Prolog

Die Mondlandung Verschwörung: Hat die Menschheit 1969 den Mond betreten? Oder war alles nur eine gigantische Inszenierung, eine Mondlandungslüge? Ist das Video echt oder ein Fake?


War die Mondlandung nur inszeniert?

Könnte ich mir durchaus vorstellen
18
44%
Quatsch, natürlich war die Mondlandung echt
11
27%
Ja, da bin ich felsenfest davon überzeugt
8
20%
Es war noch nie ein Mensch auf dem Mond
4
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 41

Joe
Area 51 Moderator
Area 51 Moderator
Beiträge: 48
Registriert: 18.05.2003 - 19:36
Wohnort: Stuttgart

Prolog

20.05.2003 - 23:06

Bild
Am 20. Juli 1969 wurde ein Traum zur Wirklichkeit. Zum ersten mal betrat ein Mensch den Mond. Und die Welt war Zeuge, als Neil Armstrong seine berühmten Worte: „A small step for man, a giant step for mankind!“ verkündete . Unter den Blicken von 600 Millionen faszinierten Fernsehzuschauern landete ein Wunderwerk der amerikanischen Technik, die „Apollo-11“ , auf der von Kratern gezeichneten Oberfläche unseres Erdtrabanten und zeigte dem Kommunismus somit, zu welchen Taten die amerikanische Großmacht fähig war. Doch wie gesagt, die Welt war nur am Fernsehschirm Zeuge, war es vielleicht doch das aufwendigste Filmprojekt aller Zeiten? Es gibt eingefleischte Anhänger der Fake-Theorie, die es der NASA nicht abnehmen, dass sie 1969 auf dem Mond gelandet sind, ja sogar dass sie jemals auf dem Mond gelandet sind. Sicherlich sind viele Argumente der Fake-Anhänger unbegründet, wir versuchen Ihnen hier einige näherzubringen. Ob die Amerikaner tatsächlich auf dem Mond waren, wird wohl erst in einigen Jahren endgültig feststehen, da die Japaner dann eine Rakete starten lassen werden, die eventuelle Landungsüberreste oder zurückgelassene Ausrüstungsgegenstände der Apollo-11-Mission entdecken könnte - es sei denn die Rakete explodiert aus mysteriösen Umständen beim Start.

Benutzeravatar
Leo
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 34
Registriert: 24.08.2005 - 14:03
Wohnort: Berlin

13.10.2005 - 09:09

oder die Rakete startet erst gar nicht.
vielleicht sterben auch alle Astronauten :?:

Benutzeravatar
Miras-Etrin
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 15
Registriert: 16.01.2006 - 13:00
Wohnort: Tuttlingen

Mondlandung

16.01.2006 - 15:22

Servus,

also ich bin von der Echtheit überzeugt. Aber einen Beweis hab ich leider auch nicht. Ich persönlich setzt auf China, ich denke die werden als nächste zum Mond fliegen. Ich hoffe die bringen den Beweis mit.

Gruß Bernd aus Tuttlingen

Benutzeravatar
NoirSun
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2006 - 05:01
Wohnort: Mönchengladbach

21.11.2006 - 05:10

ganz ehrlich denke ich auch, dass die mondlandung KEIN fake war.. bin mir nicht 100% sicher, aber trotzallem glaub ich daran :wink:
.:. If the d.a.r.k.n.e.s.s. hid itself, .:.
.:. The l.i.g.h.t. would start to die.. .:.
.:. So the d.a.r.k.n.e.s.s. will return .:.

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

21.11.2006 - 09:05

Ich bin mir sicher, dass die USA auf dem Mond war. ABER die Bilder die gesendet wurden, kommen mir etwas komisch vor. Ich denke, da wurde nachgeholfen um es eindrücklicher zu machen.

Benutzeravatar
LuPuZ
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 25.11.2006 - 07:55
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

27.11.2006 - 10:20

Ich bin auch davon überzeugt das die Mondlandung geschehen ist. Die ganzen Theorien sind doch absoluter Schwachsinn! Auf der ganzen Welt wurden ja auch Radioteleskope auf die Region des Mondes gerichtet die, die Funkübertragungen mitgehört haben, was schon ein sehr eindrucksvollen Beweis ist. Außerdem wurde das Landemodul auch schon von mehreren Teleskopen ausfindig gemacht.

Benutzeravatar
Samsaveelbaum
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 213
Registriert: 13.12.2006 - 12:16
Wohnort: Katakomben von Buchheim

14.12.2006 - 11:46

Hallo zusammen.

Lange Zeit habe ich selbst den Standpunkt vertreten, das die Mondlandung ein Fake ist und zur, damals heiklen politschen lage Amerikas/ Russland einen Teil der Vorherrschaft beitrug. Nun, ich habe mich ausgiebig mit allen gänigen Theorien beschäftig und komm zu der ansicht das Professor Dr. Harald Lesch die besten Argument zur Mondlandung beiträgt. Kann man sich bei Alpha Centauri BR ansehen.
Sehr einfache aber sehr wissenschaftliche Argumente.

In diesem Sinne...
Wissen Sie, das Einzige was zählt, ist das Ende. Das Ende ist der wichtigste Teil einer Geschichte. Und das hier ist wirklich gut. Es ist perfekt."

Goel
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 97
Registriert: 06.12.2006 - 23:42

14.12.2006 - 23:45

Ich bin überzeugt, dass die Amis auf dem Mond gelandet sind! Das mit den Fehlern auf dem Video erklär ich mir so, dass sie den Film auf der erde gedreht haben, da die Kamera aus irgendwelchen Günden auf dem Mond nicht funlzioniert hat! Leider ist das eine perönliche meinung und ich kann sie nicht beweisen. Als Gedankenanstoß könnt ich höchstens geben, dass der "Erdfilm" propagandamäßig sicher besser verwendbar war! Denn die öde Mondlandschaft mit total unbeholfenen Bewegungen und den Spuren des Kameramanns find ich nicht besonders prockelnd! Da ist ne im Wind wehende Fahne schon besser!

Benutzeravatar
Samsaveelbaum
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 213
Registriert: 13.12.2006 - 12:16
Wohnort: Katakomben von Buchheim

18.12.2006 - 14:02

http://www.br-online.de/alpha/centauri/archiv.shtml

hier der Link zu Harald Lesch. Interessantes Video über die Echtheit der Mondlandung. Ihr findet es im Archiv 2002 Beitrag vom 29.09.2002.

Ps: Ich finde den Kerl klasse und kann mir stundenlang Videos von ihm ansehen und kapier sogar was er sagen will :wink:
Wissen Sie, das Einzige was zählt, ist das Ende. Das Ende ist der wichtigste Teil einer Geschichte. Und das hier ist wirklich gut. Es ist perfekt."



Zurück zu „Mondlandung Fake oder echt?“