Bomber mit scharfen Atombomben...

Hier kann nach Lust und Laune über allerlei Dinge (außerhalb von Area 51) gepostet werden.


depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

Bomber mit scharfen Atombomben...

05.09.2007 - 23:43

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 31,00.html



Wenn der Fehler einer Person so etwas aus lösen kann dann muss die USA aber mal gehörig aufpassen.
Will garnicht wissen was passieren könnte wenn da n Fehler absichtlich oder nicht passiert wäre...
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

05.09.2007 - 23:55

So etwas darf einfach nicht passieren.
Unglaublich. Die Bürger haben bestimmt ein gutes Gefühl, wenn Sie wissen dass B-52 Bomber mit scharfen Atombomben über sie hinwegfliegen.

Wie verhält sich eine Atombombe eigentlich bei einem Absturz, also ohne Zündung?
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

05.09.2007 - 23:56

Was bedeutet "scharf" in dem Zusammenhang?

Daß sie unter den Tragflächen hingen bedeutet ja nicht, daß sie auch explosionsbereit gewesen wären, oder daß sie hochgegangen wären wenn sie sich aus irgendwelchen Gründen von den Tragflächen gelöst hätten. Der Zündmechanismus ist nämlich meines Wissens nach u.a. aus sicherheitsrelevanten Gründen wesentlich komplizierter gebaut.

Gefährlich wäre es, wenn jemand der im Besitz der Codes war, die Bombe vor dem Verladen "scharf" also explosionsbereit gemacht hat und sie dann erst an die Tragflächen schrauben ließ. Vorstellen kann ich mir das aber nicht, weil man einerseits mit derartigen Codes nicht gerade hausieren geht und anderseits scharfe Bomben, die ja doch nicht abgeworfen werden, niemandem etwas genutzt hätten.

Insofern würde ich also sagen, daß das zwar ein im wörtlichen Sinn unheimlicher Fall von Schlamperei war, der aber letztlich nicht so gefährlich war, wie das Wort "Atombombe" zuerst vermuten läßt.

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

05.09.2007 - 23:58

Braucht es nicht zwei Personen um eine Atombombe scharf zu machen?

Meine mal gehört zu haben, das man so eine Regel einführte, nachdem sich ein Offizier der Selbstmord begehen wollte in einem Atomwaffenlager eingesperrt hatte.

Naja, sind ist ja schon ein paar Atombömbchen verloren gegangen. Zum Glück ist es ja doch nicht so einfach, so ein Ding hochgehen zu lassen.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

06.09.2007 - 00:10

Area 51 hat geschrieben:Wie verhält sich eine Atombombe eigentlich bei einem Absturz, also ohne Zündung?
Eine normale Atombombe wird normalerweise über dem Boden gezündet, weil sich dadurch die Zerstörungskraft erhöht. D.h. die Bombe wird aus dem Flugzeug geschmissen, fällt an einem Fallschirm nach unten, damit der Bomber noch genug Zeit hat weg zu kommen und ein Höhenmesser registriert dabei die Höhe. Stellt der Höhenmesser fest, daß die Bombe meinetwegen 500 Meter erreicht hat, gibt er ein Signal an den Zündmechanismus des konventionellen Sprengstoffs. Der detoniert dann und preßt das Spaltmaterial je nach Konstruktionsprinzip in eine bestimmte Form wodurch die nukleare Kettenreaktion ausgelöst wird.

Das funktioniert aber nur wenn die einzelnen Komponenten (Höhenmesser, Zünder usw.) auch aktiviert also scharf waren. Dafür sind in der Tat normalerweise mehrere Personen mit seperaten Codes notwendig. Wahrscheinlich ist es sogar noch komplizierten um versehentliche Zündungen mit höchstmöglicher Sicherheit ausschließen zu können.

Eine nicht aktivierte Bombe, die also nicht scharf ist, fällt aus dem Flugzeug zum Boden und macht beim Aufprall *klonk*. Das wars aber auch. Keine Explosion. Mag sein, daß dabei je nachdem ob sie durch den Fallschirm gebremst wurde (der wahrscheinlich in jedem Fall aufgeht) das Gehäuse beschädigt wurde, aber daß die Kammer mit dem Spaltmaterial oder dem konventionellen Sprengstoff beschädigt wird, kann ich nicht wirklich glauben.

Eine Zündung durch kinetische Energie käme theoretisch mit kleiner Wahrscheinlichkeit in Frage, weil es einige konventionelle Sprengstoffe gibt, die auf Schläge, Erschütterungen usw. reagieren. In Atomwaffen wird man aber sicherheitshalber inerte Sprengstoffe verwenden, wiederum deshalb weil ansonsten schon einfache Verladeaktionen ein Risiko wären.

