um das kleine Knöpfchen zu drücken.
Nach momentanen Ereignissen und Meldungen der letzten 1-2 Jahren,
wären die beiden Länder aber am wahrscheinlichsten.

Alle Länder, die im Besitzt von Atomwaffen jeglicher Art sind, wissen
aber auch dass es eine Katastrophe biblischen Ausmaßes werden könnte.

Was macht ein mächtiges Land wenn ein Großteil der Welt zerstört ist?
Was macht ein Land, wenn es alle Macht der Welt hat? Was gibt's da noch für Anreize?
Vielleicht der Weltraum. Aber dazu müsste man sich erst mal da draußen Feinde machen. :roll:
Der Mensch - ein Dreck
Sein Leben - ein Gelächter

DemUntergangNah
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 13
Registriert: 28.11.2010 - 08:30

28.11.2010 - 10:09

der 3te weltkrieg wäre das ding mit der Elite um eine neue Weltordnung zuschaffen!

ein Atomkrieg ist eine andere geschichte und ein anderer Krieg!

und meine grösste sorge!!

zb:

Würde die welt 2012 untergehen, würde es überlebende geben und sie müssten kämpfen um zu überleben*also möglich*

3ter weltkrieg würden auch viele überleben und es würde dannach weiter gehen!

doch bei einem WeltweitenAtomkrieg wären die Überlebenschancen sehr gering, weil die NAtur nachhaltig verseucht wäre!!!

und somit ist man in seinen bewegungen eingeschränkt!!!und nicht wirklich Überlebensfähig wären!!!

und ich hoffe das Nordkorea ihren nervösen Fingerzucken
nicht nachgehen!
Die Uns bekannte Gesellschaft wird Untergehen!

geil ich bin ein Kloputzer, Scheisse stinkt kann ich euch sagen

Benutzeravatar
Spinne
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 112
Registriert: 26.09.2007 - 07:45
Wohnort: Spinnennetz

06.03.2011 - 03:40

VIMW hat geschrieben:Um hier mal ein paar Fakten reinzubringen:
Der israelische Unabhängigkeitskrieg dauerte von Mai 1948 bis Juli 1949. 1956 stand im Zeichen der Suezkrise, am 5. Juni 1967 kam es dann zum Sechstagekrieg, von 1968-1970 fand zwischen Ägypten und Israel dann ein sog. Abnutzungskrieg statt.
Der Jom-Kippur-Krieg hingegen folgte erst 1973.
Der 1. Libanonkrieg folgte sodann 1982.
In der jüngeren Vergangenheit ist zudem auf den 2. Libanonkrieg 2006 zu verweisen.

Man kann wohl also von 6-7 (je nach dem, ob man den Abnutzungskrieg in die Rechnung mit aufnimmt) größeren Kriegen sprechen (unter außer Acht Lassen bspw. der Einmischung in den iranisch-irakischen Konflikt).

Bei sowas kann ich übrigens nur den Kopf schütteln:
schuhmie01 hat geschrieben:Spinne hat folgendes geschrieben::
[...] und der 2te war wohl irgendwann in den 50er! [...]


Ich meine bis zum letzten Schuljahr hatte ich eine 5 in
Geschichte, aber wann der Erste- und Zweite Weltkrieg
war sollte eigentlich JEDER wissen. Und wenn man es
nicht weiß, dann macht man halt kurz ein neues Fenster
auf, und googled ein bißchen, bevor man so'n Mist wie
".... irgendwann in den '50gern...." schreibt.

Wei oh wei. Die ganze Zeit im Inet, aber keine Lust sich
mal schnell 'n paar Zahlen zu ergooglen, echt.
Anstatt sich hier als der große Demagoge vom Dienst aufzuspielen, lieber schuhmie01, hättest du dir besser mal die Mühe machen sollen, dir den Kontext des von dir zitierten Teils zu erarbeiten - oder, um's mal salopp auszudrücken: Erstmal gesamten Thread lesen und erst dann die Klappe aufreißen!

"der zweite" bezog sich nämlich keineswegs auf Weltkrieg, sondern hierauf:
Thanatoss hat geschrieben:Der Fall Israel is a weng komplizierter. Israel hatte ja bereits 3 Kriege (1948 unabähnigkeitskrieg, 19?? Suezkriese und ich glaube 1967(oder76?) 6 Tagekrieg).
Wenn du mal ein bisschen googlest, wie du es ja offenbar so gerne machst, ist jetzt wohl eine Entschuldigung Richtung Spinne fällig, denn der 2. Krieg Israels, die Suezkrise, war tatsächlich in den 50ern, nämlich '56.

