Wo ist der Ruheort des Grals?

Der mysteriöse Heilige Gral. In diesem Forum wird die Suche nach dem Heiligen Gral, mögliche Orte wie Glastonbury, Personen wie Maria Magdalena und Begriffe wie San Greal diskutiert.


Wo ist der Ruheort des Grals?

Großbritannien
11
16%
Frankreich
7
10%
Italien
2
3%
Deutschland
5
7%
Spanien
2
3%
Der Gral befindet sich nicht auf Land
4
6%
Anderes Land
19
28%
Der Gral ist nur eine Legende
19
28%
 
Abstimmungen insgesamt: 69

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

30.09.2008 - 21:49

Nix für ungut, aber Moredread hat dich nicht beleidigt, das war ne ganz einfache Feststellung. Wenn du dich als halbe Schottin mit Arthus auskennst, fein. Nix anderes wollte er wissen.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

30.09.2008 - 22:19

  • Tja liebe pearl, ich habe Deinen Beitrag vor der Editierung
    von Dhe lesen können und so etwas von einer ach so from-
    men Person zu lesen, läßt tief blicken
pearl hat geschrieben:... ich meine es hält sich einfach so. gläubiger kennt gläubige.
und ein schotte, kennt england. ...
  • ... und ein Niedersachse kennt Bayern.

    Als Alba solltest Du wissen, daß Schottland und England je-
    weils nur Teilstaaten von UK sind; ähnlich wie in Deutschland
    die Bundesländer. Ergo müsste Deine Definition: '...und ein
    Schotte, kennt Schotten...' lauten.

    Zu den Kelten ist zu sagen, daß die archäologische Literarur den
    Raum zwischen Nordspanien bis Böhmen definiert und da liegt
    Deutschland ja wohl mittendrin.
Bild

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

30.09.2008 - 22:49

na gott sei dank hast du das gelesen!
ohaaaaaaa! ich mutiere und mutiere....jetzt werde ich schon vor gläubigen zur absolut frommen!!!!????hahahahaha.
junge,...welche alleinerziehnde unverheiratete mutter ist denn fromm?
wenn ich absolut fromm wäre, wäre das nicht und dazu auch mitglied einer kirche...oder nicht ? :roll: :idea:
also was nervst du mich mit deinen falschen äusserungen ohne einen überblick vom gesammtzusammenhang zu haben???hä? :roll:

ich rauche, fahre mottorrad und trinke noch manchen mann unter den tisch...( schliesslich bin ich halbe schottin!)muss ich deswegen gleich ein antichrist sein? darf ich deswegen nicht an gott glauben?darf ich mich nicht für die bibel intressieren und christ sein? :!: :?:

was stellst du mir als nächstes unter? ich seie eine nonne?hahahahaha!

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

30.09.2008 - 22:58

  • Da verwechselst Du aber Feststellungen mit Unterstellungen.

    Und ich stelle nur fest, was Du so von Dir gibst und das verheißt

    nichts Gutes.
Bild

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

30.09.2008 - 23:03

ach...du stellst also fest das ich eine absolut fromme heuchlerin bin? warum denn das? nur weil ich mit hannes über den glauben spreche? macht mich das zur frommen? :?

das habe ich nie gesagt...also ist es eine unterstellung von dir.

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

30.09.2008 - 23:21

sorry, aber schottland gehört leider gottes immer noch zu england. es ist kein eigenes land.zudem meine ich die englische geschichte. da die schotten diese per zufall in der schule lernen...oder warst du in schottland in der schule? :wink:

die kelten stammen doch ganz ursprünglich aus norwegen...und umgebung. sie sind erst spähter rüber gewandert...!? könnte mich aber auch irren... :roll:

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

01.10.2008 - 00:50

@pearl

Das Problem ist das du hier danach bewertet, was du so von dir gibst. Und das lies leider darauf schließen das du eben eine recht radikale Christin bist. Vielleicht hat da auch einfach nur Hannes auf dich abgestrahlt, aber so ist das nunmal.
Wenn du wüsstest was man M schon alles vorgeworfen hat oder auch mir. ;)

PS: Die Kelten sind meines Wissens nach ja sowieso keine homogene Volksgruppe also kann man nicht sagen das sie ursprünglich irgendwo her kamen.

PPS: Rauchen ist ja zum Glück keine Sünde. Damals wusste man ja noch nicht was rauchen überhaupt ist. ;)
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

01.10.2008 - 01:20

ich habe niemanden angegriffen was seinen glauben betrifft. ich habe klar und deutlich gesagt, das ich keiner kirche angehöre, luther mir nichts sagt ( das war ein netter ausdruck für: ist nicht mein ding :wink: ) und ich selbst habe hannes gesagt, das er hochmütig ist. ich habe es auf eine nette art und weise getan, die er auch nett entgegengenommen hat.

mein post an hannes:
"dem muss ich mich anschliessen. demut haben heisst nicht, christus und seine lehre zu liberalisieren. das wort bleibt wie es ist, es ist unumstösslich.
ich verurteile aber keine andersdenkende und grife sie nicht an. denn es ist nicht an mir zu urteilen.
da gott gnädig ist, hat die seele noch nach dem tode die chance auf vergebung. dies ist gottes angelegheit. er allein entscheidet.
hannes, du stehst als zeuge für das wort ein. du machst dies aus einer leidenschaft heraus...das ist sowohl "hmh" wie auch "hmh"
alarichs humanität ist menschenfreundlich, was auch für einen christlichen geist spricht


sein post an mich:
"Liebe pearl,
das kommt ganz darauf an, wie Du das Wort Leidenschaft verstehst...
Dann müßtest Du das "hmh" und das "hmh" mal diesbezüglich genauer beschreiben.
Ich weiß, daß ich mir mit meiner offenen und direkten Art nicht nur Freunde mache, gerade bei Menschen, die den Glauben abfällig behandeln kann ich richtig in Fahrt kommen, da sie doch ihre eigene mißliche Lage gar nicht erkennen können. Vielleicht schieße ich auch mal übers Ziel hinaus , aber ich hoffe und bete für jeden, das kann mir keiner bestreiten und mir nehmen. Insofern bin ich ein "Israel", ein Gottesstreiter.

mein post an hannes:
lieber hannes,
warum sollte ich dir mein "hmh" und "hmh" beschreiben...du hast es ja gerade selbst getan.



:arrow:

also, das war kein gesülze, sondern eine nette art und weise jemanden zu erreichen. bei mir hats geklappt, ich kann mit hannes gut umgehen und ich finde es dennoch intressnt was er schreibt.jedenfalls mir :P

yep, mit dem rauchen kann ich mich durchmogeln... :wink:

es ist ja auch komisch, das die kelten immer sofort als die schotten bezeichnet werden.
hingegen ist meine mutter als highländerin noch in ihren ersten kindsjahren, bis sie dann nach hamilton zogen, noch mit der ursprache ( ist gälisch glaube ich ) dort oben aufgewachsen. hört sich ganz speziell an...

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

01.10.2008 - 01:27

Das mit den Schotten ist eben einfach ein Denkfehler der in der Gesellschaft krankt. Ich glaube es ist was ähnliches wie das Bambi-Syndrom, darin begründet das die Schotten die einzige, große Keltengemeinschaft die bis zum Mittelalter durchgehalten haben (wenn man die Skandinavier zu den Germanen zählt)
Die Gallier zählten ja ebenfalls zu den Kelten, aber sie wurden halt von den Römern unterworfen.

So, jetzt aber zurück zum Gral.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

01.10.2008 - 01:52

das ist auch mit dem dudelsack. man meint immer das sei ein typisch schottisches instrument...dabei ist es ein arabisches. soweit ich mich da richtig informiert habe.
aber wie auch immer, ich mag schottland...wunderschönes ort. zu england...räusper, äussere ich mich jetzt nicht. :lol:

Hannes
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 152
Registriert: 19.09.2008 - 16:14

01.10.2008 - 01:52

alarich hat geschrieben:Seit über 2000 Jahren suchen die Menschen nach dem Gral und es gibt keinen Hinweis wo und ob es ihn überhaupt gibt. Die Geschichte des heiligen Grals entstand erst im 12. Jahrhundert durch die Artussage.

