Geschichtsquiz

Was hat unsere Geschichte geprägt? Von der Antike bis zum Mittelalter. Herausragende Ereignisse wie Zweiter Weltkrieg und Hiroshima, Persönlichkeiten wie Albert Einstein und Erfindungen.


Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

20.08.2009 - 22:43

Okay, dann ist es nicht eindeutig der Z3. Sieht ihm aber ziemlich ähnlich. Wie siehst denn mit was Telegrafenähnlichem aus?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

21.08.2009 - 02:36

Nö nö, ist schon ein Computer, oder zumindest ein Teil davon. Allerdings muß man dazu sagen, daß der zu seiner Zeit aus verschiedenen Gründen nie gebaut wurde.
Das Bild zeigt einen modernen Nachbau, der anhand der Pläne erstellt wurde. Das bemerkenswerte an der Maschine ist, daß sie nachweislich funktionstüchtig gewesen und dabei nicht ein echter, turingvollständiger, general purpose Computer gewesen wäre. Über 100 Jahre vor Z3, Colossus oder Eniac...

Jetzt muß nur noch einer rauskriegen, wer sich das Ding ausgedacht hatte.

Benutzeravatar
twix12
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 398
Registriert: 09.11.2007 - 16:53

21.08.2009 - 02:50

Das ist die Rechenmaschine von Charles Babbage oder?
"Viel quälender wird für dich später die Frage sein: Hättest du die Vase auch zerbrochen, wenn ich nichts gesagt hätte?"

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

21.08.2009 - 12:25

So ist es. Genau genommen ist es wie gesagt ein Teil davon.

Babbage hatte sich die Maschine um 1837, also lange vor der Entwicklung der heutigen Computertechnik ausgedacht. Die Maschine in ihrer Gesamtheit hätte mit der Technik des 18. Jhd. rund 30 Tonnen gewogen, wäre mit Dampf betrieben worden und hätte vermutlich funktioniert. Gebaut wurde sie nicht, was wesentlich an politischen Gründen und daran lag, daß Babbage ein wohl eher unangenehmer Zeitgenosse war.

Das bemerkenswerte an dem Gerät ist abgesehen davon, daß es seiner Zeit weit vorraus war, daß es ein general purpose Computer gewesen wäre. D.h. im Gegensatz zum Beispiel zu den Colossusmaschinen die im zweiten Weltkrieg zur dechifrierung deutscher Nachrichten benutzt wurden, hätte Babbage analytical engine nicht nur eine Aufgabe erfüllen können.

Aber es geht noch weiter die Maschine wäre programmierbar gewesen, hätte loops und conditionals unterstützt (was der Z3 nicht tat) und wäre Turing-vollständig gewesen.

Das Design hätte dabei im Wesentlichen dem der modernen Computerarchitektur entsprochen: I/O (via Lochkarten und Drucker), Speicher und ALU (d.h. vereinfacht Prozessor).

Der einzige prinzipielle Unterschied zu heutigen Maschinen bestand darin, daß das Dezimalsystem benutzt worden wäre und daß das Gerät eben mechanisch funktioniert hätte.

Damit man sich mal vor Augen halten kann wie weit das Ding seiner Zeit vorraus war: Der erste realisierten Computer, der das gleiche konnte, war der ENIAC.

Das erste Programm für die Maschine wurde übrigens von einer Frau (Ada Lovelace) geschrieben, was nichts geringeres heißt, als daß der erste Programmierer der Welt eben doch kein versifftes, blasses Kellerkind war.

Benutzeravatar
twix12
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 398
Registriert: 09.11.2007 - 16:53

11.11.2009 - 21:53

Oha, da bin ich aber spät dran mit der nächsten Frage. Hab den Fred hier leider vergessen ^^ aber nun gehts ja weiter:

Was verbindet das Auspacken eines neuen Fernsehers mit der ersten funktionierenden Wasserstoffbombe?
"Viel quälender wird für dich später die Frage sein: Hättest du die Vase auch zerbrochen, wenn ich nichts gesagt hätte?"

