2012 - Was wird eurer Meinung nach passieren?

Zweifellos gehört der Orden der Illuminaten (lat. Die Erleuchteten) zu den mysteriösesten Dingen überhaupt. Die Zahl der Anhänger ist groß, die glauben dass hinter jedem folgeschweren Anschlag die Illuminati stecken und die Illuminaten noch Heute aktiv sind. Der Illuminaten-Orden war eine am 1. Mai 1776 von Adam Weishaupt in Ingolstadt gegründete aufklärerische Geheimgesellschaft, die Strukturen der Freimaurer übernahm, jedoch keine Freimaurer-Loge darstellt. Der Illuminaten Orden wurde in Bayern (1784) verboten. Im Illuminati Forum werden Symbole und Zeichen, mysteriöse Zahlen wie die 23 und Hinweise wie auf dem Dollarschein diskutiert.


venusw
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 31.03.2010 - 10:43
Wohnort: Alpbach (Arsch der Welt)

2012 - Was wird eurer Meinung nach passieren?

31.03.2010 - 10:59

Ich bin noch ziemlich neu und auch sicher das es dieses Thema schon einmal gegeben hat nur kann ich es im Moment nicht finden. :?

Ich glaube nicht das 2012 die Welt untergeht nur, dass etwas Neues beginnen wird was aber nicht heißen muss das die Erde deswegen zerstört wird.

Was glaubt Ihr?[/b]

XBZATU
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 527
Registriert: 25.10.2008 - 23:54

31.03.2010 - 16:07

venusw hat geschrieben:Was glaubt Ihr?
Nichts. Und ja, das Thema hatten wir schon 1000 mal.

Warum ich der Ansicht bin?

Weil ich nicht an das Übernatürliche in der Welt glaube. Folglich auch nicht daran, dass irgendwelche Vorzeitmenschen in der Lage sind, die Welt, wie sie in 1000en von Jahren aussieht, vorherzusagen.

Wer in der Lage ist, die Welt objektiv zu betrachten, der sollte auch in der Lage sein, solche Sachen für irrational zu halten.

Benutzeravatar
region_x
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 273
Registriert: 26.01.2010 - 15:01
Wohnort: Milchstraße

31.03.2010 - 16:26

Bin ebenfalls der Meinung.
"Per aspera ad astra."

"Bei Neuem hört Erfahrung auf."

UDERZO
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 204
Registriert: 03.02.2009 - 18:01

31.03.2010 - 19:10

Der Maya Kalender wird vermutlich von neuem Anfangen.
...

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

01.04.2010 - 10:07

Voraussichtliche Ereignisse [Bearbeiten]
Neuverhandlungen über den Ausstieg Deutschlands aus dem Steinkohlebergbau
G8-Treffen turnusgemäß in den USA
6. November: Präsidentschaftswahlen in den USA 2012
Vernichtung aller Chemiewaffen der Unterzeichnerstaaten der Chemiewaffenkonvention bis 2012 unter internationaler Kontrolle
Start der russischen Mondmission Luna-Glob
Expo 2012 in Yeosu (Südkorea)
Bereits feststehende Ereignisse [Bearbeiten]
1. Januar - 30. Juni: Dänemark übernimmt die EU-Ratspräsidentschaft.
15. April: 100. Jahrestag des Untergangs der Titanic
6. Mai: 1000-jähriges Weihejubiläum des Bamberger Doms
20. Mai: Ringförmige Sonnenfinsternis, sichtbar in Asien, Nordamerika und im Pazifik
6. Juni: Venustransit
1. Juli - 31. Dezember: Zypern hat die EU-Ratspräsidentschaft.
13. November: Totale Sonnenfinsternis, sichtbar in Australien, Neuseeland, im Südpazifik und in Südamerika
21. Dezember: Ende eines rund 5125 Jahre dauernden 13-Baktun-Zyklus des Maya-Kalenders. Beginn war am 13. August 3114 v. Chr. (Lange Zählung) gemäß Analyse von Daten aus der klassischen Mayazeit.
Sport [Bearbeiten]
5. Februar: Super Bowl XLVI im Lucas Oil Stadium in Indianapolis, Indiana
27. Juli - 12. August: XXX. Olympische Sommerspiele in London
9. Juni - 1. Juli: 14. Fußball-Europameisterschaft der Herren in Polen und der Ukraine
UEFA-Champions-League-Finale 2012 findet in der Münchener Allianz Arena statt.
28. Fußball-Afrikameisterschaft in Gabun und Äquatorialguinea
http://de.wikipedia.org/wiki/2012
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

ERRARE HUMANUM EST
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 7
Registriert: 04.05.2010 - 12:08

20.06.2010 - 01:00

...das thema sollte man schon mal objektiv betrachten und sich mal die b seiite anhören .. und denken ..was ist , wenn doch?

... bleib für mich n geheimniss und ich werde gespannt sein auf diesen tag ..
Wir rasen auf einer mit Scheisse geschmierten Wasserrutsche in Richtung Hölle, und weil uns Werbeslogans auch noch die letzte Gehirnzelle vernichtet haben, schreien wir uns mit Begeisterung auf dem Weg nach unten die Seele aus dem Leib.

WLadi
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 82
Registriert: 21.09.2008 - 18:37
Wohnort: frankfurt

20.06.2010 - 19:49

Hey an alle
was ich denke über den ganzen provezeiungs quatsch die maya hatten einfach keine Lust mehr diesen dämlichen Kalender weiter zu schreiben.

