Das erste Flugzeug trifft das WTC

Die 9/11 Verschwörung - Diskussionen zu den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001, ihren Auswirkungen und dem neuen One World Trade Center. Stimmen die 9/11 Verschwörungstheorien und war der WTC Anschlag am 11.09.2001 nur eine Inszenierung? Was ist die Wahrheit?


Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

20.07.2011 - 03:09

hammerhi99 hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:
hammerhi99 hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:
hammerhi99 hat geschrieben:Ich muss Willi nun mal ein wenig zur Seite stehen. Nicht aufgrund seiner Argumentation, denn die ist nicht sehr glücklich.

Ich habe mir aber seit vorgestern mal die Original-TV Aufzeichnungen diverser amerikanischer TV-Sender angeschaut. Und zwar NICHT in der Form, wie sie in Verschwörungsfilmen gerne zusammengeschnibbelt werden, sonder die ungeschnittenen Live-Bilder.

Man kommt da echt ins Grübeln, wenn man das sieht... der erste Einschlag damals kam ja nicht live im TV, erst der Zweite. Und zunächst war da kein anfliegendes Flugzeug zu sehen, nur die Explosion.

Der Sender ABC hat wohl die zeitnaheste Übertragung geliefert und es fällt schon auf, dass der Vor-Ort -Reporter ein Flugzeug zunächst absolut ausschliesst. Er sagt, es war KEIN Propeller-Flugzeug und wohl auch KEIN Jet gewesen. Er sprach von einer Missile, also Rakete. Maßgeblich für seine Einschätzung war jedoch nur das Geräusch, gesehen hat er es nicht.

Trotzdem, es erweckt tatsächlich den Anschein, dass die Kommentatoren von ABC dem "Vor-Ort -Reporter" quasi sagen wollen, was er da wohl gesehen bzw. gehört hat. Ein paar Minuten später schliesst er einen Jet nicht mehr aus.

Und als ich dann die Einspielung des Einschlags gesehen habe (diese live Bilder habe ich damals nie gesehen) hab ich spontan gedacht : Das ist nicht echt. Das Flugzeug, was da in den nachgelieferten Bildern kommt, sieht mirt dermaßen unecht aus.

Aber guckt Euch das ml in Ruhe an und macht Euch selber ein Bild.

http://www.archive.org/details/sept_11_tv_archive

Das sind die Aufzeichnungen von 6 verschiedenen Nachrichtensendern, schön in ca. 40 Minuten-Häppchen verpackt. Zur Orientierung kann man, wenn man runterscrollt, die Zeitabfolge der Ereignisse nachlesen.

KEIN VT-Video hat mich so zum Grübeln gebracht, wie die live-Bilder.

Wers gucken will : ABC war immer am zeitnahesten dran... CNN, FOX, NBC und all die anderen haben im entscheidenden Augenblick immer woanders hingeguckt.
Du musst entschuldigen, dass ich darauf solange nicht eingehe, bis ein paar substanziellere Fragen geklärt sind. Ansonsten geschieht genau das, was ich am Schluss meines letzen Postings beschrieben habe.
Dir ist schon klar, dass ich grundsätzlich deiner Meinung bin? Nimm Dir aber mal die Zeit und schau die Streams von den Nachrichtensendungen an... und mach Dr Dein eigenes Bild.

Hör genau auf das, was die Leute im Studio sagen. Was mich im übrigen bei ALLEN Sendern, die ich bis jetzt gesehen habe irritiert ist, wie lange die Sprecher jeweils brauchten um auf das zu reagieren, was man im Bild sieht. Vor allem da, wo die Türme einstürzen. Man sieht es im live-Bild und die Sprecher lassen das auf allen Sendern für bestimmt eine halbe Minute unkommentiert. Und wenns ihnen dann auffällt, dauert es teilweise immer noch Minuten bis sie in Betracht ziehen, dass die Türme eingestürzt sind. Man bekommt da fast den Eindruck, als wenn die Nachrichtensprecher weniger sehen als die TV-Zuschauer.
Bitte beachte mein Ergänzung zu deinem ersten Beitrag. Weiter bin ich noch nicht, und werde ich heute auch nicht mehr kommen.
Bezüglich des zweiten Einschlags und ABC hats du recht, bin da selber durcheinandergekommen... Aber der live-Reporter hat betont, dass er direkt in der Nähe einer Airbase wohnt und auch schon in Krisengebieten war und demnach Jet-Geräusche von Raketengeräuschen unterscheiden kann...

Auch die ersten Augenzeugen wissen nicht genau, was sie gesehen haben. Die meisten haben erst hingeschaut als es geknallt hat. Ich fange an die VT´s zumindest zu verstehen, da es wirklich so scheint, als seien alle Augenzeugen suggestiv in Richtung Flugzeuge befragt worden.

Und die Videosequenz mit dem reinrauschenden Flugzeug... sei mal ehrlich... sieht das echt aus?

Und schau dir die anderen Sender an, als die den zweiten Einschlag zeigten... da ist kein Flugzeug zu sehen. Erst im Laufe des Tages gab es dann plötzlich Bilder in besserer Qualität, die das Flugzeug zeigten.
Ich rede NICHT von der ABC-Szene und auch NICHT von dieser "Nose in-Nose out"-Szene, sondern von der Szene wo der 2. Turm an der "Einschlagrückseite" plötzlich die ganzen Trümmer "ausspuckt".

Klar könnte man da argumentieren, das das Flugzeug von den Kameras nicht eingefangen werden konnte, weil es ja durch das Gebäude selbst verdeckt wurde. Komischerweise tauchten später Videos auf, die weitaus klarer waren und das Flugzeug dann doch im Anflug zeigten.
Warum waren die live-Bilder qualitativ so scheiße und die nachgereichten dann teilweise superklar?
Zum Thema Reporter: Er hat etwas gehört, aber nichts gesehen.
Ob ihn das zu einem relevanten Zeitzeugen macht, bezweifle ich.
Man stelle sich mal vor, was Verschwörungstheoretiker sägen würden, wenn man ihre Theorie mit Ohrenzeugen widerlegen möchte:

"Die Verschwörungstheorie muss falsch sein, da es eindeutig Zeugen gibt, die zwar kein Flugzeug gesehen, aber eines gehört haben".
Ich glaube dieses Thema können wir abschliessen.

Die ersten "Augenzeugen", die erst hingeschaut haben, als es geknallt hat, muss man daher auch nicht beachten. Das sind ebenfalls nur Ohrenzeugen und nicht weiter relevant. Relevant sind die, die eindeutig sagen, dass sie bereits vor dem Einschlag etwas gesehen haben, ob nun Flugzeug oder Ufo ist egal. Diese Augenzeugen sind wichtig, die anderen nicht wirklich.

Zum Thema nicht sichtbares Flugzeug. Auf ABC gab es eines, das haben wir ja geklärt. Die anderen kann ich mir heute nicht mehr anschauen.

Zum Thema "Echtheit" der Einschlags-Videos:

100% aller Erdenbewohner haben vor 9/11 noch nie ein Passagierflugzeug in einen Wolkenkratzer fliegen sehen. Weder live, noch im TV.
Und diese Leute sollen nun beurteilen, ob das echt ausschaut?

"Echt" compared to what?"

Wie kann irgendwer wissen, wie ein echter Einschlag auszuschauen hat?
Es gibt Leute, die zaubern irgendwelche Videos hervor mit 3 mal kleineren Flugzeugen, die 4 mal langsamer gegen irgendwas fliegen oder gefahren werden und behaupten dann: GENAU das hätte passieren müssen.

Ist das seriös?

Um deine Frag zu beantworten: Sieht das echt aus? kann ich nur sagen:
Keine Ahnung.

Tatsache ist aber, dass es über circa 30 Aufnahmen gibt, wo man sieht, dass ein Flugzeug in einen Wolkenkratzer fliegt und dieses Flugzeug vom Wolkenkratzer wie verschluckt wird.

Tatsache ist, dass es Augenzeugen gibt, die Flugzeuge in die Türme haben fliegen sehen.

Tatsache ist, dass die Passagiere seither verschwunden sind.