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

11.11.2009 - 21:57

Wenn man den Einschaltknopf drückt sieht man massenweise Leichen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
twix12
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 398
Registriert: 09.11.2007 - 16:53

12.11.2009 - 00:31

Ein nein erübrigt sich denke ich ;)
"Viel quälender wird für dich später die Frage sein: Hättest du die Vase auch zerbrochen, wenn ich nichts gesagt hätte?"

Benutzeravatar
twix12
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 398
Registriert: 09.11.2007 - 16:53

22.12.2009 - 21:40

Ihr seid allesamt denk- und googlefaule Pappnasen! Ein Fernseher ist in Polystyrolschaum (Styropor) gehüllt, und das gleiche Material zündet die letzte Stufe der Wasserstoffbombe
"Viel quälender wird für dich später die Frage sein: Hättest du die Vase auch zerbrochen, wenn ich nichts gesagt hätte?"

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

19.06.2010 - 15:10

Ich werd das hier mal wieder aufleben lassen.

Wieso bewahrte den Soldaten John Smith, der zur ersten Angriffswelle eines gerade begonnenen Krieges gehören sollte eine leichte Darmgrippe vor jeglichen Kriegseinsatz?

Kleiner Tipp: Es bringt nicht viel nach John Smith zu googlen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
region_x
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 273
Registriert: 26.01.2010 - 15:01
Wohnort: Milchstraße

20.06.2010 - 11:13

Könntest du uns eine Tipp geben, in welcher Zeit sich das ganze abspielte? :)
"Per aspera ad astra."

"Bei Neuem hört Erfahrung auf."

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

20.06.2010 - 11:48

Nö, dann wäre es zu einfach (aber das ist ja auch schon ein Tipp)
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

ratm
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 16.04.2010 - 17:39

20.06.2010 - 21:37

Er war ein soldat im Britisch-Sansibarische Krieg. Er ist um 9.00 zum Arzt gegangen um sich krnak zu melden. Als er eine Stunde Später wieder bei seiner Einheit war, war der Krieg gewonnen.

Zur info: DEr Krieg wurde zwischen 9.00 und 9.38 Uhr des 27. August 1896 zwischen Großbritannien und dem Sultanat Sansibar geführt

richtuig?
Ein Mann ist auch nur solange ein Mann, solange er bereit ist dafür zu kampfen, dass er ein Mann ist.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

20.06.2010 - 21:49

Respekt, hätte gedacht das es ein bissel länger dauert bis ihr auf die richtige Spur kommt. Ist richtig.

Der Krieg war übrigens der kürzeste der Geschichte, forderte auf sansibarischer Seite aber 300 Opfer was für 38 Minuten eine ganze Menge ist. Vielleicht einer der deutlichsten Beweise wie überlegen die Europäer in Afrika waren aber auch wie rücksichtslos sie vorgingen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

21.06.2010 - 18:38

Da dhe ja nicht mehr hier ist, halte ich mal das Thema am laufen. Diesesmal glaube ich was ziemlich einfaches.



Wieso müssten derzeit überall in der Welt Leichen aufgebahrt sein?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

ratm
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 16.04.2010 - 17:39

21.06.2010 - 21:18

hm man tut was man kann ;) ich mein vor ein par wochen nochmal einen neuen Beitrag von dhe gelesen zu haben, hatte mich auch gewundert^^


Weil man dass ganz einfach durchrechnen kann wie viele Menschen gibt es,,,wie lang lebt ein Mensch,,, also sterben auf der Welt täglich x an MEnschen. Eine LEiche wid nicht sofort begraben, ich glaub sie leigt 3 tage oder so rum.

