Atlantis....!?!

Götter und ihre Mythen sowie Mystische Wesen und Sagen. Hier geht es um Legenden, griechischer Mythos, Nibelungen Sage & Prometheus.


Colaydriel
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 01.10.2006 - 18:19
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Atlantis....!?!

01.10.2006 - 18:39

Ich habe keinen ähnlichen Thread entdeckt und hoffe auch dass er im richtigen Bereich ist, wenn nicht tut es mir leid.

Es existiert der Glaube, dass der Untergang von Atlantis vorhergesehen wurde. Der König von Atlantis hat einen riesigen Meteoriteneinschlag zur Zeit der Dinosaurier vorhergesehen und dass Atlantis von einer riesigen Flutwelle versenkt wird. Er ließ Schiffe bauen um dem sicheren Tod zu entkommen. Die Flutwelle jedoch war so heftig, dass die Schiffe in viele verschiedene Richtungen zerstreut wurden und jedes Schiff eine eigene Kultur bildete....Inkas, Mayas, Altägypter etc.

Was sagt ihr dazu?

Das würde zumindest erklären warum die Legende von Atlantis bei genau diesen Völkern existierte.

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

01.10.2006 - 19:28

höh?

Was hat Atlantis mit nem Einschlag zu Dinosaurierzeiten zu tun?

Und woher hast die Infos generell?

Colaydriel
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 01.10.2006 - 18:19
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

01.10.2006 - 20:37

nach dieser Theorie existierte Atlantis schon zu Urzeiten, Dinosaurierzeit is vielleicht bisschen übertrieben aber auf alle Fälle schon ewig her.

Ich kann dir leider nicht sagen woher die Theorie stammt, aber für mich klingt sie teilweise logisch und glaubwürdig.

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

01.10.2006 - 23:27

kk, jedem sein Glaube, für mich klingt es nicht glaubwürdig :)

Colaydriel
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 01.10.2006 - 18:19
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

01.10.2006 - 23:48

Aber du musst doch zugeben....in genau diesen alten Kulturen gab es die Sage von Atlantis, der versunkenen Stadt, irgendwas muss doch da dran sein dass mehrere so weit entfernte Völker die Sage alle gleich kennen. Alles ist geich. Irgendwas muss doch da sein....die hatten ja kein Telefon so alá

"Hey Maya, ich bins Inka...du hast du schon gehört Atlantis is gestern untergegangen..."

apfelsaft
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 35
Registriert: 21.09.2006 - 01:04

02.10.2006 - 00:44

ich denke mal so trivial wie der telefon anruf wird das nicht abglaufen sein gg.


was ich mir aber vorstellen kann ist das die völker eine art handel getrieben haben und dan wurde die geschichte bzw legende erzählt bei einem abschluß bzw feier zwischen den völkern.

ich bin in geschichte nicht bewandert bzw nicht auf diesem gebiet kann hier einer mal schreiben zu welchen zeiten diese völker existiert haben ob es zur selben oder erst nach einander war das mein ich im zeitlichem sinne


sorry wenn das hier jemand nicht versteht bin recht alkoholisiert gg

mfg
apfelsaft
--- das jungfernHÄUTchen, ist die HAUT, die abHAUT wenn die vorHAUT zuHAUT ---

Benutzeravatar
Herti
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 157
Registriert: 19.09.2006 - 11:28
Wohnort: Ab März 07 obdachlos in Heilbronn

02.10.2006 - 09:47

hab gehört, dass die mauern von atlantis mit metall überzogen waren --> ich bin der meinung, dass es atlantis gab, allerdings war es keine insel, sondern ein raumschiff.
das würde auch erklären, warum man vergebens nach hinweisen sucht
[schild=6 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Herti 4 President[/schild]

Colaydriel
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 01.10.2006 - 18:19
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

02.10.2006 - 10:15

Aber wie kommt man dann auf den Namen "Atlantis - die versunkene Stadt"

Benutzeravatar
Herti
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 157
Registriert: 19.09.2006 - 11:28
Wohnort: Ab März 07 obdachlos in Heilbronn

02.10.2006 - 15:50

ähm, das is ne gute frage.

vieleicht gabs mal ein starkes seebeben/sturm, dass das atlantis-raumschiff so stark beschägigt hätte, dass ihnen nichts anderes übrigblieb als wieder in den weltraum zu fliehen. da das beben/sturm nachts stattfand un deshalb keiner den start des rießenraumschiffs sah, gingen alle davon aus, dass atlantis im meer versank.
[schild=6 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Herti 4 President[/schild]

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

02.10.2006 - 23:38

Vielleicht wars aber auch nix anders als ne Seenation die irgendwann geschlagen wurde und als kollektiver Mythos erhalten blieb, nur damit nun alle Stargate Atlantis Gucker irgendwelche Dinge hineindeuten ;)

