Ausraster von Aldrin

Die Mondlandung Verschwörung: Hat die Menschheit 1969 den Mond betreten? Oder war alles nur eine gigantische Inszenierung, eine Mondlandungslüge? Ist das Video echt oder ein Fake?


Fred
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 73
Registriert: 07.05.2003 - 21:43
Wohnort: Stuttgart

Ausraster von Aldrin

04.06.2003 - 18:43

Zweifler an Mondlandung geben keine Ruhe
Hartnäckig hält sich die These, Apollo-Flüge seien Schwindel gewesen. Nasa ignoriert „Blödsinn“ weiterhin

Die Apollo 11-Mission am 20. Juli 1969
Washington - Ein kräftiger Kinnhaken hat kürzlich ein Problem deutlich gemacht, mit dem sich die US-Raumfahrtbehörde Nasa im neuen Jahr beschäftigen muss. Den Uppercut teilte ein Mann aus, der mit 72 Jahren kaum in Verdacht gerät, in jugendlichem Überschwang gehandelt zu haben. Es handelt sich um einen der berühmtesten Astronauten, Edwin Aldrin, der am 20. Juli 1969 nach Neil Armstrong als zweiter Mensch den Mond betrat.

Ein bedeutend jüngerer, größerer und auch erheblich kräftigerer Mann hatte Aldrin auf offener Straße gestellt, ihn einen „Dieb“, „Feigling“ und „Lügner“ genannt und ihn aufgefordert, auf die Bibel zu schwören, dass er wirklich auf dem Mond gewesen sei. Aldrin, ein erfahrener Militärpilot mit vielen Kampfeinsätzen im Koreakrieg, antwortete mit einem Kinnhaken.

Doch mit seiner recht eindeutigen Antwort konnte der wackere Aldrin eine Debatte nicht aus der Welt schaffen, die für die Nasa langsam unangenehm zu werden beginnt. Zwar glaubten schon seit dem Mondlandeprogramm vor mehr als 30 Jahren etwa zehn bis 15 Prozent der Amerikaner nicht, dass zwölf ihrer Landsleute tatsächlich auf dem Mond spazieren gegangen seien. Die weltweit im Fernsehen übertragenen Mondlandungen wären reine Publicity Stunts der Nasa gewesen, gefilmt in der Wüste von Nevada. Nach dem Motto „Wer sich verteidigt, klagt sich an“ hatte sich die Nasa in der Vergangenheit jedoch nie auf eine Diskussion mit den verbohrten Zweiflern eingelassen.

In letzter Zeit haben sich jedoch vermehrt Buchautoren und auch Fernsehprogramme mit dem von ihnen so genannten Mond-Schwindel (moon hoax) befasst, unter anderem Fox Network mit der Produktion „Konspirationstheorie: Sind wir wirklich auf dem Mond gelandet?“, so dass sich schon Schullehrer an die Nasa wandten, mit der Bitte um Material, das die Mondlandungsleugner eindeutig widerlegt.

Die Raumfahrtbehörde plante daraufhin 15.000 Dollar ein, um den renommierten Weltraumautor James Oberg, der selbst einmal Flugleiter bei der Nasa war, in einem Buch alle Mondlandungszweifel widerlegen zu lassen. Doch Nasa-Chef Sean O’Keefe war nicht dafür. „Wenn man darauf gezielt antwortet, verleiht man doch nur Glaubwürdigkeit an etwas völlig Blödsinniges.“ Das Buchprojekt wurde abgeblasen. Inzwischen sucht Oberg andere Geldgeber.

Mittlerweile stoßen die Nasa-Kritiker auch bei Prominenten auf Widerstand. „Wir leben eben in einer Gesellschaft, in der kein Gesetz verbietet, mit der Verbreitung von Dummheit oder Blödsinn Geld zu verdienen“, klagt etwa der Schauspieler Tom Hanks. Man könne von vielen Dingen in der Geschichte behaupten, sie seien nicht passiert“, warnt er. Dabei sei es jedoch noch relativ harmlos zu leugnen, dass jemals ein Mensch auf dem Mond gewesen sei.

