Wie seht ihr die Welt in der wir leben?

Forum zu Geister und Erscheinungen. Gibt es Geister? Wie kann man Geister beschwören? Diskussion zu Geisterbilder und Geister Videos.


Gibt es übernatürliches

Ja
7
47%
Eventuel
3
20%
Nein
5
33%
 
Abstimmungen insgesamt: 15

Patanostra
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 48
Registriert: 29.07.2010 - 01:22
Wohnort: Berlin

Wie seht ihr die Welt in der wir leben?

30.07.2010 - 22:39

:) Da es hier anscheinen ein reges Diskusionsverhältnis gibt schlage ich mal vor das wir Sowas wie ein Meinungssteckbrief machen wie sehr jemand an so etwas glaubt.

1 (Wissenschaft) - 10 (Paranormales)

Das ist meine Variante
Welt (Sichtbare Welt): 6
Welt (Unsichtbare Welt): 8
Phänomäne: 7
Geister (Seele): 9
Engel (Lichtgestallten): 9
Dämonen (Schattengestallten): 9
Nicht alles ist mit der Wissenschaft zu lösen.

Benutzeravatar
region_x
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 273
Registriert: 26.01.2010 - 15:01
Wohnort: Milchstraße

30.07.2010 - 23:45

Du findest die Welt also Paranormal?

Und wieso sollte man z.B. Geister auch ins Wissenschaftliche einteilen?
"Per aspera ad astra."

"Bei Neuem hört Erfahrung auf."

ratm
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 16.04.2010 - 17:39

31.07.2010 - 00:09

Das ist meine Variante
Welt (Sichtbare Welt): 1
Welt (Unsichtbare Welt): 1 (kommt auf die Definition von unsichtbarer Welt an. Meinst du dunkle Materie oder was?
Phänomäne: 5
Geister (Seele): 3 (nur noch nicht erforscht, trotzdem eher Wissenschaft.)
Engel (Lichtgestallten): 8
Dämonen (Schattengestallten): 8

Wo ist der unterschied zwischen Engel und Dämon. Wenn zb. in einer ausgeglichenen Schlacht zwischen A und B ein übernatärlcihes Wesen kommt und A zum soeg über B hilft ist es für A ein engel und für B ein Dämon.
Ein Mann ist auch nur solange ein Mann, solange er bereit ist dafür zu kampfen, dass er ein Mann ist.

Patanostra
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 48
Registriert: 29.07.2010 - 01:22
Wohnort: Berlin

31.07.2010 - 01:04

@region_x
:D Jep, ich finde die Welt Paranormal. Überlege doch mal, alles besteht aus irgendeiner Form Energie. Die eine Deffiniert, die andere noch nicht deffiniert, wiederum die nächste nicht mal entdeckt. Trotzdem behält alles seine Form bei ohne das es auch nur kurz verschwimmt (sich aus seiner Form löst). Wir können dennoch, wenn wir es üben oder die Gabe haben, sehen was hinter dem allen Steckt. Sei es nun Wissenschaftlich oder auf Esoterischen Wege. Wobei Wissenschaft und Esoterik zu begin zusammen gearbeitet haben. Was ich nebenbei besser finde.

@ratm
Wer sagt das sich Licht und Schatten bekämpfen? Sie ergänzen sich sogar. BLumen können nicht ständig der prallen Sonne, heißer, ausgesetzt sein und eister haben es Tags entschieden schwerer zu zeigen. Bei Nacht, kühler, sammeln die Pflanzen Wasser (B.s.w. Tau) und Geister haben es leichter (weniger störendes). Also was soll sich da bekämpfen wenn alles abgesteckt ist. Nur was sich da nict drann hält ist ein Problem.
Nicht alles ist mit der Wissenschaft zu lösen.

Benutzeravatar
region_x
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 273
Registriert: 26.01.2010 - 15:01
Wohnort: Milchstraße

31.07.2010 - 10:18

Welt (Sichtbare Welt): 1
Welt (Unsichtbare Welt): 1
Phänomäne: 5
Geister (Seele): 9
Engel (Lichtgestallten): 10
Dämonen (Schattengestallten): 10
"Per aspera ad astra."

"Bei Neuem hört Erfahrung auf."

