Rangfolge der Verschwörungstheorien/Schwarze Projekte

Der Mord an John F. Kennedy ist bis Heute nicht geklärt. Wer steckt hinter dem Attentat und warum musste der Präsident sterben? War bei der JFK Ermordung die Mafia im Spiel? Welche Rolle spielte Lee Harvey Oswald?


Apocalyptica
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 126
Registriert: 25.06.2003 - 22:18

Rangfolge der Verschwörungstheorien/Schwarze Projekte

05.08.2003 - 22:09

Also wenn ihr Verschwörungstheorien/Schwarze Projekte in Bezug auf ihre Wahrscheinlichkeit bewerten müsstet, wie würdet ihr die Rangfolge vornehmen?
Ganz oben = sehr wahrscheinlich
Ganz unten = (weniger) wahrscheinlich

1. Kennedy-Attentat
2. Mondlandung
3. UFOs/Außerirdische in Area51
4. 11. September
5. UFO-Absturz Roswell
6. Philadelphia-Experiment
7. ...

Benutzeravatar
GothGrrrl
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 228
Registriert: 24.05.2003 - 15:31
Wohnort: nahe bonn

06.08.2003 - 12:05

1 = Kennedy Attentat
2 = UFOs/Ausserirdische in Area 51
3 = 11. September
4 = Roswell
5 = Mondlandung
6 = Philadelphia Experiment

und bald noch die marslandung...
I want to believe!

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

06.08.2003 - 13:32

also das Philadelphia-Experiment finde ich auch sehr unwahrscheinlich.
Auch wenn es einige Unstimmigkeiten gibt, glaube ich nicht dass die Technologie damals in der Lage war ein Schiff zu "teleportieren".

Bei Kennedy würd ich sagen: 99,9 % dass die Regierungsversion faul ist.
Am interessantentesten ist sicherlich die Mondlandung.
Wenn die tatsächlich nur ein Fake war, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass alles was danach kam auch ein Fake sein könnte.
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
GothGrrrl
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 228
Registriert: 24.05.2003 - 15:31
Wohnort: nahe bonn

06.08.2003 - 21:32

deshalb erscheint es mir auch so komisch.
es ist zwar ein gefundenes fressen für verschwörungstheoretiker, aber es ist so eine unglaublich große geschichte... und wenn man mal die argumente der pro seite anhört ... dann kann man auch ins grübeln kommen.
I want to believe!

Apocalyptica
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 126
Registriert: 25.06.2003 - 22:18

07.08.2003 - 12:03

Leviathan hat geschrieben: Am interessantentesten ist sicherlich die Mondlandung.
Wenn die tatsächlich nur ein Fake war, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass alles was danach kam auch ein Fake sein könnte.
Das gilt dann aber auch für JFK. Wenn dies auch eine Verschwörung war (was so ziemlich sicher ist), ist die Wahrscheinlichkeit groß dass vieles was danach kam auch ein Fake war.
Wer einmal so was macht, macht es immer wieder und wieder.

Benutzeravatar
ClemensBW
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 85
Registriert: 22.04.2004 - 13:11

Re: Rangfolge der Verschwörungstheorien/Schwarze Projekte

13.05.2004 - 13:11

1. 11. September
2. Kennedy-Attentat
3. Marslandung =) :lol:
4. Mondlandung
5. UFO-Absturz Roswell
6. UFOs/Außerirdische in Area51
7. Philadelphia-Experiment
mfg
ClemensBW

Horatzio

Philadelphia-Experiment?

08.08.2005 - 22:53

hi,
kann mich hier jmd über das Philadelphia-Experiment aufklären??
was is da passiert?

mfg horatzio

Fred
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 73
Registriert: 07.05.2003 - 21:43
Wohnort: Stuttgart

Philadelphia-Experiment

09.08.2005 - 00:34

Zum Mythos des Philadelphia-Experiments:

In den frühen 40er Jahren experimentierte die US-Navy mit Magnetfeldern. Schiffe sollten für feindliche Radars und Wasserminen unsichtbar werden. Grundlage war Albert Einsteins (unvollständige) Feldtheorie.

Im Jahr 1943 verschwand bei einem Test mit einem besonders starken Feld das Schiff USS Eldridge aus dem Hafen von Philadelphia (US-Bundesstaat Pennsylvania). Alles was blieb war der Kielabdruck des Schiffes im Wasser, 15 Minuten lang. Zur gleichen Zeit soll es kurz vor den Hafendocks in Norfolk (US-Bundesstaat Virginia) gesichtet worden sein.

Die Auswirkungen auf die Mannschaft waren katastrophal. Die Matrosen an Bord steckten teilweise in der Schiffsverkleidung. Ein großer Teil der Besatzung brannte, nahm geistigen Schaden oder war spurlos verschwunden. Noch Jahre später sollen sich an dem Experiment Beteiligte einfach in Luft aufgelöst haben oder an schweren Erkrankungen gestorben sein.

Laut der offiziellen Version der Navy fand das Philadelphia-Experiment nie statt. Alle Fakten, Versuchsanordnungen und sonstige "Beweise" seien erfunden worden. Der Augenzeuge dieses Vorfalles, Carl Allen, sei ein Schwindler, der mit einer erfundenen Story Geld verdienen wolle.

Horatzio
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2005 - 22:54

09.08.2005 - 01:57

achso, dankeschön :D



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „John F. Kennedy Attentat - JFK Verschwörung“