Galileo Mystery

Die Mondlandung Verschwörung: Hat die Menschheit 1969 den Mond betreten? Oder war alles nur eine gigantische Inszenierung, eine Mondlandungslüge? Ist das Video echt oder ein Fake?


Benutzeravatar
incredible
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 14
Registriert: 01.01.2007 - 14:33
Wohnort: Gaishorn

Galileo Mystery

18.05.2007 - 14:28

Heute um 22.45 kommt wieder eine Galileo Sendung, heute mit dem Thema Mondlandung...

Obwohl ich nicht viel von dieser Serie halte werde ich sie mir ansehen...

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

18.05.2007 - 14:31

Danke für die Info. 8)

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

18.05.2007 - 14:56

*Videorekorder anschmeiss*
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

18.05.2007 - 16:50

Darf ich mal derjenige sein der auf die Suchfunktion verweist? ;)

Werds mir mal ansehen, wenn ich Zeit habe
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

18.05.2007 - 17:12

ähm jap thema haben wir schon...
kann das leider nicht anschaun also wenn das jemand von euch sieht kann er ja mal rein schreiben was dir tollen "profis" so rausgefunden haben^^
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

18.05.2007 - 18:20

Server wiedermal verstopft?

Naja wird vllt wieder irgendwo hochgeladen. vllt. auf www.doku.dl.am .

Ich weiss das es so ein Thema gab aber ich hab den Kampf gegen die Neuersteller aufgegeben. :wink:

Benutzeravatar
incredible
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 14
Registriert: 01.01.2007 - 14:33
Wohnort: Gaishorn

....

18.05.2007 - 18:44

ähm ich wusste dass es so einen Thread schon gibt jedoch wollte ich einen im Mondlandungabteil noch einmal machen, um genau auf dieses anzuspielen...sry

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

18.05.2007 - 18:47

Ich versteh die Disku nicht danke für den Tipp incredible !
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

18.05.2007 - 20:14

Jau, ich werds mir auch anschauen.

Wobei Galileo meistens am Ende alles offen lässt und sich zu keiner Aussage hinreißen läßt.
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

18.05.2007 - 22:35

Gleich gehts los, mal schauen. :D :D . Aber wie Area 51 gesagt hat, lässt Galileo am ende alles offen.

555 Post xD

handboy
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 17
Registriert: 11.05.2007 - 16:01
Wohnort: D\Bayern\Gerolzhofen

18.05.2007 - 22:37

TronamdoXL hat geschrieben: 555 Post xD
Gratulation :prost: :D :prost:

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

18.05.2007 - 22:47

Ja, das ist meistens so. SIe kündigen an das sie neue Erkenntnisse haben und am Ende sind es dann nur wage vermutungen. Die einzig wirklich gute Sendung war eigentlich die, wo sie nach Jack the Ripper gesucht hatten. Da war wenigstens alles mal mehr oder weniger logisch und eindeutig.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

18.05.2007 - 23:05

Hehe, naja jeder der sich mit dem Thema schon mal beschäftigt hat kennt die inzwischen schon langweiligen "Beweise".
Überhaupt nix neues *gähn*

Für den Rest der Menschheit sicher ne spannende Folge :wink:

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

18.05.2007 - 23:08

Doofe Werbung, aber interessant, obwohl ich alles kenne, ausser den Testflug wo Neil Armstrong Abgesützt ist, sich aber noch mit dem Falschirm retten könnte. xD.

Aber ich kann wetten im ihrem Vergleich gewinnt die Nasa, obwohl ich eigentlcih FÜR die Verschwörung bin.

Edit 2: Sieht schlecht aus für uns. Die Schatten könnten wirklich von einer Lichquellen entstanden sein.

OK es wurde Bewiesen das sie auf dem Mond waren. Aber leider wurden wichtige Aspekte weggelassen die man auf dieser Page findet. http://www.fast-geheim.de/html/apollo-seite2.html

martinez
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 7
Registriert: 10.10.2006 - 23:04

19.05.2007 - 00:03

watt soll mann dazu sagen?! die sendung ist schrott... hab die über ein verlassenes schiff gesehen, dann bei wiki nachgeschaut... und tja, als ob die pfeifen von pro7 da auf die seite vorher reingeschaut hätten und fakten & beweise abgeschrieben haben :roll: in der sendung bekommt man nichts, absolut nichts neues zu hören. hab mir auch ein paar minuten von der mondlandung angetan aber gleich weggeschaltet als ich gesehen habe wie aiman & co krampfhaft versuchen seriös rüberzukommen und knallhart recherchieren... pfff...

