Zweiter Weltkrieg !

Was hat unsere Geschichte geprägt? Von der Antike bis zum Mittelalter. Herausragende Ereignisse wie Zweiter Weltkrieg und Hiroshima, Persönlichkeiten wie Albert Einstein und Erfindungen.


Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

Zweiter Weltkrieg !

07.01.2004 - 19:18

Also mal ganz ehrlich was hat man euch in der Schule über den zweiten Weltkrieg erzählt ? Ich hab dort nicht viel mehr erfahren, als wann er begonnen und geendet hat, vielleicht noch dass die Wende in Stalingrad war -aber das wars auch schon, dann gings gleich mit der elend langen Nachkriegszeit weiter und der Rest wurde einfach unterschlagen !

Ich unterstelle hier den Alliierten, dass sie Geschichtsverfälschung im großen Stil betreiben ! Sie haben vor nicht allzulanger Zeit noch unser Bildungsmuster völlig von vorne bis hinten bestimmt und daran hat sich wohl wenig geändert, was ich sehr zu spüren bekommen habe...

Ich will hier einiges mal zurechtrücken und das nicht zu knapp !
Wer's es schon weiß wird Bestätigung finden und wer nicht der muss selbst bestimmen ob er eher mir und meiner Ansicht nach zur Existens berechtigten Büchern oder dem verkalkten Schulsystem glaubt !

So denn... ich beschäftige mich eigentlich schon ewig mit dem 2 WK und auch den anscheinend 'nicht so wichtigen Dingen'. Auch wenn ich hier jetzt schreibe dass es eigentlich eine bodenlose Frechheit ist, Deutschland die alleinige Kriegsschuld in die Schuhe zu schieben und dass die 'noble' Insel Englang einen Kartoffelacker (im wahrsten Sinne des Wortes) aus Deutschland machen wollte aber ich will nicht, dass man mich jetzt falsch versteht: Ich billige weder den versuchten Holocaust noch das Regierungssystem der Nationalsozialisten in irgendeiner Form und will hier nicht in die rechte Ecke gestellt werden oder dergleichen. Aber: Es kotzt mich mittlerweile an was die USA als selbsternannte 'Retter der Welt' abziehen und dass sie sich selbst immer ins rechte Licht rücken.
Ich will hier auch keiner Nation (mal ausschließlich aufs Volk bezogen) die Hosen runterziehen. Damals (wie auch heute) war ja eigentlich fast nur die unschuldige Bevölkerung daran beteiligt, denn wie üblich bekommt man die Befehle von weiter oben... Also nicht dass ich hier eine Nation besser als die andere hinstellen will aber im Sport sahnt der, der Gewinner ja auch nicht den Bronze-, Silber- und Goldpokal ab also wollen wir die Lorbeeren mal gerechter verteilen! Also vonwegen böses Deutschland und alleinige Kriegsschuld hier hole ich zum Rundumschlag aus und jede Regierung bekommt seine verdienten Ohrfeigen !


Die Verschweigungs- und Lügen- Taktik wendeten die USA nicht nur seit dem Irak oder Vietnam an, sondern das liegt alles schon weeeit zurück es hat auch schon vor dem ersten WK angefangen und überhaupt schon im damaligen Bürgerkrieg aber ich will jetzt nicht so weit ausschweifen sondern mich auf den 2 WK begrenzen also fangen wir doch mal da an wo's üblich ist, nämlich beim Grund...

Wichtig ist, dass Hitler den zweiten Weltkrieg eigentlich nicht wollte, aber genausowenig schreckte er davor zurück mitzumischen. Hier ging es um einen Krieg, der schon seit langem 'provoziert' wurde ! Und zwar schon seit dem (nicht realisierbaren) Versailler Vertrag, der nach der Niederlage Deutschlands im ersten Weltkrieg ausgehandelt wurde. Man kann keinem Volk soetwas auszwingen, ohne dass es sich wehrt! Man hat praktisch das ganze Geld ins Ausland verschickt und fast das eigene Volk dafür verhungern lassen, was sollte man denn auch noch tun ? Vielleicht ein paar Ehrenamtliche Arbeiter anheuern, damit sie die Pflastersteine aus dem Bodn reißen um diese auchnoch ins Ausland zu transportieren ? Wohl kaum also wird man erstmal eine Mäßigung erzwingen, wenn nicht gleich einfach mit den Zahlungen aufhören, was meiner Meinung nach auch gerechtfertigt wäre. (Hitler hat wohl halbwegs vernünftig gehandelt, denn er lies einfach Geld drucken und löste eine Inflation aus !) Soviel zum provozierten Kriegsbeginn. Hitler hat England oder dergleichen nie den Krieg erklärt sondern wurde von England angegriffen als Reaktion darauf, dass er in Polen ''eingefallen'' ist, wie es meißt so schön heißt. Doch warum hat er das überhaupt getan ?
Das wird eigentlich im seltensten Falle erwähnt doch folgendes soll der Grund sein: Hitler verlangte eine Wiedervereinigung mit der Stadt Danzig (damals zu 96% deutsch) von Polen durch einen kleinen 'Korridor' durch das Land. In Polen gab es jedoch schon damals unglaubliche Anti-deutsche-propaganda und Deutschland war dort alles andere als beliebt, verhasst würde eher ins Schwarze treffen.

''Auch nach den damaligen normalen politischen Weltmeinungen waren diese minimalen Forderungen an Polen so berechtigt, daß Hitler meinte, diese könnten in direkten Verhandlungen beigelegt werden.
Nur die englische Garantie an Polen (Bei einem Angriff auf Polen würde England zus Seite stehen) veranlaßte, daß die Polen die deutschen Angebote ablehnten, einen verstärkten blutigen Terror gegen Volksdeutsche auslösten, und die Generalmobilmachung anordneten.''


An der Grenze zwischen Polen und Deutschland wurden daraufhin schon einige Grenzübertritte seitens der Polen gemacht und sie vergriffen sich auch nicht zu knapp an den deutschen Bauern, aber lest selbst:


Aus einem Bericht von Heinrich Julius Rotzoll aus Goch (früher Königsberg) erfahren wir: "Das Heeres-Artillerie-Regiment 57 aus Königsberg/Preußen wurde Mitte August 1939 an die von Polen gefährdete Grenze gelegt. Wir bezogen die Bereitstellung bei Garnsee, Kreis Neidenburg/Ostpreußen. Die Stellung meiner Batterie lag in einem Maisfeld. In diesem Raum war bereits seit Wochen die Arbeit auf den Feldern zum Lebensrisiko geworden. Bis in 7 km Tiefe in ostpreußisches Reichsgebiet fielen aus Polen sengende und mordende Kavallerietrupps ein. Dieses begann bereits seit Juli 1939. Soweit das Auge reichte, konnte man in den Abendstunden Rauch und Feuer sehen. Die brennenden Häuser und Dörfer wurden von polnischen Kavallerietrupps provokatorisch angesteckt. Wer sich von der Bevölkerung aus den brennenden Häusern ins Freie rettete oder das Feuer löschen wollte, wurde niedergemacht. Um diesen Umtrieben Einhalt zu gebieten, erhielt meine Batterie am 23. August 1939 den Befehl, ein Jagdkommando aufzustellen. Als Wachtmeister bekam ich das Kommando unterstellt und auch den Einsatzbefehl. Am ersten Tage des Einsatzes war unser motorisierter Stoßtrupp eine halbe Stunde zu spät in den Einsatz gekommen - eine mordende polnische Schwadron rast bereits in Richtung der schützenden Grenze. Die Spuren waren grausam: in den Feldwegen und auf den Feldern fanden wir Leichen von deutschen Bauern. Diese waren mit Säbeln zerfetzt oder erschossen worden...''

''Als unsere Einheit am 1. September 1939 um 5 Uhr zum Sturmangriff überging, fanden wir jenseits der polnischen Grenze frische Gräber von deutschen Zivilisten. Auch blutige und zerfetzte Kleidungsstücke von Zivilisten lagen auf Wegen und Straßenrändern herum. Auch von polnischen Kriegsgefangenen bekamen wir die Bestätigung, daß provokatorische Angriffe auf die Zivilbevölkerung auf deutschem Reichsgebiet vor dem 1. September 1939 befohlen worden sind..."

...soviel zur der These, dass wir bösen Deutschen an allem schuld waren und überhaupt immer mit allem angefangen hätten. Ich würde noch mehr schreiben aber ich muss mich leider auf die Socken machen, mehr folgt später. Ich würde mich über eure Meinung und Kritik freuen, damit ich wenigstens Bestätigung bekomme, dass ich mir die Mühe mit dem Verfassen der Texte nicht umsonst mache g* :wink:

MfG, RIPPER
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
GothGrrrl
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 228
Registriert: 24.05.2003 - 15:31
Wohnort: nahe bonn

08.01.2004 - 15:32

ich meine mit dem versailler vertrag hat man deutschland quasi herausgefordert. niemand kann es bewilligen, dass deise maßnahmen durchgesetzt werden.
ausserdem glaube ich, dass man die kriegsschuld am zweiten weltkrieg sehr schön deutschland geben konnte, weil hitler tot war und weil hitler wirklich ein ziemlich dunkles kapitel ist. so jemandem schiebt man gerne mal die schuld in die schule. ich will damit nicht sagen, dass ich nicht denke dass hitler den krieg wollte. durch seine reden hat er ziemlich deutlich klar gemacht, dass er den krieg wollte und dass er ihn auf jeden fall gewinnen wollte. aber ich glaube auch, dass die schuld nicht so stark auf hitler lastet wie es immer dargestellt wird.
das ist richtig schön einfach wie das bildungssystem es darstellt, weil heutezutage niemand mehr aufsteht und hitler in schutz nimmt. selbst wenn man mit logischen argumenten kommen würde, würde man direkt als nazi angesehen werden und das leistet man sich doch lieber nicht. man denkt sich einfach, dass hitler das ultimative böse war und deshalb MUSS er einfach den krieg verursacht haben...
I want to believe!