Tatsache ist, dass es Studien gibt, die bestätigen, dass das Eintauchen des Flugzeugs im Hochhaus nachvollziehbar ist.

Tatsache ist, dass es Physiker gibt, die einem das verständlich erklären können.

Tatsache ist, dass bis heute keine Video oder Bilder aufgetaucht sind, weder von Networks noch von Amateurfilmern, die eine Missile, ein Kampfflugzeug oder ein Ufo zeigen.

Tatsache ist, dass bis jetzt noch keine Amateur-Filme aufgetaucht sind, auf denen gar nix zu sehen ist bevor es zur Explosion kommt (wie gesagt, die Bilder ohne Flugzeug der anderen Networks schaue ich mir heute nicht mehr an).

Tatsache ist, dass Leute, die behaupten das Flugzeug müsste am Hochaus abprallen, dies nur anhand von Videos machen, die nicht vergleichbar sind.

Tatsache ist, dass die physikalische Unmöglichkeit, dass ein Flugzeug von einem Hochhaus verschluckt wird, noch von keinem Wissenschaftler behauptet wurde.

Tatsache ist, dass noch kein Wissenschaftler widerlegen konnte, dass die offiziellen Studien richtig sind.

Tatsache ist, dass es nicht nur Augenzeugen gibt, die ein Flugzeug gesehen haben wollen, sondern auch solche, die behaupten, dass es eine Missile war, oder ein Kampfflugzeug. Zu den unterschiedlichen Wahrnehmungen und einer möglichen Erklärung dafür habe ich mich an anderer Stelle bereits geäussert. Wäre es nicht auffällig, wenn alle das gleiche gesehen hätten?

Ich weiss, dass der Vergleich mehr als hinkt, aber ich bringe ihn trotzdem: Geh an einen Fussballmatch. Du befindest dich hinter dem einen Tor.

Ein Spieler schiesst auf das gegenüberliegende Tor.
Der Torhüter kann den Ball mit dem Fingerspitzen ins Out lenken.

Frage 10 Personen um dich herum was geschehen ist.
6 sagen: Torhüter hat den Ball um den Pfosten gelenkt
2 sagen: Ball ging an den Aussenpfosten und dann ins out.
1 sagt: Ball wurde vom Torhüter an den Aussenpfosten gelent und dann ins out
1 sagt: Ball ging direkt ins out.

Ich hoffe es ist klar, was ich damit sagen will.







Weder du noch ich noch sonst irgendwer auf der Welt kann wirklich beurteilen, was "echt" überhaupt bedeuten soll und zwar einfach darum, weil wir "echt" vorher noch nie gesehen haben.
Das einzige was wir tun können, ist zu überlegen: was macht Sinn, was macht keinen Sinn.

Verschwörungstheoretiker argumentieren vielfach damit, dass sie die Leute seien, die Sachen hinterfragen und nicht einfach alles schlucken, was uns vorgesetzt wird. Ich hoffe, dass ich mit dem oben ausgeführten ein bisschen zeigen konnte, dass dieses Argument nicht greift. Auch (oder gerade) Vertreter der offiziellen Version hinterfragen. Aber sie hinterfragen nicht nur die offizielle Version, sondern auch die VT. Und am Ende wird abgewägt.

Ein Verschwörungstheoretiker hinterfragt nur die offizielle Version, die Verschwörungstheorie ist sakrosankt. Ich denke Willi ist ein gutes Beispiel dafür.

Oder anders gesagt:

Bring mir 2 Physiker, die erklären können, warum ein Flugzeug NICHT geschluckt werden kann, und ich wechsle die Seite. Bring mir keinen, und ich wüsste nicht warum.

Das heisst noch lange nicht, dass ich alles glaube, was mir vorgesetzt wird. Aber ich glaube daran, dass Leute, die sich jahrelang mit etwas auseinander gesetzt haben, mehr davon verstehen als ich oder du (von Willi gar nicht zu sprechen). "Jeder weiss was, jeder kann was dazu sagen", bringt uns gar nicht weiter. Wenn dir ein Amateur auf deinem Spezialgebiet mit purem Nonsens zu widersprechen versucht, kannst du den noch ernst nehmen?

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

20.07.2011 - 08:43

Hi,
Willi hat geschrieben:Hast du schon wieder alles vergessen? "Kräfte treten immer paarweise auf."
Tja, ganz so einfach ist das nicht. Wenn ich mit 0,5 N gegen einen Pappkarton drücken, dann wird dieser mit 0,5 N dagegenhalten. Kein Thema.

Was passiert, wenn ich mit 100 N dagegen drücke und der Karton ein Loch bekommt? Wo sind dann die Kräftepaare?

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

20.07.2011 - 10:41

Yellow6 hat geschrieben:2. Stammt das vom Turm 1 oder 2?
Vielleicht solltest du dich mal weniger darauf konzentrieren, die große Klappe vorzuzeigen, und stattdessen einfach mal versuchen, dem Gesprächsverlauf zu folgen.
Yellow6 hat geschrieben:Ziehst du in Betracht, dass deine Meinung, dass Flugzeug könne so nicht im Hochhaus verschwinden falsch sein könnte
Dann noch mal für dich: Wenn ein Flugzeug auf ein Gebäude trifft, dann zerschellen Teile von diesem Flugzeug an der Hauswand.
Eine Aufnahme, die ein Flugzeug zeigt, das von dem Haus geschluckt wird, ohne Schaden zu nehmen und wo das Haus teilweise auch keine Veränderungen zeigt, wo das Flugzeug eingedrungen ist, so eine Aufnahme ist nicht echt.
Der Grund, warum das nicht echt sein kann ist, weil enorme Kräfte auf das Flugzeug wirken, und diese hinterlassen Spuren.
Yellow6 hat geschrieben: wenn ein deutscher Physiker, Spezialist unter anderem auf dem Gebiet Impacts, bestätigt, dass die Video-Aufnahmen physikalisch Sinn machen, und dies erläutert.
Verstehst du auch diesmal nicht, dass das keinen Sinn ergibt, was du hier vorbringst? Ob ich seine Erläuterungen nachvollziehen kann, das soll ich dir im Voraus sagen.
Ist das so schwer zu begreifen, dass das Schwachsinn ist?
Yellow6 hat geschrieben: Wie erwähnt, typische Eigenschaft der Verschwörungstheoretiker:
Es dürfen auf keinen Fall Kriterien genannt werden, unter welchen man die eigene Theorie zu überprüfen oder zu korrigieren bereit ist. Damit verhindert man, dass die eigene Theorie umgestossen werden kann.
Du konzentriere dich mal lieber darauf, dass das einigermaßen sinnvoll ist, was du hier von dir gibst.
Yellow6 hat geschrieben: Zuerst behauptest du, das Flugzeug müsste abprallen, so langsam aber sicher merkst du, dass es eng wird, und SCHWUPS, kommt bereits der nächste Punkt, die Schäden am Haus sind zu klein.
Du musst dich einfach nur ein bisschen mehr bemühen, das was du liest, zu verstehen und auch zu merken.

hammerhi99 hat geschrieben:Ich habe mir aber seit vorgestern mal die Original-TV Aufzeichnungen diverser amerikanischer TV-Sender angeschaut. Und zwar NICHT in der Form, wie sie in Verschwörungsfilmen gerne zusammengeschnibbelt werden, sondern die ungeschnittenen Live-Bilder.
Wo ist das "Nose out" bei den Aufzeichnungen?
Das "Nose out" ist eine Live-Aufnahme von Fox.
Bei den Aufzeichnungen hört man nur noch den Reporter mit anderen Bildern.
http://www.youtube.com/watch?v=9cvWwIxMbmE

Groschenjunge hat geschrieben:Tja, ganz so einfach ist das nicht. Wenn ich mit 0,5 N gegen einen Pappkarton drücken, dann wird dieser mit 0,5 N dagegenhalten. Kein Thema.
Du weißt aber schon, dass das Flugzeug nicht gegen einen Pappkarton geflogen ist? Dieses Beispiel würde, wie du sicherlich weißt, nur dann Sinn machen, wenn Körper2 sehr viele schwächer wäre, als Körper 1. Diese Konstellation liegt hier nicht vor.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

20.07.2011 - 11:49

Hi,
Willi hat geschrieben:Du weißt aber schon, dass das Flugzeug nicht gegen einen Pappkarton geflogen ist?
Das Gesetz beschreibt:
Das Prinzip von actio et reactio (lateinisch für ‚Aktion und Reaktion‘) oder Wechselwirkungsprinzip, das Dritte newtonsche Axiom, besagt, dass jede Aktion (Kraft) gleichzeitig eine gleich große Reaktion (Gegenkraft) erzeugt, die auf den Verursacher der Aktion (Kraft) zurückwirkt:
Ob wer oder was gegen einen Pappkarton fliegt oder nicht, ist irrelevant. Das Gesetz ist allgemein gültig für Pappkartons, WTCs und Jets.


