Kennedy von Geheimdienst erschossen!

Der Mord an John F. Kennedy ist bis Heute nicht geklärt. Wer steckt hinter dem Attentat und warum musste der Präsident sterben? War bei der JFK Ermordung die Mafia im Spiel? Welche Rolle spielte Lee Harvey Oswald?


Benutzeravatar
DJ-Josh
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 6
Registriert: 28.01.2008 - 17:47
Wohnort: Mannheim

Kennedy von Geheimdienst erschossen!

08.03.2008 - 15:07

Ich persönlich denke dass JFK von dem amerikanischen geheimdienst erschossen wurde weil er die cuba kriege vernachlässigte und sich sehr für die schwarzen im land einsetzte!!!! auserdem erscheintes mir etwas merkwürdig das oswald es geschaft haben soll 3 präzise schüsse mit einer schlechten waffe in 7 sec. abgefeuert haben soll??!! :?: :?: :?:
Die Regierung Konntrolliert uns!! IMMER!!!

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

Re: Kennedy von Geheimdienst erschossen!!!!!!!

08.03.2008 - 16:37

DJ-Josh hat geschrieben: auserdem erscheintes mir etwas merkwürdig das oswald es geschaft haben soll 3 präzise schüsse mit einer schlechten waffe in 7 sec. abgefeuert haben soll??!! :?: :?: :?:
Das Carcano war, obwohl schon ein bißchen älter, kein schlechtes Gewehr.
FBI-Experten haben das gegenüber der Warren Commission bestätigt.
Davon mal abgesehen, waren die drei Schüsse nicht präzise. Nur zwei haben Kennedy überhaupt getroffen und nur einer war ultimativ tödlich. Sowohl das FBI, als auch CBS (also ein Fernsehsender) haben später Tests mit Schützen unterschiedlicher Begabung gemacht, in denen meiner Meinung nach schlüssig dargelegt werden konnte, daß es möglich ist mit dem Carcano innerhalb von 6 bis 7 Sekunden das gleiche Ergebnis wie Oswald zu erzielen.

Benutzeravatar
DJ-Josh
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 6
Registriert: 28.01.2008 - 17:47
Wohnort: Mannheim

08.03.2008 - 17:00

Das Gewehr war gegenüber der heutigen verhältnisse schlecht und mann kann mit diesem gewehr wohlkaum 3schüsse in 7 sec. abfeuern:

Bezeichnung der Waffe: Modello 1938 Fucile Corto (Karabiner)

Hersteller: Diverse

Länge: 1.016 mm

Gewicht: 3,68 kg

Lauflänge: 540 mm

Zahl der Züge: 4

Drall/Dralllänge: rechts drehend, 1 Drehung auf 215 mm

Kaliber: 6,5 x 52 mm Mannlicher-Carcano ( auch 7,35 x 51 mm Carcano und 8 x 57 IS)

Mündungsgeschwindigkeit: 701-755 m/s

FEUERRATE: 12 SCHUSS/MIN !!!!!!!!!!

effektive Schussweite: 200 m

Visierschussweite: 300 m

Munitionszufuhr/Magazingröße: Ladestreifen mit 6 Schuss
Die Regierung Konntrolliert uns!! IMMER!!!

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

08.03.2008 - 18:44

DJ-Josh hat geschrieben:Das Gewehr war gegenüber der heutigen verhältnisse schlecht
Wenn du das an den heutigen Verhältnissen festmachen willst...
Vielleicht hätte er dann gleich eine Cruise Missile nehmen sollen.
DJ-Josh hat geschrieben:mann kann mit diesem gewehr wohlkaum 3schüsse in 7 sec. abfeuern:
The results of the CBS test were as follows: 7 of 11 shooters were able to fire three rounds under 5.6 seconds (64%). Of those 7 shooters, 6 hit the orange target once (86%), and 5 hit the orange target twice (71%). Out of 60 rounds fired, 25 hit the orange (42%), 21 hit the blue portion of the target (35%), and there were 14 misses on the target (23%).

[...]

The mode was 5.55 seconds and the mean was 5.70 seconds. The average for the top five shooters was 5.12 seconds, and for the bottom five shooters 6.16 seconds

[...]

The first shooter to lead off the experiment was Al Sherman, Maryland State Trooper. The record of his effort: 5.0 sec: 2 orange, 1 blue / 6.0 sec: 2 orange, 1 blue / NT (jam at 3rd cartidge)/ 5.2 sec: 1 orange, 2 low / 5.0 sec: 1 orange, 2 blue. Sherman was able to fire 8 rounds before his rifle jammed. Of all shooters, the fastest times were: 4.1 sec, 4.3 sec, 4.9 sec, 5.0 sec. The best accuracy was 3 orange in 5.2 seconds.

During the investigation by the House Select Committee on Assassinations (1976–1978), the lead attorneys for the Committee, Robert Blakey and Gary Cornwell, were allowed to use WC-139 at an FBI firing range. The attorneys wanted to see how fast the bolt action could be operated. Blakey was able to fire two rounds in 1.5 seconds and Cornwell fired two rounds in 1.2 seconds. This was an experiment to test a possible theory that Oswald in his excitement may have pointed and fired, as opposed to aimed and fired. Some critics of the Warren Commission had claimed it was impossible to fire a Carcano rifle in less than 2.3 seconds. Both the CBS and HSCA tests proved conclusively this claim is not accurate

Quelle
Vielleicht möchtest du dir dann auch noch das hier anschauen, wo der nette Herr mit dem Bart so freundlich ist, und dir auch noch vormacht wie man ein Carcano innerhalb von 3,5 Sekunden dreimal abfeuern kann.