Inzwischen mahnen auch US-Wissenschaftler verschiedener Universitäten, es sei endlich an der Zeit, gegen den zunehmenden Glauben an Astrologie, Aliens und Pseudowissenschaft vorzugehen. So verweisen die vehementen Leugner der Mondlandung unter anderem auf die US-Flagge, die zu flattern scheint, obwohl es auf dem Mond keine Atmosphäre und damit auch keinen Wind gebe.

Quelle: DieWelt.de - Zweifler an Mondlandung geben keine Ruhe
von Anatol Johansen 2. Jan 2003

Fred
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 73
Registriert: 07.05.2003 - 21:43
Wohnort: Stuttgart

04.06.2003 - 18:47

Warum rastet jemand so aus? Ich glaube nicht dass jemand eine Person auf offener Straße attackiert, wenn er klar im Recht ist und nicht gelogen hat.

Joe
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 48
Registriert: 18.05.2003 - 19:36
Wohnort: Stuttgart

05.06.2003 - 11:57

höchst merkwürdig sein Verhalten. Wenn ich nichts zu verbergen habe reagiere ich so nicht.

Der Fake-Anhänger hat ihn ja glaub aufgefordert bei der Bibel zu schwören dass er auf dem Mond war!

Jan
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 156
Registriert: 26.05.2003 - 23:08
Wohnort: Germany

07.06.2003 - 13:23

2 Möglichkeiten:

1. Er war tatsächlich auf dem Mond und langsam werden ihm die Anschuldigungen zu dumm, so dass er jetzt mal "ausgeteilt" hat.

2. Er war nicht auf dem Mond, will es deshalb nicht schwören und versucht sich durch die Attacke von der unangenehmen Situtation zu befreien.
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!

BlackEye
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 102
Registriert: 28.05.2003 - 12:50
Wohnort: Raum Stuttgart

08.06.2003 - 23:40

Möglichkeit 2 klingt irgendwie glaubwürdiger :alien:
Das ganze Leben ist ein Spiel - aber mit verdammt guter 3D Grafik.

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

21.08.2003 - 00:02

Bald fliegen se auf...

Soweit ich weiss schicken die Japaner nen Satelliten zum Mond und machen richtig schöne Aufnahmen.
Hoffentlich knipsen se die richtigen Stellen, dann muss mann ja noch nen paar Sachen sehen können wie Flagge, Mondauto etc. .

Aber ich freu mich schon auf die nächsten Ausredversuche...

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

21.08.2003 - 00:13

warte mal ab!

mein Gefühl sagt mir dass der Satellit nicht ankommt oder aus mysteriösen Umständen zerstört wurde :D
Vielleicht werden auch einige japanische Wissenschaftler geschmiert damit sie verkünden die Amerikaner seien auf dem Mond gewesen.
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
GothGrrrl
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 228
Registriert: 24.05.2003 - 15:31
Wohnort: nahe bonn

21.08.2003 - 13:36

sicher ist auf jeden fall, dass die wahrheit nicht bekannt werden wird.
ausser natürlich einer von den geschmierten Wissenschaftlern wird sich dazu verpflichtet fühlen der welt die wahrheit zu sagen...
I want to believe!

Joe
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 48
Registriert: 18.05.2003 - 19:36
Wohnort: Stuttgart

22.08.2003 - 18:38

die Japaner sind meiner Meinung nach auch zu starkem Einfluss von Amerika ausgesetzt.
Es müsste eine Nation wie China machen, aber ob die daran Interesse hat ist eine andere Sache.

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

23.08.2003 - 19:56

Wieso eigentlich immer schmieren...

Daran glaub ich nich!

Die könnten sich ja auch schmieren lassen und im nachhinein trotzdem was ausplaudern.
Man sagt einfach zu den betroffenen Leuten, daß sie den Mund zu halten haben und wenn sie dat nich tun passiert irgendwas(das Spektrum is ja weit von Job weg über Verleumdung in der Öffentlichkeit bis hin zu Mord).

Eigentlich sollte ja, nur so als Beispiel, ein anderer auf den Mond spazieren gehn, is nur leider verstorben...