Willi hat geschrieben:Dieses Beispiel würde, wie du sicherlich weißt, nur dann Sinn machen, wenn Körper2 sehr viele schwächer wäre, als Körper 1.
Auch das kommt dort nicht vor. Es geht immer nur um Kräfte und nicht darum, wer stärker oder schwächer ist.
Die Beispiele dazu habe ich dir genannt.


Willi hat geschrieben:Diese Konstellation liegt hier nicht vor.
Newton gilt. Er kennt keine Konstellationen. Es geht nur um Kräfte: http://de.wikipedia.org/wiki/Kraft

Daher nochmals meine Frage, die du unter dem Aspekt des 3. Newtonsches Axiom beantworten solltest. Denn es gilt auch für meinen Karton:
Tja, ganz so einfach ist das nicht. Wenn ich mit 0,5 N gegen einen Pappkarton drücken, dann wird dieser mit 0,5 N dagegenhalten. Kein Thema.
Was passiert, wenn ich mit 100 N dagegen drücke und der Karton ein Loch bekommt? Wo sind dann die Kräftepaare?

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

20.07.2011 - 12:43

Das Gesetz von Actio und Reactio gilt natürlich nur solange, wie beide Körper auch vorhanden sind. Wird ein Körper bei 0,5 N zerstört, hat sich das erledigt.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

20.07.2011 - 12:54

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Ziehst du in Betracht, dass deine Meinung, dass Flugzeug könne so nicht im Hochhaus verschwinden falsch sein könnte
Dann noch mal für dich: Wenn ein Flugzeug auf ein Gebäude trifft, dann zerschellen Teile von diesem Flugzeug an der Hauswand.
Eine Aufnahme, die ein Flugzeug zeigt, das von dem Haus geschluckt wird, ohne Schaden zu nehmen und wo das Haus teilweise auch keine Veränderungen zeigt, wo das Flugzeug eingedrungen ist, so eine Aufnahme ist nicht echt.
Was Yellow eigentlich von dir wissen möchte, ob du überhaupt in Betracht ziehst, daß deine Theorie nicht korrekt sein könnte. D.h. ob du kategorisch ausschließt Unrecht zu haben.

Ich schlage vor du antwortest einfach mal mit ja oder nein darauf.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

20.07.2011 - 13:00

Hi,
Willi hat geschrieben:Das Gesetz von Actio und Reactio gilt natürlich nur solange, wie beide Körper auch vorhanden sind. Wird ein Körper bei 0,5 N zerstört, hat sich das erledigt.
Nun hat aber der eine Körper mehr Energie, als zur Zerstörung nötig war. Was passiert jetzt?

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

20.07.2011 - 13:08

Dhe hat geschrieben:Was Yellow eigentlich von dir wissen möchte, ob du überhaupt in Betracht ziehst, daß deine Theorie nicht korrekt sein könnte. D.h. ob du kategorisch ausschließt Unrecht zu haben.
Ich denke, ich habe deutlich gemacht, dass Flugzeuge nicht von Häusern verschluckt werden können.

Groschenjunge hat geschrieben:Nun hat aber der eine Körper mehr Energie, als zur Zerstörung nötig war. Was passiert jetzt?
In welcher Beziehung soll da was passieren, nachdem ein Körper zerstört ist?

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

20.07.2011 - 14:01

Hi,
Willi hat geschrieben:In welcher Beziehung soll da was passieren, nachdem ein Körper zerstört ist?
Was geschieht mit der restlichen kinetischen Energie?

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

20.07.2011 - 14:22

Wenn also ein Objekt gegen einen Pappkarton fliegt, 0,5N dabei verbraucht, setzt es seinen Weg mit 0,5N weniger fort.

hammerhi99
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 34
Registriert: 13.07.2011 - 19:58

20.07.2011 - 15:00

[quote="Willi
Wo ist das "Nose out" bei den Aufzeichnungen?
Das "Nose out" ist eine Live-Aufnahme von Fox.
Bei den Aufzeichnungen hört man nur noch den Reporter mit anderen Bildern.
http://www.youtube.com/watch?v=9cvWwIxMbmE

[/quote]

Zumindest sehe ich zwei unterschiedliche Videosequenzen mit demselben Kommentar, Du hast recht.

Nun zermartere ich mir mein Hirn ob ich die "nose out"-Szene nur aus diversen Nachbetrachtungen von 9/11 kenne oder ob ich die Szene damals im deutschen TV auch mal zeitnah gesehen habe.

Jedenfalls habe ich damals am 11.September zum Zeitpunkt der Einschläge keine Nachrichten geschaut (und schon gar nicht FOX).
Zuletzt geändert von hammerhi99 am 20.07.2011 - 15:23, insgesamt 1-mal geändert.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

20.07.2011 - 15:16

Dhe hat geschrieben:
Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Ziehst du in Betracht, dass deine Meinung, dass Flugzeug könne so nicht im Hochhaus verschwinden falsch sein könnte
Dann noch mal für dich: Wenn ein Flugzeug auf ein Gebäude trifft, dann zerschellen Teile von diesem Flugzeug an der Hauswand.
Eine Aufnahme, die ein Flugzeug zeigt, das von dem Haus geschluckt wird, ohne Schaden zu nehmen und wo das Haus teilweise auch keine Veränderungen zeigt, wo das Flugzeug eingedrungen ist, so eine Aufnahme ist nicht echt.
Was Yellow eigentlich von dir wissen möchte, ob du überhaupt in Betracht ziehst, daß deine Theorie nicht korrekt sein könnte. D.h. ob du kategorisch ausschließt Unrecht zu haben.

Ich schlage vor du antwortest einfach mal mit ja oder nein darauf.
Danke Dhe. Es gibt offensichtlich nicht nur Leute, die mehr von Physik verstehen als ich, sondern auch solche, die Sachen besser auf den Punkt bringen können als ich :)

Da er deine Frage inzwischen beantwortet hat, erübrigt sich jede weitere Diskussion mit ihm. Seine Antwort sagt eigentlich genau das aus:

Selbst wenn 1000 Physiker ihm erklären, wieso das Flugzeug vom Turm geschluckt wurde, es würde diesen Umstand immer noch abstreiten.
Und dies, obwohl er nicht einen Physiker finden wird, der seine Ansicht unterstützt. Man könnte es ja noch verstehen, wenn über das Flugzeugschlucken Unstimmigkeit zwischen Physikern herrschen würde, der eine sagt ja, der andere sagt nein.

Aber so ist es Willi gegen die Physik.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

20.07.2011 - 15:44

hammerhi99 hat geschrieben:Zumindest sehe ich zwei unterschiedliche Videosequenzen mit demselben Kommentar,
Hier siehst du noch mal speziell ab 6:55, dass die Version im Archiv nicht zum Ton passt.

Yellow6 hat geschrieben:Selbst wenn 1000 Physiker ihm erklären, wieso das Flugzeug vom Turm geschluckt wurde
Ich hoffe doch, dass es keine 1000 Physiker gibt, die glauben, Häuser schlucken Flugzeuge.
Yellow6 hat geschrieben:Und dies, obwohl er nicht einen Physiker finden wird, der seine Ansicht unterstützt.
Wieso das denn? Weil es in der Simulation so gezeigt wurde?