Benutzeravatar
DJ-Josh
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 6
Registriert: 28.01.2008 - 17:47
Wohnort: Mannheim

08.03.2008 - 22:45

gutes argument aber der mann in dem film hat wohlkaum die 3 mal geziehlt oder???
Die Regierung Konntrolliert uns!! IMMER!!!

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

09.03.2008 - 02:51

Wohl nicht, aber er hat ja auch keine millitärische Ausbildung. Bei den Tests von CBS usw. wurde ja auch unterhalb von sieben Sekunden gezielt und getroffen.

Hier nochmal ein Video wo jemand innerhalb von 7 Sekunden sieben gezielte Schüsse auf ein etwa 70 m entferntes Ziel abgibt. Das ist auch die Entfernung die Kennedy von Oswald ungefähr hatte. Der einzige Aspekt der also nicht simuliert wird ist die Bewegung des Wagens (der Fahrer war ja noch so nett unmittelbar vor dem tödlichen dritten Schuss anzuhalten um einen Secret Service Agenten auf die hintere Stoßstange springen zu lassen).

Hält man sich vor Augen, daß ein offenbar trainierter Mensch mit einem Carcano innerhalb von 7 Sekunden ein Ziel sieben mal treffen kann, so würde ich davon ausgehen, daß Oswald mit seiner Ausbildung bei den Marines durchaus in der Lage war, ein ähnliches Ziel in gleicher Entfernung innerhalb von 7 Sekunden zweimal zu treffen, auch wenn es sich bewegt hat.

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

09.03.2008 - 02:53

Das Problem bei diesen "max. 7 Sekunden" ist auch, das man zwar immer wieder von ihnen hört, aber praktisch nie erfährt wie sie zur Stande kommen. Es hat ja wohl kaum jemand dabei gestanden und die Sekunden gezählt.

Auf dem Zapruderfilm sieht man lediglich wie zwei Schüsse im Abstand von 5,6 Sekunden Kennedy und Connally treffen, also sehr viel Zeit zum Zielen, wenn man davon ausgeht das der Schuss der daneben ging der 1. war.

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

09.03.2008 - 03:02

Das mit der Zeit ist eh ein ganz spezielles Ding, es wird meistens von 6-7 sek aus gegangen manche Quellen sprechen von 12 oder aber auch 3-4 sek.
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

09.03.2008 - 21:57

Leute, ich habe selber lange an die Verschwärung geglaubt. Inzwischen bin ich mir aber sicher, das er doch von Oswald erschoßen wurde.
In einer Doku habe ich gesehen wie sie die Sache untersucht haben. Dabei hat sich heraus gestellt das durchaus genug Zeit für die Schüsse war und das Oswald dazu noch ein ausgezeichneter Scharfschütze war.

Die ganze Verschwörung wird durch den Film JFK aufgebauscht. In dem Film wurde aber einiges zum realen Fall verändert. (Zum Beispiel auch die Sitzpositionen im Auto)
Naja, ausschließen will ich nix, aber es sieht doch so aus als wäre es Oswald gewesen.

Er hatte ein Motiv und er hatte die Fähigkeiten.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

09.03.2008 - 22:32

Hatte ich mir auch gedacht. Scheint immer ein Problem bei Oliver Stone zu sein. Manchmal dreht er sich die Geschichte einfach so wie er sie braucht, um die eigene Agenda zu verkaufen oder den Film interessanter zu machen. Bei "Nixon" war das gut, aber bei "JFK" komplett daneben.

Benutzeravatar
DJ-Josh
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 6
Registriert: 28.01.2008 - 17:47
Wohnort: Mannheim

10.03.2008 - 13:37

natürlich wird diese ganze verschwörungsnummer durch den film aufgepuscht aber es soll angeblich auch das visir kaputt gewesen sein!! und dass stammt nicht aus"JFK" oder habt ihr da was anderes gehört?? :? :? :?
Die Regierung Konntrolliert uns!! IMMER!!!

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

10.03.2008 - 18:06

Ich hab gelesen, daß auf dem Fernrohr ein kleiner Kratzer war, und das zwei "Unterlegscheiben" gefehlt haben, als es bei den FBI-Tests ankam. Wann das passiert weiß man nicht, man geht aber - soweit ich das verstanden habe - davon aus, daß die Beschädigungen erst nach der Ermordung angefallen sind.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

10.03.2008 - 18:40

Hm, ich bin kein Waffen-Experte aber so ein Kratzer ist ja nicht unbedingt sooo hinderlich. In wieweit das allerdings bei den Unterlegscheiben der Fall ist (wozu die auch immer sind) weiß ich nicht.
Gegenfrage: Wieso sollte sich Oswald mit einem kaputten Gewehr auf die Lauer legen? So zum Zeitvertreib?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Deviant1
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 18.03.2008 - 00:56
Wohnort: germany