StrikeForce
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 16
Registriert: 20.06.2010 - 15:40

20.06.2010 - 20:14

Ich denke, dass wir 2012 die Weltwirtschaftskrise richtig zu spüren bekommen. Was danach passiert, ist ungewiss. Die Welt wird meiner Meinung nach nicht gleich untergehen. Aber naja... lassen wir uns überraschen.
Lieber fernsehgeil, als radioaktiv!

ratm
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 16.04.2010 - 17:39

20.06.2010 - 21:46

nichts, es ist einfach eine weitre nicht erfüllte aussage. Wie haben diezeugen Jehovas den Weltuntergang schon vorrausgesagt?? Die haben auch daran geglaubt, die hatten sogar ihre Häuser verkauft und haben sich versammelt um den weltuntergang mimeinander zu erleben. Am ende des Tages hatten sie kein Haus mehr und die Welt scheint es noch zu geben.
Ein Mann ist auch nur solange ein Mann, solange er bereit ist dafür zu kampfen, dass er ein Mann ist.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

20.06.2010 - 23:14

Ich denke, dass wir 2012 die Weltwirtschaftskrise richtig zu spüren bekommen.
Wie bekommen wir sie denn "richtig zu spüren"?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Ralucard
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 32
Registriert: 30.07.2009 - 22:22
Wohnort: 13 Abteilung des Vatikans

21.06.2010 - 00:53

Was 2012 passiert?

Vielleicht artet die Wirtschaftskrise dann so aus, dass sich der normale Bürger nichtmal mehr ein Päckchen Butter leisten kann.

Vielleicht schlägt auch spontan ein Meteorit hier ein und tötet uns alle.

Vielleicht bricht der dritte Weltkrieg aus, der alle Menschen letztlich mit sich reist und an eine Massenausrottung grenzt.

Vielleicht ist die globale Erwärmung dann auch so weit, dass wir durch eine Naturkatastrophe alle zugrunde gehen.

Vielleicht fällt auch nur ein Sack Reis um.

Keine Ahnung.

Wer soll das auch wissen? Solange keiner von uns in die Zukunft sehen kann, werden wir es wohl nie wissen.
Vielleicht wussten die Maya es, vielleicht waren sie auch - wie schon gesagt - einfach zu faul, den Kalender weiterzuführen.

Manche Leute behaupten, 2012 sei das Jahr der "Vergeistigung".

Klingt interessant, man darf also gespannt bleiben.

EDIT:
Den Thread gab es wirklich schon.
Vielleicht will ihn ein pflichtbewusster Admin schließen oder in das
richtige Unterforum verschieben. Danke.

H2Oboy
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 21.06.2010 - 18:01

21.06.2010 - 18:21

Nach Nostradamus soll ein großer Krieg ausbrechen der die Nordhalbkugel bis zu 50% entvölkern soll. Jedoch sagt der Bibelcode aus das ein großer meteorit einschlagen wird. Die Maya sagen es bricht das 5 zeitalter an das Zeitlalter des Lichts und am 21.12.2012 soll etwas schlimmes passieren, aber ich weiß nicht was laut den mayas passieren wird.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

21.06.2010 - 19:30

Und nach alarich sollen die Preise für Toilettenpapier weiter steigen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

ratm
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 16.04.2010 - 17:39

21.06.2010 - 21:22

hm da meine Algemeinbildung so schlecht ist, dass ich Nostradamus nicht kenne kann ich zu seiner Theorie nichts sagen.

Wer noch an den bibel code glaubt ist verrückt. Alles zufall. Ist in anderen Theards gut erklärt.

Die Maja sind tot also kann für die ruhig ihr 5. Zeitalter anbrechen ;)


Tja slo werden wir alarich glauben müssen - geht sparsam mit dem Zeug um Jungs, es wird teuer.
Ein Mann ist auch nur solange ein Mann, solange er bereit ist dafür zu kampfen, dass er ein Mann ist.

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

22.06.2010 - 21:10

Es wird 2012 wohl nichts passieren, allein schon deswegen weil soviele sich darauf verlassen das 2012 was passiert und deswegen nichts dafür machen werden.

Aber man kann glücklich sein, das die Eso 2012 so positiv entgegenblicken. Es wird (hoffentlich) keine Massenselbstmorde wie in den 90ern geben, wo sie sich vor dem Jahr 2000 fürchteten.
Und nach alarich sollen die Preise für Toilettenpapier weiter steigen.
mmh... vielleicht sollte man in Toilettenpapier investieren.
Wenn der Preisanstieg größer ist, als die Lagerungskosten, dann kann das einen durch die Wirtschaftskrise bringen.

Man hat nur dann ein Problem wenn die Hyperinflations-Propheten recht haben, und Papiergeld billiger ist als Toilettenpapier ;)

Aber soweit wirds ja hoffentlich nicht kommen.

Benutzeravatar
Uhura
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 60
Registriert: 10.01.2008 - 16:31

09.07.2010 - 16:52

Also wenn nix passiert, werde ich kotzen.
Das heißt dann nämlich, dass ich 2013 wieder eine Steuererklärung machen muss.

Und wer zahlt dann meine Schulden ab? Also doch malochen bis zur Rente?

Auf nix ist verlass.
Also echt !

PS:
Toilettenpapier als Ersatzwährung taugt nichts.
Voll fürn Ar*** ! :wink:

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

12.07.2010 - 20:47

Kaufe im Sommer 2012 massig Versicherungen auf mit der Begründung, dass man das ja nach 2012 net brauch (wer zahlt denn Glasschaden etc wenn die Erde futsch is oder wir aufgestiegen) wenn dann nichts passiert lass ich mich 2013 auszahlen :D
Gibt ne Englische Firma die macht das mit Lebensversicherungen und Krebspatienten ... kauft die Versicherungen zu nem Bruchteil des Wertes damit sich die Patienten noch was gönnen können vorm tot und vertickt die danach weiter.
Ein britisches Unternehmen erwirbt Lebensversicherungen von Todkranken. Je früher die Betroffenen sterben, desto größer der Gewinn. Unmoralisch? Vielleicht. Vor allem aber ein Geschäft auf Gegenseitigkeit: Viele unheilbar Kranke nutzen das Geld für bessere Medikamente oder die Erfüllung eines letzten großen Traumes.
http://www.maxeiner-miersch.de/mephisto.htm
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

izfan
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 21.07.2010 - 13:34

21.07.2010 - 14:08

Ihr kennt ja denke ich alle den Film Wall-E, es könnte ja sein, dass so wie in dem Film die Erde so verschmutzt wird, dass wir in den weltraum müssen. xD