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

09.01.2004 - 19:53

Naja ich bin mir ziemlich sicher, dass Hitler sich nicht im Führerbunker erschossen hat und von Gefolgsleuten verbrannt sein soll ! Ich kann mir das nur schwer vorstellen, denn er war vielleicht ein 'bisschen' verrückt, aber er war genial verrückt und er hätte sich nicht im Führerbunker verkrochen, oh nein... Außerdem hatte er mindestens 5 Doppelgänger, denn es wäre doch ziemlich dumm, sich praktisch auf dem Servierteller für Anschläge in der gewaltigen Menge zu präsentieren ! Er ist warscheinlich entkommen , wohin auch immer aber das will ich eigentlich erst am Ende schreiben...
Ich würde es auch jetzt schon schreiben, aber ich will erstmal, dass ein bisschen über dieses Kriegsschuld- Thema diskutiert wird, denn wenn ich jetzt einfach weiter mache, dann fällt das unter den Tisch und alle stürzen sich auf das heikelste Thema und reißen daran rum, ohne dass über die anderen (doch auch sehr wichtigen) Themen diskutiert wurde... :wink:
Also dann produziert mal ein paar Sätze und Formulierungen in euren Gehirnwindungen :lol:
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

12.01.2004 - 14:03

aber ich will erstmal, dass ein bisschen über dieses Kriegsschuld- Thema diskutiert wird,
Ich sag nur eins dazu!

Dat geht mir alles auf den Sack.
Ich kann nix dafür und meine Grosseltern und Eure zum Teil auch nicht!
Also ich fühle mich für nix Schuldig und sehe es auch nicht ein das irgendwelche Gelder in andere Länder fliessen, weil irgend welche Irren ne Menge scheisse gebaut haben!
Oder bezahlt Amiland für irgendwas?
Ich denke nicht.

Ich finde es auch unmoralisch, das irgendwelche Enkel/Töchter oder Söhne ankommen und sagen wir wollen Geld, weil ihr Deutschen unsere Verwandschaft abgeknallt hat!
Geld heilt ja angeblich nicht die Wunden die dadurch aufgerissen wurden, zumindest behaupten alles es immer, aber stecken sich dann immer das Geld ein...
Dat ist zum kotzen!!!

Oder wenn ich den Scheiss höhre, wenn man sich mit irgendeinen alten Mann ein bisschen in die Haare kriegt und er nicht mehr weiter weiss und sagt, für Dich habe ich meinen Arsch hingehalten...
(Hier gibts keinen Kotzsmilie)

Da kriege ich jedesmal ein Horn...
Wieso hat der für mich den Arsch hingehalten?

Oder diese Altnazis, oh man wenn man die reden höhrt, allen auf die Schnauze haun!
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

12.01.2004 - 18:55

Was solls, sie haben ja auch nur ihre Befehle ausgeführt ich hab ständig im Altenheim mit solchen ''Altnazis'' zu tun und glaub mir die waren nicht glücklich, dass sie so viele töten mussten ich hab bestimmt schon 3 Opa's kennengelernt, die sich versucht haben die Pulsschlagadern durchzuschneiden, weil sie mit den Verbrechen und der Kriegsschuld gewissentlich nicht zurechtkamen. Ich hab auch viel mit ihnen darüber geredet und sie sind wirklich keine Unmenschen sondern menschlicher als die meißten heutigen Generationen. Warum verteufelt man diese armen Seelen fragen sie sich oft, warum stellt man uns jetzt alle als Verbrecher hin, obwohl wir doch nur das getan hatte was uns befohlen wurde ? Vergesst nicht, Deutschland war damals mit Abstand das fortschrittlichste Land, wenn man den Krieg nur 2-3 Monate herausgezögert hätte und ein wenig mehr Sprit und Soldaten an der Ostfront zu verzeichnen hätte, dann würde alles garantiert ganz anders aussehendenn, auch wenn uns ständig vorgehalten wird: Ach, das war ja von Anfang an ein Himmelfahrtskommando und ab 1943 wäre eh alles verloren gewesen usw. ...man hat's ja alles schon selber gehört.
Was ich jedoch auch nicht einsehe...
Wieso sollte ich denn bitteschön irgendwem was Zahlen, für das ich nicht im geringsten verantwortlich bin ? Wenn ich Präsident wäre, würd ich den ganzen Geldgeilen Nationen auf die Finger klobben und sagen: ''Hey, so gehts nicht wir blechen nicht seit drei Generatonen für unsere angebliche Kriegssschuld schaut wo ihr sonst Kohle herbekommt aber nicht von uns''
Warum sollte ich irgendwelchen Juden, Amis, Russen oder Briten Geld zahlen ?
Übrigens will ich mal auf das hinweisen, was im Talmud steht: (Die jüdische Bibel) Lasst euch mal das auf der Zunge zergehen:

"Das Land Israel wurde zuerst erschaffen und nachher erst die übrige Welt. Das Land Israel wird mit Regenwasser bewässert, die übrige Welt mit dem Rest" (Taanith 10a)

"Der Zweck der Erschaffung der Welt lag nur bei den Juden. Obwohl da alles klar ist, so muß man dieses Wort betrachten und mit dem Gaumen schmecken." (Zerror Hammor, Krakau 1595 Fol.145 Kol.4)

"Wie die Welt nicht ohne Winde bestehen kann, so kann sie auch nicht ohne Juden bestehen" (Taanith 3b, Aboda zara 10b)

"Jeder einzelne (Jude) muß sich sagen: Meinetwegen wurde die Welt erschaffen" (Synhedrin37 a)

"Nur die Juden sind Menschen, die Nichtjuden sind keine Menschen, sondern Tiere" (Goyim= Menschenrinder, Einzahl "Goy" Anmerk. d.Verf.) (Kerethoth 6b Seite 78, Jabmuth 61a)

"Ihr Israeliter werdet Menschen genannt, wogegen die Völker der Welt nicht den Namen "Menschen" verdienen, sondern den von Tieren"
(Talmud von Babylon, Schrift Baba Mecia, Blatt 114, Spalte 2)

"Die Kinder und Nachkommen von einem Fremden sind wie die Zucht von Tieren" (Talmud von Babylon, Schrift Jabmuth, Blatt 94, Spalte 2)

"Die Nichtjuden wurden geschaffen, damit sie den Juden als Sklaven dienen" (MidraschTalpioth 225)

"Die Nichtjuden sind noch mehr zu meiden als kranke Schweine"
(Orach Chaiim 57, 6a)

"Geschlechtsverkehr mit Nichtjuden ist wie Geschlechtsverkehr mit Tieren" (Kethuboth 3b)

"Die Geburtsrate der Nichtjuden muß massiv herabgedrückt werden" (Zohar II, 4b)

... und das ist noch lange nicht der Gipfel, die Liste mit solche Aussagen ist weitaus länger.

...ich bin ja kein Juden- oder Ausländerfeind (zumal ich selber einer bin g*) aber wer wirklich nach diesem scheiß Buch lebt und es täglich anwendet, dem geschieht's recht! -Tut mir leid, wenn ich das so knallhart sage aber irgendwo stimmts doch ! Religion an sich ist der größte Scheiß, der je erfunden wurde -egal ob Christen, Juden oder Moslems das ist im Prinzip ein- und derselbe untolerante Religionszweig, den man am besten auf Nimmerwiedersehn abschaffen sollte !
Wenn man hierzulande das Wort Jude im Zusammenhang mit etwas negativem verbindet, steht man gleich als Neonazi da und wird angegeifert, weil hier die Antifa- Erziehung wirklich ins Unermessliche gesteigert wird. Ich bin ja auch nicht gerade ein Neonazi- Freund, (zumal ich selber schlechte Erfahrungen mit ihnen hatte) aber wieso weht die Hakenkreuzflagge nur einige hundert Meter vom Pentagon in Amerika entfernt ?! Ich weiß ja auch nicht, aber welches Kindergartenkind glaubt denn überhaupt daran, dass alle Guten auf der einen Seite und alle Schlechten auf der anderen stehen ? Das gibts doch nur in Fabeln und Märchen !
Auch hasse ich die heutige Regierungsform! Demokratie ist ja schön und gut, aber sie wird in den Industriestaatennichtmal halbwegs praktiziert ! Die Menschlichkeit sinkt auch ins Bodenlose ! -Man zahlt hier vielleicht 15 C pro Banane und vielleicht 2 kommen demjenigen armen Teufel zugute, der die dinger anpflanzt und erntet, der Rest bleibt an den Zollschranken und Handelsgebühren hängen !
Wieso verbraucht ein Amerikaner soviel Energie wie 2 Deutsche, 130 Inder oder 1400 Ugander ? Das ist sowas von asozial ich kanns kaum fassen -hoffentlich wird endlich mal in den nächsten Jahren was politisches vorangehen, damit sich da was bessert. Vielleicht kommt das alles ja erst nach dem 3 WK, aber wenn es danach absolut nichts mehr gibt, dann werden sich vielleicht die Menschen endlich so akzeptieren, wie sie sind und sich so tolerieren, wie eine Weltbevölkerung! Nicht so, wie: ''diese Hautfarbe aus dem Land und diese Glaubensform aus dem anderen Land, dass ich ja eh noch nie leiden konnte, weil von dort aus die Terroranschläge ausgehen und der andere is n armer Inder, der is eh n Trottel, weils da keine Schulen gibt'' usw. Hoffentlich wirds irgendwann soweit kommen und hoffentlich werd ich das auchnoch erleben !!!
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

12.01.2004 - 19:03

@RIPPER


Es gibt solche und solche!

Ich hab ja nix gegen Leute die in den Krieg gezogen sind, weil der Adolf sie sonst an die Wand gestellt hätte!!!
(das ist mir echt wichtig)

Ich finde es halt nicht gut, dass viele damit rumprahlen wieviele sie umgebracht haben und für uns in den Krieg gegangen sind das wollte ich damit sagen!

Wir mich ist keiner in den Krieg gegangen!!!
Wenns mach mir ginge, würden Kriege ganz anders ablaufen!
Wenn zwei Machthaber meinen sie müssten den anderen was auf die Schnauze geben, bitte, gebt diesen Kerlen eine Waffe und lasst sie in einen Wald das alleine ausfechten und nicht auf Kosten der Soldaten oder noch schlimmer auf Kosten der Zivilbevölkerung!!!
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

12.01.2004 - 19:31

Man könnte es ja auch auf die elegantere Weise lösen: Sie setzen sich ans Schachbrett und zoggen ne Runde, so wies in guten alten Zeiten geregelt wurde :lol:

...achja also mir hat noch keiner damit geprahlt, wieviele er umgebracht hat ! Die meißten haben sich eher dafür geschämt und würden es lieber rückgängig machen.
Außerdem sind viele FÜR uns in den Krieg gegangen...
Für uns und die Generation vorher genau wie für die Generationen die noch kommen werden nur wissen wir es ihnen nicht zu danken, denn es hat uns mehr Negatives als Positives eingebracht !
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

12.01.2004 - 19:37

Außerdem sind viele FÜR uns in den Krieg gegangen...