Mal zu euch beiden: Was mich (und auch viele andere stört) ist das ihr hier mehrere Threads hijacked und es für persönliche off-topic Zwiegespräche führt. Dazu gibts PN und diverse Messenger.
was quatscht ein nichtgläubiger denn mit gläubigen wenn er keine ahnung davon hat, hä?
Nur weil einige hier nicht an Gott usw. glauben heißt das nicht das sie keine Ahnung davon haben. Man kann sich auch so wissen aneignen. Das was ihr hier treibt ist nix weiter als zu behaupten das Christen klüger, besser und sowieso die überlegenen Menschen sind.
Ach alarich,

Du sagst doch Du seiest Christ, woran man aber langsam mal dran zweifeln kann, denn sonst wüßtest Du, daß es nicht darum geht klüger oder schlauer zu sein als die Kinder dieser Welt, denn das sind sie sowieso, daher sollen Christen ja "klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben sein" ...
Nein, es geht um die Geheimnisse des Glaubens, die die Kinder dieser Welt NIEMALS erforschen können, denn dazu müßten sie glauben und Kinder des Reiches Gottes werden und damit unter der Führung des Heiligen Geistes stehen, d. h. für sie, sie müßten die Seiten wechseln, doch die Meisten hindert unter anderem ihr Stolz und ihr Hochmut daran, den sie dann umgekehrt jenen vorwerfen, die die Seiten schon gewechselt haben, denn letztlich war ja jeder vorher ein Kind dieser Welt :idea: :roll: :roll: :!: :!: :!:
Also mich zu schmähen, wenn dies um Christi willen geschieht, gereicht mir und nicht den Schmähern zur Seligkeit (vgl. Matth. 5, 11)

Ich hoffe und bete, lieber alarich, daß Du kein Scheinchrist und somit ein "Judas" des Glaubens bist, der sich mit der Welt gemein gemacht hat. Amen.
Denn Christus sagte:"Wer nicht für mich ist, ist gegen mich."
Dieses gilt natürlich bis in die letzte Konsequenz...
Und wer sich Christ nennt, aber den Heiligen Geist und seine Wirkungen nicht kennt, kann der ein Christ sein ... :?: :idea: :roll: :wink: :!: :!: :!:

LG,

Hannes
Gott segne und behüte Euch in Ewigkeit. Amen.

Herzliche Grüße,

Hannes

Hannes
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 152
Registriert: 19.09.2008 - 16:14

01.10.2008 - 02:16

*M$* hat geschrieben:
  • Tja liebe pearl, ich habe Deinen Beitrag vor der Editierung
    von Dhe lesen können und so etwas von einer ach so from-
    men Person zu lesen, läßt tief blicken
pearl hat geschrieben:... ich meine es hält sich einfach so. gläubiger kennt gläubige.
und ein schotte, kennt england. ...
  • ... und ein Niedersachse kennt Bayern.

    Als Alba solltest Du wissen, daß Schottland und England je-
    weils nur Teilstaaten von UK sind; ähnlich wie in Deutschland
    die Bundesländer. Ergo müsste Deine Definition: '...und ein
    Schotte, kennt Schotten...' lauten.

    Zu den Kelten ist zu sagen, daß die archäologische Literarur den
    Raum zwischen Nordspanien bis Böhmen definiert und da liegt
    Deutschland ja wohl mittendrin.
[/quote

@ M$,
Und wieder einmal brillierst Du mit vordergründigem Scheinwissen mein lieber M$ :shock: :shock:, :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :!: :!: :!:
Schotten haben z. B. eine eigene Fußball-Nationalmannschaft, warum wohl... hat Bayern auch eine ... NEIN, denn bei den Deutschen handelt es sich um ein historisch gewachsenes Volk aus verschiedenen Stämmen.

Bei den Schotten handelt es sich um die keltische Urbevölkerung, die sich gegen die angelsächsischen Eindringlinge zur Wehr setzte.
Auch die Artussage behandelt diese Thematik der auf die britische Insel augewanderten Angeln und Sachsen aus "Germanien"...
Daß ein Schotte daher die Engländer - den Erbfeind - kennt ergibt sich ja wohl aus der Aussage, mein Lieber, außerdem benimmt man sich gegenüber einer Dame, auch im Internetforum - wenn sie sich als solche zu erkennen gibt - ein wenig höflicher...

So ist nicht nur Dein Spott :twisted: , sondern ebenfalls Moredreads - oder sollte es nicht eher "Modread" :evil: heißen, der der verräterische Neffe Köng Artus´war - herablassende lästerliche Art wahrscheinlich lediglich ein Akt und Ausdruck von Kleingeistigkeit in höchster Potenz sich minderwertig fühlender Menschenkinder :!: :!: :!:

Als Gesprächspartner habt Ihr Beiden Euch endgültig disqualifiziert. Punkt und aus und Ende, Feierabend, tschüßßßikowski Kameraden der anderen Feldpostnummer :lol: :lol: :lol: :P :!:

KG,

Hannes :P :D
Zuletzt geändert von Hannes am 01.10.2008 - 02:26, insgesamt 1-mal geändert.
Gott segne und behüte Euch in Ewigkeit. Amen.

Herzliche Grüße,

Hannes

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

01.10.2008 - 02:16

juhui der hannes ist wieder hier :D .
du hast viel nachzulesen...hehehehe. :?

genau, ein schotte kennt england. du hast das richtig verstanden hannes. :wink: . zu diesem thema werde ich dir aber gerne persönlich auskunft geben, da ich gerade an einem projekt diesbezüglich arbeite...

nun, als dame findet man hier leider nur kurze überlebensdauer, aber da ich ja als schottin den krieger in mir trage, kann ich mit dem schwert auch umgehen. ( für alle anderen leser: das ist eine metapher, bitte!)

also was sind denn nun diese neusten wissenschaftlichen erkenntnisse über arthus die ein mitglied hier angesprochen hat? diese würden mich intressieren!?! ich meine es ganz ehrlich...bitte schreib mehr davon!
Zuletzt geändert von pearl am 01.10.2008 - 02:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

01.10.2008 - 02:19

Jaja, in der Bibel steht so manches und nichts ist wirklich eindeutig. Da gibt es Mist der an anderer Stelle wiederrufen wird. Nehmen wir mal die Sache: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!" Das heißt also das du auch Toleranz gegenüber Andersgläubige aufbringen sollst.

Und noch was ganz einfaches:
Matthäus 7:1-2 Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet! Denn wie ihr richtet, so werdet ihr gerichtet werden, und nach dem Maß, mit dem ihr messt und zuteilt, wird euch zugeteilt werden.
Und genau das tust du hier, du richtest. Der Vorwurf an mich, das ich ein Scheinchrist sein könnte oder ein Judas zeigt das du die Botschaft der Bibel entweder nicht verstanden hast oder nicht verstehen willst. Aber ich mache dir ein Gegenangebot. Ich bete nachher für dich, das du von deinem hohen Roß herunter kommst und dich nicht weiter der Sünde des Hochmuts schuldig machst.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

01.10.2008 - 02:41

Hannes hat geschrieben:
@ M$,
Und wieder einmal brillierst Du mit vordergründigem Scheinwissen mein lieber M$ ... Bei den Schotten handelt es sich um die keltische Urbevölkerung, ...
  • Der Begriff Kelten geht auf griechische Überlieferungen bei Herodot und anderen Autoren aus dem 6. und 5. Jahrhundert v. Chr. zurück, die als Keltoi bezeichnete Stämme mit einem Verbreitungsgebiet von den Quellen der Donau bis zum im Hinterland von Massilia (Marseille) identifizierten.

