Sicherheitstipps, gegen Online Kriminelle

Hardware & Software. Internet-Security, Viren, nützliche Programme und Spiele, Computerprobleme.


TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

Sicherheitstipps, gegen Online Kriminelle

29.06.2007 - 19:40

Da die Zahl der möchtgern Hacker, der Cracker, und die Leute die in Batch Viren schreiben zu nimmt, geb ich euch ein paar Sicherheitstipps, damit ihr nicht endet wie: http://www.movingtheeconomy.ca/mteforum/index.php <durch Google entdeckt.

Sicherheitstipps gegen Viren:

-Niemals unbekannte Dateien runterladen von Seiten
-Bei ICQ nichts unbekanntes annhemen
-Ein Anti-Virus Programm haben (bringt "nichts", aber besser als gar nichts)
-Wenn jemand schreibt, meine BIlder Download, dann natürlich auf die Endung achten. Ein Bild hat nämlich keine .exe Datei
-Keine Dateine unbekannter öffnen

Sichrheitstipps gegen Phishing:

1. Eure Bank schickt euch niemals eine E-Mail, auf der ihr angefordert werdet, eure Zugangsdaten einzugeben. Der Text kann sehr verblüffend klingen, im Zweifelsfall ausdrucken und zur Bank gehen und "denen" es mal vorlegen

2.Lautet die Adresse wirklich www.sparkasse.de(Beispiel). Immer oben in der Adresszeile gucken.
Bild

3. Links checken. Verweist der Link wirklich auf die Seite ereuer Bank?
In der Statuszeile: Bild

4. Wenn der Grund der Email/Seite: -Eine aktualisierung der Software der Bank ist, dann ist das 99% Phishing
-Ein Festplattenausfall etc.

Es kann durchaus vorkommen, dass wenn ihr die Seite z:B. www.bank.de ansurft, ihr trozdem auf eine gefälschte Seite kommt. Der Grund ist eine manipulierte Datei in Windows, sie heisst "hosts". Diese solltet ihr Schreibgeschütz machen, Googelt nach dem ganauen Pfad der Datei, ich kenn ihn nicht auswendig ;-)


Schutz vor Hackerangriffen[Computer]:

-Heutzutage gibt es kaum noch direkte Angriffe gegen Computer. Eine Hardwarefirewall und Softwarefirewall und ihr seid von den "typisch" Hacker einigermasen sicher. Heutzutage geschieht es so:

-Man chattet
-Jemand schickt dir eine Datei und sagt, das ist was wunderschönes
-Doch es ist ein Trojaner
-Man ist infiziert und der Angreifer hat Zugriff auf eueren PC

Mehr gibt es hierzu nicht zu sagen

Schutz vor Hackerangriffen[Seite]:


Reine Seiten im HTML Format, sind wenig anfällig gegen die sogenannten Exploits. Höchstens der Server selbst

Sicherheitslücken sind meist in Boards und andere Webapplikationen zu finden, wie: Webspell Wordpress etc.

Grunsätzlich gilt: -Habt immer die neueste Version
Zwar ist da auch kein Schutz garantiert doch besser als eine alte.
Den Administrationsbereich von Foren kann man noch mit einer .httacces Datei schützen, somit muss ein Hacker, der das Passwort geknackt hat, an der .httacces Datei vorbei. Da dieses Login System sehr sicher ist, ist es für den Angreifer fast unmöglich diesen Schutz zu überwinden.





Wie wählt man sichere Passwörter?

"Verboten": Name gleich Passwort

Also nennt ihr euch in einem Board: Ronald und das Passwort: Ronald, dann ist das wirklcih dumm

Passwort = Passwort, einfach Abtippen, niemand kommt dadrauf. Falsch! Viele Leute vor dir hatten die Idee

Naja, ich geh davon aus ihr wisst das man mindestens 8 Zeichen haben sollte. So testet ihr ob euer Passwort nicht in 2 Minuten geknackt werden kann:

Als erstes, müsst ihr euer Passwort hier eingeben: http://php.svenheidrich.de/md5.html

Den verschlüsselten Text [MD5] lässt ihr dann bei md5cr4ck.dl.am durchlaufen. Wenn der Hash gefunden wird, ist es ein unsicheres Passwort.Wenn nicht, dann braucht man natürlich länger um es zu knacken

Kurzitpp: Wenn ihr vermeiden wollt, das hacker auf euer System zugreifen, schließt die Ports: 135-137-139. Den mit denen lässt sich ein ordentlicher und einfacher Zugriff zum System erlangen