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

19.05.2007 - 00:03

Also diesen Laserbeweis kannte ich auch noch nicht. Unfassbar. Da mühen sich Moredread und Co. im Verschwörungsthread ab und überzeugen uns mit knochenharter Physik und dann wäre es so einfach gewesen. :D (Obwohl, man könnte ja noch als Argument bringen, das dieses Teleskop von der Nasa bezahlt wird und das dort auch alles gefaked ist ;) )
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

19.05.2007 - 00:09

Oder dieses Ding von einer Sonde/Roboter aufgestellt wurde Zzzzzz. Sendung wirklich für den A***h

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

19.05.2007 - 01:08

OK es wurde Bewiesen das sie auf dem Mond waren. Aber leider wurden wichtige Aspekte weggelassen die man auf dieser Page findet. http://www.fast-geheim.de/html/apollo-seite2.html


@TronamdoXL: Die "Beweise" auf der von dir zitierten Seite sind mindestens genauso öde wie die Galileofolge, allein hier im Forum schon 10x widerlegt...

Bei Galileo haben sie eben paar Argumente von den vielen herausgegriffen, mehr nicht..

[/quote]

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

19.05.2007 - 01:47

Sorry TronamdoXL,
ich kenne die Seite, aber eine Seite auf der Adamski-Ufo-Fotos
für echt gehalten werden und auch das "Marsgesicht" außerir-
dischen Intelligenzen zugeschrieben wird, schenke ich kein großes
Vertauen.

Aber hier soll ja auch gar nicht besprochen werden ob die Mondlan
dung denn nun echt war oder nicht (das kann hier weiter diskutiert
werden), sondern um die Galileo Mystery Serie.

Verschwörer
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 22.05.2007 - 09:41

22.05.2007 - 09:47

Hallo bin das erste mal im Forum und wollte mich mal zum Thema zu Wort melden. Man konnte ja schon vorher davon ausgehen das die NASA gewinnt. Den wenn die Mondlandung wiederlegt worden wäre, dann hätte doch schon NASA und USA die Ausstrahlung der Folge verhindert.

Verschwörer

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

22.05.2007 - 10:28

TronamdoXL hat geschrieben:OK es wurde Bewiesen das sie auf dem Mond waren. Aber leider wurden wichtige Aspekte weggelassen die man auf dieser Page findet. http://www.fast-geheim.de/html/apollo-seite2.html
Da hat der Seitenersteller fürchterlich geschludert. 1000 ° Hitze durch die Düse soll den Sand darunter einschmelzen? Vielleicht hätte er darüber nachdenken sollen, das im Vakum das austretende Gas sofort verpufft, da es sich in alle Richtungen ausbreitet. Und eine Atmosphäre, die Hitze zu übertragen imstande ist, gibt es auf dem Mond auch nicht.

Und was die Astronautensprünge angeht: Ich möchte den Verschwörer mal sehen, wenn er in einem Anzug steckt, in dem man nicht mal die eigenen Füsse sehen kann, wie er dann rumspringt. Zudem gibts das Problem der Maßenträgheit: Die ist auf dem Mond identisch und eben nicht kleiner als auf der Erde. Zum Vergleich; wenn ich mit ner Kraft X und nem Hammer auf einen Nagel einprügele, ist die Wucht identisch, egal, ob ich das auf der Erde, dem Mond oder der ISS mache. Würde ich also auf dem Mond so richtig hoch springen, würde die Wucht des Aufpralls die Knie durch den Kiefer rammen... und was würde passieren, wenn bei einem solchen Sprung der Raumanzug beschädigt würde? Nee, das Gehopse geht schon klar...

@alarich: Das mit dem Laser meine ich erwähnt zu haben ;)

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

23.05.2007 - 01:19

Also ich fand die Sendung ziemlich schwach.

Ich habe mir da deutlich mehr erwartet. war dumm von mir :oops:

Ich gebe zu, ich glaube nicht an die Mondlandung bis zum endgültigen Beweis.
Erwartet hatte ich mir, dass das Thema detaillierter und mit mehr Fachleuten behandelt wird. Stattdessen gaben uns ein Historiker und eine Psychologin ihre Kommentare.

Ehrlich, wenn man der NASA vorwirft, sie hätte Astronauten und viele andere Mitarbeiter a la CIA töten lassen, um wichtige Infos zu verheimlichen, dann genügt diese Art von Recherche ganz bestimmt nicht.
Die NASA hat ja auch die Original Videos verloren, was mein Vertrauen noch weiter schmälert.

