Party/Schul/Liebestraum

Träume und ihre mögliche Bedeutung. Erzähle im Traumdeutung Forum deine unglaublichsten Träume und lasse sie deuten. Träume sind Schäume?


Sohn_Des_Mysteriösen
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 08.02.2009 - 08:30

Party/Schul/Liebestraum

08.02.2009 - 08:32

Ich hatte einen mysteriösen Traum(denke ich jetzt mal für mich selber) und kann leider nicht draus deuten, was der Traum mir „sagen“ wollte. Ich fange einfach mal an zu erzählen.

Also am Anfang war ich in einer Art Bahn und habe gemerkt, dass ich einen Ranzen auf dem gebunden hatte. Das hieß für mich, ich müsste bald aussteigen. Zum Glück waren noch andere Kinder/Jugendliche in der Bahn und ich bin ihnen einfach gefolgt. Aus der Bahn, ausgestiegen, sah ich die Schule. Ein Prachtinstrument, in Sachen Schule. Der Anfang war mit 17 Stufen(weiss ich so genau, da ich immer aus Langeweile alles zähle, was du zählen geht) gemarkt. Links und Rechts hat man vereinzelt, bzw sehr oft Fenster gesehen, in dem niemand war. Mir kamen am Anfang der 7-8 Stufe schon viele Schüler entgegen und ich fragte jemanden, „wenn ich jetzt zur 6 Stunde freihabe, muss ich dann noch in der Schule bleiben?“ Er antwortete mit Nein. Ich ging zurück. Auf dem Zurückweg merkte ich, dass ich in einer Strasse in unserem Dorf bin. Natürlich kannte ich mich da perfekt aus. Bin rechts abgebogen. Auf einmal war ich in einer Gasse und ging weiter. Plötzlich sah ich rechts den Anfang eines Drahtzaunes, durch den man durchschauen konnte. Zusehen war da auch eine Leiter. Bin hoch und runtergeklettert(hoch auf der einen Seite, runter auf der anderen) und plötzlich stand hintermir ein Mädchen. Sie war ungefähr 1.68 gross, Braun/Schwarzes Haar und ein komischer Gesichtsausdruck in ihren Augen. Sie sagte, sie wolle solche komischen Boxen. Habe mich geweigert. Auf einmal riß sie alle raus und nahm sie sich. Naja, ich ging weiter und war nun in der Nähe vom Bahnhof. Genau jetzt war ich im Bahnhof. Ich stieg in die Bahn ein, und fuhr los. Es kam ein schwarzer Tunnel und mitten im Tunnel, kam ich auf einmal in eine Feier. Ich vermerkte sofort viele Frauen die dort waren. Naja, die Halle selber, hatte einen Roten Teppich, viele Aquarien, mit vielen seltenen Fischen. Es gab ein Buffet, von welchem ich aber nichts nahm. Ich habe auch ein Paar vermerkt, welches sich küsste. Ein grosser Mann, kurze Haare, ziemlich gute Frisur. Dazu kam sein brauner Anzug. Die beiden waren wohl sehr glücklich mit einander Die Feier war zu ende. Viele gingen in den Bus aber ich wollte zu Fuß gehen. Genau an der Brücke, wo dieses Unglück geschehen war. Der Busfahrer übersah eine Metallkiste und der Bus wendete sich dem Abgrund zu. Der Bus war nun im Wasser. Alle Insassen konnten sich retten(auf die Oberfläche, irgendwie schwommen da Holzbalken, an dem sich jeder festhalten konnte. Ich habe versucht alle zu beruhigen(ich war in dem Moment schon dort) und sah eine Frau die nicht mehr konnte. Ich wurf ihr meinen Glücksbringer(in dem Fall, komischerweise einen Delfin) und sie schaute mich nur an. Ich sie auch. Naja, sie verlor mit einmal den Halt und verlor ihr Holzteil. Mich schrie ein älterer Mann an, dass sein Holzteil anstatt 2 Stunden, 3 Stunden halten würde. Den Sinn daran, konnte ich selbst nicht verstehen. Die Frau, die ich anschaute hatte sich zugetraut, zu mir zu kommen. Sie ging unter! Ich konnte es nicht fassen! Ich fühle im Wasser(ich war in dem Moment, vor einer quadratischen Wandfläche, die das Wasser und die Luft teilte) und ich hatte richtig Angst, sie würde ertrinken. AUF EINMAL fühlte ich einen Anhänger(in meinem Kopf ging ein Schalter um, Schalter = Frau) und ich habe wie ein verrückter Gefühlt! Ich konnte die Hand der Frau ertasten! Ich zog sie näher, und näher. Fast wäre sie mir aus der Hand „geflutscht“. Ich habe sie aber noch bekommen. Ich zog sie aus dem Wasser, in die Luft. Ich lag sie zur linken Seite. Ich weiss nicht warum, aber mit einmal küssten wir uns(ich habe weder eine Freundin, noch Sex oder Küsse jemals gehabt!) Es hat sich so real angefühlt! Ich konnte ihre Lippen spüren! Jede einzelne Bewegung ein Traum! Plötzlich kam ich „Freund“ und hat mich weggezogen. Und ging danach auch wieder komischerweise sofort weg, ohne etwas zu sagen. Wir küssten uns weiter(Die Frau war, so gross wie ich, hatte braunes Haar, ein sehr ansprechendes Gesicht und sehr volle Lippen)
Sie sagte zu mir „Schatz, was machen wir jetzt?“ und wie in einem Film, sah ich mich aus der 3 Perspektive. Es wurde wie bei einem Abspann dunkel und ich bin aufgewacht.