Benutzeravatar
Herti
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 157
Registriert: 19.09.2006 - 11:28
Wohnort: Ab März 07 obdachlos in Heilbronn

03.10.2006 - 14:50

ICH SCHAU KEIN STARGATE ATLANTIS, nur mal so zur info. ich hab die alten stargatefolgen alle geschaut (hab mit meim bruder zusammen 80 folgen auf video gekauft 8) ).
aber über die serie kann man hier eh nicht disskutieren, das is alles nur ausgedacht (logisch) ausser, dass es sowas wien stargate vieleicht gibt?
[schild=6 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Herti 4 President[/schild]

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

04.10.2006 - 01:06

hehe, das war ja auch etwas ironisch gemeint (selber stargate atlantis guckt)
;)

Benutzeravatar
Herti
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 157
Registriert: 19.09.2006 - 11:28
Wohnort: Ab März 07 obdachlos in Heilbronn

04.10.2006 - 10:41

meine antwort sollte auch nich irgendwie so klingen, als sei ich sauer oder beleidigt oder so. sorry, wenns sich anders angehört haben sollte als es gemeint war
[schild=6 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Herti 4 President[/schild]

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

04.10.2006 - 22:58

Ne bin ja nich sauer, wieso sollte ich auch :)

Wollt ja dami nur ausdrücken, das eure Theorie eben sehr gewagt is und eigentlich durch nix unterstützt wird als durch ne gesunde Fantasie.
(nicht das ich was gegen gesunde Fantasie hab ;) )

Jalidon
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 09.10.2006 - 10:15

09.10.2006 - 12:15

Wenn ich mich nicht Irre, gabs einige die meinen Atlantis wahr, die alte Stadt Babylon. Und damit auf blick der alten Zeit eine Recht Zentrale Stadt.

Zu Vernichtung Troja soll ja auch gegeben haben aber wirklich Beweisen kann man es nicht, nun überlegt mal was Schriftsteller daraus gemacht haben und wie es so bekannt wurde. denn auch in der Antike gabs Romanschreiber.

Ruckzuck hab ich ne Legende und Erich von Däniken breitet es aus...

Benutzeravatar
Herti
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 157
Registriert: 19.09.2006 - 11:28
Wohnort: Ab März 07 obdachlos in Heilbronn

09.10.2006 - 13:06

du scheinst wohl zu vergessen, dass babylon nicht von 7 mit metall überzogenen mauern umgeben war (wie es bei atlantis gewesen sein soll--> raumschiff?). ausserdem soll atlantis im meer gelegen haben. babylon gab es , das ist klar, aber welchen sinn soll es dann gahabt haben babylon als atlantis zu bezeichenen oder zu beschreiben?
[schild=6 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Herti 4 President[/schild]

Jalidon
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 09.10.2006 - 10:15

09.10.2006 - 13:21

Wo hast den ein Fakt beweis das das Atlantis von diesen Metal umzogen war und Mitten in meer wahr?
Zur Babylon These, diese Stadt war eine Art Handelszentrum somit überall bekannt und und Ziel von vielen. war bei babylon nicht auch was von Goldenentürmen die rede?

Nun ich hab nicht mehr alles in Kopf aber gibt halt Thesen die sehr Stichhaltig sind für Parralleln. Atlantis selbst bietet keine BEWEISE das heißt ich sage dir Atlantis war ein Riesiger Wall wo nen Haus drauf wahr, unglaubwürdig? ja aber wiederleg mal meine These.

Muss mich nun Korregieren, hab noch mal nachgelesen es war doch direkt Troja und nicht Babylon welches man heute als Atlantis vermutet,

"Bislang blieben diese Lokalisierungsversuche jedoch immer Hypothesen einzelner Personen. Die frühen Theorien – die Atlantis auf Helgoland, den Kanarischen Inseln oder Kreta vermuteten – werden heute von keinem Wissenschaftler mehr vertreten. Zu den jüngeren Theorien gehört die Hypothese des Geoarchäologen Eberhard Zangger, dass es sich bei Atlantis um eine verzerrte Darstellung von Troja handele, sowie die Vermutung von Siegfried und Christian Schoppe, dass eine Verbindung zwischen Atlantis und der Flutung des Schwarzmeerbeckens um 5600 v. Chr bestünde; dieser Hypothese zufolge gehe die Atlantis-Erzählung auf den Untergang einer hypothetischen Kultur im Nordwesten des Schwarzen Meeres zurück." Quelle Wikipedia (habs voherrer aber schon woanders gehört)

I

Benutzeravatar
Herti
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 157
Registriert: 19.09.2006 - 11:28
Wohnort: Ab März 07 obdachlos in Heilbronn

09.10.2006 - 13:43

natürlich, beweise haben weder du noch ich für unsere theorien. ich gebe lediglich wieder, was ich mal gelesen habe.