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

06.09.2007 - 02:52

Ja, eigentlich sind alle verwendeten Sprengstoffe (auch die in konventionellen Bomben) inert, das heißt ohne Zünder tut sich nichts.

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

06.09.2007 - 11:01

Eine Gefahr ging sicher nicht von den Bomben aus. Aber trotzdem stellt sich die Frage wie sowas passieren kann? Stehen echte Sprengköpfe etwa neben Dummybomben? So in nem Schuppen neben der Startbahn und der Azubi hat die falsche auf den Rollo gestellt?

Ein echter Sprenkopf steht doch nicht so in der Gegend rum und kann ohne weiteres einfach abgeholt werden? Und diese Dummybomben werden doch auch beschriftet sein? Vielleicht hab ich auch nur falsche Vorstellungen...

ChillKing
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 199
Registriert: 08.08.2007 - 14:37

06.09.2007 - 11:06

ich kann da nur sagen:

typisch america ^^

und :
wenn es tatsächlich so ein "großer" fehler war, hätte die regierung niemals etwas an die öffentlichkeit gehen lassen.
"Wir werden reingeboren in diese kranke Welt, in der man dich, wenn du gegen das Kranke kämpfst, für den Kranken hält."

"Was für ein Mann ist ein Mann, der nicht die Welt verbessert?"

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

20.10.2007 - 10:48

na ja ich grab ihn dann auch mal wieder aus...

die story geht weiter dafür aber na ja im positiven sinne^^

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 41,00.html
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

20.10.2007 - 11:40

Vielleicht ist die Aktion einfach nur inszeniert?

Nach X-vielen Jahren lassen die erstmals wieder nen Bomber mit Kernwaffen steigen und dann sollen die Dinger auch noch scharf gewesen sein.

Sieht mir irgendwie wie eine Nachricht Richtung Russland aus. Russland war ja in den letzten Monaten immer wieder in den Schlagzeilen (Kernwaffenaufrüstung, Vakuum-Bombe, permanente Atom-Bomber-Flüge)

Vielleicht wollten sie nur sagen "Egal, was ihr macht, wir haben immernoch die Meisten"

[Nachtrag:] Vielleicht noch zu erwähnen, auf manchen Internetseiten kursiert das Gerücht die Bomben seien Richtung Iran unterwegs gewesen und die Aktion sei wegen Oppositioneller in den eigenen Reihen aufgeflogen.

Benutzeravatar
Mad Mike
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 69
Registriert: 02.09.2007 - 23:08
Wohnort: Niedersachsen

20.10.2007 - 17:54

Könnte mir auch gut vorstellen das es sich um eine Showaktoin handelt.Vonwegen wir sind jederzeit bereit.Das mit dem Iran erscheint doch eher unglaubwürdig.Ich denke nicht das es zum Krieg gegen den Iran kommen wird.Das wird sich nach dem Irakdisaster kein Präsident so leicht mehr trauen.
Aika Multaa Muistot

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

21.10.2007 - 00:44

Wozu Show?

Ist doch wohl jedem Statt der Welt bekannt das die Amis über Atomwaffen verfügen..
Und er Fall ist eher eine Blamage als eine Demonstration.

"Wartet auf die Nachricht, idem Verschwörunstheoretiker im Fall des gegen den Wind pissens eine Verschwörung entdecken"
:roll:

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

21.10.2007 - 09:23

Also ich muss Harald zustimmen.
Wenn das eine SHow wäre dann ist das "mächtigste" Land der Welt aber siher tief gefallen.
Und dazu der ganze Aufwand. Ich mein die mussten über 70 Offiziere oder Mtarbeiter entlassen.
Klar sowas kann man auh faken aber bei dem Trubel forschen n paar Jornalisten auch sicher etwas besser nach und wenn die da Ungereimtheiten finden würden dann Gute Nacht Amerika^^
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

21.10.2007 - 13:55

Selbst bei einem Flugzeugabsturz würde eigentlich nicht viel weiter passieren, denn erst wenn Gezündet wird, dann hat man ja bekanntlich die Probleme. Bei einem "normalen" absturz einer Atombombe passiert nichts, vllt ein klein bisschen Radioaktivität aber dürfte keine größeren Probleme geben. Sonst würden ja bei den ganzen U-Boot-Unglücken die es im kalten Krieg mit den Atomraketen gab auch größeren Schaden geben. Den ist aber nicht so, es liegen teilweise sogar noch heute, wenn meine Informationen richtig sind, Atomraketen auf dem Meeresgrund.

erklärbär
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 25
Registriert: 20.04.2008 - 18:14
Wohnort: Niedersachsen