Wofür sind die denn für uns in den Krieg gegangen?
...achja also mir hat noch keiner damit geprahlt, wieviele er umgebracht hat ! Die meißten haben sich eher dafür geschämt und würden es lieber rückgängig machen.
Also ich kenn ein paar alte, bzw. hatte mit diesen Kontakt!!!
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

12.01.2004 - 22:41

Was heißt denn hier wofür ?
Also: Du kannst keinem ganzen Volk sagen: Hey, ihr kämpft jetzt bis zum bitteren Ende für unser Land, egal was passiert wir müssen 'Land gewinnen'
-So kannst du keine vernünftige Leistung erhoffen und alle Fronten werden Anfällig für Deserteure :arrow: siehe Russland. Zuerst muss man das Volk hirnwaschen. Du gibts ihnen Versprechen wie: Mehr Arbeit, großflächigen Grundbesitz für jeden, mehr Rohstoffe, Wirtschaftlicher Fortschritt, Reichtum oder Freiheit. Für all diese Dinge lohnt es sich zu kämpfen und das vermengt man mit einer portion Judenhass und schon hat man auch den Sündenbock, der den Kopf hinhällt, falls mal was nicht klappt, gleichzeitig ist er noch seit jeher in allen Völkern unerwünscht und hat solche verbrecherischen Dinge in seiner 'Bibel' stehen- perfekt !
Ich glaube auf Deutscher Seite hatte es anfangs praktisch 0% Deserteure. Blitzkrieg ! Alles wurde überrollt, Mitteleuropa war in einer lächerlichen Woche eingenommen, Britannien war anfangs zwar ein harter Stein aber nichts ist unbezwingbar. Dann gings nach Russland voran bis an die Tore Moskaus. Du kannst nichtmal erahnen, was das für eine Moral schafft, wenn man sich für unbesiegbar hällt ! Sie haben für eine Sache gekämpft die sie für richtig hielten -Sie wollten sich, Deutschland und die zukünftigen Generationen (uns) voranbringen, auch wenn viele das heute nicht mehr mit einem Funken Respekt würdigen und nur das Schlechte in den alten Leuten sehen, die teilweise ihr Leben für diese Sache ließen. Was war denn bitte so viel schlimmer an Hitler & Co. als an Napoleon, dem Römischen Imperium, Stalin, Saddam, ''Dr. Seltsam'' oder Bush ?
Sie alle woll(t)en Land ergattern und die Rohstoffe auf diesen Flecken Erde um ihr Volk (und teilweise besonders sich selber) zu pushen, aber eins hatten sie alle gemeinsam: Beim Zeitpunkt der allergrößten Ausdehnung fängt es an, an allen Ecken und Enden zu bröckeln und das Reich bricht zusammen. -So war es bis jetzt immer und ich könnte wetten die USA geht auch an ihrer Energieverschwändung und ihrer Ausbeutung der Ärmeren zugrunde -noch vor 2010.
Wisst ihr was passieren würde, falls sich die ganzen Plantagenbauern, Arbeiter und Reispflanzer einfach sagen: Hey, scheißt auf die Industrienationen du gibst mir nen Sack Reis, dafür bekomsmte soundsoviele Früchte und der Arbeiter deckt mir das kaputte Dach für nen Sack Baumwolle usw. -Dann würden keine Cash Crops mehr angebaut und wir wären alle am Arsch- Wenn mans genau nimmt basiert unser Reichtum auf ihrer Armut !! :!:

PS: Weißte, was ich an den meißten Deutschen nie begreifen werde...
Wieso bilden sich alle ein, dass Deutschland nur ein großer Flecken Erde ist, den eine Grenze umgibt und in dem Demokratie und Gesetze Herrschen ?! -Deutschland ist immer das, wo das Volk ist und wenn wir zum Südpol auswandern, ist halt da Deutschland ! Deswegen ist auch der deutsche Partiotismus ausgestorben und kommt vielleicht nicht mehr so bald zurück, was ich sehr schade finde, denn ich denke auf sein Land muss man stolz sein, auch wenns mal scheiße gebaut hat, aber kaum ein Land der Erde kann von sich behaupten, dass es noch nie etwas verbrochen hat !
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

13.01.2004 - 12:53

denn ich denke auf sein Land muss man stolz sein, auch wenns mal scheiße gebaut hat, aber kaum ein Land der Erde kann von sich behaupten, dass es noch nie etwas verbrochen hat !

Ja da gebe ich Dir recht!


Aber in dem Punkt "Wofür" reden wir, so glaube ich, an einander vorbei!!!

Was hab ich den Heutzutage davon das sie die Juden ausrotten und alles für sich in anspruch nehmen wollten?

Darum gehts mir und mit diesem Scheiss kommen die immer an...
Sie sagen ja, ich bin für Dich/uns in den Krieg gegangen!

Also was hab ich davon, ausser mehr Geschichtsunterricht und Anfeindungen im Ausland?
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

13.01.2004 - 21:15

Ich glaub da haste recht, wir reden irgendwie aneinander vorbei g*
Nunja ich sehe es auf jeden Fall so, dass sie nicht nur für Deutschland, sich und den Führer gekämpft haben sondern eben auch für uns -Der Schuss ist nunmal nach hinten losgegangen aber das ändert ja auch nichts daran !
-----------------------------------------------------------------------------------
Wenn der Krieg nie angefangen hätte würde sicherlich alles völlig anders aussehen, aber es bleibt die Frage, ob es denn schlechter wäre als heutzutage, oder falls Hitler sogar den Krieg gewonnen hätte ?! Ich bezweifle dass, denn Russland (bzw. Stalin) hatte ja genau wie Hitler vor, Europa zu überrollen und danach den Rest der Welt ! Es stellt sich die Frage, welches das kleinere Übel gewese wäre... ich weiß ihr stimmt mir warscheinlich nicht zu, weil die 'Nazis ja so unglaublich böse waren' aber Russland wäre ziemlich sicher das schlimmere Übel ! (Ich weiß, was da während dem Kommunismus abging, aber hier in Deutschland wird es eigentlich in den allerwenigsten Büchern erwähnt)
Nunja, den 2ten WK hat nunmal die USA gewonnen, aber auch hier stellt sich die Frage, ob das wirklich besser so ist !? Sie rücken sich ja immer ins rechte Licht und versuchen 'die Guten' zu repräsentieren aber für mich ist Amerika eher der Wolf im Schafspelz. Sie geben vor, gegen den 'bösen' Terrorismus vorzugehen oder gegen potentielle Feinde der Demokratie aber eigentlich bereichern sie sich nur selber! Der Haken ist ja aber, dass viele gar keine Kritik daran ablassen, weil USA ja den Fortschritt und das Gute repräsentiert, aber in Wirklichkeit völlig egoistisch und ausbeuterisch ist ! Doch wie kann man gegen das Übel vorgehen, von dem viele nichtmal wissen, dass es existiert ? -Garnicht ! Und das ist eben ihre Strategie, denn sie geben niemals die wahren Ziele vor sondern täuschen die anderen damit sie gut dastehen. So wie mit Japan beim Kriegseintritt -> Pearl Harbour ...sie wurden ja buchstäblich bis aufs äußerste provoziert und da hätte jedes Land so gehandelt :!:
Doch dass man ihnen dann plötzlich veruscht einen 'feigen' Angriff aus dem Hinterhalt in die Schuhe zu Schieben ist wirklich die Höhe ! Und das ist auch der grund, warum die Japaner ein wenig grimmig gucken falls es um die USA geht... :wink:
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

13.01.2004 - 22:35

Wenn der Krieg nie angefangen hätte würde sicherlich alles völlig anders aussehen, aber es bleibt die Frage, ob es denn schlechter wäre als heutzutage, oder falls Hitler sogar den Krieg gewonnen hätte

Na was wäre denn dann?
Wir wären die Pest der Menschheit!!!

Ich sehe das mit den Russen genauso wie Du!

Der Stalin hatte se auch nicht mehr alle stramm...
Der hat auch Hunderttausende in den Tod geschickt...
Und der wurde genauso verehrt wie der Hitler!

Ich bin jedenfalls froh, das keiner, der jemals vorhatte die "Welt" zu beherschen, sein Ziel erreicht hat.

Und die USA brauchen wa hier nicht zu diskutieren, ich glaub da sind wir uns alle einig, dass das die Grössten Halunken sind....
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

13.01.2004 - 22:54

Menschheit IST das gleiche wie Pest !
Hoffentlich ändert sie sich bald sonst ist alles zu spät...
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

13.01.2004 - 22:56

Menschheit IST das gleiche wie Pest !
So kann mans natürlich auch sehen...
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
GothGrrrl
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 228
Registriert: 24.05.2003 - 15:31
Wohnort: nahe bonn

14.01.2004 - 17:20

nur so weils mir gerade zu dem thema einfällt... ein kleiner witz.

treffen sich zwei planeten. sagt der eine: du siehst aber schlecht aus. gehts dir nicht gut? sagt der andere: Nein. Ich habe Homo Sapiens. Sagt der andere wieder: ach das hatte ich auch mal. Das geht vorbei.
I want to believe!

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

14.01.2004 - 20:09

Naja, der is zwar schon ganz schön ausgequetscht, aber wer ihn noch nicht kennt... 8)

PS: Wer glaubt eigentlich genauso wie ich, dass sich Hitler nicht April 1945 erschossen hat, sondern sich mit einem U-boot oder sonstwie abgesetzt hat :?:
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
GothGrrrl
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 228
Registriert: 24.05.2003 - 15:31
Wohnort: nahe bonn

15.01.2004 - 16:24

hmm... das erscheint mir etwas seltsam.
er hat sich ja nicht allein erschossen. heißt das dann, dass er die anderen menschen mitgenommen hat oder, dass er die anderen einfach vorher hat töten lassen. aber eigentlich meine ich, dass hitler im grunde genommen zu stolz war um so einen feigen selbstmord zu begehen und dass er möglichkeiten hatte mit hilfe von irgendwelchen geheimen schleichwegen und beratern und helfen zu verschwinden bezweifel ich auf keinen fall.
I want to believe!