18.03.2008 - 01:30

Also ich bin neu hier und möchte jetzt auch mal was dazu sagen.
Ich bin mir sicher das Kennedy von den selben Leuten umgebracht wurde, die auch für den World Trade Center Anschlag verantwortlich sind. Er hatt nämlich die wahrheit gesagt über das was auf die USA und die Welt zukommt.
Ein korruptes, gieriges und machtbessenes System.... das uns allen am Ende das Bürgerecht unterm Hintern wegzieht (Antiterrorgesetz, Onlinedurchsuchung, Biometrischer Pass etc.) Bin mir ja sicher das hier keiner mehr daran glaubt, dass das nur zu unserer Sicherheit passiert. Tja, und während wir unser Tagwerk verrichten, bleuen uns Rockefeller&Co ein, dass es doch soviel komfortabler ist sich einen RFID Chip implantieren zu lassen... wenn man mal auf dem Weg die Orientierung verliert...?

Ich glaube die ganze Sache hat nur ein einziges Ziel... totale Macht.
Entschuldigt bitte wenn ich etwas abschweifend geworden bin.
Ihr glaubt nicht an eine Verschwörung? Das sollt ihr auch nicht! :wink:

Alles Gute...

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

18.03.2008 - 01:41

Und nicht zu vergessen das sie auch noch Lincoln ermordet haben. :roll:


Wenn du dich mal genau mit diesen beiden Fällen beschäftigen würdest, würdest du merken das sowohl die WTC-Verschwörung als auch die Kennedy-Verschwörung keiner nachhaltigen Prüfung stand hält.
Ich bin ja bereit mir deinen Standpunkt anzusehen, aber leider verkaufst du uns hier nur ein paar billige Allgemeinplätze.
Hast du irgendwelche Beweise oder auch nur ein paar stichhaltige Indizien um deine Thesen zu untermauern?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Deviant1
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 18.03.2008 - 00:56
Wohnort: germany

18.03.2008 - 16:42

Es gibt Filmaufnahmen und Tonmitschnitte von Kennedy wo er genau dieses System anprangert. Natürlich kann ich definitiv nichts 100% hieb und stichfestes bringen,da wir ja wohl alle von Filmen und oder anderer Literatur abhängig sind(ist ja alles fälschbar). Jedenfalls war Kennedy bekanntlich ein Gegener des Vietnamkrieges (Kriege bringen Banken unmengen an Profit),
aber... ich möchte nicht besserwisserisch sein und lass mich auch gern vom Gegenteil überzeugen. Du sagts die WTC Verschwörung hält keiner Prüfung stand??? Hast du ma Fotos von den Stahlträgern gesehen??? Fein säuberlich in ca. 45 Grad abgetrennt. Es kann nicht sein das diese Gebäude durch Kerosinbrannt eingestürtzt ist. Kerosin brennt übrigens nicht sondern es verpufft. Und kann niemals so heiss werden das es so massiven Stahl zum schmelzen bringt. Schau dir mal in allerruhe die Einsturzeigenschaften der Türme an. Die Fallen ja fast in freifallgeschwindigkeit! Ne, niemals kann ein so massives Gebäude von einem Flugzeugtreffer so fein und säuberlich in sich zusammenfallen. Der Beton ist ja buchstäblich pulveriesiert worden. Wäre das WTC wirklich von dem Flugzeug eingestürtzt, so wären Teile in allemöglichen richtungen Gefallen und es wären noch genug da gewessen was da noch in die Höhe geragt hätte. Übrigens wurde das WTC ja bekanntlich so gebaut, dass es mehreren Flugzeugtreffern stand halten konnte. Und was ist mit Gebäude Nr.7 ?.
Keine Einschlag, jediglich brannt auf zwei Etagen. Bumm! Das Gebäude stürtzt ein, komischerweise knicken als erstes die Grundpfeiler weg und auch dieses Gebäude stürtzt fein säuberlich in sich ein. Das ist mehr Controlled Destruction als alles andere.
Nächster Fall: Das Pentagon wurde von einer Boing 707 getroffen!
Dann seh dir mal die Stelle an wo das Flugzeug eingeschlagen sein soll.
Sorry das ist lachhaft, so ein kleines Loch vom Einschlag einer Boing 707? Wo sind den die Trümmer abgeblieben? Kein einziges Triebwerk oder sonstige Trümmerteile wurden gefunden. Die offizielle begründung: Das Flugzeug sei durch die entstandene Hitze verdampft........................?
Bitte was hält denn da keiner Prüfung stand?
Was gibt es da was ich noch nicht weiss, oder was ich vielleicht unbedingt wissen sollte.
Was hälst du von den Aussagen wie: Wir wissen das Gebäude Nr.7 gesprengt wurde. Wir wissen das es wissenschaftlich unmöglich ist, dass ein Flugzeug wie eine Boing 707 durch einen Kerosinbrannt verdampft. Und überhaupt, hälst du es auch für eine Lüge das Sprengstoffspuren an dern WTC trümmern gefunden wurde? Ja okay, ich selber bin kein Wissenschaftler aber allein schon die Aussagen aus Washington und dann die Fakten vergleichen.... ich habe an diesem Fall seit 911 schon interesse und hole mir viele Meinungen ein und recherchiere selber. Bis jetzt waren viele wie auch ich erst überzeugt das es ein Terroranschglag war. Viele Leute haben ihre Meinungen nach Recherchen geändert. Ich übernehme nicht die Meinung einer masse sondern ich hinterfrage und bilde mir dann meine Meinung. Und da ich mir so sicher bin das der 911 gewollt war sehe ich dazu sehr viel Parallen zum Mord von Kennedy.
Aber wie gesagt lese ich mir gerne deine Meinung durch and bin gespannt was du zu diesem Vorfall zu berichten hast. Bin für jede Meinung offen und vielleicht lerne ich ja was dazu was mich auf eine andere Ansicht bringt.
Aber sag mal ehrlich das ist doch schon sehr seltsam oder?
Massenvernichtungswaffen hat man ja auch nicht im Irak gefunden oder?