Atlantis ist der Name eines Inselreichs, das der antike griechische Philosoph Platon als erster erwähnte und beschrieb. Dieses Reich sei laut Platon eine Seemacht gewesen

Die Mitte der Hauptinsel bildete eine 3000 mal 2000 Stadien große Ebene, wobei ein „Stadion“ etwa 180 Metern entspricht. Diese Ebene war von breiten, schiffbaren Kanälen durchzogen, sowohl ringförmig wie radial ausstrahlend, woraus eine Vielzahl kleiner Binneninseln resultierte
--> Atlantis lag im Meer

Im Zentrum von Atlantis erhob sich den Dialogen zufolge neben der Akropolis ein Poseidontempel, den Platon als „ein Stadion lang, drei Plethren breit und von einer entsprechenden Höhe“ und innen wie außen mit Gold, Silber und Oreichalkos überzogen beschrieb
--> Ich korrigiere mich, das Zentrum Atlanis´ war ein Raumschiff, das ringsrum durch auf der Erde vorkommende Matrerialien geschützt wurde

Quelle: Wikipedia

Oreichalkos: "feurig schimmernden Metall" laut Platon. Könnte Kupfer gewesen sein, allerdings verfärbt sich Kupfer, wenn es längere zeit der Witterung ausgesetzt ist. Ich vermute, dass das damals schon bekannt war, und deshalb keine Gebüde damit überzogen wurden. Vieleicht war es ein auf der Erde nicht vorhandenes Metall?
[schild=6 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Herti 4 President[/schild]

Jalidon
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 09.10.2006 - 10:15

09.10.2006 - 14:13

Die sache ist inwiefern man einen Philosopoph und Autor als glaubwürdige Bezugsquelle nehmen kann. Ob es nicht auch nur Methapfern waren. Ebenfalls sprechen deine Fakten auch für Troja, welches eine sehr Reiche Stadt gewessen ist, Flotte sicher auch nicht gleich. Kupfer damasl beliebtes Baumterial war gut für Stutuen usw. Evtuel aber auch für Fauern benutz wurde um Reichtum zu demonstieren oder andere Ähnliche Materialen die Irgend ein Licht Reflex aufgelößt haben.

Ich bin durchaus bereit zu glauben das es Außerirische gab aber Atlantis als Schiff zu sehen finde ich zu weit hergeholt.
Troja allerdings eher, eien Stadt die als Extrem reich galt und daher den Neid von anderen auslößte und dann niedergemacht wurde, geplündert und Zerstört. Den Bezug also zu Troja Atlantis glaubhafter

Als ein Raumschif was abstürzte um sich herum eine Stadt gründete. Das Raumschif repaierte und dann wieder davon flog...

Benutzeravatar
Herti
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 157
Registriert: 19.09.2006 - 11:28
Wohnort: Ab März 07 obdachlos in Heilbronn

09.10.2006 - 14:17

nein, das raumschiff stürtzte nicht ab, es landete ganz geplant, um der menscheit zu helfen, siehe Hochkultur Ägypten. so schnell wie die hochkultur entstand (raumschiff landet), verschwand sie auch wieder (raumschiff startet wieder).
[schild=6 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Herti 4 President[/schild]

Jalidon
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 09.10.2006 - 10:15

09.10.2006 - 16:42

Hmm also doch Erich von Däniken, Also diese Theorie bei denn Aygpter wäre durch aus Vorstellbar, wenn man überlegt das diese in vielen Bereichen weit weit voraus sind aber zu Atlantis halte ich das eher wie ne naja
so nach den motto "es ist so und basta" bahhh:)=

apfelsaft
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 35
Registriert: 21.09.2006 - 01:04

09.10.2006 - 23:25

Ich finde ja beide Theorien sehr vorstellbar.

Doch was ich mir zu denken gebe ist warum sollten Auserirdische zu uns wichten (Menschen) kommen, und dann uns einfach uns selbst ueberlassen ???