______________________

Meine Homepage ist ohne Ersichtlichen Grund offline, ladet langsam, oder gar nicht:



Meistens ist dies bei weit verbreiteten Pages der Fall. Die häufigste Ursache ist ein Fehler bei Anbieter, oder ein DDoS angriff

DDoS steht für Distrubed Denial of Servive[deutsch: Verweigerung des Dienstes] Damit wird ein Server mit so viele Anfragen zugebommt[natürlich keine klicks sondern Rootserver die eine hohe Bandbreite haben]. Es gibt leider keinen wirksamen Schutz dagegen.

Eine sinnlose Methode ist ein Filter zu installiren, der die IP Adressen von dennen die DDoS Attacken kommt, ausfiltert und blockt. Jedoch würde das den Server noch mehr Power kosten, als auf jede Anfrage zu antworten.

Das beste ist immer noch: Server im Notfall abschalten...... Bei nicht so startekn Attacken kann man jedoch eine .htacces Datei setzen, dafür muss der Server zwar die gleiche Anzahl von Anfragen beantowrten, doch die sind viel kleiner natürlich.


Ich habe auf einmal Hunderte, wenn nicht tausende E-Mails in meinen Postfach


Offensichtlich versucht jemand einen Mailbombing-Angriff auf dich auszuüben. Bei hunderten ist es noch zu verkrafen, bei 1000 ist das aber schon ein bisschen zu viel des bösen. Schutz

Die höchstewahrscheinlich gefälschte Absenderemail in Spam eintragen[kluge Bomber ändern diese immer]

-Warten bis es aufhört
-Falls kein wichtiger Account, einfach den Account "wegwerfen" und nicht mehr benutzen.

Finger tun weh, Forsetzung folgt
Zuletzt geändert von TronamdoXL am 29.06.2007 - 21:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

29.06.2007 - 20:19

Das solten sich mal viele Leute durchlesen die keine Ahnung haben.

Danke das du dir die Mühe gemacht hast.
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

Benutzeravatar
Vin Diesel
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 04.01.2007 - 21:01
Wohnort: Wunder schönes Hessen

29.06.2007 - 20:56

Net schlecht!! Ich wäre darfür zu faul

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

29.06.2007 - 21:41

Ein bisschen mehr hinzugefügt. :D

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

29.06.2007 - 22:23

  • Tja - wenn sich man alle mal dran halten würden, aber
    die Neugier überwiegt bei vielen, in der Annahme vielleicht
    einen Millionen-Gewinn zu verpassen OBWOHL sie wissen,
    daß sie daran nie teilgenommen haben oder die Lotterie
    völlig unbekannt ist...

    Hier nochmal zu der hosts-Datei. Sie befindet sich
    • C:/WINDOWS/system32/drivers/etc/
    Ein guter Viren-Scanner ist der AntiVir von Avira (der mit
    dem roten Schirmchen), ein langsamer - dafür aber effek-
    tiverer Viren-Scanner ist der ClamWin von ClamWin.

    Sehr gute Arbeit leistet der Spybot-S&D, wenn
    es um Spyware, verfolgende Cookies, Änderungen an der
    Registry etc. geht.

    Ich habe jeweils die Seiten verlinkt, auf denen das Tool
    vorgestellt wird, aus den einfachen Grund, daß man nicht
    einfach "blind" herunterlädt, installiert und sich wundert,
    warum man immer noch angegriffen wird.
    Also, erst lesen, dann herunterladen ...

    ... und auch mal die Hilfe-Funktion der jeweiligen Tools
    anklicken, da steht drin, wie man was Einstellen kann/soll.

    Soviel von mir erstmal in Sachen Saftwär.
Zuletzt geändert von der Ferengi am 29.06.2007 - 23:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

29.06.2007 - 22:36

Also gegen Viren ist AntiVir nicht meine erste Wahl denn Kaspersky (Testversion) ist zur Zeit das beste am Markt und 20-30€ im Jahr dürfte das jedem Wert sein.

Zur Spyware :
Freeware Adaware 2007 ist neben Spybot das beste. Beim Google Update Pack kann man gratis den Spyware Doctor installieren ( der ziemlich alles findet ).

Zum löschen der Cookies und Temp Dateien ist Clearprog immer noch das beste, das löscht sogar die index.dat ( wer icht weiß was die Datei macht und mitspeichert einfach googeln ).