Ist warscheinlich falsch, aber bei solchen Rätslen lieg ich oft falsch.
Ein Mann ist auch nur solange ein Mann, solange er bereit ist dafür zu kampfen, dass er ein Mann ist.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

24.06.2010 - 17:26

Nö, ich sollte wohl eine Aufbahrung mal erklären. Ist wohl nicht jedem ein Begriff.
Bei einer Aufbahrung haben Angehörige/Freunde die Möglichkeit den Verstorbenen noch einmal zu sehen, also Abschied zu nehmen.
Und wenn man es genau nimmt dann müsste es das eben derzeit überall au der Welt geben, ja es wird sogar im Radio angekündigt.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

ratm
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 16.04.2010 - 17:39

24.06.2010 - 20:54

verdammt :(

hm fällt mir leider nichts zu ein aber ich schteib trotzdem mal was damit das Thema unter den letzten 5 benutzten steht und andere user es lesen und mir helfen :D
Ein Mann ist auch nur solange ein Mann, solange er bereit ist dafür zu kampfen, dass er ein Mann ist.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

30.06.2010 - 23:38

Okay, ich geb noch nen kleinen Tipp. Dann müssten aber alle drauf kommen.
Wakka Wakka.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

AceDPuma
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 27
Registriert: 18.04.2010 - 11:19

09.07.2010 - 20:02

sowie ich das ma gelesen habe bedeutet doch "public viewing " im englischen das ein toter mensch in einer kapelle aufgebahrt wird.

Benutzeravatar
region_x
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 273
Registriert: 26.01.2010 - 15:01
Wohnort: Milchstraße

10.07.2010 - 09:14

Da hier anscheinend niemand draufkommt, stelle ich schon mal die nächste Frage:


Weshalb erhielten während des 2. Weltkriegs die Soldaten aller Armeen ein Anti-Asthmamittel?
"Per aspera ad astra."

"Bei Neuem hört Erfahrung auf."

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

10.07.2010 - 20:06

adp hat Recht, war aber auch ne schwere Geburt.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

12.07.2010 - 20:59

Weil in allen Armeen - in unterschiedlichem Ausmass - Amphetamine geschluckt wurden.

Benutzeravatar
region_x
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 273
Registriert: 26.01.2010 - 15:01
Wohnort: Milchstraße

14.07.2010 - 16:50

Dhe hat geschrieben:Weil in allen Armeen - in unterschiedlichem Ausmass - Amphetamine geschluckt wurden.
Ist nicht ganz richtig.

Ein kleiner Tipp: Es hat etwas mit den Inhaltsstoffen und deren Wirkung zu tun.
"Per aspera ad astra."

"Bei Neuem hört Erfahrung auf."

Benutzeravatar
twix12
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 398
Registriert: 09.11.2007 - 16:53

15.07.2010 - 16:11

Gegen Asthma verwendet man Glucocorticoide, und die zählen zu den Steroiden. Demnach also verstärkter Muskelaufbau und erhöhte Ausdauer sowie evtl. Agressionssteigerung etc.

Oder Ketaminhaltige Asthmamittel? Ketamin wirkt auch als Schmerzmittel.
"Viel quälender wird für dich später die Frage sein: Hättest du die Vase auch zerbrochen, wenn ich nichts gesagt hätte?"

Benutzeravatar
region_x
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 273
Registriert: 26.01.2010 - 15:01
Wohnort: Milchstraße

15.07.2010 - 19:02

twix12 hat geschrieben:Gegen Asthma verwendet man Glucocorticoide, und die zählen zu den Steroiden. Demnach also verstärkter Muskelaufbau und erhöhte Ausdauer sowie evtl. Agressionssteigerung etc.

Oder Ketaminhaltige Asthmamittel? Ketamin wirkt auch als Schmerzmittel.
Richtig! Obwohl es wenige Asthmakranke gab, waren die Nebenwirkungen der Inhaltsstoffe dieser Medikamente wirksam im Krieg, wurden deshalb auch nicht Kranken verabreicht.
"Per aspera ad astra."

"Bei Neuem hört Erfahrung auf."

