Feste beweise gegen die mondlandung

Die Mondlandung Verschwörung: Hat die Menschheit 1969 den Mond betreten? Oder war alles nur eine gigantische Inszenierung, eine Mondlandungslüge? Ist das Video echt oder ein Fake?


kongoneger
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 34
Registriert: 18.03.2006 - 20:30

Feste beweise gegen die mondlandung

06.04.2006 - 21:06

Mondlandung niemals hat es sowas gegeben forscher aus allen herren ländern haben das bestätigt die scatten sind in einem winkel wie sie nur auf der erde vokommen können sagen die es ist warscheinlich in der wüste nevadas aufgenommen worden ach und warum sollte man jetzt noch ne landung auf dem mond vornehmen wollen wenn mann es eh schon war die ammies wollen jetz doch alles nur nach holen was sie uns vorgelugt haben :!: :arrow: mfg kongoneger

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

07.04.2006 - 17:03

Un davon abgesehn sind deine Argumente, nuja.. ;)

mvs
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 531
Registriert: 09.01.2006 - 04:49

07.04.2006 - 20:05

Wo sind denn jetzt die festen Beweise? 8)

kongoneger
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 34
Registriert: 18.03.2006 - 20:30

09.04.2006 - 02:44

z.b. es weht wind auf den bildern und das geht ni das im all wind weht ,ach ja das erkennt man an der flagge im hinter grund musst ma unter google und ann unter mond landun gehen "bilder" :!:

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

09.04.2006 - 10:25

Naja...wäre ja auch unlustig gewesen wenn das Ding einfach wie ein nasses Handtuch auf Halbmast rumgehangen wäre. Deshalb Drahtgestell. Wenn man sich zum Beispiel anschaut, daß z.B. der vom Rover aufgewirbelte Staub eine exakte Parabell beschreibt...tja...dann ist daß ein ziemlich guter Beweis dafür daß sie da gewesen sind, denn das geht schlechterdings in einer Atmosphäre SO nicht...

mvs
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 531
Registriert: 09.01.2006 - 04:49

09.04.2006 - 10:43

Außerdem hätten die Amis eine Mondlandung doch sicher in einem Studio gedreht, und in einem Studio gibt es wohl kaum Wind. Es sei denn, da wäre gerade eine Windmaschine gelaufen. Aber DANN wären sie schon wirklich sehr sehr sehr blöd.

kongoneger
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 34
Registriert: 18.03.2006 - 20:30

09.04.2006 - 13:29

gut mit dem drahtgestell z.b. könntet ihr recht haben aber es waren auch mehrere schatten von armstrong zu sehen zusehen also muss es mehrere lichtquellen gegeben haben und soweit ich weis gigt es in unserem sonnensystem nur die sonne als licht quelle auf dem mond

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

09.04.2006 - 13:57

Gabs mal ne gute Doku im Fernsehn wo ein paar Fotografen und Techniker das alles nachgestellt haben.
Ob man so scharfe Bilder mit der Originalkamera in den Einstellungen machen kann, warum man keine Sterne sieht, warum die Schatten so aussehn, wie sie aussehn usw.
Such einfach mal nach ner Seite die die Erklärungen parat hat, da findest sicher auch was zu den "mehreren Lichtquellen".

Für mich steht jedenfalls fest: Keiner der angeblichen Beweise, das die Amis nicht auf dem Mong gewesen sind, ist bei näherer Betrachtung noch aussagekräftig.
Damit gibts für mich im Moment auch keinen Grund daran zu zweifeln das sies tatsächlich waren.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

09.04.2006 - 14:37

kongoneger hat geschrieben: soweit ich weis gigt es in unserem sonnensystem nur die sonne als licht quelle auf dem mond
Theoretisch ja, aber der Mond hat wie jeder andere Körper ein Albedo. Kein besonders hohes, aber doch immerhin ausreichend um uns in der Nacht nicht im komplett Dunklen sitzen zu lassen. Insofern könnte also neben diversen Ausrüstungsgegenständen auch Gesteinsformationen oder was weiß ich als Reflektoren des Lichtes in Frage kommen, die letztlich zusammen mit den Terrainstrukturen für die jeweilige Ausgestaltung der Schatten gesorgt haben.

mvs
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 531
Registriert: 09.01.2006 - 04:49