Dann ist mann denk ich auf der sicheren Seite. Wenn man die Programme bedienen kann antwortet man auch auf keine Pishing Mails :wink: .
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

29.06.2007 - 22:40

Ich hab Linux, brauch also keins von den Tools. Auch unter Windows nicht, den das Gehirn ist immer auf der neusten Version und erkennt jede Gefahr.

Auf der sicheren Seite ist man nie....


Das was ich dort gezeigt habe ist OldSchool.

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

29.06.2007 - 22:48

Unter Linux gib es (fast ) keine Viren und du brauchst auch keine Antivir Software obwohl immer mehr Rootkits kommen für Linux ( aus eigener Erfahrung, weil bei unserer Firma laufen nur Linux Server ).

Aber ich bin parallel User und unter Windoof fährt man mit diesem Progs am besten glaub mir auch wenn dein Gehirn auf der neuesten Version läuft - bei einem gründlichen System - Scan lernt jede neue Version ( z.B. des Gehirns ) was dazu :wink: .
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

29.06.2007 - 23:18

Wenn man die Methoden kennt, dann kann das Gehrin das beste sein. :wink:

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

29.06.2007 - 23:21

Stimmt aber ich habe ( vor allem bei meinem Beruf ) gelernt das sehr wenige das Gehirn benutzen oder nicht wissen wie sie es anwenden sollen :wink: .
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

29.06.2007 - 23:53

TronamdoXL hat geschrieben:Ich hab Linux, brauch also keins von den Tools. ...
  • Hab ich ja auch für die geschrieben, die (noch) auf Win-
    dows sind.

    ... und sind Deine o.g. Ports: 135-137-139 unter LINUX
    standardmäßig schon geschlossen, oder arbeitet das
    ganz anders z.B. nur den Port auf, der gerade gebraucht
    wird und dannach gleich wieder zu...?
    Weiß ja nicht, wie das ÜBERHAUPT funktionippelt, auch
    unter Win nicht.

    Schreib mir aber besser eine PM, sonst kommen wir zu
    sehr Off-Topic.

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

30.06.2007 - 00:01

He Ferengie :

Port Mangament unter Win läuft am besten unter einer Firewall ( natürlich einer außer der Win-Firewall ) - wenn du Fragen dazu hast schreib mir ne PM.

Unter Linux keinen Plan wie die Port Regelung läuft.
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

30.06.2007 - 00:09

OK aber erst morgen, denn

morgen früh ist die Nacht vorbei und um 8:30h muß ich einer produktiven Tätig-
keit nach gehen...........

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

30.06.2007 - 00:14

ok ok .... bis morgen :wink:
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

30.06.2007 - 07:26

Und nicht zu vergessen: Spybot drauf hauen. Nettes, kleines Programm
: &#1492;' &#1512;&#1506;&#1497; &#1500;&#1488; &#1488;&#1495;&#1505;&#1512;

&#1493;&#1488;&#1501; &#1500;&#1488; &#1506;&#1499;&#1513;&#1493; &#1488;&#1497;&#1502;&#1514;&#1497;

Benutzeravatar
XzZ
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 27
Registriert: 07.05.2008 - 16:21

03.07.2008 - 18:20

Bringt es wenn man seinen Router ausschaltet wenn man den PC ausmacht??

Benutzeravatar
David_SIL
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 145
Registriert: 14.01.2008 - 18:57
Wohnort: Augsburg - Bayern - Germany

03.07.2008 - 19:53

nein, wenn du deinen pc ausschaltet trennt er automatisch die verbindung zu deinem router
Don't feed trolls!

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

03.07.2008 - 19:56

XzZ hat geschrieben:Bringt es wenn man seinen Router ausschaltet wenn man den PC ausmacht??
Ich antworte mal mit 'ner Gegenfrage.

Wenn Du den Router aus machst, kommst Du dann noch ins Internet...?

Wenn Du die Frage richtig beantworten kannst, dann frage Dich, wie Schadsoftware Deinen PC erreichen sollte ...

Naja, und wenn Du Deinen PC ausschaltest besteht ja wohl auch keine Verbindung mehr, oder?
Bild

Benutzeravatar
XzZ
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 27
Registriert: 07.05.2008 - 16:21

03.07.2008 - 20:02

also man kann dann nicht weiter durchsucht oder so etwas werden, wenn der PC oder Router aus ist?

