Was ist Glück

Götter und ihre Mythen sowie Mystische Wesen und Sagen. Hier geht es um Legenden, griechischer Mythos, Nibelungen Sage & Prometheus.


Benutzeravatar
living_lennon
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 47
Registriert: 03.07.2006 - 21:50

Was ist Glück

28.09.2006 - 22:30

Hi !
ich war gerade mal wieder in meine gedanken versunken, und dachte mir, was ist eigentlich Glück?
Wer mir das so beantworten kann, das ich es verstehe, hat meinen vollen Respekt verdient!
Bild
Love is a battlefield...and i am allways losing

apfelsaft
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 35
Registriert: 21.09.2006 - 01:04

29.09.2006 - 12:24

glück ist doch recht einfach

erstens wenn du dir selber was erarbeitet, hast bist du glücklich wenn du es geschaft hast.


und zweitens wenn du auf grund sonderbaren ereignissen eine positive wirkung auf dich selbst hast, bzw. etwas bekommst was ja auch positiv ist, ohne etwas dafür zu tun, das ist glück


ich kann mich auch irren und du meinst wirklich das glück in der ehe.
da denke ich mal das man sozusagen das glück hat und eine zu sich passende freu bzw mann (die/der sich voll und ganz mit sich selbst ergänzt) gemeint wird


achja das wird auf lange sicht gesehen



mfg
apfelsaft
--- das jungfernHÄUTchen, ist die HAUT, die abHAUT wenn die vorHAUT zuHAUT ---

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

29.09.2006 - 14:54

In der deutschen Sprache wird der Begriff "Glück" in zwei sehr unterschiedlichen Bedeutungen gebraucht:
  • o Glück im Sinne von "Glück haben"
    o Glück im Sinne von "Glück empfinden / glücklich sein"

Benutzeravatar
living_lennon
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 47
Registriert: 03.07.2006 - 21:50

29.09.2006 - 17:04

der Ferengi hat geschrieben:In der deutschen Sprache wird der Begriff "Glück" in zwei sehr unterschiedlichen Bedeutungen gebraucht:
  • o Glück im Sinne von "Glück haben"
    o Glück im Sinne von "Glück empfinden / glücklich sein"
...die website hab ich auch gefunden 8)

ich meine aber das glück``der auserwählte´´ zu sein, zb im lotto zu gewinnen, usw usw
Love is a battlefield...and i am allways losing

Jalidon
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 09.10.2006 - 10:15

09.10.2006 - 12:17

Eine Emotionale Emfindung die mit was Posteiven in Verbindung gebracht wird, auf grund eines Ereignise was man meist nicht Rational erklären kann oder die Logik besser gesagt.

Nun meine gegenfrage was ist Liebe?

Benutzeravatar
Oh mein Gott
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 270
Registriert: 06.12.2006 - 09:01
Wohnort: Dresden

06.12.2006 - 16:34

Es gibt kein Glück, nur statistische Wahrscheinlichkeiten. ;)

Liebe? Hm, würde sagen, bedingungslose Zuneigung. Sprich man mag den anderen so, wie er ist und hackt nicht auf seinen Fehlern rum oder stellt Vorderungen. (also bitte nicht mit "blindem Hinterherdackeln" verwechseln) Man will für den anderen sein Bestes, auch wenn es nicht zum Besten für einen selbst ist. Man achtet die Meinung und den freien Willen des anderen.

Wenn mir noch was dazu einfällt, meld ich mich noch mal. :)
Heut debug' ich,
morgen brows' ich
und übermorgen caste ich die Königin auf int.

Benutzeravatar
Beatass
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 11
Registriert: 03.12.2006 - 17:16

07.12.2006 - 09:46

Jeder ist der Schmied seines eigenen Glücks!

Da es keine rationelle oder wissentschaftliche Erklärung für Glück gibt, ist diese Definition auch die meinige.

Aussagen wie "Man erntet was man säht", "keine Aktion ohne Reaktion" deuten darauf hin, dass man also selbstverantwortlich ist.

Ich für meinen Teil fahr ganz gut damit, sprich, denke positiv und behandle deinen Mitmenschen genauso, wie du es dir gegenüber erwartest und du bist glücklich.

Das schöne daran ist, je öfter es funktioniert, desto mehr glaubt man selber daran!