09.04.2006 - 19:43

Jetzt wird er dich fragen, was Albedo heißen soll ... 8)

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

09.04.2006 - 22:55

Albedo ist ein lateinisches Wort. Es bedeutet 'Weißheit' und wird dazu genutzt zu beschreiben, wie hell (weiß) etwas ist.
Aber mal davon abgesehen. Ich habe hier auf der Erde noch nie ein Foto geschoßen, bei dem durch eine helle Hauswand einen zweiten Schatten hervorgerufen wurde......

mvs
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 531
Registriert: 09.01.2006 - 04:49

10.04.2006 - 00:04

<klugscheiß>
Albedo ist ein Maß für das Rüchstrahlungsvermögen von zerstreut reflektierenden, also nichtspiegelnden Oberflächen. Die Albedo wird für ebene und gekrümmte Oberflächen verschieden definiert.

In der Astronomie ist vor allem die Albedo von Planeten, Monden, Asteroiden etc. relevant. Die von ihnen reflektierte Menge Licht ist von der erde aus gemessen abhängig von ihrer Größe, der Entfernung zur Lichtquelle und zur Erde, sowie eben der Albedo abhängig. Körper mit dunkler, rauher (zerstreuender) Oberfläche reflektieren wenig Licht in die selbe Richtung und haben eine niedrige Albedo. Von dichten Wolken umgebene Planeten zB aber können viel Licht reflektieren, haben daher eine hohe Albedo. Darum ist auch die Venus so hell am Nachthimmel.
</klugscheiß>

Ferengis Einwand ist sehr einleuchtend. Schließlich müsste doch von einer Hauswand abgestrahltes Licht weniger intensiv sein als direktes Sonnenlicht, dass auf eine Oberfläche trifft. Ein Schatten, der von sekundärem Licht erzeugt wird - ob der im Sonnenlicht nicht verschwindet? Würde ich schon annehmen.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

10.04.2006 - 10:03

der Ferengi hat geschrieben:Aber mal davon abgesehen. Ich habe hier auf der Erde noch nie ein Foto geschoßen, bei dem durch eine helle Hauswand einen zweiten Schatten hervorgerufen wurde......
Guckst du hier

Aber ich kann mich ehrlich gesagt auch nicht daran erinnern, ein Foto vom Mond gesehen zu haben, wo ein Objekt mehrere Schatten hatte. Aber da mag ich mich täuschen.

mvs
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 531
Registriert: 09.01.2006 - 04:49

10.04.2006 - 13:39

Ich würde eine Seeoberfläche schon als spiegelnde Fläche einordnen. Im Gegensatz zu einer weißen Hauswand. Oder einer Felsenwand ...

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

10.04.2006 - 17:34

Sicher, aber betrachte es doch mal von der anderen Seite: Wenn der Mond in hell genug ist um bei uns in der Nacht Schatten zu erzeugen,, warum sollte er es dann nicht auch prinzipiell auf der eigenen Oberfläche sein? Vorrausgesetzt natürlich, daß wie ich weiter oben geschrieben habe eine passende Terrainstruktur, meinetwegen eine Erhebung oder sowas, als Projektsionsfläche des Sekundschattens da wäre.

Es geht ja auch nicht um die Frage, wie häufig sowas ist, denn mehrheitlich würde das Primärlicht der Sonne die meisten Doppelschatten wohl überstrahlen. Es geht lediglich bloß darum ob es auf den Fotos, die ich nie gesehen habe und nach wie vor nur durch Hörensagen "kenne", prinzipiell möglich ist. Und jeder der schonmal im Gebirge Skifahren war, wird die theoretische Möglichkeit wohl nicht ausschließen.

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

10.04.2006 - 17:55

Seit ich hier registriert bin habe ich mir vorher noch nie soviel Bilder vom Mond angesehen, recherchiert und heruntergeladen. Bisher ist mir noch kein Foto mit einem Doppelschatten aufgefallen !

Und die Geschichte mit der Schattenverdopplung:
Sand reflekiert nicht in dem Sinne, das er einen gleichwertigen Schatten an eine Felswand wirft wie die Sonne.
So, Thema gegessen.
Hier ging's glaug ich um die Mondlandung, fake oder nicht ?
und nicht um Licht- und Reflektionslehre.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

10.04.2006 - 19:16

der Ferengi hat geschrieben: Bisher ist mir noch kein Foto mit einem Doppelschatten aufgefallen !
Gut dann sind wir uns ja dabei einig.