Patanostra
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 48
Registriert: 29.07.2010 - 01:22
Wohnort: Berlin

31.07.2010 - 13:26

:shock: Was macht man nicht alles um vom Intuitiven zum kontrollierten bewusten zu kommen (Hab bisher nur mit Intuition gearbeitet, daher Anfänger) :? Scheisse, Mir tut die Rübe weh nachdem ich nur die ersten 3 Kapitel durchgelesen habe. :!: ZU VIEL IMPUT :!: Damit kann ich mein gesammtes Trainingsprogram was das angeht fast völlig überarbeiten.

Das wird ne weile dauern bis ich mich mal als fortgeschritten bezeichnen kann. Mindestens 6 Monate wenn ich mich nicht täusche. *wegschleich* OK, Muss aber sein damit ich weiter komme. *Buch neben Bett leg* Also los.
Nicht alles ist mit der Wissenschaft zu lösen.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

31.07.2010 - 17:28

  • Eigenartige Umfrage.

      • Gibt es übernatürliches
        Ja ..........BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild.........25% [ 1 ]
        eventuell BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild.........25% [ 1 ]
        Nein .......BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild..50% [ 2 ]
        Stimmen insgesamt : 4
    Patanostra:"Das ist meine Variante
    Patanostra:.Welt (Sichtbare ..."
PS: Ich habe übrigens KEINE Stimme abgegeben.
Bild

ratm
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 16.04.2010 - 17:39

31.07.2010 - 23:22

Überlege doch mal, alles besteht aus irgendeiner Form Energie.
woraus den sonst?
Trotzdem behält alles seine Form bei ohne das es auch nur kurz verschwimmt (sich aus seiner Form löst).
Elektrostatische Anziehungen zwischen den Elektronen der Atomhüllen und den Atomkernen ist die einzige Ursache für den Zusammenhalt der Atome im Festkörper. Und es behält auch nicht immer seine Form, wenn man MAterie genug erhitzt, verformt es sich.
Wir können dennoch, wenn wir es üben oder die Gabe haben, sehen was hinter dem allen Steckt.
Was zur Hölle meinst du mit die Gabe haben? In der Lage sein ein schlaues Buch zu lesen?

Wobei Wissenschaft und Esoterik zu begin zusammen gearbeitet haben.
Zusammenarbeiten ja - aber es war nie das selbe.


Naja in meiner veralteten Vorstellund von Engel und Dämon also Lichgestalt und Schattengestalt) bekäpfen die sich. Wo unterscheiden sich denn für dich Engeln von Dämonen?

Quellen:http://ingo.exphysik.uni-leipzig.de/stu ... _Kap_3.pdf
Ein Mann ist auch nur solange ein Mann, solange er bereit ist dafür zu kampfen, dass er ein Mann ist.

Patanostra
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 48
Registriert: 29.07.2010 - 01:22
Wohnort: Berlin

01.08.2010 - 07:57

Energie könnte sich doch auch ständig umformen :lol: Stell dir nur mal vor es währe für uns normal Dicker -> Dünner -> Dicker ->Länger u.s.w. zu erleben.

Gabe = Von Geburt an Medial, Magiebegabt, Übersinnliches Wahrnehmen
(Was dann leider von der breiten Masse als Krankheit ausgelegt wird)

Dämonen (Schattengestalten) benötigen Tags mehr Kraft um um nicht Probleme zu bekommen. Sie leben durch die gesammten Negativen eigenschafften.
Engel (Lichtgestalten) sind dagegen Nachts nicht so gut dran. Diese leben dur die Positiven eigenschaften.

Daher haben beide Seiten eine Bestimmte Zeit in der es vorteilhaft ist zu handeln. Würde jedoch eine der Beiden Seiten sich in den Ablauf einmichen wäre es zwar vom Vorteil für diese, jedoch würde der Mensch nicht mehr lange exestieren. Womit den Dämonen eine nicht wenig entscheidende Kraftquelle fehlen würde (Krieg,Gier, Armut, Hass,... als Quelle)
Nicht alles ist mit der Wissenschaft zu lösen.

Patanostra
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 48
Registriert: 29.07.2010 - 01:22
Wohnort: Berlin

01.08.2010 - 07:59

*M$* hat geschrieben:
  • Eigenartige Umfrage.