Oder wie Ralucard gesagt hat, es könnte auch nur ein sack Reis umfallen und das wäre wirklich ein weltuntergang :shock:
CodeName L.O.L.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

22.07.2010 - 11:13

Also sollen wir in zwei Jahren einerseits die Erde so enorm verschmutzen das wir nicht mehr darauf leben können und gleichzeitig Möglichkeiten finden dauerhaft im Raum zu leben. Da haben wir uns was vorgenommen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

22.07.2010 - 12:28

Vieleicht kommt Freund Zufall uns ja zuhilfe.
Hab z.B. immer noch nicht ergründen können wohin das Dimensionsportal in meinem Wäschetrockner führt.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

HankeyBacon
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 14
Registriert: 18.03.2010 - 22:34
Wohnort: wer mich kennt weis wo

22.07.2010 - 15:00

also ich kann euch sagen was danach passieren wird : man wird sich über den film 2012 kaputtlachen so wie man sich jetz über die ganzen "Y2K" Bücher kaputtlacht
Ich kenne Cartman's Synchronsprecher :o

Benutzeravatar
Uhura
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 60
Registriert: 10.01.2008 - 16:31

27.07.2010 - 18:48

@Nedlim
Vermisst Du Socken, Unterwäsche und so ein häßliches Hawaii-Hemd?
Kannst Du bei mir abholen.

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

28.07.2010 - 11:19

Bis auf das Hemd kann ich die Frage be-ja-en.
Ausserdem vermisse ich noch allerhand hochg Mysteriöse und grenz Esoterische Messgeräte die ich in den Trockner gesteckt hab :wink:
Und mein LSD Test Affen ... der kaam auch nie wieder der gute.
Kann sein das wir OT sind? :D

B 2 T (Back to Topic)
Ich glaub 2012 verbindet sich die Trocknerdimension mit unserer :P
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

homo est rationale
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 02.12.2010 - 21:42

02.12.2010 - 22:01

Ich bin der Meinung dass 2012 der Maya Kalender wie berechnet ablaufen wird,

allerdings wird daraufhin etwas anderes geschehen..

keine weltuntergang das ist nur im film so!

die Welt steckt mittem im Krieg.

Afghanistan, Iraq und Korea.

die welt verschmutzt wegen zu hoher CO² ausstoßung und das letzte und meiner meinung schlimmste übel:

Kunststoff

Kunststoff ist in jedem üblichen haushalt zu finden. es gibt Tausende verschiedene Arten. was keiner weiß..Kunststoff enthält krebs wie impotenz errengende Stoffe wie "Bisphenol A" der Stoff sitzt fest in so gut wie jedem handelsüblichem Kunststoff, wird dieser jewoch erwärmt unter wirkung von UV licht o.ä. setzt er sich in gasform ab und wandert durch die lunge oder sogar deine Poren direkt in deinen Körper.

Ein Beispiel:

Lass dein neuen Ferrari täglich draußen in der sonne stehen, und setz dich in das heiße Auto und greif an das heiße lenkrad, dann atmest du durch die Sitze gasförmiges Bisphenol A ein, fässt du mit deinen händen an das lenkrad dann geht es durch deine Poren direkt in deine Blutbahnen.

wir haben keine chance.

es gibt eine EU Behörde die Kunststoffe auf deren Inhaltsstoffe prüft.
leider ist das so zeitaufwendig dass in jahrelanger forschung gerade mal ca. 10 Stoffe geprüft wurden -> von mehr als 1000.

die Industrie ist wirtchaftlich so abhängig dass Kunststoff kaum wegzudenken wären.

und Material hersteller verweigern die preisgabe von den Inhaltsstoffen sowie die preisgabe derer Verarbeitung. da die ängste um einen "konkurenzkampf" zu hoch seien.

also..was passier 2012..
wird die welt ein riesengroßer plastikball weil zunehmend Kunststoff unsere welt verschmutzt?

Quelle: Planet Plastic

Meiner Meinung nach die 2. unangenehme Wahrheit

HankeyBacon
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 14
Registriert: 18.03.2010 - 22:34
Wohnort: wer mich kennt weis wo

02.12.2010 - 23:14

bestimmt kommt ein zombie mode für reallife raus :lol:
Ich kenne Cartman's Synchronsprecher :o

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

03.12.2010 - 22:37

homo est rationale hat geschrieben:[...]Ein Beispiel:

Lass dein neuen Ferrari täglich draußen in der sonne stehen, und setz dich in das heiße Auto und greif an das heiße lenkrad, dann atmest du durch die Sitze gasförmiges Bisphenol A ein, fässt du mit deinen händen an das lenkrad dann geht es durch deine Poren direkt in deine Blutbahnen.[...]
  • Hättest vielleicht ein realeres Beispiel nehmen sollen,
    dann würde der Beitrag nicht so lächerlich klingen.

    Andererseits - gerade bei Ferrari (und auch bei allen
    anderen Oberklasse-Autos)Armaturen, Konsolen, Lenk-
    rad, Innenausstattung etc. aus Naturstoffen wie Leder
    oder Holz nd nicht aus billigen Kunststoff. Nicht zuletzt
    spiegelt sich das auch im Preis wider, da die Herstel-
    lung noch Handarbeit ist.

    Allerdings werde ich die "Planet Plastik"-Leute mal fra-
    gen, warum sie denn gern wieder im Jahre 18XX leben
    möchten...?

