Tipps für Windows Vista - Ordneransicht konfigurieren

Hardware & Software. Internet-Security, Viren, nützliche Programme und Spiele, Computerprobleme.


Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

Tipps für Windows Vista - Ordneransicht konfigurieren

12.07.2008 - 12:04

Hi,

viele Leute glauben, Microsoft hätte Vista nur rausgebracht, um hart arbeitende, auf ihren Computer angewiesene Menschen in den Wahnsinn zu treiben. Tatsächlich aber haben sie es rausgebracht, um Computertechniker reich zu machen. Denn in Vista wurde erstaunlich viel an genau den Dingen geändert, die man täglich gebraucht hat. Im Endeffekt ist vieles besser, wenn es mal richtig eingerichtet ist. Aber die Standardeinstellungen sind eine Katastrophe, und sie abzuändern ist manchmal wie ein Praktikum bei Zauberer von Oz.

Da ich Computertechniker bin und auf den Kram angewiesen weiß ich, wie man Vista einrichtet. Ich dachte mir, ich gebe euch mal hier und da ein paar Tipps, wie man Vista Stück für Stück wieder auf Linie bringt, damit es genauso funktioniert wie XP - und letztlich sogar besser (doch, wirklich, das geht).

An dieser Stelle möchte ich erklären, wie man Vista dazu bringt, eine vernünftige Ansicht der Ordner zu zeigen. Ein schönes Erlebnis unter Vista ist es, einen Ordner auf den Desktop zu legen und ein paar Bilder reinzuknallen. Möchte man diese Bilder NICHT in der Vorschau sehen (also als große Symbole) sondern in der Listenansicht, und dazu die typischen XP-Infos sehen (also Ordner, Dateityp, Datum und Größe) und hat sich alles hingefummelt muss man den Ordner mal probehalber schliessen und erneut öffnen. Voila! Vista hat JEDE Einstellung vergessen. Das wird es auch immer tun, wenn man Vista nicht sauber konfiguriert. Hier also eine kurze Erläuterung, wie man Vista am sinnvollsten einstellt.

Zu allererst erstellt ihr euch einen Ordner auf der Festplatte, wo ist eigentlich egal. Danach erstellt ihr fünf Unterordner mit folgenden Namen

Alle Elemente
Bilder und Videos
Dokumente
Musikdetails
Musiksymbole

Die Namen der Ordner sind im Grunde wurstegal; sie können nach der Einrichtung auch wieder gelöscht werden. Die Namen, die ich hier verwende, dienen nur der Übersicht. Wie immer ihr vorgeht, fünf Ordner solltet ihr anlegen, so das es am Ende so aussieht:

Bild

Jetzt wählt ihr den ersten Ordner - "Alle Elemente" - mit der rechten Maustaste an und wählt "Eigenschaften". Daraufhin öffnet sich dieses Fenster...

Bild

... in dem ihr oben rechts auf "Anpassen" klicken müsst. Dann seht ihr dieses Fenster:

Bild

Da es sich um den Ordner "Alle Elemente" handelt, sollte im Feld "Diesen Ordnertyp als Vorlage verwenden" natürlich auch "Alle Elemente" angewählt sein. Wie auch im Screenshot zu sehen, darf bei "Vorlage für alle Unterordner übernehmen" KEIN Haken gesetzt sein.

Wenn diese beiden Bedingungen erfüllt sind könnt ihr das Fenster mit einem Klick auf "OK" schliessen. Sollte jetzt noch eine Frage des Systems kommen, habt ihr den Haken gesetzt, den ihr nicht hättet setzen sollen...

Weiter im Text: Vista weiß jetzt, das ihr euch in einem Ordner vom Typ "Alle Elemente" befindet. Jetzt muß Vista nur noch wissen, was ihr eigentlich sehen wollt, wenn ihr euch in einem Ordner befindet, in dem alle möglichen Dateitypen zu sehen sind. Mein Vorschlag wäre, das in diesem Ordner (in Detailansicht) folgende Informationen zu finden sind:

Name
Größe
Typ
Änderungsdatum
Ordnerpfad

Ihr könnt da natürlich reinpacken, worauf ihr lustig seid, das entspricht aber noch am ehesten den Einstellungen von XP. "Name" ist grundsätzlich enthalten. Wenn die anderen Punkte fehlen, müsst ihr in der Spaltenüberschrift mit der rechten Maustaste klicken und im Kontextmenü "Weitere" anwählen:

Bild

Daraufhin erscheinen die vielen, vielen, vielen Möglichkeiten, die es seit Vista nun einmal gibt:

Bild

Hier klickt ihr nun die Dinge an, die ihr benötigt bzw. entfernt den Kram, den ihr nicht braucht. Wenn ihr damit fertig seid und das Fenster dann mit einem Klick auf "OK" geschlossen habt, bleibt noch eine Sache. Klickt mit der linken Maustaste auf "Organisieren" und dort auf den Menüpunkt "Ordner- und Suchfunktionen".

Bild

Daraufhin öffnet sich das Fenster "Ordneroptionen"....

Bild

...in dem ihr jetzt auf den Punkt "Ansicht" klicken müsst, woraufhin folgendes Fenster zu sehen ist:

Bild

Dort klickt ihr jetzt auf den Punkt "für Ordner übernehmen". Schliesst das Fenster mit einem Klick auf "OK".




Wenn ihr das getan habt, dann habt ihr einen der fünf Ordnertypen konfiguriert. Das müsst ihr jetzt nur noch für die vier verbleibenden tun.

Ich rate übrigens davon ab, den Punkt "Ansichtseinstellungen für jeden Ordner speichern" zu deaktivieren, so, wie man es typischerweise unter XP gemacht hat. Das ist unnötig, wenn ihr so wie beschrieben vorgeht. Jeder Ordner ist jetzt gleichgeschaltet - aber ihr könnt dann immer noch einzelne Ordner umkonfigurieren (bspw. den Browsercacheordner nach Datum sortieren) und der Rechner merkt sich das. Inwiefern das Sinn macht, muß jeder für sich selber entscheiden. Und achja: Selbstredend muss diese Option auch für jeden Ordnertyp gesetzt werden.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Computer und Internet“