Was die nachgemachte Simulation der Astronauten auf dem Mond betrifft, so haben sich die von Galileo eingesetzten Schauspieler doch ziemlich blöd angestellt.
Beim Gehen hätten diese auch springen sollen und wenn man sagt, dass die schwere Anzüge hatten, dann muss man etwas weiter denken, denn was genau ist denn so schwer am Raumanzug?
-> die Sauerstofftanks?
Im Filmstudio wäre es überflüssig solche Tanks zu füllen, da sie ja sowieso auf der Erde sind und Luft einatmen.
-> der Raumanzug an sich ist schwer?
dann muss man an Möglichkeiten denken, wie man die Schauspieler in einem Hollywood Filmstudio etwas schweben lassen kann, etwa mit Seilen.

Aber ich bin kein Spezial-Effekt Techniker. Wenn man so etwas wirklich simulieren will, so kann man das sicher machen.
Und ich glaube, dass sie es simuliert haben.
Die Betonung liegt aber auf "glaube".

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

24.05.2007 - 23:32

Naja, was erwartest nu, Moredread hats ja schon angeschnitten.

Die Raumanzüge der Apollomissionen wogen um die 90 kg, es gibt auch welche aus dem russischen Mondprogramm, die waren ähnlich schwer.
Nu stell dir mal vor du trägst so ein Ding. Vom Gewicht mal abgesehn, ist der Anzug gegen Mikrometeoriten gepanzert, dick isoliert und durch den Innendruck sowieso relativ starr.

Von der gleichbleibenden Masse hat ja Moredread schon erzählt...

Nu stell dir vor, du trägst so ein Ding, schwer beweglich, eingeschränkte Sicht und das ganze in einer Umgebung in der der keinste Fehler den Tod bedeutet.

Nu möcht ich mal sehen wie du da lustig rumhopst ;)

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

25.05.2007 - 01:47

Ja, stimmt schon, da hast du recht. Nur mir fällt ein, dass ich als Ungläubiger ja denen unterstelle, dass sie es in einem Studio nur simuliert haben.
Ergo haben sie auch nur Attrappen angehabt, die so aussahen, wie die Original Anzüge.
Bei solchen Dingen muss man schon an solche Details denken, wenn man schon simulieren will.

Schnarcho
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 25
Registriert: 03.05.2007 - 16:28

25.05.2007 - 02:39

ich würde das ganze mal von der anderen Seite angehen und die Skeptiker fragen warum die USA es damals nötig gehabt hätten die Landung zu inszenieren. Denn von den technischen und vor allem finanziellen Mitteln gibt es keinen Grund warum man es nicht machen hätte können :!: :?:

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

25.05.2007 - 11:34

@Schnarcho

Nun, Gründe es zu inzenieren gab es genug. Immerhin hatten sie schon den Wettlauf um den ersten Mann im All an die Sowjets verloren. Da mussten sie einfach als erste auf dem Mond sein.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

25.05.2007 - 23:54

Klar, aber trotz allem. Eine perfekte Inszenierung wär vermutlich auch nicht viel billiger gewesen, als die reale Mondlandung. Und die Gefahr einer Aufdeckung...
Die Russen hätten die Amis dann zum Gespött der Welt gemacht...

Davon abgesehn, warn die Amerikaner ja technisch den Russen zumindest ebenbürtig. Werner von Braun hatte eine Rakete, die einen amerik. Satelliten ins All hätte bringen können, wurde ihm aber untersagt, weil von polit. Seite die Navy die erste Rakete hätte starten sollen. Nur waren dann die Russen schneller.

Auch die Russen waren dann knapp davor den Mond zu betreten, sie pumpten einfach nur nicht so viele Ressourcen in ihr Projekt, wie die Amis. Und nachdem die Amis oben waren, gabs keinen Grund mehr, einen Russen rauf zu schicken, sondern man konzentrierte sich sofort darauf, zumindest die erste Raumstation im Orbit zu haben.

Diese ganzen Projekte waren ja politischer Natur, und keine Forschungsprojekte.

Benutzeravatar
Cataclyst
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 7
Registriert: 11.07.2005 - 01:35
Wohnort: Wallhalla

04.06.2007 - 20:44

Vielleicht sollte man bei dieser Sache doch mal einsehen, das selbst bei damaliger schlechter Technik die Amys ausnahmsweise mal was hinbekommen haben;)
Immer lecker Essen!!!!!!!!!!