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

20.07.2011 - 16:06

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Und dies, obwohl er nicht einen Physiker finden wird, der seine Ansicht unterstützt.
Wieso das denn? Weil es in der Simulation so gezeigt wurde?
Du fragst mich nicht im ernst, warum du keinen Wissenschaftler findest, der dir recht gibt?

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

20.07.2011 - 17:59

hammerhi99 hat geschrieben:
Und schau dir die anderen Sender an, als die den zweiten Einschlag zeigten...da ist kein Flugzeug zu sehen?
So, habe nun ABC geschaut: Flugzeug gesehen
CNN: Flugzeug gesehen
BBC: Flugzeug gesehen
FOX: Kamera filmt anderern Ausschnitt, daher Flugzeug nicht gesehen.

Nichts für ungut, aber mir wird das langsam zu dumm..
Muss ich mir die anderen Sender auch noch antun?

Edit: Warum tu ich mir das an? Gerade NBC geschaut, gleiche Einstellung wie Fox. CBS: Noch ungünstigerer Ausschnitt um das Flugzeug überhaupt sehen zu können.

Wie sinnlos war das denn jetzt?

hammerhi99
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 34
Registriert: 13.07.2011 - 19:58

20.07.2011 - 20:34

Yellow6 hat geschrieben:
hammerhi99 hat geschrieben:
Und schau dir die anderen Sender an, als die den zweiten Einschlag zeigten...da ist kein Flugzeug zu sehen?
So, habe nun ABC geschaut: Flugzeug gesehen
CNN: Flugzeug gesehen
BBC: Flugzeug gesehen
FOX: Kamera filmt anderern Ausschnitt, daher Flugzeug nicht gesehen.

Nichts für ungut, aber mir wird das langsam zu dumm..
Muss ich mir die anderen Sender auch noch antun?

Edit: Warum tu ich mir das an? Gerade NBC geschaut, gleiche Einstellung wie Fox. CBS: Noch ungünstigerer Ausschnitt um das Flugzeug überhaupt sehen zu können.

Wie sinnlos war das denn jetzt?
Mich hat hauptsächlich FOX verwirrt aber jetzt weiß ich ja auch warum.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

27.07.2011 - 18:54

Dhe hat geschrieben:Leute, es führt doch zu nichts. Ihr arbeitet euch ab und er sitzt da und freut sich insgeheim. Hier ist jetzt dicht.
Nur mal zur Erinnerung:
Ich habe einen Thread eröffnet, und niemand derer, die geantwortet haben, haben auch nur einen sinnvollen Satz zum Thema gebracht.
Aber du siehst das sicherlich alles ganz anders.
Irgendwie kann man das doch bestimmt verdrehen.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

27.07.2011 - 19:09

Die Masche, die du gerade versuchst anzuzetteln, hatten wir hier schon ganz oft. Ich kann dir nur abraten. User, die länger dabei sind, wissen worauf ich anspiele.

Ich schlage also vor, du beziehst dich, wenn du dich genötigt fühlst nachfolgend zu diesem Post etwas zu sagen, wieder auf das Thema des Threads, namentlich die Anschläge auf das WTC. Alternativ steht es dir natürlich frei, mir und jedem anderen den du für den richtigen Adressaten hältst eine private Nachricht zukommen zu lassen.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

29.07.2011 - 16:49

Ja, da werden Erinnerungen wach. :D
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

12.08.2011 - 18:27

Hallo Gronach.

In deiner Vorstellung sagst du, dass du Lehrer für Mathematik und Physik bist und du gerne bereit bist, Fragen, die in deinen Kompetenzbereich fallen, zu beantworten.

Ich erlaube mir deshalb, dir eine höchst komplexe, physikalische Frage zu stellen.

Konkret geht es um eine Auseinandersetzung zwischen Willi und mir betreffend dem Einschlag des zweiten Flugzeugs in den Wolkenkratzer.
Von diesem Einschlag gibt ex circa 30 Videoaufnahmen, die alle zeigen, dass das Flugzeug scheinbar unbeschadet in das WTC einfliegt. Es wirkt so, als würde das Flugzeug vom Haus als ganzes wie verschluckt.

Das Flugzeug fliegt mit einem geschätzten Gewicht von 150 Tonnen und
einer Geschwindigkeit von circa 850 km / h in das Gebäude

Willi behauptet nun, dass dies physikalisch nicht möglich ist. Die Kräfte, die beim Aufprall des Flugzeugs nicht nur auf das Gebäude, sondern auch auf das Flugzeug wirken, müssten dazu führen, dass zumindest Teile des Flugzeugs, insbesondere die Tragflächen, an der Fassade (die Fassade ist durchsetzt mit Stahlträgern) abprallen müssten.
Er beruft sich bei seiner Überlegung auf das 3. Gesetz von Newton und sagt, wenn die Kraft beim Aufprall gross genug ist, um Stahlträger zu zerstören, dann muss die gleich grosse Gegenkraft mindestens dazu in der Lage sein, das Flugzeug, gebaut aus grösstenteils weicheren Materialien als Stahl , schneller und stärker zu zerstören.
Willis Schlussfolgerung ist daher, dass die erwähnten 30 Videos allesamt Fälschungen sind.

Willis Erklärungen dazu findest du in diesem geschlossenen Thread:

http://www.rea51.de/mystery5771.html

Nun gibt es dazu einige Aussagen und Untersuchungen von Experten, die sagen, dass der Vorgang, wie er auf den Videos zu sehen ist, durchaus logisch ist. Willi hält diese Aussagen ebenfalls für falsch und behauptet, die Experten seien gekauft, also quasi Mitwisser einer Verschwörung.

Ich werde in Laiensprache versuchen wiederzugeben, wie das "komplette" Eintauchen des Flugzeugs erklärbar ist.

1. Das Flugzeug taucht keinesfalls komplett in das WTC sein. Das Flugzeug wird beim Aufprall beträchtlich zerstört. Diesen Vorgang, der sich in Bruchteilen einer Sekunde abspielt, kann auf den Videos nicht gesehen werden, da dazu Spezial-Kameras notwendig wären.

2. Nicht nur das Flugzeug wird beträchtlich zerstört, sondern auch die Stahlträger, und auch diese innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde.

3. Nach den erwähnten Bruchteilen einer Sekunde haben wir nun also folgende Situation:
Zerstörte, verbogene, "angeschlagene" Stahlträger.
Diejenigen Teile des Flugzeugs, die auf das Gebäude aufgeprallt sind, sind ebenfalls zerstört, verbogen, gestaucht, kaputt, in Trümmern.

4. Da der Einschlag nicht nur Bruchteile einer Sekunde dauert, kommt nun, nachdem die Stahlträger bereits beschädigt sind, noch eine ganze Menge Material hinterher (das Flugzeug ist circa 50 Meter lang, die Tragflächen 6 bis 8 Meter). Dieses, nach wie vor unbeschädigte Material fliegt vorläufig noch mit gleicher Geschwindigkeit auf die bereits zerstörten oder beschädigten Stahlträger zu.

Dabei entsteht folgender Effekt: Das nachfliegende Material trifft einerseits auf bedeutend weniger Widerstand der Stahlträger und schiebt andererseits das Material, welches beim Aufprall in Trümmer zerlegt oder gestaucht wurde mit einer Geschwindigkeit von einigen Hundert km/h in das Gebäude hinein. Da dies, wie erwähnt viel zu schnell ablief, als dass eine herkömmliche Kamera dies festhalten kann, entsteht so der Eindruck, als ob das Flugzeug unbeschädigt eintaucht. In Wahrheit aber handelt es sich längst nicht mehr um ein Flugzeug, sondern um eine Ansammlung von Trümmern, die von hinten in das Gebäude gestossen werden.

Der hinterste Teil des Rumpfes sowie das Heck stossen auf keinen nennenswerten Widerstand mehr. Die "Arbeit" wurde bereits vom vorderen Teils des Flugzeugs übernommen.