    Es gäbe weder irgendwelche elektrischen Geräte, noch
    Autos, da alle eltr. Leitungen kunststoffummantelt sind.
    • kein TV/Radio/Internet
    • keine Dichtungen in Fenster, Türen, Sanitäran-
      lagen etc.
    • nur Holz- oder hartgepolsterte Sitzmöbel, Roß-
      haar gefüllte Matratzen
    • keine Handy's Telefone
    • keine Heizung, eltr. Licht
    • nur Kerzen oder Öl-/Gaslampen (sprich: ins Bett
      gehen, wenn's dunkel wird)
    • keine Disco und/oder Superstars, sondern haus-
      gemachte Mucke
    • etc.
    All das, womit sich Jugendliche heute beschäftigen gäb'
    es nicht. Selbst die heutige Musik wäre undenkbar. Weder
    die Musikinstrument, noch Mischpult, Tonstudios und auch
    keine CD's/DVD's. ec-Karten, Führerschein, Perso und
    selbst unser Papiergeld gäbe es nicht in dieser Form, da es
    zum Einen nicht mehr aus Papier besteht, sondern aus
    Baumwolle, der Kunststoff beigemengt wird. Zum Anderen
    die Scheine hätten weder Hologramm, noch UV-Partikel.

    Selbst die Lebenmittelabteilung in Warenhäuser sehen
    völlig anders aus.
    • keine Kühltruhen
    • keine abgepackten Waren wie Wurst, Käse, Fleisch-
      salat, Pizza, H-Milch, Konserven etc.
    • nur eine Wurst-/Fleischtheke und eine Milchproduk-
      tetheke
    Ich möchte den sehen, der sich nach diese Zeit zurück-
    sehnt.
Bild

homo est rationale
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 02.12.2010 - 21:42

04.12.2010 - 14:59

*M$* Danke dass du das Zitat:

"die Industrie ist wirtchaftlich so abhängig dass Kunststoff kaum wegzudenken wären"

..weiter ausgebaut hast.

Ja du hast recht es sehnt sich niemand nach dem 19. Jahrhundert zurück.

Diese Welle kann man nicht aufhalten. Das ist nicht machbar. Es ist jedoch machbar einen Kunststoff herzustellen der beispielsweiße Biologisch abbaubar ist.

--> Biologisch abbaubares Polypropylen verschwindet binnen 20 tagen und wird zu kompost.

Es ist zudem auch möglich Kunststoffe herzustellen OHNE Krebserregende Stoffe.

- Die Sahara Wüste ist bedeckt von alten Plastiktüten
- Die Meeresoberfläche ist zu über 50% von Wasserflaschen oder anderem Haushaltsmüll bedekt

und wenn du dabei bist die Leute von Planet Plastic zu befragen, dann frag sie bitte wie es sich anfühlt eine so geringe Potenz zu besitzen dass man zu hoher wahrscheinlichkeit noch in der lage ist ein behindertes Kind zu zeugen.

Wieso sollten Materialzulieferer sonst die Preisgabe derer Zusatzstoffe zur Herstellung ihrer Produkte verwehren?

Man kann nicht einfach sagen "Kunststoff muss raus aus dem Alltag"

Aber wäre es nicht geschickter einen Kunststoff herzustellen der nicht krebserregend ist?

Man sollte zumindest licht ins Dunkle bringen.

Benutzeravatar
alphanostrum
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 04.12.2010 - 15:41
Kontaktdaten:

04.12.2010 - 15:58

Hallo erstmal,

ich denke schon, dass etwas passieren wird. Allein die astronomische Konstellation ist nicht so alltäglich am 21.12.2012. Physikalische Kräfte wirken auch auf der genetische Ebene und zwar auch unmittelbar, oder sogar immer. In meinem Weltbild ist letztlich alles Information. Materie, Kräfte, Potentiale, all das was wir wahrnehmen können, ist mit sich selbst korrespondierende Information.

Steht die Sonne Mittags im Zenit ist es am jeweiligen Punkt auf der Erde zu diesem Zeitpunkt am wärmsten. Hier wird für uns eine Konstellation unmittelbar spürbar. Wenn die Sonne (von uns aus gesehen) im galaktischen Zentrum steht, was sie ja tun wird 2012, dann erwarte ich Wechselwirkungen, die ungewöhnlich sein werden, in welcher Form auch immer.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

04.12.2010 - 17:54

@ homo est rationale
Ich antworte mal hier.
Bild

Kendar
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 01.11.2007 - 20:24

31.01.2011 - 00:35

Ich weiß was im Dezember 2012 geschieht. Ja ich bin Hellseher! Es wird Weihnachten sein. ^^
Der großteil der Menschheit wird immer noch aus Arschlöchern und Egoisten bestehen. Und man wird immer noch an jeder Ecke belogen und manipuliert werden.

Alles andere würde doch zu erheblichen Zerwürfnissen mit meinem Weltbild führen. ;)

draco15
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 05.09.2010 - 11:28

31.01.2011 - 13:22

also ich bin der meinung das wenn man die heutige wirtschafts bzw. regierungslage mit einbezieht, das 2012 doch ein recht interesantes jahr werden könnte. mein hauptaugenmerk liegt hier auf dem thema überwachungsstaaten und bürgerkriege , sowie wirtschaft und politik. ich könnte mir durchaus vorstellen das wen es so weitergeht wie bisher (steuererhöhungen, wirtschaftskriesen usw...) den bürgern irgendwan reicht und sie (wie derzeit in anderen ländern zu sehen) auf die straße gehen und demonstrieren, was dan wieder zur folge hat, das die polizei ausrückt, dan wird gewalt angewenden, und den rest kann man sich ja denken *auf ägypten deut*. nur denke ich nicht das das direkt in deutschland passieren sollte, da hier die bürger einfach zu gemütlich sind und sich das gefallen lassen. nungut, genug vom thema abgedriftet. kurz gesagt 2012 liegt in dem zeitraum wo sich diverse anspannungen entladen könnten, und das könnte(!) seinerseits wieder größere folgen nachsich ziehen, was bei manchen teilweise mit dem weltuntergang gleichzusetzen wäre.