    Soviel zu Deiner Definition "Scheinwissen", ansonsten, das Zitat von Dieter Nuhr.
... Als Gesprächspartner habt Ihr Beiden Euch endgültig disqualifiziert. Punkt und aus und Ende, Feierabend, tschüßßßikowski ...
  • Womit Du Dich selber ins "Aus" geschoßen hast.

    ... und Tschüß, bis die Tageee.
Bild

Hannes
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 152
Registriert: 19.09.2008 - 16:14

01.10.2008 - 02:49

Lieber alarich,

danke für Dein Angebot, es spricht für Dich.
- Der Gerechte wird seines Glaubens leben (Röm. 1, 17).
- Wer ist nun ein Gerechter? Derjenige, dessen Liebe, Barmherzigkeit... und auch Gerechtigkeit diejenige Gottes ist.
- Wer abgewaschen ist, der ist geheiligt, der ist gerecht geworden...
Durch wen? Durch den Namen des Herrn Jesus Christus und durch DEN GEIST UNSERES GOTTES (vgl. 1. Kor. 6, 11)
- Wer richtet nun die Welt, alarich, siehe 1. Kor. 6, 2 ... :roll: :wink:

Gott segne Dich und gebe Dir die Dinge so zu sehen wie sie in Wahrheit sind und die Gelassenheit diese zu ertragen. Amen. :wink:

Herzliche Segensgrüße,

Hannes
Gott segne und behüte Euch in Ewigkeit. Amen.

Herzliche Grüße,

Hannes

Hannes
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 152
Registriert: 19.09.2008 - 16:14

01.10.2008 - 02:54

Ach M$,

und die Schotten sind Indianer :lol: :lol: :lol:
Gott segne und behüte Euch in Ewigkeit. Amen.

Herzliche Grüße,

Hannes

Hannes
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 152
Registriert: 19.09.2008 - 16:14

01.10.2008 - 02:58

*M$* hat geschrieben:
  • Da verwechselst Du aber Feststellungen mit Unterstellungen.

    Und ich stelle nur fest, was Du so von Dir gibst und das verheißt

    nichts Gutes.
Das mußt ausgerechnet DU sagen... :roll: :lol: :lol: :lol:
Gott segne und behüte Euch in Ewigkeit. Amen.

Herzliche Grüße,

Hannes

Hannes
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 152
Registriert: 19.09.2008 - 16:14

01.10.2008 - 03:10

alarich hat geschrieben:Das mit den Schotten ist eben einfach ein Denkfehler der in der Gesellschaft krankt. Ich glaube es ist was ähnliches wie das Bambi-Syndrom, darin begründet das die Schotten die einzige, große Keltengemeinschaft die bis zum Mittelalter durchgehalten haben (wenn man die Skandinavier zu den Germanen zählt)
Die Gallier zählten ja ebenfalls zu den Kelten, aber sie wurden halt von den Römern unterworfen.

So, jetzt aber zurück zum Gral.
Die Kelten haben schon viel mit dem Gral zu tun, denn schließlich handelt es sich um die keltische Mythologie...
Ursprünglich wohnten die Kelten in Gallien und Britannien, zogen von dort aber auch als Nomaden bis in die enferntesten Gebiete, was z. B. auch der Brief des Paulus an die Galater beweißt, einem keltischen Stamm, der bis in die heutige Türkei zog und sich dort niederließ :idea: :!:
Gott segne und behüte Euch in Ewigkeit. Amen.

Herzliche Grüße,

Hannes

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

01.10.2008 - 03:12

Jetzt suchst Du alles Aussagen von mir aus den verschiedenen Threads und postest sie hier rein, oder wie...?

Dann gehört intrigieren auch zu einem 'guten' Christen...?

Wenn's hinten wehtut, sollte man vorne aufhören.


Dann schau mal bei Wikipedia
  • ... und klick mal auf das Bild.
Bild
Bild

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

01.10.2008 - 03:13

Hannes, was du nicht kapieren willst oder kannst ist das du trotz deines Glaubens kein hochwertigerer Mensch als jemand ist der kein Christ ist. Sieh es mal so: Fast alle meine Freunde sind aus unterschiedlichen Glaubensgemeinschaften. Meine Frau und viele andere meines Freundeskreis sind Atheisten, dann ist noch eine Jüdin dabei, ein Moslem und eine Cousine von mir ist Buddhistin. Und von den Christen ist einer Katholik, zwei Protestanten usw.
Doch sie alle haben die selben Chancen wie ich als Christ ihr Leben so zu führen das sie, wenn sie mal vor dem Großen Zauberer stehen, keine Verdammnis erwartet. Und die Atheisten hier im Forum haben einen Vorteil gegenüber dir: Sie maßen sich NICHT an den Willen Gottes genau zu kennen, aber das genau tust du. Und das halte ich ehrlich gesagt schon für ein bisschen blasphemisch. Du kannst nicht einfach nur bestimmte Bibelstellen nehmen und daraus dann deine gesamte Weltanschauung ableiten.
Und nochmal extra für dich: Woher weißt du GANZ GENAU das Mohammed nicht vielleicht doch ein Prophet war (wie es der Koran behauptet) oder das Jesus vielleicht der Sohn Gottes nur im übertragenen Sinne ist. Es gibt da eine christliche Glaubensgemeinschaft, die sich Arianismus nennt welche Jesus "nur" als von Gott adoptiert sieht.

Die Wahrheit zu Gott liegt vielleicht in einer Mischung aus allen Religionen. Und sich anzumaßen die Wahrheit zu kennen oder zu behaupten das nur so "gute" Christen wie du die Wahrheit erkennen können ist einfach nur vermessen.

PS: Übrigens werde ich meine Tochter auch nicht christlich erziehen. Ich werde ihr die freie Entscheidung überlassen, welchen Glauben sie wählen will.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Hannes
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 152
Registriert: 19.09.2008 - 16:14

01.10.2008 - 03:20

Hannes hat geschrieben:Hallo zusammen,

der heilige Gral ist eine Legende um das tatsächlich natürlich existent gewesene Gefäß beim letzten Abendmahl Christi.
Der Legende nach soll das Gefäß selbst Unsterblichkeit verleihen bzw. durch dieses soll die Unsterblichkeit erlangt werden.

Wenn man den wahren Sinngehalt dieser Legende herausfinden möchte,
dann muß man in Allegorien denken, sonst bleibt man beim buchstäblichen Sinn hängen und begibt sich auf Schatzsuche nach einem Phantom, das doch - sollte es gefunden werden - nichts weiter als ein antikes, simples Trinkgefäß wäre, wenn auch ein höchst besonderes.

Was war denn der Inhalt des Gefäßes?
Wozu dient der Inhalt?
Wem dient der Inhalt?

Macht man sich bewußt, daß es sich beim Vollzug des Abendmahls um ein Mysterium handelt, kommt man der Lösung wohl schon näher...

Na, wer kann Vorschläge zur Lösung machen... :idea: :?: ... :arrow:
... :idea: ... :!: :!: :!: :wink:
Apropos "Gral",

auf seine wahre mythologische Wurzeln kommt man nur, wenn man die christlichen Glaubensinhalte kennt und die keltische Mythologie damit verknüpfen kann.
Dazu muß man wissen, daß die Artussage zur Zeit der Völkerwanderung spielt, in der sich auch das Christentum rapide ausgebreitet hat und somit einheimische Mythologie und das christliche Mysterium verbunden worden ist, da es gewisse Gemeinsamkeiten in einer Art und Weise gibt, die insbesondere das ewige Leben betreffen.
Gott segne und behüte Euch in Ewigkeit. Amen.