24.08.2008 - 11:32

Hmm das stimmt nicht ganz...
Über Spanien sind mal zwei amerikanische Fluegzeuge zusammengestoßen und abgestürzt. Eins davon hatte mehrere Atombomben an Bord. Mindestens eine Bombe ist beim Aufschlag auseinandergebrochen. Die Ganze Gegend war mit spaltbarem Material verseucht. Dort musste die oberste Erdschicht abgetrgen werden.[/quote]

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

24.08.2008 - 19:50

Explodieren kann so eine Bombe jedenfalls nicht - das ist nicht drin. Kernspaltung- oder Fusion ist ja etwas, das im Grunde genommen ständig passiert - nur eben jedes 10^20te Atom pro Stunde oder so. Die Wahrscheinlichkeit, das irgendein Gegenstand einfach so eine Atomexplosion erzeugt ist ungefähr so hoch, wie die Wahrscheinlichkeit, das eine Atombombe durch den Aufprall explodiert. Warum?

Das hängt mit dem Zündmechanismus zusammen. Im Physikunterricht in der Schule lernt man, das man für eine Atomexplosion lediglich eine kritische Masse benötigt. Radioaktive Stoffe senden meist Protonen aus, die auf andere Kerne treffen, die brechen und dabei weitere Protonen freigeben, die weitere Kerne treffen usw. Die Theorie, die wir aus der Schule kennen, besagt, das ich das Zeug lediglich auf einen Haufen packen muß und dann *BUMM*.

Tatsächlich würde das nicht funktionieren. Es gäbe höchstens ein *PUFF* und der Kram würde sich über die Landschaft verteilen. Sozusagen eine Miniexplosion, die einen minimalen Teil des radioaktiven Materials spalten würde. Der Rest würde durch die Explosion verteilt.

Um nun zu einer echten Explosion zu kommen, könnte man sich so arrangieren, das man zwei Röhren nimmt - ein paar meter lang - und sie an einem Ende zusammenfügt, so das man ein relativ großes V erhält. Oben in die beiden Enden wird das radioaktive Material gefüllt. Und konventioneller Sprengstoff. Wird dieser Sprengstoff gezündet, rast das radioaktive Material mit extrem hoher Geschwindigkeit die Röhre runter und trifft sich unten im V. Durch den durch die Initialexplosion ausgelösten Druck hält das Material trotz Explosion zusammen - und dann erst macht es *BUMM*.

ciao

JM

PS: Liebe Kinder, probiert das nicht zuhause...
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

erklärbär
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 25
Registriert: 20.04.2008 - 18:14
Wohnort: Niedersachsen

25.08.2008 - 00:19

Ich glaub ich habe vor kurzem noch auf wikipedia gelesen wie Atombomben gebaut sind. Man unterscheidet zwischen mindestens zwei unterschiedlichen Mechanismen. Die eine Möglichkeit ist das zwei unterkritische Masse explosionsartig zusammengefügt werden. Der andere ist eine Verdichtung spaltbaren Materials durch viele Explosionen um mehrere Segmente, dies wird als Implosionsmethode bezeichnet.
Bei einem Unfall ist die Gefahr einer Nuklearen Verseuchung immer gegeben.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

25.08.2008 - 00:57

erklärbär hat geschrieben:Ich glaub ich habe vor kurzem noch auf wikipedia gelesen wie Atombomben gebaut sind. Man unterscheidet zwischen mindestens zwei unterschiedlichen Mechanismen. Die eine Möglichkeit ist das zwei unterkritische Masse explosionsartig zusammengefügt werden. Der andere ist eine Verdichtung spaltbaren Materials durch viele Explosionen um mehrere Segmente, dies wird als Implosionsmethode bezeichnet.
http://www.rea51.de/fpost4060.html#4060
Bei einem Unfall ist die Gefahr einer Nuklearen Verseuchung immer gegeben.
Theoretisch ja, wenn der Bombenkörper beschädigt und spaltbares Material freigesetzt wird.
Allerdings meine ich gelesen zu haben, daß Atombomben absichtlich dergestallt konstruiert werden, daß ein "Aufplatzen" des Gehäuses auch dann ausgeschlossen ist, wenn die Bombe durch irgendeinen Unfall unabsichtlich vom Flugzeug fällt und dabei ihre Endgeschwindigkeit im freien Fall erreicht.

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

25.08.2008 - 23:50

Ja und selbst wenn zersplittert eventuell das verwendete Uran oder Plutonium, das würde die Absturzstelle lokal verseuchen, aber paar hundert Meter weiter wärs schon wieder harmlos da rumzustehen.



Zurück zu „Off-Topic“