Freundliche Grüsse :D

Deviant1
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 18.03.2008 - 00:56
Wohnort: germany

18.03.2008 - 17:59

ach so! Frage zu der aussage Kennedys über dieses System ältere Menschen, die zu dieser Zeit gelebt hatten. Die können dir was dazu was sagen und können die richtigkeit der Aussage bestätigen.

Deviant1
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 18.03.2008 - 00:56
Wohnort: germany

18.03.2008 - 19:31

und entschuldigt bitte, dass ich mich mit dem Flugzeugtyp etwas vertan habe.
Es handelte sich ja um eine Bo-757 im Pentagon. Jedoch tut das nicht wirklich was zu sache, denn der schaden ist trotzdem viel zu klein. und das flugzeug kann trotzdem nicht vaporisiert sein. Sorry :cry:

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

18.03.2008 - 20:48

Deviant1 hat geschrieben:Jedenfalls war Kennedy bekanntlich ein Gegener des Vietnamkrieges (Kriege bringen Banken unmengen an Profit),
aber... ich möchte nicht besserwisserisch sein und lass mich auch gern vom Gegenteil überzeugen.
Kennedy war für den Vietnamkrieg. Er war der Präsident, der den Fuß überhaupt erst in die Tür gestellt hat. Man mag darüber spekulieren können, ob der Krieg die gleiche Eskalationsstufe erreicht hätte, wäre Kennedy nicht erschossen wurden. Das ändert aber nichts daran, daß es Kennedy war, der den bereits bestehenden Konflikt in Vietnam überhaupt erst amerikanisiert. Agent Orange, 16000 verschiffte Militärberater, Napalmeinsatz, Kampfjeteinsatz, Spezialkräfte, ökonomische Unterstützung Südvietnams...alles Aktionen die Kennedy initiiert hat und deine Aussage über seine Kriegsgegnerschaft komplett falsch aussehen lassen.

Deviant1
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 18.03.2008 - 00:56
Wohnort: germany

18.03.2008 - 23:03

Das war mir neu, denn bis jetzt hab ich durch aussagen und Berichten entnommen, dass Kennedy des Vietnamkriegs abgeneigt war. Er hatte doch ausserdem die Friedensbewegungen der 60er unterstützt und wollte sämtliche Gi`s nach hause holen... so heisst es zumindest.
Nun deine aussage wiederspricht allem was ich über Kennedy gehört oder gelesen habe. Aber ausschliessen oder dir gar wiedersprechen kann ich nicht. Könntest du mir mal vielleicht ne Quelle oder so posten? Damit ich genaueres erfahr? Aber nun mal ne frage an die allgemeinheit: haltet ihr es wirklich so abwägig, dass es eine Institution (Geheimorden) oder wie immer man es nennen will gibt, dass durch Geheimnisskrämerei, Infiltration, inzenierte Szenarios oder ähnlichles versucht an macht zu gelangen? Schaut euch doch mal die Geschichte der Menschheit an. Was meint ihr wieviel ein Menschen leben heute noch wert ist... im gegensatz zu Geld. Da brauch man kein Genie zu sein oder ewig lange Recherchen zu erstellen um das heraus zu finden. Schaut euch doch nur unsere alltägliche Gesellschaft an.
Und haltet ihr es ebenso abwägig, dass Kennedy einigen Leuten ein dorn im Auge war, weil er deren Pläne nicht mitspielen wollte? Wie viele Menschen sterben täglich wegen des Geldes..........................?

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

18.03.2008 - 23:49

Deviant1 hat geschrieben: Nun deine aussage wiederspricht allem was ich über Kennedy gehört oder gelesen habe. Aber ausschliessen oder dir gar wiedersprechen kann ich nicht. Könntest du mir mal vielleicht ne Quelle oder so posten? Damit ich genaueres erfahr?
z.b. hier
In South East Asia, Kennedy followed Eisenhower's lead by using limited military action to fight the Communist forces ostensibly led by Ho Chi Minh. Proclaiming a fight against the spread of Communism, Kennedy enacted policies providing political, economic, and military support for the unstable French-installed South Vietnamese government, which included sending 16,000 military advisors and U.S. Special Forces to the area. Kennedy also agreed to the use of free-fire zones, napalm, defoliants and jet planes.
Das macht ihn noch nicht zum Kriegstreiber, aber er wollte definitiv verstärktes politische Engangement der USA in Vietman. Das hing vor allem damit zusammen, daß die USA im gleichen Jahr in der Schweinebucht und beim Bau der Berliner Mauer ziemlich doof aussahen und gegenüber den Allierten und Sowjets an Glaubwürdigkeit einbüßten.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

19.03.2008 - 01:51

Zu Kennedy:
Nie vergessen das der Mann Politiker war. Er wollte natürlich die Wähler auf seine Seite ziehen und damals gab es eine breite Masse gegen den Vietnam-Krieg.
Kennedy war keineswegs der Saubermann, als der er heute manchmal dargestellt wird. Sicher, er war tausendmal besser als die Junta die heute da an der Macht ist, aber auch er hatte Dreck am Stecken.

