Heilsteine

Esoterik allgemein. Esoterische Themen wie Alternative Medizin, Astrologie oder Engel sowie Reinkarnation, die nicht in die anderen Foren passen.
Weitere Themen sind Wiedergeburt, Tarotkarten / Tarot sowie Mystik und Wahrsagen. Aber auch Esoterik Schmuck wie Edelsteine werden diskutiert.


Benutzeravatar
dulkarnain
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 37
Registriert: 06.12.2008 - 12:05

Heilsteine

14.12.2008 - 19:27

Wer hat Erafahrung oder möchte dazu was schreiben.
Bitte Miesmacher bleibt fort ! :evil:

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

14.12.2008 - 19:38

Du wünscht also eine Diskussion, in der negative Meinungen nicht akzeptiert werden? Nun, da hast du Pech.

Ich halte Heilsteine für Betrug und habe noch nichts gesehen, was mich vom Gegenteil überzeugt. Wie soll ein Stein den heilen? Und wenn jemand Geld damit macht indem er kranken Menschen selbiges aus der Tasche zieht, dann geht mir ie Galle hoch.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

14.12.2008 - 19:52

Naja Radiacktiv steine sind mal gut gegen Hauterkrankungen
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

14.12.2008 - 20:12

  • Warum überhaupt Steine KAUFEN...?
    Wenn ich einen Stein haben möchte, geh'
    ich bei uns zum Weiher und könnte mir
    hunderte mit nach hause nehmen.

    Nur - was sollen Steine bei mir in der Wo-
    hnung ...? Sind nur Staubfänger.
Bild

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

14.12.2008 - 21:20

Thorismund hat geschrieben:Naja Radiacktiv steine sind mal gut gegen Hauterkrankungen
Aha... soso. Radioaktivität gegen Hauterkrankung. Woher bekommst du radioaktives Material? Also, ich meine so richtig strahlendes?

Und seit wann sei das gut? Radioaktivität führt doch eben diese herbei...!?
Nein!

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

14.12.2008 - 22:01

Das ist doch ne Marktlücke. Reisen sie nach Morsleben und verbringen sie einige Tage im malerischen Endlager dort. Zwischen den radioaktiven Abfällen wird ihre Haut garantiert von jeder Akne befreit und sie werden der König des Abschlußballs.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

14.12.2008 - 23:52

PAWFanatics hat geschrieben:
Thorismund hat geschrieben:Naja Radiacktiv steine sind mal gut gegen Hauterkrankungen
Aha... soso. Radioaktivität gegen Hauterkrankung. Woher bekommst du radioaktives Material? Also, ich meine so richtig strahlendes?

Und seit wann sei das gut? Radioaktivität führt doch eben diese herbei...!?
1986 nach Tschernobil , schnit meine Mutti die Rosen und ihre Haut die semtlich salben halfen nicht um die Hände nicht immer Wundsind .
alles , aber danach wahren 2 jahre Mutis Hände zu .
Nach 2 Jahren Platzte haut wieder .
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

15.12.2008 - 05:16

Also wenn ich das richtig verstanden habe, hat sich deine Mutter beim Rosen schneiden verletzt. Doch weil gerade Tschernobyl hochgegangen ist, ist das sofort wieder geheilt. Zwei Jahre später ist es aber wieder aufgegangen, weil dieses Mal kein Atomkraftwerk explodiert ist.

Ich bin wohl einer von denen hier im Forum, der die Auswirkung von Tschernobyl am meisten gespürt hat (wohlgemerkt, von denen die hier im Forum sind)
Nach dem Unfall gab es nämlich in der DDR keine Jodtabletten oder ähnliches (aber zum ersten Mal hatten wir massenweise Obst und Gemüse. Ich denke jeder erkennt den Zusammenhang)
Jedenfalls hatte ich in meiner Jugend Akne wie jeder andere auch, ich habe ne Narbe an der rechten Hand und auch sonst bin ich keineswegs gesünder als die anderen hier. Scheint so als hätte bei mir die Radioaktivität nicht gewirkt.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

spring
Beiträge: 247
Registriert: 10.08.2008 - 19:50
Wohnort: Weilrod
Kontaktdaten:

15.12.2008 - 09:51

Ich glaube,Thorismund meint, dass die Haut der Hände seiner Mutter immer wieder aufplatzt. Meine Mutter hatte das auch, sie hat dann einfach geblutet, manchmal hat sies gar nicht gemerkt. Ich vermute ,das lag mit daran, dass sie viel mit Waschmitteln und Wasser in Berührung kam - sie hatte eine kleine Wäscherei-- , möglich, dass Gartenarbeit den gleichen Effekt hat, da dies auch die Hände sehr beansprucht, und vielleicht hatte seine Mutter Kontakt mit irgendwelchen Chemikalien ,z.B. Pflanzenschutzmitteln gehabt. Und nach dem Unfall schien die Haut zu heilen, aber nach 2 Jahren fing es wieder an. Ich muß dazu sagen, dass es auch bei meiner Mutter Phasen gab, in denen ihre Haut okay war. Ich führe das darauf zurück, dass vielleicht in manchen Waschmitteln, Weichspülern usw. , die sie benutzte ,Sachen drin waren, die sie nicht vertrug. Also hatte das wohl weniger mit der Strahlung zu tun.

Was Heilsteine betrifft, weiß ich nur soviel, dass die Mineralien in manchen Steinen,magisch aufgeladen werden können. So sind bestimmte Steine für bestimmte Wirkungen zu gebrauchen. Welcher Stein jetzt genau wofür genommen werden kann, kann ich nicht sagen, da ich mich noch nicht weiter damit beschäftigt habe.
Die jetzt lachen und sich freun, werden es noch sehn. Sie werden wie Schnee vergehn

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

15.12.2008 - 14:05

spring hat geschrieben:[...] dass die Mineralien in manchen Steinen,magisch aufgeladen werden können. [...]
  • Zum Einen stellt sich da natürlich die Frage,
    Was bedeutet der Begriff "magisch"...?
    Kann man dieses schon magisch nennen...?

    Seien wir doch ehrlich, "magisch" ist nicht deffiniert.

    Und ...


    ... dann stellt sich mir noch die zweite Frage.
    Wie kann ich dann einen Stein mit etwas "auf-
    laden", was gar nicht deffinierbar ist...?

    Und warum ausgerechnet Steine...? Warum nicht
    diesen Kaffeelöffel, die Akkus oder das Feuerzeug,
    die hier auf meinem Schreibtisch liegen...?

    Ist es vielleicht so, daß in sog. "Eso-Läden" keine
    alltäglichen Gegenstände mit "magischen Kräften"
    feilgeboten werden, weil diese unglaubwürdiger als
    Steine erscheinen würden...?

    Und ...


    ... was heißt es eigentlich mit etwas "aufladen"...?

    Wenn ich einen Akku auflade, verschiebe ich die
    Elektronen vom negativen Pol zum positiven Pol.
    In Gebrauch, "wandern" diese wieder über ein
    Kabel, durch den Verbraucher, über ein weiteres
    Kabel zum Minuspol. Da beide Pole im Akku gal-
    vanisch getrennt sind, kommt es innerhalb des
    Akkus zu keinem Elektronenfluß.

    Nun ein Stein (vielmehr werden ja Kristalle verwen-
    det) bestehen aus einem festes Atomgitter. Schwie-
    rig in z. B. einem Rosenquarz einen Elektronen-
    fluß zu emittieren,wenn dort die freien Elektronen feh-
    len. Nur was bringt es, wenn der Elektronenflußsofort
    stoppt, sobald die Energiezufuhr entfernt wird ...?

    Zum Anderen ist der Kristallaufbau nicht getrennt,
    so daß auf der einen Seite ein Elektronenüber-
    schuß herrscht und auf der anderen ein Elektro-
    nenmangel; sodaß überhaupt erst ein Elektronen-
    fluß zustande kommt.

    Ein Energiefluß also unmöglich wird.
Bild

Benutzeravatar
dulkarnain
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 37
Registriert: 06.12.2008 - 12:05

16.12.2008 - 00:46

Wenn Ihr Krank seit geht ihr zum Onkel Doktor stimmt das ?
Da ihr die Unterschiede zwischen einem schönen Amethysten und dem Kieselstein vom Weg nicht unterscheiden könnt muß ich wohl auf aufgeschlossene Menschen noch warten oder habt ihr sie alle vergrault ?

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

16.12.2008 - 00:56

Kommt drauf an. Wenn ich nen Schnupfen habe, dann geht das auch von alleine weg. Wenn ich allerdings was schweres habe, dann gehe ich zum Arzt. Hat bis jetzt ganz gut geklappt. Ich wurde mal von nem Auto angefahren und hatte mehrere schwere Knochenbrüche. Und ich war froh das der Arzt mich operiert hat und mir keine Heilsteine aufgelegt hat. Sonst könnte ich wohl heute nicht mehr laufen.