Tron
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2007 - 11:46

31.07.2007 - 21:18

Harald sehr guter Link übrigens,

Die sache ist gefaked, da sprechen so viele sachen dafür.

Die armys wussten damals einfach nicht, das es mal einmal so einen extremen Technologischen Fortschritt an technik wie heute geben wird. Jezt ist die Zeit bereit es durch einfach mittel (photoshop) zu entschlüsseln (fotos vids.etc...) Und natürlich schmeckt das der MEGA-SCHÖNEN-Reichen Weltmacht nicht.

Um grpßere Fakten geheim zu halten würden die sogar menschen dafür killen, das wett ich!
Vetraue niemanden

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

31.07.2007 - 23:40

Hach, sag mir bitte EINE Sache die deiner Meinung nach SICHER zeigt das es gefaked war.

Bitte lies dir aber vorher (falls nicht schon getan) die Threats hier zu der Thematik durch. Will nicht wieder was von krummen Schatten und schlechten Computern lesen..

Tron
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2007 - 11:46

01.08.2007 - 06:51

Mich hat am meisten das Interview überzeugt mit den älteren Mann, der früher bei der Nasa war.

Für mich ist der beste beweis, die ganzen Videos zu vor, die Armis hatten mehrmals Fehlerhaft Starts, immer wieder kam es zu bränden. Was wiederum zeigt das die Technik nicht auf diesem Standart war um es zu verwirklichen.

Aber es muss doch funktionieren?, Die Russen haben es ja auch geschafft, also müssen wir die ersten auf den Mond sein.

Es ist so klar...
Vetraue niemanden

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

01.08.2007 - 12:50

Warum so viele Fehlstart-Videos im Netz rumgeistern ?

Ist doch ganz einfach mit drei Worten erklärt.
  • Sie sind spektakulärer.
Ein Probestart bei dem alles klappt ist doch langweilig.........

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

01.08.2007 - 13:00

Aber auch hier zeigt sich wieder, das sämtliche angeblichen "Fehler" in den Mondbildern- und Videos gar keine Fehler sind, sondern lediglich überzeugend wirken, wenn man die schon ewig vorhandenen Gegenargumente nicht kennt. Eine befriedigende Antwort auf meine Frage, was denn an der Mondlandung unecht wirkt, habe ich noch keine bekommen - muß ja schon froh sein, wenn man mir was sagt und keine Links hinknallt mit Seiten, auf denen dutzende Schwachbrüstige Argumente zu finden sind.

Hat denn keiner von der Pro-Seite mal ein richtig gutes Argument zur Hand??

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Tron
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2007 - 11:46

01.08.2007 - 13:09

Hast du die Doku überhaupt gesehn?

Ich meinte im bezug auf das Interview mit dem alten mann, der Zeitzeuge sowie mitarbeiter bei der NASA war.

Er selber sagt, das Unterlagen verschwunden sind, und er selber kann bestätigen das die Technik von den Armis damals nicht bereit war. Und aus Zeitdruck wurde alles gefälscht.
Vetraue niemanden

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

03.08.2007 - 01:17

Hast den Namen des Mannes, recherchiert ob es ihn gab, ob er Mitarbeiter war, was fürn Mitarbeiter, ob er wegen irgend nen Mist gekündigt wurden und sich jetzt wichtig machen will, usw?

Verstehst du was ich meine?

Was macht ihn glaubwürdiger als mich, wenn ich morgen meinen Opa (so er noch leben würde) mit ner Handycam aufnehme und er das selbe erzählt..


Is jetzt nicht böse gemeint, aber bissi naiv ist das schon, so etwas vorbehaltslos zu glauben, gerade wenn man doch ein großer Zweifler ist.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

03.08.2007 - 10:23

Tron hat geschrieben:Hast du die Doku überhaupt gesehn?

Ich meinte im bezug auf das Interview mit dem alten mann, der Zeitzeuge sowie mitarbeiter bei der NASA war.

Er selber sagt, das Unterlagen verschwunden sind, und er selber kann bestätigen das die Technik von den Armis damals nicht bereit war. Und aus Zeitdruck wurde alles gefälscht.
Ich sags auch Dir gerne nochmal: Die Mondlandung war echt, und es gibt keinerlei Möglichkeit, die vorhandenen Fotos und Filme zu fälschen. Nichtmal heute hätten wir dafür eine Möglichkeit, geschweige denn zu der Zeit, als wir zum Mond geflogen sind. Bereits die Existenz der Bilder beweist eine Mondlandung. Eine Begründung dafür ist alleine hier im Forum ein halbes dutzend male zu finden ist und auf zig dutzenden Webseiten. Das dass noch nicht bei allen Leuten angekommen ist, da kann ich nix für. Ich weiß nur, das ich für jedes Anti-Mondlandungs "Argument" ein Gegenargument zur Hand habe, während es gegen die Echtheitsargumente schlicht keins gibt. Und das irgendwer irgendwas behauptet - na und?