Nachweisbar ist das ganze zwar nicht, aber ich GLAUBE es funktioniert ;)

Benutzeravatar
Herti
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 157
Registriert: 19.09.2006 - 11:28
Wohnort: Ab März 07 obdachlos in Heilbronn

07.12.2006 - 20:41

Glück bedeutet für mich einfach nur "frei von Sorgen"
[schild=6 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Herti 4 President[/schild]

Goel
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 97
Registriert: 06.12.2006 - 23:42

15.12.2006 - 15:29

Glück ist Ansichtssache! An einem Tag gewinnst du im Lotto und denkst du hast glück!
Zwei tage später findest du auf der Straße einen Euro und denkst wieder, dass du Glück hast!
Deswegen denke ich ist Glück einfach ein unvorhergesehenes/unsicheres Ereigniss, das deine aktuelle Lage verbessert.
Diese Zustandsverbesserung ist für dich dann das Glück!

Franky20
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 12
Registriert: 22.11.2006 - 17:49
Wohnort: Dresden

15.12.2006 - 16:51

siehe Wikipedia







[EDIT: Wäre ganz schön, hättes Du selber was dazu geschrieben, als nur den Wiki-Beitrag hier rein zukopieren.
Oder kannst Du den Begriff nicht mit eigenen Worten definieren ? ]

Benutzeravatar
Oh mein Gott
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 270
Registriert: 06.12.2006 - 09:01
Wohnort: Dresden

18.12.2006 - 11:48

@Franky20:
Und was ist Deine eigene Meinung?

Übrigens hast Du gerade Glück, daß ich Dich drauf hinweise, daß Du mal die Rechtschreibung Deiner Signatur überprüfen solltest:


Ich frage mich jeden Tag, was ein Leben wert ist, wenn man es mit einer Fingerbewegung auslöschen kann!!!

:wink:
Heut debug' ich,
morgen brows' ich
und übermorgen caste ich die Königin auf int.

Benutzeravatar
BlackMind
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 18.12.2006 - 23:47
Wohnort: Katakomben von Buchheim

19.12.2006 - 15:53

Glück ist, wenn man aus dem 13.Stock fällt und mit dem Auge am nagel hängen bleibt.

Pech hingegen isses, wenn der Nagel schon besetzt is :lol:

guut guut der ist alt, ich weiß, aber ich konnt's mir nicht verkneifen
Bäume statt Bürger

Benutzeravatar
Oh mein Gott
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 270
Registriert: 06.12.2006 - 09:01
Wohnort: Dresden

19.12.2006 - 16:12

Der ist total eklig, weil ich mir dann immer vorstelle, wie sich das anfühlt mit dem Auge an nem Nagel hängenzubleiben. :kotz:
Heut debug' ich,
morgen brows' ich
und übermorgen caste ich die Königin auf int.

Benutzeravatar
BlackMind
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 18.12.2006 - 23:47
Wohnort: Katakomben von Buchheim

19.12.2006 - 16:14

Das ist genauso sich vorzustellen man fährt mit den Zähnen über Sandstein... *Knirsch*
Bäume statt Bürger

Benutzeravatar
Oh mein Gott
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 270
Registriert: 06.12.2006 - 09:01
Wohnort: Dresden

19.12.2006 - 16:18

Ja vielen Dank auch. :) Kannst auch gleich mit den Fingernägeln an der Tafel kratzen, das ist doppelt grässlich... *grusel*
Heut debug' ich,
morgen brows' ich
und übermorgen caste ich die Königin auf int.

Benutzeravatar
BlackMind
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 18.12.2006 - 23:47
Wohnort: Katakomben von Buchheim

19.12.2006 - 16:28

Wenn dir jemand ne Geschichte erzählt oder hässliche Dinge betreffs irgendeinen empfindlichen Körperteils in einem Film vorkommen, spürst du auch mmer so ein widerliches Kribbeln in deinen eigenen Gliedern. Mann stelle sich bspw. vor jemand rupft dir deine Fingernägel aus... du musst unwillkürlich an deine Fingerspitzen fassen um zu fühlen ob sie noch da sind..
Bäume statt Bürger

Benutzeravatar
Oh mein Gott
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 270
Registriert: 06.12.2006 - 09:01
Wohnort: Dresden

19.12.2006 - 16:42

Auch wenn das jetzt ein Fehler sein mag, das zuzugeben, aber ja, mir geht das genauso. Auch gerade eben, als ich das mit den Fingernägeln gelesen hab, mußte ich erstmal kurz meine Finger bewegen und spüren, daß alles in Ordnung ist.
Letztens hat mir erst ne Arbeitskollegin erzählt, wie sie sich beim Teppich verlegen mit dem Messer kurz überm Knie geschnitten hat, so richtig tief, und daß sie dann die Wunde selber genäht hat... (keine Ahnung, in wie fern das stimmt, zuzutrauen wärs ihr) - ich hab mich jedenfalls auf meinem Stuhl gewunden und bin mit meinen Händen ständig über meine Knie gefahren um mich zu vergewissern, daß alles noch dran ist.
Heut debug' ich,
morgen brows' ich
und übermorgen caste ich die Königin auf int.