Zu dem WTC würde ich ich auf diesen Thread verweisen.

http://www.rea51.de/mystery1603-10.html

da hat moredread so ziemlich alle deine Fragen beantwortet.

Aber nun zurück zu Kennedy.
Sehen wir es so: Oswald hatte die Möglichkeiten und er hatte ein Motiv. Spricht nicht gerade für ihn, oder?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Deviant1
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 18.03.2008 - 00:56
Wohnort: germany

20.03.2008 - 01:40

Danke Alarich für den Link.
Von Oswald bin ich mir sicher das er der Mörder sein könnte... aber da kenne ich als offizielle Version nur, dass er vom KGB beauftragt wurde. Und da könnt ich mir auch vorstellen das ein angebliches Motiv nur Inszeniert ist.
Nun das Kennedy nicht so der Saubermann war, wie man in heut darstellt, ist mir eigentlich auch schon klar aber was ist wenn er doch nur eher eine Marionettenstellung gehabt hatte? Ja ich weiss...da gibt es keinerlei Beweisse oder so, jedoch war der Vietnamkrieg in diesem Masse ja wirklich nicht so das Ideal von dem er überzeugt war.
Und Alarich, merke irgendwie das du für solche Thesen wie die von mir, eine eher geringere Toleranzschwelle hast und wenn ich dich damit etwas nerven sollte dann sorry. Aber das ist nun mal meine Ansicht über das was bei uns alles hier los.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

20.03.2008 - 01:47

Nunja, die geringe Toleranzschwelle liegt aber daran das wir hier dauernd Leute bekommen, welche sich total aufregen wenn man gegen ihre Theorien redet. Da das bei dir aber nicht der Fall ist, werde ich natürlich versuchen ordentlich zu diskutieren.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
DJ-Josh
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 6
Registriert: 28.01.2008 - 17:47
Wohnort: Mannheim

NSA,CIA,FBI

24.04.2008 - 20:34

Also ich glaube einfach das es für die NSA,CIA oder das FBI zb Überhaupt kein problem währe ein paar schüzen aufzustellen und ein video zu faken
oder einen text in wiki oder woanderst einfach zu verändern oder einfach neu zu schreiben!!!oder wie seht ihr das?? :? :? :? :? :? :?
Die Regierung Konntrolliert uns!! IMMER!!!

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

24.04.2008 - 20:56

Nun, HEUTE ist es kein Problem ein Video zu fälschen, nur, 1963 gab es noch gar keine PC's. Die ersten Personal Computer gab es für 10 Tausende von Dollar Mitte der 1970'er Jahre. Mehr als Text - auf grün- oder bernsteinfarbenen Monitoren - konnten die aber nicht darstellen. Grafik (Mitte der 1980'er) und erste digitale Videobearbeitung konnten erst Mitte der 1990'er Jahre auf dem PC realisiert werden. Weshalb ein Videofake erst in unseren Tagen möglich ist.

Zu Deiner Beruhigung, ich habe ca. drei Jahre später (1966) auf unserem ersten Fernseher (s/w) eine Dokumentation über die Ermordung Kennedy's gesehen. Es lief in der Tat so ab, wie wir es heute auf den Videoportalen ansehen können. Da ist kein fake.

Benutzeravatar
DJ-Josh
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 6
Registriert: 28.01.2008 - 17:47
Wohnort: Mannheim

25.04.2008 - 16:40

Naja aber währe es nicht möglich das die Geheimdienste schon vor dem zeitpunkt als wir computer überhaupt erst kaufen konten schon leicht bessere computer entwikelt hatten mit denen man zumindest einen film faken kan?? :? :? :?
Die Regierung Konntrolliert uns!! IMMER!!!

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

25.04.2008 - 23:43

Die Zahlen zeigen nicht, ab wann diese Computer - mit diesen Fähigkeiten - zu kaufen waren, sondern die Computerentwicklung ÜBERHAUPT.

Auch Geheimdienste können nur das kaufen, was gerade in den Labors entwickelt wird.
So sah in den 1960'ern ein Computer aus.klick

Die hatten nämlich damals noch kein Datensichtgerät (wie der Monitor damals hieß). Computer waren hauptsächlich für die vier Grundrechenarten konzipiert, um Umrechnungen von Statistiken oder Tabellen zu erleichtern.
Denn [lat. computare = rechnen ]

________________Bild

Das war eine der ersten Grafiken, die mit einem Computer auf einer Kathodenstrahlröhre erzeugt wurde aus, und das war 1972 !

Ja - diese Computer hatten noch nicht einmal eine CPU. Die Schaltungen wurden mit Transistoren (den Vorläufern der IC's) realisiert. Die Geschwindigkeit lag noch deutlich unter 1 MHz.

