bigfoot,yeti,nessie

Götter und ihre Mythen sowie Mystische Wesen und Sagen. Hier geht es um Legenden, griechischer Mythos, Nibelungen Sage & Prometheus.


Horatzio
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2005 - 22:54

bigfoot,yeti,nessie

11.08.2005 - 01:31

Also,was haltet ihr von den oben genannten "Wesen".
Ich hab mal ne Sendung auf (ich glaub das war) arte gesehen.
Dadrin ging es hauptsächlich über diese Wesen oder wie man die nennen will.
So wie die Leute von der Doku das dargestellt haben,dacht ich wirklich,dass es die gibt,aber wenn es die gibt,wüsst ich nicht,wie man,dass erklären könnte.

Es wurden auch Amateur-Filme gezeigt,wo man zB. erst eine Wandergruppe,so ca. 3-4 Leute sehen konnte,die an einem Fluss lang gehen.

Dann später auf der anderen Seite des flusses am Waldrand konnte man dann eine Kreatur sehen,die sehr menschlich aussah,bloß halt extrem beharrt.
Entweder es war ein Mensch,der keinen Rasierapparat oder etwas in der Art kennt,oder was weiß ich,was das war.

Also,mich würde jetzt mal eure Meinung dazu interessieren.

MfG Horatzio

Illuminaten-Jan
Chief Area51-Admin
Chief Area51-Admin
Beiträge: 130
Registriert: 02.03.2003 - 14:26
Wohnort: Illuminaten-Town

11.08.2005 - 04:29

also ich könnte mir schon vorstellen dass diese Wesen existiert haben könnten, am ehesten noch bei Yeti. Irgendetwas wahres ist an an so Mythen und Sagen immer dran, die Leute ziehen sich das auch nicht aus der Nase.

Vielleicht war/ist der Yeti ein in der Evolution zurückgebliebener Mensch oder eben eine andere Spezies.

Horatzio
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2005 - 22:54

16.08.2005 - 00:27

und was sagen die anderen???

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Bigfoot ?

24.08.2005 - 18:00

Jo, habe auch einmal eine Doku gesehen. Dort wurde darüber berichtet, dass Tibetische Mönche einen angeblich etwa 3400 Jahre alten Jetiskalp aufbewahren.

Dann haben sie den Bigfootskalp in ein Labor gebracht und die sagten es sei eine Fälschung.



Mal davon abgesehen glaube ich schon, das in den Wäldern und den bergen der Erde irgendwelche halbentwickelte Menschen leben.
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Apocalyptica
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 126
Registriert: 25.06.2003 - 22:18

24.08.2005 - 23:17

ich denke auch, dass die Story um den Yeti echt sein könnte.

Was denkt ihr: Gibt es auf der Erde noch Gebiete, die bisher noch kein Mensch unserer Zeit betreten hat?

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

25.08.2005 - 19:43

Ja, ich denke hier an irgendwelche Inseln, draussen im Meer, die nicht entdeckt wird, weil sie so klein ist, wie im Film "the Beach"

:wink:


Andererseits habe ich auch einmal über eine topografische Karte gehöhrt, die mit Satelliten gemacht wurde/wird... So eine Insel wäre warscheindlich selten oder gar ein Einzelfall.

Wäre cool soe eine zu finden
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Fred
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 73
Registriert: 07.05.2003 - 21:43
Wohnort: Stuttgart

25.08.2005 - 23:55

also, dass es Inseln gibt, die noch nicht erforscht/betreten worden sind, glaube ich nicht, auch wenn es cool wäre.

Die Erde ist dafür einfach zu klein, per Satelliten-Scan lassen sich doch alle Inseln schnell ausfindig machen.

Ich könnte mir aber vorstellen, dass noch viele Höhlen noch nie betreten wurden.

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

26.08.2005 - 17:01

Ja, Höhlen, von denen höchstwarscheindlich nur einen kleinen Teil bekannt ist. :idea:

Fragt sich nur, ob da ein Yeti freude am leben hätte :D
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

28.08.2005 - 20:50

Also ich kenne keine größeren Tiere die in Höhlen überleben. Große Tiere brauchen viel Nahrung und die gedeiht nunmal eher im Sonnenlicht.

Allerdings sind die tiefen der Weltmeere weitgehend unerforscht und bis heute konnte kein lebender riesenoktopus gefangen werden.

Fred
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 73
Registriert: 07.05.2003 - 21:43
Wohnort: Stuttgart

29.08.2005 - 20:54

dass mit den Höhlen war auch eher allgemein auf noch nicht entdeckte Orte bezogen. Ich glaube auch nicht dass ein Yeti da überleben könnte.