Benutzeravatar
BlackMind
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 18.12.2006 - 23:47
Wohnort: Katakomben von Buchheim

19.12.2006 - 17:01

Jaaaaa, das ist allerdings sehr wiederlich. Gut ist auch: Finger in der Tür einklemmen. Nicht vorne. Nein, andere Seite, wo sich das Schanier befindet. Mmmh, lecker. Oder Finger in der Brotschneidemaschine. Oder schwerer Hammer auf die Zehen. Oder Nagel im Fuß.... Uääh jetzt wirds mir uzu arg :lol:
Bäume statt Bürger

Benutzeravatar
Oh mein Gott
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 270
Registriert: 06.12.2006 - 09:01
Wohnort: Dresden

19.12.2006 - 17:06

WAAAAARG!!!! Aufhören!!!! *wegrenn*
Heut debug' ich,
morgen brows' ich
und übermorgen caste ich die Königin auf int.

Benutzeravatar
BlackMind
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 18.12.2006 - 23:47
Wohnort: Katakomben von Buchheim

19.12.2006 - 17:08

Mit Nägeln in den Füßen? Geht nicht... Rostige Nägel. Die sind nicht mehr so schön glatt...
Bäume statt Bürger

Benutzeravatar
Oh mein Gott
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 270
Registriert: 06.12.2006 - 09:01
Wohnort: Dresden

19.12.2006 - 17:11

HAHA! Damit bekommst mich nicht, weil das schon wieder zu unrealistisch ist. 8) Da wäre kleine Zehe am Tischbein einhauen viel böser...
Heut debug' ich,
morgen brows' ich
und übermorgen caste ich die Königin auf int.

Benutzeravatar
Samsaveelbaum
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 213
Registriert: 13.12.2006 - 12:16
Wohnort: Katakomben von Buchheim

20.12.2006 - 12:59

Glück ist überall und zu jeder Zeit vorhanden. Es gibt Menschen die es unterbewusst schaffen, ständig auf dieser Welle mitzureiten.
Ander hingegen verfehlen diese immer wieder, Pech!
Ich glaube das man lernen kann diese Kraft zu nutzen.
Wissen Sie, das Einzige was zählt, ist das Ende. Das Ende ist der wichtigste Teil einer Geschichte. Und das hier ist wirklich gut. Es ist perfekt."

Benutzeravatar
Oh mein Gott
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 270
Registriert: 06.12.2006 - 09:01
Wohnort: Dresden

20.12.2006 - 13:56

Samsaveelbaum hat geschrieben:Ich glaube das man lernen kann diese Kraft zu nutzen.

Auf jeden Fall. Zum Beispiel ist meine Kollegin heute hier ständig damit beschäftigt, Grabesstimmung zu verbreiten, weil ihr Arbeitsvertrag zum Ende des Jahres ausläuft. Klar, ist nicht schön, aber ich kann das ja auch nicht ändern, oder? Jedenfalls ist das völlig unnötig, jetzt hier so ne Stimmung zu machen, weil dadurch ändert sich ja auch nichts. Im Gegenteil, man zieht sich nur noch weiter runter.
Sie soll ja jetzt hier nicht auf dem Tisch tanzen, aber zumindest nicht die ganze Zeit so tun, als wäre ich dran Schuld und der Rest der Welt gegen sie.
Statt dessen könnte man sich ja auch auf schönere Dinge konzentrieren und sich davon inspirieren lassen, statt ständig trüben Gedanken nachzuhängen. Wie gesagt, momentan kann sie auch nix ändern.
Heut debug' ich,
morgen brows' ich
und übermorgen caste ich die Königin auf int.

Benutzeravatar
Samsaveelbaum
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 213
Registriert: 13.12.2006 - 12:16
Wohnort: Katakomben von Buchheim

20.12.2006 - 13:59

Wenn sie versuchen würde glücklich zu sein würde die Weltenseele ihr auch die möglichkeit bieten einen neuen Job zu finden.
Sie soll mal nicht jammern, sondern glücklich sein das sie bis jetzt überhaupt nen Job hatte.
Wie gesagt ich kenn Leute die haben ein unverschämtes Glück mit allem was sie im Leben anfangen.
Vielleicht sollte sie mal mit denen nen Mukefuk trinken.
Wissen Sie, das Einzige was zählt, ist das Ende. Das Ende ist der wichtigste Teil einer Geschichte. Und das hier ist wirklich gut. Es ist perfekt."