Herzliche Grüße,

Hannes

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

01.10.2008 - 03:20

Hannes hat geschrieben:... auch der Brief des Paulus an die Galater beweißt, einem keltischen Stamm, der bis in die heutige Türkei zog und sich dort niederließ ...
  • Umgekehrt wird ein Schuh daraus. Die Kelten stammen aus dem
    Mittelmeerraum und breiteten sich von da Richtung Westen aus.
Bild

Hannes
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 152
Registriert: 19.09.2008 - 16:14

01.10.2008 - 03:22

*M$* hat geschrieben:
Hannes hat geschrieben:... auch der Brief des Paulus an die Galater beweißt, einem keltischen Stamm, der bis in die heutige Türkei zog und sich dort niederließ ...
  • Umgekehrt wird ein Schuh daraus. Die Kelten stammen aus dem
    Mittelmeerraum und breiteten sich von da Richtung Westen aus.
Na M$,

Dich besitzt wohl der Geist der stets verneint...
Gott segne und behüte Euch in Ewigkeit. Amen.

Herzliche Grüße,

Hannes

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

01.10.2008 - 03:28

Hannes hat geschrieben:
Na M$,

Dich besitzt wohl der Geist der stets verneint...
  • ... der stets recherchiert.
... auf seine wahre mythologische Wurzeln kommt man nur, wenn man die christlichen Glaubensinhalte kennt und die keltische Mythologie damit verknüpfen kann. ...
  • Da liegst Du leider völlig falsch. Jesus hatte schon zu Lebzeiten eine große Anhängerschaft und wurde bei seinem Einzug in Jerusalem wie der gekommenen Messias begrüßt. Deshalb agierte ja die Tempelhierarchie gegen ihn. Nun erwarteten seine Anhänger allerdings eine Selbstoffenbarung, sprich: ein Wunder bei seinem Prozess. Da dies nicht eintraf, er sich einfach kreuzigen ließ, war es mit der Begeisterung dann auch schnell vorbei.

    Aber Jesus war noch Hoffnungsträger, als er sich im Gästehaus der Essener einen Traum für sein Sedermahl geben ließ, und dort benutzte er einen kostbaren Becher, der auch von den Essenern für ihre Ritualmahl-Feiern verwendet wurden, als Segenskelch. Danach blieb dieses Steingefäß im Abendmahlssaal.

    Spätestens beim Pfingstereignis, das ja der Tradition nach im Essenerviertel auf dem Zionsberg stattfand, nahm die junge Kirche dort Einzug. Weil viele essenische Priester damals Christen wurden, benutzten sie den Abendmahlssaal weiter als Treffpunkt ihrer Gemeinde, quasi als erste judenchristliche Synagoge. Damals muss ihnen der Kelch, mit dem Jesus das Letzte Abendmahl feierte, als besonderer Schatz gegolten haben.

    Die Geschichte, dass Joseph von Arimathäa das Blut Jesu mit dem Kelch aufgefangen hätte, kam erst im Mittelalter auf. Sie rührt wohl von der Glaubenswahrheit her, dass dieser Kelch tatsächlich das Blut Christi, aber als eucharistische Gestalt, in sich trug.

    Wundertätig ist der Santo Caliz von Valencia nicht, das Versprechen, wer aus dem Gral trinkt, würde ewiges Leben empfangen, bezieht sich einzig und allein auf den spirituellen Segen durch das Sakrament der hl. Eucharistie gemäß den Worten Jesu in der Synagoge von Kafarnaum (Joh 6, 54): "Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, hat das ewige Leben und ich werde ihn auferwecken am Letzten Tag." Aber diese Segnung ist aus jedem Kelch mit konsekriertem Wein und durch jedes konsekrierte eucharistische Brot zu empfangen.

    Sicher ist, dass der Kelch von Valencia aus dem 1.-3. vorchristlichen Jahrhundert und aus der Region Antiochia stammt. Sicher ist, dass er alle Kriterien erfüllt, um als koscherer Segenskelch für ein jüdisches Paschamahl zu dienen. Weiter ist sicher, dass er in Nordspanien schon verehrt wurde, bevor der Mythos vom hl. Gral Einzug in die europäische Ritterliteratur nahm - nachweisbar war er schon 1034 in San Juan de la Pena. Die Tradition besagt, der aus Spanien stammende Diakon Laurentius habe ihn 258 in seine Heimat in Sicherheit bringen lassen. Laurentius war der letzte überlebende römische Diakon, nachdem der Papst Sixtus II. und die anderen Diakone von Kaiser Valerian ermordet worden waren. Laurentius gelang es, seinen Bewacher, den Centurio Hippolytus, zu bekehren und zu seinem verbündeten zu machen. Drei Tage hatte er Zeit, den Gral in Sicherheit zu bringen, bevor er vom Kaiser grausam auf einem glühenden Grill zu Tode gefoltert wurde. Über seinem Grab wurde nur 70 Jahre später eine der sieben Papstbasiliken Roms, S. Lorenzo fuori la Mura, errichtet. Dort wird auch ikonografisch auf den Gral hingewiesen. Zudem deutet der römische Messkanon darauf hin, dass die frühen Päpste tatsächlich mit dem Abendmahlskelch konsekrierten. Schließlich heißt es in der Wandlungsformel, Jesus habe "hunc praeclarum calicem", "eben diesen vortrefflichen Kelch" in seine Hände genommen, während im allgemeinen Kanon nur von "dem Kelch" die Rede ist.

    Nach Rom soll der Gralskelch durch den hl. Petrus gekommen sein.

    Zumindest ist all dies eine logische und nachvollziehbare Tradition. Beweisen läßt sich natürlich nicht, dass der hl. Kelch von Valencia tatsächlich der Kelch Jesu war. Es spricht aber auch nichts gegen diese Tradition.

    Aufgeschrieben wurde sie erst im 11. Jahrhundert. Es ist ja sehr wenig an Schriftzeugnissen aus der Zeit der frühen Kirche erhalten, viel wurde zerstört während der Verfolgungen. Außerdem genügte ja in Rom das Wort des hl. Petrus bzw. seiner Nachfolger.
Zuletzt geändert von *M$* am 01.10.2008 - 03:37, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Hannes
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 152
Registriert: 19.09.2008 - 16:14

01.10.2008 - 03:36

Hannes hat geschrieben:Lieber alarich,

danke für Dein Angebot, es spricht für Dich.
- Der Gerechte wird seines Glaubens leben (Röm. 1, 17).
- Wer ist nun ein Gerechter? Derjenige, dessen Liebe, Barmherzigkeit... und auch Gerechtigkeit diejenige Gottes ist.
- Wer abgewaschen ist, der ist geheiligt, der ist gerecht geworden...
Durch wen? Durch den Namen des Herrn Jesus Christus und durch DEN GEIST UNSERES GOTTES (vgl. 1. Kor. 6, 11)
- Wer richtet nun die Welt, alarich, siehe 1. Kor. 6, 2 ... :roll: :wink:

Gott segne Dich und gebe Dir die Dinge so zu sehen wie sie in Wahrheit sind und die Gelassenheit diese zu ertragen. Amen. :wink:

Herzliche Segensgrüße,

Hannes
Noch einmal alarich,
nennst Du Dich Christ, dann widerlege meine obige Antwort auf Deine Anschuldigung bezüglich des Richtens meinerseits.
Kannst Du dies nicht, solltest Du Dich anstandshalber bei mir entschuldigen, tust Du dies nicht, dann mußt Du Dich irgendwann beim "Großen Zauberer" entschuldigen, wie Du Gott hier blasphemisch nennst (denn was sind Zauberer?...!), denn ohne Eingeständnis ALLER PERSÖNLICHEN SCHULD gibt es KEINE VERGEBUNG, folglich also nur EWIGE VERDAMMNIS. Ein Mittelding gibts nicht, "hop oder top" für immer und ewig und NOCH IST GNADENZEIT, die aber schon bald zu Ende sein kann... :roll: :idea: :wink: :arrow: ... :!: :shock: :shock: :shock:
Gott segne und behüte Euch in Ewigkeit. Amen.