Videobearbeitung klappt aber erst ab einer CPU-Geschwindigkeit von min. 1 GHz (also dem tausendfachen). Zu dem muß der Film in digitaler Form vorliegen. Zu der Zeit wurden Filme aber noch auf Zelluloid ausgenommen und später auf die MAZ (Magnetaufzeichnung) übertragen. Studioaufnahmen wurden direkt auf die MAZ aufgenommen.

In dieser PDF-Datei (26 Seiten) findest Du detailiert die Entwicklung des PC (ab Seite 13).


Du siehst also, ein fake war damals gar nicht technisch möglich. Erst jetzt haben die fake's Hochkonjunktur, wo jeder an seinem PC die Möglichkeit hat, Bilder und Videos zu manipulieren.

Thompi
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 20.04.2008 - 17:58
Wohnort: Stuttgart

26.04.2008 - 11:24

hi zusammen,echt interessant was man hier so liest!
Nachdem ich mir die Kommentare hier so ansehe-echt ...
Doch es gibt Filmmaterial (Reprtage war im Sommer 2003 in ARD zu sehen) bei denen ganz genau mit der allerbesten Technik die Originalaufnahmen untersucht wurden.Das Ergebnis war eindeutig und ganz klar zu ersehen:
Kennedy wurde aus einer ganz anderen Richtung erschossen.Bedeutet das der Harvey leider zum Abfeuern in der falschen Ecke stand!!!Eindeutig zu sehen ist,das die Einschlaege der Kugeln Kennedy aus anderer Richtung trafen.
Werde sehen ob ich die Reportage bekomme-werde sie dann sofort hierreinstellen!!!
Soviel zum Thema "V... theorie"
Denke,das sich jeder selbst sein Bild machen sollte,klar.Doch anhand wessen Info? Bei der Zensierung hier... ;-)

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

27.04.2008 - 02:17

Sorry, ich habe nichts verschwörerisches geschrieben. Ich weiß ja nicht wie alt Du bist Thompi, aber ich habe seiner Zeit die Originalaufnahmen in den Nachrichten mit eigenen Augen sehen können.

Ich fürchte - bei dem Altersdurchschnitt hier im Forum - werde ich wohl der Einzige sein, der dies sehen konnte.
... Denke,das sich jeder selbst sein Bild machen sollte,klar. ...
Wie Du lesen konntest, macht sich ja auch jeder in diesem Thread sein eigenes Bild, klar ?

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

27.04.2008 - 18:22

Was bei der Verschwörungstheorie immer wieder ausser Acht gelassen wird: Oswald war am Tatort und hatte ein Gewehr. Also wieso soll er auf einmal nicht geschoßen haben?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Thompi
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 20.04.2008 - 17:58
Wohnort: Stuttgart

Kennedy von Geheimdienst erschossen!

28.04.2008 - 15:16

Wenn man das so sieht,waren da nicht tausende???
Was ausserdem dagegen spricht ist,das man bei der Untersuchung sah,wie u.wo die Masse aus seinem Schaedel austrat(sorry,wollte nicht so genau darauf eingehen).Anhand dessen ist ganz klar ersichtlich was ich vorher schon ansprach.
Zu der Waffe.Denke das ist aehnlich wie beim WTC als man ein arabisches Buch fand"Wie fliege ich einen Jumbo".Meiner Meinung nach macht eine Waffe noch lange keinen Taeter.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

28.04.2008 - 17:49

Hast du überhauüt eine Ahnung wer Lee Harvey Oswald war? Der Kerl war mal Scharfschütze bei den Marines gewesen.
Das Gewehr war in der Lage die drei Schüße in der entsprechenden Zeit abzugeben und auch die Ein-und Austrittswunden waren nicht irgendwie komisch. Das alles ist nix weiter als Aberglauben, der sich auf kein stichhaltiges Material stützt.
Und ich hatte es schon einmal vorher erwähnt: Der Film: JFK-Tatort Dallas hat im Prinzip diese ganze Welle zum Rollen gebracht. Nur der FIlm verdreht viele Tatsachen. Auch ich habe eine Menge Dokus gesehen und am Ende kam ganz klar raus, das Oswald der Mörder war.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Thompi
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 20.04.2008 - 17:58
Wohnort: Stuttgart

Kennedyattentat:inszeniert!

28.04.2008 - 19:28

Ich denke es ist nicht relevant das er bei den Marines was auch immer war.
Wie kannst du Informationen die andere haben als "Aberglauben" abtun?
Sorry-komm ich nicht mit.Ich will Dir ja dein Wissen nicht absprechen-doch nicht die Menge der Schuesse oder Schussfolge steht in Frage,sondern die Richtung.Das sagte ich aus und deshalb stand er trotzdem in der falschen Ecke als geschossen wurde.Was die Austrittsloecher klar belegen.
Da beisst die Maus keinen Faden ab!!!Egal ob der Scharfschuetze oder was auch immer war.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

28.04.2008 - 20:01

Wieso ist es egal das Oswald bei den Marines war? Das heißt doch das er die Fähigkeiten hatte zu treffen (was oft bestritten wird)
Und ich wüsste gerne woher du deine Informationen hast.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

29.04.2008 - 01:11

Soweit ich das Sehe spritzt das Gehirn auf dem Zapruder Film nach vorne heraus, also war der Impuls der Kugel nach vorne gerichtet, also kam die Kugel von hinten.