Benutzeravatar
Oh mein Gott
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 270
Registriert: 06.12.2006 - 09:01
Wohnort: Dresden

20.12.2006 - 15:46


Ich hab ja auch das Gefühl, daß sie die schlechten Dinge geradezu herbei redet. Aber ich hab auch nicht den Mumm bzw. finde es komisch, ihr zu sagen, sie soll positiv denken und wenn sie nur fest daran glaubt, dann bekommt sie nen guten Job.
Ich sitz da mit meiner neuen Stelle und laber Zeug vom Universum und positiv Denken? An ihrer Stelle würde ich mir auch die Faust ins Gesicht rammen!
*seufz*
Ich gehöre ja auch zu den Leuten, die glauben, ihre Gedanken und Gefühle bestimmen ihr Schicksal. Aber dieses Gedankengut habe ich mir selber "erarbeitet", weil ich bereit dazu war.
Bewahrt mich übrigens auch nicht vor einem Stimmungstief, aber im Gesamtbild betrachtet könnte mein Leben nicht besser verlaufen! :D *ganz glücklich*

Ich bin gern auf dieser Welt und Leben macht mir Spaß! :D
Heut debug' ich,
morgen brows' ich
und übermorgen caste ich die Königin auf int.

Benutzeravatar
Samsaveelbaum
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 213
Registriert: 13.12.2006 - 12:16
Wohnort: Katakomben von Buchheim

21.12.2006 - 13:36

@ Oh mein Gott

schlag deiner Kollegin doch mal vor sie soll sich hier im Forum anmelden!
Vielleicht kann sie sich ja von der bitteren Tatsache ablenken wenn sie hier ein bissen rum sucht.

Ich denke aber auch das sie sich nicht viele Gedanken über ihre Zukunft macht, gemacht hat. Den wenn sie jetzt dasitzt edanken schon abgeschlossen was aus ihrem Leben wird. Lieg ich da richtig?
Wissen Sie, das Einzige was zählt, ist das Ende. Das Ende ist der wichtigste Teil einer Geschichte. Und das hier ist wirklich gut. Es ist perfekt."

Benutzeravatar
Oh mein Gott
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 270
Registriert: 06.12.2006 - 09:01
Wohnort: Dresden

21.12.2006 - 13:48


Die hats nicht so mit dem Internet. Außerdem würde sie dann das hier lesen, dann gäbs vielleicht paar auf die Mappe. *g*

Naja, weiß auch nicht. Vielleicht ist sie halt nur wegen dem ganzen Weihnachtsgemache und eben der Ungewissheit bissel schlecht drauf. Heute gehts übrigens wieder...
Heut debug' ich,
morgen brows' ich
und übermorgen caste ich die Königin auf int.

Benutzeravatar
Samsaveelbaum
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 213
Registriert: 13.12.2006 - 12:16
Wohnort: Katakomben von Buchheim

21.12.2006 - 14:04

na wenns schon wieder geht.
Beobachte immer zur Weinachtszeit seltsames verhalten bei Menschen, meist in eine negative, gereizte Stimmung.

Tja auf die Mappe gibts so oder so :wink: allein schon wegen dem Karma...
Wissen Sie, das Einzige was zählt, ist das Ende. Das Ende ist der wichtigste Teil einer Geschichte. Und das hier ist wirklich gut. Es ist perfekt."

Benutzeravatar
Oh mein Gott
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 270
Registriert: 06.12.2006 - 09:01
Wohnort: Dresden

21.12.2006 - 14:35

Karma find ich Reis. Ich mein, ich werde in meinem jetzigen Leben für etwas bestraft, was ich in einem anderen Leben verbrochen haben soll und kann mich nicht mal dran erinnern? Wie bescheuert ist das denn?! Wo bleibt da der Lerneffekt wenn ich gar nicht ralle, worum es geht weil ich ja nix weiß und mir niemand was sagt? Find ich mal voll daneben. Wer sich das ausgedacht hat, hatte auch nicht mehr alle Latten am Zaun... mal ehrlich...