Benutzeravatar
El Duderino
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 40
Registriert: 03.11.2010 - 13:01
Wohnort: District 9
Kontaktdaten:

04.02.2011 - 15:38

Ich weiß zwar nicht was 2012 passiert, aber ich weiß dass sich 2013
einige People's wundern werden warum die Welt nicht untergegangen ist.
:rolleyes:
Der Mensch - ein Dreck
Sein Leben - ein Gelächter

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

05.02.2011 - 06:13

El Duderino hat geschrieben:einige People's
Das Apostroph zeigt den Genitiv an, nicht den Plural. Wenn du "peoples" meintest, heißt das nicht "Leute" sondern "Völker" (welche Völker werden sich denn wundern?). Davon ab schreibt sich das Wort klein.

Falls du das deutsche Wort "Pipel" meintest, empfehle ich du schlägst mal nach, was das heißt.

Ist echt schlimm die Verhunzung von zwei Sprachen in einem Satz zu lesen.

Benutzeravatar
El Duderino
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 40
Registriert: 03.11.2010 - 13:01
Wohnort: District 9
Kontaktdaten:

05.02.2011 - 10:14

Dhe hat geschrieben:Ist echt schlimm die Verhunzung von zwei Sprachen in einem Satz zu lesen.
Ja, find ich auch. Vor allem die "Leute" die wo mal einen Spaß machen tun wollen und dann People's groß schreiben und mit Apostroph und so.
Fürchterlich, echt!

Ich meinte natürlich Leute. Verzeiht meine Unwissenheit.
Ich bin unwürdig.


P.S.: Nicht immer alles so ernst nehmen. :wink:
Der Mensch - ein Dreck
Sein Leben - ein Gelächter

fehu001
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 14.07.2011 - 19:59

Re: 2012 - Was wird eurer Meinung nach passieren?

29.07.2011 - 14:07

venusw hat geschrieben:Ich bin noch ziemlich neu und auch sicher das es dieses Thema schon einmal gegeben hat nur kann ich es im Moment nicht finden. :?

Ich glaube nicht das 2012 die Welt untergeht nur, dass etwas Neues beginnen wird was aber nicht heißen muss das die Erde deswegen zerstört wird.

Was glaubt Ihr?[/b]
ich weiß nur, dass die schlauen Maya in ihrer Kultur nicht mehr leben.
Waren die etwa doch nicht so schlau???

Benutzeravatar
Gral
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 25.10.2010 - 19:57

30.07.2011 - 23:11

Dumme Post, immerhin waren sie für ihre Zeit schlauer als es manche Heut sind...
Wie gesagt, der Weltuntergang wurde von Isaac Newton auf 2060 vorausgesagt, also muss man spekulieren auf welche Aussage man mehr Wert legt. Auf ein Uraltes Volk oder auf einen Uralten Physiker oder Wissenschaftler ;)

fehu001
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 14.07.2011 - 19:59

31.07.2011 - 00:43

Gral hat geschrieben:Dumme Post, immerhin waren sie für ihre Zeit schlauer als es manche Heut sind...
Wie gesagt, der Weltuntergang wurde von Isaac Newton auf 2060 vorausgesagt, also muss man spekulieren auf welche Aussage man mehr Wert legt. Auf ein Uraltes Volk oder auf einen Uralten Physiker oder Wissenschaftler ;)
Wie schlau sioe auch waren, sie waren nicht so schlau, wie die (aus unserer Sicht heute) sehr dummen Cortes-Krieger.

Ist das eigentlich eine ansteckende Krankheit, wenn mam vom Weltuntergang träumt?

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

31.07.2011 - 22:08

Man muss allerdings dazu sagen das die Cortez-Krieger nicht gewonnen haben weil sie so viel schlauer waren, sondern weil sie frische Krankheiten und Pferde migebracht haben.
Ihre fortschrittlichen Erfindungen die sie nutzten waren lediglich die Eisenverarbeitung und das Schießpulver, hat aber ausgereicht.

Im allgemeinen verklären wir allerdings die Maya heute gerne, das ist aber bei vielen untergegangenen "Hochkulturen" so. Deshalb sehen wir auch heute noch gerne das alte Griechenland als die Wiege der Demokratie an oder Tibet als spirituelles Wunderland wo alle in Frieden lebten.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

fehu001
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 14.07.2011 - 19:59

31.07.2011 - 22:24

alarich hat geschrieben:Man muss allerdings dazu sagen das die Cortez-Krieger nicht gewonnen haben weil sie so viel schlauer waren, sondern weil sie frische Krankheiten und Pferde migebracht haben.
Ihre fortschrittlichen Erfindungen die sie nutzten waren lediglich die Eisenverarbeitung und das Schießpulver, hat aber ausgereicht.

Im allgemeinen verklären wir allerdings die Maya heute gerne, das ist aber bei vielen untergegangenen "Hochkulturen" so. Deshalb sehen wir auch heute noch gerne das alte Griechenland als die Wiege der Demokratie an oder Tibet als spirituelles Wunderland wo alle in Frieden lebten.
Viele alte Hochkulturen sollen wohl über großes Wissen verfügt haben, aber in der Kriegskunst unterlagen sogar diese Hochkulturen den Babaren. Die Wikinger waren alles bestimmt keine Hochkultur, aber sie drangen vor bis ins Mittelmeer. Und auch die "Russen" aus dem kakasischem Raum eleminierten die Megalitenkultur und wurde assimilierend dann zu Germanen, Kelten ,... Die "spätrömische Dekadenz" hat letztendlich noch jede Hochkulur gegenüber den einfallenden Babaren zu Fall gebracht.