Die Tiefen der Meere sind sicherlich noch kaum beleuchtet, vielleicht kommen in Zukunft noch einige "Schatzsucher" hinzu.

mini

nessie

04.09.2005 - 22:25

ja..also..nessie..das ist so ne sache..
unser englischlehrer war mal in schottland und hat so'n buch von loch ness gekauft. da warn auch bilder von "nessie" drin.
einige sahen ziemlich gefaked aus, andere sahen aber auch wiederrum echt aus.
ich denke schon, dass es nessie gibt.
auch, wenn sie nur ne mutierte riesenschlange ist?! :D
mein vater hat mir mal ne geschichte erzählt, weiß nicht ob sie ganz stimmt oder ob sie wahr ist, jedenfalls:

in amerika ist mal eine kleine echse aus einem labor ausgebüchst und leute haben gesehen, wie sie runter in die kanalisation ist.
sie war nichtmal 50cm groß.
5 jahre später haben arbeiter eine 2 meter lange echse gefunden. und die war identisch mit der mini-echse.
(die echse ist vorher schon untersucht worden, etc.)

hört sich jetzt vielleicht ein wenig dämlich an, aber vielleicht war das ja mit "nessie" auch so?!

vielleicht ist es aber einfach auch ein urtier, das steinalt werden kann?
ich find es merkwürdig, dass die ganzen wissenschaftler sich darum nicht kümmern
aber neein, die sagen ja lieber den weltuntergang vorraus, was am ende sowieso nicht stimmt *kopf schüttel*

man sollte mal ganz viele kameras dort installiere, auch unterwasserkameras ins wasser werfen.

naja, das wasser ist ziemlich trüb, aber vll kann man ja was erkennen?

hoffe auf viele antworten,
mini.

Horatzio
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2005 - 22:54

08.09.2005 - 21:19

man könnte auch das wasser rauspumpen :D

Benutzeravatar
Ark
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 108
Registriert: 23.03.2006 - 15:48
Wohnort: Area 51

24.03.2006 - 14:38

gegen rauspumpen sin die Tierschützer,Wärmebildkameras kriegen in dem drecken wasser eh nix, normale Kameras erst recht nich und mit mini U-Booten kannste lange suchen,weil wenn es Nessie gibt traut sich das Vieh eh nich in die Nähe was könnt man da noch machen???
Willst du in den Clob der unentschlossenen aufgenommen werden?
ach ich weiß nich....
Bild

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

24.03.2006 - 14:55

Sollte Nessi wirklich ein Saurier sein, dann müßte es ja über 65 Mio. Jahre alt sein. Selbst wenn es dort mehrere gibt und sie sich fortpflanzen, dann müßte Loch Ness bereits übervoll sein mit Knochen.

Benutzeravatar
Ark
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 108
Registriert: 23.03.2006 - 15:48
Wohnort: Area 51

24.03.2006 - 15:08

stimmt ich glaub das sich das die Schotten ausgedacht haben um Turisten anzulocken!(passt das dann nich in Verschwörungen mit dem namen "Die Schotten Verschwörung" oda so?)
Willst du in den Clob der unentschlossenen aufgenommen werden?
ach ich weiß nich....
Bild

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

24.03.2006 - 15:18

Bild

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

01.04.2006 - 21:27

Gab mal ne Doku, wo man sich auf den See selbst bezog und die geschätzte Fischmenge die er enthält. Diese dürfte für eine oderer mehrere Wesen dieser größe nicht ausreichend sein.

Nebenbei sind die verschiedenen Nessie-Darstellungne doch ziemlich unterschiedlich, was eher auf ein Fantasiewesen hindeutet.

Das in irgend nem Wald oder unwegsamen Berggebiet eine große bisher unendeckte Affenart lebt, is vielleicht nicht besonders wahrscheinlich, aber meiner Meinung doch durchaus möglich.

bauchi1982
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 10.07.2006 - 22:16
Wohnort: Eifel

10.07.2006 - 22:29

hi
ich glaube das es wesen wie nessi gibt, vor allem nach solchen videos

http://www.metacafe.com/watch/38939/doe ... ter_exist/

ich denke aber auch das es noch unerforschte gebiete auf der erde gibt, vor allem in den meeren aber auch im regenwald. filme wie congo oder arachnophobia oder die dazugehörigen romane müssen ja irgendwo auch eine grundlage haben. es gibt im urwald bestimmt auch noch vereinzelte stämme von menschen die bislang zu scheu waren oder sich einfach nur zu verstehen sich gut zu tarnen. es könnte ja auch noch irgendwelche intelligenten affen geben die wir einfach noch nicht entdeckt haben.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

10.07.2006 - 22:42

bauchi1982 hat geschrieben:filme wie congo oder arachnophobia oder die dazugehörigen romane müssen ja irgendwo auch eine grundlage haben.
Ich glaube mit der gleichen Argumentationsweise könnte man behaupten, daß im Sirius eine galaktische Föderation existiert, die und Führung von Captain Bikart gerade gegen die Klunganen kämpft.