Warum sind die Leute zu Weihnachten eigentlich tendenziell so schlecht drauf? Liegt einerseits sicher daran, daß es pausenlos dunkel ist... Aber das kannst doch noch nicht gewesen sein, oder? Ich mein, wenn ich mit meinem Leben zufrieden bin, kann mich doch ein bissel Dunkelheit nicht so aus der Fassung bringen...
Heut debug' ich,
morgen brows' ich
und übermorgen caste ich die Königin auf int.

Benutzeravatar
Taurhin
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 86
Registriert: 30.12.2006 - 20:00
Wohnort: Terrania City, Terra

03.01.2007 - 13:17

warum die leute um die weihnachtszeit so schlecht drauf sind liegt wohl daran das alles so harmonisch ablaufen soll, und wenn man dann mit biegen und brechen das versucht geschiet meist das gegenteil.

na, der kerngedanke vom Karma ist, wenn ich mich in diesem leben gut benehme, werde ich im nächsten belont (siehe chirstlichen glauben :D)
Alle Kreter sind Lügner. -Epimenides der Kreter-

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

03.01.2007 - 14:16

Taurhin hat geschrieben:... der kerngedanke vom Karma ist, wenn ich mich in diesem leben gut benehme, werde ich im nächsten belont (siehe chirstlichen glauben )
  • Im christlichen Glauben kommt man nach dem Tod in den Himmel (soviel ich weiß).

    ______________________Das war's.

    ___________Nix mit Wiedergeburt (Reïnkarnation)

Benutzeravatar
Taurhin
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 86
Registriert: 30.12.2006 - 20:00
Wohnort: Terrania City, Terra

03.01.2007 - 20:12

der Ferengi hat geschrieben:Im christlichen Glauben kommt man nach dem Tod in den Himmel (soviel ich weiß).

______________________Das war's.

___________Nix mit Wiedergeburt (Reïnkarnation)
Reinkarantion ist für die Hindus ja auch ein fluch anstat ein segen, das ziel ist ist das Nirvana (Paradis).
und da komt man nur rein wen man mehrer leben From wahr.
Alle Kreter sind Lügner. -Epimenides der Kreter-

Benutzeravatar
Adamaro
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 117
Registriert: 29.12.2006 - 21:34
Kontaktdaten:

03.01.2007 - 20:18

Ums genau zu sagen, wird man so lange wiedergeboren, bis man alle Fehler aus seinen vorherigen Leben wieder ausgebügelt hat.

//Edit: Mein 23. Beitrag :shock:
Bild

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

03.01.2007 - 20:54

@ Taurhin
Hast Du nicht geschrieben:
... Karma ist, wenn ich mich in diesem leben gut benehme, werde ich im nächsten belont (siehe chirstlichen glauben ) ...
Das hört sich für mich so an, als gäbe es im christlichen Glauben ebenfalls eine wiedergeburt.( Darum mein Beitrag)

Und warum ist die Wiedergeburt für Hindus ein Fluch, wenn sie doch wissen, das sie im nächsten Leben belohnt werden ?


@ Adamaro
Leider habe ich vergessen, welche Fehler ich in meinem letzten Leben gemacht habe, wie kann ich sie dann jetzt in diesem Leben ausbügeln ?

Anders gefragt:
Hast Du Dich schon mal gefragt, welche Fehler DU in diesem Leben auszubügeln hast ?

Benutzeravatar
Taurhin
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 86
Registriert: 30.12.2006 - 20:00
Wohnort: Terrania City, Terra

03.01.2007 - 21:18

da hab ich mich woll schlecht ausgedrükt, aber du wirst lachen in der Bibel steht wirklich drin Johanes der Täufer der wiedergeborenen Elija ist (Matthäus 17,10-13)

Und warum ist die Wiedergeburt für Hindus ein Fluch, wenn sie doch wissen, das sie im nächsten Leben belohnt werden ?
ich glaub weil das so lange dauert, und jeder in sehen leben einen fehler macht.
Alle Kreter sind Lügner. -Epimenides der Kreter-

Benutzeravatar
Adamaro
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 117
Registriert: 29.12.2006 - 21:34
Kontaktdaten:

03.01.2007 - 21:39

der Ferengi hat geschrieben:Hast Du Dich schon mal gefragt, welche Fehler DU in diesem Leben auszubügeln hast ?
Naja, wir hatten das zwar erst in Reli, aber ich kann mich nicht mehr so genau dran erinnern, ich glaube, man wird je nachdem, wie schlecht das Karma im letzten Leben war, mit Benachteiligungen in diesem Lebem auf die Welt kommen...