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

16.07.2010 - 11:31

Warum haben viele Menschen zwischen 1600 und 1900 in mehreren Europäischen ländern ihre Fenster zugemauert?
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
region_x
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 273
Registriert: 26.01.2010 - 15:01
Wohnort: Milchstraße

16.07.2010 - 12:19

Damit keine Pest zu ihnen ins Haus kommt.
"Per aspera ad astra."

"Bei Neuem hört Erfahrung auf."

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

16.07.2010 - 12:28

*lach* je nachdem wie man "die Pest" definiert, könnte es sogar richtig sein aber mit der "klassischen" Pest (der Krankheit) hat es nichts zu tun.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
region_x
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 273
Registriert: 26.01.2010 - 15:01
Wohnort: Milchstraße

16.07.2010 - 18:54

Nedlim hat geschrieben:*lach* je nachdem wie man "die Pest" definiert, könnte es sogar richtig sein aber mit der "klassischen" Pest (der Krankheit) hat es nichts zu tun.
Die Leute früher waren eben abergläubisch ... :D
"Per aspera ad astra."

"Bei Neuem hört Erfahrung auf."

Benutzeravatar
region_x
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 273
Registriert: 26.01.2010 - 15:01
Wohnort: Milchstraße

16.07.2010 - 18:57

Hab kurz nachgedacht: Vielleicht haben sie die Fenster zugemauert, damit ihnen keine Branbomben - oder was die Kerle in dieser Zeit sonst noch gehabt haben - ins Haus fliegen.
"Per aspera ad astra."

"Bei Neuem hört Erfahrung auf."

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

16.07.2010 - 19:43

Ach mist jetzt haste ... immer noch net die richtige Lösung :P
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
twix12
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 398
Registriert: 09.11.2007 - 16:53

20.07.2010 - 18:17

Weil in der Zeit Fenstersteuern erhoben wurden. Und je weniger Fenster man hatte, umso weniger Steuern musste man zahlen.

Soweit ich weiß, hat sich das absolutistische Frankreich das im 18. Jahrhundert von den Engländern abgesehen. Weil man in England teilweise komplett seine Fenster zugemauert hat, kam es durch weniger licht zu starkem Vitamin-D-Mangel, was vor allem bei Kleinkindern und babys Knochenmissbildungen zur Folge hatte.
"Viel quälender wird für dich später die Frage sein: Hättest du die Vase auch zerbrochen, wenn ich nichts gesagt hätte?"

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

20.07.2010 - 19:19

Bingo

Vieleicht noch erwähnenswert, dass der Vorläufer der Fenstersteuer die Herdsteuer war welche dann allerdings zur Fenstersteuer mutierte damit die Beamten nicht mehr in die Wohnung müssen um zu kontrollieren ob ein Herd im Hause war (die anspielung mit der Pest).
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
twix12
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 398
Registriert: 09.11.2007 - 16:53

21.07.2010 - 01:56

Cool. Ich gebe meinen Staffelstab der nächsten Frage gerne weiter, ich hab keine Zeit mir was auszudenken.
"Viel quälender wird für dich später die Frage sein: Hättest du die Vase auch zerbrochen, wenn ich nichts gesagt hätte?"

ratm
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 16.04.2010 - 17:39

12.08.2010 - 21:15

möchte nicht irgendjemand eine Frage stellen`?
Ein Mann ist auch nur solange ein Mann, solange er bereit ist dafür zu kampfen, dass er ein Mann ist.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

13.01.2011 - 02:53

Weil mir das bisher selbst unbekannt war, eine einfache Frage:

Wann begann der kalte Krieg zwischen dem "Westen" und dem bolschewistischen Russland?

Antworten, die auf den Koreakrieg, die Blockade von Berlin oder allgemein auf die Mitte des Jahrhunderts verweisen, sind offensichtlich nicht richtig.