Herzliche Grüße,

Hannes

Hannes
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 152
Registriert: 19.09.2008 - 16:14

01.10.2008 - 04:09

*M$* hat geschrieben:
Hannes hat geschrieben:
Na M$,

Dich besitzt wohl der Geist der stets verneint...
  • ... der stets recherchiert.
... auf seine wahre mythologische Wurzeln kommt man nur, wenn man die christlichen Glaubensinhalte kennt und die keltische Mythologie damit verknüpfen kann. ...
  • Da liegst Du leider völlig falsch. Jesus hatte schon zu Lebzeiten eine große Anhängerschaft und wurde bei seinem Einzug in Jerusalem wie der gekommenen Messias begrüßt. Deshalb agierte ja die Tempelhierarchie gegen ihn. Nun erwarteten seine Anhänger allerdings eine Selbstoffenbarung, sprich: ein Wunder bei seinem Prozess. Da dies nicht eintraf, er sich einfach kreuzigen ließ, war es mit der Begeisterung dann auch schnell vorbei.

    Aber Jesus war noch Hoffnungsträger, als er sich im Gästehaus der Essener einen Traum für sein Sedermahl geben ließ, und dort benutzte er einen kostbaren Becher, der auch von den Essenern für ihre Ritualmahl-Feiern verwendet wurden, als Segenskelch. Danach blieb dieses Steingefäß im Abendmahlssaal.

    Spätestens beim Pfingstereignis, das ja der Tradition nach im Essenerviertel auf dem Zionsberg stattfand, nahm die junge Kirche dort Einzug. Weil viele essenische Priester damals Christen wurden, benutzten sie den Abendmahlssaal weiter als Treffpunkt ihrer Gemeinde, quasi als erste judenchristliche Synagoge. Damals muss ihnen der Kelch, mit dem Jesus das Letzte Abendmahl feierte, als besonderer Schatz gegolten haben.

    Die Geschichte, dass Joseph von Arimathäa das Blut Jesu mit dem Kelch aufgefangen hätte, kam erst im Mittelalter auf. Sie rührt wohl von der Glaubenswahrheit her, dass dieser Kelch tatsächlich das Blut Christi, aber als eucharistische Gestalt, in sich trug.

    Wundertätig ist der Santo Caliz von Valencia nicht, das Versprechen, wer aus dem Gral trinkt, würde ewiges Leben empfangen, bezieht sich einzig und allein auf den spirituellen Segen durch das Sakrament der hl. Eucharistie gemäß den Worten Jesu in der Synagoge von Kafarnaum (Joh 6, 54): "Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, hat das ewige Leben und ich werde ihn auferwecken am Letzten Tag." Aber diese Segnung ist aus jedem Kelch mit konsekriertem Wein und durch jedes konsekrierte eucharistische Brot zu empfangen.

    Sicher ist, dass der Kelch von Valencia aus dem 1.-3. vorchristlichen Jahrhundert und aus der Region Antiochia stammt. Sicher ist, dass er alle Kriterien erfüllt, um als koscherer Segenskelch für ein jüdisches Paschamahl zu dienen. Weiter ist sicher, dass er in Nordspanien schon verehrt wurde, bevor der Mythos vom hl. Gral Einzug in die europäische Ritterliteratur nahm - nachweisbar war er schon 1034 in San Juan de la Pena. Die Tradition besagt, der aus Spanien stammende Diakon Laurentius habe ihn 258 in seine Heimat in Sicherheit bringen lassen. Laurentius war der letzte überlebende römische Diakon, nachdem der Papst Sixtus II. und die anderen Diakone von Kaiser Valerian ermordet worden waren. Laurentius gelang es, seinen Bewacher, den Centurio Hippolytus, zu bekehren und zu seinem verbündeten zu machen. Drei Tage hatte er Zeit, den Gral in Sicherheit zu bringen, bevor er vom Kaiser grausam auf einem glühenden Grill zu Tode gefoltert wurde. Über seinem Grab wurde nur 70 Jahre später eine der sieben Papstbasiliken Roms, S. Lorenzo fuori la Mura, errichtet. Dort wird auch ikonografisch auf den Gral hingewiesen. Zudem deutet der römische Messkanon darauf hin, dass die frühen Päpste tatsächlich mit dem Abendmahlskelch konsekrierten. Schließlich heißt es in der Wandlungsformel, Jesus habe "hunc praeclarum calicem", "eben diesen vortrefflichen Kelch" in seine Hände genommen, während im allgemeinen Kanon nur von "dem Kelch" die Rede ist.

    Nach Rom soll der Gralskelch durch den hl. Petrus gekommen sein.

    Zumindest ist all dies eine logische und nachvollziehbare Tradition. Beweisen läßt sich natürlich nicht, dass der hl. Kelch von Valencia tatsächlich der Kelch Jesu war. Es spricht aber auch nichts gegen diese Tradition.

    Aufgeschrieben wurde sie erst im 11. Jahrhundert. Es ist ja sehr wenig an Schriftzeugnissen aus der Zeit der frühen Kirche erhalten, viel wurde zerstört während der Verfolgungen. Außerdem genügte ja in Rom das Wort des hl. Petrus bzw. seiner Nachfolger.
:lol: :lol: :lol: ,

womit ich falsch läge, sagst Du ja gar nicht, denn Du nennst "nur" die Vorgeschichte aus unbiblischen Quellen und Legenden, denn z. B. das Haus in dem das Abendmahl sowie das Pfingstereignis stattfand, war im Besitz der Familie der Jünger Jakobus und Johannes... :roll: :idea: :!: :!: :!:
Bezüglich Joh. 6, 54 ist eindeutig anzumerken, daß es hier noch nicht direkt um das später von Christus selbst eingesetzte Sakrament des Abendmahls geht, um das leibliche Genießen, sondern um das geistliche Genießen, wohin das leibliche Genießen ja führen soll:

das Wohnen Gottes im Gläubigen :!: :!: :!:

Damit kommen wir der ganzen Sache um den Gral ja schon ein wenig näher, wenn man jetzt noch allegorisch denkt, dann ... :wink:

Tipp: Das ganze röm.-kath. Brimborium um "den einen" - materiellen - Abendmahlskelch lenkt vom wahren Sachverhalt nur ab, der in der Spätantike wohl auch schon verloren gegangen war und im Mittelalter zur Legendenbildung führte, auch in Verbindung mit der keltischen Mythologie.

Aber meistens schreiben ja alle mehr oder weniger voneinander ab und so entfernt man sich immer weiter von der Quelle, die ja nun einmal die Bibel und der resultierende christliche Glaube ist, DA BEISST DIE MAUS KEINEN FADEN AB.
Gott segne und behüte Euch in Ewigkeit. Amen.

Herzliche Grüße,

Hannes

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

01.10.2008 - 08:55

also das ist eine intressante karte mit tollen infos...aber ich kann daraus immer noch nicht ersehen, woher die kelten tatsächlich stammen? :oops: :lol:

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

01.10.2008 - 09:28

pearl hat geschrieben:also das ist eine intressante karte mit tollen infos...aber ich kann daraus immer noch nicht ersehen, woher die kelten tatsächlich stammen? :oops: :lol:
  • Beim Klick auf die Karte öffnet sich eine .pdf-Datei.

    Laut meinen Recherchen (von heut' früh), bin ich so weit, daß der Urspung wohl
    noch nicht ganz geklärt ist.