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

15.01.2004 - 20:23

GothGrrrl hat geschrieben:hmm... das erscheint mir etwas seltsam.
er hat sich ja nicht allein erschossen.
Natürlich nicht, er hat sich nämlich garnicht erschossen g* Außerdem glaube ich nicht, dass er so feige wäre sich auf diese Weise seiner Verantwortung zu entziehen. Er wusste wohl, dass man ihn in den späteren Geschichtsbüchern als Menschenfresser verfluchen würde, falls er den Krieg verliert und sich auch noch so davonstiehlt und ich denke allein um ein gutes Licht auf sich zu werfen, würde er sich nicht einfach erschießen !
Und weiterhin glaube ich auf keinen Fall, dass er sich damals erschossen hat, weil rund 500 (!!!) U-boote bei Kriegsende fehlten und in den Listen mit einem 'Verbleibt unbekannt' gekennzeichnet wurden. Und diese 500 U-Boote sind garantiert nicht wegen technischer Fehler o.Ä. versunken ! -Sie haben sich abgesetzt und ich kann mir auch gut vorstellen, dass dies in Neuschwabenland der Fall gewesen ist, denn wo anders wären die Boote ja ungemein aufgefallen. Also wenn ihr mich fragt, hat sich Hitler mit einem dieser 'letzten Batallions' abgesetzt und es gibt einige Dinge, die darauf hindeuten, dass er sicher keinen Selbstmord begangen hat. Warum hat denn Stalin mindestens 2 mal bei der Potsdamer Konferenz gefragt, wo Hitler steckt ? Außerdem wurde im August 1945 ein deutsches U-boot (Ich glaube U 500 irgendwas oder U 900)irgendwo im Atlantik oder dem Bermuda-Dreieck abgefangen und dessen Insassen festgehalten und man hat sie ständig mit Fragen, wie: ''Wo ist Hitler ? Wo habt ihr ihn versteckt ? Reden sie schon...'' konfrontiert. Schon etwas ist doch schon ziemlich seltsam dafür, dass allewelt glaubt, er seit tot... oder ? :wink:
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
GothGrrrl
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 228
Registriert: 24.05.2003 - 15:31
Wohnort: nahe bonn

04.02.2004 - 19:17

vor kurzem habe ich bekannte mit dieser theorie konfrontiert und bin auf härteste ablehnung gestoßen. ich schätze die tatsache, dass alle welt sich immer das aussucht was schön und einfach ist und dann daran glaubt spricht, spricht auch dafür, dass hitler sich nicht umgebracht hat. wenn man länger drüber nachdenkt macht das durchaus sinn. es gibt kein schöneres happyend für eine solch schlimme zeit als die vollkommene vernichtung des "ultimativen bösen" (in dem falle hitler). das ist geschehen und das klingt dann doch wieder ein bisschen zu sehr nach happyend. erst ist hitler der größte kriegsherr der welt und dann plötzlich ein feigling, der sich erschießt? nein nein, so einfach ist das dann doch nicht... nur dass die meisten menschen das nicht glauben (wollen), weil sie nichts anderes akzeptieren (wollen) als ein wunderbares happyend.
I want to believe!

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

05.02.2004 - 00:23

Naja, es gibt aber auch genügend Beispiele dafür, das sich "grosse" Menschen wirklich umgebracht haben...
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

06.02.2004 - 20:54

...Gerade weil alle ohne den mindesten Beweis herumpredigen, dass er sich umgebracht hat und wie die Pferde mit den Scheuklappen nur darauf ausgerichtet sind, habe ich Grund daran zu zweifeln. Wie schon gesagt...
Happy End gibt's doch nur im Film ;)
Aber ich frage mich ehrlich oft, ob es denn wirklich so schlimm wäre, wenn Hitler sich doch nicht erschossen hätte. Man muss schon sagen, dass der Mensch bei allem Rassenhass wirklich etwas Respekt verdient hat, denn eigentlich wurde er von vielen Anderen in seine Rolle gepresst und wenn man mit der etwas 'anderen' Geschichtsschreibung -der nicht so Aatifa-beschränkten- vertraut ist, kann man das auch ganz gut verstehen. Aus meiner Sicht hat er wirklich oft sehr vernünftig gehandelt (Außer in einigen Dingen, die ich nicht so ganz begreifen kann) und wirklich zum Wohle des Volkes -nicht für sein eigenes. Ob er jetzt verrückt war oder nicht ist eine ziemlich umstrittene Frage. Ich denke er war kein verrücktes Genie sondern einfach ein Okkultist. Es soll Hinweise geben, dass er an die Wiedergeburt und Arierähnliche Aliens und noch an einiges mehr geglaubt hat. Wenn man es mal von diesem Standpunkt sieht, dann kann man SOGAR die Judenverfolgung nachvollziehen...

Wenn man von der Reinkarnation (Wiedergeburt) ausgeht (so wie ich) dann kann man verstehen, dass die (ungeschlechtliche) Seele in einen Menschen hineingeboren wird und dort ihre Erfahrungen sammelt. Aber wenn Hitler jetzt alle Juden vernichtet hätte, würden sie ja wieder in anderen Menschen 'erscheinen' -wiedergeboren werden. Somit wäre zwar die jüdische Rasse & Religion vernichtet worden aber er hätte sie aus seiner Sicht eben in 'andere' Menschen 'verwandelt' statt einfach vernichtet. -Was glaubt ihr denn, warum nicht ein einziger Nazifunktionär auf dem Nürnberger -(Schau)prozess sich für schuldig befunden hat ? Das hat schon seine Gründe gehabt. Auf dem Nürnberger Schauprozess waren nunmal auch nur Okkultisten anwesend und aus ihrer -den Aliierten weit übergeordneten- Sichtweise der Dinge haben sie nunmal korrekt gehandelt und hatten überhaupt kein Interesse daran, sich für irgendwas zu entschuldigen...


Ist vielleicht für einen Christen ganz schön abwegig mit der Reinkarnation, aber selbst Jesus hat davon gesprochen, was in der heutigen Bibel jedoch gänzlich unterschlagen wurde und nur in anderen Schriften, die sich mit ihm befassen, genannt werden.
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
GothGrrrl
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 228
Registriert: 24.05.2003 - 15:31
Wohnort: nahe bonn

07.02.2004 - 14:25

hitler hat aus einer überzeugung gehandelt, die andere menschen nicht verstehen konnten. oder jedenfalls die meisten. früher scheinen es ja auch noch einige menschen verstanden zu haben (wenn man jetzt mal davon ausgeht, dass nicht ganz Deutschland ein paar jahre blind und taub durch die weltgeschichte getorkelt ist), nur heute will davon niemand mehr etwas wissen. man kann also annehmen, dass hitler aus der ganzen geschichte mit der reinkarnation schloss, dass er den juden damit half was er tat. er könnte sie damit von ihrer religion befreien und sie würden irgendwann in 'guten' menschen wiedergeboren werden.
das ist für manche standpunkte sicherlich krank, aber wenn man ernsthaft versucht sich in hitlers standpunkt hineinzuversetzen gar nicht so dumm... :? :? :?
I want to believe!

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

07.02.2004 - 20:07

Andererseits kann ich auch ganz gut verstehen, warum man das heutzutage verheimlichen will bzw es versucht. Ich meine wenn es Leute geben würde, die ihn wirklich so nachvollziehen könnten, dann hätten wir möglicherweise einen noch viel enormeren Zuwachs an Neonazis. -Und ich will das garantiert auch nicht haben !
Ihr wisst doch sicher, dass Deutschland praktisch das einzigste Land der Welt ist, wo man Hitlers 'Mein Kampf' nicht lesen darf. Eben weil man Angst hat noch mehr Neonazis 'großzuziehen'...
Und ich kann mir auch gut vorstellen, dass besonders junge Menschen sich zu den Skinnies hingezogen fühlen, wenn sie merken, dass sie als Deutscher eigentlich nur von allen nur erdenklichen Seiten angeschissen wurden und ihnen eine Lüge nach der Anderen aufgetischt wurde.

-Achja, was den versuchten Holocaust angeht: Natürlich kann man sich schon in den Gedankengang Hitlers hineinversetzen aber im Endeffekt muss man schon verstehen -auch wenn man an die Wiedergeburt glaubt- was Leben ist und dass man es irendwo immer respektieren und auch LEBEN lassen muss selbst wenn einem beim Anblick einer bestimmten Person fast die Galle platzt !

Ach übrigens bin ich mir sicher, dass es das Dritte Reich noch heute gibt !
Ich meine auch physisch, weil rechtlich besteht es ja sowieso laut Beschluss vom karlsruher Verfassungsgericht weiterhin für Jeden nachprüfbar...
Aber die Nazis haben vielleicht gelernt damit umzugehen und ich denke sie sind der heutigen Westlichen Welt geistig schon um Jahrhunderte voraus. Darüber wo sich diese 'richtigen' Nazis aufhalten, kann man sich ganz schön streiten. Die einen meinen große Teile sind in Argentinien existent und andere meinen sie hätten sich in die 'innere Erde' zurückgezogen oder auf den Meeresboden (Bermuda-Dreieck). Dann gibts noch die Theorie mit der Schattenseite des Mondes oder der Venus usw. ABER wenn man daran glaubt, dass sie die Vril- und Hanebus Prototypen benutzt haben und auch diese Pläne mit den Zigarrenförmigen 'Mutterschiffen' vom Papier in die Realität umgesetzt haben. Wäre das kein Stückchen abwegig...

Was die 'Hohle Erde' angeht finde ich sollte man diese Theorie schon respektieren weil wenn man es mal objektiv betrachtet und z.B. Ergebnissen in der Erdbebenforschung glauben darf, dann gibt es mehr Beweise dafür, dass die Erde hohl ist als dass sie ein unförmig-runder Klumpen mit Eisen und Magma im Inneren ist !

-Aber gut jedem das seine ich kenne meinen Standpunkt ihr müst euren finden :P
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

08.02.2004 - 13:12

Man muss schon sagen, dass der Mensch bei allem Rassenhass wirklich etwas Respekt verdient hat,
Es soll Hinweise geben, dass er an die Wiedergeburt und Arierähnliche Aliens und noch an einiges mehr geglaubt hat. Wenn man es mal von diesem Standpunkt sieht, dann kann man SOGAR die Judenverfolgung nachvollziehen...

Ich hätte ja fast angefangen zu kotzen, aber es kam ja noch was!
-Achja, was den versuchten Holocaust angeht: Natürlich kann man sich schon in den Gedankengang Hitlers hineinversetzen aber im Endeffekt muss man schon verstehen -auch wenn man an die Wiedergeburt glaubt- was Leben ist und dass man es irendwo immer respektieren und auch LEBEN lassen muss selbst wenn einem beim Anblick einer bestimmten Person fast die Galle platzt !

Aber ich habe noch nichtmal einen Funken Repekt für diesen Kerl!!!

Egal, ob er jetzt noch lebt oder nicht!

Er war ist und wird auch immer der Hirnloseste Spinner der Weltgeschichte bleiben...