Benutzeravatar
Riegsche
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 50
Registriert: 30.09.2003 - 20:45
Wohnort: Georgensgmünd

30.09.2003 - 22:17

BlackEye hat geschrieben:Möglichkeit 2 klingt irgendwie glaubwürdiger :alien:
Jo :!: Find ich auch!
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.(Albert Einstein)

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

06.10.2003 - 00:03

leider kann es keiner beweisen.
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
GothGrrrl
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 228
Registriert: 24.05.2003 - 15:31
Wohnort: nahe bonn

08.10.2003 - 15:19

Leviathan hat geschrieben:leider kann es keiner beweisen.
naja... aldrin könnte. lügendetektor... aber da die regierung da keinen wert drauf legt wird es nicht passieren.
I want to believe!

Jan
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 156
Registriert: 26.05.2003 - 23:08
Wohnort: Germany

17.10.2003 - 13:05

Lügendetektoren sind unzuverlässig und die Männer wo die Ergebnisse auswerten noch mehr.
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!

Benutzeravatar
mulder
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 11
Registriert: 06.11.2003 - 18:16
Wohnort: erde

06.11.2003 - 18:59

warum sollte man einen lügendetektor test machen, das hätte keinen sinn.

wenn er nicht auschlägt, dann ist alles in butter, man verbreitet die nachricht in den medien und die sache ist erledigt.

falls die nadel aber ausschlägt wird das ergebnis gefälscht und dann die fälschung in die medien gebracht, also.......

mulder

Jan
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 156
Registriert: 26.05.2003 - 23:08
Wohnort: Germany

07.11.2003 - 18:57

die Lügendetektoren selber sind kaum zu überlisten, abe die Leute wo sie bedienen sind unzuverlässig!
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!

dark force
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 16.12.2003 - 21:42
Wohnort: wesel / nrw

18.12.2003 - 18:33

das stimmt !!!! aber ich glaub das sie aufm mond waren !!! allerding hab ich ne frage : kann man nich einfach mit n guten teleskop oder sonner station (diese dicken fehrnrohre wie groß sind wie häuser) aufn mond gucken und den fussel suchen ???????? die amis geben bestimmt die position an !!! :?:
Zwanghafterweise erhöht sich jeden tag die Anzahl der Leute die mich am Arsch lecken können !

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

19.12.2003 - 23:03

Ne glaub ich nich!

Dafür sind die Objekte wohl dann doch zu klein um sie von der Erde aus mit einem Teleskop sehen zu können!!!

Und wenn das gehen würde, gebe es diese Diskussion wohl schon lange nicht mehr...
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
Janis
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

20.12.2003 - 19:53

die Lügendetektoren selber sind kaum zu überlisten
Alos, erstmal kannst du einem Lügendetektor nicht trauen, weil es nicht verlässlig ist. Der kann nicht sagen, ob du lügst oder nicht, sondern ob du angespannt bist. Wenn mich die Polizei holen würde, mich fragt, ob ich den Mann dahinten umgebracht hab, würde ich auch angespannt sein, wenn ich es nicht war, und somit würde ich für den Detektor lügen!

Das mit den Leuten stimmt, falls überhaupt ein Test gemacht wird, und sich nicht jemand die Antwort gleich ausdenkt . . .
Es ist besser, eine Kerze anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen!

Benutzeravatar
Riegsche
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 50
Registriert: 30.09.2003 - 20:45
Wohnort: Georgensgmünd

29.12.2003 - 11:50

JFK hat geschrieben:Ne glaub ich nich!

Dafür sind die Objekte wohl dann doch zu klein um sie von der Erde aus mit einem Teleskop sehen zu können!!!

Und wenn das gehen würde, gebe es diese Diskussion wohl schon lange nicht mehr...
Naja, mit den heutigen Satelliten kann man ja sogar aus dem Weltall auf einen Tennisplatz schauen und den Leuten beim match zusehen, also dürfte, dass doch beim Mond kein prob sein oder?
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.(Albert Einstein)

Benutzeravatar
JFK
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2003 - 18:49
Wohnort: Bochum

31.12.2003 - 12:18

also dürfte, dass doch beim Mond kein prob sein oder?

Anscheinend schon!!!

Sonst hätte doch schon längst irgend eine unabhängige Station nachgeschaut!
Und wir hätten ein Frage weniger!
Sind nicht die Außenseiter die wahre Triebkraft des menschlichen Wissensdrangs, die Innovatoren mit den frischen Ideen - im Gegensatz zu der verkalkten Schulweisheit?