Benutzeravatar
region_x
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 273
Registriert: 26.01.2010 - 15:01
Wohnort: Milchstraße

13.01.2011 - 18:25

Ich tippe mal auf 1943.
"Per aspera ad astra."

"Bei Neuem hört Erfahrung auf."

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

13.01.2011 - 22:30

Früher. Ich frage ganz konkret nach einem Ereignis, das mir bisher unbekannt war. Gut, kann natürlich auch sein, daß ich da einfach nur eine Bildungslücke habe.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

14.01.2011 - 20:11

Schwierig, schwierig ich habe mehrere Ideen.

Als aller erstes denke ich da an den Berliner Vertrag von 26 oder sogar eher dern Hitler-Stalin Pakt von 39. Immerhin hatte man im Westen die Befürchtung das die SU auf Seiten der Deutschen in den Krieg eingreift, Landungspläne in Russland waren schon in Arbeit.
Als zweites würde ich mal auf den Winterkrieg setzen, immerhin war GB da schon kurz davor gegen die SU los zu schlagen (auch einer der Gründe wieso die Russen Finnland nicht ganz besetzt haben, sondern an einem Friedensvertrag interressiert waren)
Als frühsten Termin würde ich die amerikanische Intervention in der SU von 1918-1920 sehen (immerhin erkannten sie den neuen Staat ja erst um 33 an)
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

14.01.2011 - 20:48

alarich hat geschrieben:Als frühsten Termin würde ich die amerikanische Intervention in der SU von 1918-1920 sehen (immerhin erkannten sie den neuen Staat ja erst um 33 an)
Bingo. Darauf wollte ich hinaus.

Rund 150.000 Alliierte Truppen in Russland und kaum einer (mich eingeschlossen) weiß es heute noch.

http://en.wikipedia.org/wiki/Allied_int ... _Civil_War

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

15.01.2011 - 00:45

Gut, mal ein bissel was einfacheres:

Welche zwei bekannten Persönlichkeiten wären früher gestorben, wenn sie ein Kondom benutzt hätten?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

17.01.2011 - 20:37

Wären sie in der Lage gewesen ein Kondom zu benutzen, d.h. gab es die schon (in der Form in der man sie heute kennt)?

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

17.01.2011 - 21:04

Also es gab zwar schon so etwas wie Kondome, aber nur die einfachen aus Schafsdärmen, nicht besonders sicher. So wie wir sie heute kennen, gab es sie noch nicht,
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

24.01.2011 - 19:08

Okay, ich gebe noch mal einen Tipp. Die Personen die ich meine sind weiblich (nun muss aber der Groschen fallen)
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

28.03.2011 - 23:01

Oh ihr faules Pack. Ich verrate euch jetzt die Lösung damit jemand anderes eine Frage stellen kann. Es handelt sich um Anne Bonny und Mary Read, welche am 16. November 1720 zusammen mit dem Rest ihrer Crew wegen Piraterie zum Tod durch den Strang verurteilt wurden. Bonny und Read wurden jedoch verschont, weil sie beide schwanger waren.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

16.08.2011 - 19:44

Okay, ich mach mal ne neue Runde.
"Welcher König konnte in seiner Regierungszeit nicht kacken gehen?"

Ich rede hier von einem echten König, also einem lebenden Menschen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Gral
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 25.10.2010 - 19:57

16.08.2011 - 22:02

Ludwig XIV ?

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

17.08.2011 - 00:29

Wie kommst du denn auf den? Ist auf jeden Fall falsch.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

17.08.2011 - 01:44

Könnte Ludwig der XIX oder Ludwig Philipp von Portugal gewesen sein. Beide eine Regentschaft von etwa 20 Minuten.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

17.08.2011 - 09:08

Ich wollte auf Ludwig Philip heraus, aber Ludwig der XIX wäre auch richtig (das der auch nur 20 Minuten regiert hat wusste ich gar nicht)
Jedenfalls hast du Recht.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי



Zurück zu „Geschichte Forum Erfindungen - Historie & Geschichtsforum“