Der Oregon Strudel

Hier geht es um mysteriöse Orte wie Atlantis, Oak Island oder Stonehenge sowie um Phänomene wie Kornkreise und Unerklärliches.


Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

Der Oregon Strudel

29.01.2009 - 10:53

Hiho
War mal wieder im I-Net unterwegs und bin auf einen Bericht vom "Oregon Strudel" gestoßen.
http://www.baerfacts.de/2006/12/15/der-oregon-strudel/
Angeblich sollen hier die Naturgesetze ausser Kraft gesetzt werden
(Nun ich war persönlich nie dort um das zu überprüfen).
Es handelt sich hier um ein Gebiet mit einem Durchmesser von ca 55 Metern. Im Zentrum steht eine alte Holzhütte die ,wie es scheint, in einen Strudel gezogen wird. Kompassnadeln sollen hier genauso verrückt spielen wie auch die Fauna und Flora.
Zigarettenrauch soll sich im Zentrum Spiralförmig drehen (gut tut er manchmal auch bei mir zuhause) und im innern der Hütte soll ein Pendel aufgehängt worden sein das sichtbar schief hängt. Mein erster Gedanke war der an ein Optisches Phänomen ähnlich den Straßen wo Dinge bergauf zu rollen scheinen.
Dies scheinen jedoch zahlreiche Messungen zu wiederlegen.
Wie denkt ihr darüber und kennt ihr evtl selbst solche "Vortexe" ?

www.oregonvortex.com
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

Re: Der Oregon Strudel

29.01.2009 - 12:01

Nedlim hat geschrieben:Mein erster Gedanke war der an ein Optisches Phänomen ähnlich den Straßen wo Dinge bergauf zu rollen scheinen.
Dies scheinen jedoch zahlreiche Messungen zu wiederlegen.
Diese Messungen hätte ich gerne irgendwie belegt.

Denn ganz "zufällig" ist der Oregon Vortex genau das selbe anzutreffen wie bei all diesen anderen unheimlichen und mystischen Orten. Es ist ein Hügel und man hat keinen sichtbaren Horizont. Es ist mit aller Wahrscheinlichkeit das alte Problem... Unser Hirn übersetzt relative Unterschiede von Neigungen falsch. Das wurde von Prof. Luigi Garlaschelli in einem Experiment nachgewiesen und bestätigt ( http://www.csicop.org/si/2007-06/polidoro.html ). Mit diesen Ergebnissen kann man einen Grossteil dieser "Phänomene" ohne Probleme erklären - ich kann dir dies nicht massgeschneidert auf deinen Oregon Strudel abliefern da genaue Angaben zur Örtlichkeit fehlen. Aber das Prinzip sollte klar sein.

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

29.01.2009 - 12:19

Hab leider keine konkreten Daten gefunden.
Ich berufe mich hier jedoch auf die Aussage in mehreren Texten zu diesem Thema (alle aus dem I-Net mit Google gefunden) in denen behauptet wird, dass auch Kompassnadeln verrückt spielen, Tiere sich sonderbar verhalten oder andre Phänomene aufgetreten sind.
Diese Phänomene sind nach meinen Kentnissstand nicht mit einer "herkömmlichen" Optischen Täuschung zu erklähren.

Sicher dachte ich auch im ersten Moment an solch eine Erklährung (ähnlich dem"schiefen Haus" im Phantasialand).
Die Menge der auftretenden Phänomene machte mich dann jedoch stutzig.

Schön wäre es sicherlich wenn man gesicherte Belege für Messungen oder dergleichen hätte (wie gesagt hab gesucht aber z.Z noch nichts gefunden).

P.S. eigentlich sollte man mal eine Kommission einberufen (natürlich hauptsächlich aus Mitgliedern dieses Forums bestehend :D ) die auf Staatskosten zu diesen Orten reist und die Phänomene (und natürlich auch alle andren Phänomene weltweit) wissenschaftlich genauestens untersucht :lol: . Bahamas ich komme :wink: .
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

29.01.2009 - 15:54

Also... wenn ich Oregon Strudel (oder Vortex für englische Ergebnisse) bei Google eingebe, dann erhalte ich unzählige Seiten auf denen genau das selbe steht. Die meisten Websites haben dann passender Weise auch gleich ein "Para" im Namen, oder ein "Facts". Etwa das selbe Ergebniss wie wenn ich nach einem x-beliebigen Esoterikartikel suche.

Und aus diesen "Quellen" (die zweifellos alle voneinander kopiert sind) schliesst du, dass es Beweise gibt die einfach dummerweise nirgendwo verlinkt sind?

Auch wenn ich gerne deinem Vorschlag folgen und dort hin reisen würde, so hätte das sicher nichts mit Wahrheitsfindung zu tun - die kann ich dir nämlich auch von hier aus erzählen.

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

29.01.2009 - 16:17

Ne ne ich schließe nicht ich gebe nur wieder was in den Texten erwähnt wird.
Ob dies der Wahrheit entspricht oder nicht überlass ich jedem selbst.
Wie gesagt hatte ich noch nicht die Gelegenheit mir den "Vortex" oder ein vergleichbares Gebiet persönlich anzusehn und bin daher auf "dubiose" I-Net seiten angewiesen die ,wohl auch aufgrund des behandelten Themas, recht oft mit Para anfangen ...
Deswegen auch meine Frage, ob jemand von euch schon einmal an solchen Orten war und mir dies bestätigen könnte.
Aber aufgrund fehlender "Fakten und Beweise" davon auszugehen, dass keine Phänomene existieren die sich unserem Verstand entziehn finde ich persönlich auch eine etwas eingeschränkte Sichtweise (ok sagen wir realistische Sichtweise :) ).
Anders gesagt: Nur weil ich etwas nicht beweisen kann, heißt das nicht das es nicht existiert (was aber nicht zwangsläufig heißt das ich daran glaube oder eben auch nicht glaube).
Naja zurück zum Thema ... Leider bestätigst du mich in meiner Erkenntniss, dass sich im I-Net keine "Beweise und Fakten" zu der existenz von "Vortexen" finden lassen, was mich aber vorerst noch nicht dazu bringt die existenz eben dieser "Strudel" weder zu leugnen noch zu akzeptieren.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!



Zurück zu „Mysteriöse Orte & Phänomene“