Altes Wissen kann man eben nur dann nutzen, wenn man den hierfür erforderlichen Bewusstseinszustand hat.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

31.07.2011 - 22:45

Die Wikinger waren alles bestimmt keine Hochkultur, aber sie drangen vor bis ins Mittelmeer
Die Wikinger können deshalb keine Hochkultur gewesen sein, weil sie ein Sammelbegriff für verschiedene Völker waren.
Das ist so als wenn für dich Apachen und Mayas das selbe sind, nämlich Indianer.

Und diese "Barbaren" wie sie gerne dar gestellt werden hatten nicht nur mal so ganz nebenbei hervorragendes Wissen über die Baukunst (sieh dir ihre Schiffe an), sondern auch enormes, astronomisches Wissen. Sonst wäre nämlich ihre Navigation die sie unter anderem bereits 400 Jahre vor Columbus nach Amerika führte, gar nicht möglich gewesen.

Die Maya hingegen verstanden übrigens eine Menge von der Kriegskunst. Sie haben ihr riesiges Reich ja nur dadurch schaffen können, das sie die ihnen unterlegenen Völker unterworfen haben. Im übrigen haben sie sich auch gerne mal selber öfters gegenseitig auf die Glocke gehauen. Man sollte auch bedenken das die Spanier nicht alleine die Maya besiegt haben, die hatten noch tausende indianischer Hilfstruppen die nur zu gerne bereit waren ein bisschen zu opportunieren.

Schließlich muss man noch dazu sagen das die Maya bei der Ankunft der Europäer sowieso schon in den letzten Zügen lagen, sie hatten es nämlich hervorragend geschafft sich selbst zu zerstören.


Oder wodurch definierst du die Maya als Hochkultur? Bzw. was haben sie geschaffen das die Europäer nicht auch geschaffen oder sogar besser gemacht haben?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

01.08.2011 - 19:55

alarich hat geschrieben:Man muss allerdings dazu sagen das die Cortez-Krieger nicht gewonnen haben weil sie so viel schlauer waren, sondern weil sie frische Krankheiten und Pferde migebracht haben.
Ihre fortschrittlichen Erfindungen die sie nutzten waren lediglich die Eisenverarbeitung und das Schießpulver, hat aber ausgereicht.
Wirklich interessant - jedenfalls als Randnotiz - ist aber die Frage, warum ausgerechnet Europa Schießpulver so begeistert adoptiert hat (die Chinesen kannten es ja schon Jahrhunderte). Oder warum ausgerechnet Eurasien Krankheiten hervorgebracht hat, gegen welcher die Europäer und Asiaten mehr oder weniger immun waren, die Bewohner der "neuen" Welt aber nicht.

Wenn es einen interessiert, verweise ich mal wieder auf Jared Diamonds "Guns, Germs and Steel". Der versucht dabei, exakt diese Fragen zu klären ohne in Rassismen zu verfallen ("Die Europäer sind besonders aggressiv" oder "Die nativen Bevölkerungen sind besonders unfähig").

fehu001
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 14.07.2011 - 19:59

01.08.2011 - 20:48

alarich hat geschrieben:


Oder wodurch definierst du die Maya als Hochkultur? Bzw. was haben sie geschaffen das die Europäer nicht auch geschaffen oder sogar besser gemacht haben?
Stimmt, die Maya hatten ihren Zenit hinter sich, als Cortes zur "Leichenbestattung" kam . Offensichtlich war es wohl das Zusammentreffen einer sterbenden- mit einer aufstrebenen Kultur.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

01.08.2011 - 22:24

Die Mayakultur war bereits zweimal zuvor mehr oder weniger kollabiert und der Stern der Spanier schien nun auch nicht wirklich lange. Wenn man will ging es bereits mit der Abdankung von Karl V bergab, spätestens aber nach dem spanischen Erbfolgekrieg war Feierabend in Kastilien und Aragonien. Im Grunde also eine Hochphase, die nur irgendwas zwischen rund 60-200 Jahren dauerte, während die Mayakultur, auch wenn sie sicherlich nicht homogen oder kohärent war, zumindest für annähernd 1300 Jahre eine Hochkultur waren.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

01.08.2011 - 22:59

Wirklich interessant - jedenfalls als Randnotiz - ist aber die Frage, warum ausgerechnet Europa Schießpulver so begeistert adoptiert hat (die Chinesen kannten es ja schon Jahrhunderte). Oder warum ausgerechnet Eurasien Krankheiten hervorgebracht hat, gegen welcher die Europäer und Asiaten mehr oder weniger immun waren, die Bewohner der "neuen" Welt aber nicht.
Hm, dann kannst du uns doch sicherlich eine kleine Zusammenfassung davon geben, oder?

Interessant wäre ja auch warum die Maya keine Lasttiere einsetzten, ja nicht einmal das Rad, obwohl sie das ja kannten, und statt dessen lieber auf Lastenträger setzten.


Im übrigen denke ich das es in Europa weniger langlebige Hochkulturen gab, weil sich dort ein pluarlistischeres Machtverhältniss etabliert hatte. Ich denke auf keinem anderen Kontinent gab es so viele Großmächte die auf so engen Raum zusammen lebten.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

02.08.2011 - 10:27

alarich hat geschrieben:Hm, dann kannst du uns doch sicherlich eine kleine Zusammenfassung davon geben, oder?
Für die Frage, warum sich unterschiedliche Kulturen bzw. ein unterschiedlicher Zivilisationsgrad in der alten Welt (Eurasien) und der neuen Welt (Amerika) gibt es im Grunde nur drei Gründe: Eurasien ist sehr weit von Osten nach Westen ausgedehnt während Amerika von Norden nach Süden ausgedehnt ist. Die Folge davon ist, daß in Eurasien Klimazonen immer wieder auftreten und sich tendenziell ähneln. Bestimmte Gebiete in China haben z.B. ein Klima, das nicht unähnlich ist, zu dem in Europa. Das bedeutet, daß bestimmte Getreidesorten im Prinzip überall auf dem eurasischen Kontinent angebaut werden können.

