Was ist Glück

Götter und ihre Mythen sowie Mystische Wesen und Sagen. Hier geht es um Legenden, griechischer Mythos, Nibelungen Sage & Prometheus.


Benutzeravatar
Maakali
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 26.11.2008 - 13:49

26.11.2008 - 15:45

:!: Glück ist der Sinn des Lebens :jumping2:

man kann in jeder situation glück empfinden... das ist doch individuell
glück sieht doch bei jedem anders aus....
Glück kann man genau so wie Farben nicht in Worte fassen ;-)

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

26.11.2008 - 19:18

Glück ist, mit dem zufrieden sein zu können, das man hat...
Nein!

Benutzeravatar
twix12
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 398
Registriert: 09.11.2007 - 16:53

26.11.2008 - 22:11

PAWFanatics hat geschrieben:Glück ist, mit dem zufrieden sein zu können, das man hat...
Nein das ist einfach zufrieden sein. Also, wenn man beim Nachdenken über die aktuelle Lebenssituation im Ganzen auf den Schluss kommt: "Nicht schlecht, damit kann ich leben."

Glücklich ist man, wenn man erfreut sagen kann: "Es ist schön, wie es ist, und besser hätte es nie werden können!"

Ich finde man sollte das durchaus differenzieren. Nur, weil man nicht unglkchmit seine Leben ist, muss man noch lange nicht glücklich damit sein.
"Viel quälender wird für dich später die Frage sein: Hättest du die Vase auch zerbrochen, wenn ich nichts gesagt hätte?"

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

26.11.2008 - 22:44

Für mich hat das Glück sehr wohl was mit der vorherrschenden Situation zu tun... solange ich mit meinem Leben nicht zufrieden bin, werde ich wohl kaum viel Glück erfahren.
Nein!

Benutzeravatar
sturrix
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 47
Registriert: 04.02.2008 - 18:59
Wohnort: Wiesbaden

13.12.2008 - 09:06

WIR DENKEN ESGIBT ZWEI FORMEN VON GLÜCK EINMAL
DAS ÄUSSERE GLÜCK WO EINEM DIE MATERIE FÜR EINEN KURZEN
AUGENBLICK EIN FALSCHES GLÜCKSGEFÜHL VOR SPIEGELT.

UND DAS WAHRE GLÜCK NÄMLICH DAS INNERE GLÜCK
DAS MAN DURCH LIEBE- GLAUBEN-WISSEN-GEDANKENHYGIENE-UND
DEM RICHTIGEN UMFELD ERST FINDET

GLÜCK IST ABER SEHR KOMPLEX UN D FÜR JEDEN ANDERS ERFAHRBAR
Nur weil es euer Verstand nicht begreift weil euer Bewusstsein noch nicht so weit ist,heisst es nicht das es verrückt ist!

verrückt kommt von verrücken
denkt da mal an die Gehirnareale........

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

13.12.2008 - 16:07

Hör bitte mit der grundsätzlichen Großschreibung auf.

G.W.B.
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 10
Registriert: 15.12.2008 - 12:53

15.12.2008 - 14:04

Also ich denke Glück ist Einstellungssache. Ich habe da einen Freund, der hat nie einen Parkplatz vor seinem Haus gefunden. Dann hat er angefangen, sich einzureden, dass er immer einen finden wird, direkt vor der Tür. Und schwupp nach einiger Zeit hatte er jeden Tag das Glück einen Parkplatz vor seiner Tür zu finden.

Glück wird man immer haben, wenn man eine positive Einstellung zum Leben selbst hat. Wer immer nur das Schlechte sieht und es erwartet dem wird auch nichts Gutes wiederfahren.
Kurz gesagt, Glück ist Einstellungssache.

Man kann natürlich auch rational rangehen und sagen Glück ist, wenn ein Ereignis trotz verschwindend geringer Wahrscheinlichkeit eintritt. (Lottogewinn) Woher es kommt? Naja rein statistisch gesehen, muss mann wenn man lange genug spielt irgendwann auch gewinnen. Manche haben auch ein gutes Karma oder haben einfach Glück.


Hm, je länger ich darüber nachdenke, umso mehr glaube ich, dass Glück einfach ein sehr begrenztes Konzept ist, das der Mensch sich geschaffen hat um sich extrem komplexe Vorgänge, die er nicht erfassen kann, besser vorstellen zu können.

Oder von Skeptikern geschaffen um Ereignisse zu erklären, die sich ihrer begrenzten Sichtweise und den jeweils aktuellen Erkenntnissen, entziehen.
Glauben bedeutet nicht zu wissen.
Nichts zu glauben bedeutet nichts zu wissen.



Zurück zu „Mythen und Legenden - Mystische Wesen und Sagen“