Ich denke mal, Spinne, das war jetzt in deinem Sinne.
Hi,

Ich hab den Thread hier schon völlig vergessen gehabt! :D

Daher jetzt erst meine Reaktion!
ja du hast mein Posting richtig gelesen, danke das du es erklärt hast, bei mir wäre es wohl erst jetzt zur einer Antwort gekommen ( bissel spät) soviel gedult hätte Schumi sicher net gehabt ;)

lg Spinne
Rechtschreibfehler sind umsonst mitzulesen ;)

Benutzeravatar
alphanostrum
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 04.12.2010 - 15:41
Kontaktdaten:

10.03.2011 - 19:35

@XBZATU,

also dein Obama-Bild ist ja wohl eindeutig Mainstream-Presse geprägt. Obama ist nur eine Wallstreet-Marionette. Kennedy war ein echter Präsident, danach kam kein anderer mehr :-(. Was hat Obama nicht alles versprochen? Und was hat er verwirklicht?

Sieh dir mal diesen Film an, vielleicht öffnet er deine politischen Augen.
Der Dokumentarfilm von Alex Jones „The Obama Deception Die Obama Täuschung ist ein knallharter Film welcher komplett den Mythos zerstört, dass Barack Hussein Obama im besten Interesse der amerikanischen Bevölkerung und der Welt arbeitet.
Das Obama-Phänomen ist ein von den Führern der neuen Weltordnung gut gemachter Schwindel. Er wird von ihnen als Heilsbringer propagiert, damit die Amerikaner die globale Sklaverei akzeptieren.

Wir sind in einer kritischen Phase in der Umsetzung der Pläne für eine Neue Weltordnung angelangt. Es geht nicht um Links oder Rechts, es geht um den gemeinsamen Feind in Form der globalen Weltregierung, der Weltdiktatur. Das international operierende Bankenkartell ist dabei die Menschen in Amerika und auf der ganzen Welt auszuplündern und zu verarmen, um sie in Sklaven für die globale Plantage zu verwandeln.

In diesem Dokumentarfilm wird gezeigt, für wen Obama arbeitet, welche Lügen er erzählt hat und was seine wirkliche Agenda ist. Wenn man interessiert ist die tatsächlichen Fakten zu kennen, die marktschreierische Anpreisungen zu durchschauen, dann ist dieser Film der richtige.

Schaut euch „Die Obama Deception an und lernt:

- Wie Obama Amerika in eine faschistische Diktatur umwandeln will, mit zwanghaften Nationaldienst, inländische Spitzel, gesetzwidriges Abhören und Überwachen, Zerstörung der Verfassung, FEMA Gefangenenlager und Kriegsrecht.

- Wie die Kontrolleure von Obama offen zugeben, sie wollen eine zentrale Bank für die Welt schaffen, die alle Länder durch eine CO2-Steuer und durch eigene Militärkräfte kontrolliert.

- Wie die internationalen Bankster absichtlich den Zusammenbruch des weltweiten Finanzsystems inszeniert haben, um die Nationen in den Bankrott zu treiben, damit sie als Rettungslösung die Weltregierung durchsetzen können.

- Wie Obama die Mittelklasse ausrauben, das Rentensystem zerstören und die Bundesstaaten entmündigen will, damit alle von einer zentralen Regierung abhängig sind.

- Wie die Elite die Kunstfigur Barack Obama benutzt um die Menschen zu blenden und zu täuschen, damit sie den Zwischenschritt zur Weltregierung, die Nordamerikanische Union schlucken, und er einen neuen Kalten Krieg gegen Russland und China starten, und die Besatzung des Irak und Afghanistan fortsetzen kann.

Die Information in diesem Film ist wichtig, um die Freiheit Amerikas und der ganzen Welt schützen zu können. Barack Obama ist nur ein Werkzeug zur Umsetzung des grossen Plans der globalen Elite. Die Aufgabe des Films ist die Maske hinter der Obama sein wahres Gesicht verbirgt weg zu reissen, damit die Menschheit sich gegen die Neue Weltordnung wehren kann.
Natürlich ist Alex Jones in mancherlei Hinsicht ein Populist, dass ist mir auch klar, aber seine Filme sind immer wirklich gut recherchiert.

Zum dritten Weltkrieg: dieser wird vom Welt-Finanztum schon lange geführt und zwar gegen uns alle ...