Aber nun erklär uns doch mal den Unterschied zwischen einen Kieselstein und einem Amethysten.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

spring
Beiträge: 247
Registriert: 10.08.2008 - 19:50
Wohnort: Weilrod
Kontaktdaten:

16.12.2008 - 10:52

dulkarnain hat geschrieben:Wenn Ihr Krank seit geht ihr zum Onkel Doktor stimmt das ?
Da ihr die Unterschiede zwischen einem schönen Amethysten und dem Kieselstein vom Weg nicht unterscheiden könnt muß ich wohl auf aufgeschlossene Menschen noch warten oder habt ihr sie alle vergrault ?
Witzig. Mein Onkel Doktor heißt Pan und ist immer bei mir, ich muß nicht zu ihm hin.

Auch witzig: Mein Lieblingsstein IST der Amethyst ! Ich habe mir gerade einen Ohrring mit einem Amethysten gekauft (hand made in England).
Nun interessiert es mich schon, mit welchen magischen Kräften er ausgestattet werden kann :)

Keine Sorge, so leicht lass ich mich nicht vergraulen ! :wink:
Die jetzt lachen und sich freun, werden es noch sehn. Sie werden wie Schnee vergehn

Benutzeravatar
dulkarnain
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 37
Registriert: 06.12.2008 - 12:05

21.12.2008 - 19:08

Ich habe Täglich mit Menschen zu tun die sich Heilsteine kaufen . Einige kenne ich schon seit über 10 Jahren . Einbildung ? Daran zweifle ich das sich soviele was einbilden. Es gibt auch alte Berichte darüber:Agriba vonNettesheim,Hildegart von Bingen,Im Ayuveda .
Nach meinem Verständnis gibt es verschiedene Mittel die für die selbe Sache helfen können. Der eine schluckt lieber vom Onkel Dok. der andere möchte sich nicht so sehr durch die Nebenwirkung die auf dem Beipackzettel stehen schädigen und nimmt Globulis indenen außer information nichts drin ist . Mit Kilian Fotografie kann man sehr wohl sehen das z.B. unterschiedliche Potezen der Homopatika unterschiedlich hell strahlen. Das Phänomän dabei sit das hochpotenzen also in denen "nicht" nachzuweisen ist heller sind !. Heilsteine kann man z.B. mit einem Bio Resonatz Gerät sehen welche Schwingen sie haben .Jede Steinsorte hat eine ander Zahl . ZUm Glück gibt es auch Esoteriker die keine Anti -Esoteriker sind und energien wahrnehmen können.

Medusa
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 56
Registriert: 16.09.2008 - 16:01

05.01.2009 - 23:18

Ich hab zu Weihnachten ein Pendel aus Bergkristall bekommen. Der Kristall ist sehr stark und daher gut geeignet als Pendel. Amethyst hab ich auch als Perlenarmband und als kettenanhänger. Weiß jetzt aber nicht genau welche heilenden Wirkungen er hat....

Eye
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 41
Registriert: 19.10.2008 - 11:51

06.01.2009 - 02:21

dulkarnain hat geschrieben:Einbildung ? Daran zweifle ich das sich soviele was einbilden.
Treffender kann man es wohl nicht ausdrücken!
Die Leute, die in die Kraft von Heilsteinen vertrauen, bilden sich in der Tat was ein! Schonmal was vom Placebo-Effekt gehört?

Wenn man einen Menschen davon überzeugt das die Steine wirklich heilende Wirkung haben und dieser ohne Zweifel daran glaubt, dann werden in ihm Kräfte mobilisiert, diese sind jedoch körpereigene Kräfte und keine Ladungen die von den Steinen kommen.
Wie M$ schon erwähnt hat, könnte man auch beispielsweise total banale Artikel die man im Haushalt stehen hat dafür verwenden, nur lässt sich die heilende Wirkung eines USB-Sticks schlechter vorgauckeln als die eines Amethyst.

Was für die Steine spricht, ist das sie für eine bestimmte Gruppe von Menschen sie wirklich heilende Wirkung haben, dies ist aber kein magischer Prozess, sondern reine Einbildungskraft!
Rechtschreib- und Grammatikfehler sind gewollt und dienen zur allgemeinen Belustigung.

Die größte Täuschung der Menschheit liegt in ihrer Meinung. - Leonardo da Vinci

Medusa
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 56
Registriert: 16.09.2008 - 16:01

06.01.2009 - 15:34

@ Eye

Ja mein lieblings Thema Suggestion.... Ich muss ganz ehrlich grstehen solche Steine immer als Shcmuckstück gekauft zu haben, nur bei dem Pendel hab ich auf den Bergkristall geachtet. Bei mir dienen sie auch noch als Glücksbringer und Beschützer, bei Krankheiten verlasse ich mich denn doch lieber auf Ärzte, Medikamente und auf mich selber. Es hängt auch ganz oft von einem selbst ab ob man krank, oder gesund ist.