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

05.01.2004 - 00:01

Was soll denn Heutzutage noch unabhängig sein, außer meinem Großonkel, der im Garten sitzt und seine Radischen Tag für Tag durchzählt ? gg*

Also mal ganz im ernst entweder gibt es etwas auf dem Mond, das wir nicht wissen sollen und man verbreitet einfach nur, dass es ein nutzloser Steinbrocken ohne Rohstoffe ist (Aber warum kaufen dann Leute wie Kohl oder Bill Gates Grundstücke auf dem Mond ?) oder er ist wirklich ein Steinbrocken, der keinen weiteren Sinn erfüllt, als Flut und Ebbe und ähnliches.

Ich vertrete übrigens auch die Theorie, dass das alles gefaked ist. Ich meine es sind so unendlich viele unerklärbare Fehler auf den Fotos und Filmen, von den Schatten, über die überlagerten Kreuze bis hin zu Geländen, die angeblich meilenweit außeinanderliegen, jedoch völlig identisch sind bis auf den letzten Steinbrocken ?! Außerdem sind die Aufnahmen echt megabillig gemacht das sieht aus wie ein typischer 'schlechter' SiFi-Film der damaligen Zeit. Ich meine das ist so derb billig, wenn man sich mal ansieht, wie der Obere Teil der Raumfähre sich absprengt und angeblich zu Erde zurückfliegt. Das ist eine minimale Explosion wie die von 6 D-Böllern und es fliegt n bisschen Konfetti rum und Allewelt glaubt, dass sowas real sein soll. Wie soll man in anbetracht der Gravitation des Mondes mit so einer lumpigen und lächerlichen ''Explosion'' eine Raumfähre vom Mond bekommen, die 3 Personen + Gerätschaften beinhaltet ??? :roll:
Also wer das abkauft muss schon ziemlich desorientiert sein oder sich einfach nicht dafür interessieren ! :twisted:
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

burn
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 05.01.2004 - 02:50

05.01.2004 - 13:14

Also wenn du diese Sachen wie wehende Fahne, Fussabdrücke usw. für Indizien für Fakes hälst, solltest du dir mal diese Page anschauen...

...http://www.mondlandung.pcdl.de/

hier wird alles ziemlich plausibel erklärt an guten, einfachen (so das sogar ich kapier) Beispielen

Jan
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 156
Registriert: 26.05.2003 - 23:08
Wohnort: Germany

05.01.2004 - 15:47

ja es wird vieles erklärt, aber nicht Alles!
die frage ist doch, war es mit der damaligen technologie überhaupt möglich Menschen auf den Mond zu bringen.
Und die Amerikaner müssen beweisen dass sie auf dem Mond waren, nicht die Fake-Anhänger dass sie es nicht waren.
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!

Benutzeravatar
Riegsche
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 50
Registriert: 30.09.2003 - 20:45
Wohnort: Georgensgmünd

05.01.2004 - 17:44

RIPPER hat geschrieben:Was soll denn Heutzutage noch unabhängig sein, außer meinem Großonkel, der im Garten sitzt und seine Radischen Tag für Tag durchzählt ? gg*

Also mal ganz im ernst entweder gibt es etwas auf dem Mond, das wir nicht wissen sollen und man verbreitet einfach nur, dass es ein nutzloser Steinbrocken ohne Rohstoffe ist (Aber warum kaufen dann Leute wie Kohl oder Bill Gates Grundstücke auf dem Mond ?) oder er ist wirklich ein Steinbrocken, der keinen weiteren Sinn erfüllt, als Flut und Ebbe und ähnliches.

Ich vertrete übrigens auch die Theorie, dass das alles gefaked ist. Ich meine es sind so unendlich viele unerklärbare Fehler auf den Fotos und Filmen, von den Schatten, über die überlagerten Kreuze bis hin zu Geländen, die angeblich meilenweit außeinanderliegen, jedoch völlig identisch sind bis auf den letzten Steinbrocken ?! Außerdem sind die Aufnahmen echt megabillig gemacht das sieht aus wie ein typischer 'schlechter' SiFi-Film der damaligen Zeit. Ich meine das ist so derb billig, wenn man sich mal ansieht, wie der Obere Teil der Raumfähre sich absprengt und angeblich zu Erde zurückfliegt. Das ist eine minimale Explosion wie die von 6 D-Böllern und es fliegt n bisschen Konfetti rum und Allewelt glaubt, dass sowas real sein soll. Wie soll man in anbetracht der Gravitation des Mondes mit so einer lumpigen und lächerlichen ''Explosion'' eine Raumfähre vom Mond bekommen, die 3 Personen + Gerätschaften beinhaltet ??? :roll:
Also wer das abkauft muss schon ziemlich desorientiert sein oder sich einfach nicht dafür interessieren ! :twisted:

+++++++++++++++

Guter Beitrag! :!: Haben kohl und Gates Grundstücke auf dem MOND :?: Hast du dazu vielleicht ne quelle auf der das behauptet/bewiesen wird?
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.(Albert Einstein)

burn
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 05.01.2004 - 02:50

05.01.2004 - 18:10

Das Kohl n Grundstück aufm Mond hat war doch groß in den Medien. Aber wenn die ganze Mondlandung nur n Fake ist, glaub ich nicht das Kohl davon Bescheid weiß.

@ Jan:
Kannst du mir mal klar sagen was du an der Mondlandung nicht glaubst? Ich versteh dich ja, ich war ja auch net dabei (gott sei Dank), aber schließlich stecken die doch net Milliarden in diese Projekte um uns dann vor zu spielen das sie da gewesen wären!

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

05.01.2004 - 19:43

ähm... die wollten das nicht uns präsentieren sondern den Sowjets vor'n Latz knallen! Schließlich war gerade eben die Mondlandung ein sehr wichtiger Aspekt des Kalten Krieges. Es ging darum, wer denn jetzt nun die wirkliche Supermacht hat und 'besser' sei. Und ich habe keinen Zweifel, dass sie das auch einfach 'glaubhaft' inszenieren würden um den großteil der Welt zu täuschen, dass sie eben VOR den Sowjets im All waren. Russland hatte ja den ersten Sateliten in der Umlaufbahn und den ersten Menschen und da konnte es sich Amerika nicht leisten, auch noch das Wettrennen zum Mond zu verlieren und so war man gezwungen es entweder unter Verlust an Material, Personal und Zeit zu bewekstelligen oder einfach zu inszinieren und wenn man mich fragt glaube ich eher an letzteres :!:
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

burn
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 05.01.2004 - 02:50

05.01.2004 - 20:03

... und das es dann nicht auffällt fliegen sie noch 100000 weitere male zum Mond, zum Mars oder weiß gott wo hin?

Natürlich war die Mondlandung ein wichtiger Aspekt für den Kalten Krieg, aber glaubst du das die USA heute pleite wären wenn sie den Kalten Krieg nicht "gewonnen" hätten....

Ich glaubs nicht.

Benutzeravatar
RIPPER
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 101
Registriert: 04.01.2004 - 23:40
Wohnort: Nähe Stuttgart

05.01.2004 - 23:22

Den USA geht es weniger um Geld als um Macht ! Geld wächst dem Staat doch schon aus jedem Loch...
Außerdem gab es bis heute meines Wissens nur 4 bemannte Landungen auf dem Mond und alle von den USA bzw Apollo.
Mal sehen was die Japaner in rund 2 Jahren finden, falls sie dort ankommen. (Ich mein ja nur mal so, dass sie plötzlich abgebrochen werden muss wegen Geldknappheit oder beim Start zufällig etwas in die Luft geht oder soetwas kann ja mal passieren, nich ? :roll: )
Irgendwie sagt mir meine Intuition, dass es nie soweit kommt und dass sie dort nicht landen werden aus welchen Gründen auch immer :!:
Der Mensch ist vom Baum gestiegen, um alles zu verändern, doch sich selbst hat er wohl vergessen !

Nameless
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 6
Registriert: 23.06.2005 - 21:09

24.06.2005 - 16:57

Joe hat geschrieben:höchst merkwürdig sein Verhalten. Wenn ich nichts zu verbergen habe reagiere ich so nicht.
Wenn Ich dich ständig als "Schwuchtl" bezeichnen würde, würdest du auch so reagieren, obwohl du nichts zu verbergen hast.