Hier liegt auch ein weiterer Grund: In Eurasien gab es viele relativ energiehaltige Pflanzen, während es in Amerika z.B. im Grunde nur Mais gab, welcher wie oben geschildert nur in relativ spezifischen Gebieten angebaut werden konnte und weniger Energie enthält als z.B. Weizen.

Außerdem hatte Eurasien mehr domestizierbare Arbeitstiere. Hier gab es Pferde, Rinder, Esel, Kamele, Rentiere usw., die alle gzähmt werden können. In Nordamerika gab es zwar Bisons, aber die kann man nicht domestizieren und in Südamerika gab es nur das Lama, das im Grunde das einzige größe gezähmte Lasttier auf dem amerikansichen Kontinent war. Ansonsten hatten sie nur Hunde und die können nur deutlich weniger Arbeitskraft aufbringen. In Afrika, das ansonsten ein bißchen in beide Kategorien fällt, gab es Büffel und Elefanten. Letztere können zwar genutzt werden, vermehren sich aber nur relativ schlecht in Gefangenschaft. Zebras, sind zwar relativ eng mit Pferden verwandt, aber können nicht genutzt werden.
In Australien gab es überhaupt keine größeren Tiere.
Unter dem Strich heißt das, daß in Eurasien eine Kultur existierte, die über mehr Arbeitskraft verfügte und Pflanzen besaß, die mehr Energie lieferten und leichter zu verbreiten waren. Das führte dazu, daß eurasische Kulturen einen Überschuss an Nahrung produzieren konnte was die Sesshaftwerdung und Entwicklung von Zivilisation (so wie wir den Begriff verstehen) begünstigte.

Übrigens ist die Frage warum die neue Welt weniger Tiere hat nicht ganz uninteressant: In Australien sind sie wahrscheinlich aus natürlichen Gründen ausgestorben, aber zumindest in Nordamerika ist es nicht unwahrscheinlich, daß sie von den im Einklang mit der Natur lebenden Indianern einfach aufgegessen wurden.

Außerdem führte die weite Ausdehnung Eurasiens und das enge zusammenleben mit Tieren dazu, daß sich Krankheiten viel besser verbreiten konnte und die Menschen im Gegenzug stärkere Resistenzen entwickeln konnten, sodaß der Austausch von Infektionen in der Kolonialzeit zumindest in Australien und Amerika, relativ einseitig und fatal für die Ureinwohner war.

Schlußendlich führte das Vorhandensein von eng beieinander liegenden natürlichen Grenzen (Gebirge, Flüsse usw.) in Europa zu einer "Balkanisierung". Es bildeten sich relativ viele, relativ kleine miteinander in Konkurrenz stehende Staaten. Die Konkurrenz begünstigte den Handel und die Suche nach neuen Absatzmärkten und natürlich den Krieg. Europa nutzte Stahl und v.a. Schießpulver daher viel intensiver als z.B. Indien oder China. Vor allem China war als riesenreich viel saturierter. Das führte neben einigen anderen Dingen dazu, daß der Chinesische Kaiser ende des 15.Jhd. den Bau von Ozeanschiffen verboten hat, obwohl China in diesem, wie in vielen anderen Punkten technologisch führend war.

Das Buch sollte man mal gelesen haben, weil der Mann nicht unklug ist und alles viel detailierter und natürlich besser als ich darlegt.

Ist auf Deutsch als "Arm und Reich: Das Schicksal menschlicher Gesellschaften" erschienen und kostet 10€.

fehu001
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 14.07.2011 - 19:59

02.08.2011 - 10:42

alarich hat geschrieben:
Wirklich interessant - jedenfalls als Randnotiz - ist aber die Frage, warum ausgerechnet Europa Schießpulver so begeistert adoptiert hat (die Chinesen kannten es ja schon Jahrhunderte). Oder warum ausgerechnet Eurasien Krankheiten hervorgebracht hat, gegen welcher die Europäer und Asiaten mehr oder weniger immun waren, die Bewohner der "neuen" Welt aber nicht.
Hm, dann kannst du uns doch sicherlich eine kleine Zusammenfassung davon geben, oder?

Interessant wäre ja auch warum die Maya keine Lasttiere einsetzten, ja nicht einmal das Rad, obwohl sie das ja kannten, und statt dessen lieber auf Lastenträger setzten.


Im übrigen denke ich das es in Europa weniger langlebige Hochkulturen gab, weil sich dort ein pluarlistischeres Machtverhältniss etabliert hatte. Ich denke auf keinem anderen Kontinent gab es so viele Großmächte die auf so engen Raum zusammen lebten.
Es gibt viele interessante Aspekte der Geschichte.
Aber ich weiß bestimmt nicht mehr über die Maya, als man sonst so nachlesen kann.

Aber bei alle dem muss man auch berücksichtigen könnten, dass uns die Archäologen erzählen können, "im Himmel ist Jahrmarkt", wir können es eh nicht nachprüfen. Außerdem wird die Geschichte immer vom Sieger, nie aber von der Realität geschrieben.

Westeuropa basiert in seinen kulturellen Grundelementen auf dem Gedankengut der Russen aus dem kaukasischen Raum (also indogermanisch). Und das war schon immer ein sehr kriegsliebendes Gedankengut. Am bestren wird das für mich in den Geschichten der ASEN und VANEN abgebildet. Die hier lebende Megalitenkultur war reich, friedliebend und hatte offensichtlich noch div. Grundelemente, die man den Atlantern nachsagte. Trotzdem haben sie gegen die "Russen / Indogermanen" verloren und wurden assimiliert. (komisch, wenn ich an die Indogermanen denke, muss ich immer an die BORG aus Star Trec denken.