      • Gibt es übernatürliches
        Ja ..........BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild.........25% [ 1 ]
        eventuell BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild.........25% [ 1 ]
        Nein .......BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild..50% [ 2 ]
        Stimmen insgesamt : 4
    Patanostra:"Das ist meine Variante
    Patanostra:.Welt (Sichtbare ..."
PS: Ich habe übrigens KEINE Stimme abgegeben.
Nicht eigenartig, es ist doch einfach mal Interessant zu sehen wie es eigentlich um diese Meinung steht.
Nicht alles ist mit der Wissenschaft zu lösen.

XBZATU
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 527
Registriert: 25.10.2008 - 23:54

01.08.2010 - 16:37

Patanostra hat geschrieben: Dämonen (Schattengestalten) benötigen Tags mehr Kraft um um nicht Probleme zu bekommen. Sie leben durch die gesammten Negativen eigenschafften.
Es gibt keine negativen Eigenschaften. Kein Lebewesen auf dieser Welt besitzt negative Eigenschaften. Die Dinge, die du unten ansprichst, Krieg, Gier, Armut, müssen erstmal als negative Eigenschaften interpretiert werden. Sicherlich behaupten viele, dass Krieg etwas Schlechtes ist, aber alles, was ist eigentlich weiß, ist, dass ICH mich dabei schlecht fühle, nicht, dass es allgemein schlecht ist. Auch persönliche Eigenschaften wie Egoismus, Zynismus, Hass, Wut - es gibt dafür keine einheitliche Definition, das ist relativ. Der eine Mensch würde Wut so interpretieren, der andere wieder so. Und wie interpretieren das jetzt deine Dämonen? Glaubst du, dass hier überall Negatives "in der Luft liegt"? Nö, denn was wir als negativ erachten, liegt im Ermessen eines jeden selbst, liegt im Ermessen der Interpretation der Emotionen, inwieweit wir eine Situation als etwas Negatives einschätzen.
Engel (Lichtgestalten) sind dagegen Nachts nicht so gut dran. Diese leben dur die Positiven eigenschaften.
Das selbe Spiel wie oben. Man ersetze negative durch positive Begriffe.
Daher haben beide Seiten eine Bestimmte Zeit in der es vorteilhaft ist zu handeln. Würde jedoch eine der Beiden Seiten sich in den Ablauf einmichen wäre es zwar vom Vorteil für diese, jedoch würde der Mensch nicht mehr lange exestieren.
Der Mensch ist ein stinknormales Lebewesen. Der Mensch ist intelligenter als der breite Durchschnitt, ist aber noch lange nichts Besonderes. Er lebt auf dieser Welt, wie auch andere Lebewesen auf dieser Welt leben. Du behauptest, dass der Mensch der entscheidende Faktor für Hirngespinnste wie Dämonen oder Engel ist - wieso sollten es denn nicht andere Lebewesen sein? Den Mensch zeichnet nichts aus, das ihm in dieser Hinsicht einen Vorteil für eine solche Rolle gegenüber anderen Lebewesen schaffen würde. Oder glaubst du, dass andere Lebewesen keine Emotionen besitzen?

Patanostra
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 48
Registriert: 29.07.2010 - 01:22
Wohnort: Berlin

01.08.2010 - 16:44

Stelle dir mal eine Welt vor in der es keine Waffen und keine Kämpfe geben würde. Probleme würden besprochen und gelöst werden.

Würdest du dann nicht Krieg als etwas negatives empfinden da es die Hamonie stört?

Nun anders: Jeder für sich und alle kämpfen darum überhaupt zu überleben da der Nachbar dich ja jederzeit mit einem Messer oder dergleichen angreifen könnte. Du verlässt das Haus und deine Bude fliegt mal wieder in die Luft da eine Bombe zu spät explodiert ist.

Dann würde dir der Friede doch gefallen weil du dich auch mal ausruhen könntest ohne ne Alarmanlage, Bombensensor, Feuermelder, Panzertür, Panzerglasfenster,... zu betreiben
Nicht alles ist mit der Wissenschaft zu lösen.

XBZATU
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 527
Registriert: 25.10.2008 - 23:54

01.08.2010 - 17:25

Patanostra hat geschrieben:Stelle dir mal eine Welt vor in der es keine Waffen und keine Kämpfe geben würde. Probleme würden besprochen und gelöst werden.
Probleme werden doch besprochen und gelöst. Natürlich gibt es Konflikte, die auch dazu führen, dass wir zum Beispiel in Afghanistan einmarschieren. Das liegt aber daran, dass in Afghanistan religiöse Fanatisten das Land übernehmen wollen - und einige andere Leute auf der Welt wollen das eben nicht. Voilà, ein Konflikt.