Wenn Sie uns schon start hilfe geben würde man doch denken das Sie wenigstens eine art Botschafter hier lassen würden um die Verständigung zwischen den Völkern aufrecht zu erhalten oder ??
--- das jungfernHÄUTchen, ist die HAUT, die abHAUT wenn die vorHAUT zuHAUT ---

Benutzeravatar
Herti
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 157
Registriert: 19.09.2006 - 11:28
Wohnort: Ab März 07 obdachlos in Heilbronn

09.10.2006 - 23:30

wird nich immer wieder von UFOs berichtet? Klar, viele von denen die bahaupten eins gesehen zu haben sind spinner, aber bestimmt nicht alle. vieleicht haben sie (ausserirdische) gehofft etwas bei uns zu lernen, oder wollten uns was beibringen?
wer sagt denn, dass nich schon lange welche unter uns leben?vieleicht sind wir noch nicht weit genug, um von den ausserirdischen zu lernen und deshalb kommen sie nicht mehr oder nur noch zu beobachtungszwecken?
und wer sagt denn, dass sie damals nicht geholfen haben? in ägypten wurde mal ein gerät gefunden, dass als batterie benutzt werden konnte

http://www.diskus.net/aegypten/batterien.htm
[schild=6 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Herti 4 President[/schild]

Jalidon
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 09.10.2006 - 10:15

10.10.2006 - 08:15

Die Ägypter Hatten Strom ja, Art Baterien und es gibt sogar einige die meinen die hatten schon Nucelarenergie naja besser gesagt nen kasten der Grün leuchtete in der Richtung. Diese waren uns teils schon weit vorraus. Aber die Technik war recht simpel. Auch waren sie in anderen Bereichen weiter, klar kanns nen Alien gewessen sein der es ihn beibrachte.
Aber sie könnten es auch selbst endeckt haben. Es gabs schon öfters in der Geschichte das einige Leute oder Völker den anderen vorraus waren und die Erfindungen und co wieder verdrenänt oder Verboten waren, die Katholische Kirche zum Beispiel hat in Europa die Medezin lange zurück geworfen.

Ich glaube durchaus an Auseridische auch an Inteligente, wäre ja albern anzunehmen wir sind die einzigen. Aber so die Fälle mit landen helfen abhauen niewieder blicken lassen... klar können sie sich nun in Hintergrund halten. Aber wenn sie das tun könnten sie dann nicht grade solche Theorien wie Atlantis in den Raum werfen um uns auf die Falsche spur zu bringen damit wir ihnen nicht auf die Schliche kommen?

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

10.10.2006 - 13:58

ie Ägypter Hatten Strom ja, Art Baterien und es gibt sogar einige die meinen die hatten schon Nucelarenergie naja besser gesagt nen kasten der Grün leuchtete in der Richtung. Diese waren uns teils schon weit vorraus.

Hilfe, wo hast den dieses Märchen wieder her... :?

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

10.10.2006 - 14:08

Okay, mit den Batterien hatte er schon recht. Die wurden tatsächlich in Ägypten gefunden und von den MYTHBUSTER (RTL II) nachgebaut.
Und , in der Tat, sie funktionierten. Wozu sie allerdings benutzt wurden, wurde nicht großartig recherchiert.

Zu der Nuclearenergie:
Warum soll die grün leuchten

Jalidon
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 09.10.2006 - 10:15

10.10.2006 - 16:13

Das Grünn war von mir dazugedichtet die hatten wohl schon ein Experiment mit Strahlung bzw einige sagen nen art atomreaktor, dies soll aber wohl nur für Glaubenszwecke verwendet wurden sein. Da es ein kleienr Kasten ahr der wohl irgend wie Strahlte, hab das nur einmal woh gelesen und finde die Quelle nicht wieder. Sage ja nicht das ich das glaube aber wenn andere Mit Raumschiffe kjommen^^.

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

10.10.2006 - 16:53

Selbst das mit den Batterien ist ziemlich wackelig.

Wurde nur ein einziges Expemplar gefunden, deren Verwendung man so deuten könnte. Aber viele andere Krüge mit Stäben drinn, auf denen Papyrus aufgewickelt wurde, was eher auf ne adere Bedeutung schliessen lässt.

Prinzipiell unmöglich ist es jedoch nicht, wenn dann wurde damit aber bestenfalls Elektrolyse betrieben, zb. das Aufbringen dünner Goldschichten auf irgendwelche Metalle.

apfelsaft
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 35
Registriert: 21.09.2006 - 01:04

11.10.2006 - 00:33

also an Elektrolyse glaube ich bei den kleinem gefäß nun nicht weil das währen ja dann nur ringe amulette die sie vergoldet hätten.

und da die leute damals mit ziemlich viel gold schmuck sich präsentiert haben nehme ich mal an das dies voll gold war weil sonst währe ja ihr ansehen nicht positiv gewesen wenn mal ein teil nen kratzer bekommen hätte und alle gesehen haben das dies nur vergoldet ist.

blöder satzbau gg


in sachen strom speicher würde die größe schon hinkommen




achja und nen reaktor in Ägypten das finde ich nun wirklich nicht glaubwürdig weil denn müssten da ja sicher noch reststrahlungen meßbar sein denn die hatten sicher noch nicht die abschirmungen wie sie heute existieren
--- das jungfernHÄUTchen, ist die HAUT, die abHAUT wenn die vorHAUT zuHAUT ---

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

11.10.2006 - 10:54

Na die Elektrolyse hätte ja nicht direkt in dem Gefäss stattgefunden, du hängst ne heute Batterie ja auch wo an ;)

Und es ging auch weniger darum einen Ring zu vergolden, sondern eher komplexere Objekte wie kleine Statuen.
Man braucht dabei eben noch weniger Gold wie wenn man darauf Blattgold aufträgt.