Niemand hat das Recht, vom welchem Standpunkt auch immer ausgehend, Menschen zu verfolgen, in Lager zu stecken, sie zu Zwangsarbeit zu verpflichten und am Ende, wenn sie nicht mehr können zu vergasen!

Dieser Kerl verdient keinerlei Respekt!

Und egal was für Theorien vielleicht dahinter stecken, dieser Kerl verdient keinerlei Respekt!!!

Und das solltest Du vielleicht auch mal richtig klarstellen!!!
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
GothGrrrl
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 228
Registriert: 24.05.2003 - 15:31
Wohnort: nahe bonn

08.02.2004 - 14:39

keiner will ja hier das gutheißen was hitler getan hat. natürlich war das schrecklich und falsch, aber das ist ja alles schon tausendmal abgehandelt worden. nur kann man weil man eine andere meinung hat sehr gut zu dem standpunkt gelangen: ich hasse hitler und finde deshalb alles was jemals zu ihm rauskommen wird zum kotzen! das verbaut einem total den weg noch eine vernünftige theorie anzuhören und vielleicht zu verstehen...
I want to believe!

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

08.02.2004 - 15:03

das verbaut einem total den weg noch eine vernünftige theorie anzuhören und vielleicht zu verstehen...

Wie gesagt, ich habe garnix von anderen Theorien!

Nur sollten diese nicht dazu benutzt werden um jemanden wie Hitler Respekt zu zollen, weil den hat er nun wirklich nicht verdient!!!

Und was was soll ich den verstehen?

Warum er das alles gemacht hat?

Ganz einfach: Grössenwahn!!!
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

09.02.2004 - 17:56

Also mit Respekt meinte ich jetzt nicht gerade vergöttern aber man kann wirklich nicht verkennen, dass er etwas wirklich gigantisches und auch teilweise unglaubliches geleistet hat, auch wenn es am Ende nach hinten losgegangen ist und vielleicht was ziemlich seltsames dahinter gesteckt haben mag...
-Außerdem war er bei weitem nicht der grösste Spinner der Weltgeschichte !
Hitler war im direkten Vergleich zu Stalin noch ein relativ vernünftiger Mensch !

Meine Eltern und Großeltern können dir da n Lied von Singen was es da in der Sowjetunion alles gegeben hat bzw. was es alles nicht gegeben hat, denn genaugenommen gab es nichts. Wenn du wüsstest was da täglich beim KGB und Geheimdienst abgegangen ist, dagegen sind die Gaskammern oder ne Kugel im Kopf der reinste Segen und immerhin hat Hitler nicht sein eigenes Volk millionenweise dahingelyncht.

''Er war ist und wird auch immer der Hirnloseste Spinner der Weltgeschichte bleiben... ''

...stimmt also garantiert nicht, höchstens für dein persönliches Empfinden weil man es dir eingetrichtert hat und du die andere Seite der Münze nicht kennst oder wahrhaben willst 8)
Aber die Amis, Briten und Franzosen können ja schlecht sagen, dass sie mit einem Mann an einem Tisch sitzen und Verträge aushandeln, der noch viel gestörter als Hitler ist und lieber gar nicht dran denken was passiert wäre, wenn sie diesen Gedanken laut ausgesprochen hätten...
[/u]
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

09.02.2004 - 19:28

Hitler war im direkten Vergleich zu Stalin noch ein relativ vernünftiger Mensch !
Das haben wir beide ja schon geklärt und ich gebe Dir da recht...
Ich weiss auch ein wenig bescheid!


Wenn du wüsstest was da täglich beim KGB und Geheimdienst abgegangen ist, dagegen sind die Gaskammern oder ne Kugel im Kopf der reinste Segen

Wie gesagt, ich weiss auch einiges!
Ich würde aber nie auf die Idee kommen, egal wie man umgebracht wird, das eine als Segen oder besseren Tod zu beschreiben!
Nur so zum Beispiel und das weisst Du ja sicherlich auch, das viele nach der Gaskammer noch garnich Tod waren und erst nachher hingerichtet wurden...
Und diese Leute wurden ja nicht mal eben vergasst.
dass er etwas wirklich gigantisches und auch teilweise unglaubliches geleistet hat,
Ich finde es wirklich nicht gut, über so einen Menschen " positive Wortbeschreibungen" zu benutzen!

Selbst über jemanden der "nur" zwei oder drei Menschen umbringt, verbietet es sich, Wörter wie Respekt, gigantisch oder unglaublich zu benutzen...

...stimmt also garantiert nicht, höchstens für dein persönliches Empfinden weil man es dir eingetrichtert hat und du die andere Seite der Münze nicht kennst oder wahrhaben willst

Dann klär mich mal auf, was er so viel gutes getan hat, das das alles aufwiegt!!!
Nur mal vorab!
Ein Menschenleben kann man mit nix aufwiegen...
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
GothGrrrl
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 228
Registriert: 24.05.2003 - 15:31
Wohnort: nahe bonn

10.02.2004 - 15:34

JFK hat geschrieben:
das verbaut einem total den weg noch eine vernünftige theorie anzuhören und vielleicht zu verstehen...

Wie gesagt, ich habe garnix von anderen Theorien!

Nur sollten diese nicht dazu benutzt werden um jemanden wie Hitler Respekt zu zollen, weil den hat er nun wirklich nicht verdient!!!
das ist es genau was ich meinte. sofort alle theorien abprallen lassen, weil man nichts anderes akzeptieren WILL.
I want to believe!

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

10.02.2004 - 17:10

Wie gesagt, ich habe garnix von anderen Theorien!

Uppss!

Sorry, da hab ich mich verschrieben!

Es sollte heissen!


" Ich habe garnix gegen andere Theorien"
das ist es genau was ich meinte. sofort alle theorien abprallen lassen, weil man nichts anderes akzeptieren WILL.
Wie gesagt ich lasse nix abprallen an mir und höhre mir alles an, aber selbst dabei sollte man bestimmte Grenzen nicht überschreiten!!!

Und das hat nix damit zu tun ob man nun tolerant mit bestimmten Dingen umgeht oder nicht, dass sagt einem der gesunde Menschenverstand...
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

14.02.2004 - 21:38

Also ich finde wenn man sich mit sowas 'heiklem' beschäftigt sollte man prinzipiell seine Erziehung und seine Schulbildung über Bord kippen, denn anders kann man nie ein Ohr für andere Meinungen haben. Stell dir mal vor, wenn jetzt Hitler den Krieg gewonnen hätte...
Dann würden alle ganz anders davon reden und auf einmal sind die Amerikaner in der Geschichtsschreibung die bösen Dreckskerle. Und alles wäre andersrum und wir als Deutsche wären nun die Wirtschaftsgiganten und hätten überall und immer recht.

Es kommt immer auf den Standpunkt an, von dem aus man etwas betrachtet und desdo mehr Standpunkten man seine Beachtung schenkt, desdo eher kann man sich seine eigene Meinung bilden. Ich glaube du verstehst mich nicht so recht. Vielleicht siehst du mich ja als einer, der den damaligen Faschismus in unserer heutigen Zeit schön hinstellt und davon propagiert, wie gut Hitler war. Glaub mir ich als Punk (nunja ich bin nicht gerade der mega-Anarchist und Anti-Kapitalist aber die Freiheit steht bei mir ganz oben und wird GROß geschrieben. ) hab schon genug schlechte Erfahrungen mit den Skinheads gemacht. Deswegen bin ich nunmal so wie ich bin und weil bei uns in Deutschland groß propagiert wird, dass man in einer Demokratie ALLES von sich geben darf außer Faschistenzeugs und es eben NICHT SO IST, will ich nunmal frei leben !Und wenn ich dann etwas UNERWÜNSCHTES sage, wird nicht vernünftig dagegen argumentiert sondern ausgelacht und bloßgestellt, weil ja die anderen so klug sind und meinen sie wissen bescheid was auf dem Erdball abgeht, weil sie täglich n-tv ansehen. Tz das ist so unglaublich naiv ! Glaubt mir unsere heutige Demokratie is nichtmal nen Hundehaufen wert. Demokratie heißt das Volk regiert, aber wenn ich mal so drüber nachdenke...
Nee, das Volk regiert eindeutig nicht !

Und zu dieser Freiheit zu sagen was man will gehört für mich eindeutig dazu, dass man bei den Geschehnissen der Vergangenheit genauso versucht die Wahrheit herauszufinden wie bei den gegenwärtigen Geschehnissen auch. Und es ist nunmal so, dass die Nazis wirklich keinen Deut schlimmer waren als die Amerikaner, Russen, Briten oder Japaner. Und es ist nunmal so, dass Hitler auch gute Seiten hatte. Jeder Mensch hat/te auch seine guten Seiten ! Und es is nunmal nicht unbedingt nur die Schuld von Hitler, dass alles so gekommen ist, wie es nunmal gekommen ist. -Viele Faktoren haben da mitgemischt und jetzt zu sagen: ''Hey, Hitler ist der böse Bub und muss verurteilt werden, weil er keine Demokratie zulässt.'' ist einfach grottenfalsch. Er war auch nur ein Mensch und nicht schlimmer als andere und das muss man eben verstehen.
Du kannst einen Menschen ja nicht unbedingt bewerten (sollte man garnicht) nach dem, ob seine Gegenwart auf diesem Planeten gute oder schlechte Blüten hervorgebracht hat.
Wenn man so denkt, dann wäre ja Jesus einer der Schwerverbrecher ÜBERHAUPT. Denkt mal daran, wie viele damals der Inquisition und den Hexenverbrennungen zum Opfer gefallen sind !
Jesus ist doch für die heutige Kirche nur genau das, was sie auch ihm gemacht haben. Genauso war Hitler auch nur ein Mensch, den man so gemacht hat, wie er nun in den heutigen Geschichtsbüchern propagiert wird...

Glaubt ihr etwa Verona Feldbusch ist so blöd wie sie tut ? Sie is auch nur das, was man aus ihr gemacht hat, eben so, wie man sie in der ÖFFENTLICH PREISGIBT und gegen den Ruf der Dummheit kann man nunmal nix ausrichten, weil die meißten Menschen das Motto haben:
''Haja, was die Medien sagen wird schon stimmen, die recherchieren ja und wissen von was sie reden.''
und ''Och, nich mein Problem ich hab ja die Leute der SPD gewählt und die werdens schon richten'' is auch ganz beliebt !
Die Kamera ist nunmal wie ein Fenster und ihr könnte keinen Gesamteindruck einer Stadt gewinnen, wenn ihr aus dem Fenster seht
und genauso verhält es sich mir der Kamera.
Ihr könnt nen Saddam in ein Loch stecken und vor der ganzen Weltöffentlichkeit herausziehen und kein Schwein kommt drauf, dass es vielleicht alles ganz anders war !
Oder kennt ihr die beschissene Ami-Propaganda wo die ganzen Iraker die Statue vom Saddam stürzen wollen und die Amerikaner ihnen Helfen ?