Dabei fällt mir auf, daß ich das vielleicht nicht sagen sollte...nachher trage ich noch zur Gerüchtebildung bei.

requalivahanus
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 86
Registriert: 17.05.2006 - 17:17

04.08.2006 - 16:50

Zum Thema Riesenoktopus:
Die Existenz dieses "Wesens" ist bewiesen, da man an angeschwemmten Walkadavern runde, tellergroße Spuren entdeckt hat, die zu den "Saugnäpfen" an den Tentakeln eines Riesenoktopus gehören sollen...
-=Macht macht mächtig mächtig=-
Bild

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

04.08.2006 - 18:04

requalivahanus hat geschrieben:Zum Thema Riesenoktopus:
Die Existenz dieses "Wesens" ist bewiesen, da man an angeschwemmten Walkadavern runde, tellergroße Spuren entdeckt hat, die zu den "Saugnäpfen" an den Tentakeln eines Riesenoktopus gehören sollen...
Das weiß man aber auch nicht erst seit gestern.

Wenn mich nicht alles täuscht, erwähnt schon Melville in "Moby Dick" Kadaver von Riesenkalmaren, die man, während man nach Ambra suchte, gelegentlich im Verdauungstrakt von Pottwalen finden konnte. "Moby Dick" wurde glaube ich irgendwann um 1855 geschrieben und ist zwar nicht wissenschaftlich und kann insofern unter Seemansgarn verbucht werden, aber spätesten seitdem man vermehrt mit Schleppnetzen Fischfang betreibt, zieht man gerne mal ein Exemplar aus dem Wasser. Auch wurden schon Kadaver ans Ufer gespült und ich meine mich erinnern zu können, daß es vor zwei Jahren oder so, japanischen Forschern gelungen ist, Aufnahmen eines Riesenkalmars in mehreren hundert Metern Tiefe zu machen.

Übrigens ist der Riesenkalmar zwar mit Fangarmen bis zu 12 Meter lang, aber der eigentliche Körper (also das Kopfteil praktisch) ist nicht länger als ca. zwei Meter und ich glaube irgendwo gelesen zu haben, daß es Kalmararten geben soll, die da die doppelte Länge erreichen.

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

07.08.2006 - 14:12

Zu dem Video von Nessie auf der Vorseite.

Das Problem mit Videos als Beweis und noch viel mehr mit Fotos ist, das sie leicht zu fälschen sind. Grade wenn man so wenig sieht wie auf dem Video.

Kann echt sein, muss aber nicht.


Gibt ja zb. auch das berühmte total verwackelte Video von Big Foot.
Wenn man die "entwackelte" Version sieht, erinnert es von der Gangart eher an einen Menschen in nem Kostüm als an einen Riesenaffen.

Ich persönlich glaube, dass die Berühmten Sichtungen, so wie Nessie oder Big Foot eher Mythen sind, die sich immer mehr aufgebauscht haben.
Grade auch weil damit viel Geld zu machen ist.

Das aber irgendwo im Amazonas oder den Anden oder wo auch immer, eine bisher unentdeckte Riesenschlange oder ein großes Reptil oder ein großer Säuger lebt, wieso nicht. Die Chancen sind nicht riesig, weil es außer der Tiefsee eigentlich keine wirklichen weißen Flecken mehr gibt, aber möglich ist es durchaus.

lesly
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 16.11.2006 - 01:12

18.11.2006 - 14:27

Ich habe mal eine Dok gesehen das es warscheinlich ist das im Amazona Gebiet noch unbekante Ureinwohner gibt und Tierarten die wir noch nicht kennen. Es gibt Menschen die glauben das El Dorado wirklich gegeben hat.

Auch die Wälder von Kanada sind noch nicht ganz erforscht.

Es gibt ja auch genügend Sagen im Mitelalter von Helden und Drachen.

Glaubt Ihr das Drachen und Dinos die selbe Spezies sein könnten? :D

Benutzeravatar
Geheimdienst
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 116
Registriert: 28.05.2007 - 11:58

28.06.2007 - 15:20

Yeti wen man sich die bilder mal ansieht finde ich das das irgend wie eine Art Menschen-Affe ist

Hab mal nen Kleinen link gefunden
http://www.leipzig-online.de/expedition ... a/Yeti.htm

jared leto

19.07.2007 - 11:36

Es gibt keinen Jeti und SCHLUSS!!! 8)

Auser mein alter Kunstlehrer!!!!! [schild=18 fontcolor=8B0000 shadowcolor=ffffff shieldshadow=1] Hallo Herr Professor!!! [/schild]