Aber wie gesagt, das ebenso nur ne Theorie, beweisen (oder widerlegen) kann das niemand.

lesly
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 16.11.2006 - 01:12

16.11.2006 - 01:36

Hallo Herti

Ich habe mal so rumgestöbert und muss sagen das ich mich mit den Atlantis Geschichten nicht wirklich auskenne.

Ich fing also alles mal durch zulesen und bei dem einem Abschnitt wo Du geschrieben hast kahm mir ein Bild in den Sinn wo ich von den Sumerer kenne.

Ich möcht jetzt nichts Behaupten denn ich binn ja nichtmal sicher ob Du in etwa so ein Gebilde gemeint hast.

Auf dem Bild Bild sieht man links eine Sonne aber es könnte ja auch garnicht die Sonne gemeint sein und der von rechts trägt so ein komisches Fischgewand. :oops: Annunaki

Die Mitte der Hauptinsel bildete eine 3000 mal 2000 Stadien große Ebene, wobei ein „Stadion“ etwa 180 Metern entspricht. Diese Ebene war von breiten, schiffbaren Kanälen durchzogen, sowohl ringförmig wie radial ausstrahlend, woraus eine Vielzahl kleiner Binneninseln resultierte
--> Atlantis lag im Meer [/code]

hwolfy
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 14.01.2007 - 20:20

14.01.2007 - 20:31

das atlantis gabs bwstimmt,
ich meinene auch das es ein raum schiff enormer grösse war,denn denn sagen nach kommt es sogar gut hin..

ich glabe das es sogar noch atlanter under uns meschen gibt,denkt mahl nach ,tausende von jahren keine erfindungen,und dann plötzlich,haufen weise,wier menschen sind auch bestimmt nicht die einzigen lebewessen auf dieser erde.
würde mann beweissen das antlatita existirt hat , dann muß die kirche schließen . denn die menschen stamen bestimmt nicht von adam und eva . und auch nicht vom affen.
man müßte alte karten haben um etwas zu machen
:roll:

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

15.01.2007 - 14:38

Sagen? Was für Sagen? Es gibt nur eine Urquelle, eine Sage für Atlantis, und die stammt von Platon. Alles andere ist davon abgeschrieben worden oder schlicht erfunden. In seinem Bericht schreibt Platon, das Atlantis von ihnen besiegt worden sein. Also, selbst wenn Atlantis dereinst existiert hat, die alten Griechen haben es in einer Schlacht schlagen können, wie mächtig kann da dieses Atlantis schon gewesen sein?

Gerade was Erfindungen angeht, können wir sehr schön nachvollziehen, wann was warum erfunden worden ist. Dinge wie die Evolutionstheorie, Relativitätstheorie, Autos oder Computer werden nicht mal eben so erfunden. Für all das gibt es alternative Ansätze. So hat beispielsweise Darwin sich mit jemanden abgesprochen, der ebenfalls eine These der Evolution entwickelt hatte. Die beiden einigten sich darauf, das Darwin die Urheberschaft zugesprochen bekommt, da er die fundiertere Erklärungen auf Lager hatte.
Auch die Relativitätstheorie ist so ein Ding; im Grunde genommen hätte man schon ein paar Jahrzehnte früher darauf kommen können, es wären schlichte Mathematische Schlussfolgerungen aus bereits vorhandenen Experimenten gewesen. Es fehlte nur jemand, der die entsprechende Schlüsse zog; hätte Einstein das nicht gemacht, wäre es bald jemand anders gewesen - Ansätze dazu hat es nachweisbar gegeben.

Du solltest also nicht den Fehler begehen zu sagen "Ich sehe keine Zusammenhänge, also gibt es keine". Frag doch lieber, ob es Dir jemand erkären kann ;). Wissenschaft kann etwas sehr einleuchtendes sein, wenn man weiß, wie man sie betrachten muß.