"Problem" ist nur ein Wort, das versucht, eine Situation zu beschreiben. Aber auch da gibt es viel Handlungsspielraum zum Interpretieren, Probleme liegen im Auge des Betrachters. Diese Worst-Case-Szenario, das Krieg heißt, die ganze Welt betrifft und der unter alle leiden, ist nur eine Möglichkeit.
Würdest du dann nicht Krieg als etwas negatives empfinden da es die Hamonie stört?
Wie ich bereits in meinem Post sagte, den du dir natürlich nicht angeschaut hast:
Sicherlich behaupten viele, dass Krieg etwas Schlechtes ist, aber alles, was ist eigentlich weiß, ist, dass ICH mich dabei schlecht fühle, nicht, dass es allgemein schlecht ist.
Natürlich würde ich Krieg als etwas Negatives empfinden, wenn es mich in der Hinsicht betrifft, dass ich direkt darunter leiden zu haben.
Nun anders: Jeder für sich und alle kämpfen darum überhaupt zu überleben da der Nachbar dich ja jederzeit mit einem Messer oder dergleichen angreifen könnte. Du verlässt das Haus und deine Bude fliegt mal wieder in die Luft da eine Bombe zu spät explodiert ist.

Dann würde dir der Friede doch gefallen weil du dich auch mal ausruhen könntest ohne ne Alarmanlage, Bombensensor, Feuermelder, Panzertür, Panzerglasfenster,... zu betreiben
Jop - aber die Situation ist Schwachsinn. Jeder schließt sich in sein Haus ein, beladen mit Waffen und Sicherheitsmaßnahmen und wartet darauf, dass er den Nachbarn abschlachten kann? Hä?

Und außerdem geht's hier ja nicht um diese fiktive Situation, die du dir ausgemalt hast, sondern darum, wann eine Situation schlecht ist, wann Negatives "in der Luft liegt", so dass Dämonen sich daran ergötzen können.

Nochmal: Emotionen sind biochemische Prozesse, die liegen nicht in der Luft, Dämonen saugen die nicht auf, die fühlt jeder individuell, Emotionen sind eine Frage der Interpretation - und du bist kein besonders intelligenter Mensch. Das spüre ich.

Wie soll ich mich ernsthaft mit der Esoterik auseinandersetzen, wenn jemand wie du sie repräsentiert?

Patanostra
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 48
Registriert: 29.07.2010 - 01:22
Wohnort: Berlin

01.08.2010 - 17:48

Ja ich weiss, ich habe übertrieben. Mit Absicht um zu verdeutlich !WARUM! es in Verbindung mit positiv/negativ gebracht wird.

Aber wenn man sich mit etwas auseinandersetzt dann würde man seine eigenden Werte nicht als allrichtiges nehmen und das jeder Mensch positiv/negativ als was anderes hat ist mir auch klar. Ebenso das nicht jedes hinunterfallen von Handtüchern auf eine höhere macht geht, um mal was älteres anzuführen. Wenn ich einen Autounfall bauen würde, wäre es natürlich das ich mich verletz und das mir alles Weh tut. Das dabei aucheventuel Halos vorkommen könnten ist auch klar, immerhin hätte ich mir den Kopf gestoßen. Und so weiter gesponnen. Nur was hat es mit Esoterik zu tun wenn man alle Kräft/Energien irgendwie zuordnen will. Das ist es was MICH an der Wissenschaft stöhrt. Die Wissenschaft will das Wissen das einem Elefanten gleicht in eine Welt einbringen die einem Milchglas gleicht. Sie will alle Phänomene als wissenschaftlich erklärbar zu Akten legen, ob es nun geht oder nicht. Ich glaube ebenso an UFO`s wie so manche andere. Ich glaube auch an so manche Verschwörungen. Aber mit der Esoterik SOWIE in der Wissenschaft kann man so viele Fragen klären. Nur ein Beispiel:

Ein Magierwill einen Menschen finden.
1. Er sucht seine Seele (Geist) und telepatiert

2. Er nutzt einige GPS Sateliten um das Auto dessen zu finden (wenn der kein Handy hat)

3. Er ruft ihn an und fragt wo dieser ist. (Wenn dieser ein Handy hat)

Ein Heiler will einen Menschen heilen:
1. Er beinflusst die Magnetfelder des Körpers mit hilfe seiner Macht.

