Natascha K. Entführung

Hier kann nach Lust und Laune über allerlei Dinge (außerhalb von Area 51) gepostet werden.


Benutzeravatar
Jennifer
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 256
Registriert: 08.10.2005 - 16:17

Natascha K. Entführung

06.09.2006 - 15:54

Heute Abend wird es erstmals ein Interview mit Natascha K. geben, die als Zehnjährige entführt wurde.

Sie will dabei über die Jahre im Verlies ihres Kidnappers berichten.

Die Rechte hat sich ORF gesichert.

Wen es interessiert, heute Abend auf ORF 2 um 20.15 Uhr

oder auf RTL um 21.15 Uhr.

nele3110
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 11
Registriert: 15.09.2006 - 08:38

15.09.2006 - 09:20

Ich glaube die ganze Sache ist doch auch nur Fake! Niemand kann sich nach solanger "Gefangenschaft" so schnell wieder erholen und darüber so locker sprechen! Und zumal sie ja auch wirklich gebildet ist, ich kann mir nicht vorstellen das ihr Entführer ihr das alles beigebracht hat!

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

15.09.2006 - 14:00

Kampusch hatte zugang zu Radio und Printmedien, ist es da so sehr verwunderlich das sie über ein Sprachvermögen vergleichbar mit einer Radiomodoratorin verfügt? (Jeder passt sich der Gesellschaft an in der er lebt, Kampuschs Gesellschaft waren mehr oder weniger die Medien)

Ich finde es immer wieder merkwürdig wenn Menschen sagen wie sich andere Menschen in Ausnahmesituationen verhalten müssten. Es gibt Dinge wie das Stockholm-Syndrom die einem helfen solche Situationen halbwegs unbeschadet (ohne größere Traumata) zu überstehen.

Ich glaube das der Fall Natascha Kampusch ein realer Fall ist.

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

15.09.2006 - 23:47

Das glaub ich auch das das ein realer Fall ist. Entführungsopfer bauen oft eine extreme Bindung zu dem Entführer auf deshalb hat sie ja uach um den Selbstmord des Entführers getrauert.

Und ich denke das Trauma hat sie, nur es wird sicher erst später in Erscheinung treten z:B. wenn sie einmal eine eigene Beziehung haben will zu einem Mann !!
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

19.09.2006 - 11:27

Naja mich hat es schon gewundert, wie nach so einer langen Zeit jemand so gut sprechen kann und sich "gesellschaftsfähig" verhält.

Aber in diesem Fall muss ich auch ganz klar sagen, dass hat nix mit Verschwörungstheorien zu tun, sondern war ein realer Fall.
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

kleiner punker
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 25
Registriert: 18.09.2006 - 13:30

19.09.2006 - 12:07

ich weis net ob ich es glauben soll oder nicht
wär nett wenn man mal irgendwas googelt was damit zu tun hat das sie entführt wurde ^^
wenns da was gibt was so alt is wärs möglich das es echt ist

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

19.09.2006 - 13:16

Ich denke auch nicht das es gefaked ist. Immerhin hat sich ihr Entführer ja umgebracht und für einen Joke wäre das wohl ein ziemlich hoher Preis. Und so verwunderlich finde ich es nicht das sie so gefasst war. Die menschliche Psyche ist zu ausserordentlichen fähig und sie wird sich wohl mit der Zeit an das Leben gewöhnt haben.

nele3110
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 11
Registriert: 15.09.2006 - 08:38

20.09.2006 - 11:57

ich finde das nur alles etwas verwunderlich... das mit dem entführer ist aber ein gutes arrgument!

Benutzeravatar
Herti
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 157
Registriert: 19.09.2006 - 11:28
Wohnort: Ab März 07 obdachlos in Heilbronn

01.10.2006 - 15:34

ich finde es lächerlich, dass da jetz ein film drüber gedreht werden soll.
klar, es is ein aussergewöhnlicher entführungsfall. aber wer will da schon nen film drüber sehen, ausser leute, die potenzielle entführer oder kinderschänder sind und sich davon n paar ideen erhoffen?
[schild=6 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Herti 4 President[/schild]

apfelsaft
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 35
Registriert: 21.09.2006 - 01:04

02.10.2006 - 00:59

Das muss ich aber auch sagen die sollten wahre sachen nicht noch verfilmen.


Aber ich muss auch sagen was man in den Medien so minbekommt ist eh nur ein bruchteil von dem was wirklich alles passiert.