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Taurhin
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 86
Registriert: 30.12.2006 - 20:00
Wohnort: Terrania City, Terra

18.01.2007 - 15:59

Moredread hat geschrieben:Sagen? Was für Sagen? Es gibt nur eine Urquelle, eine Sage für Atlantis, und die stammt von Platon.
Das stimt nicht ganz, Platon hat Atlantis von einen Ägyptischen Text und der soll von einen Atlantischen Text inspiriet worden sein.
Moredread hat geschrieben:Also, selbst wenn Atlantis dereinst existiert hat, die alten Griechen haben es in einer Schlacht schlagen können, wie mächtig kann da dieses Atlantis schon gewesen sein?
Nein das stimmt nicht, Platon hat geschrieben das er zum beseren Verständnis anstat die orginal namen und bezeischnugen, griechische Namen und Bezeischnugen verwendet hat.
Alle Kreter sind Lügner. -Epimenides der Kreter-

Duncan
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 25
Registriert: 26.06.2006 - 20:38
Wohnort: daheim

30.01.2007 - 09:40

Wo hast du denn die Info her?
Dann würden mich nämlich mal die original Namen interessieren, die dürften sich ja bei der Quelle evtl finden lassen.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

30.01.2007 - 12:52

Moredread hat geschrieben:Sagen? Was für Sagen? Es gibt nur eine Urquelle, eine Sage für Atlantis, und die stammt von Platon.
Taurhin hat geschrieben:Das stimt nicht ganz, Platon hat Atlantis von einen Ägyptischen Text und der soll von einen Atlantischen Text inspiriet worden sein.
Das ist in mehrerlei Hinsicht falsch. Wir haben lediglich Platons Text. Sollten ältere Texte existieren, müssten wir annehmen, das Platons dahingehenden Behauptungen richtig sind - aber vor allem müssten wir diese Texte erst einmal finden!
Weiterhin hat Platon das ganze nicht aus irgendwelchen Ägyptischen Texten. Er beschreibt in seinem Text Kritias, wie Kritias, Sokrates, Timaios und Hermokrates in einem Dialog miteinander stehen. In diesem Rahmen erzählt Kritias die Geschichte von Atlantis - die er in jüngster Jugend von seinem Großvater erzählt bekommen habe. Dieser wiederum habe ihn von seinem Vater Dropides erzählt bekommen, der ein zeitweiliger Weggefährte von Solon gewesen sei. Und Solon war es, der die Geschichte angeblich von ägyptischen Priestern erzählt bekommen habe. Der Priester wiederum hatte all das aus jahrtausendealten Texten...

All diese Texte oder Personen sind aber keine Quellen - wir haben keinerlei Kenntnis darüber, ob solche Schriften noch existieren oder jemals existiert hat. Die meisten Wissenschaftler nehmen an, das Atlantis nichts weiter als ein Konstrukt war, um im Dialog einen guten Knackpunkt zu haben - so nach dem Motto "angenommen mal....".
Moredread hat geschrieben:Also, selbst wenn Atlantis dereinst existiert hat, die alten Griechen haben es in einer Schlacht schlagen können, wie mächtig kann da dieses Atlantis schon gewesen sein?
Taurhin hat geschrieben:Nein das stimmt nicht, Platon hat geschrieben das er zum beseren Verständnis anstat die orginal namen und bezeischnugen, griechische Namen und Bezeischnugen verwendet hat.
???

Nochmal: Die Griechen haben Atlantis besiegt - das stimmt unzweifelhaft, das war es, was Platon erzählte. Was für Namen er da verwendete, ist dabei völlig unerheblich. Und von daher ist es doch interessant zu erfahren, was an einer Kultur so toll gewesen sein kann, die von den alten Griechen besiegt wurde.

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
PlastiC
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 01.02.2007 - 13:40
Wohnort: Düsseldorf

02.02.2007 - 11:00

Ich hab zum Thema Altlantis mal eine andere Theorie aufgeschnappt.
Dabei geht es um die Osterinseln.
Dort wurden Nachforchungen angestellt und eigenartige Gebilde im Wasser in einer bestimmten Tiefe gefunden. Diese sahen aus wie Gebäude, mit Fenstern und Türen.
Naja man glaubt, dass das vielleicht die versunkene Stadt ist.
Unteranderem wurden auf der Insel Tunnelgänge entdeckt.
Diese konnten aus irgendwelchen Gründen nicht richtig erforscht werden. Jedoch jeder, der sich in diese Gänge gewagt hat, ist weder wieder herausgekommen noch wurde er wieder aufgefunden auf der Insel. Erst ein wenig später sind die Leute auf anderen Kontinenten, wie Afrika, total verwirrt und nicht fähig einen gescheiten Satz auf die Reihe zu bringen, gefunden.
Das meiner Meinung nach würde erklären, wie die Atlanten sich damals retten konnten.
Solche Nachforschungen wurden nach kürzester Zeit verboten. Anscheinend wissen die Leute da mehr...

Eine wiederum andere Theorie besagt, dass es insgesamt 3 Rassen gibt, die Atlanten, die Menschen und eine, dessen Namen ich mir leider nicht merken konnte... Überall auf der Welt halten sich einige "Exemplare" versteckt, um das Überleben dieser 3 Rassen zu sichern.
An Orten wie z.B. Ägypten. Diese Orte sind durch ein Kraftfeld gesichert, das nur bestimmten, "auserwählten" Leuten erlaubt, sie (die Orte) zu betreten.