Oder? Ich hab wirklich keine Ahnung mehr, wenn ich falsch liege, bitte berichtigen :roll:
Bild

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

03.01.2007 - 22:49

... man wird je nachdem, wie schlecht das Karma im letzten Leben war, mit Benachteiligungen in diesem Lebem auf die Welt kommen...
Wenn ich solche Sätze lese, versuche ich immer diese zu analysieren.
Da ja NIEMAND von uns sagen kann wer, wie oder was wir in unserem letzten Leben waren, wie können wir dann diese Behauptungen aufstellen, daß wir im nächten Leben in irgendeiner Weise benachteiligt wären oder sonst welche Dinge uns erwarten ?

Du kannst auch gerne diesen Satz ausdrucken und mal Deinem Religionslehrer zeigen.
Er wird sicher zu der selben Meinung kommen, das das o.g. Zitat in sich nicht schlüßig ist und daher eine paradoxe Aussage hat.

Benutzeravatar
Adamaro
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 117
Registriert: 29.12.2006 - 21:34
Kontaktdaten:

03.01.2007 - 22:55

Wie gesagt, ich weiss nicht mehr genau, was da genau war.
Wir hatten Vorträge und das Thema kam in einem Vortrag von 2 Mitschülerinnen von mir vor. Man kann nicht wissen, was man falsch gemacht hat, man wird einfach wiedergeboren, ich kenn mich mit dem Glauben jetzt nicht aus, aber ich hab im Fernsehen mal einen Bericht gesehen, wie man Leute in Trance versetzt hat und diese dann etwas erzählten, was sie unmöglich wissen konnten und was mit dem Leben einer längst verstorbenen Person zu tun hatte. Man muss nicht an Wiedergeburt glauben, aber das zeigt irgendwie, dass es sowas doch geben muss. Man hat nur keine wirklichen Erinnerungen daran, oder diese liegen irgendwo vergraben und man kommt nur durch Hypnose oder so an sie heran.
Bild

Benutzeravatar
karakal
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 43
Registriert: 03.01.2007 - 18:35
Wohnort: schweiz

04.01.2007 - 05:35

sowas nennt man rückführung,dabe erfährt man dinge aus einem früheren leben.

und all das leid in diesem leben,hast du verdieht,weil du im vorherigen leben nicht artig warst...

wen du jedoch wüsstest,was du im vorherigen leben schlechtes getan hast,könntest du es ja jetzt mal kurz wieder gut machen,aber da es nicht von innen kommt,were es ein erkaufen des nirvanas,desswegen weisst du nicht was du im vorherigen leben verbrochen hast,naja,so wird das irgendwie behauptet...
Die Ketten spührt nur der,der sich bewegt..

Jelzin
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 14.01.2007 - 00:05

14.01.2007 - 00:09

Für solche Sachen wird unser Gehirn einfach zu wenig genutzt. Eine Lösung bzw. Antwort liegt in weiter Ferne.

http://s1.bitefight.de/c.php?uid=27008

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

14.01.2007 - 16:46

Ich habe doch arge Zweifel an Rückführungssitzungen bei Hypnotiseuren. Im Rahmen einer anderen Thematik hatte ich mal bei einem Psychologen angefragt, der auch Hypnose nutzt, in wie weit Aussagen aus solche Sitzungen zu verwenden sind. Antwort: Mit Vorsicht. Das Unterbewußtsein neigt dazu, Antworten zu geben, die die Erwartungen des Fragenden erfüllen. Mit (für Außenstehende nicht leicht erkennbaren) Suggestivfragen kann ein Hypnotiseur somit jede gewünschte Antwort aus einer Person rauskitzeln.
Ich habe mich auch mal eine Weile mit den diversen Rückführungsberichten befasst; da hats viel Fassade und wenig Inhalt. Die meisten Berichte sind erstunken und erlogen; oder sehr vage und ungenaue Angaben des Hypnotisierten werden im nachhinein konkretisiert wiedergegeben. Sorry Leute, aber da ist nichts dran. Hypnose ist kein ungängiges, der Wissenschaft unbekanntes Instrument. Wäre das "vorherige Leben", so es denn eins gibt, so leicht erkennbar, dann wäre es längst als wissenschaftliche Hypothese anerkannt, oder doch zumindest in der Sparte "interessante Phänomene" als untersuchenswert abgelegt. Es gibt ja auch durchaus entsprechende Forschungen (z.B. im Nahtodbereich); nur leider haben die keine brauchbaren Ergebnisse produziert.