Ich glaube, heute sterben weltweit täglich mehr Menschen an Hunger, Krankheit, Völkermord, Drogensucht, Kriminalität und allgemein schlechten Lebensbedingungen als an Tagen des klassischen 2. Weltkrieges.
Dabei wäre genug Geld da für alle zu sorgen.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

10.03.2011 - 22:17

Natürlich ist Alex Jones in mancherlei Hinsicht ein Populist, dass ist mir auch klar, aber seine Filme sind immer wirklich gut recherchiert.
Nenn mir einen der gut recherchiert ist?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

10.03.2011 - 23:26

alphanostrum hat geschrieben:Ich glaube, heute sterben weltweit täglich mehr Menschen an Hunger, Krankheit, Völkermord, Drogensucht, Kriminalität und allgemein schlechten Lebensbedingungen als an Tagen des klassischen 2. Weltkrieges.
Das muss allein deshalb schon so sein, weil die Weltbevölkerung seit 1940 um fröhliche 200% gewachsen ist...womit deine These dann aber auch schon widerlegt ist.

Benutzeravatar
alphanostrum
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 04.12.2010 - 15:41
Kontaktdaten:

11.03.2011 - 20:44

@alarich,

Fakten sind nun mal Fakten. Von den Filmen die gut recherchiert sind fallen mir erstmal diese ein:
  • America: Destroyed by Design
    Police State 2000
    Are You Practicing Communism?
    America Wake Up or Waco
    Dark Secrets Inside Bohemian Grove
    Police State II: The Takeover
    Comprehensive Annual Financial Reports
    Waking Life
    The Masters of Terror
    Matrix of Evil
    Police State 3: Total Enslavement
    American Dictators
    The Order of Death
    A skanner darkly
    TerrorStorm: A History of Government-Sponsored Terrorism - erster Teil
    Endgame (den findet man auf jeden Fall in voller Lange im Web)
    Terrorism - zweiter Teil
    Loose Change
    The Obama Deception
    Reflections and Warnings: Ein Interview mit Aaron Russo
    Police State IV: The Rise Of FEMA
Wer sich ein bisschen mit der Wahrheit beschäftigt, der sollte auf jeden Fall Zeitgeist und Zeitgeist 2 sehen. Findet man auch beide in voller länge bei Google-Video.

Sieh dir alle Filme an und dann mache dir dein eigenes Bild. Die Wahrheit wird irgendwo in der Mitte, zwischen dem was du anzweifelst und dem dort Gesagtem, liegen.

@Dhe,

sollte dir wirklich engangen sein, was ich damit zum Ausdruck bringen wollte? Dann muss ich es nochmal klarer formulieren:

Heute sterben die Menschen auf der Welt wie die Fliegen, weil der Krieg der Mächtigen sich gegen alle richtet, die nicht zu ihnen gehören. Ihre Waffen sind die Finanzen; Manipulation und Korruption sind ihre Munition.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

11.03.2011 - 21:38

alphanostrum hat geschrieben:Heute sterben die Menschen auf der Welt wie die Fliegen, weil der Krieg der Mächtigen sich gegen alle richtet, die nicht zu ihnen gehören. Ihre Waffen sind die Finanzen; Manipulation und Korruption sind ihre Munition.
Was sich in wieweit von den letzten 2500 Jahren Kulturgeschichte unterscheiden würde?

Benutzeravatar
alphanostrum
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 04.12.2010 - 15:41
Kontaktdaten:

12.03.2011 - 00:40

Heute wird die Welt von etwa 1000 Leuten regiert. Das dürfte schon vor 300 Jahren unmöglich gewesen sein.

Z.B Es verhungern die Menschen in Afrika und gleichzeitig werden Millionen Tonnen Nahrungsmittel zu uns exportiert. Meinst du die Afrikaner wollen das? War das schon vor 500 Jahre so?

Kein normaler Mensch würde seine Nahrung verkaufen, wenn dann die eigene Familien hungern müsste. Afrika wird systematisch ausgeblutet. Die Bultdiamanten aus Afrika oder sonst wo landen letztlich bei der Central Selling Organisation in London, die sich zum Ziel gemacht hat alle Rohdiamanten der ganzen Welt zu kontrollieren. Ist übrigens eine interessante Geschichte, wie die den Diamantenmarkt erobern.

Hier schau mal rein, was allein in Hamburg über den Hafen aus Afrika importiert wird

Die uferlose, alles umspannende Gier, die heute in der Welt umgeht und die gandenlos alles platt macht, was sich ihr entgegen setzt, ist keine 350 Jahre alt.

Komm mir jetzt nicht mit den Eroberungskriegen der Spanier oder so, das war lange nicht so global wie heute, auch wenn es brutal war.

Alles was auf der Welt wichtig ist, wird von sehr wenigen Menschen gesteuert und das sind die reichsten dieser Welt.

