Die "Mondlandungslüge"

Die Mondlandung Verschwörung: Hat die Menschheit 1969 den Mond betreten? Oder war alles nur eine gigantische Inszenierung, eine Mondlandungslüge? Ist das Video echt oder ein Fake?


Benutzeravatar
Das Schwert
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 01.09.2008 - 10:41
Wohnort: Nordbayern

Die "Mondlandungslüge"

22.09.2008 - 20:09

In meinem Briefmarkenverein erhielt ich kürzlich eine breite "Sammler-Postkarte" über die "Erste bemannte Mondlandung" von "APOLLO 11" am 20. Juli 1969.

Darauf befinden sich neben Sonderstempel und zwei Briefmarken auch die Abbildungen der 3 Herrn Aldrin, Armstrong und Collins.

Auch heute noch ist in der Öffentlichkeit umstritten, ob diese Mondlandung (nebst den anderen bemannten) überhaupt statt fand.

In einer Zeit, wo es weder Microsoft (unvorstellbar), Fax (Traum), Handy (dachte man sich erst im 22. Jahrhundert) u.s.w., gab.

Nachdem ich diese Sammlerpostkarte von einem "66"er erhielt (vgl. 6 Buchstaben im Vor- und Nachnamen) und auf dem Kuvert mir sofort die Zahl "20" auffiel (vollkommen negativ), gab es mir eine zusätzliche Bestätigung, das ich Recht habe.

In einem anderen Thread hier erwähnte ich meine Astralreise zum Mond Anfang der 90iger Jahre, wo mir ebenfalls gewiss wurde, hier war noch kein Mensch. Viele Menschen können sich eine "Astralprojektion" nicht vorstellen. Es ist das Verlassen von Seele + Geist aus dem physischen Körper. So wie es der normale Mensch zum Zeitpunkt seines Todes im Sterbevorgang erleben wird. - Der Unterschied: Beim Tod ist die sog. Silberschnur gekappt und bei der Projektion bleibt sie am physischen Körper angeschlossen. -

Hoffen wir alle gemeinsam, endlich die erste bemannte Mondlandung zu erleben!
"Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden" (Matthäus 5, 9)

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

22.09.2008 - 20:26

Du eröffnest also einen neuen Thread, nennst aber keine Argumente. Das nenne ich mal tapfer. Wenn du vielleicht ein paar Argumente für deine Theroie nennen könntest, außer das du auf deiner Astralreise keine Flagge dort oben gesehen hast (wahrscheinlich weil du deine astrale Brille nicht aufhattest) dann nimmt sich vielleicht irgendjemand die Zeit sich damit auseinander zu setzen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

22.09.2008 - 21:32

Also ich stell es mir schon schwierig vor auf einem 37.932.330 km² großen Gelände die Spuren einer Mondlandung zu finden.

Woran hast du (schwert) dich denn da oben orientiert? Welche Landeplätze hast'e überprüft?

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

Re: Die "Mondlandungslüge"

23.09.2008 - 17:31

Das Schwert hat geschrieben:
In einem anderen Thread hier erwähnte ich meine Astralreise zum Mond
Hmm, ich glaube da kommt nichts sinnvolles mehr (Diese Astralreise ist nicht belegbar und damit irrelevant).

Ich würde Dir das Freigeistforum empfehlen, ich glaube da paßt Du mit Deiner Einstellung besser hin. Da kannst Du auch zum Neuschwabenland und in die Hohle Erde astralreisen und man wird Dir größtenteils glauben.

http://www.freigeistforum.com/forum/index.php

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

23.09.2008 - 19:06

Oje-Graf Zahl erklärt uns die Briefmarken. Das ist doch noch schlimmer als Kaffeesatzlesen. Naja, ich lese auch Horoskope und wenn's mir gefällt, hoffe ich natürlich, dass es eintritt, aber ich vergesse es auch schnell wieder.

Was hat denn bitteschön diese hysterische Form einer schrulligen Sammelleidenschaft, oder auch das Fehlen von Mikroelektronik Anno 69 mit der Mondlandung zu tun?

Überhaupt nichts!

Und wer sagt denn, dass man für einen Flug zum Mond unbedingt einen AMD, oder Intel Prozessor braucht? Das ist doch schwachsinnige, inhaltsleere Demagogie! Kimme und Korn (=Analogrechner) funktionieren genau so gut.