Habt ihr schonmal ein Bild davon gesehen, das von weitem aufgenommen wurde ? Dort sieht man die Statue und nen Pöbel von bestochenen Irakern bei der Statue und Außenrum ist mal ne ganze Weile lang nur leeres Feld. Alles in allem sind bei der Statue vielleicht 20-30 Menschen und sonst ist alles leer. An beiden Seiten des Platzes stehen 2 amerikanische Panzer + Soldaten und n bisschen weiter davon entfernt sind Straßensperren aufgebaut und dort sehen sich die verärgerten Irakis das inszenierte Spektakel an !

Ich könnte wetten die Amis haben den Saddam ganz wo anders gefasst (wenn überhaupt) und haben ihn dann in dem Loch deponiert um ihn vor der gesamten Welt zu demütigen ! Und so stehts dann nunmal auch in einiger Zukunft in den Geschichtsbüchern: ''Sie haben Saddam in einem Erdloch gestellt und er hat nicht einen Schuss auf die tapferen Soldaten losgelassen.'' Und, warum wohl ? Weil er vielleicht eine Waffe hatte und sie ZUFÄLLIG-ABSICHTLICH nicht geladen war ?
Glaubt ihr etwa das war damals nach dem zweiten Weltkrieg anders oder was ? Es hat sich absolut nichts an der einseitigen Geschichtsschreibung geändert. Die Amis sind die Guten und der Rest der Welt ist nur ein Haufen Dreck -das war schon immer so, doch es wird sich noch in diesem Jahrzehnt ändern da verwette ich mein letztes Hemd drauf und meine Boxershorts noch dazu !

MfG, RIPPER
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

14.02.2004 - 22:14

Ich weiss garnich wo ich anfangen soll, weil Du immer soviel schreibst!!!


Mal zur Weltgeschichte generell:

Fast jedes Land hatte seinen eigenen Hitler!

Die Türken, die Chinesen, die Amis die Russen, die Franzosen und wat weiss ich wo noch...

Ich fange aber nicht an zu vergleichen!!!

Weil es meiner Meinung nach nix bringt.
Im Endeffekt sind überall ne Menge Leute ums leben gekommen und ich glaube Hitler und Kollegen sind halt deshalb noch in guter Erinnerung, weil es seht viel Material über den zweiten Weltkrieg gibt!

Genauso war Hitler auch nur ein Mensch, den man so gemacht hat, wie er nun in den heutigen Geschichtsbüchern propagiert wird...
Ich weiss nicht so genau was Du damit sagen willst!
Willst Du sagen, das vieles angedichtet ist oder was?

Der Kerl hat nen paar Millionen Menschen umgebracht, was gibt es sonst noch zu sagen zu diesem Menschen?
Das er uns die Autobahnen gebaut hat?

Oh mann, ich glaube, dass gleicht es nicht aus...
Stell dir mal vor, wenn jetzt Hitler den Krieg gewonnen hätte...
Dann würden alle ganz anders davon reden und auf einmal sind die Amerikaner in der Geschichtsschreibung die bösen Dreckskerle. Und alles wäre andersrum und wir als Deutsche wären nun die Wirtschaftsgiganten und hätten überall und immer recht.
Also ich kann die Amis ja nicht leiden, bin aber froh das sie uns von dem Übel befreit haben!
Was wäre denn anders, wenn Hitler gewonnen hätte!

Ne Menge würde ich sagen.
Du müsstest Dir nur so z. B. keine Behinderten mehr anschauen müssen, weil es ja unwürdiges Leben ist!!!


Nee, das Volk regiert eindeutig nicht !
Da gebe ich dir recht!

''Hey, Hitler ist der böse Bub und muss verurteilt werden, weil er keine Demokratie zulässt.'' ist einfach grottenfalsch. Er war auch nur ein Mensch und nicht schlimmer als andere und das muss man eben verstehen.
Also ich kann mit grosser Sicherheit sagen das ich ein besserer Mensch bin, als Hitler!

Ich hab noch kein Menschenleben auf dem gewissen!


Ich glaub Du musst Dir mal klar machen das es nichts wertvolleres gibt, als das Leben das Du hast!

Oder würdest Du Deins gegen ne neue Autobahn oder was er uns sonst noch si gebracht hat tauschen?

Und zu Deinem letztem Abschnitt:


Es kommt dabei, meiner Meinung nach, immer auch noch darauf an, weswegen man in den Krieg zieht!
Auch wenn es wohl keine Beweise gibt und es sie nie geben wird, dass es im Irak Atombomben gab, bin ich froh darüber das auch die Amerikaner in den zweiten Weltkrieg gezogen sind und Hitler in den Arsch getreten haben...

[/quote]
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

15.02.2004 - 17:34

Das is echt ne harte Kopfarbeit mit dir lol* :D
Irgendwie reden wir ständig aneinander vorbei obwohl wir doch eigentlich der gleichen Ansicht sind !

Ich will ja garnicht behaupten dass Hitler ein großartiger Mensch war und wir ihn jetzt im nachhinein gutreden sollen. Wie du schon recht gesagt hast:
Fast jedes Land hatte seinen eigenen Hitler!

Die Türken, die Chinesen, die Amis die Russen, die Franzosen und wat weiss ich wo noch...
Und darum geht's doch eigentlich er war eben nicht schlimmer als viele andere aber genausowenig besser ! Es gibt keine bösen Nazis und guten Aliierten, es gibt keine bösen Diktatoren und auf der anderen Seite die guten Demokraten, die erstere an der Machtübernahme abhalten wollen aus reiner Nächstenliebe zur Welt.
Du kannst nicht mit dem Finger auf ein Land zeigen und sagen: ''Guckt mal da wohnen die bösen Menschen'' Jeder der so denkt is keinen Deut besser als die, die er letztendlich verhöhnt. Wenn ich schon höre, dass wir bösen Deustchen am zweiten Weltkrieg schuld waren, weil wir nach der Weltherrschaft gestrebt haben und die ganze Welt unterjochen wollten kommts mir hoch !
Die Deutschen sind dazu getrieben worden, genauso wie die Japaner zum Angriff auf Pearl Harbour und wenn man dann im Nachhinein uns auchnoch die ganze Kriegsschuld in die Schuhe schiebt und dann auchnoch das allgemeine Volk so blöd ist und es wiederstandslos annimmt ist echt traurig. Glaubste wirklich dass Hitler sowas wollte ?
Nur ein völlig geistig behinderter würde ganz alleine ohne ernsthafte Verbündete einen Krieg beginnen mit Frankreich, Großbritannien, Russland, den Amerikanern und noch einem Dutzend anderer Länder.
-Das war ganz gewiss nicht das Ziel von Hitler, das war glatter Selbstmord doch dass man bis zum letzten Mann, bis zur letzten Frau und bis zum letzten Kind so verbittert kämpft, da fehlen mir glatt die Worte und ich weiß nicht so recht ob man da stolz aufs deutsche Volk sein kann oder ob man da Hass auf die hohen Funktionäre empfinden sollte weil sie letztendlich ihr Volk geopfert haben um selber weiter bestehen zu können.

-Da fällt mir doch glatt eine Stadt im entfernteren Osten ein, bei der ein ziemlich ranghoher Nazi-Offizier dort eine Startbahn für ein Flugzeug von Zivilisten errichten ließ, um mit einem Flugzeug entkommen zu können. Dabei sind viele Tausende gestorben und nur für diesen einen Mann ! (Der es dann auchnoch geschafft hat) Ich kann sehr gut verstehen, wenn man für einen wahren Freund eine Kugel auffängt aber dass man sein eigenes Volk zu tausenden, (im gesamten Maßstab sogar Millionenweise) dahinsterben lässt nur um sein eigenes Leben zu retten, gehört wirklich eine ungeheure Vermessenheit dazu.
Wenn ich sowas getan hätte wüsste ich ehrlich nicht ob ich noch jemandem in die Augen sehen könnte. Ich denke solchen Leutchen würde es gut tun, nach dem Motto der alten Kapitäne zu handeln: Man verlässt das sinkende Schiff als allerletzter und wenn dies nicht machbar ist geht man damit unter.
Dieser Offizier hätte sich lieber eine Waffe schnappen sollen um den anderen unter die Arme zu greifen und die Moral aufrecht zu erhalten, statt einfach so auf Kosten vieler Leben abzuhauen und auchnoch eine Medallie für Tapferkeit dafür zu kassieren. Wenn ich ehrlich bin hätte ich ihn vors Erschießungskommando gestellt, auch wenn ich überzeugt bin dass man niemanden töten sollte...

Ich frage mich wirklich was passiert wäre, wenn Deutschland schon früher kapituliert hätte anstatt bis zu allerletzt durchzuhalten. Vielleicht wäre es besser gewesen aber es ist auch möglich dass alles schlimmer gekommen wäre und dessen sollte man sich klar sein !


Und das mit der Autobahn gleicht natürlich niemals die ganzen Opfer aus -ja nichtmal ein einziges. Ich bezweifle sogar dass Hitler überhaupt das mit den Autobahnen geplant hatte, ich denke die Pläne lagen schon in der Schublade bevor Hitler an die Macht kam...

Also ich kann die Amis ja nicht leiden, bin aber froh das sie uns von dem Übel befreit haben!
Was wäre denn anders, wenn Hitler gewonnen hätte!
-Ja von dem Übel haben sie uns vielleicht befreit aber ob sie das kleinere Übel sind ist die Frage...

''Was wäre denn anders, wenn Hitler gewonnen hätte ! ''
Ab einem gewissen Fortschritt des Krieges konnte er nicht mehr wirklich gewinnen, höchstens noch mehr Schaden beim Feind anrichten, als schon angerichtet wurde.
Aber wenn er gewonnen hätte, wäre er warscheinlich als sowas wie ein moderner Napoleon dargestellt worden und die USA als die böse Macht. -Die meißten hättens wohl gefressen, genauso wie heute alle fressen dass wir Deutschen damals im Nazitum das böse in der Welt waren (Der Tumor auf dem Erdball)

-Das wäre der Unterschied in der Geschichtsschreibung. Inwiefern sich der Unterschied im Praktischen sonst noch großflächig ausgewirkt hätte, darüber will ich mir garnicht zu sehr den Kopf zerbrechen. Warscheinlich wäre es schlimmer als es heute ist aber möglicherweise auch besser...
Es kommt immer darauf an von welchem Standpunkt aus man es betrachtet. Was für die einen besser ist, ist für die anderen meißt schlechter insofern ist das ziemlich schwer zu beurteilen, was gewesen wäre, wenn....