    Wobei sich das Thema Kelten ja in "zwei Lager" aufteilt. Das Eine (und von mir
    verlinkte Seiten) ist die wissenschaftlich archäologische. Das Andere die sprach-/
    schriftliche "Ausdehnung".
Bild

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

01.10.2008 - 09:40

yep, soweit bin ich auch mitgekommen...danke nochmal. :wink:

das ist doch überhaupt ziemlich schwierig den ur ursprung eines volkes genau zu definieren. über die kelten gibts verschiedene theorien...soweit ich das auch mitbekommen habe...ist aber keine 1oo% bestätigt.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

01.10.2008 - 09:47

  • Ja, weil sie sich nie lange irgendwo aufhielten. Und wenn, dann schlossen
    sie sich für einige Zeit einer Gesellschaft an und wenn ihnen nicht paßte
    verschwanden sie einfach wieder.


    Naja - und die Wiki gibt zwar einiges her, einen Ursprung kann man aber
    nicht erkennen.
Bild

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

01.10.2008 - 09:50

Moment mal, ich soll mich bei dir entschuldigen? Wenn ich mich recht erinnere dann beleidigts du hier doch die User auf übelste Weise. Deine Verdächtigungen gegen mich, das ich nur ein Scheinchrist oder gar der Judas sein könnte (zu Judas später) lassen mich ja ehrlich gesagt relativ kalt. Wenn du dann aber Menschen anderen Glaubens so angreifst
Den Geist der Schlange, der heuchelt und spaltet und aus Dir spricht, der ist mir bestens bekannt und sei verflucht in Ewigkeit im Namen meines Herrn Jesus Christus. Amen.
dann kann ich persönlich nur noch den Kopf schütteln. Ich bin es aber auch langsam leid mit dir zu reden denn du willst meine Beiträge einfach nicht verstehen.
Die Wahrheit, mein lieber Freund liegt nicht alleine in der Bibel. Die Bibel ist nur ein Teil der Wahrheit über Gott. Oder willst du behaupten das alle anderen Religionen (wie die Muslime oder die Juden oder aber auch Hindus und Buddhisten) lügen?
Du kannst nicht einfach sämtliche anderen Religionen ausschließen oder dich gegen die Wissenschaft stellen nur weil das alles sonst nicht in dein Weltbild passt. Und nicht nur das, du legst die Bibel einfach so aus wie es dir passt. Und wenn du das machen willst, müsstest du zumindest erstmal hebräisch und altgriechisch lernen und die Bibel im Original lesen.
Wie ich Gott nun übrigens nenne ist ja wohl meine Sache, nicht wahr? Namen sind Schall und Rauch sagte schon Goethe. Genauer gesagt dürftest du ihn sonst nicht mal als Gott bezeichnen, sondern nur als JHWA.
Und natürlich werde ich mich mal vor ihm verantworten müssen, so wie wir alle. Aber dem sehe ich ehrlich gesagt gelassen entgegen.

Ewige Verdammnis gibt es übrigens nicht. Denn auch für die im Verdammten, gibt es immer Hoffnung auf Erlösung. Aber erklär doch erstmal wie du dir die ewige Verdammnis vorstellst, damit ich mir ein Bild machen kann was mich und auch einige andere hier deiner Meinung nach erwartet! Du weißt schon, wegen Vorbereitungen was man so einpacken soll.

Das Problem was du hier wieder aufzeigst ist, das du einfach die deutsche Übersetzung als gegeben hinnimmst. Die ganze Sache ist aber viel komplizierter. Die ewige Verdammnis wurde erst von den Kirchen dazu gedichtet, Jesus hat nie davon gesprochen. Das Wort was in der Bibel verwendet wurde ist "aionios" was einfach mit Ewigkeit übersetzt wurde. Eigentlich heißt es aber übersetzt: "Ein Äon lang dauernd" Das ist zwar immer noch ne ziemlich lange Zeit (entweder eine Weltzeit oder einen Menschenzeit, das kann man nicht genau sagen) aber eben nicht unendlich.
Und solche langen Buchungen im Hotel "Verdammnis" sind wohl eher für Menschenschlechter wie Stalin oder Hitler reserviert. Es gibt also in der Originalbibel kein Beleg für eine ewige Verdammnis.

Aber selbst in der deutschen Übersetzung kannst du schon an einigen Stellen sehen das es eben keine Verdammnis auf Ewigkeit gibt, sondern allen vergeben wird (auch wenn manche dazu eben ein paar Runden Verdammnis schieben müssen)
Nehmen wir mal die Stelle wo Jesus am Kreuz hing. Dies wäre doch der ideale Moment für ein paar Verdammungen seiner Peiniger. Aber was sagt Jesus? „Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun“ (nachzulesen in Lukas 13 und 14)

Und nehmen wir noch Judas. Du scheinst ja Judas für den bösen Buben der Geschichte zu halten, denn du hast ja Angst das ich ein solcher sei. Doch nehmen wir die Gestalt Judas mal auseinander. Seine Rolle als schlimmer Finger hat er eigentlich erst durch die kirchliche Interpretation der Bibel bekommen eben um die, na rate mal... genau die Juden (man beachte da nämlich die Namensähnlichkeit) zu diskreditieren. Im Prinzip hat Judas aber nur nach besten Wissen und Gewissen gehandelt.
Was hat nun Judas getan? Er kam vor allem in den späteren Evangelien nicht gut weg. Da ist man sich auch nicht über seine Todesart einig. Im Matthäus-Evangelium erhängt er sich, im Lukas-Evangelium stürzt er und sein Leib bricht auseinander, worauf man einen sehr unappetlichen Blick auf seine Innereien hat. Diese Evangelien sind aber in der Zeit der Kirchenbildung und ihrer Machtergreifung gekommen.
Im ältesten der Evangelien (Markus) wird immer betont das Judas einer der zwölf war und ein Werkzeug Gottes. Damit Jesus für unsere Sünden sterben konnte bekam Judas die undankbare Aufgabe ihn scheinbar zu verraten (was Jesus ja vorher auch schon wusste).
Denn sieh es mal so: Ohne Judas kein Kreuztod und ohne Kreuztod auch kein sterben für unsere Sünden.
Im Originaltext wird auch nicht von Verrat gesprochen, sondern lediglich von paradidomi was so viel wie überreichen bedeutet. Es war also Judas Aufgabe seine Rolle im göttlichen Willen zu spielen, nämlich Jesus an die Römer und in letzter Instanz an JHWA zu überreichen. Selbst ohne das umstrittene Judas-Evangelium ist das relativ klar. Das und die Sache mit der Verdammnis predigen die Priester eben nur nicht von der Kanzel (auch ein Grund wieso ich nicht mehr in die Kirche gehe)

Ich hoffe ja das du jetzt endlich verstehst was ich sagen will: Du kannst die deutsche Übersetzung der Bibel nicht als Wort Gottes nehmen, denn vieles ist einfach nur falsch übersetzt. Folglich kannst du hier auch niemanden ewige Verdammnis androhen. Ich bin wirklich nicht der größte Bibelexperte hier auf Erden und ich handele auch nur nach besten Wissen und Gewissen. Aber ein paar Sachen sollte man schon wissen, bevor man hier den Breiten markiert.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

01.10.2008 - 10:00

uhhh, ich merke ich hab tatsächlich keltisches blut in mir....nur ein scherz!

sie haben auch ziemlich viel erobert, aus diesem grund findet man überall sehr viele hinweise über sie. aber eins ist klar, es muss in britanien dunkelhaarige gegeben haben, die sich mit blondhaarigen vermischt haben...das ergibt dann das wunderbare rot... :kotz: .

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

01.10.2008 - 10:12

hey jungs! eröffnen wir doch einen tread über religiöse streigespräche und diskussionen? ich meine das ernst...wäre doch eine idee...!? :idea: :!: :?:

zu judas,;die paar judas schriften wurden ja kürzlich erst gefunden und übersetzt. judas sagt darin, er habe im dienste von jesus gehandelt.
aber die frage die ich mir dann stelle...warum wurde er dann von jesus in die hölle verbannt? das ergibt für mich keinen sinn!?
ich kenne übrigens sehr gläubige priester, sogar djenen sagen, sie glauben das judas vergeben werde...und ich glaube das auch.
ich nehme an, sogar luzifer würde vergeben...er jedoch will nicht zurück. obwohl wir hierbei nicht vergessen dürfen, das er ein erzengel war und ich nehme an er kennt die wahrheit wohl besser als wir menschen... :?