Ich rechne den Kurs über Grund auch noch mit dem Drehmeier-das klappt hervorragend. Das Ding geht immer, braucht keine Batterie und ist haargenau. Die Astronauten haben ein Fadenkreuz aufs Fenster geklebt und damit die Himmelkörper anvisiert-so einfach ist das. Irgendeine Markierung mit Filzstift, oder ein auffälliger Klebestreifen hätte vermutlich auch funktioniert.

Für die restlichen Kalkulationen hat dann der Bordcomputer mit seinen wenigen Möglichkeiten völlig ausgereicht. Das waren auch keine unterbelichteten Dorftrottel, sondern erfahrene Testpiloten, die auch merkwürdige Bettgestelle mit Düsenantrieb fliegen konnten. Deswegen besser nicht die grauen Zellen über etwas zerbrechen, was man überhaupt nicht beurteilen kann.

Und kommt mir jetzt bitte nicht mit dem Gelaber über das Für und Wieder wehender Fahnen, oder die angeblich unmöglichen Licht und Schattenverhältnisse. Das sollte jetzt langsam mal erledigt sein.

Benutzeravatar
twix12
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 398
Registriert: 09.11.2007 - 16:53

Re: Die "Mondlandungslüge"

23.09.2008 - 19:34

Das Schwert hat geschrieben:In meinem Briefmarkenverein erhielt ich kürzlich [...]
Du sammelst ja wirklich Briefmarken!
"Viel quälender wird für dich später die Frage sein: Hättest du die Vase auch zerbrochen, wenn ich nichts gesagt hätte?"

Benutzeravatar
Deleros
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 121
Registriert: 18.08.2007 - 22:22

Re: Die "Mondlandungslüge"

24.09.2008 - 00:02

Das Schwert hat geschrieben: Nachdem ich diese Sammlerpostkarte von einem "66"er erhielt (vgl. 6 Buchstaben im Vor- und Nachnamen) und auf dem Kuvert mir sofort die Zahl "20" auffiel (vollkommen negativ), gab es mir eine zusätzliche Bestätigung, das ich Recht habe.
Für Doofe? was haben diese Zahlen mit negativ usw. zutun?..

Nebenbei ..du machst Astralreisen zum Mond? oô Komisch Komisch ..

Benutzeravatar
Das Schwert
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 01.09.2008 - 10:41
Wohnort: Nordbayern

24.09.2008 - 09:57

Neurotikus hat geschrieben:Also ich stell es mir schon schwierig vor auf einem 37.932.330 km² großen Gelände die Spuren einer Mondlandung zu finden.

Woran hast du (schwert) dich denn da oben orientiert? Welche Landeplätze hast'e überprüft?
Vom "Weltraum" aus. Auch bin ich um den Mond herumgeflogen und dann gelandet. Ich habe also alles übersichtlich gesehen.
"Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden" (Matthäus 5, 9)

Benutzeravatar
Das Schwert
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 01.09.2008 - 10:41
Wohnort: Nordbayern

Re: Die "Mondlandungslüge"

24.09.2008 - 09:59

twix12 hat geschrieben:
Das Schwert hat geschrieben:In meinem Briefmarkenverein erhielt ich kürzlich [...]
Du sammelst ja wirklich Briefmarken!
Hast du was dagegen ??
"Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden" (Matthäus 5, 9)

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

24.09.2008 - 12:35

herrscholz hat geschrieben: Und wer sagt denn, dass man für einen Flug zum Mond unbedingt einen AMD, oder Intel Prozessor braucht?
Hat Schwerti doch gar nicht behauptet, nur Microsoft, Fax und Handys wollte er :-)

Jetzt sollten wir aber aufhören diesen Troll zu füttern...

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

24.09.2008 - 15:23

Da der Moderatorenstreik vorbei ist mach ich hier mal zu. So ein riesen Schwachsinn ohne Zusammenhang hab ich selten gesehen. Zahlen auf Briefmarken von Leuten mit Nachnamen die nur 6 Buchstaben haben und ohne Handy zur Mondlandung...

Du solltest beginnen surrealistische Bücher zu schreiben.



Zurück zu „Mondlandung Fake oder echt?“