Benutzeravatar
dulkarnain
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 37
Registriert: 06.12.2008 - 12:05

25.01.2009 - 16:14

wenn es nur plazebo wäre die Steine ,Homopathie ect. dann könnte man sich ja das Geld sparen und sich ein Stück Parpier oder eine alten Nagel oder sonst was besorgen und fest Glauben.
Ich handel seit ca.15 Jahren mit Steine und habe ein Steine Laden . Es gibt Leute die kommen schon seit über 10 Jahre in den Laden und kaufen wegen Heilwirkung immer wieder Steine . Diese Menschen haben mich auch bestätigt das es real ist. Genauso kenne ich Menschen die keine feine Wahrnehmung haben und nicht spühren können . Besonders ignorant finde ich Kiffer .

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

25.01.2009 - 19:06

Hi dulkarnain

Habe mir vor kurzem Rosenquarz, Chalcedon blau, Aventurin grün, Jaspis gelb, Amethyst und Topas blau als Trommelsteine gekauft.

Zum einen auf Empfehlung und zum anderen, weil mir einige Steine persönlich sehr gefallen haben.

Nu wie vertragen sich diese Steine miteinander? Beispielsweise als Heilsteinwasser.....Gibt es auch negative Nebenwirkungen, bei dieser Kombination? Oder Malachit? Gefällt mir auch sehr gut...kann man den dazugeben?

Für das Ent- und Aufladen habe ich mir übrigens kleine Hämathit und kleine Bergkristalltrommelsteinchen gekauft.

Nu werde sie alle erstmal reinigen.^^

lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

Benutzeravatar
dulkarnain
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 37
Registriert: 06.12.2008 - 12:05

12.06.2009 - 22:43

sliver hat geschrieben:Hi dulkarnain

Habe mir vor kurzem Rosenquarz, Chalcedon blau, Aventurin grün, Jaspis gelb, Amethyst und Topas blau als Trommelsteine gekauft.

Zum einen auf Empfehlung und zum anderen, weil mir einige Steine persönlich sehr gefallen haben.

Nu wie vertragen sich diese Steine miteinander? Beispielsweise als Heilsteinwasser.....Gibt es auch negative Nebenwirkungen, bei dieser Kombination? Oder Malachit? Gefällt mir auch sehr gut...kann man den dazugeben?

Für das Ent- und Aufladen habe ich mir übrigens kleine Hämathit und kleine Bergkristalltrommelsteinchen gekauft.

Nu werde sie alle erstmal reinigen.^^

lg sliver
hi Silvi,
im Prinzip gibt es keine Probleme wenn mann mehrere Heilsteine am Körper trägt oder als Wasser trint .Ich versuche Dir ein Beispiel zu geben:Kaffee ist in der Junani Medizin warm und trocken ,Milch ist kalt und feucht micht man diese beiden ergibt es je nach Anteile eine neue Sache die weder warm -trocken noch feucht-kalt ist .
Malchit würde ich stark abraten für ins Wasser zu legen da es ein Kupfer Mineral ist .Am Körper zu tragen kein Problem.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

13.06.2009 - 00:20

Das man eine Einbildung für real hält, liegt in der Natur der Sache.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Leeds Devil
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 155
Registriert: 19.05.2009 - 23:08

13.06.2009 - 15:15

dulkarnain hat geschrieben: Einbildung ? Daran zweifle ich das sich soviele was einbilden.

Für sochle von dir genannte beispiele nenne ich Placebo effeckt es gibt studien mit Erkranden Personen die das gleiche leiden haben. Die hälfte wurde Mediziniesch versorgt und die andere hälfte mit Placebos beides erhielt den gleichen effeckt .

http://de.wikipedia.org/wiki/Placebo

Natürlich funktioniert es nicht mit schwerwiegenden Krankheiten.