2. Er verabreicht Homeopatische Heilmittel und Empfiehlt eine gesunde lebensart

3. Er nimmt irgendein Medikament und sagt: "Nimm das"

Eine Frau will einen Mann für sich gewinnen:
1. Sie macht irgendeinen Liebeszauber.

2. Sie nutzt Magie um auf sich aufmergsam zu machen und Flirtet dann normal weiter

3. Sie schmeisst sich wie viele andere an den Typen ran und flirtet drauf los.

Das ist die eigentliche Esoterik. Wenn mann aber Geister und anderes hier und jetzt klären will und keine Unbekannte zulässt, so wird die Esoterik einfach nur als Humbuk abgetan weil sie nicht wissenschaftlich genug ist. Vor allem wenn derjenige der befragt wird gerade erst am Anfang seines Weges ist.
Nicht alles ist mit der Wissenschaft zu lösen.

Benutzeravatar
region_x
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 273
Registriert: 26.01.2010 - 15:01
Wohnort: Milchstraße

01.08.2010 - 19:18

Ein Magierwill einen Menschen finden.
1. Er sucht seine Seele (Geist) und telepatiert

2. Er nutzt einige GPS Sateliten um das Auto dessen zu finden (wenn der kein Handy hat)

3. Er ruft ihn an und fragt wo dieser ist. (Wenn dieser ein Handy hat)

Ein Heiler will einen Menschen heilen:
1. Er beinflusst die Magnetfelder des Körpers mit hilfe seiner Macht.

2. Er verabreicht Homeopatische Heilmittel und Empfiehlt eine gesunde lebensart

3. Er nimmt irgendein Medikament und sagt: "Nimm das"

Eine Frau will einen Mann für sich gewinnen:
1. Sie macht irgendeinen Liebeszauber.

2. Sie nutzt Magie um auf sich aufmergsam zu machen und Flirtet dann normal weiter

3. Sie schmeisst sich wie viele andere an den Typen ran und flirtet drauf los.
Ein Magier benutzt Handys ud GPS-Satellitensysteme? Ist er dann noch ein "echter" Magier?
Und eine Frau macht einen Liebeszauber, der aber sicherlich nicht wirken wird. Was soll dieses Aufzählen bitte werden?
"Per aspera ad astra."

"Bei Neuem hört Erfahrung auf."

Patanostra
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 48
Registriert: 29.07.2010 - 01:22
Wohnort: Berlin

01.08.2010 - 19:48

Die Technik die aus der Wissenschaft resultiert kann einem Esoteriker helfen/erleichtern. Und das GPS nutzen war gemeint er nutzt über Gedanken die Sateliten um sein Ziel zu finden! Und Liebeszauber funzen. Leider ist das so, dadurch erleichtern sich zu viele die Partnersuche oder umgehen Streiterein stat auf den Grund zu gehen.

Aber damit wollte ich einfach sagen:
Technik und Esoterik sind zwei Seiten einer Münze. Sie exestieren nebeneinander und können sich gegenseitig unterstützen. Ein Euro ohne Symbol auf der Rückseite oder ohne Zahl würde nicht genau einem Land zugeordnet werden, würde die Zahl fehlen wüsste man vielleicht nicht den Wert. Genauso kann man sagen in der Esoterik ist das Wissen was man vielleicht später entdeckt längst GROB enthalten. Konkretisieren und beweisen tut die Wissenschaft. Gäbe es nur Esoterik wären wir nicht da wo wir sind. Gäbe es nur die Wissenschaft würden wir vieleicht nicht immer die Basis für neue Technologien haben. (Schwerkraft, der Apfel der auf den Kopf gefallen ist. War nur Theorie aus einem zufall herraus. Wäre nur wissenschaft gewesen hätte man das als tatsache gesehen und hätte vielleicht nur gesagt ist so, das muss ich Wissen. Fantasie und Glaube entspringen der Esoterik, nur das und man hätte es nicht konkretisiert weil man sich auf höhere Geschöpfe besonnen hätte.)
Nicht alles ist mit der Wissenschaft zu lösen.

XBZATU
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 527
Registriert: 25.10.2008 - 23:54

01.08.2010 - 20:22

Patanostra hat geschrieben:Die Technik die aus der Wissenschaft resultiert kann einem Esoteriker helfen/erleichtern. Und das GPS nutzen war gemeint er nutzt über Gedanken die Sateliten um sein Ziel zu finden! Und Liebeszauber funzen. Leider ist das so, dadurch erleichtern sich zu viele die Partnersuche oder umgehen Streiterein stat auf den Grund zu gehen.