Sofern es so etwas wie ein Leben nach dem Tode gibt - egal wie geartet, Reinkarnation, Himmel & Hölle, rückwärts durch die Zeit leben und wie die Konzepte alle heissen - so existiert derzeit doch leider noch kein sauber dokumentierter Nachweis von so etwas. Subjektive Deutungen gibt es viele, doch mal abgesehen von fehlender Methodik gibt es doch hier viele Wiedersprüch zu bemängeln; christliche Glaubenslehre und Wiedergeburt sind z.B. zwei Dinge die sich ausschliessen.

@Taurhin: Kannst Du mal bitte die "Wiedergeburts-Bibelstelle" mit genauer Quellenangabe zitieren? Sollte ja kein Problem darstellen, die Bibel ist weitflächig und in vielen Sprachen kostenlos im Internet verfügbar.

ciao

JM

BildZum Beispiel hier:Bild
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Taurhin
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 86
Registriert: 30.12.2006 - 20:00
Wohnort: Terrania City, Terra

14.01.2007 - 17:45

natürlich :)
Matthäus 17,10-13

10Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: Warum sagen denn die Schriftgelehrten, zuerst müsse Elia kommen? 11Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Elia soll freilich kommen und alles zurechtbringen. 12Doch ich sage euch: Elia ist schon gekommen, aber sie haben ihn nicht erkannt, sondern haben mit ihm getan, was sie wollten. So wird auch der Menschensohn durch sie leiden müssen. 13Da verstanden die Jünger, daß er von Johannes dem Täufer zu ihnen geredet hatte
dieser Text legt nah das Johanes der Täufer der wiedergeborner Elia ist
Markus 8, 27-30
27Und Jesus ging fort mit seinen Jüngern in die Dörfer bei Cäsarea Philippi. Und auf dem Wege fragte er seine Jünger und sprach zu ihnen: Wer sagen die Leute, daß ich sei? 28Sie antworteten ihm: Einige sagen, du seist Johannes der Täufer; einige sagen, du seist Elia; andere, du seist einer der Propheten. a 29Und er fragte sie: Ihr aber, wer sagt ihr, daß ich sei? Da antwortete Petrus und sprach zu ihm: Du bist der Christus! 30Und er gebot ihnen, daß sie niemandem von ihm sagen sollten
und hier stehet das die leut ihn nicht für Jesus halten, sonder zb für Elia :shock:

so viel ich weis kommnt man nach der Jüdichen tratition erst nach den Jüngsten Gericht in den Himmel

ps Danke an den mod hat mir viel arbeit erspart :D
Alle Kreter sind Lügner. -Epimenides der Kreter-

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

14.01.2007 - 20:02

Tut mir leid, aber da steht nichts von einer Reinkarnation... vielleicht, wenn man die Texte umbiegt und uminterpretiert. Die These einer christlichen Reinkarnationslehre wird jedenfalls von keinem Religionswissenschaftler getragen. Die Bibel ist ein Sammelsurium von Geschichten und Erzählungen, man findet so einiges darin, wenn man sucht. Reinkarnation gehört aber nicht dazu ;)

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Kaplan
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 27.01.2007 - 07:23

27.01.2007 - 08:02

Glück hat man dann gefunden wenn man est nicht sucht.
Illusionen sind Tatsachen, die den Tatsachen nicht entsprechen.

Benutzeravatar
Oki
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 177
Registriert: 05.02.2007 - 10:02
Wohnort: Wesel

Hallo

13.02.2007 - 10:19

Glück hängt nicht davon ab was man hat oder wer man ist,
sondern es ist das was man darüber denkt.

wahres Glück findet wir in unserem Denken darüber.

Jesus über vergangene Inkarnationen: "Heute, wenn ihr euer Ebenbild seht, freut ihr euch. Wenn ihr aber eure Bilder seht, die vor euch geworden sind, wie viel werdet ihr ertragen?" (Thomasevangelium, Vers 84)
http://www.theologe.de/theologe2.htm

Und auch in der Bibel sind Stellen zu finden die man durchaus so verstehen kann:
"Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, daß jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen. Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Kann er denn wieder in seiner Mutter Leib gehen und geboren werden? Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, daß jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen. Was vom Fleisch geboren ist, das ist Fleisch; und was vom Geist geboren ist, das ist Geist. Wundere dich nicht, daß ich dir gesagt habe: Ihr müßt von neuem geboren werden. Der Wind bläst, wo er will, und du hörst sein Sausen wohl; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er fährt. So ist es bei jedem, der aus dem Geist geboren ist." (Joh 3,3-8)
Pythagoras,Platon und Sokrates glaubten auch an die Wiedergeburt.
So gesehen ist Jesus ja auch wiederauferstanden.