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

01.10.2008 - 10:21

Habe ich doch erklärt: Das Mär vom Judas der in der Hölle schmort wurde erst später hinzu gedichtet im Johannes-Evangelium (wo bereits das schlechte Bild der Juden gezeichnet wurde). Aber selbst da ist das nicht ganz klar. Das Bild von Judas wurde eher von einem zeitgenößischen Künstler gebildet. Dante beschreibt in seinem Werk wie er die Hölle besuchte. Dort war die Schlange mit drei Mäulern und im mittleren (tiefester Kreis der Hölle) lag Judas. Aber Dante kann man wohl kaum als Sprachrohr Gottes werten. Es ist schon aus logischen Gründen nicht möglich, das Judas in der Hölle schmort. Nehmen wir mal nur für einen Moment an, das er Jesus wirklich verraten hat. Dann wurde ihm ganz klar vergeben, mit dem bereits erwähnten Satz aus Lukas 13/14 „Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun“
Er vergibt also noch am Kreuz seinen Peinigern, was auch Judas beeinhalten müsste. Denn er sagt ja nicht: „Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun, außer Judas der Drecksau!“
Es würde auch absolut nicht zu Jesus passen, wenn er so nachtragend wäre. Zumal er schon vorher ganz genau wusste was ihn erwartete. Wie gesagt: Ohne Kreuztod keine Erlösung für die Welt. Das war nunmal ein notwendiges Übel. Also wie man es auch dreht und wendet: Judas schmort nicht in der Hölle.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

01.10.2008 - 10:57

Hannes hat geschrieben:So ist nicht nur Dein Spott :twisted: , sondern ebenfalls Moredreads - oder sollte es nicht eher "Modread" :evil: heißen, der der verräterische Neffe Köng Artus´war - herablassende lästerliche Art wahrscheinlich lediglich ein Akt und Ausdruck von Kleingeistigkeit in höchster Potenz sich minderwertig fühlender Menschenkinder :!: :!: :!:
Kurios. Dann zeig mir mal so eine Stelle. Werd konkret. Und der Moredread, den Du meinst, wird übrigens "Mordred" geschrieben...
Kann es sein, das Du ein Problem damit hast, wenn Leute anderer Meinung sind als Du und Dir argumentativ kontra bieten können?
Es spricht jedenfalls Bände, wenn jemand argumentativ aussteigt und dann mit fadenscheiniger Motivationsdeutung kommt...
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

01.10.2008 - 11:14

checheche...der ist gut alarich...pfpfpf...judas du drechsau...hahahahah, ich lach mich tod! :D :D :D :P :P :P
na ja...es wird ja erst am ende der zeit gerichtet. solange müsste er es laut bibel in der hölle noch durchhalten. :?
intressant ist es aber, das bei exorzismen der judas sich zwar als ein dämon presentiert...hmmmm, schwierig die wahrheit zu finden.
die anderen dämonen sind mir klar...aber judas ist mir unklahr.
:roll: :?: :!:

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

01.10.2008 - 19:11

Wieso soll Judas denn in der Hölle sitzen? (Mal ganz davon abgesehen das es in der Bibel eigentlich kein wirkliches Wort für Hölle gibt) Ich habe doch ganz klar erklärt das Judas wahrscheinlich Jesus treuster Diener war. Langsam frage ich mich wirklich wie deutliche Bilder ich noch zeichnen muss.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

01.10.2008 - 19:30

pearl hat geschrieben:es wird ja erst am ende der zeit gerichtet. solange müsste er es laut bibel in der hölle noch durchhalten. :?
Mal abgesehen davon, das es laut Bibel keine Hölle gibt, wie alarich schon sagte, handelt es sich streng genommen um die "Unterwelt", in der man warten soll, was ungleich der Hölle ist. Das Wort "Unterwelt" war zu der Zeit, als der entsprechende Text niedergeschrieben worde, speziell belegt. "Hölle" ist eine Vereinfachung.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

01.10.2008 - 19:45

Um das von moredread mal genauer zu erklären:
Wie er schon sagte kommt so etwas wie eine "Hölle" nicht vor. Es gibt lediglich zwei Worte: "Hades" und "Gehenna"
Hades steht allerdings nur für den Ort der Grabesruhe, da wo alle Seelen auf den jüngsten Tag warten. Kein Wort über irgendwelche Höllenqualen oder das es gar eine Strafe wäre.

Gehenna war ein real existierender Ort, nahe Jerusalem. Ein Tal welcher als Müllhalde und auch Müllverbrennungsanlage diente. Jesus nahm darauf lediglich in seiner Bergpredigt bezug, als er die Zustände auf der Welt anprangerte. Also lediglich Bildsprache, heute würden wir sagen: Ein Sauhaufen.
Auch sämtliche anderen Bezüge auf diesen Ort sind lediglich als Bildsprache zu verstehen. Dieses ganze Flammenmeer und der andere Tand sind erst im Mittelalter entstanden auf den zeitgenössischen Bildern.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

01.10.2008 - 22:14

sorry bei allem respekt, aber judas ist nicht wegen dem " verrat " an jesus in die Unterwelt :arrow: Hölle gekommen, sondern weil er sich erhängt hat... :wink:

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

01.10.2008 - 22:42

  • Hst Du schon wieder vergessen, was alarich auf der letzten Seite darüber sagte...?
[i]alarich[/i] hat geschrieben:... Da ist man sich auch nicht über seine Todesart einig. Im Matthäus-Evangelium erhängt er sich, im Lukas-Evangelium stürzt er und sein Leib bricht auseinander, worauf man einen sehr unappetlichen Blick auf seine Innereien hat. ...
Bild

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

01.10.2008 - 23:02

sorry mal, das was alerich sagt sind ja nur theorien...warum muss ich seiner meinung sein?
muss ich jetzt alles glauben was ihr hier theoretisiert? seit ihr allmächtig?
meiner meinung nach, hat er sich erhängt und darum schmort er jetzt... :wink:
und nur zum sagen, ich verstehe genau was ihr schreibt. ihr könnt euch also eure herablassenden worte sparen.
ihr schreibt hier grossartig von theorien, dabei würdet ihr den teufel nicht mal erkennen wenn er vor euch stünde, ihr schlaumeier.
es ist wohl nicht aufgefallen das ich mich in allem wiederspreche und euch somit von einem thema ins andere jage...dem ihr schön brav folge leistet und irgendwelche theorien über gott und die hölle aufstellt, dabei habt ihr nicht die geringste ahnung wie er funktioniert...
er funktioniert nach manipulation, verwirrung des geistes und verdehen der wahrheit.... :wink: :evil:
aber ihr, ach so geistige alleswisser merkt das nicht einmal...ihr seid nur arme knechte, was bezeugt, das hannes absolut recht hatte was euch betrifft: ihr habt einfach keine ahnung vom geist und schon gar nicht vom teufel.
uns somit verabschiede ich mich von diesem forum, da es seinen zweck erfüllt hat.
" wie ich schon sagte: seit schlau wie die schlangen und rein wie die tauben :wink: "

pearl
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 131
Registriert: 10.09.2008 - 23:16

01.10.2008 - 23:33

http://de.youtube.com/watch?v=SRuCnoHi7vM

ach und das ist mein abschiedgeschenkt... :wink:
denkt mal drüber nach...bevor ihr theorien aufstellt. denn weder teufel noch gott sind nur theorie...
I NAMEN DES VATERS UND DES SOHNES UND DES HEILIGEN GEISTES, AMEN!