Aber damit wollte ich einfach sagen:
Technik und Esoterik sind zwei Seiten einer Münze. Sie exestieren nebeneinander und können sich gegenseitig unterstützen. Ein Euro ohne Symbol auf der Rückseite oder ohne Zahl würde nicht genau einem Land zugeordnet werden, würde die Zahl fehlen wüsste man vielleicht nicht den Wert. Genauso kann man sagen in der Esoterik ist das Wissen was man vielleicht später entdeckt längst GROB enthalten. Konkretisieren und beweisen tut die Wissenschaft. Gäbe es nur Esoterik wären wir nicht da wo wir sind. Gäbe es nur die Wissenschaft würden wir vieleicht nicht immer die Basis für neue Technologien haben. (Schwerkraft, der Apfel der auf den Kopf gefallen ist. War nur Theorie aus einem zufall herraus. Wäre nur wissenschaft gewesen hätte man das als tatsache gesehen und hätte vielleicht nur gesagt ist so, das muss ich Wissen. Fantasie und Glaube entspringen der Esoterik, nur das und man hätte es nicht konkretisiert weil man sich auf höhere Geschöpfe besonnen hätte.)
Ein Wort: Bullshit.

Bullshit, Bullshit, Bullshit.

Die Esoterik hat Newton dazu angeregt, über den Apfel, der ihm auf den Kopf gefallen ist (übrigens auch nur ein Mythos, ist aber auch irrelevant) nachzudenken und das Gesetz der Gravitation abzuleiten?
War nur Theorie aus einem zufall herraus. Wäre nur wissenschaft gewesen hätte man das als tatsache gesehen und hätte vielleicht nur gesagt ist so, das muss ich Wissen.
Allein dieser Textausschnitt reicht, denn er zeigt, dass der ganze Text, den du da oben wieder zusammengewürfelt hast, Blödsinn ist.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

01.08.2010 - 20:31

Patanostra hat geschrieben:... Schwerkraft, der Apfel der auf den Kopf gefallen ist. War nur Theorie aus einem zufall herraus. Wäre nur wissenschaft gewesen hätte man das als tatsache gesehen ...
  • Zum Einen:
    Ein fallender Apfel ist Praxis, nicht Theorie!

    Zum Anderen:
    Na hier verdrehst Du aber etwas.
    Ist es nicht die Esoterik, die alles als gegeben hinnimmt
    und die Wissenschaft, die hinterfragt ?

    Newton war kein Esoteriker, der es als gegeben hingenom-
    men hat, sondern Wissenschaftsgelehrter und hat sich des-
    halb auch gefragt, warum z.B. ein Apfel nach unten fällt.
Bild

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

01.08.2010 - 21:30

Definiere doch einmal "Übernatürliches"
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

ratm
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 16.04.2010 - 17:39

01.08.2010 - 23:07

naja - ich glaube du steigerst dich grade viel zu sehr da rein und verdrehst nur noch Sachen. Zu deinem Text brauch man eig. nicht vile zu sagen xD

aber nur neben bei
würde die Zahl fehlen wüsste man vielleicht nicht den Wert.
Die Eurömunzen kann ma auch ohne Zahlen einfach auseinanderehalten.

Wo ordnest du den Theoretiker ein?
Ein Mann ist auch nur solange ein Mann, solange er bereit ist dafür zu kampfen, dass er ein Mann ist.

Mawa
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 111
Registriert: 14.09.2007 - 11:26
Wohnort: Schweiz

02.08.2010 - 12:35

Wo ist der unterschied zwischen Engel und Dämon. Wenn zb. in einer ausgeglichenen Schlacht zwischen A und B ein übernatärlcihes Wesen kommt und A zum soeg über B hilft ist es für A ein engel und für B ein Dämon.

Ich möchte gerne dazu etwas sagen, das würde als bedeuten,
dass es weder Engel noch Dämonen gibt sondern nur eine "Kreatur"
Engel oder Dämon ist ansichtssache.
Zum Beispiel.

Wenn Zwischen Spanien und Portugal Krieg herscht,
und über Nacht kommt eine Heuschreckenplage über Portugal
welche alles Korn und Weizen etc, auffrisst, leidet Portugal an Hungersnot. Die Krieger werden schwach und können nicht mehr kämpfen. Somit gewinnt Spanien den Krieg.