Also ich kann mit grosser Sicherheit sagen das ich ein besserer Mensch bin, als Hitler!
Kann man so nicht sagen...
Was ist den ein 'besserer' Mensch ?
Woran machste diese Bewertung denn fest ?

Stell dir mal vor du wärest irgendwo im nahen Osten geboren und würdest ständig den Koran (als altertümliche Art der Gehirnwäsche) durchforsten und dir freiwillig die ganzen Verse reintrichtern.
Du vergleichst diese letztendlich mit deiner heutigen Welt und musst feststellen, dass die Amerikaner aus deiner Sichtweise die Bösen sind und du beschließt daraufhin ihnen deinen kleinen, persönlichen Heiligen Krieg zu erklären. Irgendwann bekommst du DIE GELEGENHEIT es 'ihnen' heimzuzahlen. Also du bringst halt ein paar Amerikaner um, vielleicht sogar mehr als ein paar, vielleicht sogar über Tausend.
Du hast jetzt unzählige andere auf dem Gewissen (und dich selbst dazu) aber aus deiner Sicht der Dinge haste das richtige getan und bist sogar stolz drauf.
Deine Taten sind eben der Spiegel deiner näheren Umwelt. Wenn du ständig was eingetrichtert bekommst dann glaubste das irgendwann doch die Frage ist nun die, ob du die Schuld trägst die ganzen Leute umgebracht zu haben oder derjenige, der den Koran geschreiben hat und täglich vom heiligen Krieg gegen die Amerikaner predigt ?

-Vereinfacht: Du gehst in den Laden und dein ''Freund'' sagt dir du musst jetzt das und das für ihn einstecken sonst verprügelt er dich und du tust es und wirst ertappt...
Wer is denn jetzt schuldig ??

Du musst dich mal in eine andere Person hineinversetzen. Du hättest ja auch als jemand ganz anderes geboren werden können und hättest eben nur dieses eine, fertige Weltbild vorgesetzt bekommen und es ernst genommen !

Weil du jetzt als Israeli oder was auch immer geboren bist und so gehandelt hast wie es dir propagiert wurde, stehst du auf der schlechten Seite
doch wenn du als Deutscher in einener Industrienation geboren wurdest biste ein guter Mensch ?


Das ist eben der allesentscheidende Gedankengang ! Und wenn man sich da n bisschen hineinversetzt gibt's für einen keine guten oder schlechten Menschen mehr und bevor das nicht JEDER kapiert hat wird sich sicher nicht so schnell was an unserer Welt ändern. Du kannst kein schlechterer oder besserer Mensch als jemand anders sein, weil wir als junge Kinder letztendlich alle gleich sind !
Du kannst aber Gutes tun mit dem Ziel Gutes zu bewirken. Das macht dich zwar nicht besser als jemand anderen aber du fühlst dich besser und du hast einen Schritt auf dem Weg beigetragen die Welt zum guten hin zu verändern. Es geht nicht darum besser oder wertvoller zu sein als jemand anders sondern darum etwas Gutes zu bewirken indem man Gutes tut, statt jemanden umzubringen mit dem Glauben etwas gutes getan zu haben !

Wenn jetzt dieser Terrorist an deiner Stelle geboren wäre, dann wäre er auch ein völlig anders gestimmter Mensch. Vielleicht würde er anderen um die Runden helfen und zu jedem freundlich sein, egal was er für einen Glauben und was für eine Nationalität er hat !
Und da wir alle zusammen die Macht haben die Welt zu verändern müssen wir eben dies jedem klarmachen der anders denkt. Wir haben den Überblick vielleicht verloren durch die ganze Medienmanipulation und die Meinung anderer aber wenn wir zumindest diesen Grundsatz fest in uns tragen, dann kann kein Staat und kein Diktator der Welt etwas dagegen ausrichten. Man kann den Geist vielleicht bei JEDEM manipulieren und sogar lenken aber wer sich dies klarmacht den kann man nicht mehr zum Schlechten hin drehen und das ist der Schlüssel zum Weltfreiden. Der Geist ist eben mächtiger als das Schwert und das haben viele nach Jahrtausenden des Blutvergießens und der Verachtung immernoch nicht verstanden, obwohl es doch im Koran und in der Bibel steht und obwohl wirklich beinahe absolut jede Religon den Grundsatz hat 'Was du nicht willst das man dir tut das füg' auch keinem andern zu'
haben das die Menschen nicht verstanden -und dabei gehen sie doch täglich in die Kirche und lesen täglich den Koran und das schon Jahrtausende lang ! Es ist zwar zum verzweifeln aber aufgeben sollte man nie und wenn wir nicht aufgeben wird es früher oder später soweit kommen, dass wir ''den Himmel auf Erden'' aufbauen können. Daran glaube ich ganz fest, schon allein deswegen, weil wir es KÖNNTEN.
Doch vielen scheint nicht klar zu sein dass wir es doch eigentlich auch WOLLEN und letztendlich auch bald MÜSSEN...

MfG, RIPPER
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

15.02.2004 - 21:37

Du schreibst mir eindeutugt zu viel :D

Da kommt keiner mit...


So im grossen und ganzen gebe ich Dir recht!
Vorallem das mit den Menschen die einfach in eine Situation hineingeboren werden und von Morgen bis Abends höhren wie schlecht doch der andere ist!
Da kann das Kind am ende garnicht anders, als es zu glauben, egal in welchem Land!

In Deutschland wird es sowas oder ähnliches auch geben...

Trotzdem sage ich das jede Mensch mit dem erwachsen werden, für alles selber Verantwortlich ist und genug Zeit hat alles zu überdenken!

Also ist auch jeder für das Verabtwortlich was er tut!!!
Und wenn ein Moslem meint, er muss 1000 Amis umbringen, die nix dafür können, was Ihr Land irgendwo macht oder gemacht hat, ist er für mich ein schlechter/böser Mensch!!!

Was würdest Du den sagen, wenn jede Woche in Deutschland ein Jude ne Disco in die Luft sprengt?
Dann wären das für Dich auch automatisch "schlechtere" Menschen, oder nicht!
Und was wäre, wenn ein Bekannter oder Verwandter von Dir auch bei so einem Attentat stirbt?
Sagst Du dann immer noch, es gibt keine bösen und guten Menschen?


Ich sehe schon mit Dir könnte man echt gut "fachsimpeln"...




Kann man so nicht sagen...
Was ist den ein 'besserer' Mensch ?
Woran machste diese Bewertung denn fest ?

Also ich will ja nicht sagen, dass ich ein Christ bin oder so!

Aber wie ich schon sagte, ist für jeden für uns das wertvollste was wir haben, unser Leben!!!

Ich glaube auch nicht das ich immer alle Gebote oder Regeln einhalte!!!

Aber für mich ist das Leben an sich einfach das grösste und das darf ich keinem nehmen!!!
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

16.02.2004 - 19:45

Ach, ich schreibe zu viel ? :?:

Na dann fasse ich mich mal kurz: :roll:
Also ist auch jeder für das Verantwortlich was er tut!!!
Und wenn ein Moslem meint, er muss 1000 Amis umbringen, die nix dafür können, was Ihr Land irgendwo macht oder gemacht hat, ist er für mich ein schlechter/böser Mensch!!!
Naja, für mich ist er dann eher ein 'fehlgeleiteter' Mensch. Er stellt eben seine Interessen und Ansichten über die von anderen und das sollte man nicht tun, genausowenig wie man seine jemandem unterordnen sollte !

Du hast schon recht, mit dem Erwachsenwerden übernimmt man auch die Verantwortung für sich und seine Mitmenschen aber wann ist jemand erwachsen ?
Manche sind es mit 16, andere erst mit 25 und einige werden nie erwachsen !


Ich habe mich nie an Wertvorstellungen, Gesetze, Moral oder die 10 Gebote gehalten aber ob man deswegen ein schlechter Mensch ist ?! :?

Wir könnten sicherlich theoretisch auch völlig ohne Gesetze und den anderen Kram auskommen aber wie's der Zufall so will besteht die Menschheit -mehr oder minder- aus Individuen bei denen jeder die Welt anders sieht, was ich auch gut finde. Doch sobald sich die Leutchen in irgendwelchen Glaubensgemeinschaften oder Sekten zusammenrotten und ihren Kindern von dem Scheiß Predigen hört für mich das freie Denken auf !

Und ich finde es steht mir nicht zu darüber zu urteilen, wer wie gut oder böse ist. Ich kann ja selbst nicht so recht einschätzen, wie weit die Individualität und das eigentümliche Denken reicht ! Die Gene spielen eine Rolle, dann auchnoch die Zwänge und Weltvorstellungen, die einem von der älteren Generation aufgetischt werden und die Manipulation durch Medien usw. Wie viel freier Geist bleibt da noch übrig ?

Ich selbst versuche nunmal möglichst so fair wie möglich zu sein und eben ein 'guter' Mensch zu sein indem ich die Welt -im kleinen Maßstab zumindest- versuche mit meiner Existenz zu bereichern anstatt zu zerstören oder zu unterwerfen doch ist es eben ein großer Unterschied etwas zu denken und etwas zu tun. Mindestens so groß wie der zwischen Theorie und Praxis !

Und so reißt mir auch manchmal schier der Geduldsfaden mit einigen Personen und ich könnte sie :punch: :hunger: :kotz: :stinkefinger: und :kill:

...doch oft kann ich mich auch gradnoch zurückhalten :P

MfG, RIPPER
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

17.02.2004 - 00:23

Na, dann sind wir uns ja fast im allem einig!!!


Ausser hier, da muss ich Dir leider wiedersprechen:
Die Gene spielen eine Rolle

Tun sie nicht!

Es gibt Untersuchungen mit eineiigen Zwillingen, die getrennt wurden, als sie im Säuglingsalter waren!

Und da hat man festgestellt, dass es mit der Erziehung und dem Sozialem Umfeld zu tun hat, ob jemand " Gut" oder Böse" wird...

Gibt auch nen schönes Buch darüber!