5. Speziell zu erwähnen ist noch, dass die vermeintlichen schwächten Teile des Flugzeugs, also die Tragflächen, mit einer Menge Kerosin gefüllt waren. Obwohl immer wieder anders behauptet: Tragflächen mit gut gefüllten Tanks sind äusserst Massereich und haben zum Beispiel deutlich mehr Masse als der grösstenteils hohle Rumpf.
Werden also die Tragflächen beim Aufprall zerstört, folgen unmittelbar darauf einige Tonnen Kerosin, welche die zerstörten Tragflächenteile in das Gebäude stossen.

Meiner Meinung nach, liegt genau hier einer der grossen Denkfehler von Willi. Nach Denkmuster Willy müssten das Kerosin, da Tragflächen und die Tankhüllen bereits zerstört sind, am Gebäude abprallen. Er missachtet aber den Umstand, dass sich das Kerosin, auf das bis jetzt keinerlei Kraft gewirkt hat, mit gleicher Geschwindigkeit weiterbewegt. Oder anders gesagt: Er beruft sich zwar ausschliesslich auf Newton, das Gesetz der Trägheit übersieht er aber konsequent. Und was für das Kerosin gilt, gilt auch für sämtliche andere Materialien, die nicht unmittelbar beim Aufprall auf die Fassade treffen, sondern erst einige Sekundenbruchteile später.

Falls dir das zu laienhaft und daher zu unphysikalisch ist, würde es auch schon genügen, wenn du folgende Aussage bewerten könntest:

"Natürlich haben wir wieder Anrufe und Schreiben bekommen, in denen etwa bezweifelt wird, dass Kerosin oder Aluminium Stahl durchschlagen können - was sie natürlich können, wenn die Aufprallgeschwindigkeit hoch genug ist"

Diese Aussage stammt von einem Professor derjenigen Universität, welche die mit Abstand umfangreichste Untersuchung über die Einschläge gemacht hat. Diese Untersuchung ist veröffentlicht worden. Willi hält sowohl die Untersuchung als auch obige Aussage für falsch, da der Professor und sein Team den Auftrag von einem staatlichen Fond erhalten haben und demzufolge gekauft waren.

Ungeklärt ist immer noch, warum sich kein Physiker finden lässt, der dieser Aussage widerspricht.

Kannst du das? Oder stimmst du der Aussage zu?

Ich danke im Voraus für deine Antwort.

Lass mich noch eine kleine Warnung anfügen:

Im Moment geht es nur um diese eine oben aufgeführte Frage.

Willi, ein typischer Verschwörungstheoretiker, wird versuchen, vom Thema abzulenken und auf Nebenschauplätze ausweichen (etwa auf eine angebliche Flugzeugspitze, die unversehrt wieder aus dem Gebäude ausgetreten ist, oder auf Löcher auf der Rückseite des Gebäudes, die viel zu klein sind etc.) Lass dich bitte davon nicht beirren.

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

13.08.2011 - 00:17

Die Einschlagssequenzen sind sämtlich computergeneriert und man sieht auch in einer ordinären Zeitlupe, dass kein echtes Flugzeug in die Gebäude eindringt. Nichts zerlegt sich außerhalb, sondern der Avatar eines Flugzeugs verschwindet komplett und ohne sichtbare Schäden im Gebäude.

Von der Fälschung der Bilder kann man sich selbst überzeugen, wenn man sich die zigfach auf dem bekannten Videoportal verfügbaren Clips vom Einschlag MIT OFFENEN AUGEN anschaut-entweder als Bearbeitung, oder indem man selber am Regler spielt.

Es ist auch unwahrscheinlich, dass eine fliegende Coladose in diesen massiven Hochbunker eindringen kann. Wie bekannt, hätten die Türme mehrere solche Einschläge verkraften können. Abgesehen von den relativ massiven Triebwerken besteht ein Flugzeug hauptsächlich aus Luft. Und Luft dringt bei keiner noch so hohen Geschwindigkeit (jedenfalls keiner, mit dieser Antriebstechnik möglichen) in meterdicke Stahlprofile ein.

Die wichtigen Dinge spielten sich unter den Fundamenten ab, als eine nukleare Selbstzerstörungseinrichtung von unglaublichen 150 Kilotonnen die Gebäude von unten her in einer Art künstlichen Vulkanausbruch vernichtete. Die Brandspuren an den Fahrzeugen in der Nähe sind ein Indiz für einen nuklearen Puls, der einen elektrischen Schock in den Metallteilen verursachte. Manche Wagen sind dabei völlig ausgebrannt, andere nur an den Teilen angeschmort, die der Explosionszentrum zugewandt waren. Alle Rettungshunde starben kurz nach ihrem Einsatz und auch menschliche Helfer starben Wochen und Monate später an etwas, was wahrscheinlich die Strahlenkrankheit war. Nur einige, Wenige überlebten mit knapper Not, da sie das Glück hatten, eine Knochenmarkspende zu bekommen. Da DREI Gebäude möglicherweise nuklear gesprengt wurden, geht man von 3x150 Kilotonnen aus, was dann mal eben 450 Kilotonnen machen würde. Die 150 Kilotonnen pro Atommine sind das maximal mögliche, was nach einem Abkommen zwischen den Supermächten für eine "zivile" Sprengung eingesetzt werden darf.

Und das dieser Ort heute als "ground zero" bekannt ist, ist ein Versehen der PR der Bombenleger. Das hätte so nie benannt werden dürfen, denn dafür kannten die Wörterbücher vor 9/11 nur eine Deutung: Der Ort, an dem eine Nuklearexplosion stattgefunden hat.
Zuletzt geändert von herrscholz am 13.08.2011 - 00:40, insgesamt 1-mal geändert.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

13.08.2011 - 00:39

herrscholz hat geschrieben:
eine fliegende Coladose
massiven Hochbunker
hätten die Türme mehrere solche Einschläge verkraften können
besteht ein Flugzeug hauptsächlich aus Luft
in meterdicke Stahlprofile ein.

eine nukleare Selbstzerstörungseinrichtung
in einer Art künstlichen Vulkanausbruch
Die Brandspuren an den Fahrzeugen in der Nähe sind ein Indiz für einen nuklearen Puls
Also dich finde ich jetzt irgendwie noch witzig.

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

13.08.2011 - 00:41

Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Mal sehen, wer hier der beste Desinfoagent, oder nur ein Pausenclown ist.

Nur am Pentagon wurden Flugkörper eingesetzt. Angeblich die geklauten Granit Raketen, aus der in 2000 versenkten, russischen Kursk. Der nukleare Gefechstkopf war entweder nicht scharf, oder hat nur zufällig versagt. Auch dort wurden Einsatzkräfte in Schutzanzügen beobachtet. Die russischen Granit Marschflugkörper sind autonom und panzerbrechend, da sie Überschallgeschwindigkeit erreichen.

So schwer ein Passagierjet auch scheinen mag, dass Material und die niedrige Anfluggeschwindigkeit reichen nicht aus, um Stahlprofile zu knacken, die mit der Panzerung schwerer Panzerkampfwagen mithalten können.
Zuletzt geändert von herrscholz am 13.08.2011 - 00:59, insgesamt 1-mal geändert.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

13.08.2011 - 00:58

herrscholz hat geschrieben:Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Mal sehen, wer hier der beste Desinfoagent, oder nur ein Pausenclown ist.
In diesem Forum hat es Agenten?

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

13.08.2011 - 01:12

Möchtest Du mir ein Gespräch aufdrängen? Warum fragst Du mich das? Fühlst Du dich getroffen und musst jetzt zeigen, wie gut Du ablenken und falsche Spuren legen kannst, indem Du Vertreter unerwünschter Meinungen provozierst?

Noch ist es so, dass die sogenannte "dritte Wahrheit" eher unter der Hand gehandelt wird, aber eigentlich pfeifen es auch schon die Spatzen von den Dächern, dass 9/11 nur eine weitere, von vielen inszenierten Kriegsrechtfertigungslügen war.

Es war noch nie anders und es wird auch nie anders werden (leider).

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

13.08.2011 - 01:14

herrscholz hat geschrieben:Möchtest Du mir ein Gespräch aufdrängen? Warum fragst Du mich das? Fühlst Du dich getroffen und musst jetzt zeigen, wie gut Du ablenken und falsche Spuren legen kannst, indem Du Vertreter unerwünschter Meinungen provozierst?
Also denkst du, ich bin ein Agent? Ein Teil der Verschwörung?