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

01.10.2008 - 23:59

Wieso denn Theorien? Ich habe doch ganz klar gezeigt wie und wieso die Rolle Judas im Laufe der Geschichte verändert wurde.
Egal, auf wiedersehen pearl, wir werden dich genauso vermissen wie Cheops, Hardcora und diesen Typen mti der Stargate-Theorie.

PS: Sag mal spinne ich oder wollte sie gerade durch die Blume behaupten das sie der Teufel ist?
ihr schreibt hier grossartig von theorien, dabei würdet ihr den teufel nicht mal erkennen wenn er vor euch stünde, ihr schlaumeier.
es ist wohl nicht aufgefallen das ich mich in allem wiederspreche und euch somit von einem thema ins andere jage...dem ihr schön brav folge leistet und irgendwelche theorien über gott und die hölle aufstellt, dabei habt ihr nicht die geringste ahnung wie er funktioniert...
er funktioniert nach manipulation, verwirrung des geistes und verdehen der wahrheit....
Und ich dachte schon spring leidet an Größenwahn.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Hannes
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 152
Registriert: 19.09.2008 - 16:14

02.10.2008 - 01:33

Auch das Kelten-Ursprungs-Thema läßt sich anhand der Bibel lösen:

Letztlich stammen die heutige Völker von Noahs Söhne und ihren Frauen ab und zwar von
- Jafet, dem ältesten Sohn
- Sem, dem mittleren Sohn
- Ham, dem jüngsten Sohn

Die Kelten und germanischen Völker u. a. stammen danach von Jafet ab.
Von Sem stammen u. a. die semitischen Völker ab, von Ham wiederum u. a. die afrikanischen Völker.
Gott segne und behüte Euch in Ewigkeit. Amen.

Herzliche Grüße,

Hannes

Hannes
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 152
Registriert: 19.09.2008 - 16:14

02.10.2008 - 03:06

UUUUUUUUUUUUUPPPPPPPPPPPPPSSSSSSSS.....................................
meine Antwort an alarich wurde "verschluckt",
na dann wars Gottes Wille und sollte nicht sein...
sorry alarich, er wollte es anders als ich...

Apropos: Judas, was steht zu ihm denn in der Bibel, sowohl NT als auch AT??? :idea:
Wo ist denn von der "ewigen Verdammnis" die Rede, wie heißt die denn???

:idea: :?: :arrow: :idea: ... :!: :!: :!: :!: :wink: :wink: :wink:
Gott segne und behüte Euch in Ewigkeit. Amen.

Herzliche Grüße,

Hannes

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

02.10.2008 - 12:37

Hannes hat geschrieben:Auch das Kelten-Ursprungs-Thema läßt sich anhand der Bibel lösen:

Letztlich stammen die heutige Völker von Noahs Söhne und ihren Frauen ab und zwar von
- Jafet, dem ältesten Sohn
- Sem, dem mittleren Sohn
- Ham, dem jüngsten Sohn

Die Kelten und germanischen Völker u. a. stammen danach von Jafet ab. ...
  • Nicht ganz richtig, aber falsch.
    Wenn überhaupt, dann von Elischa, Tarsis, Kittäer und Rodaniter.
Bild<blink><<</blink> klick mich!

  • Also, langsam. Elischa, Tarsis, Kittäer und Rodaniter müssen sich auf der Insel
    der Heiden befunden haben und haben sich dann von da aus verbreitet. Mit
    Nichten läßt sich daraus ableiten, daß daraus die Kelten hervorgingen.
    __________Kelten = Heiden ?

    Nebenbei:
    Wie kann es die "Insel der Heiden" sein, wenn sie erst noch bevölkert werden soll...?

    Ich weiß, in den Ohren von solch bibeltreuen wie Hannes mag es sich hart an-
    hören, doch die einzige Möglichkeit der Bevölkerung wäre durch Inzest.

    Dadurch entsteht aber das Problem, das Inzestkinder oft maßive genetische
    Fehler aufweisen. Um die Gebiete weiter zu bevölkern müßten diese Kinder
    aber weiter Inzest betreiben. Was dabei herauskommt möchte ich gar nicht
    wissen.

    Aber das Problem der Bevölkerung hatten wir ja schon einmal, damals nach
    dem Rausschmiß aus dem Garten Eden.

Bild


1. Mose 2+3 hat geschrieben:... 16 Und Gott der HERR gebot dem Menschen und sprach: Du darfst essen von allen Bäumen im Garten, 17 aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen sollst du nicht essen; denn an dem Tage, da du von ihm isst, musst du des Todes sterben. ...

... 2 Da sprach die Frau zu der Schlange: Wir essen von den Früchten der Bäume im Garten; 3 aber von den Früchten des Baumes mitten im Garten hat Gott gesagt: Esset nicht davon, rühret sie auch nicht an, dass ihr nicht sterbet! 4 Da sprach die Schlange zur Frau: Ihr werdet keineswegs des Todes sterben, 5 sondern Gott weiß: an dem Tage, da ihr davon esst, werden eure Augen aufgetan, und ihr werdet sein wie Gott und wissen, was gut und böse ist. ...

... 11 Und er sprach: Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist? Hast du nicht gegessen von dem Baum, von dem ich dir gebot, du solltest nicht davon essen? 12 Da sprach Adam: Die Frau, die du mir zugesellt hast, gab mir von dem Baum und ich aß. 13 Da sprach Gott der HERR zur Frau: Warum hast du das getan? Die Frau sprach: Die Schlange betrog mich, sodass ich aß. ...

  • Nun - hat die Schlange, Eva tatsächlich betrogen, in dem sie die Wahrheit sagte...?

    Die Schlange sagte schließlich:' wenn ihr davon eßt, werdet ihr keinesfalls ster-
    ben' und so war es ja auch. Sie haben davon gegessen und sind nicht gestor-
    ben.

    Erstes Indiz, das die Schlange nicht gelogen hat.

    Daraufhin wurden Adam und Eva die Augen geöffnet und sie erkannten, daß sie
    nackt waren. Auch dies sagte die Schlange, daß sie Erkenntnis erlangen.

    Zweites Indinz, daß die Schlange im Recht ist.

    Als "Gott der Herr" das mitbekommen hat, wurde er sauer und hat gleich alle drei
    bestraft, (obwohl ER ja gelogen hat:' wenn ihr davon eßt, werdet ihr sterben...') und
    sie einen klaren Freispruch verdient hätten.

    Reductio ad absurdum.
alarich hat geschrieben:... PS: Sag mal spinne ich oder wollte sie gerade durch die Blume behaupten das sie der Teufel ist?
pearl hat geschrieben:... es ist wohl nicht aufgefallen das ich mich in allem wiederspreche und euch somit von einem thema ins andere jage...dem ihr schön brav folge leistet ...
...er funktioniert nach manipulation, verwirrung des geistes und verdehen der wahrheit....
  • Na Hannes was hälst Du nun von der ach so "aufrichigen" pearl...?
Zuletzt geändert von *M$* am 03.10.2008 - 01:24, insgesamt 5-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

02.10.2008 - 14:22

- kein Text -

Ups, habe mich offenbar verklickt o_O
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

02.10.2008 - 17:00

@Hannes

Deine Fragen beantworte ich nicht, da ich dazu eine Seite vorher einen langen Beitrag geschrieben habe. Entweder du liest ihn dir durch oder du lässt es, aber ich kaue es nicht nochmal vor.
: &#1492;' &#1512;&#1506;&#1497; &#1500;&#1488; &#1488;&#1495;&#1505;&#1512;

&#1493;&#1488;&#1501; &#1500;&#1488; &#1506;&#1499;&#1513;&#1493; &#1488;&#1497;&#1502;&#1514;&#1497;



Zurück zu „Tempelritter & Der Heilige Gral - Templer Orden“