Was den letzten Teil angeht könnte man sich streiten: Der Mond hat ein Albedo von 0,12. D.h. 12% des eingehenden Sonnenlichtes wird reflektiert. Unter günstigen, wenn auch unwahrscheinlichen, örtlichen Bedingungen, könnte das meiner Meinung nach für einen Schatten reichen.

Aber du hast Recht. Da keiner von uns tatsächlich so ein Bild kennt, ist das eigentlich relativ egal, und muß nicht unbedingt diskutiert werden.

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

11.04.2006 - 00:08

Wobei zum Them andere Lichtquellen und Reflexion von der Oberfläche glaub ich noch erwähnenswert ist, das die Atmosphäre auf der Erde einen diffuse Lichtstreuung hervorruft, sowas gibts ja auf dem Mond nicht. Also müsste die reflektierende Oberfläche deutlich stärker in Erscheinung treten, nicht viel eher Zweitschatten hervorrufen, weils ja ohne Atmosphäre ziemlich zappenduster is, also wenn was nicht im direkten Licht der Sonnne liegt..

mvs
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 531
Registriert: 09.01.2006 - 04:49

11.04.2006 - 05:21

Und diese Rückstrahlung von Licht an der unterseite der Wetterschicht (Wolken) ist mittlerweile (durch die sog. Lichtverschmutzung ie Städtelicht) schon so stark, dass man schon bei Nacht damit lesen kann ...

Dies sorgt auch in klaren Nächten dafür, dass wir nur noch die hellsten Sterne sehen können, weil Sterne mit schwächerem Licht ganz einfach von dieser Lichtverschmutzung verschluckt werden.

kongoneger
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 34
Registriert: 18.03.2006 - 20:30

14.04.2006 - 21:25

es gibt wirklich viele beweise dafür aber auch dagegen und wie ihr alle wisst bin ich dagegen ...nicht weil ich die ammies ni leiden kann sondern weil ich glaube das die ammis uns nur benebeln wollen mit ihren angeblich so tollen dingen die sie getan haben aber das haben sie nicht getan und das meine ich nicht nur so sondern das denke ich auch so

forza
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 92
Registriert: 29.03.2006 - 18:57

21.04.2006 - 20:08

beweis: auf dem mond ist es windstill doch die us fahne wedelte
es gibt über natürliche kräfte! was genau weiss ich nich? aber ich versuche es raus zu finden

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

21.04.2006 - 21:47

forza hat geschrieben:beweis: auf dem mond ist es windstill doch die us fahne wedelte
*an den Kopf fass* :( (Nichts gegen dich aber das ist eines der vielen Argumente die wirklich oft wiederholt werden, obwohl man es schon wirklich oft widerlegt hat)

Ich glaube der korekte Begriff ist "pendeln", das funktioniert auch ohne Luft, nachdem die Stange in den Boden gesteckt wurde, hat man sie gedreht wohraus dann kinetische Energie für die Pendelbewegung kam.

und nachdem es sich ausgependelt hat (was auf dem Mond etwas länger dauert) hängt sie etwas zerknittert und bewegungslos am Stangengestell.

Benutzeravatar
Dinoomi
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 61
Registriert: 21.04.2006 - 15:02
Wohnort: München - Bayern - Deutschland

22.04.2006 - 03:56

komische verschwörungstheorie...ich persönlich weiß nicht sind sie nun gelandet oder nicht höchst komische frage...also mir hat mein lehrer erzählt es gab damals ein wettrennen wer als erster auf den mond ladet die russen also die UDSSR oder die amis also USA und später habe ich im internet gelesen Mondlandung lüge? habe ich mir gleich gedacht da stimmt was nicht die amis wollten nur besser sein als die russen also und haben es vorgetäuscht, dann dieser bilder vergleich ist auch höchst riskant zu glauben...teilweise stimmts auch aber dann auch wieder nicht...hmmm komisch einfach



gr. dinoomi :evil: :twisted:
Bild

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

22.04.2006 - 19:47

Naja, habs schon in dem andern topic eins weiter unten geschrieben.