(ich frage nur, damit du dich noch ein Bisschen weiter der Lächerlichkeit preisgeben kannst, wie gesagt, ich finde dich witzig.)

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

13.08.2011 - 08:50

Hi,
herrscholz hat geschrieben:Noch ist es so, dass die sogenannte "dritte Wahrheit" eher unter der Hand gehandelt wird,
Jep. Unter der Hand in der Öffentlichkeit des Netzes. Aha.


herrscholz hat geschrieben:aber eigentlich pfeifen es auch schon die Spatzen von den Dächern, dass 9/11 nur eine weitere, von vielen inszenierten Kriegsrechtfertigungslügen war.
Ich lasse Spatzen gerne pfeifen, sie bleiben ja doch nur Spatzen.

Es sind doch immer wieder die gleichen dämlichen Ausflüchte. Bring mal was Neues.

ghost_of_darkness
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 36
Registriert: 13.06.2008 - 00:19
Wohnort: Fürth, bei Nürnberg, in Franken, innerhalb Bayerns

13.08.2011 - 14:25

Du glaubst also wirklich, dass ein Geheimdienst, der so groß und mächtig wie die CIA oder die NSA ist, so dämlich ist, eine Rakete in aller Öffentlichkeit in ein Gebäude zu jagen und einfach zu hoffen, dass niemand bemerkt, dass es eine Rakete war, wenn sie anschließend behaupten, es wäre ein Flugzeug? Und dann schaffen sie es nicht mal, die angeblichen Massenvernichtungswaffen, wegen denen sie ja - ihrer Aussage nach- den Krieg erst wirklich angefangen haben, in das besagte Land zu schmuggeln?

Interessant. Mehr gibt es dazu wirklich nicht zu sagen.

ghost_of_darkness
Ich bin nur eine Illusion =)

Join the dark side - we have cookies!

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

13.08.2011 - 14:55

ghost_of_darkness hat geschrieben:Du glaubst also wirklich, dass ein Geheimdienst, der so groß und mächtig wie die CIA oder die NSA ist, so dämlich ist, eine Rakete in aller Öffentlichkeit in ein Gebäude zu jagen und einfach zu hoffen, dass niemand bemerkt, dass es eine Rakete war, wenn sie anschließend behaupten, es wäre ein Flugzeug? Und dann schaffen sie es nicht mal, die angeblichen Massenvernichtungswaffen, wegen denen sie ja - ihrer Aussage nach- den Krieg erst wirklich angefangen haben, in das besagte Land zu schmuggeln?
Warum denn dämlich? Hat doch geklappt.
Und das mit dem Schmuggeln macht wenig Sinn, wenn denn da draufsteht: Made in USA.
Das hatten sie sich schon bei dem Anthrax so einfach gedacht, da eine Spur nach dem Irak legen zu können.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

13.08.2011 - 15:36

Warum denn dämlich? Hat doch geklappt.
Ja, bis auf deine Großartigkeit die es bemerkt hat. Oh wie konnten wir nur so irren, ja wie konnten wir es übersehen? Was sind wir doch für Narren, sonnen wir uns in Willi's Glanz der weiß wie es in der Welt wirklich abgeht, das es keine Flugzeuge sondern Raketen waren und das Obama in Wirklichkeit Vincent Price nach einer Gesichts-OP ist.
Und das mit dem Schmuggeln macht wenig Sinn, wenn denn da draufsteht: Made in USA.
Das hatten sie sich schon bei dem Anthrax so einfach gedacht, da eine Spur nach dem Irak legen zu können.
Stimmt, es ist ja vollkommen unmöglich das sie einen neutralen Kanister genommen hätten. Bewirb dich doch mal beim CIA, ich wette die brauchen jemanden wie dich.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

13.08.2011 - 15:44

Ein Geheimdienst kann also eine Rakete in ein Haus steuern und der Öffentlichkeit glaubhaft machen, es sei ein Flugzeug gewesen, ist aber nicht in der Lage einige Tonnen Sarin in den Irak zu schmuggeln und deren Herkunft zu verschleiern?

Die sind auch nur dann Dilettanten, wenn es gerade paßt, oder?

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

13.08.2011 - 16:24

alarich hat geschrieben:Stimmt, es ist ja vollkommen unmöglich das sie einen neutralen Kanister genommen hätten. Bewirb dich doch mal beim CIA, ich wette die brauchen jemanden wie dich.
Ein Massenvernichtungskanister?

Dhe hat geschrieben:Ein Geheimdienst kann also eine Rakete in ein Haus steuern und der Öffentlichkeit glaubhaft machen, es sei ein Flugzeug gewesen, ist aber nicht in der Lage einige Tonnen Sarin in den Irak zu schmuggeln und deren Herkunft zu verschleiern?
Wenigstens Einer versteht hier mal was.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

13.08.2011 - 16:52

Wenigstens Einer versteht hier mal was.

<object width="425" height="349"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/XI9NEXwv7_Y?ve ... ram><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/XI9NEXwv7_Y?version=3&hl=de_DE" type="application/x-shockwave-flash" width="425" height="349" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true"></embed></object>

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

13.08.2011 - 19:53

Hi,
Willi hat geschrieben:
Dhe hat geschrieben:Ein Geheimdienst kann also eine Rakete in ein Haus steuern und der Öffentlichkeit glaubhaft machen, es sei ein Flugzeug gewesen, ist aber nicht in der Lage einige Tonnen Sarin in den Irak zu schmuggeln und deren Herkunft zu verschleiern?
Wenigstens Einer versteht hier mal was.
Du offensichtlich nicht. Oder welchen Grund gibt es, auf eine Frage mit einer solchen Behauptung zu beantworten?

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

11.09.2011 - 04:03

Auch wenn hier dringend noch ein Lektor nachbessern muss, eine sehr eindrückliche Zusammenfassung der Geschehnisse:

http://www.morgenpost.de/politik/articl ... Tages.html

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

11.09.2011 - 06:37

Muss ich mich schlecht fühlen, weil ich bei "Köln 15.15" gelacht habe?

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

11.09.2011 - 21:26

Ich hab auch geschmunzelt.
: &#1492;' &#1512;&#1506;&#1497; &#1500;&#1488; &#1488;&#1495;&#1505;&#1512;

&#1493;&#1488;&#1501; &#1500;&#1488; &#1506;&#1499;&#1513;&#1493; &#1488;&#1497;&#1502;&#1514;&#1497;

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

12.09.2011 - 09:45

Wer sich den Pixelschrott mal offenen Auges zu Gemüte führt und sich von den implantierten Denkbeschränkungen der Medien löst, muss zugeben, dass die angeblichen Flugzeuge nur virtuelle Avartare sind, die in die Bilder hineinmontiert sind. Es ist relativ gut gemacht, aber nicht gut genug. Es gibt Bildfehler in so gut wie allen Szenen. Spätestens in Zeitlupe wirkt das Eindringen von Flug 175 in den Südturm wie eine Szene aus dem UFA Film "Ein Mann geht durch die Wand" mit Heinz Rühmann. Heinz Rühmann konnte nie durch Wände gehen. Flug 175 auch nicht. Ergo: Es gab hier kein Flugzeug. Die Diskussion, ob und wie man Airliner in Gebäude steuert, kann daher umgehend beendet werden.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

12.09.2011 - 19:22

hI;
herrscholz hat geschrieben:Die Diskussion, ob und wie man Airliner in Gebäude steuert, kann daher umgehend beendet werden.
Dann beende sie doch einfach. Einfach mal den Mund halten.
Da du ja keine Argumente hast, sollte dir das leicht fallen.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

15.09.2011 - 23:13

Groschenjunge hat geschrieben:Dann beende sie doch einfach. Einfach mal den Mund halten.
Da du ja keine Argumente hast, sollte dir das leicht fallen.
Und warum hältst du dich da nicht dran?