Ansicht des Spaniers:
"Engel haben uns zum Sieg verholfen in dem Sie Potrugal eine
Heuschreckenplage schickten"

Ansichts des Portugise:
"Dämonen haben uns eine Heuschreckenplage gebracht
um uns ins Elend zu stürzen

Und schlussendlich war es einfach ein dummer Zufall, aber der Mensch sucht sich meistens eine Erklärung oder einen Schuldigen.


(ja ich weis das währe wohl eher vor 2000Jahren der Fall gewesen aber es dient ja als Beispiel)

ratm
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 16.04.2010 - 17:39

02.08.2010 - 22:27

wunderbar -endlich einmal einer der etwas klares versteht ;) genau das habe ich damit gemeint!

Und meine frage war daraushervorgehend wieso er dann zwischen Engel und Dämon unterscheidet :D
Ein Mann ist auch nur solange ein Mann, solange er bereit ist dafür zu kampfen, dass er ein Mann ist.

fem
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 17
Registriert: 16.07.2010 - 21:04
Wohnort: Berlin

Ying und Yang

03.08.2010 - 02:01

Alles ergänzt sich

Natürlich gibt es die Welt nicht nur so wie sir sie sehen.

Aber sich ausschließlich damit zu beschäftigen macht auch nichts viel besser.
Ich liebe die Philosophie aber wir leben unser Leben in dieser Welt in der wir agieren, die Welt, die so ist wie sie ist.

Konzentrieren wir uns auch auf wichtige Dinge wie unsere Natur und unsere Gesundheit physisch und seelisch.

....ich liebe Laotse von Tao te King... aber zuviel des guten bringt einen so weit weg von der Alltagsrealität.

Eigentich wissen wir, dass wir Menschen sind und nicht grade viel wissen.

Doch wir wissen um uns und unser Potenzial in der Welt mitzuwirken.

Alles gleich immer so zerlegen zu müssen weil es nicht ganz wie gemeint verstanden wird reibt an meinen Nerven.

Manchmal fühlt man sich seiner Zeit voraus. und dann wird man als verrückt betitelt.

Aber Genie und Wahnsinn liegen ja nunmal sehr weit aneinander.
:p

fem
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 17
Registriert: 16.07.2010 - 21:04
Wohnort: Berlin

03.08.2010 - 02:04

und ein fauler wird schreiben ."das ging um was ganz anderes....."
und wenige werden verstehen und Lächeln.


Haltet euch nicht soviel mit den kleinen Dingen auf

fem
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 17
Registriert: 16.07.2010 - 21:04
Wohnort: Berlin

03.08.2010 - 02:10

Ying und Yang

alles ergänzt sich im Großen und im Kleinen
Das ist so komplex, für ein menschliches auf heutigem standard entwickeltes Gehirn kaum zu verarbeiten, aber es ist so.

Somit ist Böse und Gut immer Ansichtssache.

Wenn nichts schön ist ist auch nichts häßlich

Gäbe es keinen Tod gäbe es kein Leben

Gäbe es keine Scheiße, würde man nicht essen

Gäbe es die Dunkelheit nicht, gäbe s nicht das Licht
........
Ich denke von Dämonen und wat war das--gute Lichtgestalten auszugehen ist zu einfach.


achso- und alles ist nichts und nichts ist alles :-p

ratm
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 16.04.2010 - 17:39

03.08.2010 - 22:16

Aber Genie und Wahnsinn liegen ja nunmal sehr weit aneinander.
Stimmt nur halb sie liegen sehr nah aneinander, sind aber durch einen wesentlichen Unterschied getrennt!

Für mich ist ein echtes Genie ein Wahnsiniger - positiv gesehen.
Ca. so wie wenn man behindert ist, aber die behinderung ist ein dritter Funktionstüchtiger Arm, der einen nicht einschränkt.
Ein Mann ist auch nur solange ein Mann, solange er bereit ist dafür zu kampfen, dass er ein Mann ist.

anni1000
Beiträge: 22
Registriert: 14.11.2010 - 18:33
Wohnort: deutschland

14.11.2010 - 19:26

gute frage :rolleyes:
lieben,leben,sterben so ist das leben halt

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

15.11.2010 - 00:19

BildBildBild
Bild



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Geister Forum - Geistererscheinungen, Geisterbilder & Geister Videos“