Bisher waren alle Beweise, die gegen eine Mondlandung sprechen, freundlich gesagt ziemlich dürftig.

M.Wawer
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 27.04.2006 - 22:05
Wohnort: HH

27.04.2006 - 22:49

Mondlandung
Niemals

Es gibt So Vieles was garnicht geht oder so...


1. Es Sind keine sterne im hintergrund..und im all gibt es sowas glaub ich ^^

2.Wind?? häää die amerika flagge weht ja ;)
das geht doch nicht...
war doch alles nur Fake wurde bestimmt in nem film studio gedreht ^^

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

28.04.2006 - 00:42

Tja, was soll man darauf antworten?

Zu dumm um die Topics zu dem Thema durchzulesen oder 5 min zu googlen?
Oder willste uns einfach nur verarschen.

Sorry das ich so direkt war, aber stimmt doch...


DIe Sterne siehte nicht wiel die Mondoberfläche zu hell ist.
Wurde auf der Erde ganz einfach nachgetestest, mit den original Hasselblads
Man sieht da einfach keine Sterne, weil sie zu schwach leuchten

Flagge im Wind gibts auch nicht.
Das einzige was man sieht is wie die Fahne nachschwingt durch die Vibration der Stange auf der sie befistigt ist. Schau genau in Wind würde sie anders schwingen, ausserdem sieht man den aufgewirbelten Staub shcön runtersegeln, sowas gibts auch nicht, wenn Luft da wäre..

believer
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 6
Registriert: 11.05.2006 - 10:02
Wohnort: Germany/NRW

11.05.2006 - 10:43

das mit den sternen ist vielleicht erkläbar aber warum gibt es auf manchen fotos mehrere schatten die von einem objekt aus gehen? und wenn man die filmaufnahmen verlangsamt ansieht, sieht es aus als würden sich die "astronauten"ganz normal bewegen? :D
Es wird passieren

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

11.05.2006 - 11:45

believer hat geschrieben:[...] warum gibt es auf manchen fotos mehrere schatten die von einem objekt aus gehen?
Wenn du dir die Mühe gemacht hättest, den Thread zu lesen bevor du hier geistig reinkackst, wäre dir aufgefallen, daß wir das Thema schon hatten, und zu der vorläufigen Erkenntnis gekommen sind, daß keiner von uns ein Foto gesehen hat, auf dem ein Objekt mehrere Schatten wirft.
Also wäre es sehr angebracht, wenn du mal ein solches vorweisein könntest.
und wenn man die filmaufnahmen verlangsamt ansieht, sieht es aus als würden sich die "astronauten"ganz normal bewegen?
Ein Fragezeichen impliziert ja normalerweise eine Frage. Das ist gut, denn du hast das "Argument" falsch wiedergegeben. Wenn manche Szenen schneller laufen läßt, meistens mit die mit horizontalen Bewegungen, dann sieht es in manchen Aufnahmen so aus, als würden sich die Astronauten mit normaler Geschwindigkeit bewegen. Wobei es schon sehr streitbar ist, was hier "normal" heißt.

Bei horizontalen Bewegungen tritt diese Besonderheit übrigens nicht auf...für einen intelligenten Menschen würde es sich wahrscheinlich lohnen hier mal über den Zusammenhang von verringerter Schwerkraft und Bewegungsgeschwindigkeit nachzudenken...mehr sage ich dazu nicht.

believer
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 6
Registriert: 11.05.2006 - 10:02
Wohnort: Germany/NRW

11.05.2006 - 16:51

du wirst lachen oder auch nicht aber bei spiegel tv haben die eine infomative sendung über die schatten theorie und diverse andere erklärung gefunden, dass die landung auf dem mond gefakt sein könnte. :)
Es wird passieren

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

12.05.2006 - 01:08

Sehr seriöse Quelle....

Als nächstes kommt dann: " Aber auf der Titelseite der BILD stand....!"

Nix für ungut, ich bin eigentlich für alles offen, aber leis dir erstmal alle themen dazu hier durch, dann noch eine kritische Seite (da werden die Mondlandung is ein fake-Argumente nämlich ziemlich entkräftet) und wenn dann noch Zweife da sind( aber bitte fundierte!!) dann meld dich wieder ;)



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Mondlandung Fake oder echt?“