Meine wenigkeit hat einen Kumpel im MEK(Mobiles Einsatz Komando) und wie oft Sie dieses Jahr jemanden befreit haben oder einen Bankraub vereitelt bzw den täter gefasst haben ist echt der hammer.

Genauso habe ich heute gelesen das Die Geldfälscher aus Caput bei Potsdam bzw die Bande nun verurteilt sind. die stehen doch nur im der PResse weil das einer wind bekommen hatte.

mein Kupel hatte war dieses Jahr an Drei Festnahmen beteiligt wo die drei Geldwäscherbanden ausghoben haben also wo steht was ueber die anderen beiden banden in der Presse oder in den Medien allgemein???




Aber wieder zu Natascha K. das ist auf jeden fall Real.

das einzigste was ich persönlich komisch finde ist warum nach zehn jahren erst der versuch mit dem zellel und nicht schon früher irgend etwas?

mfg
apfelsaft
--- das jungfernHÄUTchen, ist die HAUT, die abHAUT wenn die vorHAUT zuHAUT ---

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

11.02.2012 - 10:59

Der Selbstmord von Entführer Wolfgang Priklopil scheint inszeniert worden zu sein.

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer ... --12947380

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

16.02.2012 - 15:08

Obwohl es für Kampusch sicher absoluter Horror ist, dass die Geschichte nicht zur Ruhe kommt und ich ihr die Ruhe ja gönnen würde, die Geschichte, welche die Zeitung "20 Minuten" aus Züirch momentan publiziert ist höchst interessant und sehr lesenswert.

Ihr findet die bisherigen Artikel hier:

http://www.20min.ch/kampusch/story/26475417
http://www.20min.ch/kampusch/story/19110824
http://www.20min.ch/kampusch/story/19942207
http://www.20min.ch/kampusch/story/20144363

Weitere 8 Artikel erscheinen in den nächsten Tagen hier:

http://www.20min.ch


Für alle, die 20 Minuten nicht kennen, dazu soviel:

20 Minuten ist eine sogenannte Pendlerzeitung, das heisst die Zeitung wird von Montag bis Freitag gratis an Bahnhöfen etc verteilt.

Es ist die auflagenstärkste Zeitung der Schweiz mit den meisten Lesern.

Wie der Name schon sagt, 20 Minuten reichen um das Blatt von hinten bis vorne durchzulesen.

Die Zeitung ist bis jetzt noch nie grossartig mit Recherche-Journalismus aufgefallen. Präsentiert wird hauptsächlich Kurzfutter, Agenturmeldungen, Zusammenfassungen des Weltgeschehens etc. Die Zeitung ist unterhaltsam, gut gemacht, gibt einen guten Überblick über aktuelle News, aber für gewöhnlich ohne Hintergrundberichte, ohne Primeurs etc.

Warum 20 Minuten nun im Fall Kampusch als Enthüllungszeitung auftritt weiss ich nicht. Auch ist mir völlig schleierhaft, warum ausgerechnet die "Kurzfutter"-Redaktion von 20 Minuten aus Zürich zu den anscheinend umfangreichen Informationen aus Österreich und im speziellen aus Wien gekommen ist.

Trotzdem: Die Artikel scheinen gut recherchiert. Wer sich ein bisschen für den Fall interessiert MUSS diese Artikel lesen. Sie unterlegen bis jetzt ziemlich eindrücklich die ja schon lange vorhandende Theorie, dass da nicht nur ein Täter im Spiel war. Und falls mehrere Täter vorhanden sind, dann wohl keine "unbedeutenden" Leute, sondern Leute mit Macht.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

16.04.2013 - 16:09

Gemäss Untersuchungsbericht des FBI und BKA alles nur Schall und Rauch.
Priklopil ist Einzeltäter; kritisiert wird nur die schlampige Ermittlungsarbeit.

MathiasD
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 01.11.2013 - 08:48

01.11.2013 - 09:26

Ich denke, dass dies etwas von einer großen Verschwörung ist. Meine persönliche Meinung.
Befolgen Sie die besten Lern-Center aus Spanien, Großbritannien, Überall auf der Welt. Wir sind die besten. Sprachreise spanien

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

09.11.2013 - 11:52

Nicht nur der Selbstmord des Entführers wurde wohl inszeniert - auch Chefermittler Kröll hat sich wohl nicht selbst umgebracht.

Gerichtsmediziner widerspricht der Selbstmord-Theorie.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/f ... 32107.html



Zurück zu „Off-Topic“