Car-Crash-Heart
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 14
Registriert: 20.07.2007 - 15:49
Wohnort: Las Vegas

20.07.2007 - 20:08

Was ich mich immer frage..bei solchen...sagen wir..Wesen :D´....irgendwo muss das ganze doch herkommen...also...das man behauptet, diese teile würden existieren. klar, man kan yeti mal mit nem bären oder whatever verwechselt haben aber...

den ganzen fotos bzw aufnahmen glaub ich aber nicht, da es bei solchen sachen wirklich sehr, sehr extrem einfach ist sie zu fälschen. ich beschäftige mich mit graphiken und so, photoshop gibt einem da die perfekte gelegenheit zu.

aber man kann nicht 100% bestätigen das es sie nicht gibt...LOL ich kenn da so nen tollen spruch..."Hast du schonmal ne millionen dollar gesehen?" -"nein" -"schau, und das heißt auch noch lange nicht, das es sie nicht gibt" (wer jetzt weiß, woher das kommt, bekommt nen keks :D)

jared leto

20.07.2007 - 20:14

Ja da haste recht C-C-H!!! Das kann man wirklich alles recht gut fälschen!!!! :D

[schild=18 fontcolor=8B0000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Photoshop!!!![/schild]

Garfield
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 27.08.2007 - 16:29

27.08.2007 - 18:14

Also die Geschichte von Nessi is in den 1920iger jahren entstanden wen ich mich net Täusche müsste ich mal meine tante fragen die wohnt da , die aht mir das oft erzählt , es war da irgednwie mal nen arzt der al ein buch über mythen gelsen hate oder sowas in der art , der auf sich aufmersam machen wollte und irgendwan behauotete das ein großes dunkles wesen über die strasse lief und in den see hinein und auf dem sterbe bett hat er das halt so gesagt das er das nur erfunden häte aber naja der mythos war geboren und er ist gestorben...

zumindest erzöhlt man sich das in schottland

Benutzeravatar
*Queen Of Halloween*
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 11
Registriert: 27.11.2007 - 14:46
Kontaktdaten:

27.11.2007 - 15:36

das loch ness ist aber auch noch sehr unerforscht, da sich der grund des sees in viele hundert gräben aufgliedert, die jeweils sehr teif sind, aber zu eng, um dort u boote runter zu schicken. ich will keinesfalls behaupten oder beweisen, dass es nessie gibt, aber das sich dort, sagen wir mal eine große wasserschlange verbirgt ist doch denkbar?

ich will damit nur sagen, das ich glaube das irgendwo ein körnchen wahrheit dran ist (wenn es um mythen und sagen geht), auch wenn diese aufgrund von unwissenheit in früheren zeitaltern oder religiösen gründen ausgeartet sind.
...xxx...pretty in a casket...xxx...

Hi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 127
Registriert: 07.05.2007 - 20:01
Kontaktdaten:

27.11.2007 - 18:37

Bigfoot und Yeti sind aussererdische nessi ist ein Erdling.

Bigfoot und Yeti sind aus dem All.

Beide bekämpften sich oder bekämpfen sich noch.

Deren Raumschiffe wurden zerstört und sind mit einer Kapsel auf der Erde notgelandet dann kam der große ball auf die Erde zu der 80-90% der damaligen Lebewesen auf der Erde vernichtet hat und so fand sich nessi in einem Teich und nicht im großen weiten Ozean.

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

20.01.2009 - 18:26

Angeblich wurde 2006 die DNA eines Bigfoots gefunden.
Ein Team um den Fernsehsender "History Channel" war für 5 tage in Kanada unterwegs in einer sehr abgelegenen Region.
Dort konnten sie angeblich Blut und Gewebeanhaftungen an ausgelegten Fallen sicherstellen.
Die daraus gewonnene DNA soll der menschlichen DNA sehr ähnlich sein.

Hab leider bis jetzt nur eine Quelle dazu und die halt ich nichtgrad für die glaubwürdigste aber lest selbst.
http://www.freenet.de/freenet/wissensch ... index.html
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

21.01.2009 - 01:59

Nuja, google mal nach den Typen.. ;)

Acker88
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 122
Registriert: 25.02.2009 - 03:41

23.03.2009 - 02:41

Nessi könnte Existieren sagen sogar Wissenschaftler das der Loch Ness unterirdisch mit dem Meer verbunden ist und wir das meer nur zu 3% erforscht haben und immer wieder auf Tierarten stoßen die wir für aus gestorben erklärt haben könnte auch nessi existieren.

schaut euch z.b. den 10 Meter Tintenfisch an den die Japaner beim fischen gefangen haben ein tintenfisch monster sie sagten alle sowas gibt es nicht die japaner gehen fischen und hollen es an land xD



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Mythen und Legenden - Mystische Wesen und Sagen“