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

03.07.2008 - 20:13

Öhm - kannst Du telefonieren, wenn Du das Kabel aus der Dose ziehst, oder
kann Dich dann jemand anrufen ...?
Bild

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

03.07.2008 - 21:37

Naja, und wenn Du Deinen PC ausschaltest besteht ja wohl auch keine Verbindung mehr, oder?
Falsch, eine Internetverbindung besteht weiterhin.
»Alles, was wir benötigen, ist die eine, richtig große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.« Bilderberger David Rockefeller am 23.09.1994 vor dem US Business Council

Bild, Bams und Glotze, das reicht zum regieren - Schröder

Benutzeravatar
David_SIL
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 145
Registriert: 14.01.2008 - 18:57
Wohnort: Augsburg - Bayern - Germany

03.07.2008 - 21:53

ja, aber nicht zu deinem computer
Don't feed trolls!

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

03.07.2008 - 22:10

Hab ich auch nicht gesagt.
»Alles, was wir benötigen, ist die eine, richtig große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.« Bilderberger David Rockefeller am 23.09.1994 vor dem US Business Council

Bild, Bams und Glotze, das reicht zum regieren - Schröder

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

03.07.2008 - 23:22

Ich benutze mal den Thread hier für ne weitere Frage. Und zwar ist mein Desktop hinüber, es wird nur noch ein weißes Bild angezeigt und ich kann es nicht mehr ändern. Bei einem rechtsklick auf den Desktop kommt nun die Meldung: file://C:\WINDOWS\privacy_danger\index.htm
Ich habe ein bissel im Internet recherchiert und heraus bekommen das es daran liegen soll, das man sich mit malware infiziert die einen beim Besuch von "erotischen" Seiten aufgezwungen wird. Ein Programm das vorgibt Addons für den Mediaplayer zu installieren und das zur Folge hat das alle zwei Sekunden diese Meldungen aufpoppen.
Nun gibt es dabei zwei Probleme. 1. War ich seit über 4 Jahren nicht mehr auf solchen Seiten (aber gut, ich kann ihn mir auch anders eingefangen haben. Das ist auch nicht der entscheidende Punkt der mich zur Verzweiflung bringt)

Doch das zweite Problem ist viel interessanter.
Ich habe sonst keine Probleme. Der Rechner läuft nicht merklich langsamer und ich bekomme auch keine aufpoppenden Meldungen darüber, das ich mir ein Programm installieren soll. Nur der Desktop ist hin.
Habe jetzt schon Spybot und Adaware und ccleaner drüber bügeln lassen, aber das hat nix genutzt, denn die finden nichts. Deshalb meine Frage: Weiß jemand was für Maleware ich mir da zum Kuckuck eingefangen habe und welches Programm ich nutzen kann um sie los zu werden? ODer liegt es vielleicht an etwas ganz anderem?
: &#1492;' &#1512;&#1506;&#1497; &#1500;&#1488; &#1488;&#1495;&#1505;&#1512;

&#1493;&#1488;&#1501; &#1500;&#1488; &#1506;&#1499;&#1513;&#1493; &#1488;&#1497;&#1502;&#1514;&#1497;

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

04.07.2008 - 00:37

Hi,

Vielleicht eine 30-Tage Testversion von Kaspersky runterladen, der dürfte es wahrscheinlich schaffen, dass Teil zu removen.


Erstmal löschen, vllt ist der Virus so doof und stürzt dann ab, wenn du die Datei löschst(auf eigene Gefahr):

file://C:\WINDOWS\privacy_danger\index.htm


Start->Ausführen->msconfig->Dort gehst du auf Systemstart/Autostart oder so ähnlich(hab ich vergessen), schaust an, was diese Malware sein könnte, und entfernst den Haken, denn irgendwie muss er ja beim Systemstart gestartet werden.

Und Screenshot, wenn du möchtest, vom Taskmanager unter der Registerkarte Prozesse posten. Meistens tarnen sie sich unter einem irreführenden Namen. Da können dir die anderen Forenmitglieder helfen, ich bin ab morgen nicht da für ne gewissene Zeit.
»Alles, was wir benötigen, ist die eine, richtig große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.« Bilderberger David Rockefeller am 23.09.1994 vor dem US Business Council

Bild, Bams und Glotze, das reicht zum regieren - Schröder

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

04.07.2008 - 01:20

  • Was ist denn in dem Ordner
    • C:\WINDOWS\privacy_danger
    sonst noch drin, außer die Index (Webseite?)