Der Krieg hat auch einen Namen: "Reichtum gegen Armut". Diesen Krieg gab es früher zwar auch aber das waren Geplänkel gegen diese Ausmaße von heute.

Benutzeravatar
Sedlik
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 65
Registriert: 15.07.2005 - 20:59
Wohnort: Wien

12.03.2011 - 20:43

Heute wird die Welt von etwa 1000 Leuten regiert. Das dürfte schon vor 300 Jahren unmöglich gewesen sein.
Nein vor 300 jahren waren nur 250 menschen notwendig, um die welt zu regieren.
Z.B Es verhungern die Menschen in Afrika und gleichzeitig werden Millionen Tonnen Nahrungsmittel zu uns exportiert. Meinst du die Afrikaner wollen das? War das schon vor 500 Jahre so?
du meinst wohl die subventionierten nahrungsmittelexporte aus europa nach afrika. afrika ist seit mitte des 15. jahrhundert rohstofflieferant für minerlalien und erze aller art. erst seit mitte des 19. jahrhundert wird baumwolle, gewürze und kakao von afrika exportiert.
Die Bultdiamanten aus Afrika oder sonst wo landen letztlich bei der Central Selling Organisation in London, die sich zum Ziel gemacht hat alle Rohdiamanten der ganzen Welt zu kontrollieren.
du meinst wohl blutdiamanten und anscheinend weisst du aber auch nicht was blutdiamanten sind.
Die uferlose, alles umspannende Gier, die heute in der Welt umgeht und die gandenlos alles platt macht, was sich ihr entgegen setzt, ist keine 350 Jahre alt.

Komm mir jetzt nicht mit den Eroberungskriegen der Spanier oder so, das war lange nicht so global wie heute, auch wenn es brutal war.
mal schauen das imperum romanum erstreckte sich über große teile mitteleuropas, nordafrika und middle east.

noch deutlicher kann man es anhand des british empire zeigen das deine behauptung falsch ist.
das erste BE hat 1583 begonnen sich auszubreiten und so wurde über die jahrhunderte zum großten weltreich das je auf erden existiert hat.

1922 hatte es 458 millionen einwohner damals 1/4 der weltbevölkerung und 33,67 millionen km² ist übrigens 1/4 der landfläche der erde. und das alles hatte das BE nur mit Schiffen aus Holz und mit Segeln geschafft.
Alles was auf der Welt wichtig ist, wird von sehr wenigen Menschen gesteuert und das sind die reichsten dieser Welt.
du untermauerst deine behauptung mit der forbes-list von 2010. das ist jetzt aber extrem schwach, oder glaubst du wirklich das ein petr keller aus CZ der mit versicherungen handelt die welt mitbeherrscht. die welt wird immer ncoh von den politischen kräften regiert.
Der Krieg hat auch einen Namen: "Reichtum gegen Armut". Diesen Krieg gab es früher zwar auch aber das waren Geplänkel gegen diese Ausmaße von heute.
als beispiel gegen diese behauptung stelle ich den peloponnesischen krieg der zwischen 431 bc - 404 bc stattgefunden hat. auf der einen seite standen athen (nicht sehr arm) auf der anderen seite der peloponnesische bund mit sparta (beide auch nicht gerade arm). am ende hat sparta gewonnen wie wir ja aus dem geschichteunterricht wissen.
SEMPER FI

Benutzeravatar
alphanostrum
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 04.12.2010 - 15:41
Kontaktdaten:

14.03.2011 - 23:06

Was bedarf es um die Welt zu beherrschen? In aller aller erster Linie Kommunikation. Danach erst kommen Militär und Verwaltung.

Man, von 300 Jahren brauche eine Depesche von England nach Madrid einen Monat. Wenn die Depesche angekommen ist, war sie schon nicht aktuell. Allein deswegen kann man die Machstrukturen von heute gar nicht mit denen von damals vergleichen. Die Macht von heute ist viel dezentraler organisiert und trotzdem sehr kompakt. Extrem kurze Kommunikationwege machen das möglich. Der Boss von irgend einem Konzern kann von egal wo auf der Welt, innerhalb einer Sekunde eine Entscheidung treffen und 20 Minuten später wissen es alle die es wissen müssen überall auf der Welt. Allein auf Grund dieser Tatsache kann die Gier tausend, millionen Mal effektiver agieren als früher. In Worten ausgedrückt vergleichen wir hier träge Strukturen mit hyperschnellen. Spätestens jetzt muss es doch klick machen!

