zerstörung Europas

Liegt es in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören? Wie ist die Atomare Bedrohung 2020 wird es Atomkriege geben und welches Szenario für einen Holocaust gibt es. Hier geht es um Atomwaffen, radioaktive Strahlung und die Folgen wie nuklearer Winter.


spacerider
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 10.11.2005 - 15:59

zerstörung Europas

10.11.2005 - 18:06

wer glaubt daran?

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

10.11.2005 - 19:53

Was soll ich glauben, wer will Europa Zerstören ? Glaub dies ist völlig ausgeschlossen... :?
Zuletzt geändert von Weezer25 am 28.03.2006 - 21:58, insgesamt 1-mal geändert.
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

spacerider
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 10.11.2005 - 15:59

11.11.2005 - 12:28

Die zerstörung ist ein schleichener Prozess.Die sogenante neue Rechte in Europa die mittlerweile straf organiesiert ist und ihre eigenen millitanten trupps im untergrund haben und nur drauf warten bis sie ne gelegenheit bekommen zuzuschlagen.Die imigrantenkinder werden zunehmst inder masse von den einheimischen abgetrennt und somit bekommen diese nur ihre eigene Lebensweise mit. Europa kolabiert und in ein paar Jahren wird das Haus Europa zusammen gestürzt sein.Das beste beispiel ist gerade die miese Wirtschaftslage in allen grösseren Wirtschaftsnationen.Die Luft ist raus und ditt ist ne Tatsache.Europa wird zwar kein Afrika aber von dort kommt die potenziele Gefahr.Das ist doch nur verständlich,die hollen sich ihren Anspruch den ihnen durch die Raubung der Westeruopäer genommen wurde.Zurzeit spielt die Welt mit Europa und die in den chefetagen wissen ditt och,Europa ist zum allerersten mal seitdem es wieder ein eigenständiger Kontinent ist ,so schwach wie noch nie und wenn der Zustand so andauert dann wird man uns ditt Genick brechen.

Benutzeravatar
$!d3w!nd3r
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 107
Registriert: 08.09.2005 - 18:41

11.11.2005 - 16:37

naja als schwach würde ich europa nicht bezeichnen....zumal die eu noch wachsen wird und die globalisierung schon lange begonnen hat...deswegen glaube ich auch nicht an eine "absonderung" von imigranten oder anderen völkergruppen sondern an einen multikulti...ja...sagen wir mal vemischung

spacerider
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 10.11.2005 - 15:59

12.11.2005 - 16:10

Ne Multikultigesellschaft haben wir ja schon.Das mit der vermischung glaube ich er weniger,wenn man sich die Geschichte der usa reinzieht dann hätte Amiland schon längst der größte Mischkontinent sein müssen, ist er aber nicht so.Ich denke ehr daran das es eskalieren wird unter den einwanderern und den Einheimmischen dafür sind die Volksgruppen die Europäischer Natur sind viel zu eigen.Das friedliche miteinander in Europa zusammen mit den alten und neuen imigranten hat man verfehlt und zwar ziehmlich heftig wird ich sagen,hinzu kommt die schleichende islamisierung,wenn zwar blos vereinzelt aber sie nimmt langsam Formen an.Das andere ding sind die sogenannten Hassprediger die gegen alles hetzen was aus dem Westen kommt und was nicht ihrem Glauben entspricht.Die logistischen zentren sind doch schon fester bestandteil in der Europäischen Gesellschaft.Ich bin immer noch der Meinung das Deutschland einer der wichtigsten basen in Europa ist , für Islamistische Fanatiker.

Benutzeravatar
Wegi
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 24
Registriert: 15.11.2005 - 14:39

15.11.2005 - 22:08

Naja das Europa direkt zerstört wird glaub ich nicht aber das die nichteuropäer schlecht integrirt werden sieht man ja momentan am beispiel Paris/Lyon ich glaube es wird in nächster Zeit (sprich 2, 3 Jahre) ein bisschen krawall geben aber wann gab es den denn nicht?
Quis custodiet ipsos custodes?