    Die einzigen index.htm gibt es bei mir in den Ordnern:
    • C:\WINDOWS\PCHEALTH\HELPCTR\System\blurbs\index.htm
      C:\WINDOWS\PCHEALTH\HELPCTR\System\panels\subpanels\Index.htm
      C:\WINDOWS\PCHEALTH\HELPCTR\System\errors\indexfirstlevel.htm
    Einen privacy_danger-Ordner kenne ich nicht. Dürfte sich auch NICHT um
    einen Win-eigenen Ordner handeln.

    Wie Cheops schon sagte, den Ordner einfach löschen.

    ALLERDINGS: Beim Hochfahren - mit F8 - um in den 'abgesicherten Modus'
    zu kommen !
    Dies hat den entscheidenden Vorteil, das Schadsoftware nicht gestartet wird.
    Normalerweise dürfte es keine Probleme geben den Ordner einfach an-
    klicken (das er blau wird) und mit SHIFT+Entf löschen (OHNE das er im Papier-
    korb auftaucht).

    Danach (normal) hochfahren und gucken, ob der Ordner wieder da ist (oder
    eben nicht). Rechtsklick ausprobieren, ob sich der Hintergrund wieder ändern
    läßt.


Übrigens sollte man Viren-/Maleware-Scanner grund-
sätzlich
im 'abgesicherten Modus' laufen lassen.
Bild

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

04.07.2008 - 16:54

Against_the_System hat geschrieben:He Ferengie :

Port Mangament unter Win läuft am besten unter einer Firewall ( natürlich einer außer der Win-Firewall ) - wenn du Fragen dazu hast schreib mir ne PM.

Unter Linux keinen Plan wie die Port Regelung läuft.
Da möchte ich wiedersprechen. Die beste Firewall für Windows ist die eingebaute. Und das beste Port-Management ist es, erst gar keine offenen Ports zu haben. "Offen" sind Ports ja schliesslich nur dann, wenn ein Programm existiert, das auf diesem Port lauscht. Sind die entsprechenden Programme deaktiviert, braucht es auch keine Firewall, die sie beaufsichtigt. Existiert die Software jedoch, und der Port muss offen sein, ist der Nutzen einer Firewall...?

Desktop-Firewalls wie ZoneAlarm haben das Problem, das sie zig Zusatzfunktionen haben, mit deren Hilfe man ein Betriebssystem knacken kann. Ein altbekanntes Beispiel ist eine Firewall, die automatisiert Angriffe erkennen konnte und daraufhin die Angreifer-IP sperrte. Kling ja erst mal gut. Blöd nur, das man die Absende-IP-Adresse verändern kann. Heißt, ich schicke Dir aggressive IP-Pakete mit der Absenderadresse des Windows-Update-Servers. Die Firewall blockiert die Adresse und - Tadaaa! - es gibt keine Windows Updates mehr.

Zudem stelle ich den Nutzen in Frage. Es weiß doch eh praktisch niemand, welche Programme mit welchen Funktionen ins Netz wollen. Die User klicken also zuerst ein paar mal auf "Nein", wenn ein Programm ins Internet will. Wenn dann der Rechner ein paar mal streikt, weil etwas falsches geblockt wurde, klickt man eh immer auf "Ja". Und das wird um so schlimmer, je detaillierter eine Firewall die Prozesse überwacht.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

04.07.2008 - 17:43

*M$*:__ __"Naja, und wenn Du Deinen PC ausschaltest besteht ja wohl
_______ __auch keine Verbindung mehr, oder?"

Cheops:_ _"Falsch, eine Internetverbindung besteht weiterhin."

David_SIL: "ja, aber nicht zu deinem computer"

Cheops:_ _"Hab ich auch nicht gesagt.
  • Tja Cheops, WAS hast Du denn gesagt...?
Bild

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

06.07.2008 - 16:31

Kaspary hat nich geklappt, weil der mein Antivir deinstallieren wollte. Aber das mit dem abgesicherten Modus ging. Jetzt geht wieder alles
Danke an alle Tipps.
: &#1492;' &#1512;&#1506;&#1497; &#1500;&#1488; &#1488;&#1495;&#1505;&#1512;

&#1493;&#1488;&#1501; &#1500;&#1488; &#1506;&#1499;&#1513;&#1493; &#1488;&#1497;&#1502;&#1514;&#1497;



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Computer und Internet“