Kino - "Unsere Erde"

Diskussion zu Kinofilme, Kultfilme, Spiele und Musik sowie Science-Fiction, Mystery & Fantasy-Bücher.


Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

Kino - "Unsere Erde"

07.02.2008 - 22:19

Gerade angesehen und für diejenigen, die es interessiert mal eine kurze Einschätzung.

Der Film ist im Prinzip eine Zusammenfassung der Serie "Planet Earth", der im Verlauf von fünf Jahren u.a. von der BBC und vom Discovery Channel produziert wurde.

Bildlich ist der Film absolut grandios. Szenen von riesigen Vögelschwärmen oder Rentierenherden sind absolut atemberaubend. Gleiches gilt für Super-Slow-Mo vom Weißen Hai, der gerade eine Robbe verspeist oder die Aufnahmen aus dem Weltall, von denen ich mir allerdings nicht sicher bin, ob sie nicht am Computer entstanden sind.

Die große Schwäche des Films ist der Inhalt: es gibt keinen.

Die filmische Reise von Pol zu Pol wirkt großteils beliebig und die Konzentration auf das Visuelle bedeutet, daß man nicht großartig was Neues erfahren kann.
Im Prinzip wäre das nicht schlimm, wäre da nicht der Kommentar, der zwar noch einigermaßen unkitschig ist, aber der zumindest für mich letztendlich störend war. Gleiches gilt für die komplette Blutlosigkeit. Wenn der Wolf das Rentierkitz frißt, oder der Gepard eine Gazelle, dann ist das zwar nicht hübsch, aber letztlich natürlich und sollte auch dann gezeigt werden, wenn Eltern mit ihren Kindern im Publikum sitzen.

Hätte man nur die Bilder allein mit der Musik sprechen lassen - was ohne weiteres möglich ist - wäre der Film um Längen besser gewesen.
So ist auch die Mahnung am Ende des Films (Klimawandel ->Artensterben) eher ärgerlich. Jeder einigermaßen interessierte Mensch würde das auch so verstehen und es wäre ohne den aufgesetzten Kommentar wesentlich eindringlicher gewesen.

Trotzdem ist der Film aufgrund der fabelhaften Aufnahmen durchaus empfehlenswert. Nur eine Warnung: Wenn man neben alten Säc...Senioren sitzen sollte, ist man gut beraten sich jeden Kommentar über Bambi, depressive Entenküken und anorektische Eisbären zu verkneifen. Ist besser so...man glaubt gar nicht wie sehr die sich aufregen können wenn sie meinen, man hätte ihnen die tägliche Dosis Naturfilm kaputt gequatscht.

ChillKing
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 199
Registriert: 08.08.2007 - 14:37

08.02.2008 - 02:11

den wollt ich mir auch mal anschauen, hoffe es lohnt sich ^^
"Wir werden reingeboren in diese kranke Welt, in der man dich, wenn du gegen das Kranke kämpfst, für den Kranken hält."

"Was für ein Mann ist ein Mann, der nicht die Welt verbessert?"

Nika
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 05.02.2008 - 20:43

08.02.2008 - 12:23

Ich werd mir den Film auf jedenfall noch anschauen :) Bin ein totaler Fan von solchen Filmen.

Hm ich denke aber das bei so einem Film kein Inhalt vorhanden sein muss denn die Schönheit der Natur soll dem Zuschauer den Atem rauben und nicht irgendeine Story ;)

ChillKing
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 199
Registriert: 08.08.2007 - 14:37

08.02.2008 - 13:09

es sei denn der titel/inhalt heist "und so zerstören wir unsere umwelt"

ich fand den al gore film schon extrem geil, sowas muss gemacht werden, um die menschen daran zu erinnern, was wir so alles zerstören und das es sich lohnt dafür zu kämpfen, dass unsere umwelt nicht noch weiter zerstört wird.

meine meinung ;)
"Wir werden reingeboren in diese kranke Welt, in der man dich, wenn du gegen das Kranke kämpfst, für den Kranken hält."

"Was für ein Mann ist ein Mann, der nicht die Welt verbessert?"

Benutzeravatar
Uhura
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 60
Registriert: 10.01.2008 - 16:31

08.02.2008 - 18:12

Ich werde auch rein gehen.
Filme, die sich nur aufs Visuelle konzentrieren, kommen nur im Kino richtig groß raus. Auf dem heimischen Fernseher geht die Stimmung nur verloren.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Entertainment“