Ich glaube an Gott! Nicht an die Kirche!

Bild

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

15.11.2005 - 22:30

Ja, z.B die Letzten Krawalle in der Schweiz wahren 1968 ... Wird zeit für eine Revolution :lol:

Nein jetzt :

Ich denke die grösste gefahr für europa ist doch der Terrorismus, aber das geht ja nur die einzelnen Länder etwas an...

:roll:
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

spacerider
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 10.11.2005 - 15:59

16.11.2005 - 10:39

Die größte Gefahr ist auf jeden fall der Terrorismus,der geht aber nicht nur von den islamisten aus auch von Rechts wird man in den nächsten Jahren was hören.Zumal einige Gruppen in Konntakt mit den islamisten stehen.Es wird höchste zeit das die Demokratischen Jungen Europäer sich so langsam formieren sollten,damit meine ich keine Rechts oder Linksgerichtete Autorität.Ich will damit sagen,jene,die Europa für sich als sichere Heimat empfinden,die, die die idee ein Europa für ernst nehmen,die sollten sich als Einheit verstehen,um den extremen Rechten,extremen Linken und den extremen Islamisten die gegen die Europäische Lebensart sind die Stirn zu bieten.Von der Obrigkeit hat man sowieso nichts zu erwarten also sind wir dafür verantwortlich das unsere Kinder ohne Angst aufwachsen können.Denkt dabei an die jenigen,die immer unter solchen Menschen gelitten haben.Mit dem System bin ich auch nicht völlig zufrieden,ich kann hier aber meine Freiheiten so ausleben wie ich es für richtig halte. 8) 8) Jedem das Seine,blos nicht dem Schweine.

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

16.11.2005 - 19:06

Ja Europa ist eigentlich gar nicht so schlecht... :lol:

(Mal von den Anschlägen in Madrid (echt oder nicht) abgesehen :lol: )

Darum glaube ich auch nicht an dessen Zerstöhrung :)
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
ShootY
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 28
Registriert: 26.03.2006 - 21:25
Wohnort: 127.0.0.1

27.03.2006 - 22:40

ich habe viele fakten gelesen und mir mal eine theorie aufgestellt die ich in nen word-doc festgehalten habe (wer dies will bitte melden :D )
ICH gehe davon aus, dass USA ziemlich bald nur noch die supermacht nr. 2 auf der welt sein wird! denn schaut euch mal China an! wer hält China jetzt noch auf?? China hier China dort! der ölverbrauch ist schlagartig gestiegen in den letzten 10 jahren (statistiken beweisen das)!
China wird zur Weltmacht nr. 1 in sagen wir mal ca. 25 bis 30 jahren!
davor gibt es noch heftige konflikte um die letzten öl- bzw rohstoffe!
und Europa wird darunter sehr zu leiden haben! an wen soll es sich wenden?! USA die nur noch #2 sind? oder soll es sich als China unterwerfen?
da werden wir noch eine menge mitmachen in den kommenden jahren!
(wie gesagt, wer sich für meine theorie über die weltentwicklung interessiert kann sich gerne melden :wink: )
dass europa ganz untergeht kann ich mir nicht vorstellen. jedoch werden uns meiner meinung nach nur 3 optionen bleiben: festhalten an den USA und hoffen dass wir siegen, neutral bleiben (siehe schweiz) oder wir unterwerfen uns der deutlich alleinigen stärkeren macht China (=> Jahresausgaben für Kriegsmaschinerie wurde um ein drittel erhöht!!)

aber keine angst! wir überleben das schon :D :wink:

ShootY
Tue erst das Notwendige,
dann das Mögliche
und plötzlich schaffst du das Unmögliche!

mvs
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 531
Registriert: 09.01.2006 - 04:49

27.03.2006 - 22:50

Polemik. Polemik. Polemik.

Warum soll sich irgend ein Kontinent irgend einem anderen "unterwerfen"? Was soll das heißen und wozu?

Davon abgesehen empfehle ich "Last and First Men" von Olaf Stapledon :D



Zurück zu „Atomkrieg und Weltkrieg“