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

16.09.2011 - 09:10

Hi,
Willi hat geschrieben:Und warum hältst du dich da nicht dran?
Du darfst jetzt jemanden anrufen.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

16.01.2012 - 12:39

Also, jetzt habe ich mir den Thread mal durchgelesen, obwohl er schon eine Weile tot ist.
Ich finde die Argumentation der No-Plane-Theoretiker teilweise lustig aber auch erschreckend.
Zum einen ist die sehr eigenwillige Auslegung des 3.Newtonschen Gesetzes haarsträubend :roll: .
Aber am besten finde ich den Wiederspruch mit den Vögeln die Löcher in Flugzeuge schagen.
Flugzeuge sind in Wirklichkeit nicht so stabil, um durch Stahlträger hindurch zu fliegen
oder
Aber wenn diese Flugzeuge mit Vögeln kollidieren, dann haben sie oft ein Problem:
.....
Dann wird das wohl nichts mit durch Stahlträger durchfliegen, außer natürlich bei einer Computeranimation. ......

Ein Vogel kann natürlich keinen Stahlträger zerstören
etc....

Wie kann man so einen Unsinn. ohne nachzudenken, von sich geben.

Angeblich kann, laut Verschwörungstheoretiker, kein "weicher Körper" durch einen "härteren Körper" fliegen, weil ja der härtere einen Vorteil hätte( nur welchen, dass kann man nichtmal ahnen).
Anderseits wird damit argumentiert, um zu zeigen wie "weich" Flugzeuge"sein sollen, dass sie von Vögeln durchschlagen werden können.
Wenn also so etwas weiches wie ein Vogel einem Flugzeug große Schäden zufügen kann, dann kann es doch mit der Stabilität eines Flugzeuges nicht weit sein
Komisch mit dem "weichen "Vogel"(hohle Knochen, Fleisch etc) der durch das härtere Alumium(Aluminumlegierungen) haben Konspirologen keine Problem.
Geht es um das Flugzeug und die WTC-Fassade, funktioniert das Prinzip mit dem Vogel-Flugzeug wieder nicht.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

16.01.2012 - 16:06

Vielleicht hättest du doch etwas gründlicher lesen sollen, denn das, was bei dir angekommen ist, ist:
Leader hat geschrieben: teilweise lustig aber auch erschreckend.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

16.01.2012 - 17:14

Vielleicht hättest du doch etwas gründlicher lesen sollen, denn das, was bei dir angekommen ist, ist

Ja, vor allem deine Beiträge und die sehr merkwürdige Auslegung von Newtons 3.Gesetz.

Ich habe sehr wohl gründlich gelesen, und gerade du hast von "weichen" Vögeln geschrieben, die einen Flugzeugflügel aus Aluminiumlegierungen durchschlagen können.
Du sprachst von Körpern, die aufgrund ihrer Härte einen Vorteil haben sollten. Nun ist der Vogel, wie du selbst sagst, viel weicher als das Flugzeu bzw die Tragfläche, und trotzdem schafft er es sie zu durchschlagen. Beim WTC hast du dieses Prinzip schon wieder vergessen und argumentierst, dass die "weichere" Boeing nicht durch den härteren Stahl kommen kann.

Aber wie andere hier schon ziemlich gründlich und physikalisch richtig dartgelegt haben, kann das Flugzeug ohne Probleme in die Fassade des WTC eindringen.

Es ist schon richtig wenn man bei Flugzeugen von Aluminium spricht nur handelt es sich dabei um Al-Legierungen wie AlCu, AlMn, AlSi, AlMg, AlMgSi, AlZn und neuerdings auch AlLi. Reinaluminium würde niemals die Festigkeitswerte erfüllen die im normalen Flugbetrieb benötigt werden. Ausserdem bestehen die Holme in den Tragflächen aus Titanlegierungen. In den Triebwerken werden so genannte Superlegierungen verwendet die Temperaturen von bis zu 2000°C und Kräften an den äusseren Fanschaufeln von dem Gewicht einer Lok wiederstehen müssen. Die Fahrwerke bestehen auch aus Stahllegierungen die Kräften bei der Landung wiederstehen müssen (Fahre mit einem Auto bei 160Km/h gegen eine Wand).

Die Kinetische Energie die bei einem Flugzeug mit 130T Gewicht und einer Geschwindigkeit von 650 Km/h (Km/h müssen erst in m/s umgerechnet werden) freigesetzt wird sind (laut Formel ) 2119,02MJ. . Das entspricht dann 2119,02 MN=2119020062 N=J. Dieser Energie kann kein Stahl wiederstehen. Selbst die Superlegierungen in den Triebwerken wiederstehen nur 1260 N/mm2(Streckgrenze dort wird das Probestück plastisch verformt,danach wird das Probestück zerstört), Baustahl liegt bei max. 1150 N/mm2 (Streckgrenze dort wird der Stahl plastisch verformt, danach wird der Stahl zerstört) das sind dann schon die Hochvergüteten. "

Hier davon zusprechen das es ja alles nicht möglich sein kann würde der Physik und vor allem Newton wiedersprechen.

Ich war vor vielen Jahren in den USA, dort habe ich bei einem Bekannten gesehen, dessen Haus von einem Hurrican zerstört wurde, wie Strohhalme, durch reine Beschleunigung des Windes, in Baumstämmen, Brettern und anderen Material steckten, was weitaus härter als der Strohhalm war

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

16.01.2012 - 17:33

Leader hat geschrieben:Ich habe sehr wohl gründlich gelesen, und gerade du hast von "weichen" Vögeln geschrieben, die einen Flugzeugflügel aus Aluminiumlegierungen durchschlagen können.
Du hast eben nicht richtig gelesen, denn die Vögel können deswegen beim Flugzeug großen Schaden anrichten, weil das nur fliegende Bierdosen sind.

Leader hat geschrieben:Das entspricht dann 2119,02 MN=2119020062 N=J. Dieser Energie kann kein Stahl wiederstehen.
Wie oft soll ich es denn noch schreiben? Diese Kräfte wirken auch auf das Flugzeug. Und was von beiden wird wohl schneller kaputt gehen? Und was kaputt ist, wird wohl keine Stahlträger mehr durchschneiden.

Hast du das denn verstanden, dass es egal ist, wer auf was zufliegt?
Jetzt stell dir mal einen riesigen Affen vor. Der reißt so ein WTC aus der Erde heraus und schlägt damit nach einem Flugzeug.
Was wird passieren?
Wenn deine Antwort lautet: Das Flugzeug verschwindet vollständig im WTC, dann ist das die falsche Antwort.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

16.01.2012 - 17:44

Mal abgesehen von dem physikalischem Kram, wo hier schon mehrfach bewiesen wurde, dass es doch möglich ist mit den Boeing in die WTC.

Spielen wir doch mal den Gedankengang durch und nehmen mal an, die US-Regierung/CIA oder wer auch immer, hat die Flugzeuge nachträglich am PC eingefügt...

Wir befinden uns der Metropole New-York, einer mit über 8Millionen Einwohnern größten Stadt der Welt. Es ist Vormittag, tausende, nein zehntausende Menschen gehen zur Arbeit, Shoppen, oder schauen sich Sehenswürdigkeiten an(Touristen), sprich sie sind auf den Straßen unterwegs(die Anwohner in Manhatten in den Gebäude noch nicht mitgezählt).
So, nun sprengen "Die" ein Loch(die Flugzeugumrisse) in eines der größten Gebäude der Stadt, und hoffen es hat keiner bemerkt.
Selbst beim 1.Einschlag ist dieser Gedanken kaum zu verarbeiten, dass es keiner mitbekommen haben soll.
So nun sehen zehntausende Menschen(Touristen,Anwohner, Pendler, Spaziergänger usw) das Feuer und was machen sie? Richtig die klotzen alle gebannt hin hin, auch für eine Metropole wie New-York ist ein brennender Wolkenkratzer noch ein Hinkucker.
Nun, 20min später sprengen "Die" wieder ein Loch in Form eines Flugzeugumrisses in die Wand, während halb New-York die Augen auf die Twin-Tower gerichtet hat.

Nun wird es sehr makaber, die machen am PC schnell ein paar Animationen CGI und fügen sie in die TV-Live-Bilder bzw in die Nachrichten-Video´s ein.