Blutdiamanten sind mir sehr wohl ein Begriff. Ich verwende keine Terminologie die mir nicht geläufig ist.
die welt wird immer ncoh von den politischen kräften regiert
Sorry, aber für so viel Unwissenheit fehlt mir jedes Verständnis. Das Geld regiert die Welt und nicht die Politik!!

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

03.12.2011 - 22:10

Russland reagiert gerade auf die Bedrohung durch den sogenannten Raketenschild der USA an den Grenzen zu Russland. Das russische Militär hat eine Radarstation bei Kaliningrad aktiviert und man beginnt, die eigenen Streitkräfte zu mobilisieren.

Dem vor kurzem ins östliche Mittelmeer eingelaufenen Flugzeugträger G.W. Bush fahren auch bereits russische Kriegsschiffe entgegen, um sich bei einem Angriff auf Syrien, oder Iran dazwischenstellen zu können. Das sieht nach einem Neuaufguß der Kuba-Krise aus. Ausgang ungewiss. Ein Schlagabtausch scheint unmittelbar bevorzustehen. Einsatz von Atomwaffen eingeschlossen.

Sternenkind
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 10
Registriert: 03.01.2012 - 12:28

03.01.2012 - 13:25

Thanatoss hat geschrieben:Wie gesagt, ist eine gewagte These, hoffen wir das es nicht soweit kommt.

Der Fall Israel is a weng komplizierter. Israel hatte ja bereits 3 Kriege (1948 unabähnigkeitskrieg, 19?? Suezkriese und ich glaube 1967(oder76?) 6 Tagekrieg). Amerika kann da nicht wirklich beitragen Frieden zu stiften, da kann es keinen Frieden geben. Die Forderung der Palästinenser und der arabischen Nachbarstaaten sind unter anderem das Israel einen autonomen palästinensischen Staat zulässt und akzeptiert, würde Israel das jedoch tun, würden die Araber dies als ihren Sieg betrachten und (besonders Staaten wie der Iran) es als Schwäche Israels auslegen.
Räumen sie die Palästinensergebiete jedoch nicht und lassen keinen autonomem Staat zu wird es weiterhin zu Unruhen kommen.
Eine nahezu ausweglose Situation also.
Das Problem ist noch kompliziertrer.
wir werden hier nun einmal eben über die Medien gesteuert, die man als zionistisch betrachten kann und sollte. D.h. objektiv gesehen sollte man nur seinem Menschenverstand, nicht aber den gekauften Mainstream Medien vertrauen.

Das Land gehört den Palestinensern, denn sie sind die Urbevölkerung und die Israelis haben sich nur mit dem Recht des stärkeren (massacker udn Massenmord) das Land angeeignet.

Ich kann aber nicht finden, dass die Israekis sich dort wir Gäste verhalten. denn nur Gäste sind sie da. Oder wäre Parasiten besser bezeichnet.?

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

03.01.2012 - 18:33

Hi,
Sternenkind hat geschrieben:wir werden hier nun einmal eben über die Medien gesteuert, die man als zionistisch betrachten kann und sollte.
Das klingt ja richtig braun. *würg*

Sternenkind hat geschrieben:Das Land gehört den Palestinensern, denn sie sind die Urbevölkerung
Sind sie das auch wirklich oder willst du nur, dass es so sein möge? Das waren doch die http://de.wikipedia.org/wiki/Kanaaniter.


Sternenkind hat geschrieben:Oder wäre Parasiten besser bezeichnet.?
Noch brauner. *kotz*

Ach ja:
Der gesunde Menschenverstand ist eigentlich nur eine Anhäufung von Vorurteilen, die man bis zum 18. Lebensjahr erworben hat.
Albert Einstein

Sternenkind
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 10
Registriert: 03.01.2012 - 12:28

04.01.2012 - 10:20

Groschenjunge hat geschrieben:Hi,
Sternenkind hat geschrieben:wir werden hier nun einmal eben über die Medien gesteuert, die man als zionistisch betrachten kann und sollte.
Das klingt ja richtig braun. *würg*

Sternenkind hat geschrieben:Das Land gehört den Palestinensern, denn sie sind die Urbevölkerung
Sind sie das auch wirklich oder willst du nur, dass es so sein möge? Das waren doch die http://de.wikipedia.org/wiki/Kanaaniter.


Sternenkind hat geschrieben:Oder wäre Parasiten besser bezeichnet.?
Noch brauner. *kotz*

Ach ja:
Der gesunde Menschenverstand ist eigentlich nur eine Anhäufung von Vorurteilen, die man bis zum 18. Lebensjahr erworben hat.
Albert Einstein
Träum weiter, Willy



Zurück zu „Atomkrieg und Weltkrieg“