Der Menschlieche Geist beherscht den Körper das auch ein Sympton der Massenhüsterie kürzlich bei der Schweinegrippe mehr als die hälfte der Infizierten Menschen haben sich die Krankheit nur eingebieldet

Wen jemmand an steine glaubt und an seine heilende Wirkung wen es ihm sollen sie doch, ich halte es nur für ein schwindel
Gestern stand ich for dem Abgrund. Heute bin ich einen schritt weiter

Shadowhunter78
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 33
Registriert: 17.07.2007 - 23:22

13.06.2009 - 16:33

Ich persönlich glaube nicht an die heilenden Kräfte von Steinen, es sei denn sie sind besonders wertvoll und man kann sie einer verärgerten Dame zum Geschenk machen. Der heilende Effekt auf ihre Psyche ist wirklich erstaunlich, aber ich schweife ab.
Fakt ist jedoch: es gibt den Placebo-Effekt und wenn Menschen geheilt werden weil sie an Heilkräfte in Steinen glauben so haben die Steine doch ihren Zweck erfüllt, der Kranke ist gesund und der Verkäufer kann mit seiner Angebeteten mal wieder ins Restaurant gehen oder ihr einen Stein schenken um den Haussegen wieder gerade zu rücken....

Benutzeravatar
Gabrielle3
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 17
Registriert: 04.09.2009 - 20:48

06.09.2009 - 14:12

ich habe die erfahrung gemacht das heilsteine helfen.z.b. der ameyst hilft bei migrene, kopfschmerzen, angstzuständen und schlaflosigkeit. aber es ist klar das man selbst auch daran glauben muss. :wink:
ich bin wie ich bin und bin stolz drauf=)

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

06.09.2009 - 16:36

Gabrielle3 hat geschrieben:[...] aber es ist klar das man selbst auch daran glauben muss. :wink:
  • Eben - genau DAS ist es.

    Würde man nicht sehen, welcher Stein benutzt wird, und Einem nur erzählt
    wird, man benutze jetzt einen Amethyst zur Linderung der Kopfschmerzen
    (obwohl es nur ein unbedeutender Stein ist, den man mal beim Spaziergang
    im Park gefunden hat), auch DANN kommt es zu einer Besserung.

    Grund: Der Placebo-Effekt.
    Es heißt ja, der "Glaube kann Berge versetzen". Und wenn man daran
    glaubt, daß ein Amethyst gegen Migrene, Kopfschmerzen, Angstzustän-
    den und Schlaflosigkeit hilft, dann ist es für den "Heiler|n" eigentlich egal
    ob er tatsächlich DIESEN Halbedelstein verwendet, einen anderen oder
    einen metallenen Bleistiftanspitzer. Wichtig ist nur, der "Patient" SIEHT den
    Gegenstand nicht, der Gegenstand entspricht in etwas der Größe des
    Steins, ist kühl und der "Heiler" wirkt beruhigend auf den "Patienten" ein.
Bild

Benutzeravatar
ghostbuster
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 93
Registriert: 06.03.2009 - 15:45

06.09.2009 - 16:48

So weit sehe ich das auch so wie M$ nur frage ich mich würde das bedeuten bei niemanden der diesen Thread gelesen hat tritt die Placebo Wirkung noch ein, weil er nicht mehr daran glaubt?
"Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer." <b>Thomas Alva Edison</b>
<script language="javascript" type="text/javascript" src="http://www.weltuntergang-2012.de/countd ... "></script>

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

06.09.2009 - 17:06

ghostbuster hat geschrieben:[...] würde das bedeuten bei niemanden der diesen Thread gelesen hat tritt die Placebo Wirkung noch ein, weil er nicht mehr daran glaubt?
  • Dieser Satz hat was.

    Wenn also bei keinem der diesen Thread gelesen hat, tritt ein Placebo-Effekt
    evtl. noch ein, weil er NICHT daran glaubt...?

    Ich gebe dann mal an die Philosophen dieses Forums ab, da ich dieses Satz
    nicht verstehe/greifen kann.
Bild

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

06.09.2009 - 17:18

Ich kann mich vage erinnern irgendwo gelesen zu haben, daß der Placeboeffekt auch bei Menschen auftritt, die nicht an ihn glauben und bisweilen sogar bei Menschen, die WISSEN, daß ihnen ein Placebo verabreicht wird.

Benutzeravatar
ghostbuster
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 93
Registriert: 06.03.2009 - 15:45

06.09.2009 - 17:56

Ich kann mich vage erinnern irgendwo gelesen zu haben, daß der Placeboeffekt auch bei Menschen auftritt, die nicht an ihn glauben und bisweilen sogar bei Menschen, die WISSEN, daß ihnen ein Placebo verabreicht wird.
Das wollte ich eher ausdrücken ...
Bin grad selber ein bisschen verwirrt darüber was ich da geschrieben habe...
"Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer." <b>Thomas Alva Edison</b>
<script language="javascript" type="text/javascript" src="http://www.weltuntergang-2012.de/countd ... "></script>



Zurück zu „Esoterik Forum“