Komisch, dass sich kein New-Yorker beschwert, dass er doch keine Flugzeuge sah. Es müssten Wellen der Empörung hochschlagen, oder jedem Anwohner, Touristen, Arbeiter usw wurde ein FBI-Mann zur Seite gestellt, der wenn jemand den Mund aufmachen will, ihn sofort Geld in die Hand drückt um sie zu bestechen.

Man könnte das mal so fortführen. Das jemand sowas als"plausibles "Szenario am 11.9.2001 hinstellen will, ist mir völlig rätselhaft.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

16.01.2012 - 17:51

Du hast eben nicht richtig gelesen, denn die Vögel können deswegen beim Flugzeug großen Schaden anrichten, weil das nur fliegende Bierdosen sind
Nein sind sie nicht, denn scheinbar liest du meinen Text nicht richtig, für dich mal zur Erinnerung:
Es ist schon richtig wenn man bei Flugzeugen von Aluminium spricht nur handelt es sich dabei um Al-Legierungen wie AlCu, AlMn, AlSi, AlMg, AlMgSi, AlZn und neuerdings auch AlLi. Reinaluminium würde niemals die Festigkeitswerte erfüllen die im normalen Flugbetrieb benötigt werden. Ausserdem bestehen die Holme in den Tragflächen aus Titanlegierungen. In den Triebwerken werden so genannte Superlegierungen verwendet die Temperaturen von bis zu 2000°C und Kräften an den äusseren Fanschaufeln von dem Gewicht einer Lok wiederstehen müssen. Die Fahrwerke bestehen auch aus Stahllegierungen die Kräften bei der Landung wiederstehen müssen
Du kannst ja gern in Bierdosen fliegen..

Der Fakt iast, Vögel sind weicher als Flugzeuge, und trotzdem schlagen sie Löcher n diese. Da kannst du dich auf den Kopf stellen und es durch peinliche und wiedersprüchliche Argumentation versuchen zu verdrängen



[
Wie oft soll ich es denn noch schreiben? Diese Kräfte wirken auch auf das Flugzeug. Und was von beiden wird wohl schneller kaputt gehen? Und was kaputt ist, wird wohl keine Stahlträger mehr durchschneiden.
Was wird von beiden schneller kaputt gehen, das Flugzeug oder der Vogel?


Das Flugzeug wird übrigens genauso zerstört.
Actio=kinetische Energie
Reaktio= die Kraft, die der Träger/Fassade aufbringen muss um die Geschwindigkeit des Flugzeuges zu bremsen.
In der Physik nennt man das "negative Beschleunigung", dabei wird der Träger wie auch das Flugzeug zerstört.[/code]

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

16.01.2012 - 17:54

Jetzt stell dir mal einen riesigen Affen vor. Der reißt so ein WTC aus der Erde heraus und schlägt damit nach einem Flugzeug
Hast du schonmal ein Auto auf Inliner-Skates angeschoben?

Was anderes, ich kann dir einen Holzstock der länge nach auf den Rücken schlagen, er wird zerbrechen. Den gleichen Holzstock, stoße ich dir mit der Hirnkante gegen den Rücken. Was tut mehr weh, bei gleicher Geschwindigkeit?

Übrigens, dass Funktionsprinzip einer Schneidladung zum Stahl schneiden besteht auch auf kinetischer Energie, der Liner, dass Geschoss bestéht aus Blei oder Kupfer, dass mittels einer Sprengladung auf extreme Geschwindigkeit gebracht wird und dadurch den Stahl durchtrennt

Vielleicht hilft dir diese Simulation etwas das Hirn zu entknoten

Bild

Bild

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

17.01.2012 - 00:39

Leader hat geschrieben:Mal abgesehen von dem physikalischem Kram, wo hier schon mehrfach bewiesen wurde, dass es doch möglich ist mit den Boeing in die WTC.
Da hast du die Physik ganz sicher nicht auf deiner Seite. Die ist es, die von dir und deinesgleichen immer wieder ignoriert wird.
S.13 letzter Beitrag:
Ganz allgemein ist, dass gleichgültig welcher Körper einen anderen drückt, er von dem anderen Körper genauso stark gedrückt wird.
Siehe dazu auch S.14 mein erster Beitrag
Zwei Körper prallen aufeinander. Es ist egal, wer sich auf wen zubewegt, der stärkere Körper wird den geringeren Schaden haben.
Das ist aber auf den uns gezeigten Bildern nicht geschehen. Da hat sich das Flugzeug mit seinen leicht zerbrechlichen Flügeln in die Stahlträger des WTC hineingeschnitten.
Ich habe auch gezeigt, dass die Flügel bei einer Kollision mit einem Telefonmast zertrennt wurden. Damit kannst du deine Geschichten von den harten Flügeln vergessen.

Leader hat geschrieben:So, nun sprengen "Die" ein Loch(die Flugzeugumrisse) in eines der größten Gebäude der Stadt, und hoffen es hat keiner bemerkt.
Für deine Fantasien bin ich nicht verantwortlich.
S.4 mein erster Beitrag
Leader hat geschrieben:Was anderes, ich kann dir einen Holzstock der länge nach auf den Rücken schlagen, er wird zerbrechen. Den gleichen Holzstock, stoße ich dir mit der Hirnkante gegen den Rücken. Was tut mehr weh, bei gleicher Geschwindigkeit?
Und wer hat gesagt, dass der Affe das Flugzeug seitlich trifft? Er trifft es genauso, wie es die Computeranimation beim Aufprall eines Flugzeuges auf das WTC zeigt.
Also was passiert? Verschwindet das Flugzeug vollständig im Gebäude, wenn der Riesenaffe mit dem WTC zuschlägt?
Leader hat geschrieben:Übrigens, dass Funktionsprinzip einer Schneidladung zum Stahl schneiden besteht auch auf kinetischer Energie
Hier konzentriert sich die Energie auf eine Linie. Hat wenig mit dem Vorfall zu tun, um den es hier geht.
Und wie ich schon schrieb, mir geht es hauptsächlich um die Flügel, die sich in der Animation in die Träger geschnitten haben. Andere Teile, massivere haben da bessere Chancen ins Gebäude zu kommen.

Benutzeravatar
Leader
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 215
Registriert: 16.01.2012 - 12:18

17.01.2012 - 10:40

Zwei Körper prallen aufeinander. Es ist egal, wer sich auf wen zubewegt, der stärkere Körper wird den geringeren Schaden haben.
Ich habe das Gefühl du versuchst dich mit aller Gewalt lächerlich zu machen, du wiederlegst deine eigene Aussage mit den Vögeln die in Tragflächen Löcher schlagen. Außer du bist der Annahme, dass ein Spatz stärker ist als eine Aluminiumlegierung wie AlCu die beim Flugzeugbau verwendet wird.








Wir können diese Angelegenheit auch mit richtigen Physikern diskutieren im Alpha-Centauri-Forum, die werden dir schon was erzählen. Wenn ie deine Auslegung des Newtongesetzes überhaupt ernst nehmen. Sie werden es für einen schechten Scherz halten.
Oder auch hier:
http://www.physikerboard.de

Aber wie ich Leute wie Dich kenne, haben sie keinen Mumm sich mit Fachleuten zu unterhalten, weil sie Angst haben das ihr Weltbild zerbricht.

.....der stärkere Körper
Wie definierst du den "stark"?
Stark ist ein Körper gerade durch die kinetische Energie. Und wenn du dir mal die Belastungswerte und Steckgrenzen von Stahl etc anschaust, dann sollte dir klar sein, dass so eine Belastung der Stahl nicht aushalten kann.
Du klammerst dich verzweifelt an das 3. Newtonsche Gesetz, was du aber nicht in Ansätzen kapiert hast.
Nochmal für Dich um es dir hinter die Ohren zu schreiben:

Actio=kinetische Energie des Flugzeuges
Reaktio= Energie/Kraft die der andere Körper, die Fassade des WTC, braucht um das Flugzeug zu bremsen. Dieser Energie ist die Fassade nicht gewachsen
Zuletzt geändert von Leader am 17.01.2012 - 11:24, insgesamt 1-mal geändert.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „9/11 Verschwörung - World Trade Center Anschlag“