Klingt ziemlich abgehoben, ist aber auch eine interessante Theorie, finde ich. :D
"Ich ist ein Anderer!"

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

02.02.2007 - 11:30


Immer wieder gern gesehen sind hier im Forum Links...
Bild

... An Orten wie z.B. Ägypten. Diese Orte sind durch ein Kraftfeld gesichert, das nur bestimmten, "auserwählten" Leuten erlaubt, sie (die Orte) zu betreten ...
Aaah ja - Ich war schon mal in Ägypten (Kairo). Eine andere Abfertigung am Flughafen als hier in Frankfurt a.M. war es eigentlich nicht.
Und auch sonst konnten wir uns frei bewegen...

Dieses Kraftfeld existiert nur in den MGM-Studio's im Stargate ATLANTIS.

Benutzeravatar
PlastiC
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 01.02.2007 - 13:40
Wohnort: Düsseldorf

02.02.2007 - 11:32

Ich schau kein Stargate...
Und das Kraftfeld zieht sich nicht über ganz Ägypten. Nur halt an den bestimmten Orten.
Links habe ich leider auch nicht. Das war eine ganze Reihe von Büchern.
"Ich ist ein Anderer!"

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

02.02.2007 - 15:56

Ich möcht' es ja nicht ins lächerliche ziehen, aber was bleibt mir denn anderes übrig...?
Dir ist schon klar, was Du da gerade geschrieben hast ?
... das Kraftfeld zieht sich nicht über ganz Ägypten. Nur halt an den bestimmten Orten...
Da frag' ich mich doch, wieso das noch niemanden aufgefallen ist und für die Medien wär's doch ein "gefundenes Fessen".
Auch auf div. Wissenschaftsseiten habe ich recherchiert. NIX.
Und irgendwelche Fachbücher werden das wohl auch nicht gewesen sein, die Du da gelesen hast.

Benutzeravatar
PlastiC
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 01.02.2007 - 13:40
Wohnort: Düsseldorf

02.02.2007 - 16:03

Ja Fachbücher waren das nicht, das stimmt.
Und es mag ja lächerlich klingen, das geb ich ja gerne zu, aber woher willst du wissen, ob diese Orte denn bis jetzt entdeckt wurden?
Ich will hier niemanden überzeugen, was ich anbiete ist eine weitere Theorie. Ob die nun stimmt oder nicht, liegt nicht in meinen Händen.
Es geht nur darum, dass es einfach interessant wäre in diese Richtung zu denken, oder nicht? So banal das auch klingen mag...
"Ich ist ein Anderer!"

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

02.02.2007 - 17:01

PlastiC hat geschrieben:Ja Fachbücher waren das nicht, das stimmt.
Und es mag ja lächerlich klingen, das geb ich ja gerne zu, aber woher willst du wissen, ob diese Orte denn bis jetzt entdeckt wurden?
Ähm, wenn es noch nicht entdeckt wurde, woher weißt Du denn dann davon?

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
PlastiC
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 01.02.2007 - 13:40
Wohnort: Düsseldorf

02.02.2007 - 17:11

Mit entdeckt meine ich, enthüllt von den Medien. Klar, darüber wurde diese eine Reihe von Büchern geschrieben, aber soweit ich mich erinnern kann, hat der Schriftsteller auch nicht alles 100%ig aus eigener Hand. Er musste sich vieles erzählen lassen, da er eben keinen Zutritt zu diesen Orten hat, genau wie alle anderen auch. Die Medien wurden bis jetzt vielleicht erfolgreich getäuscht, so dass sie eben kein Interesse dran haben. Genau weiß ich das ja auch nicht. Ist schon länger her, dass ich mich mit den Büchern befasst hab...
"Ich ist ein Anderer!"

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

02.02.2007 - 17:53

Hi PlastiC,
PlastiC hat geschrieben:Mit entdeckt meine ich, enthüllt von den Medien.
Ein Buch IST ein Medium.

PlastiC hat geschrieben: Klar, darüber wurde diese eine Reihe von Büchern geschrieben, aber soweit ich mich erinnern kann, hat der Schriftsteller auch nicht alles 100%ig aus eigener Hand. Er musste sich vieles erzählen lassen, da er eben keinen Zutritt zu diesen Orten hat, genau wie alle anderen auch. Die Medien wurden bis jetzt vielleicht erfolgreich getäuscht, so dass sie eben kein Interesse dran haben. Genau weiß ich das ja auch nicht. Ist schon länger her, dass ich mich mit den Büchern befasst hab...
Mit anderen Worten, es ist in keiner Weise wissenschaftlich bestätigt und man muß dem Autor glauben (oder den Leuten, die es ihm erzählt haben). Nee, tut mir leid, ich habe es mehr mit nachprüfbarem, veri- und falsifizierbaren. Deine Geschichte erfüllt nicht die Grundanforderungen. Klingt lustig, aber ein bisschen nach Sci-Fi-Serien (ist nicht böse gemeint ;) ).