Niemand kann beweisen das es Reinkarnation wirklich gibt.
Es gibt aber auch Niemanden der das Gegenteil beweisen kann.
Es ist eine Sache des Glaubens,so wie der Glaube an einen Schöpfer.

Wir sollten uns aber bewusst machen das ohne Glauben garnichts geht.
Der Glaube wird ermöglicht durch unser Denken.
Denken können wir weil wir Bewusstsein haben.
Ohne Bewusstsein ,
Glaube und Vorstellungskraft die aus Bewusstsein entspringen ,
wäre es für die Menschheit nicht möglich schöpferisch zu sein und Visionen wahr werden zu lassen.
Oder eines Tages Erkenntnis zu erlangen.
Über Glück,Sinn des Lebens und die Frage der Reinkarnation.
Wer glaubt,
der weiss auch das es Reinkarnation gibt.

Lg Oki
Mit Fanatikern zu diskutieren ist wie Seilziehen mit einer Mannschaft,
die ihr Seilende um einen Baum gebunden hat.

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

13.02.2007 - 10:50

Ist Dir beim Durchlesen Deines Beitrags aufgefallen, daß er nur ca.5% des Themas enthält ?

Die restlichen ca.95%, beinhalten ein VÖLLIG anderes Thema.
Weder Dein Zitet von Jesus, noch die griechischen Gelehrten gehen auf das Thema Glück ein.

Mit Bitte um Kenntnisnahme.

Benutzeravatar
Oki
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 177
Registriert: 05.02.2007 - 10:02
Wohnort: Wesel

Hi

13.02.2007 - 11:19

@ Ferengi

Du hast ja Recht.

Die letzten Seiten und Beiträge aber befassen sich zu 100% mit dem Thema Reinkarnation.

Zumindest bin ich einer der Wenigen die auf das eigentliche Thema " Glück" überhaupt noch eingegangen sind...

Irgendwie hängen solche Themen immer ein wenig zusammen.

Gruss Oki
Mit Fanatikern zu diskutieren ist wie Seilziehen mit einer Mannschaft,
die ihr Seilende um einen Baum gebunden hat.

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

13.02.2007 - 11:44

Also - Glauben, Reïnkarnation und Glück, sind drei große Themenbereiche, die aber untereinander nichts zutun haben.

Zum Glauben haben wir ja eine eigene Kategorie, in der auch die Reïnkarnation mit einfließt.

Wie kannst Du dann sagen, daß Glück irgendwie zu den beiden anderen Themen gehört ?
Ich kann nicht an Glück glauben, sondern ich kann Glück haben. Das ist doch keine Glaubensfrage.

Ich - als Realist und deshalb absoluter Ungläubiger - habe auch schon das eine oder endere Mal Glück gehabt. Ergo kann es auch nichts mit Glauben und schon gar nichts mit Reïnkarnation zu tun haben.

Benutzeravatar
Templerin
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 10
Registriert: 12.02.2007 - 20:45
Wohnort: Geheime Burg, die ihr ja doch nie findet

13.02.2007 - 18:17

ich glaube jeder hat sein eigenes glück und deswegen kann man es nicht definieren. für einige sind schöne momente glück, die für andere bedeutungslos sind.
glück hängt also immer von der person ab und vom leben der personen
"Ich bin der Tempelmeister und ich werde den Gral mit meinem Leben beschützen!"
[schild=11 fontcolor=4B0082 shadowcolor=8B0000 shieldshadow=1]Welcome[/schild]

[RBX]
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 16.02.2007 - 21:14
Wohnort: DTSTG

16.02.2007 - 21:37

Glück ist meiner Ansicht nach stark subjektiv: wenn jemand denkt er ist glücklich dann ist er glücklich - auch wenn es dieser Person objektiv betrachtet total mies geht. Genauso umgekehrt: Jemand dem es objektiv betrachtet sehr gut geht, und daher eigentlich glücklich sein sollte ist dennoch unglücklich wenn er glaubt unglücklich zu sein.
Dieser Gedanke kommt im wesentlichen aus der Theorie der Autosuggestion und der Ninjutsu-Meditation. Hab es mal so formuliert wie ich diesen Gedanken verstehe.



Zurück zu „Mythen und Legenden - Mystische Wesen und Sagen“