Lustig finde ich daher auch dieses komische Ansinnen von gewissen Elementen hier, die der Meinung sind, dass den Germanen dieses Land hier gehören soll.

fehu001
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 14.07.2011 - 19:59

02.08.2011 - 10:46

Dhe hat geschrieben:Die Mayakultur war bereits zweimal zuvor mehr oder weniger kollabiert und der Stern der Spanier schien nun auch nicht wirklich lange. Wenn man will ging es bereits mit der Abdankung von Karl V bergab, spätestens aber nach dem spanischen Erbfolgekrieg war Feierabend in Kastilien und Aragonien. Im Grunde also eine Hochphase, die nur irgendwas zwischen rund 60-200 Jahren dauerte, während die Mayakultur, auch wenn sie sicherlich nicht homogen oder kohärent war, zumindest für annähernd 1300 Jahre eine Hochkultur waren.
ich will hier keiner bestimmten Kultur zu nahe treten, aber in Spanien ist das llergrößte Heiligtum

HOLIDAY

Davon gibt es viele und wehe dem, der hier etwas machen will. (meine Erfahrung aus unzähligen Dienstreisen nach Spanien). Soviel zum "Stern von Spanien"

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

02.08.2011 - 20:10

Hab mir das Buch gerade mal geordert. Mal gucken ob es so gut ist.
ich will hier keiner bestimmten Kultur zu nahe treten, aber in Spanien ist das llergrößte Heiligtum

HOLIDAY

Davon gibt es viele und wehe dem, der hier etwas machen will. (meine Erfahrung aus unzähligen Dienstreisen nach Spanien). Soviel zum "Stern von Spanien"
Aber hallo, das ist wirklich eine tolle Einrichtung. Wir Deutschen arbeiten ja gerne bis wir mal in die Grube fahren, am besten 7 Tage die Woche. Was uns fehlt ist ein bisschen Entspannung.


Am bestren wird das für mich in den Geschichten der ASEN und VANEN abgebildet. Die hier lebende Megalitenkultur war reich, friedliebend und hatte offensichtlich noch div. Grundelemente, die man den Atlantern nachsagte. Trotzdem haben sie gegen die "Russen / Indogermanen" verloren und wurden assimiliert
In der Mythologie sind sie gar nicht friedlebend, sie vermeiden aber die offene Feldschlacht und meucheln lieber aus dem Dunkeln. Tatsächlich waren die "Megalitenkulturen" (die übrigens nicht viel miteinander zu tun hatten) aber lediglich ein Zeichen dafür das die Menschen sesshaft wurden. Von Friedlichkeit kann da keine Rede sein. Allgemein gab es wohl noch keine Kultur die friedlich war, sich gegenseitig auf die Mütze zu hauen ist die menschliche Natur und wohl auch einer der vielen Gründe wieso wir die beherrschende Spezies auf diesem Planeten sind.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

fehu001
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 14.07.2011 - 19:59

02.08.2011 - 20:57

alarich hat geschrieben:Hab mir das Buch gerade mal geordert. Mal gucken ob es so gut ist.
ich will hier keiner bestimmten Kultur zu nahe treten, aber in Spanien ist das llergrößte Heiligtum

HOLIDAY

Davon gibt es viele und wehe dem, der hier etwas machen will. (meine Erfahrung aus unzähligen Dienstreisen nach Spanien). Soviel zum "Stern von Spanien"
Aber hallo, das ist wirklich eine tolle Einrichtung. Wir Deutschen arbeiten ja gerne bis wir mal in die Grube fahren, am besten 7 Tage die Woche. Was uns fehlt ist ein bisschen Entspannung.


Am bestren wird das für mich in den Geschichten der ASEN und VANEN abgebildet. Die hier lebende Megalitenkultur war reich, friedliebend und hatte offensichtlich noch div. Grundelemente, die man den Atlantern nachsagte. Trotzdem haben sie gegen die "Russen / Indogermanen" verloren und wurden assimiliert
In der Mythologie sind sie gar nicht friedlebend, sie vermeiden aber die offene Feldschlacht und meucheln lieber aus dem Dunkeln. Tatsächlich waren die "Megalitenkulturen" (die übrigens nicht viel miteinander zu tun hatten) aber lediglich ein Zeichen dafür das die Menschen sesshaft wurden. Von Friedlichkeit kann da keine Rede sein. Allgemein gab es wohl noch keine Kultur die friedlich war, sich gegenseitig auf die Mütze zu hauen ist die menschliche Natur und wohl auch einer der vielen Gründe wieso wir die beherrschende Spezies auf diesem Planeten sind.
immerhin waren die "Megaliter" vor den Indogermanen hier.

Dass die Menschen hier die beherrschende Spezies ist, kann aber auch daran liegen, dass sie sich die Erde erschaffen haben sagt man so. U.a. sind die Saurier wohl deshalb ausgestorben, weil eine atomarer Holokaust etwas zu sehr das Weltklima abgekühlt hat.

Aber auch hierbei dürften sich die akt. Archäologen schwer tun, es direkt zuzugeben.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

02.08.2011 - 21:26

Dass die Menschen hier die beherrschende Spezies ist, kann aber auch daran liegen, dass sie sich die Erde erschaffen haben sagt man so. U.a. sind die Saurier wohl deshalb ausgestorben, weil eine atomarer Holokaust etwas zu sehr das Weltklima abgekühlt hat.
Was bitte?
immerhin waren die "Megaliter" vor den Indogermanen hier.
Du weißt schon das die "Megalither" aber nciht ausgestorben sind. Die Indogermanen sind übrigens wohl zwar nach Westeuropa gezogen, haben sich hier aber mit den ansässigen Völkern vermischt. Natürlich haben sie auch erobert, was aber wohl auch nur daran lag das sie die besseren Waffen hatten und Pferde besaßen und nicht etwa daran das sie kriegerischer als die ansässigen Völker waren.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Illuminaten Verschwörung“