Vielleicht findest Du das Buch noch, oder google mal ein bisschen, eventuell findest Du ja noch einen Hinweis.

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
PlastiC
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 01.02.2007 - 13:40
Wohnort: Düsseldorf

05.02.2007 - 14:26

Ja... Sci-Fi... Mag ich zwar nicht, aber egal... :?
Ich schau mal was sich zu dem Thema finden lässt...
:wink:
"Ich ist ein Anderer!"

Meow
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 28.05.2007 - 19:46

28.05.2007 - 19:54

Atlantis kann meiner Meinung nach schon ein Raumschiff gewesen sein. Sagen wir, es gäbe mehrere Planeten, auf denen Menschen wohnen in verschiedenen Entwicklungsstufen. Und irgendwo gibt oder gab es welche, die es geschafft haben, zu unserem Planeten zu reisen. Und sie wollten uns Dinge beibringen, aber sie merkten, dass das eher schadet, als hilft, weil ein Volk sich selber entwickeln muss und haben uns wieder verlassen. In vielen Religionen kommt es vor, dass von "Raumschiffen" geredet wurde und die wurden auch als Städt in der Luft beschrieben. Und wenn Atlantis ein riesiges Raumschiff war, dann wussten die Menschen doch nicht, was das genau ist und beschrieben es als Stadt...

spring
Beiträge: 247
Registriert: 10.08.2008 - 19:50
Wohnort: Weilrod
Kontaktdaten:

10.08.2008 - 20:15

Atlantis war eine Wolkenstadt. Die Nerubi hatten dafür einen Antrieb (Neru-X2 ein Schwebegenerator ).Sie waren uns damals schon technologisch sehr weit voraus. Die Stadt schwebte also sozusagen im Himmel. Von dort aus beobachteten sie das Tun der Menschen. Dabei schauten sie sich deren Laster ab und verfielen dem Dämon der Habgier. Das wiederum gefiel dem Erzengel Michael -- in Wirklichkeit Lucifer, wurde aber im Laufe der Zeit von den Menschen verfälscht, da stimmt so einiges nicht ,in den ganzen Überlieferungen---nicht. Er plante also, Atlantis zu vernichten. Er brachte die beiden einzigen "nicht-infizierten", die Brüder Arius und Adaleth Santarus dazu, einen Sprengsatz am Generator des Antriebes zu befestigen. Der Sprengsatzt legte nur die Generatoren lahm, aber die Explosion wurde duch Michael verstärkt und wurde verhehrend und die Insel splitterte.
Deswegen fand man überall auf der Welt Teile......es muss ein guten Grund geben ,warum die Insel versenkt wurde.....
Da Arius und Adaleth von Michael Bescheid wußten, war es ihnen möglich, Atlantis rechtzeitig zu verlassen und nach Japan zu fliehen.

Dies mag verrückt klingen und gibt es so mit Sicherheit nirgends nachzulesen. Die Infos habe ich direkt von Arius, dessen Seele in der heutigen Zeit inkarniert ist und den ich gut kenne.....
Die jetzt lachen und sich freun, werden es noch sehn. Sie werden wie Schnee vergehn

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

10.08.2008 - 20:40

Bitte verlasse meinen Planeten!
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

spring
Beiträge: 247
Registriert: 10.08.2008 - 19:50
Wohnort: Weilrod
Kontaktdaten:

10.08.2008 - 20:49

alarich hat geschrieben:Bitte verlasse meinen Planeten!
DEIN Planet? Träum weiter, ich weiß mehr als Du Dir überhaupt vorstellen kannst ....
Die jetzt lachen und sich freun, werden es noch sehn. Sie werden wie Schnee vergehn

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

10.08.2008 - 22:12

Oh ja, allein der Punkt das du uns hier erzählen willst du wärst mit der Reinkarnation eines gewissen Arius befreundet und von uns erwartest das wir dir das hier so abnehmen zeigt das du eine Menge weißt.
Ich würde deinen ganzen Post ja gerne vollkommen auseinander nehmen, aber ehrlich gesagt ist das sogar mir zu doof.

Übrigens weiß ich auch woher die Beziehung zwischen Arius und Atlantis kommt. Schon mal Conan der Barbar gesehen?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי



Zurück zu „Mythen und Legenden - Mystische Wesen und Sagen“