Der dritte Zwilling heisst das und handelt darüber...
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

17.02.2004 - 15:56

? In der Schule hat man mir wat ganz anderes gesagt rofl*
Ich weiß noch genau, dass es da ein Beispiel mit zwei getrennten zwillingen gab, die nie etwas voneinander wussten und beide hatten z.B. sowas wie ne Sitzbank um ihren Baum im Garten gebaut, was ziemlich ungewöhnlich ist. Beide hatten sie die selbe Hunderasse usw. obwohl sie nix voneinander gewusst haben sollen o_O

Also wenn ich jetzt nichtmal mehr in solchen Dingen der Schule glauben schenken darf dann geht das echt zu weit dann weiß ich garnicht was ich da noch überhaupt soll !

MfG, RIPPER
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

18.02.2004 - 12:33

Dein beschriebenes ist auch richtig!!!


Es soll dabei Zwillinge gegeben haben die fast die gleichen Sachen anhatten und sogar die gleichen Zigaretten rauchten!


Oder was noch interesssanter ist:

Sie machten die gleichen Bewegungen, wie sich bei nervösität am Ohr zu packen, oder dergleichen...
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

25.02.2004 - 20:47

Irgendwie sind wir ganz schön vom Thema abgekommen, oder ? :roll:

Naja, wenn ich mal wieder die Zeit und Energie habe meine Grauen Zellen anzusträngen, schreibe ich wieder was neues :wink:

MfG, RIPPER
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

25.02.2004 - 22:33

Ja das denke ich auch!!!
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
Elvis1974
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 6
Registriert: 16.08.2005 - 10:03
Wohnort: Neckarsulm

16.08.2005 - 11:21

boah mann, ich hab das jetzt (fast) alles mal durchgelesen....ist ja echt anstrengende bei euch hier :wink:

also von der Theorie, daß sich Hitler nicht selbst umgenietet hat, halte ihc auch einiges. Aber nicht weil ich denke, daß er zu stolz war o.Ä., sondern weil ich ihn für ein feiges Stück scheiße halte.

Anderen Aussagen muß ich z.T. recht geben. Die Auflagen des Versailler Vertrages waren unerträglich für das deutsche Volk, insofern mußte etwas passieren.

Distanzieren will ich mich von allem was mit dem Holocaust zu tun hat. Die Theorien mit der Wiedergeburt und sollen Dingen halte ich für absoluten Schwachsinn. Die Nazis hatten meiner Meinung nach nicht den Glauben, daß die Seele wandert o.Ä., die wollten nur die jüdische Rasse vernichten...

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

27.08.2005 - 11:23

Bei eurer Unterhaltung riecht man Rauch :P

Nur schade, dass ich aus der "neutralen" Schweiz keine grosse Ahnung vom 3. Reich habe... :oops:


War denn Hitler nicht mit sienen Gefolgsleuten, wie zum Beispiel seiner Sekretärin im Führungsbunker, haben die dann nicht die Leiche gesehen ?
Oder war es einer der 5 Doppelgänger ?

Aber er könnte genausogut abgehaun sein. :roll:
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
$!d3w!nd3r
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 107
Registriert: 08.09.2005 - 18:41

08.09.2005 - 19:15

soooo...bin neu hier und dachte mir ich gib euch noch n bisschen stoff zum lesen...also ich habs (leider) auch nit geschafft alles von euch zu lesen, aber was mir vorallem im kopf hängengeblieben ist, ist dass alle sich nit ganz sicher sind ob hitler nun wirklich tot ist....ich hätte da ne nette story:"neuschwabenland"...wer die story nicht kennt oder mehr darüber erfahren möchte sollte mal unten auf den link gehen-->
http://www.hi-story.de/themen/schwab/schwab.htm

und was mich auch sehr beschäftigt hat war ein satz(sry keinen bock zitat zu suchen is aber eh egal) der besagt, dass alle religionen fürn arsch sind...sindse auch...aber ich glaube der nationalsozialismus damals war auch so ne art religion, sekte, keine ahnung, blablabla...sie hatten ebenfalls ihre heiligen bücher(hitlers tagebücher, nürnberger gesetze), ihren gott(ja wer wohl), hatten weltumfassende ziele(nein nicht die politik im allgemeinen ist gemeint)...etc...aber was genau wie beim christentum auffällig ist,ist das sie symbole aus anderen kulturen übernahmen:das hakenkreuz ist heutzutage verboten...da freuen sich bestimmt die trojaner, die dieses zeichen auf ihre münzen druckten!genauso wie asiatische kulturen, für die das hakenkreuz die sonne darstellt...der gruß "heil h!7l3r" oder "s!3g heil" sind auch abwandlungen von ehem. kaisergrüßen(ave/heil caesar z.b.)...dann gibts da noch die story dass hitler auf der suche nach dem heiligen gral war....und vorallem die story über hitlers geheimes fenster, welches auf den obersalzberg gerichtet war...naja...alles nur vermutungen, gerüchte etc...aber ein denkreiz der ersten klasse!!!

Gast

10.09.2005 - 22:00

Für mich ist die systematische Vernichtung der deutschen ZIVIL-Bevölkerung durch Bombardierung DAS grösste Verbrechen überhaupt!

Während die Soldaten an der Front kämpften haben allierte Bomber gezielt Innenstädte bombardiert, nicht um Soldaten zu töten wie im Krieg zumindest priorisiert, sondern um Frauen, Kinder und alte Leute zu töten sprich Genozid.

Die alliierten Strategen waren mindestens so krank wie Hitler und Konsorten.

Städte nach Brennbarkeit klassifiziert, sog. Feuerwehr-Bomben mit Zündverzögerung, Bombardierung ungeschützter Städte, usw usw

Menschen wachsen nach, Gebäude und Kulturdenkmäler nicht.

Das Argument Deutschland hat doch angefangen ist einfach albern.
Ich gebe dir eine Ohrfeige, du schlägst mir Arme und Beine ab.
Wer ein solches millionenfaches Verbrechen auch nur versucht irgendwie zu rechtfertigen, steht für mich auf einer Stufe mit den Nazis.

Außerdem hat England Deutschland zuerst bombardiert, was heutzutage gerne totgeschwiegen wird.
Die zivilen Opfer in England waren Kollateralschäden, Luftwaffen-Einheiten die London bombardiert haben sind dafür sogar vom OK
bestraft worden!
Coventry, das die Hauptlast der Bombardierungen zu tragen hatte, war anders wie Hamburg oder Heidelberg , ein Haupt-Rüstungszentrum.
Die deutsche Luftwaffe war bekannt für ihre Präzisionsangriffe im Gegensatz zum alliierten Giesskannen-Prinzip.
Schwerpunkt der deutschen Luftstrategie waren immer miliärische Ziele,
Ausnahme sind die sog. Vergeltungswaffen (der Name sagt es schon)

Die alliierte Strategie der Auslöschung der Zivilbevölkerung war einfach barbarisch und gegen damals wie heute herrschendes Völkerrecht.

Ich frage mich schon seit langem, wieso uns nicht die Wahrheit gesagt wird, sondern im Gegenteil diese Verbrechen noch moralisch gerechtfertigt werden und bis heute Angriffsstrategie der Amerikaner und Briten sind!
Warum wird seid Jahrzehnten auf den bösen Nazi gezeigt und die amerikanischen und britischen Mörder stehen mit weisser Weste da und praktizieren weiterhin keep on smiling ihr blutiges Handwerk?

Führen nicht genau die Länder ungestraft Angriffskriege, die immer vorgaben für Recht und Ordnung zu stehen?
Fragt sich welches Recht und welche Ordnung?!

Wir Deutschen sagen "Nie wieder Krieg", was sagen Amerikaner und Briten?
Was haben die Israelis aus ihrer Unterdrückung gelernt?
Wie man andere Völker schikaniert und verteibt?

Und zu guter letzt:
Wo besteht der Unterschied zwischen einem hochverehrten französischen Resistance-Mitglied und einem hinterhältigen irakischen Terroristen?

Richtig, der eine war für die Alliierten, der andere dagegen.
De facto haben beide das selbe getan, es wird nur konträr projeziert.

In diesem Sinne
Cogito

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

30.09.2005 - 23:35

Mal abgesehen davon, dass du "Genozid" entweder begrifflich nicht einordnen kannst oder es einfach falsch verwendest, gibt es eine ganz einfache, geschichtliche Erklärung dafür, dass die Alliierten mit "weißer Weste" dastehen (tun sie natürlich in der wissenschaftlichen Betrachtung nicht wirklich, sondern maximal in der Schulbildungspolitik): Sie haben gewonnen. Punktum.

Das Argument mit der Ohrfeige und den abgeschlagenen Armen zerstörst du dir selbst wieder, wenn du sagst: Die Engländer haben zuerst bombadiert. Es gab wechselseitige Kriegserklärungen, hätten die Engländer abgewartet, hätten die Nazis zuerst bombadiert.


Dass die Nazis die Juden völlig auslöschen wollten (das war übrigens ein versuchter Genozid), muss ich hier wohl nicht weiter ausführen...
Das ist natürlich keine Rechtfertigung für die alliierten Angriffe gg. die dt. Zivilbevölkerung, aber dass du diese Pläne nicht ansprichst an der entsprechenden Stelle, finde ich zumindest mal bedenklich.


In diesem Sinne lol

VIMW
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/

Benutzeravatar
$!d3w!nd3r
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 107
Registriert: 08.09.2005 - 18:41

01.10.2005 - 13:36

naja...wenigstens wissen wir dass uns die ganze sache(leider auf sehr traurige art und weise) doch noch etwas gutes gebracht hat....nach dem 2. weltkrieg hat deutschland an keinen krieg mehr teilgenommen....und wird es in zukunft auch ersma nit mehr...wenn man bedenkt wieviele kriege es damals gab...

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

01.10.2005 - 14:39

Ich schließe mich meinem Vorredner vollkommen an.
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

02.10.2005 - 10:24

Kann mir einer erklähren, warum die Schweiz im 2. Weltkrieg von Hitler verschont wurde ?


Haben wir Waffen geliefert oderso ?


Würde mich interessieren :?
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Apocalyptica
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 126
Registriert: 25.06.2003 - 22:18

04.10.2005 - 00:48

Gute Frage, würd mich auch mal interessieren.
Die Schweiz ist zumindest schon lange ein neutrales Land, dass sich einfach von allem raushält.

Benutzeravatar
$!d3w!nd3r
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 107
Registriert: 08.09.2005 - 18:41

05.10.2005 - 11:43

laut unserer geschichtsschreibung gerade deswegen:weil sie neutral waren...spanien war es ja auch(war es nicht sogar zu der zeit unter franco?)....und italien war es ja auch zuerst...
aber wer weiß schon wie sehr die schweiz wirklich im krieg involviert war...



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Geschichte Forum Erfindungen - Historie & Geschichtsforum“