Thompi, ich glaube du beziehst dich auf diese Doku.

Was mir beim durchspulen aufgefallen ist, ist das die Version der Warren-Kommission von der Reihenfolge der Schüsse vollkommen falsch dargestellt wird. Soweit mir bekannt wurde niemals behauptet das der 2. Schuss der Schuss gewesen sei, der daneben ging. Ebenso wenig gab es die Behauptung das vor Frame 210 kein Schuss gefallen sei. Das sieht mir nach klassischen Strohmann-Argumenten aus.

Was der Film nicht erwähnt ist, dass die vertretene 4-Kugeln-Theorie praktisch von fast gar keinem der Zeugen gestützt wird. Nur sehr sehr wenige gaben an mehr als 3 Schüsse gehört zu haben.

Thompi
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 20.04.2008 - 17:58
Wohnort: Stuttgart

KennedyAttentat-inszeniert!!!

30.04.2008 - 15:01

Bin nicht sicher ob das dieselbe ist,die ich vor einiger Zeit sah.Hab meinen Bekannten auf die Doku angecheckt-leider bis jetzt noch keine Antwort erhalten.Koennte sein,das es dieselbe ist,will jedoch erst sicher gehen-bitte geb mir ein paar Tage Zeit-denke dann kann ich die hier reinstellen,sodass sich jeder sein Bild selbst machen kann!!! ;-)

Thompi
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 20.04.2008 - 17:58
Wohnort: Stuttgart

Kennedy-Attentat inszeniert!

30.04.2008 - 15:17

Es spielt deshalb keine groessere Rolle,weil er der "falsche" Schuldige ist
;-)
will heissen,jeder mit so ner Ausbildung kaeme in Frage,wenn man sich einzig darauf bezieht. Wenn es ausreichend ist um die Masse zu beeinflussen ein paar Huelsen an einen Ort zu bringen,mit einer Person die eine Ausbildung dementsprechend besitzt,wundere ich mich nicht darueber,das man beim WTC ein Handbuch fand,nach dem Motto "Wie fliege ich einen Jumbo"-und das Ganze auf arabisch...
das schreit fuer mich foermlich zum Himmel!!!
Meine Info habe ich aus einer Reportage,die in der ARD vor ca.4 Jahren ausgestrahlt wurde,was es leider fuer mich im Moment etwas erschwert dieselbe zu bekommen.Bin jedoch dran,diese Reportage zu bekommen,sodass ich sie dann hier reinstellen kann.Als das ausgestrahlt wurde,fand ich es sehr eigenartig,das diese Bilder(die saemtlichen Diensten zur Verfuegung standen u.gestanden haben muessen) als solche nicht veroeffentlicht wurden.Stellt sich die einfache Frage: Warum? und Wer hat ein Interesse daran das dieses Material nicht veroeffentlicht wird.
Noch eins,bitte bedenke,das ich das vor etwa 4 Jahren sah... ;-)

Fatima
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 27.07.2008 - 23:34
Wohnort: Gmunden

28.07.2008 - 00:15

Die Thorie das Kennedy vom Geheimdienst erschossen wurde
zweifle ich stark an,denn das htten die schon viel früher getan.
Es war mit sicherheit dieser Fanatiker Oswald.








Fatima
Außerirdische besuchen uns oft

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

29.07.2008 - 00:44

Fatima hat geschrieben:Die Thorie das Kennedy vom Geheimdienst erschossen wurde
zweifle ich stark an,denn das htten die schon viel früher getan.
Warum denn viel früher?
Erstens haben sie nicht gewusst, wie Kennedys weitere Vorgehensweise sein wird.
Und zweitens muss man so etwas auch genau planen.
Sie haben es schließlich so gut geplant, dass das ganze Material, das in Zusammenhang mit der Ermordung Kennedys steht, beinahe 50 Jahre unter Verschluss gehalten wird. Wieso? Warum wird nicht weiter untersucht?
Hat man Angst, dass die Bevölkerung in Panik gerät, weil etwa herauskommt, dass es ein Alien war?
Wovor hat man Angst?
Wenn in deinem Land der Präsident ermordet werden würde, würdest du dich nicht fragen, wer das getan hat? und wenn aber alles totgeschwiegen wird, würdest du dich nicht fragen, warum?

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

30.07.2008 - 04:36

Na inzwischen wurden fast alle Beweismaterialen heraus gegeben. Und was war das Ergebniss? Oh Wunder, oh Wunder es war Oswald.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

30.07.2008 - 04:59

Ich weiß, Wikipedia ist nicht jedermanns Sache.
Aber da steht doch tatsächlich, dass die Akten erst 2017 herausgegeben werden: http://de.wikipedia.org/wiki/John_F._Kennedy

Da du alarich, aber schon Zugang zum Beweismaterial hast, weißt du natürlich schon mehr als wir.
Ok, erzähle uns mal, wie du zu den Akten gekommen bist...
Bin mal sehr gespannt.
Und steht da auch was darüber, wieso es Oswald getan hat?
Diese kleine Ratte!! tötet einfach den Präsidenten...
Und die ganzen Verschwörungsfreaks wurden wieder zum Narren gehalten.
Leute begreift doch endlich, dass es keine Verschwörungen gibt! Selbst einfache Männer wie Oswald können den US-Präsidenten zur Strecke bringen. Dazu brauchen sie keine Komplizen. Ein Gewehr, ein Job bei der Schulbibliothek (wo der Präsident vorbeifahren wird) und Kleingeld fürs Kino reichen aus, um einen Anschlag auf den Präsidenten zu verüben.
Da lag doch die Antwort so simpel vor unserer Nase und wir wollen lieber nur an eine Verschwörung glauben. Na dann sollten wir froh sein, dass uns alarich in seiner unendlichen Weisheit immer wieder auf den Boden der Realität zurückbringt.