MfG
Nameless

Gast

26.06.2005 - 23:41

Nameless hat geschrieben:
Joe hat geschrieben:höchst merkwürdig sein Verhalten. Wenn ich nichts zu verbergen habe reagiere ich so nicht.
Wenn Ich dich ständig als "Schwuchtl" bezeichnen würde, würdest du auch so reagieren, obwohl du nichts zu verbergen hast.

MfG
Nameless
Wäre möglich, oder man spannt dir die freundin aus und BEWEIST dir das Gegenteil!

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

30.08.2005 - 20:46

Gut, mit dieser Explosion wollten die Astronauten nicht zur Erde ^fliegen, sondern nur zur das den Mond umkreisende Mutterschiff... Aber dieses Fideo sa wirklich voll Scheisse aus :evil:


Mal noch was anderes, in den Funksprüchen, die angeblich live waren, hat es auch einen Fehler :

Die Übertragung braucht etwa 6 bis 7 Sekunden.

Auf einer Aufnahmen eines Filmes kam die Antwort von Aldrin schon nach 3 Sekunden...

:lol:
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

31.08.2005 - 07:36

6-7 Sekunden ?

Funksiegnale brauchen 1,2 Sekunden von Mond zu Erde(bei mitlerer Entfernung). Dann vielleicht noch mal um die Erde rum(0,3 Sek).

Ich schaffs nichtmal auf 2 Sekunden zu kommen. Wie ergeben sich denn diese 6-7 Sekunden?

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

31.08.2005 - 18:00

Nein, ich habe auf SF 2 einmal eine Doku gesehen, in der dies gebracht wurde... Ausser du kannst mir irgend einen Tip oder einen Link geben um mich umzustimmen 8) :arrow: :idea:
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Apocalyptica
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 126
Registriert: 25.06.2003 - 22:18

Funksignale Erde Mond

31.08.2005 - 21:56

also bei den Funksignalen kann ich Entwarnung geben:

Funksignale legen in einer Sekunde 300.000 km zurück.
Die Entfernung Erde - Mond beträgt 384.000 km (habs nicht nachgemessen, aber daran wollen wir jetzt mal nicht zweifeln :D)

Wären nach Adam Riese 1,28 Sekunden.
Sagts mir wenn ich mich irre!

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

01.09.2005 - 18:39

Ja, ich weiss nicht, ob ich mich irre, aber wenn, müsste ich da schon etwas intus gehabt haben! :oops:

Aber ich würde dies Wirklich gerne einmal im Internet sehen !

Gefunden habe ich bisher noch nichts...
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

09.09.2005 - 21:29

Mist, in unserer Rechnung ist noch ein Fehler :oops:. Wenn wir den Takt von Frage -Antwort berechnen müssen wir das ganze natürlich noch verdoppeln(hin und zurück), also ungefähr 2,5 Sekunden. Dann vielleicht noch ne halbe Sekunde Bedenkzeit für Aldrin, et voila, es sind die 3 sekunden. :roll:

Benutzeravatar
Jennifer
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 256
Registriert: 08.10.2005 - 16:17

19.10.2005 - 21:34

dann wäre zumindest das mit den Funksprüchen geklärt. :D
Aber kann mir jemand erklären wieso wir es verdoppeln müssen?

Reicht es nicht wenn der Funkspruch einfach zur Erde geschickt wird?

Benutzeravatar
$!d3w!nd3r
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 107
Registriert: 08.09.2005 - 18:41

19.10.2005 - 21:48

naja...es geht sich ja um die frage antwort situation....wenn die oben etwas fragen brauchen die ne antwort...doppelt gemoppelt eben....ebenso denke ich das es auch bei einfachen aussagen so ist, dass von der anderen seite eine bestätigung kommt...nehmen wir z.b. an aldrin gibt durch"och ich wollte aber zuerst!" dann müssen die unten auf der erde eben n funkspruch zurückgeben, sodass aldrin weiß dass die das unten auch verstanden haben....(mir ist kein anderer beispiel-funkspruch eingefallen)

Benutzeravatar
publisher
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 18
Registriert: 18.04.2006 - 19:26
Wohnort: Das Klo von @rea51