Das die Technik bereit war, lässt sich aus dem Wissenschaftshistorischen Kontext ganz ohne einen Ex-Nasa-Mann belegen; dafür reicht im großen und ganzen ein bisschen Wissen über Raktentechnik und Wernher von Braun.

Wie vertrauenswürdig "Galileo Mystery" ist, darüber schweige ich mich aus. Ich kenne jemanden, der eine Sendung co-moderiert hat - die Sendung ist komplett ne Show, wenn es sich nicht gleich um 1:1 Kopien bereits gedrehter Beiträge aus dem Englischsprachigen Raum handelt. Galileo Mystery ist Plastik-TV, Fernsehen auf BILD Niveau.

Zudem sollte Dir eine gewisse Argumentationsschwäche auffallen. Es gibt 500.000 Leute, die am Apollo-Projekt mitgearbeitet haben und selber en detail die Tatsache der Mondlandung bestätigen können. Es gibt technische Beweise, es gibt unfälschbare Fotos. Und jetzt kommt ein Mann und behauptet was anderes - ja, klar, der muß natürlich zwingend recht haben... :roll:

Sei mir nicht böse, Tron, aber die Mondlandungslüge ist ungefähr so sinnvoll und wahrscheinlich wie die Bielefeldverschwörung oder die Suche nach dem Wolpertinger. ;)

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

jared leto

04.08.2007 - 10:46

Ja die Mondlandung find ich dass sie sicher echt ist!! Die kritiker wollen uns doch nur zum zweifeln bringen!! Und da machen sie einfach ein paar videos ins internet die echt sein sollen!! Oder verändern das Original!! :)

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

06.09.2007 - 16:15

@Tron
Der alte Knacker war Bill Kaysing, und wie Galileo schreibt:

" Denn Bill Kaysing kennt das NASA Mondprogramm aus nächster Nähe: von 1957 bis 1963 leitete er die Abteilung für technische Publikationen der Firma Rocketdyne, die für die NASA Raketentriebwerke herstellt."

Also
1. Er war nicht bei der NASA beschäftigt sondern nur bei einem Zulieferer
2. Hatte er mit der wirklichen Entwicklung wenig am Hut, er war letztendlich ein glorifizierter Schreiberling/Bibliothekar (studiert hat er übrigens Englisch)
3. hat er die Firma bereits im Mai 1963 verlassen, also SECHS Jahre vor dem ersten Mondflug
IMHO nicht gerade "nächste Nähe"

Von Kaysing stammt übrigens auch der Schwachsinn mit den fehlenden Sternen, der ihn IMHO schon komplett disqualifiziert.

1. BK behauptet es wären keine Sterne auf den Bildern, weil die NASA sie nicht an die richtigen Positionen hätte fälschen können
a) wenn man berechnen kann, wo sie falsch sind, kann man auch berechnen wo sie richtig wären
b) der Abstand zum Mond ist in astronomischer Hinsicht winzig, es besteht schlichtweg kein Unterschied zur Erde
c) kann jeder mit einer Kamera versuchen, ein Bild mit Sternen und einem beleuchtetem Objekt zu machen - es kommt nichts brauchbares raus, entweder mein Hauptmotiv ist hoffnungslos überbelichtet, oder die Sterne unterbelichtet.

2. Als ob 1. nicht genug wäre, behauptet BK auch noch, daß die NASA die Challenger bewußt gesprengt hätte, weil Christa McAuliffe, entgegen der angeblichen NASA Behauptung, verraten wollte, daß man im All Sterne sieht.
a) behauptet die NASA nicht, daß man keine Sterne sieht, sondern daß es problematisch ist sie zu fotografieren, siehe 1c, jeder kann es ausprobieren
b) ist es geradezu beleidigend der NASA soviel Schwachsinn zu unterstellen, sie würden ein sauteures Shuttle sprengen und sich selbst zur Zielscheibe für Kritiker machen, wenn man die Zielperson einfach durch den Arzt für fluguntauglich erklären lassen könnte

Müssen wir noch mehr Worte über die Glaubwürdigkeit von Kaysing verlieren?



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Mondlandung Fake oder echt?“