Jetzt meine Frage an euch! Was hat das zu bedeuten? Ich kann mit dem Traum keinerlei anfangen! Schonmal danke für eure Kommentare! :)

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

08.02.2009 - 13:47

Hi

Nu tolle Traumgeschichte..aber sehr komplex, ist schwer zu deuten..

Hier mal ein Link zum selber nachforschen-----------)

http://www.traumdeuter.ch/texte/8812.htm

Nu das wichtigste hab ich dir schon mal rausgesucht, den Rest musst du dir selbst zusammenreimen^^.
Frau gehört zu den vieldeutigsten und wichtigsten Traumsymbolen. In Männerträumen weisen sie nach Freud meist auf sexuelle Wünsche hin, die wegen moralischer Bedenken im bewußten Leben nur im Traum erfüllt werden können. Träumt ein Mann von einer unbekannten, vielleicht sogar 'gesichtslosen' Frau, handelt es sich nach C.G. Jung um die femininen Anteile seiner eigenen Persönlichkeit, die Anima, die unbewußte weibliche Seite der Psyche eines Träumers, die über seine Gefühle, seine Stimmungen, aber auch über seine Liebesfähigkeit etwas aussagt. Handlungen solcher Frauen weisen auf unbewußte Eigenschaften hin.
lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

Sohn_Des_Mysteriösen
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 08.02.2009 - 08:30

08.02.2009 - 14:18

Das heisst, ich sehne mich nach Zärtlichkeit und der Liebe(bzw die Suche nach der Liebe). Leider, wie es schon da steht, kann ich das ganze leider nicht ausleben. Oder wie muss ich das ganze deuten?

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

08.02.2009 - 20:07

Sohn_Des_Mysteriösen hat geschrieben:Oder wie muss ich das ganze deuten
Den Link hast du jetzt, den Rest wie man Träume richtig deutet z.B. Symbolik, Farben und so weiter musst du schon selbst rausgoogeln^^
Nu das wichtigste hab ich dir schon mal rausgesucht, den Rest musst du dir selbst zusammenreimen^^.
lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

UDERZO
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 204
Registriert: 03.02.2009 - 18:01

09.02.2009 - 08:14

Hi,

Der Traum ist genial :D

Eine Frage :

Wenn man selten Träume hat, ist es gut oder schlecht ?

UDERZO
...

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

09.02.2009 - 09:26

Wenn ich mich recht erinner träumt man eigentlich immer, nur man erinnert sich halt morgens net mehr an den Traum / die Träume.
Hatte auch so ne Phase. Über ja bald Jahre hab ich gedacht ich träume nicht mehr da waren die par träume an die ich mich erinnern konnte um so beeindruckender.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

24.02.2009 - 19:22

@UDERZO: Jeder träumt nur wie Nedlim schon gemeint hat, erinnert man sich nicht immer dran, Kannst aber lernen dich daran zu erinnern, wenn du willst...



Zurück zu „Traumdeutung Forum - Träume sind Schäume?“