19.04.2006 - 19:26

Interessante Vorschläge! Allerdings wird es ziemlich schwierig, (per Fernrohr oder bei einer späteren "echten" Mondlandung) die in den 60er-Jahren auf dem Mond zurückgelassenen Geräte wieder zu finden ... angeblich weiß heute nämlich nicht einmal mehr die NASA selbst auf den Kilometer genau, wo die Landeplätze damals eigentlich waren. Seltsam, seltsam ...
Aber noch seltsamer ist ein Foto, das ich in Erinnerung habe: Eine Mondlandefähre im Vordergrund, während im Hintergrund die Erde nur sehr knapp über dem Horizont des Mondbodens sichtbar ist ... und das, obwohl doch angeblich die Landeplätze buchstäblich "inmitten" der erdzugewandten Seite des Mondes lagen, sodass die Erde sich immer im Zenit hätte befinden müssen. Na, vielleicht finde ich noch eine Angabe, wo sich dieses Foto finden läßt, damit es jeder hier mit eigenen Augen nachprüfen kann!
Die Hoffnung stirbt zuletzt ... aber auch sie ist zum Tode verurteilt!

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

20.04.2006 - 23:21

die frage ist doch, war es mit der damaligen technologie überhaupt möglich Menschen auf den Mond zu bringen.

Gib mir einen guten Ansatzpunkt, warum die damalige Technologie nicht dazu in der Lage war... (Und komm mir jetzt nicht mit so Dumpfsinn wie "aber die Computer waren doch so langsam...")

Bisher hab ich hie rnoch keinen "Beweis" gelesen den man nicht nach 10 min googlen hätte wiederlegen können. Und ich bin eigentlich kein Mondlügenexperte...


Und zu Aldrin: Wenn mich nach 40 Jahren ungefähr der 10.000ste Freak auf der Straße wegen meiner "Lüge" anmacht, dann Respekt vor ihm. Von mir hät wohl schon viel früher einer auf die Fresse gekriegt ;)

Zu dieser Funkantwortgeschichte: Weis nich obs auf dem Mondlügenlink war der hier auch gepostet wurde: Da gibts die Originalgespräche zum download mit Zeitprotokollen und siehe da, nix is mit geheimnisvoll schnellen Antworten ;)

mischa
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 30.05.2006 - 22:16

30.05.2006 - 22:31

Hallo Harald,und auch die andern.

Kann mir jemand sagen,warum die Astronauten ihre Hände so gut bewegen konnten.Wen mann in einem Vakum währe,würde es die Handschuhe aufblähen und die Astronauten währe SEHR greifunfähig.Es währe sogar fast
unmöglich eine Faust zu machen. :!:

Aber in den Filmen ist das alles kein problem :?:

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

01.06.2006 - 22:49

Prinzipielle hast du nicht unrecht.

Darfst dir aber einen Raumanzug nicht wie ein Behältnis ähnlich einem Ballon vorstellen.
Gerade um dieses aufblasen im Vakuum zu verhindern, besteht er unter anderem aus einer maßgeschneiderten eng anliegenden Gewebeschicht, die erst gar nicht erlaubt, das sich der Anzug anpustet. Wenn ich mich recht erinnere, ist zusätzlich noch der Innendruck im Anzug etwas herabgesetzt.
Man muß um sich zu bewegen zwar trotz alle dem einen gewissen Widerstand überwinden, aber das ist problemlos möglich.

Reflaw
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 15
Registriert: 06.08.2006 - 18:28

25.12.2006 - 01:05

hi

ich weiß nicht ob es angesprochen wurde aber die mondlandung ist vielleicht nicht das was viele glauben. es gibt da noch eine theorie

http://www.kheichhorn.de/html/page13682.html

sehr interessant zu lesen
weiterhin habe ich das gefunden ich zitire aus dem text

1969, Armstrong / Aldrin beobachten UFOs bei Mond-Landung
1969, 20. Juli, als Armstrong / Aldrin auf dem Mond gelandet waren, beobachteten sie
scheibenförmige Objekte auf der anderen Seite des Kraters. Auf Anweisung des Kontrollzentrums in
Houston sollten sie für UFOs den Codenamen 'Santa Claus' verwenden, aber Armstrong war so
schockiert, daß er ohne den Code zu benutzen rief - "Verdammt, Sie sind schon da! - vor uns auf
der anderen Seite des Kraters schweben Raumschiffe kosmischen Ursprungs und beobachten
uns."

solche sichtungen soll es fast bei jeder misson gegben haben

Reflaw
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 15
Registriert: 06.08.2006 - 18:28

25.12.2006 - 01:09

hier hab ich nochwas

1989, Discovery-Raumkapsel sichtet UFO
1989, 14. März, Funkspruch von Discovery über UFO-Sichtung aufgezeichnet vom "Goddard
Amateur Radio Club" Baltimore/Maryland am 14.03.1989 6.42 Uhr EST.
"Houston, hier Discovery. Wir haben das fremde Raumschiff noch immer unter Beobachtung."