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

30.07.2008 - 05:02

alarich, ich habe das Gefühl, dass du schon zu lange hier bist. Der alarich, den ich kannte, war witziger und klang nicht so überdrüssig...wenn du verstehst was ich meine. :cry:

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

30.07.2008 - 05:25

damals war ich noch nicht verheiratet und Kinderlos. Doch die Last der Welt hat sich auf meine Schultern gelegt ;)
Nein, ehrlich gesagt gehen mir einfach die Witze zu den immer gleichen Themen aus. Hier wird nur noch alte Soße aufgewärmt. Manchmal vermisse ich die Stargate Verschwörung usw. Wird Zeit das mal wieder was neues kommt.

Soweit ich weiß wurden die Akten in verschiedenen Untersuchungen bereits veröffentlicht.
n den 90ger Jahren beschäftigte sich erneut ein Ausschuss mit den Beweisen im Fall Kennedy. Daran anschliessend wurden tausende von bislang geheimen Dokumenten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Damit konnten einige der Theorien erhärtet, andere verworfen werden.
Quelle: http://kennedy-attentat.de/john-f-mord- ... orien.html


Zu Oswald habe ich meine Meinung bereits mehrfach gesagt. Er war anwesend, er hatte ne Waffe, er hatte die FÄhigkeiten und er hatte ein Motiv. Was braucht ihr noch?
Gleichwohl gibt es keinen Grund wieso der CIA Kennedy ermorden sollte. Ich wiederhole nochmal das er keineswegs der Sunnyboy und Pazifist war als den die Nachwelt ihn sich gerne vorstellt. Er war ein rücksichtsloser Karrierist der gerne an Umsturzplänen für Kuba teilnahm und spielt jetzt wahrscheinlich mit Dschingis Khan und Kaiser Nero Skat in der Hölle.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

pablo-rodriguez
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 56
Registriert: 28.07.2008 - 13:16

mmh

30.07.2008 - 12:49

Klar ist doch auf jedenfall, dass man dem Volk einen Täter geben musste! Es verlangt immer nach einem Sündenbock. Kann mir nicht vorstellen, dass man den wirklichen Schützen dafür ans Messer liefert. Der würde doch sofort die Auftraggeber verraten, oder zumindest würde die Gefahr bestehen.
Zur Videobearbeitung war doch gar kein PC von nöten... das hat man bestimmt auch damals schon so geschafft. Es gab immerhin schon Videoschnitt und Zeichentrick. Denke dass man mit ein wenig künstlerischer Begabung durchaus in der Lage wäre ein derartiges Videoband ein wenig zu verfälschen...
Denkt Ihr nicht???

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

30.07.2008 - 14:56

Aber wo ist bitteschön das Motiv?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

pablo-rodriguez
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 56
Registriert: 28.07.2008 - 13:16

30.07.2008 - 15:47

kann da ja selbst nur raten oder vermuten.
Könnte mir denken, dass J.F anfing sich der Kontrolle zu entziehen. Also dass er anfing zu selbstständig zu denken und zu handeln. Vielleicht hatte er auch was größeres vor, von dem wir alle nichts wissen können (vertuscht). Um eine solche Aktion, welche vielleicht enorm unangenehm hätte werden können zu umgehen, gibts nur ein wenig Lösungen zur Bewältigung. Zum Beispiel ein Attentat. So gewann man sogar noch einen "Märtyrer", oder???
Wie gesagt sind das alles nur Vermutungen mit welchen ich mich da spiele... Bin auf Eure Meinung gespannt

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

30.07.2008 - 16:04

Ziemlich viele "vielleichts"
Es gibt keine Hinweise darauf das Kennedy gegen den CIA oder sonstetwas arbeiten würde oder es vorhatte. Worauf schließen sich also deine Vermutungen? Nur auf den Fakt das er erschoßen wurde? Täglich sterben tausende Menschen und du vermutetst doch auch nciht hinter jedem Mord einen Job des CIA.
Er hat die CIA den Segen gegeben die Invasion in der Schweinebucht zu unterstützen. Die mochten ihn.

Es gab weit menschlichere Präsidenten als Kennedy, zum Beispiel seinen Nachfolger Johnson. Aber der wurde nicht erschoßen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

pablo-rodriguez
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 56
Registriert: 28.07.2008 - 13:16

30.07.2008 - 16:39

:D vielleicht :D wusste die Marionette richtig zu tanzen... Oder das Fähnchen wusste sich mit dem Wind zu drehen...

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

30.07.2008 - 16:47

vielleicht war Elvis auch in Wirklichkeit Zar Nikolaus mit Perücke.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „John F. Kennedy Attentat - JFK Verschwörung“