_________________
Don´t believe the truth

w.69
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 36
Registriert: 10.01.2006 - 13:27

25.12.2006 - 12:22

Hab ich auch zwei videos zum Thema

zwei ufos treffen zusammen - im hintergrund gewitter in erdathmosphäre
Spaceshuttle Flug 80http://home.arcor.de/wolle69/ufo/1996%20sts80.wmv

mehrere ufos - eins macht nen 90° haken und schießt von der erde davon
Spaceshuttle Flug 48http://home.arcor.de/wolle69/ufo/1991%20sts48.wmv

Links funktionieren jetzt!
Zuletzt geändert von w.69 am 27.12.2006 - 10:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

25.12.2006 - 15:45

Reflaw hat geschrieben: 1969, Armstrong / Aldrin beobachten UFOs bei Mond-Landung
1969, 20. Juli, als Armstrong / Aldrin auf dem Mond gelandet waren, beobachteten sie scheibenförmige Objekte auf der anderen Seite des Kraters. Auf Anweisung des Kontrollzentrums in Houston sollten sie für UFOs den Codenamen 'Santa Claus' verwenden, aber Armstrong war so schockiert, daß er ohne den Code zu benutzen rief - "Verdammt, Sie sind schon da! - vor uns auf der anderen Seite des Kraters schweben Raumschiffe kosmischen Ursprungs und beobachten uns."

solche sichtungen soll es fast bei jeder misson gegben haben
Ich zitiere mal:

Am 20.06.1977 brachte die engliche Radiosendung "Science-Report" eine Art Aprilscherz, indem sie gefälschte Funkgeschpräche von der Apollo-11-Landung als echt ausgaben. In diesen Gesprächen war von einer bewohnten Mondoberfläche die Rede und von winkenden Mondmännchen. Allerdings versetzte diese Sendung die Zuhörer in derartige Aufruhr, dass diese Geschichte bis heut durch die Gegend geistert. Vielleicht sagt euch "Alternative 3" etwas, unter diesem Namen kam die Geschichte an die Öffentlichkeit.

Der kheichorn.de Link ist lustig, aber in keiner Weise ernst zu nehmen - die Tatsache, das Aprilscherze in der Belegliste aufgeführt werden, ist nur einer der guten Gründe ;)

ciao

JM
Zuletzt geändert von Moredread am 28.12.2006 - 00:12, insgesamt 1-mal geändert.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

27.12.2006 - 02:20

Jup, grade das von Mondfotos gesprochen wird, auf denen diverse Strukturen zu erkennen sind, die der Laie aber nicht erkennt..

Oder das Apollo 17 der letzte Flug war, obwohl noch so viel unerforscht..
Die Mondoberfläche ist genauer bekannt als die Topografie der Tiefsee...
paar 100kg Gestein wurden geholt, den Russen gezeigt, wer der Chef im Weltraum ist, Mrd von Dollar ausgegeben, die Öffentlichkeit gelangweilt "ui die 17te Mondlandung *gähn*" usw...

Der Rest wie Mondathmosphäre, Wasserwolken usw. sind eigentlich aus den bekannten physikalischen Daten schon als Blödsinn entlarvbar.

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

27.12.2006 - 13:50


Benutzeravatar
>FOX-MULDER
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 11.01.2007 - 13:46

11.01.2007 - 19:16

Ich denke auch das mit der Mondlandung war nur gestellt um den Wettlauf mit den Russen zu gewinnen.Letztendlich wird keine Seite einen endgültigen Beweis liefern können,den die Gegenseite akzeptieren wird. :)



Zurück zu „Mondlandung Fake oder echt?“